EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Die thermischen Verbesserungen am Pi 4

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Die thermischen Verbesserungen am Pi 4

Ralph Aichinger
Guest

Sun Dec 01, 2019 1:45 pm   



Ich finde den folgenden Artikel sehr schön, der die
thermischen Verbesserungen am Rasbperry Pi 4 durch
weiterentwicklung der Software beschreibt:

https://www.raspberrypi.org/blog/thermal-testing-raspberry-pi-4/

Erstaunlich finde ich, daß der Pi 4 schon fast auf
der Leistungsaufnahme des 3B+ herunten ist, nachdem
in der Firmwareentwicklung nach und nach alle Problem-
stellen ausgemerzt worden sind. P3B+: idle 1.91W, 4B: 2.10W

Schön auch die vielen Thermographien mit und ohne
Last.

Was ich wirklich schön am Raspberry Pi verglichen mit
anderen ähnlichen Geräten finde ist die kontinuierliche
Verbesserung selbst an "hoffnungslosen" Aspekten (z.B.
kann ich mich erinnern wie blöd die USB-Probleme des
ersten Raspi waren, und wie das in monatelangen Verbesserungen
der Firmware nach und nach verbessert wurde. Bei den meisten
rein kommerziellen Produkten schert sich keiner mehr
drum, wenn erst mal Millionen verkauft sind.

/ralph -- gepostet auf einem Pi 4 mit kleinem Kühlkörper, Dauerbetrieb:
root_at_pi:~# !vc
vcgencmd measure_temp
temp=54.0'C

--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund

Jan Bruns
Guest

Sun Dec 01, 2019 9:45 pm   



Ralph Aichinger:
Quote:
Erstaunlich finde ich, da der Pi 4 schon fast auf
der Leistungsaufnahme des 3B+ herunten ist, nachdem
in der Firmwareentwicklung nach und nach alle Problem-
stellen ausgemerzt worden sind. P3B+: idle 1.91W, 4B: 2.10W


Also ich habe mich bisher so gar nicht fr die Teile interessiert, aber
diese Zahlen erscheinen mir eher erstaunlich hoch. Das ist doch so Pi mal
Daumen aktuelle Handytechnik, oder nicht?

Ich habe vor ein paar Jahren auf 'nem AMD C-60 (TDP: 9W) "Risen 1"
gezockt (ok, danach war das Ding aber auch auf).

Gruss

Jan Bruns

Gerrit Heitsch
Guest

Sun Dec 01, 2019 10:45 pm   



On 12/1/19 10:31 PM, Ralph Aichinger wrote:
Quote:
Jan Bruns <ebay_at_abnuto.de> wrote:

Ralph Aichinger:
Erstaunlich finde ich, daß der Pi 4 schon fast auf
der Leistungsaufnahme des 3B+ herunten ist, nachdem
in der Firmwareentwicklung nach und nach alle Problem-
stellen ausgemerzt worden sind. P3B+: idle 1.91W, 4B: 2.10W

Also ich habe mich bisher so gar nicht für die Teile interessiert, aber
diese Zahlen erscheinen mir eher erstaunlich hoch. Das ist doch so Pi mal
Daumen aktuelle Handytechnik, oder nicht?

Ja, allerdings ist auch noch ein recht fetter 4K-fähiger Videocore
dabei, und Gigabit-Ethernet.


Nicht vergessen USB3.

Gerrit

Ralph Aichinger
Guest

Sun Dec 01, 2019 10:45 pm   



Jan Bruns <ebay_at_abnuto.de> wrote:
Quote:

Ralph Aichinger:
Erstaunlich finde ich, daß der Pi 4 schon fast auf
der Leistungsaufnahme des 3B+ herunten ist, nachdem
in der Firmwareentwicklung nach und nach alle Problem-
stellen ausgemerzt worden sind. P3B+: idle 1.91W, 4B: 2.10W

Also ich habe mich bisher so gar nicht für die Teile interessiert, aber
diese Zahlen erscheinen mir eher erstaunlich hoch. Das ist doch so Pi mal
Daumen aktuelle Handytechnik, oder nicht?


Ja, allerdings ist auch noch ein recht fetter 4K-fähiger Videocore
dabei, und Gigabit-Ethernet.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund

Gerrit Heitsch
Guest

Sun Dec 01, 2019 10:45 pm   



On 12/1/19 9:44 PM, Jan Bruns wrote:
Quote:

Ralph Aichinger:
Erstaunlich finde ich, da der Pi 4 schon fast auf
der Leistungsaufnahme des 3B+ herunten ist, nachdem
in der Firmwareentwicklung nach und nach alle Problem-
stellen ausgemerzt worden sind. P3B+: idle 1.91W, 4B: 2.10W

Also ich habe mich bisher so gar nicht fr die Teile interessiert, aber
diese Zahlen erscheinen mir eher erstaunlich hoch. Das ist doch so Pi mal
Daumen aktuelle Handytechnik, oder nicht?


Ja.. und auch die verbrauchen eine Menge wenn sie wirklich gefordert
werden und drosseln wenns zu heiss wird. Nur ist das beim Handy eben nur
selten bis gar nicht der Fall.

Jetzt muss ich meinem Pi4 bei Gelegenheit neue Firmware verpassen.

Gerrit

Jan Bruns
Guest

Sun Dec 01, 2019 11:45 pm   



Jan Bruns:
Quote:
Ralph Aichinger:
Erstaunlich finde ich, da der Pi 4 schon fast auf der
Leistungsaufnahme des 3B+ herunten ist, nachdem in der
Firmwareentwicklung nach und nach alle Problem- stellen ausgemerzt
worden sind. P3B+: idle 1.91W, 4B: 2.10W

Also ich habe mich bisher so gar nicht fr die Teile interessiert, aber
diese Zahlen erscheinen mir eher erstaunlich hoch. Das ist doch so Pi
mal Daumen aktuelle Handytechnik, oder nicht?

Ich habe vor ein paar Jahren auf 'nem AMD C-60 (TDP: 9W) "Risen 1"
gezockt (ok, danach war das Ding aber auch auf).


Ist noch nicht so lange her, wie ich dachte: 2017, sah so aus...

http://abnuto.de/jan/code/19221740_1313375168769315_6201798951657091569_o.jpg

Das Teil war in ein Netbook verbaut, wobei der Akku (56 Wh?) anfangs im Leerlauf mit 10" Display gut 8h hielt (3h Volllast).

Also rechnerisch 7W idle, aber eben inkl. mechanischer HD und Display, so da ich bezweifle, da APU+RAM berhaupt auf 2W idle kamen.

Verglichen damit htte ich jetzt pauschal vermutet, da ein aktueller Pi im Leerlauf viel sparsamer ist, CPU benchmarks dank mehr Kernen gleichauf, und GPU noch hinterher.

Gruss

Jan Bruns

Axel Berger
Guest

Mon Dec 02, 2019 12:45 am   



Gerrit Heitsch wrote:
Quote:
Ja.. und auch die verbrauchen eine Menge wenn sie wirklich gefordert
werden und drosseln wenns zu heiss wird. Nur ist das beim Handy eben nur
selten bis gar nicht der Fall.


Es ging hier um idle oder standby. Ich habe mit Gedanken gespielt, was
man so tun knnte und fr Eingabe und anzeige als Raumthermostat an PIs
mit kleinen Touchscreens gedacht. Auch nicht teurer als bessere
Thermostaten von der Stange. Aber dann fiel mir auf, da ich bei
mehreren Rumen ganz schnell in die Grenordnung Khlschrank oder sogar
Khlschrank und Tiefkhltruhe zusammen komme, un die Idee begraben.

--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Marcel Mueller
Guest

Mon Dec 02, 2019 8:45 am   



Am 01.12.19 um 23:55 schrieb Axel Berger:
Quote:
Es ging hier um idle oder standby. Ich habe mit Gedanken gespielt, was
man so tun knnte und fr Eingabe und anzeige als Raumthermostat an PIs
mit kleinen Touchscreens gedacht. Auch nicht teurer als bessere
Thermostaten von der Stange. Aber dann fiel mir auf, da ich bei
mehreren Rumen ganz schnell in die Grenordnung Khlschrank oder sogar
Khlschrank und Tiefkhltruhe zusammen komme, un die Idee begraben.


Zwei Dinge dazu:

1. Ein Pi4 ist dafr eindeutig malos Overkill.
2. Wie kommst Du darauf, dass Fertiggerte da so viel besser sein sollten?

Tatschlich macht man sowas AFAIK eher mit Minisensoren und LoRa. Das
braucht wesentlich weniger Strom.

Wenn Du natrlich in jedem Zimmer ein (leuchtendes) Display haben
willst, fhrt am Stromverbrauch nichts vorbei.

Ich persnlich wrde von der Vor-Ort Bedienung absehen. Sptestens bei
der heranwachsenden Generation ist das Smartphone/-Device ohnehin an der
Hand festgewachsen. Und solche Dinger eignen sich hervorragend als
Fernbedienung fr alles mgliche. Einmal eingerichtet geht da niemand
mehr zum Touchpanel an der Wand, und schon gar nicht in jeden Raum.


Marcel

Gerrit Heitsch
Guest

Mon Dec 02, 2019 8:45 am   



On 12/1/19 11:55 PM, Axel Berger wrote:
Quote:
Gerrit Heitsch wrote:
Ja.. und auch die verbrauchen eine Menge wenn sie wirklich gefordert
werden und drosseln wenns zu heiss wird. Nur ist das beim Handy eben nur
selten bis gar nicht der Fall.

Es ging hier um idle oder standby. Ich habe mit Gedanken gespielt, was
man so tun könnte und für Eingabe und anzeige als Raumthermostat an PIs
mit kleinen Touchscreens gedacht. Auch nicht teurer als bessere
Thermostaten von der Stange.


Einen Thermostat mit Bluetooth bekommt man für unter 20 Euro. Dann
braucht man nur noch 1 PiZeroW für die Bedienung der ganzen Wohnung.

Gerrit

Axel Berger
Guest

Mon Dec 02, 2019 8:45 pm   



Gerrit Heitsch wrote:
> Einen Thermostat mit Bluetooth bekommt man für unter 20 Euro.

Das ist kein Thermostat sondern ein Stellglied. Die Stellgleider meiner
Fubodenheizing sitzen gesammelt im Verteilerkasten. Im Raum mu
mindestens der Temperaturfhler sein. Den mit Anzeige, Eingabe und
Regellogik in einem Gehuse zu vereinen, ist der gngige Standard.

Zu den Verbessungsvorschlgen: Da bin ich schon selber draufgekommen.
"Habe mit dem Gedanken gespielt ... bis ..." sollte das doch eigentlich
schon sagen, oder?

> Dann braucht man nur noch 1 PiZeroW für die Bedienung der ganzen Wohnung.

Ein bichen mehr schon, aber das andere hat dann keinen
Standbyverbrauch.

--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Die thermischen Verbesserungen am Pi 4

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA