EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Es gibt ein Problem mit dem Autopiloten.

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Es gibt ein Problem mit dem Autopiloten.

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 43, 44, 45, 46, 47  Next

Sieghard Schicktanz
Guest

Fri Nov 29, 2019 1:20 am   



Hallo Hartmut,

Du schriebst am Wed, 27 Nov 2019 22:27:15 +0100:

Quote:
Und wenn du dir einen Knopf an die Backe nähst und ein Klavier
dranhängst, weißt du, wie schwer Musik ist.


Vergiß sowas bei mir - ich bin so hochgradig unmusikalisch, daß die
einzigen Instrumente, die ich spielen kann, Radio und irgendwas wie
Plattenspieler / CD-Spieler oder Tonbansgerät sind, und auch die nur mit
vorgefertigten Konserven.
Zum Ausgleich mal was Lustiges:
<https://www.youtube.com/watch?v=Oym7B7YidKs>

--
--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 7:45 am   



Am 29.11.19 um 00:20 schrieb Sieghard Schicktanz:
Quote:
Hallo Hartmut,

Du schriebst am Wed, 27 Nov 2019 22:27:15 +0100:

Und wenn du dir einen Knopf an die Backe nähst und ein Klavier
dranhängst, weißt du, wie schwer Musik ist.

Vergiß sowas bei mir - ich bin so hochgradig unmusikalisch, daß die
einzigen Instrumente, die ich spielen kann, Radio und irgendwas wie
Plattenspieler / CD-Spieler oder Tonbansgerät sind, und auch die nur mit
vorgefertigten Konserven.


Deshalb schrub ich ja: Du sollst dir das Klavier an die Backe hängen,
nicht versuchen, es zu spielen! ;)

Das ist übrigens ganz einfach: Du musst nur mit dem richtigen Finger im
richtigen Moment die richtige Taste betätigen. ;)

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 7:45 am   



Am 29.11.19 um 00:20 schrieb Sieghard Schicktanz:
Quote:
Zum Ausgleich mal was Lustiges:
https://www.youtube.com/watch?v=Oym7B7YidKs


Kennen wir doch schon. Kann leider auch nicht drüber lachen.

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 7:45 am   



Am 29.11.19 um 00:20 schrieb Sieghard Schicktanz:
Quote:
Hallo Hartmut,

Du schriebst am Wed, 27 Nov 2019 22:27:15 +0100:

Und wenn du dir einen Knopf an die Backe nähst und ein Klavier
dranhängst, weißt du, wie schwer Musik ist.

Vergiß sowas bei mir - ich bin so hochgradig unmusikalisch, daß die
einzigen Instrumente, die ich spielen kann, Radio und irgendwas wie
Plattenspieler / CD-Spieler oder Tonbansgerät sind, und auch die nur mit
vorgefertigten Konserven.


Denkst du. Hier mal ein ähnlich völlig talentbefreiter (unser
Bürgermeister Walter):

https://www.youtube.com/watch?v=Co7tquzOZLM

Kommt trotz Schlagzeug dauernd aus dem Takt, und das Genuschele, das der
"Gesang" nennt, würde ich meinem ärgsten Feind nicht antun, geschweige
einem Publikum, das mir nichts getan hat:

Aber nur so schaffst du's bis in den Bayerischen Rundfunk - die
GEZ-Zwangsabgabe macht's möglich. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=GH71YJW8lI0

--
http://hkraus.eu/

Marc Stibane
Guest

Fri Nov 29, 2019 1:45 pm   



Rupert Haselbeck <mein-rest-muell_at_gmx.de> wrote:

Quote:
Auch die Vollpfosten mit den bei jeglichem Dunsthauch bereits
eingeschalteten Nebelschlussleuchten sind weniger schlimm


Ich mag die. Da kann man nmlich bei Sichtweiten von 50 m noch mit genug
Sicherheitsabstand mit Tempo 120 hinterherfahren, weil man die
Schlussleuchte noch mit 200 m Abstand sieht, wo normale Rckleuchten
schon lange nicht mehr sichtbar sind.
Wenn die Leuchte dann pltzlich nher kommt hat man mehr als genug Zeit
und Weg zum Bremsen...

--
In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?

Axel Berger
Guest

Fri Nov 29, 2019 1:45 pm   



Marc Stibane wrote:
Quote:
weil man die
Schlussleuchte noch mit 200 m Abstand sieht, wo normale Rckleuchten
schon lange nicht mehr sichtbar sind.


Ich habe ber die letzten zehn Jahre beobachtet, da nachdem zu viele
Fahrer den Sinn dieser Leuchten nicht begreifen und andere stndig damit
blenden, die Hersteller sie bei neueren Fahrzeugen kaum noch heller als
das normale Rcklicht machen, eher schwcher als die Bremslampen. Da die
wahre Gefahr von stehenden Hindernissen ausgeht -- Stau -- und nicht von
nur wenig langsamer rollenden und die Leuchten damit vorher eine
Sicherheit vorgetuscht haben, die in keiner Weise da war, kann ich gut
damit leben.


--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Volker Bartheld
Guest

Fri Nov 29, 2019 2:45 pm   



On Fri, 29 Nov 2019 13:30:24 +0100, Axel Berger wrote:
Quote:
Marc Stibane wrote:
[Nebelschluleuchte toll] weil man die Schlussleuchte noch mit 200 m
Abstand sieht, wo normale Rckleuchten schon lange nicht mehr sichtbar
sind.


Nutzt alles nichts, wenn Du auf den sicherheitsbedrftigen Schleicher
innerhalb von Sekunden aufgefahren bist und nicht berholen kannst.

Quote:
Ich habe ber die letzten zehn Jahre beobachtet, da nachdem zu viele
Fahrer den Sinn dieser Leuchten nicht begreifen und andere stndig damit
blenden, die Hersteller sie bei neueren Fahrzeugen kaum noch heller als
das normale Rcklicht machen, eher schwcher als die Bremslampen.


Interessante These. Tatschlich gibt es in den EU-Richtlinien "ber den
Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen an zweirdrigen oder
dreirdrigen Kraftfahrzeugen" [1], die ich jetzt auf die Schnelle
ausgegraben habe, keine Aussage zu deren Helligkeit (s. 6.8.), wohl aber
zum Ein-/Anbauort und der geometrischen Sichtbarkeit. Bei Tagfahrleuchten
ist das im Vergleich deutlich anders.

Der Hersteller hat bei Nebelschluleuchten also ganz offenbar einen weiten
Ermessensspielraum zwischen eingesperrtem Glhwrmchen und
netzhautverbrenndende Blendgranate.

Aber mei: Vor der Legalisierung der Manneken-Pis-Blinker (aka. "Dynamische
Fahrtrichtungsanzeiger"), die eigentlich nur ein Zugestndnis an Glhobst
als Regulierungslcke ausnutzen, hatte man ja den LEDs den besonderen
Vorteil des schnellen Helligkeitsprungs als Wahrnehmbarkeitshilfe
zugesprochen. Und dadavor konnten sich Motorradfahrer Dank
Abblendlichtpflicht vom restliche Straenverkehr differenzieren. Nach ein
paar Generationen wird das eh in Vergessenheit geraten sein, wen kmmern
dann noch irgendwelche irrelevanten Minderheiten.

Quote:
Da die wahre Gefahr von stehenden Hindernissen ausgeht -- Stau -- und
nicht von nur wenig langsamer rollenden und die Leuchten damit vorher
eine Sicherheit vorgetuscht haben, die in keiner Weise da war, kann ich
gut damit leben.


Inwiefern wird da eine Sicherheit vorgetuscht? Wenn eine rote Leuchte bei
gegebenen Witterungsbedingungen statt 50m jetzt 200m weit sichtbar ist,
hat der, der grad im Begriff ist, Dir hinten draufzudonnern, 150m mehr
Anhalteweg zur Verfgung. Wegbeamen kann das Ding Deinen Unfallpartner
halt nicht, was manche, die die Schallzeicheneinrichtung ordnungswidrig
bettigen, wohl erst noch lernen mssen.

Volker

[1] https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:02009L0067-20131211

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 4:45 pm   



Am 29.11.19 um 13:56 schrieb Volker Bartheld:
Quote:
Inwiefern wird da eine Sicherheit vorgetäuscht? Wenn eine rote Leuchte bei
gegebenen Witterungsbedingungen statt 50m jetzt 200m weit sichtbar ist,
hat der, der grad im Begriff ist, Dir hinten draufzudonnern, 150m mehr
Anhalteweg zur Verfügung. Wegbeamen kann das Ding Deinen Unfallpartner
halt nicht,


Leider dir auch nicht helfen, in einer Nebelsuppe, wo du von ihm nichts
siehst außer einem rotenLicht (wie war das doch gleich - von
eingeperrtem Glühwürmchen bis Blendgranate alles möglich) den Abstand
auch nur annähernd einzuschätzen.

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 4:45 pm   



Am 29.11.19 um 16:38 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 29.11.19 um 13:56 schrieb Volker Bartheld:
Inwiefern wird da eine Sicherheit vorgetäuscht? Wenn eine rote Leuchte
bei
gegebenen Witterungsbedingungen statt 50m jetzt 200m weit sichtbar ist,
hat der, der grad im Begriff ist, Dir hinten draufzudonnern, 150m mehr
Anhalteweg zur Verfügung. Wegbeamen kann das Ding Deinen Unfallpartner
halt nicht,

Leider dir auch nicht helfen, in einer Nebelsuppe, wo du von ihm


also von deienem Vorderman jetzt ;)

Quote:
nichts
siehst außer einem rotenLicht (wie war das doch gleich - von
eingeperrtem Glühwürmchen bis  Blendgranate alles möglich) den Abstand
auch nur annähernd einzuschätzen.


--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 5:45 pm   



Am 29.11.19 um 16:40 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 29.11.19 um 16:38 schrieb Hartmut Kraus:
Am 29.11.19 um 13:56 schrieb Volker Bartheld:
Inwiefern wird da eine Sicherheit vorgetäuscht? Wenn eine rote
Leuchte bei
gegebenen Witterungsbedingungen statt 50m jetzt 200m weit sichtbar ist,
hat der, der grad im Begriff ist, Dir hinten draufzudonnern, 150m mehr
Anhalteweg zur Verfügung. Wegbeamen kann das Ding Deinen Unfallpartner
halt nicht,

Leider dir auch nicht helfen, in einer Nebelsuppe, wo du von ihm

also von deienem Vorderman jetzt ;)

 nichts siehst außer einem rotenLicht (wie war das doch gleich - von
eingeperrtem Glühwürmchen bis  Blendgranate alles möglich) den Abstand
auch nur annähernd einzuschätzen.


Das hab' ich mir nicht mal damals zugetraut, als das noch einigermaßen
möglich war, also die Rücklichter eben Rücklicher waren ("Standard" 5W
Glühobst eben) und die Scheinwerfer Scheinwerfer ("Standard"
Abblendlicht 40W Halogen), wenn ich das richtig in Erinnerung habe,
jedemfalls nicht so'n haarsträubender Firlefanz, wie man's heute
teilweise sieht, bseionders von hinten.

Habe da einen Unfall gesehen, den Hergang aber eben nur als bewegte
Lichter im Dunkeln. Dann hat die Versicherung eines Beteilgten mich
angeschrieben: Ich sollte doch bitte mal die Entfernungen und
Geschwindigkeiten einschätzen. Da musste ich sie leider enttäuschen.

Ich weiß auch nicht, was da unklar gewesen sein soll - die Verursacherin
muss wohl einen Anwalt etwa von Ruperts Format gehabt haben Wink - der
Fall war ja wohl eindeutig: Die biegt mit ihrem Trabi auf der Landstraße
links ab, und die "Goldwing" (der ich schon lange hinterhergefahren war)
kracht ihr in die Breitseite.

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 5:45 pm   



Am 29.11.19 um 16:52 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 29.11.19 um 16:40 schrieb Hartmut Kraus:
Am 29.11.19 um 16:38 schrieb Hartmut Kraus:
Am 29.11.19 um 13:56 schrieb Volker Bartheld:
Inwiefern wird da eine Sicherheit vorgetäuscht? Wenn eine rote
Leuchte bei
gegebenen Witterungsbedingungen statt 50m jetzt 200m weit sichtbar ist,
hat der, der grad im Begriff ist, Dir hinten draufzudonnern, 150m mehr
Anhalteweg zur Verfügung. Wegbeamen kann das Ding Deinen Unfallpartner
halt nicht,

Leider dir auch nicht helfen, in einer Nebelsuppe, wo du von ihm

also von deienem Vorderman jetzt ;)

 nichts siehst außer einem rotenLicht (wie war das doch gleich - von
eingeperrtem Glühwürmchen bis  Blendgranate alles möglich) den
Abstand auch nur annähernd einzuschätzen.

Das hab' ich mir nicht mal damals zugetraut, als das noch einigermaßen
möglich war, also die Rücklichter eben Rücklicher waren ("Standard" 5W
Glühobst eben) und die Scheinwerfer Scheinwerfer ("Standard"
Abblendlicht 40W Halogen), wenn ich das richtig in Erinnerung habe,
jedemfalls nicht so'n haarsträubender Firlefanz, wie man's heute
teilweise sieht, bseionders von hinten.

Habe da einen Unfall gesehen, den Hergang aber eben nur als bewegte
Lichter im Dunkeln. Dann hat die Versicherung eines Beteilgten mich
angeschrieben: Ich sollte doch bitte mal die Entfernungen und
Geschwindigkeiten einschätzen. Da musste ich sie leider enttäuschen.

Ich weiß auch nicht, was da unklar gewesen sein soll - die Verursacherin
muss wohl einen Anwalt etwa von Ruperts Format gehabt haben Wink - der
Fall war ja wohl eindeutig: Die biegt mit ihrem Trabi auf der Landstraße
links ab, und die "Goldwing" (der ich schon lange hinterhergefahren war)
kracht ihr in die Breitseite.


Wozu die Decke in meinem Kofferraum doch alles gut war - da musste die
wimmernde Sozia wenighsten nicht so hart liegen, bis der Krankenwagen kam.


--
http://hkraus.eu/

Hans-Peter Diettrich
Guest

Fri Nov 29, 2019 6:38 pm   



Am 29.11.2019 um 13:56 schrieb Volker Bartheld:

Quote:
Inwiefern wird da eine Sicherheit vorgetäuscht? Wenn eine rote Leuchte bei
gegebenen Witterungsbedingungen statt 50m jetzt 200m weit sichtbar ist,
hat der, der grad im Begriff ist, Dir hinten draufzudonnern, 150m mehr
Anhalteweg zur Verfügung.


Ich bin regelmäßig auf der Autobahn bei Nebel von einem zum nächsten
Rücklicht gesprungen. Volle Pulle draufhalten, sobald ein Rücklicht
sichtbar wird, vorsichtig vorbeifahren und auf den nächsten Leuchtturm
warten.

DoDi

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 6:45 pm   



Am 29.11.19 um 17:38 schrieb Hans-Peter Diettrich:
Quote:
Am 29.11.2019 um 13:56 schrieb Volker Bartheld:

Inwiefern wird da eine Sicherheit vorgetäuscht? Wenn eine rote Leuchte
bei
gegebenen Witterungsbedingungen statt 50m jetzt 200m weit sichtbar ist,
hat der, der grad im Begriff ist, Dir hinten draufzudonnern, 150m mehr
Anhalteweg zur Verfügung.

Ich bin regelmäßig auf der Autobahn bei Nebel von einem zum nächsten
Rücklicht gesprungen. Volle Pulle draufhalten, sobald ein Rücklicht
sichtbar wird, vorsichtig vorbeifahren und auf den nächsten Leuchtturm
warten.


Leichtsinniger ging's wohl nicht, was?

--
http://hkraus.eu/

Axel Berger
Guest

Fri Nov 29, 2019 8:45 pm   



Volker Bartheld wrote:
> Inwiefern wird da eine Sicherheit vorgetuscht?

Wenn ich manche vor mir fahrende trotz Nebels aus gigantischer Entferung
sicher erkennen kann, werden wesentlich bessere Sichtverhltnisse
vorgetuscht, als sie real herrschen. Tagsber mehrkt man das, aber
nachts nicht immer, zumindest nicht ohne den Effekt bewut zu beachten.

--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Axel Berger
Guest

Fri Nov 29, 2019 8:45 pm   



Hans-Peter Diettrich wrote:
Quote:
Ich bin regelmäßig auf der Autobahn bei Nebel von einem zum nächsten
Rücklicht gesprungen.


Du gehrst also zu der Teilgruppe, die trotzdem bis heute berlebt hat.
Das ungefhr meinte ich mit "Sicherheit vortuschen".

--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 43, 44, 45, 46, 47  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Es gibt ein Problem mit dem Autopiloten.

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA