EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

42v Lion 2A Ladegerät mit 12 Volt 2 Ampere ersetzen

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - 42v Lion 2A Ladegerät mit 12 Volt 2 Ampere ersetzen

Goto page 1, 2, 3  Next


Guest

Sun Apr 12, 2020 1:45 pm   



Ich habe gelesen dass man Lithiumbatterien auf keinen Fall mit zu viel Volt laden darf da sie sonst vielleicht brennen oder so. Ist es umgekehrt möglich? Bzw sinnvoll?. Mein Solarpanel Powerbox kann 12 Volt 2 Ampere Ausgänge .
Da der 240 Volt Wandler leider eine rechteckspannung aufweist suche ich eben noch nach Anwendungsfälle und dachte so ein Fahrrad Akku wäre doch eine super Sache damit zu laden


Guest

Sun Apr 12, 2020 2:45 pm   



On Sunday, 12 April 2020 14:34:12 UTC+2, sl5soft...@gmail.com wrote:
Quote:
Ich habe gelesen dass man Lithiumbatterien auf keinen Fall mit zu viel Volt laden darf da sie sonst vielleicht brennen oder so. Ist es umgekehrt möglich? Bzw sinnvoll?. Mein Solarpanel Powerbox kann 12 Volt 2 Ampere Ausgänge .
Da der 240 Volt Wandler leider eine rechteckspannung aufweist suche ich eben noch nach Anwendungsfälle und dachte so ein Fahrrad Akku wäre doch eine super Sache damit zu laden


Ich hab gerade noch ne Idee:

Die vorliegende Power Station hat zwei
DC Outputss: 12V / 10A (100W Max).

Vielleicht kann man die in ne Reihenschaltung legen? Dann hätte man immerhin 24 Volt?

Das E-Fahhrad Ladegrät nennt sich ja:
42V 2A Li-Ion Akku Batterie Ladegerät

Vielleicht nicht zu empfehlen, wenn ich das richtig verstehe:

https://cleantechnica.com/2018/08/26/the-secret-life-of-an-ev-battery/

Der Artikel ist genial! Der wichtigste Satz ist IMHO diese Aussage von
Tesla:
"Avoiding very high and very low states of charge. Voltages over
4.15V/cell (about 95 percent state of charge [SOC]) and voltages below
3.00V/cell (about 2 percent SOC) cause more stress on the insides of the
cell (both physical and electrical). Avoiding very high charge rates.
Charging faster than about C/2 (two hour charge) can reduce the cell’s
life." ( https://www.mikrocontroller.net/topic/473895#5835641 )




Komplette technische Daten der (solar gespeisten) Power Station:

BEAUDENS Portable Power Generator 166Wh Power Station with 2000 Cycles, Powered by Safer Lithium Iron Phosphate Battery
SPECIFICATIONS
Battery: LiFePO4
Capacity: 166Wh
Lifecycles: 2000 Cycles
DC Input: 14.8V / 3A (45W)
AC Output: 230V/50Hz(150W)
DC Outputs(2): 12V / 10A (100W Max)
USB Output(3): 1*QC 3.0(18W) , 2*Auto 5V / 2.4A

Wilhelm Ernst
Guest

Sun Apr 12, 2020 8:45 pm   



Am Sun, 12 Apr 2020 06:18:55 -0700 (PDT)hat sl5softwarelab_at_gmail.com
geäußert:

Quote:
On Sunday, 12 April 2020 14:34:12 UTC+2, sl5soft...@gmail.com wrote:
Ich habe gelesen dass man Lithiumbatterien auf keinen Fall mit zu viel Volt laden darf da sie sonst vielleicht brennen oder so. Ist es umgekehrt möglich? Bzw sinnvoll?.


Na klar kannst Du sie anzünden, nur damit kommt keine kleinere Spannung
heraus... :-)

> Mein Solarpanel Powerbox kann 12 Volt 2 Ampere Ausgänge .

Haben? Bekommen? Werden? Sein?

>> Da der 240 Volt Wandler leider eine rechteckspannung aufweist suche ich eben noch nach Anwendungsfälle und dachte so ein Fahrrad Akku wäre doch eine super Sache damit zu laden

Welcher Wandler wandelt hier 240V?
Quote:

Ich hab gerade noch ne Idee:

Die vorliegende Power Station hat zwei
DC Outputss: 12V / 10A (100W Max).

Vielleicht kann man die in ne Reihenschaltung legen? Dann hätte man immerhin 24 Volt?


Hätte, hätte, Fahrradkette...

Quote:
Das E-Fahhrad Ladegrät nennt sich ja:
42V 2A Li-Ion Akku Batterie Ladegerät


Nein, das ist ein Irrtum!
Richtig ist: Es wird so genannt.
Dieses arme Ladegerät schweigt vor Scham.

Quote:
Vielleicht nicht zu empfehlen, wenn ich das richtig verstehe:

https://cleantechnica.com/2018/08/26/the-secret-life-of-an-ev-battery/

Der Artikel ist genial! Der wichtigste Satz ist IMHO diese Aussage von
Tesla:
"Avoiding very high and very low states of charge. Voltages over
4.15V/cell (about 95 percent state of charge [SOC]) and voltages below
3.00V/cell (about 2 percent SOC) cause more stress on the insides of the
cell (both physical and electrical). Avoiding very high charge rates.
Charging faster than about C/2 (two hour charge) can reduce the cell’s
life." ( https://www.mikrocontroller.net/topic/473895#5835641 )


Der Herr Tesla ist 1943 verstorben und kannte noch keine Li-Ion-Akkus.

Quote:
Komplette technische Daten der (solar gespeisten) Power Station:
BEAUDENS Portable Power Generator 166Wh Power Station with 2000 Cycles, Powered by Safer Lithium Iron Phosphate Battery
SPECIFICATIONS
Battery: LiFePO4
Capacity: 166Wh
Lifecycles: 2000 Cycles
DC Input: 14.8V / 3A (45W)
AC Output: 230V/50Hz(150W)
DC Outputs(2): 12V / 10A (100W Max)
USB Output(3): 1*QC 3.0(18W) , 2*Auto 5V / 2.4A


Sorry - das sind keine "Kompletten technischen Daten" sondern purer
Marketing-Sprech.

Lass die Finger davon, hol Dir jemand der wenigstens ein bisschen Ahnung
von E-Technik hat!
(Und der ein passables und technischres Deutsch schreibt)
Und dann geh in die Heimwerker-Gruppe.
Frohe Ostern!
Willi

MaWin
Guest

Mon Apr 13, 2020 12:45 pm   



<sl5softwarelab_at_gmail.com> schrieb im Newsbeitrag
news:10133b8b-cd2c-4e98-8ca1-0d168779992a_at_googlegroups.com...

Quote:
Ich habe gelesen dass man Lithiumbatterien auf keinen Fall
mit zu viel Volt laden darf da sie sonst vielleicht brennen oder so.


Richtig.

Quote:
Ist es umgekehrt möglich? Bzw sinnvoll?. Mein Solarpanel Powerbox
kann 12 Volt 2 Ampere Ausgänge .
dachte so ein Fahrrad Akku wäre doch eine super Sache damit zu laden


Mit 42V ? Der ist schon unter 25V tiefentladen und kaputt,
da wirst du mit 12V nichts reissen können. 40V wäre ok, auch
wenn dann so 20% an Kapazität fehlen.

Kein Ahnung warum du dir 'Solarpanel Powerbox' gekauft hast wenn
du nichts damit anfangen kannst. Das Geld musste weg es wird sonst
schlecht ? Unheimlich günstiges Angebot das kein anderer haben
wollte, ob das seinen Grund hatte ?

--
MaWin, Manfred Winterhoff, mawin at gmx dot net
Homepage http://flexiblebird.bplaced.net/
dse-FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/


Guest

Mon Apr 13, 2020 1:45 pm   



Quote:
Ich hab gerade noch ne Idee:

Vielleicht kann man die in ne Reihenschaltung legen? Dann hätte man immerhin 24 Volt?


Update/Zwischenstand. Ergo immer noch. Es macht wohl keinen Sinn:

Das Lifepo4-Gerät (166Wh)
hat zwei DC 12 Volt Ausgänge (zwei DC5521-Anschlüsse mit 5,5mm Durchmesser).
Die zusammen maximal 8 A liefern können.
Das Gerät ist gegen Kurzschluss geschützt (Piepst und schaltet ab).

"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/Hintereinanderschaltung genannt) erhöht sich die Betriebsspannung." ( https://www.energie-experten.org/erneuerbare-energien/photovoltaik/stromspeicher/reihenschaltung.html )

Auf die Art würde sich also 24 Volt ergeben. Das ist immernoch nur ca. halb soviel wie bei dem Fahrrad-Ladegerät (42V).

Der Akku der geladen werden soll ist ein

Phylion XH370-10J 37V E-Bike Akku MiFa Prophete.

Eine "Phylion Batterie" S/N AAAAAH10AMGO0245

Auf dem Ladegeät lass ich 42V. Auf der "Phylion Batterie" steht aber 37V.

Nach meiner Recherche kommt es jedoch häuftiger vor, dass ein

Akku Ladegerät Netzteil 42V 2A für 36V Pedelec E-Bike Akkus verwendet wird.

Axel Berger
Guest

Mon Apr 13, 2020 1:45 pm   



sl5softwarelab_at_gmail.com wrote:
Quote:
"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/
Hintereinanderschaltung genannt) erhöht sich die Betriebsspannung."


Und Du glaubst ernsthaft, Du knnstest zwei gleiche Ausgnge derselben
Billigkiste in Reihe schalten? Ganz abgesehen davon, da das fr Dich
ohnehin sinnlos wre.

> Auf dem Ladegeät lass ich 42V. Auf der "Phylion Batterie" steht aber 37V.

Bevor Du hier planlos weiterschwadronierst solltest Du Dir mit z.B. den
Stichworten "Nennspannung" und "Ladeschluspannung" ein paar elementare
Grundlagen ber Akkus aneignen.


--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Marte Schwarz
Guest

Mon Apr 13, 2020 3:45 pm   



Hi sl5softwarelab_at_gmail.com,

> Das Lifepo4-Gerät (166Wh)

Heisst das, dass in Deiner Box sogar noch Akkus drin sind?

Quote:
hat zwei DC 12 Volt Ausgänge (zwei DC5521-Anschlüsse mit 5,5mm Durchmesser).
Die zusammen maximal 8 A liefern können.
Das Gerät ist gegen Kurzschluss geschützt (Piepst und schaltet ab).

"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/Hintereinanderschaltung genannt)


Du brauchst uns hier nicht die banalsten Grundlagen erklären, auch wenn
das für Dich bahnbrechende Neuigkeiten sein sollten.

> Auf die Art würde sich also 24 Volt ergeben.

Aber nur dann, wenn diese zwei Aussgänge unabhängig voneinander wären.
Sehr wahrscheinlich sind sie das nicht. Deshalb bezweifeln hier
eigentlich alle ausser dir, dass das auch nur im Ansatz Sinn macht.

> Das ist immernoch nur ca. halb soviel wie bei dem Fahrrad-Ladegerät (42V).

Ein Li-Lader macht auch (hoffentlich) ein bisschen mehr, als nur eine
Spannung zur Verfügung zu stellen.

> Auf dem Ladegeät lass ich 42V. Auf der "Phylion Batterie" steht aber 37V.

Da hat derjenige, der den Akku beschrieben hat tatsächlich nicht
hochgestapelt und brav die Nennspannung genommen. Das ist neuerdings
eher unüblich im Bereich Konsumer-Teile.

Quote:
Nach meiner Recherche kommt es jedoch häuftiger vor, dass ein
Akku Ladegerät Netzteil 42V 2A für 36V Pedelec E-Bike Akkus verwendet wird.


Deine Recherche sollte mal in Richtung Grundlagenverständnis gehen, was
Du eigentlich vorhast. Dann würdest Du das auch verstehen können, statt
mit gesammeltem Halbwissen halbseidene Thesen in den Raum zu stellen bzw
zu wünschen.

Marte

Jürgen Jänicke
Guest

Mon Apr 13, 2020 3:45 pm   



Am 13.04.2020 um 13:47 schrieb sl5softwarelab_at_gmail.com:
Quote:
Ich hab gerade noch ne Idee:

Vielleicht kann man die in ne Reihenschaltung legen? Dann hätte man immerhin 24 Volt?


Update/Zwischenstand. Ergo immer noch. Es macht wohl keinen Sinn:

Das Lifepo4-Gerät (166Wh)
hat zwei DC 12 Volt Ausgänge (zwei DC5521-Anschlüsse mit 5,5mm Durchmesser).
Die zusammen maximal 8 A liefern können.
Das Gerät ist gegen Kurzschluss geschützt (Piepst und schaltet ab).

"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/Hintereinanderschaltung genannt) erhöht sich die Betriebsspannung." ( https://www.energie-experten.org/erneuerbare-energien/photovoltaik/stromspeicher/reihenschaltung.html )

Auf die Art würde sich also 24 Volt ergeben.

Ja das stimmt, funktioniert.
Aber nur mit 2 Geräten von 'BEAUDENS Portable Power Generator'. . .
Und sehr wahrscheinlich nur Laden 'ohne' Output-Verschaltung.

J.J.


Guest

Wed Apr 15, 2020 9:45 am   



Danke Jürgen, danke alle anderen

Am Montag, 13. April 2020 16:02:26 UTC+2 schrieb Jürgen Jänicke:

Quote:
Update/Zwischenstand (13.04.2020)....:
Das Lifepo4-Gerät (166Wh)
hat zwei DC 12 Volt Ausgänge (zwei DC5521-Anschlüsse mit 5,5mm Durchmesser).
Die zusammen maximal 8 A liefern können.
Das Gerät ist gegen Kurzschluss geschützt (Piepst und schaltet ab).

"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/Hintereinanderschaltung genannt) erhöht sich die Betriebsspannung." ( https://www.energie-experten.org/erneuerbare-energien/photovoltaik/stromspeicher/reihenschaltung..html )


Ja das stimmt, funktioniert.
Aber nur mit 2 Geräten von 'BEAUDENS Portable Power Generator'. . .
Und sehr wahrscheinlich nur Laden 'ohne' Output-Verschaltung.


Jürgen, ja mit "2 Geräten" und in Reihe 3 der 4 12-Volt-DC5521-Ausgänge
komme ich dann auf (nicht 48V, sondern 36V).

Das könnte ja dann vielleicht passen zu dem Fahrrad-Akku:

"Phylion Batterie" XH370-10J 37V E-Bike Akku MiFa Prophete.
(Siehe auch Akku Ladegerät Netzteil 42V 2A für 36V Pedelec E-Bike).

a) Was kann ich hier unter "Output-Verschaltung" verstehen (mit Laden 'ohne' Output-Verschaltung verstehen) ?

b) Wie wird sich die Ampere-Höhre bei "2 Geräten" Reihe von 3 der 4 12-Volt-DC5521-Ausgänge einpendeln? Besteht hierbei ein Sicherheitsrisiko bzgl. Beschädigung des Lifo-Fahrrad-Akkus?

c) PS (Warnung für Nachahmer!) ich vermute die Gefahr von Beschädigung durch Tiefentladung des Lifo-Fahrrad-Akkus, wenn eine (der beiden) Geräte leer werden und damit automatisch abschalten (nicht mehr in Reihe zu wenig Volt).


PS.: ich gehe davon aus, das Laden würde länger dauernd (also üblich über Netz).

Jürgen Jänicke
Guest

Wed Apr 15, 2020 12:45 pm   



Am 15.04.2020 um 09:52 schrieb sl5softwarelab_at_gmail.com:
Quote:
Danke Jürgen, danke alle anderen

Am Montag, 13. April 2020 16:02:26 UTC+2 schrieb Jürgen Jänicke:

Update/Zwischenstand (13.04.2020)....:
Das Lifepo4-Gerät (166Wh)
hat zwei DC 12 Volt Ausgänge (zwei DC5521-Anschlüsse mit 5,5mm Durchmesser).
Die zusammen maximal 8 A liefern können.
Das Gerät ist gegen Kurzschluss geschützt (Piepst und schaltet ab).

"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/Hintereinanderschaltung genannt) erhöht sich die Betriebsspannung." ( https://www.energie-experten.org/erneuerbare-energien/photovoltaik/stromspeicher/reihenschaltung.html )


Ja das stimmt, funktioniert.
Aber nur mit 2 Geräten von 'BEAUDENS Portable Power Generator'. . .
Und sehr wahrscheinlich nur Laden 'ohne' Output-Verschaltung.

Jürgen, ja mit "2 Geräten" und in Reihe 3 der 4 12-Volt-DC5521-Ausgänge
komme ich dann auf (nicht 48V, sondern 36V).

Immer noch nicht verstanden? Du wirst kaum 2 12V Ausgänge *eines*
Gerätes in Reihe schalten können.
Warum nicht? Das zu verstehen - dazu müsste man wenigstens ein klein
wenig von der Materie verstehen.

J.J.

Marte Schwarz
Guest

Wed Apr 15, 2020 10:45 pm   



HI sl5softwarelab_at_gmail.com,
Quote:
Das Lifepo4-Gerät (166Wh)
hat zwei DC 12 Volt Ausgänge (zwei DC5521-Anschlüsse mit 5,5mm Durchmesser).
Die zusammen maximal 8 A liefern können.
Das Gerät ist gegen Kurzschluss geschützt (Piepst und schaltet ab).

"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/Hintereinanderschaltung genannt) erhöht sich die Betriebsspannung."
Ja das stimmt, funktioniert.
Aber nur mit 2 Geräten von 'BEAUDENS Portable Power Generator'. . .
Und sehr wahrscheinlich nur Laden 'ohne' Output-Verschaltung.

Jürgen, ja mit "2 Geräten" und in Reihe 3 der 4 12-Volt-DC5521-Ausgänge
komme ich dann auf (nicht 48V, sondern 36V).


Vergiss es einfach. Du kannst mit sehr hoher wahrscheinlichkeit die
beiden 12 V Ausgänge nicht in Reihe schalten, weil sie sehr
wahrscheinlich eine gemeinsame Masse haben.

Quote:
"Phylion Batterie" XH370-10J 37V E-Bike Akku MiFa Prophete.
(Siehe auch Akku Ladegerät Netzteil 42V 2A für 36V Pedelec E-Bike).


Der Akku hat 10 Zellen mit einer Nominalspannung von 3,7 V in Reihe,
macht 37 V insgesamt als Nominalspannung. 3,7 V werden üblicherweise bei
LiPo-Zellen genannt mit einer Ladeschlußspannung von 4,2 V, was zu den
42 V passt, die der Lader liefern soll. Bei LiIon wären es 3,6 V und 4,1
V und bei LiFePo4-Zellen spricht man üblicherweise von 3,2 V (manche
schreiben auch 3,3 V) Nennspannung und einer Ladeendspannung von 3,6(5)
V Bei allen Lithiumzellen gehen die letzten paar Prozent der Ladung mit
einem erhöhten Verschleiß einher, ebenso die Entladeschlußspannung. Wer
nicht bis 0% entläd, sondern bei 10 % bis 20 % bereits wieder nachlädt,
hat deutlich mehr Zyklen zu erwarten, als derjenige, der ständig ganz
entlädt.

Kurzum: Verschwende Deine Zeit nicht mit Gedankenspielereien, was wäre,
wenn. Es ist sehr wahrscheinlich nicht so, dass Du mit dem Teil sinnvoll
diesen Akku laden kannst.

Marte

Marc Stibane
Guest

Thu Apr 16, 2020 1:45 pm   



Marte Schwarz <marte.schwarz_at_gmx.de> wrote:

Quote:
Kurzum: Verschwende Deine Zeit nicht mit Gedankenspielereien, was wre,
wenn. Es ist sehr wahrscheinlich nicht so, dass Du mit dem Teil sinnvoll
diesen Akku laden kannst.


<https://www.ebay.de/itm/CC-CV-Boost-Converter-DC-DC-Step-Up-1200W-22A-Power-Supply-Adjustable-Module-DIY/254475065660>

Damit ginge es...

--
In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?


Guest

Thu Apr 16, 2020 2:45 pm   



Am Mittwoch, 15. April 2020 13:28:13 UTC+2 schrieb Jürgen Jänicke:
Quote:
"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/Hintereinanderschaltung genannt) erhöht sich die Betriebsspannung." ( https://www.energie-experten.org/erneuerbare-energien/photovoltaik/stromspeicher/reihenschaltung.html )


Ja das stimmt, funktioniert.
Aber nur mit 2 Geräten von 'BEAUDENS Portable Power Generator'. . .
Und sehr wahrscheinlich nur Laden 'ohne' Output-Verschaltung.

Jürgen, ja mit "2 Geräten" und in Reihe 3 der 4 12-Volt-DC5521-Ausgänge
komme ich dann auf (nicht 48V, sondern 36V).

Immer noch nicht verstanden? Du wirst kaum 2 12V Ausgänge *eines*
Gerätes in Reihe schalten können.
Warum nicht? Das zu verstehen - dazu müsste man wenigstens ein klein
wenig von der Materie verstehen.

J.J.


Ja Jürgen man, weiß nie so ganz sicher wie man (miss-)/verstanden wird.
Ich meinte (natürlich) schon echt in Reihe. Als mir ist schon klar, das so ein 12-Volt-DC5521-Ausgänge bzw. Stecker ein Plus- und ein Minus hat. Das müsste man in Reihe natürlich entsprechend weiterschleifen. Vielleicht meintest du das. PS ich (aktuell) keine zwei Lifepo4-Gerät (und steht auch nicht in Aussicht).

Jürgen Jänicke
Guest

Thu Apr 16, 2020 3:45 pm   



Am 16.04.2020 um 15:18 schrieb sl5softwarelab_at_gmail.com:
Quote:
Am Mittwoch, 15. April 2020 13:28:13 UTC+2 schrieb Jürgen Jänicke:
"Bei einer Reihenschaltung (auch Serienschaltung/Hintereinanderschaltung genannt) erhöht sich die Betriebsspannung." ( https://www.energie-experten.org/erneuerbare-energien/photovoltaik/stromspeicher/reihenschaltung.html )


Ja das stimmt, funktioniert.
Aber nur mit 2 Geräten von 'BEAUDENS Portable Power Generator'. . .
Und sehr wahrscheinlich nur Laden 'ohne' Output-Verschaltung.

Jürgen, ja mit "2 Geräten" und in Reihe 3 der 4 12-Volt-DC5521-Ausgänge
komme ich dann auf (nicht 48V, sondern 36V).

Immer noch nicht verstanden? Du wirst kaum 2 12V Ausgänge *eines*
Gerätes in Reihe schalten können.
Warum nicht? Das zu verstehen - dazu müsste man wenigstens ein klein
wenig von der Materie verstehen.

J.J.

Ja Jürgen man, weiß nie so ganz sicher wie man (miss-)/verstanden wird.
Ich meinte (natürlich) schon echt in Reihe.

Also tatsächlich immer noch nicht verstanden. . .


Als mir ist schon klar, das so ein 12-Volt-DC5521-Ausgänge bzw. Stecker
ein Plus- und ein Minus hat. Das müsste man in Reihe natürlich
entsprechend weiterschleifen.
Quote:

Auch wenn beide 12-Volt Ausgänge ein und dasselbe Massepotential haben?


J.J.

Sieghard Schicktanz
Guest

Thu Apr 16, 2020 11:45 pm   



Hallo Marte,

Du schriebst am Wed, 15 Apr 2020 22:57:00 +0200:

Quote:
Der Akku hat 10 Zellen mit einer Nominalspannung von 3,7 V in Reihe,
macht 37 V insgesamt als Nominalspannung. 3,7 V werden üblicherweise bei
LiPo-Zellen genannt mit einer Ladeschlußspannung von 4,2 V, was zu den 42
V passt, die der Lader liefern soll. Bei LiIon wären es 3,6 V und 4,1 V


"LiPo" ist _auch_ "Li-Ion" - da gibt's eine ganze Menge Varianten, die sich
nur wenig unterscheiden, auch wenn da immer wieder leicht unterschiedliche
Datenwerte angegeben werden.

Quote:
und bei LiFePo4-Zellen spricht man üblicherweise von 3,2 V (manche
schreiben auch 3,3 V) Nennspannung und einer Ladeendspannung von 3,6(5) V


LiFePO4 - nicht "Po4", da ist kein Polonium drin, sondern Phosphat - hat
tatsächlich eine abweichende und sehr konstante Nennspannung, während die
bei den "sonstigen" Li-Ionen-Zellen eher eine Mittelwertangabe darstellt.
Aber auch LiFePO4 hat als Lade_schluß_spannung was in der 4,-Volt-Ggegend.
Man bleibt da halt nur gerne merklich drunter, um möglichst viel Zyklen zu
erreichen, was in deren Hauptanwendungsbereichen eher wichtig ist als bei
dem "Consumer-Schrott", die die Zellen sonst betreiben müssen.

Quote:
Bei allen Lithiumzellen gehen die letzten paar Prozent der Ladung mit
einem erhöhten Verschleiß einher, ebenso die Entladeschlußspannung. Wer


Wobei die Lade_schluß_spannung einen erheblich größeren Einfluß hat als
der genaue Entladeschlußwert - der größte "Verschleiß" (Nebenreaktionen)
entsteht bei maximaler Ladung (und Energie).

Quote:
nicht bis 0% entläd, sondern bei 10 % bis 20 % bereits wieder nachlädt,
hat deutlich mehr Zyklen zu erwarten, als derjenige, der ständig ganz
entlädt.


Und nach oben gesagten gilt das noch mehr dafür, daß man sie nicht bis
"Anschlag" _voll_laden sollte, sondern schon bei maximal 90%, möglichst
noch unter 4,0V, aufhören. Leider ist die "Consumer"-Industrie der Ansicht,
daß der Kunde lieber maximale Leistung als maximale Lebensdauer haben
möchten soll und legt die Ladegeräte halt so aus, daß sie die Akkus recht
bald "totladen". Erhöht ja schließlich auch den Umsatz, wenigstens solange
dadurch die Akkus nicht zu "Brandbomben" werden. (Soll schon vorgekommen
sein.)

--
--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------

Goto page 1, 2, 3  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - 42v Lion 2A Ladegerät mit 12 Volt 2 Ampere ersetzen

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA