EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

DHL Elektronik Transportschaden

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - DHL Elektronik Transportschaden

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Next

Axel Berger
Guest

Wed Nov 14, 2018 12:45 am   



Martin Gerdes wrote:
> vom hierzustadt tolerierten Falschparken

Na ja, toleriert. An Autos, die in reinen sehr langsamen Wohnstraßen
dichter an der Kreuzung stehen als für Hauptausfallstraßen erlaubt sehe
ich ständig Knollen. Aber die riesige Menge, die mit einem Fahrzeug zwei
Plätze belegen -- geübte schaffen locker auch drei, -- die haben nie
eine.
Was ist eigentlich bei kostepflichtigen Parkplätzen der Unterschied, ob
ich einen Platz belege und null bezahle oder zwei belege und einen
bezahle? In beiden Fällen ist ein Platz unbezahlt belegt, aber der eine
wird verfolgt und der andere nie.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Volker Bartheld
Guest

Wed Nov 14, 2018 8:45 am   



On Tue, 13 Nov 2018 21:19:41 +0100, Sieghard Schicktanz wrote:
Quote:
Du schriebst am Tue, 13 Nov 2018 14:32:03 +0100:
Du kannst ja ausführen, wie Du die 100%-Überwachung elektronisch und
manipulationssicher ausführen willst. Mit verplombten Black-Boxes, am
So etwa, mit dem seit heuer EU-weit verordneten eCall sollte das kein
Problem sein.


Für dehnbare Interpretationen von "kein Problem". Gerne kannst Du mit eCall
ein komplettes Datalogging betreiben. Tatsächlich sind Ampeln, dynamische
Verkehrsbeinflussungsanlagen, Verkehrsüberwachungskameras, Notarzt- und
Feuerwehreinsätze, Kartenmaterial, usw. noch nicht so gut vernetzt, daß
jede Sünde geahndet werden könnte. Für Nötigungsdelikte und alles, wo
andere Verkehrsteilnehmer betroffen sind, brauchst Du noch mehr Vernetzung
und die KI, die uns fürs autonome Fahren schon seit Jahren versprochen
wurde. Oder ein Rudel Inder im Callcenter.

Daher können wir in einer Zeit, wo die eine Behörde nicht weiß, was die
andere tut (s. die gängigen Terrorismusskandale) uns derweil noch
entspannt zurücklehnen.

Hartmut Kraus
Guest

Wed Nov 14, 2018 8:45 pm   



Am 10.11.18 um 17:52 schrieb Hergen Lehmann:
Quote:
Am 10.11.18 um 16:37 schrieb Hartmut Kraus:

Am 10.11.18 um 15:05 schrieb Hergen Lehmann:
Am 10.11.18 um 13:20 schrieb Hartmut Kraus:

Entscheidend ist vor allem, das die Kunden zeitnah gewarnt werden
(ist das geschehen?), so das sie Kennwörter ändern und auf
verdächtige Kontobewegungen achten können.

Ja, Kontenbewegungen - genau so'n Schwachsinn.

Kein Schwachsinn, spätestens wenn es um Kreditkarten geht.

Ha ha.

Wirklich erstaunlich, wie jemand in dieser Welt überleben kann, ohne
jemals etwas von Kreditkarten- und Identitätsmissbrauch gehört zu haben.

Von deinem Konto kann einer per Karte was abheben, wenn er deine Karte
und deine PIN hat.

Das ist lediglich eine von zahlreichen Möglichkeiten.

Um mit deiner Kreditkarte online etwas zu kaufen, braucht $Krimineller
lediglich deinen Namen, die Kartennummer, das Ablaufdatum und die
Prüfnummer. Alle diese Daten gibst du regelmäßig bei Online-Käufen ein,
sie stehen danach in der Datenbank des Händlers, und werden ggf. bei
Hacks erbeutet.

Um von deinem Girokonto etwas abzuheben, braucht $Krimineller in
Lastschrift-freundlichen Ländern wie Deutschland deinen Namen, deine
Anschrift und deine Kontonummer.
Diese Daten gibt er in einem Online-Shop seiner Wahl ein, kauft damit
Waren zum sofortigen Download (Musik, Software o.ä.) und ehe du die
Buchung im Kontoauszug siehst, ist er über alle Berge. Viel Spaß beim
anschließenden Rechtsstreit mit Bank und Händler.

Ist er noch etwas gemeiner, mietet er unter deinen Daten und mit deiner
Bankverbindung einen Server und nutzt diesen zum Warez-Vertrieb. Der ist
zwar nach der Rücklastschrift schnell wieder dicht, aber seinen Profit
hat er gemacht, und die Abmahnungen trudeln in *DEINEM* Briefkasten ein.

... usw ...


Hm, was soll ich also jetzt damit machen? Genau das, was meine Bank mir
empfiehlt? Da müsste ich also bekloppt sein, oder ...

http://hkraus.eu/neue-karte.jpg

Sieghard Schicktanz
Guest

Wed Nov 14, 2018 10:38 pm   



Hallo Volker,

Du schriebst am Wed, 14 Nov 2018 08:14:55 +0100:

[100%-Überwachung elektronisch]
Quote:
So etwa, mit dem seit heuer EU-weit verordneten eCall sollte das kein
Problem sein.

Für dehnbare Interpretationen von "kein Problem". Gerne kannst Du mit
eCall ein komplettes Datalogging betreiben. Tatsächlich sind Ampeln,

[...nicht vernetzt...]
....
Quote:
Daher können wir in einer Zeit, wo die eine Behörde nicht weiß, was die
andere tut (s. die gängigen Terrorismusskandale) uns derweil noch
entspannt zurücklehnen.


Na, dann lehn' Dich halt. Solange die Lehne hält. Dran gesägt wird schon
eifrig.

--
--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------

Martin Gerdes
Guest

Wed Nov 14, 2018 11:45 pm   



Axel Berger <Spam_at_Berger-Odenthal.De> schrieb:

Quote:
vom hierzustadt tolerierten Falschparken

Na ja, toleriert.


Ja, toleriert.

In einem der hiesigen Stadtteile parken hunderte Autos auf den Gehwegen
-- und die Stadt hat dort sogar Parkplätze abmarkiert. Der Gehweg ist
etwa 4 m breit -- das braucht ja kein Fußgänger, meint der
Parkplatzsucher. Daraus kann man doch Parkplätze machen! Schau Dir das
doch einfach mal per Google-Maps an der Ferdinand-Wallbrecht-Straße an,
etwa an der Nordseite zwischen Lister Kirchweg und Borkumstraße (oder
auch weiter im Verlauf der Straße).

Axel Berger
Guest

Thu Nov 15, 2018 11:45 am   



Martin Gerdes wrote:
> -- und die Stadt hat dort sogar Parkplätze abmarkiert.

Das ist dann nicht Tolerieren einer Übertretung sondern Sanktionieren
einer Dir nicht genehmen aber gültigen Vorschrift.

> Der Gehweg ist etwa 4 m breit -- das braucht ja kein Fußgänger,

Außergewöhnlich viel ist das schon.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Volker Bartheld
Guest

Thu Nov 15, 2018 11:45 am   



On Wed, 14 Nov 2018 21:38:41 +0100, Sieghard Schicktanz wrote:
Quote:
Du schriebst am Wed, 14 Nov 2018 08:14:55 +0100:
[100%-Überwachung elektronisch]
So etwa, mit dem seit heuer EU-weit verordneten eCall sollte das kein
Problem sein.
Für dehnbare Interpretationen von "kein Problem" [..] Daher können wir
in einer Zeit, wo die eine Behörde nicht weiß, was die andere tut [...]
uns derweil noch entspannt zurücklehnen.
Na, dann lehn' Dich halt. Solange die Lehne hält. Dran gesägt wird schon
eifrig.


Natürlich. Hier z. B.:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregierung-plant-offenbar-Massenueberwachung-bei-Diesel-Fahrverboten-4221457.html

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 16, 2018 12:45 pm   



Am 10.11.18 um 23:45 schrieb Arno Welzel:
Quote:
Wenn der Support zu so einer Frage schweigt, würde ich mir einen anderen
Hoster suchen.


Schon gefunden. Danke ;)

https://forum.netcup.de/netcup-intern/produkte/10681-domain-zuweisen/

Arno Welzel
Guest

Sat Nov 17, 2018 5:45 pm   



Andreas Neumann:

Quote:
Arno Welzel wrote:

Ach so - Dir ist also egal,

Falsch.

wenn WhatsApp eine Sicherheitslücke hat,

Falsch.

die
Zugriff auf alle Daten deines Gerätes gibt, weil Du ohnehin damit
rechnest.

Nicht in o.g. Zusammenhang.

Du solltest mal lesen, was ich schreibe.

Was mir nicht klar ist, was willst du eigentlich rüberbringen?


Dass Du Dich einerseits bei Polling darüber beschwerst, dass die ihre IT
nicht im Griff haben, Zitat:

"Bei Pollin¹ sollte man davon ausgehen können, dass die Daten sicher
sind. Dass die trotzdem so geschlampt haben liegt nicht im
Entscheidungsrahmen des Kunden."

Und gleichzeitig aber WhatsApp nutzt, obwohl *bekannt* ist, dass die
schon mehrfach Sicherheitslücken hatten und die Daten auch bei Facebook
landen, Zitat:

"Bei Whatsapp und Konsorten weiss man im voraus, dass Daten abgegriffen
werden. Wenn man sich darauf einlässt, weiss man was einen erwartet, man
entscheidet sich aktiv dafür."

Deshalb muss ich davon ausgehen, dass Dir Sicherheitslücken bei WhatsApp
egal sind, vielleicht auch weil Du Smartphones generell als nicht
sichere Geräte ansiehst und da keine vertraulichen Daten speicherst. Ja,
das ist auch eine legitime Strategie.


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de

Martin Gerdes
Guest

Sun Nov 18, 2018 12:45 pm   



Axel Berger <Spam_at_Berger-Odenthal.De> schrieb:

Quote:
-- und die Stadt hat dort sogar Parkplätze abmarkiert.

Das ist dann nicht Tolerieren einer Übertretung sondern Sanktionieren
einer Dir nicht genehmen, aber gültigen Vorschrift.


Das verkennst Du.

Grundsätzlich (so sagen die Juristen ganz maliziös) sind auch
öffentliche Verwaltungen an Recht und Gesetz gebunden, aber der
Volksmund weiß schon seit Jahrhunderten: "Wo kein Kläger ist,
ist auch kein Richter."

>> Der Gehweg ist etwa 4 m breit -- das braucht ja kein Fußgänger,

.... sagt der Falschparker ...

> Außergewöhnlich viel ist das schon.

Nein. Das ist in Altbauvierteln dieser Stadt und anderer Städte keine
ungewöhnliche Breite.

Axel Berger
Guest

Sun Nov 18, 2018 12:45 pm   



Martin Gerdes wrote:
Quote:
Grundsätzlich (so sagen die Juristen ganz maliziös) sind auch
öffentliche Verwaltungen an Recht und Gesetz gebunden, aber der
Volksmund weiß schon seit Jahrhunderten: "Wo kein Kläger ist,
ist auch kein Richter."


Und wo einer da ist auch nicht. Manche Sachen können nur von Amts wegen
verfolgt werden oder auch nicht, der Bürger hat kein Klagerecht. Mein
Vater hatte das Spiel vor Jahrzehnten. Ein Schwarzbau auf dem
Nachbargrundstück war offiziell "stillgelegt" aber es wurde munter
weitergebaut. Die Behörde tat nichts und er konnte laut juristischer
Beratung nichts dagegen unternehmen. Auf ein Erinerungsschreiben nach
*einem ganzen Jahr Untätigkeit* bescheid man ihn, er möge nicht
"ständig" stören.

Die Vorschrift über barrierefreie Webseiten gilt *nur* für Behörden.
Sowohl der Städte- und Gemeindebund als auch Juristen sagten mir, es
gebe keinen Weg für mich, das Einhalten dieser Vorschrift einzufordern.

Aber im Regal macht sie sich gut.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Klaus Butzmann
Guest

Sun Nov 18, 2018 2:45 pm   



Am 18.11.2018 um 12:13 schrieb Martin Gerdes:

Quote:
Das verkennst Du.

Grundsätzlich (so sagen die Juristen ganz maliziös)

Wobei im juristischen Kontext "Grundsätzlich" für "dem Grunde nach, bei
Bedarf auch anders" und nicht wie im technischen Kontext "immer!" zu
verstehen ist.


Butzo

Rolf Bombach
Guest

Wed Dec 12, 2018 10:45 pm   



Guido Grohmann schrieb:
Quote:

Ich finds übrigens Lustig, daß manche Geldautomaten den Kontostand anzeigen. Ich halte immer die Hand vor den Betrag, nicht daß da jemand hinter mir auf ganz dumme Gedanken kommt.


Ja, das Minuszeichen kann da wirklich peinlich sein.

--
mfg Rolf Bombach

Hartmut Kraus
Guest

Thu Dec 13, 2018 10:45 am   



Am 12.12.18 um 22:39 schrieb Rolf Bombach:
Quote:
Guido Grohmann schrieb:

Ich finds übrigens Lustig, daß manche Geldautomaten den Kontostand
anzeigen. Ich halte immer die Hand vor den Betrag, nicht daß da jemand
hinter mir auf ganz dumme Gedanken kommt.

Ja, das Minuszeichen kann da wirklich peinlich sein.


Besser "peinlich" als der "dumme Gedanke": "Oh, bei dem ist was zu holen!"

--
http://hkraus.eu/

Guido Grohmann
Guest

Thu Dec 13, 2018 2:45 pm   



Rolf Bombach schrieb:
Quote:
Guido Grohmann schrieb:

Ich finds übrigens Lustig, daß manche Geldautomaten den Kontostand
anzeigen. Ich halte immer die Hand vor den Betrag, nicht daß da jemand
hinter mir auf ganz dumme Gedanken kommt.

Ja, das Minuszeichen kann da wirklich peinlich sein.

Du scheinst aus Erfahrung zu sprechen.


Guido

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - DHL Elektronik Transportschaden

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA