EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Alte Kondensatoren

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Alte Kondensatoren

Goto page Previous  1, 2, 3, 4  Next

Gerrit Heitsch
Guest

Thu Jan 03, 2019 7:45 am   



On 1/3/19 12:44 AM, Michael Wieser wrote:
Quote:
On Wed, 2 Jan 2019 18:12:16 +0100, Olaf Schultz
o.schultz_at_enhydralutris.de> wrote:



"Hier" hat es neulich einen Wima MP3 (X2) 0.068muF/250~ auf der
Primärseite eines alten Grundig VCR gefetzt. Loch in der Stirnwand und
den Sproder schön längs über die gesamte Primärseite, den Optokoppler
noch mitgenommen, bis in den Sekundärbereich hinübergerotzt.

die sterben aber nicht wegen schnellem Einschalten sondern weil das
Gehäuse brüchig wird, Feuchte eindringt und das dann heiß wird und
kocht wenn wieder Spannung angelegt wird - egal wie langsam du/dt ist.


Speziell die in klarer Vergussmasse. Wenn die Risse hat, raus mit. Für
Bilder zum Thema nach 'rifa explosion' googlen.

Gerrit

Olaf Schultz
Guest

Thu Jan 03, 2019 9:45 am   



On 01/03/2019 07:21 AM, Gerrit Heitsch wrote:
Quote:
On 1/3/19 12:44 AM, Michael Wieser wrote:
On Wed, 2 Jan 2019 18:12:16 +0100, Olaf Schultz
o.schultz_at_enhydralutris.de> wrote:



"Hier" hat es neulich einen Wima MP3 (X2) 0.068muF/250~ auf der
Primärseite eines alten Grundig VCR gefetzt. Loch in der Stirnwand und
den Sproder schön längs über die gesamte Primärseite, den Optokoppler
noch mitgenommen, bis in den Sekundärbereich hinübergerotzt.

die sterben aber nicht wegen schnellem Einschalten sondern weil das
Gehäuse brüchig wird, Feuchte eindringt und das dann heiß wird und
kocht wenn wieder Spannung angelegt wird - egal wie langsam du/dt ist.

Speziell die in klarer Vergussmasse.


Jupp. Vorhanden

Wenn die Risse hat, raus mit.

Risse sind nicht erkennbar. Nur das eine Loch in der Stirnfläche;-)


Für
Quote:
Bilder zum Thema nach 'rifa explosion' googlen.

 Gerrit


Ah.. da ist ja netter Kram dabei.

Danke

Olaf

Joerg Niggemeyer
Guest

Thu Jan 03, 2019 1:45 pm   



In message <1o0t4n5.1gm72pon2jsuzN%R.Kiefer.SPAEM_at_gmx.de>
R.Kiefer.SPAEM_at_gmx.de (Ralf Kiefer) wrote:

Quote:
Hanno Foest wrote:

Bedrahtet ist aber eher nicht.

Ich habe gerade gedanklich durchgespielt, wie ich die SMT-Teile anstelle
der THT-Tantal-Perlen eingebaut bekomme: ich lte die Drhte gar nicht
aus der Multilayer-Platine aus, sondern zwicke die Tantalperlen so ab,
da Drahtreste stehenbleiben. Dazwischen die SMT-Kondensatoren mit 3,2mm
Lnge. Knnte klappen :-)

Danke fr den Denkansto.


Wenn wirklich der Verdacht besteht, dass der Tantal gealtert sein sollte,
was er, wenn er nicht zu heiss bertieben wurde und weit unterhalb seiner
max specs, eigentlich gerade nicht sollte - siehe Datenblatt (kleiner
Tip da steht viel zu den verschiedenen Captypen so drinn, was kaum
beachtet wird) dann baue ich einen doch mal aus und prfe, ob er denn
berhaupt einen Leckstrom hat, der urschlich dafr sein knnte!?!?

Ist er vllig unauffllig, dann kann ja die Mehr-Erwrmung (gefhlt
subjektiv mit Patschefingers) eventuell durch Rippel anderer (gealterter)
Teile kommen ;-)

VG Jrg

--
mit freundlichen Gruessen/ best regards Joerg Niggemeyer Dipl.Physiker
WEB: http://www.nucon.de https://www.led-temperature-protection.com
Nucon GbR Steinbecker Muehlenweg 95, 21244 Buchholz idN, Germany
UST-IDNR.: DE 231373311, phone: +49 4181 290913, fax: +49 4181 350504
WEEE-Reg.-Nr.Very HappyE 31372201

Joerg Niggemeyer
Guest

Thu Jan 03, 2019 2:45 pm   



In message <v2jq2etegrsnm0umpldbiro58gmk048bln_at_4ax.com>
Michael Wieser <Mi_Wieser_at_web.de> wrote:


Quote:
die sterben aber nicht wegen schnellem Einschalten sondern weil das
Gehuse brchig wird, Feuchte eindringt und das dann hei wird und
kocht wenn wieder Spannung angelegt wird - egal wie langsam du/dt ist.


Sind die Risse wirklich alleine fr das Eindringen von Feuchte Wasser
zustndig oder ist das nicht ein Nachteil der Epoxy Vergussmasse selbst,
die Feuchtigkeit aufnehmen kann?

Ich meine mich daran zu erinnern, dass einem damaligen Geschftspartner
mal ein ganzes EVG explodiert ist, welches er in Epoxy vergossen hatte mit
einer wohl unbeabsichtigten Luftblase...... Die meinten, dass sich wohl
Feuchtigkeit in der Blase gesammelt hatte, was dann spter zu dem
Rumms gefhrt htte.

ICs sollen auch getempert werden, wenn sie denn zu lange
mit zuviel Feuchtigkeit gelagert wurden, bevor man sie denn im Ofen
ltet.

Mit den Bauteilen aus den heimischen Sortierksten, ist mir soetwas
allerdings selber bei manuellen Ltungen noch nicht passiert...

Wenn alte Elektronik im kalten Keller gelagert wurde, knnte
ich mir durchaus vorstellen, dass Feuchtigkeit sich einlagern kann.
Z.B. in Joergs Braukeller ;-)


--
mit freundlichen Gruessen/ best regards Joerg Niggemeyer Dipl.Physiker
WEB: http://www.nucon.de https://www.led-temperature-protection.com
Nucon GbR Steinbecker Muehlenweg 95, 21244 Buchholz idN, Germany
UST-IDNR.: DE 231373311, phone: +49 4181 290913, fax: +49 4181 350504
WEEE-Reg.-Nr.Very HappyE 31372201

Gerrit Heitsch
Guest

Thu Jan 03, 2019 2:45 pm   



On 1/3/19 1:48 PM, Joerg Niggemeyer wrote:

Quote:
ICs sollen auch getempert werden, wenn sie denn zu lange
mit zuviel Feuchtigkeit gelagert wurden, bevor man sie denn im Ofen
lötet.


Ja, Popcorn-Effekt. Zur Vermeidung die ICs schonend aufbacken.


Quote:
Mit den Bauteilen aus den heimischen Sortierkästen, ist mir soetwas
allerdings selber bei manuellen Lötungen noch nicht passiert...


Die lötet man auch etwas anders als wenn sie durch den Ofen laufen.

Gerrit

Hanno Foest
Guest

Thu Jan 03, 2019 2:45 pm   



Am 03.01.19 um 13:54 schrieb Gerrit Heitsch:

Quote:
Mit den Bauteilen aus den heimischen Sortierkästen, ist mir soetwas
allerdings selber bei manuellen Lötungen noch nicht passiert...

Die lötet man auch etwas anders als wenn sie durch den Ofen laufen.


Als ich letztens einen SMD-Schaltregler tauschen mußte, dachte ich mir:
Machste mal ordentlich und nimmst die Heißluftstation. Zack hatte ich
eine münzgroße Blase im Platinenmaterial, das oberste zehntel oder so
abgehoben. OK, mieses Platinenmaterial, gelbes Pertinax
(Waschmaschinensteuerung), aber dennoch...

Hanno

Klaus Butzmann
Guest

Thu Jan 03, 2019 3:45 pm   



Am 03.01.2019 um 05:16 schrieb Horst-Dieter Winzler:

Quote:
In einer alten Siemens Betriebsanleitung stand die Empfehlung für
gelagerte Geräte mit Elkos, sie alle Jahre eine Stunde inbetrieb zu nehmen.

Mache ich seit Jahren mit dem Hifi/Radio/XX Krempel so, bei den
Bandmaschinen verharzen leider auch die Lager.


Butzo

Ralf Kiefer
Guest

Thu Jan 03, 2019 8:45 pm   



Hanno Foest wrote:

Quote:
Machste mal ordentlich und nimmst die Heiluftstation. Zack hatte ich
eine mnzgroe Blase im Platinenmaterial, das oberste zehntel oder so
abgehoben.


Gibt's auch heute (noch), wenn der Platinenhersteller einen
"leichten"[tm] Qualittsmangel speziell im Multilayer einbaut. Sieht
noch schn aus, bevor es in den Ofen reingeht, ist krumm, wenn es
rauskommt. Nennt sich Delaminieren.

Das ist so ungefhr, wie wenn sich ein Raumschiff desintegriert. Schne
neudeutsche Worte ;-)

Gru, Ralf

Rolf Bombach
Guest

Fri Jan 04, 2019 6:45 pm   



Ralf Kiefer schrieb:
Quote:

Gibt's auch heute (noch), wenn der Platinenhersteller einen
"leichten"[tm] Qualitätsmangel speziell im Multilayer einbaut. Sieht
noch schön aus, bevor es in den Ofen reingeht, ist krumm, wenn es
rauskommt. Nennt sich Delaminieren.

Das ist so ungefähr, wie wenn sich ein Raumschiff desintegriert. Schöne
neudeutsche Worte Wink


Heisst das nicht Verlust der strukturellen Integrität aufgrund einer
divergenten dynamischen Instabilität?

--
mfg Rolf Bombach

Ralf Kiefer
Guest

Fri Jan 04, 2019 7:45 pm   



Rolf Bombach wrote:

Quote:
Ralf Kiefer schrieb:

Das ist so ungefhr, wie wenn sich ein Raumschiff desintegriert. Schne
neudeutsche Worte ;-)

Heisst das nicht Verlust der strukturellen Integritt aufgrund einer
divergenten dynamischen Instabilitt?


Meine Bemerkung zielt auf "meine" Aufklrung diesbezglich:
<https://media.ccc.de/v/gpn18-42-disintegrating-rockets-softwarefehler-i
n-der-raumfahrt-und-wie-wir-versuchen-sie-zu-vermeiden->

Gru, Ralf

Guido Grohmann
Guest

Fri Jan 04, 2019 8:45 pm   



Rolf Bombach schrieb:
Quote:
Ralf Kiefer schrieb:

Gibt's auch heute (noch), wenn der Platinenhersteller einen
"leichten"[tm] Qualitätsmangel speziell im Multilayer einbaut. Sieht
noch schön aus, bevor es in den Ofen reingeht, ist krumm, wenn es
rauskommt. Nennt sich Delaminieren.

Das ist so ungefähr, wie wenn sich ein Raumschiff desintegriert. Schöne
neudeutsche Worte ;-)

Heisst das nicht Verlust der strukturellen Integrität aufgrund einer
divergenten dynamischen Instabilität?


Oder "spontanes massives Extenzversagen".

Guido

Nico Hoffmann
Guest

Fri Jan 04, 2019 9:45 pm   



Marcel Mueller schreibt:

Quote:
Am 02.01.19 um 00:49 schrieb Ralf Kiefer:
Kann das sein, da der trotz moderater Lagerung bei Keller- und
Wohnungstemperatur nach 20 oder ein paar Jahren mehr ohne Nutzung
derartig tot ist?

Ja, das ist normal. Wenn sie jahrelang nicht benutzt werden, baut sich
zuweilen die Oxidschicht ab. Da gibt es bei der Inbetriebnahme sehr
leicht einen Kurzschluss.


Aus gegebenem Anla... ich bin nicht so *der* Elektroniker, aber
trotzdem. Nur als unterhaltendes Beiwerk am Rande, weil's grad so
schn pat.

Das Internet hier geht ber ein TV-Kabel, Splitter, Kabelmodem, usw.

Seit kurz vor Weihnachten gab es immer hufigere Ausflle. Mal gings,
mal nicht. Da der Kabelbetreiber letzhin was von Umstellarbeiten auf
Digital-TV geschrieben hat, habe ich's fr Kinderkrankheiten gehalten
und mich in Geduld gebt.

Diese Woche wurde es richtig schlimm. 5 Minuten Online, 2 Minuten tot,
dann wieder 3 Minuten online, usw. Ich hab' einen Ping mitlaufen
lassen, ber eine Stunde sowas wie 25 oder 30 Prozent packet loss.

Vorgestern bekam ich jemanden vom Service ans Telefon. "Ah
ja. Soso. Ja, ich stelle was an ihrem Modem um, bitte lassen sie es
die nchsten drei Stunden am Strom und starten sie es dann neu." Gut
(3 Stunden mit 30% packet loss). Nach dem Neustart ging gar nix mehr.
Mausetot.

Gestern hatte ich wieder jemanden vom Service am Telefon. "Hm, hm,
jaja. Was ist das eigentlich fr ein Kabelmodem? - Sagt mir
nichts. Wissen Sie zufllig, von wann das ist? WAS, 2007...! Wir
schicken ihnen ein Neues. Wenn es dann immer noch nicht geht, melden
sie sich nochmal, ja?"

Nach dem Telefonat scho es mir dann durch den Kopf. Elkos. Inzwischen
12 Jahre alt. Dauerbetrieb. Hm.

Ich hab' das Kistchen (ein Tompson THG520) umgehend aufgeschraubt:
Elkos, bedrahtet, 12 Jahre alt, ca ein Dutzend. Bei dreien wlbt sich
der Deckel ins Konvexe. Ich hab' mir die Werte aufgeschrieben (meist
das bliche, also sowas wie 470uF 35V oder 1000uF 10V, nur einen 22uF
100V fand ich etwas auergewhnlich).

Ich habe mit heute aus irgendwelchen ominsen Altbestnden Ersatzelkos
besorgt. Ein noch produzierender ostdeutscher Hersteller mit langer
Tradition. Ich sage das nur, weil ich inzwischen den Verdacht hege,
dass meine Ersatz-Dinger noch aus Friedenszeiten (Hammer & Zirkel)
stammen: Bei annhernd vergleichbaren Werten viel klobigere
Gren... Radiale Bauform -> mit langen Anschludrhten einlten und
flach "hinlegen" (einige davon), sonst geht der Deckel nicht mehr zu,
so riesig sind die. berhaupt, das Einlten. Die Anschludrhte sind
so dick, dass sie kaum durch die Bohrungen passen.

Der 22uF 100V wird duch einen 22uF 50V ersetzt, was anderes war nicht
im Bestand. Der Rest pat, was das elektrische angeht.

Zwei Kondensatoren hab' ich wohl vergessen, da bleiben die alten drin.

Dann Generalprobe. Erstmal noch nicht ins Gehuse bauen, Kabel dran,
Strom ein und...? LEDs blinken (mehr als vorher!). Ping ... luft
nicht ... luft nicht ... aber jetzt: LUFT!

Es reicht gerade so zum Email abholen, dann sind auf einmal alle LEDs
aus und die Verbindung ist tot.

Also mit dem Multimeter ran. Das Steckernetzteil liefert Saft, aber
der gerade eingeltete 1000uF ziemlich bald hinter der Buchse hat
schon keine Spannung mehr. Oder kaum noch. Dafr ist er verdchtig
warm...

Einen zweiten 1000uF habe ich natrlich nicht. Bevor ich auf's
Internet verzichte, probiere ich lieber nochmal den alten
1000er. Wieder Ltkolben gepackt und den originalen 1000er nochmal
rein. Braucht man nicht "hinlegen" und die Beinchen flutschen wie
Butter in die Lcher.

Dann wieder Generalprobe. Kabel dran, Strom ein und...? LEDs
blinken. Ping ... luft nicht ... luft nicht ... aber jetzt: LUFT!

Bis jetzt luft es stabil, und es wird auch nichts warm. ber Nacht
werde ich es trotzdem abschalten. Besser ist besser.

Morgen frh besorge ich erstmal Elkos, aktuelle Ware aus regulrer
Quelle. Wenn das neue Modem morgen schon kommt, gut. Ansonsten sollte
das alte mit den frischen Kondensatoren auch noch eine Weile halten.

Quote:
Ist das normal,
da Tantals handwarm werden?

Bei defekten Tantals: ja.

Lass sie am Strom. Wenn sie Platzen musst Du sie halt austauschen. Und
wenn das Netzteil nicht genug Bumms dafr hat und sie nur brennen,
solltest Du schnellstmglich abschalten und dann tauschen.


Ich knnte jetzt gar nicht sagen, ob es Tantals sind. Da es sich nur
um ein Steckernetzteil handelt, reicht mir im Zweifelsfall wohl
feuerfeste Unterwsche, und ich brauche keine kugelsichere Weste?


Quote:
Wenn sie die ersten paar Stunden berlebt haben, passiert
erfahrungsgem nichts mehr.


Wie beruhigend!

N.
--
Reileinen sind zum Ziehen da.

Frank Scheffski
Guest

Fri Jan 04, 2019 10:45 pm   



Ralf Kiefer schrieb:

Quote:
Gibt's auch heute (noch), wenn der Platinenhersteller einen
"leichten"[tm] Qualittsmangel speziell im Multilayer einbaut. Sieht
noch schn aus, bevor es in den Ofen reingeht, ist krumm, wenn es
rauskommt.


Ich sitze gerade weinend vor einem nicht gerade billigen (1700)
3-fach Netzgert von Hameg/R&S (HMP 2030), bei dem sich innerhalb von
wenigen Tagen 2 Kanle verabschiedet haben. Kurzschlu im Primrkreis
und jeweils ein hypsches Brandloch in der Platine.
Zuerst hatte ich die Keramik-Cs im Verdacht, da die dort mit knapp
55V befeuert werden. Nachdem ich eine Platine demontiert und aller
Verdchtigen Bauteile beraubt hatte, war immer noch ein Schlu mebar.
Und der wurde hochohmiger, je mehr ich in dem Krater gepopelt habe.
Und dann fiel mir wie Schuppen von den Haaren, da es ja wohl nicht
sein kann, da ausgerechnet an der breitesten Stelle der Leiterbahn,
die mit nur 7A abgesichert ist (Sicherung hat ausgelst), das so lange
und massiv glht, da es bis zum 3. Layer von oben alles verkohlt.
An der betreffenden Stelle gibt es eine groflchige
Durchkontaktierung mit mehreren blind vias und irgendwas im Proze ist
da wohl schiefgegangen. Das Schadensbild des 2. Kanals ist nmlich so,
da die Platine aufgewlbt ist und die Leiterbahn darber nur geringe
thermische Schden am Layer und am Schutzlack hat.
Beim ersten Kanal hat es richtig gerut und gefeuert und es gibt in
der Leiterbahn kleine Brandlcher. Aber eben nur auf der recht groen
Flche und nicht auf den schmaleren Bereichen vom Gleichrichter bzw.
zu den Siebelkos und der weiteren Schaltung.

Mal sehen, was R&S sagt und ob das mein teuerster Briefbeschwerer
wird.
Ich dachte, kaufste dir was g'scheits, das hlt fr's Leben...

>Nennt sich Delaminieren.

Mir fielen dazu deutlichere Worte ein .

MfG

Frank

Ralf Kiefer
Guest

Sat Jan 05, 2019 12:45 am   



Nico Hoffmann wrote:

Quote:
Nach dem Telefonat scho es mir dann durch den Kopf. Elkos. Inzwischen
12 Jahre alt. Dauerbetrieb. Hm.


Eine Fritzbox htte das nicht durchgehalten. Von denen sterben viele den
Elkotod aus Temperaturgrnden. Daher betreibe ich Fritzboxen seit vielen
Jahren nur mit Ohne-Deckel. Die Platine wird mit Heikleber in die
untere Schale geklebt.

Meine aktuelle Fritzbox 7412 hat leider ein Gehuse, das man nicht mit
dieser Halbschalenmethode nutzen kann, weswegen die Rckseite vom
Gehuse (Bauteilseite) ein greres Belftungsloch hat und die interne
Blechabdeckung der "geheimen" Chips mit ein paar groen Chinakhlkrpern
beklebt ist. Folge: ca 15-20Grad khler, die Elkos vermutlich hnlich.


Quote:
Ich habe mit heute aus irgendwelchen ominsen Altbestnden Ersatzelkos
besorgt.


ESR?



Gru, Ralf

olaf
Guest

Sat Jan 05, 2019 7:45 am   



Ralf Kiefer <R.Kiefer.SPAEM_at_gmx.de> wrote:


Quote:
ESR?


Warum sollte sich jemand der einen 100V Elko durch einen 50V Typen
ersetzt um solche Banalitaeten Gedanken machen?

Olaf

Goto page Previous  1, 2, 3, 4  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Alte Kondensatoren

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA