EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

DHL Elektronik Transportschaden

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - DHL Elektronik Transportschaden

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Next

Hartmut Kraus
Guest

Sun Nov 11, 2018 6:45 pm   



Am 11.11.18 um 14:56 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Da müsste ich dich mal noch einiges fragen, was nicht an die
Öffentlichkeit gehört. Ich vermute mal stark, dass man dich unter
Mailadresse, mit der du hier drin bist, außerhalb des Usenet nicht
erreicht - korrekt? Also mail' mich doch bitte mal kurz an.


Quatsch, du hast doch eine Mailadresse auf deiner Seite.

Quote:
Als erstes werde ich dann zurückmailen - unter einem Account, den bisher
außer mir nur eine absolut vertrauenswürdige Person kennt.


Jetzt zweie, die zweite bist du. Wink Hab' dir also an
privat_at_arnowelzel.de gemailt. Weil du da vermutlich auch nicht über
Mangel an Spam klagen kannst, meine Betreffzeile: Hier meldet sich
Hartmut Wink

Guido Grohmann
Guest

Sun Nov 11, 2018 7:45 pm   



Hanno Foest schrieb:
Quote:
Am 11.11.18 um 17:27 schrieb Guido Grohmann:

Ich finde es brigens interessant, da die frher den Kontostand
bereits angezeigt haben, wenn man nur die Karte reingesteckt hat.
Heute kommt der erst nach Eingabe der PIN. Man braucht wenig
Fantasie, um sich vorzustellen, was zu der nderung gefhrt haben mag...

Oh, welche Banken haben denn das so gemacht? Das ist mir nie
untergekommen.

Sparkassen. Im Ruhrgebiet, falls das relevant sein sollte.


Ja, ist relevant, weil ich als Kunde einer Sparkassen dieses so nicht
kenne. Naja, das pat irgendwie zu NRW.

Guido

Martin Gerdes
Guest

Mon Nov 12, 2018 5:45 pm   



Volker Bartheld <w18_at_bartheld.net> schrieb:

Quote:
End-zu-End-Verschlsselung [der E-Mail] ist zwischen "normalen"
Korrespondenzpartnern unrealistisch. [...] Ich glaube auch nicht daran,
da das auf breiter Basis in der nchsten Zeit kommen wird.

Ich gebe mich keinen Illusionen hin: Ich gehe davon aus, da die NSA
ohnehin jeglichen Datenverkehr mitschneidet

Ich gehe davon aus, da wir alle umfangreich ausgeforscht werden,
allerdings sehe ich keinerlei Ausweg aus dieser Situation, bin aber
gedanklich nicht soweit, da ich mir gleich einen Strick nehmen wollte

Das wre m. M. n. bers Ziel hinausgeschossen.


Nein, warum?


Quote:
Immerhin: Die berwachungsdichte kann noch deutlich steigen. Wrden von
jetzt auf gleich alle berschreitungen von Verkehrsregeln so bepreist,
wie es im Bugeldkatalog steht, so bruchte keiner von uns mehr aus dem
Bett aufstehen, weil jede Fahrt zur Arbeit mehr Bugeld kosten wrde als
an diesem Tag verdient wrde.

Nicht zwingend. Aber zu einer gewissen Lhmung wird es kommen, ist ja jetzt
schon sprbar. Gefhlt bewegt sich der Straenverkehr immer mehr im
Schneckentempo, die Menschen sind irgendwie wie in Trance unterwegs.


Ich frchte, Du hat nicht so recht mitbekommen, worum es mir ging. Aber
da es kein Elektronikthema ist, werde ich das hier nicht
weiterverfolgen.

Volker Bartheld
Guest

Tue Nov 13, 2018 2:45 pm   



On Mon, 12 Nov 2018 17:29:58 +0100, Martin Gerdes wrote:
Quote:
Ich gehe davon aus, da wir alle umfangreich ausgeforscht werden,
allerdings sehe ich keinerlei Ausweg aus dieser Situation, bin aber
gedanklich nicht soweit, da ich mir gleich einen Strick nehmen wollte
Das wre m. M. n. bers Ziel hinausgeschossen.
Nein, warum?


Der Verlust der (=einiger) Privatsphre ist m. M. n. kein hinreichender
Suizidgrund.

Quote:
Die berwachungsdichte kann noch deutlich steigen. Wrden von
jetzt auf gleich alle berschreitungen von Verkehrsregeln so bepreist,
wie es im Bugeldkatalog steht, so bruchte keiner von uns mehr aus dem
Bett aufstehen, weil jede Fahrt zur Arbeit mehr Bugeld kosten wrde als
an diesem Tag verdient wrde.

Ich frchte, Du hat nicht so recht mitbekommen, worum es mir ging.


Dann schreib deutlicher. Ich halte selbst den dmmsten Kraftfahrer fr
ausreichend lernfhig, da er nach einem Tag mit - sagen wir - in Summe
1000 Bugeld sich am nchsten Tag minutis an die Regeln hlt. Nachdem
diese Regeln sich aber am kleinsten gemeinsamen Nenner der
Verkehrsinkompetenz orientieren, wir es halt etwas langsamer flieen als
mit den billigendend inkauf genommenen Bagatelldelikten.

Quote:
Aber da es kein Elektronikthema ist, werde ich das hier nicht
weiterverfolgen.


Du kannst ja ausfhren, wie Du die 100%-berwachung elektronisch und
manipulationssicher ausfhren willst. Mit verplombten Black-Boxes, am
ODB-Port und regelmiger bertragung ans Verkehrszentralregister z. B.?
Oder die berwachungskameras umwidmen?

Volker Bartheld
Guest

Tue Nov 13, 2018 2:45 pm   



[sup: Tippfehler]

On Mon, 12 Nov 2018 17:29:58 +0100, Martin Gerdes wrote:
Quote:
Ich gehe davon aus, da wir alle umfangreich ausgeforscht werden,
allerdings sehe ich keinerlei Ausweg aus dieser Situation, bin aber
gedanklich nicht soweit, da ich mir gleich einen Strick nehmen wollte
Das wre m. M. n. bers Ziel hinausgeschossen.
Nein, warum?


Der Verlust der (=einiger) Privatsphre ist m. M. n. kein hinreichender
Suizidgrund.

Quote:
Die berwachungsdichte kann noch deutlich steigen. Wrden von
jetzt auf gleich alle berschreitungen von Verkehrsregeln so bepreist,
wie es im Bugeldkatalog steht, so bruchte keiner von uns mehr aus dem
Bett aufstehen, weil jede Fahrt zur Arbeit mehr Bugeld kosten wrde als
an diesem Tag verdient wrde.

Ich frchte, Du hat nicht so recht mitbekommen, worum es mir ging.


Dann schreib deutlicher. Ich halte selbst den dmmsten Kraftfahrer fr
ausreichend lernfhig, da er sich nach einem Tag mit - sagen wir - in
Summe 1000 Bugeld am nchsten Tag minutis an die Regeln hlt. Nachdem
diese Regeln aber am kleinsten gemeinsamen Nenner der Verkehrsinkompetenz
orientiert sind, wird es halt etwas langsamer flieen als mit den
billigendend inkauf genommenen Bagatelldelikten.

Quote:
Aber da es kein Elektronikthema ist, werde ich das hier nicht
weiterverfolgen.


Du kannst ja ausfhren, wie Du die 100%-berwachung elektronisch und
manipulationssicher ausfhren willst. Mit verplombten Black-Boxes, am
ODB-Port und regelmiger bertragung ans Verkehrszentralregister z. B.?
Oder die berwachungskameras umwidmen?

Gerrit Heitsch
Guest

Tue Nov 13, 2018 5:45 pm   



On 11/13/18 2:32 PM, Volker Bartheld wrote:
Quote:

Dann schreib deutlicher. Ich halte selbst den dmmsten Kraftfahrer fr
ausreichend lernfhig, da er sich nach einem Tag mit - sagen wir - in
Summe 1000 Bugeld am nchsten Tag minutis an die Regeln hlt. Nachdem
diese Regeln aber am kleinsten gemeinsamen Nenner der Verkehrsinkompetenz
orientiert sind, wird es halt etwas langsamer flieen als mit den
billigendend inkauf genommenen Bagatelldelikten.


Nein, es wird deutlich schlimmer. Auch im Verkehr gilt, das schlimmste
was du tun kannst ist 'Dienst nach Vorschrift'.

Gerrit

Rupert Haselbeck
Guest

Tue Nov 13, 2018 8:45 pm   



Volker Bartheld schrieb:

Quote:
Dann schreib deutlicher. Ich halte selbst den dümmsten Kraftfahrer für
ausreichend lernfähig, daß er nach einem Tag mit - sagen wir - in Summe
1000€ Bußgeld sich am nächsten Tag minutiös an die Regeln hält. Nachdem
diese Regeln sich aber am kleinsten gemeinsamen Nenner der
Verkehrsinkompetenz orientieren, wir es halt etwas langsamer fließen als
mit den billigendend inkauf genommenen Bagatelldelikten.


Das stimmt übrigens nicht, auch wenn es recht gerne so kolportiert wird. Die
bei weitem meisten Autofahrer halten sich recht exakt an die Verkehrsregeln,
wie man bei allfälligen Kontrollen immer wieder feststellen kann. Das gilt,
möglicherweise mit Ausnahme einiger Großstädte, sogar fürs (Falsch)parken.
Es sind i.d.R. weniger als 5% aller Autofahrer (auch Radfahrer benehmen sich
zumeist weniger dumm, als mancher glaubt), die das mit den Regeln nicht so
genau nehmen. Selbst die 5 Euro Delikte wie nicht oder falsch blinken sind
bei weitem nicht so häufig wie man es zu fühlen meint. Das Problem ist
hauptsächlich eines der Wahrnehmung. All die vielen, welche normgerecht
unterwegs sind, fallen dir halt nicht auf. Auffallen tun die, welche sich
nicht an die Regeln halten.
Was allerdings zunimmt, ist die Zahl der Idioten, welche während der Fahrt
mit dem Handy telefonieren oder gar Mails oder so lesen oder schreiben. Man
merkt das auch an den Unfallzahlen

MfG
Rupert

Hanno Foest
Guest

Tue Nov 13, 2018 9:45 pm   



Am 13.11.18 um 20:53 schrieb Daniel Mandic:

Quote:
Ganz zu Schweigen von den

Fahren sie jetzt rechts
Drehen sie jetzt um
u.dgl. Meldungen

die einem das Navi entgenschmeisst.

MM. gehört das Quitsche-Kästchen für Fahranfänger verboten.


Meinst du, daß es besser wird, wenn die Leute, die im Straßenverkehr
noch unsicher sind, nebenher den Stadtplan lesen? IBTD.

Hanno

Hanno Foest
Guest

Tue Nov 13, 2018 9:45 pm   



Am 13.11.18 um 21:07 schrieb Volker Bartheld:

Quote:
Das stimmt brigens nicht, auch wenn es recht gerne so kolportiert wird. Die
bei weitem meisten Autofahrer halten sich recht exakt an die Verkehrsregeln,
wie man bei allflligen Kontrollen immer wieder feststellen kann.

Du behauptest also, diese Kontrollen wren geeignet, dieses festzustellen,
weil sie einer reprsentativen Stichprobe gleichkommen? Da bin ich mir
nicht so ganz sicher.


Es bleiben genug brig.

https://www.hessenschau.de/gesellschaft/hochleistungsblitzer-bringen-gerichte-ans-limit,hochleistungsblitzer-100.html

Hanno

Volker Bartheld
Guest

Tue Nov 13, 2018 9:45 pm   



[sup: Nebelscheinwerfer/-schlulicht]

On Tue, 13 Nov 2018 19:50:13 +0100, Rupert Haselbeck wrote:
Quote:
Volker Bartheld schrieb:
Ich halte selbst den dmmsten Kraftfahrer fr ausreichend lernfhig, da
er nach einem Tag mit [...] 1000 Bugeld sich am nchsten Tag minutis
an die Regeln hlt. Nachdem diese Regeln sich aber am kleinsten
gemeinsamen Nenner der Verkehrsinkompetenz orientieren, wir es halt
etwas langsamer flieen als mit den billigendend inkauf genommenen
Bagatelldelikten.

Das stimmt brigens nicht, auch wenn es recht gerne so kolportiert wird. Die
bei weitem meisten Autofahrer halten sich recht exakt an die Verkehrsregeln,
wie man bei allflligen Kontrollen immer wieder feststellen kann.


Du behauptest also, diese Kontrollen wren geeignet, dieses festzustellen,
weil sie einer reprsentativen Stichprobe gleichkommen? Da bin ich mir
nicht so ganz sicher. Auerdem bedeutet "keine OWI" bzw. "kein Bugeld"
nicht, da sich an die Regeln gehalten wurde. Es bedeutet, da nach Abzug
aller Toleranzen die Polizei kein Ticket geschrieben hat. Es kann daher
auch bedeuten, da die Messung unbrauchbar war, weggeklagt wurde oder der
Fahrer nicht ermittelt werden konnte.

Auerdem schrieb ich "etwas langsamer", d. h. der Einflu der u. g.
"weniger als 5%" wurde bercksichtigt.

Quote:
Es sind i.d.R. weniger als 5% aller Autofahrer (auch Radfahrer [...]),
die das mit den Regeln nicht so genau nehmen. Selbst die 5 Euro Delikte
wie nicht oder falsch blinken sind bei weitem nicht so hufig wie man es
zu fhlen meint. Das Problem ist hauptschlich eines der Wahrnehmung.


Das will ich sehr gerne glauben. Dann mte ich mich nmlich auch weniger
hufig rgern.

Alldieweil ich noch nie - also in 40 Jahren wirklich noch NIE - miterlebt
habe, wie jemand nach TBNR 116006 oder 116100 (mibruchliches
Schallzeichen), TBNR 116136 (Warnblinklicht, z. B. als Vorsatzanzeiger
beim Falschparken), wegen "unntzem Hin- und Herfahren" (30 Abs. 1 Satz 3
StVO), dem im Winter ebenso beliebten wie nutzlosen Warmlaufenlassen von
Motoren oder im Sommer der Klimaanlage (2 Absatz 3 StVO) verknackt worden
wre. Die nervenden Diesel, die Dir bei irgendwelchen obskuren Fahrmanvern
eine Ruwolke ins Gesicht blasen, waren in dieser Zeit auch noch nie
Gegenstand einer spontanen Verkehrskontrolle.

Ich rede hier gar nicht von der Kolonne an eiligen Eltern im
Kindergartenbringdienst, die sich tagtglich am Gehweg aufreihen, obwohl
es ca. 50 Meter weiter einen groen Supermarktparkplatz gbe, mit 60
Minuten frei (Parkscheibe). Oder denjenigen, die Kreuzungen befahren,
obwohl wegen der Verkehrsdichte 100% klar ist, da sie den
Kreuzungsbereich nicht bei Grn wieder werden verlassen knnen (11 Abs.
1. StVO). Da freut sich dann der Querverkehr und es kommt zur TBNR 116100.
Alltag in Mnchen.

Ah. Nachtrag. Jetzt im Herbst: Nebelscheinwerfer und -schlulichtvergesser
(TBNR 117142, 117148 usw.). Was ist denn mit denen? Auch nur einmal die
Polizei so jemanden anhalten sehen?

Quote:
Was allerdings zunimmt, ist die Zahl der Idioten, welche whrend der Fahrt
mit dem Handy telefonieren oder gar Mails oder so lesen oder schreiben. Man
merkt das auch an den Unfallzahlen.


Ist halt gerade en vogue. Wie auch die krawallig pupsenden DSG-Prollkisten
im Fake-Sportmodus. Wird echt hchste Zeit, da diese Klappenauspuffanlagen
wegkommen, denn offenbar ist es mit der vernnftigen Einsicht nicht so weit
her.

Ciao,
Volker

Volker Bartheld
Guest

Tue Nov 13, 2018 9:45 pm   



On Tue, 13 Nov 2018 19:50:13 +0100, Rupert Haselbeck wrote:
Quote:
Volker Bartheld schrieb:
Ich halte selbst den dmmsten Kraftfahrer fr ausreichend lernfhig, da
er nach einem Tag mit [...] 1000 Bugeld sich am nchsten Tag minutis
an die Regeln hlt. Nachdem diese Regeln sich aber am kleinsten
gemeinsamen Nenner der Verkehrsinkompetenz orientieren, wir es halt
etwas langsamer flieen als mit den billigendend inkauf genommenen
Bagatelldelikten.

Das stimmt brigens nicht, auch wenn es recht gerne so kolportiert wird. Die
bei weitem meisten Autofahrer halten sich recht exakt an die Verkehrsregeln,
wie man bei allflligen Kontrollen immer wieder feststellen kann.


Du behauptest also, diese Kontrollen wren geeignet, dieses festzustellen,
weil sie einer reprsentative Stichprobe gleichkommen? Da bin ich mir
nicht so ganz sicher. Auerdem bedeutet "keine OWI" bzw. "kein Bugeld"
nicht, da sich an die Regeln gehalten wurde. Es bedeutet, da nach Abzug
aller Toleranzen die Polizei kein Ticket geschrieben hat. Es kann daher
auch bedeuten, da die Messung unbrauchbar war, weggeklagt wurde oder der
Fahrer nicht ermittelt werden konnte.

Auerdem schrieb ich "etwas langsamer", d. h. der Einflu der u. g.
"weniger als 5%" wurde bercksichtigt.

Quote:
Es sind i.d.R. weniger als 5% aller Autofahrer (auch Radfahrer [...]),
die das mit den Regeln nicht so genau nehmen. Selbst die 5 Euro Delikte
wie nicht oder falsch blinken sind bei weitem nicht so hufig wie man es
zu fhlen meint. Das Problem ist hauptschlich eines der Wahrnehmung.


Das will ich sehr gerne glauben. Dann mte ich mich nmlich auch weniger
hufig rgern.

Alldieweil ich noch nie - also in 40 Jahren wirklich noch NIE - miterlebt
habe, wie jemand nach TBNR 116006 oder 116100 (mibruchliches
Schallzeichen), TBNR 116136 (Warnblinklicht, z. B. als Vorsatzanzeiger
beim Falschparken), wegen "unntzem Hin- und Herfahren" (30 Abs. 1 Satz 3
StVO), dem im Winter ebenso beliebten wie nutzlosen Warmlaufenlassen von
Motoren oder im Sommer der Klimaanlage (2 Absatz 3 StVO) verknackt worden
wre. Die nervenden Diesel, die Dir bei irgendwelchen obskuren
Fahrmanvern eine Ruwolke ins Gesicht blasen waren in dieser Zeit auch
noch nie Gegenstand einer spontanen Verkehrskontrolle.

Ich rede hier gar nicht von der Kolonne an eiligen Eltern im
Kindergartenbringdienst, die sich tagtglich am Gehweg aufreihen, obwohl
es ca. 50 Meter weiter einen groen Supermarktparkplatz gbe, mit 60
Minuten frei (Parkscheibe). Oder denjenigen, die Kreuzungen befahren,
obwohl wegen der Verkehrsdichte 100% klar ist, da sie den
Kreuzungsbereich nicht bei Grn wieder werden verlassen knnen (11 Abs.
1. StVO). Da freut sich dann der Querverkehr und es kommt zur TBNR 116100.
Alltag in Mnchen.

Quote:
Was allerdings zunimmt, ist die Zahl der Idioten, welche whrend der Fahrt
mit dem Handy telefonieren oder gar Mails oder so lesen oder schreiben. Man
merkt das auch an den Unfallzahlen.


Ist halt gerade en vogue. Wie auch die krawallig pupsenden DSG-Prollkisten
im Fake-Sportmodus. Wird echt hchste Zeit, da diese Klappenauspuffanlagen
wegkommen, denn offenbar ist es mit der vernnftigen Einsicht nicht so weit
her.

Ciao,
Volker

Daniel Mandic
Guest

Tue Nov 13, 2018 9:45 pm   



Rupert Haselbeck wrote:

Quote:
Was allerdings zunimmt, ist die Zahl der Idioten, welche während der
Fahrt mit dem Handy telefonieren oder gar Mails oder so lesen oder
schreiben. Man merkt das auch an den Unfallzahlen


Ganz zu Schweigen von den

Fahren sie jetzt rechts
Drehen sie jetzt um
u.dgl. Meldungen

die einem das Navi entgenschmeisst.

MM. gehört das Quitsche-Kästchen für Fahranfänger verboten. Wär ja
nicht das erste Mal, das unerfahrene Autofahrer auf einmal irgendwo
sind Wink
Wie sie das mit den autanasierten Autos hinbringen wollen, ist mir ein
Rätsel, bei dem Schwachsinn was eine Navi verzapft.


--
Daniel Mandic

Daniel Mandic
Guest

Tue Nov 13, 2018 9:45 pm   



Hanno Foest wrote:

Quote:
Am 13.11.18 um 20:53 schrieb Daniel Mandic:
MM. gehört das Quitsche-Kästchen für Fahranfänger verboten.

Meinst du, daß es besser wird, wenn die Leute, die im Straßenverkehr
noch unsicher sind, nebenher den Stadtplan lesen? IBTD.


Ne, kann nicht funktionieren.
Ich kann rauchen, essen (auch schwieriger einzunehnmende Lebensmittel
die Konzentration erfordern, selbst ohne Autofahren) und trinken
während der Autofahrt.

Plan lesen und Autofahren ist so gut wie unmöglich.
Meines Wissens bleibt man dsbzg. einfach stehen, oder überläßt es einem
fähigen Beifahrer.
Ich hab mir immer einen (für mich ausführlichen) Plan gemacht... wenn
ich allein unterwegs war mit klarer Destination. Mein Gott, das war
noch vor Navi-Zeiten... und ich kam oft gut an.

Mir kommt vor, daß die Navis schon mal besser gingen (Zeitraum
2012-2017). Vielleicht haben sie bereits die Qualitäts-Managment Formel
"wenn nichts mehr geht, dreh die Sache einfach um" umgesetzt.
Ich habe auch mit Leuten gesprochen, die für ihr Navi montalich Geld
überweisen...., detto...., anscheinend alles keine richtigen
Kraftfahrer die das Zeugs programmieren. Die gleichen Mängel das
gleiche Debakel.


--
Daniel Mandic

Sieghard Schicktanz
Guest

Tue Nov 13, 2018 10:19 pm   



Hallo Volker,

Du schriebst am Tue, 13 Nov 2018 14:32:03 +0100:

Quote:
Du kannst ja ausführen, wie Du die 100%-Überwachung elektronisch und
manipulationssicher ausführen willst. Mit verplombten Black-Boxes, am


So etwa, mit dem seit heuer EU-weit verordneten eCall sollte das kein
Problem sein.

--
--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------

Martin Gerdes
Guest

Tue Nov 13, 2018 10:45 pm   



Rupert Haselbeck <mein-rest-muell_at_gmx.de> schrieb:

Quote:
Dann schreib deutlicher. Ich halte selbst den dmmsten Kraftfahrer fr
ausreichend lernfhig, da er nach einem Tag mit - sagen wir - in Summe
1000 Bugeld sich am nchsten Tag minutis an die Regeln hlt. Nachdem
diese Regeln sich aber am kleinsten gemeinsamen Nenner der
Verkehrsinkompetenz orientieren, wir es halt etwas langsamer flieen als
mit den billigendend inkauf genommenen Bagatelldelikten.

Das stimmt brigens nicht, auch wenn es recht gerne so kolportiert wird. Die
bei weitem meisten Autofahrer halten sich recht exakt an die Verkehrsregeln,
wie man bei allflligen Kontrollen immer wieder feststellen kann.


Man mu dazu nur die Kontrollstellen sinnvoll positionieren (und die
Polizei bemht sich, das zu tun).

Man hat hierzustadt auf 60+-Straen T30 vor Schulen verordnet, und zwar
in dem unrealistischen Zeitbereich 6-22 Uhr. Dahinter mu irgendeine
externe Vorschrift stehen, die in der hiesigen Obrigkeit niemand
einhalten mchte, und die "braven Brger" auch nicht. Also hat die
Obrigkeit versprochen, da an diesen Stellen die Geschwindigkeit nicht
kontrolliert wird.

Wrde man das aber tun, wre praktisch jeder Autofahrer dran. Aber man
will es ja nicht (und hat es so auch kommuniziert).

Und vom hierzustadt tolerierten Falschparken will ich gleich garnicht
anfangen.

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - DHL Elektronik Transportschaden

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA