EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Es gibt ein Problem mit dem Autopiloten.

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Es gibt ein Problem mit dem Autopiloten.

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 44, 45, 46, 47  Next

Rupert Haselbeck
Guest

Fri Nov 29, 2019 9:45 pm   



Hans-Peter Diettrich schrieb:

Quote:
Sieghard Schicktanz:
Naja, wenn Du das Druckablassen als "passiv" ansiehst, schon. Das Prinzip
ist halt dasselbe wie bei den Lastwagenbremsen.

Da gibt es mindestens zwei verschiedene Systeme, 1 und 2 Leitung.


Jedenfalls für den Bereich der EU wird man davon aisgehen können, dass
sämtliche in Betrieb befindlichen LKW-Anhänger mit Zweileitungsbremse
ausgerüstet sind. Die Einleitungsbremse ist längst nicht mehr zulässig.
Seit etlichen Jahren sind überdies Blockierverhinderer ("ABS") für Anhänger
nötig, zunehmend verbreiten sich elektronisch gesteuerte Bremssysteme,
welche natürlich weiterhin mit Druckluft arbeiten, aber elektronisch
gesteuert werden, um Blockier- und Schleuderverhinderer zu ermöglichen.

MfG
Rupert

Rupert Haselbeck
Guest

Fri Nov 29, 2019 9:45 pm   



Hans-Peter Diettrich schrieb:

Quote:
Ich bin regelmäßig auf der Autobahn bei Nebel von einem zum nächsten
Rücklicht gesprungen. Volle Pulle draufhalten, sobald ein Rücklicht
sichtbar wird, vorsichtig vorbeifahren und auf den nächsten Leuchtturm
warten.


Falls das wirklich richtig sein sollte (so irre ist kaum jemand...), hast du
jedenfalls mächtig Glück gehabt - und natürlich auch die anderen in deiner
Umgebung Sad
Es gibt immer wieder schwere Unfälle, welche durch derlei Nebelraser
verursacht werden. Auch auf Autobahnen liegen gelegentlich unbeleuchtete
Hindernisse herum, z.B. Pannen- oder Unfallfahrzeuge oder Teile davon.
Gerade auch bei Nebel kommt es nicht allzu selten zu leichten
Auffahrunfällen oder Leitplankenberührung. Leider leidet dabei auch mal die
Beleuchtung des Unfallfahrzeugs oder es steht anschliessend quer auf der
Fahrbahn - und dann kam der besonders Eilige im Blindflug...

MfG
Rupert

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 29, 2019 9:45 pm   



Am 29.11.19 um 21:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Hans-Peter Diettrich schrieb:

Ich bin regelmäßig auf der Autobahn bei Nebel von einem zum nächsten
Rücklicht gesprungen. Volle Pulle draufhalten, sobald ein Rücklicht
sichtbar wird, vorsichtig vorbeifahren und auf den nächsten Leuchtturm
warten.

Falls das wirklich richtig sein sollte (so irre ist kaum jemand...), hast du
jedenfalls mächtig Glück gehabt - und natürlich auch die anderen in deiner
Umgebung Sad
Es gibt immer wieder schwere Unfälle, welche durch derlei Nebelraser
verursacht werden. Auch auf Autobahnen liegen gelegentlich unbeleuchtete
Hindernisse herum, z.B. Pannen- oder Unfallfahrzeuge oder Teile davon.
Gerade auch bei Nebel kommt es nicht allzu selten zu leichten
Auffahrunfällen oder Leitplankenberührung. Leider leidet dabei auch mal die
Beleuchtung des Unfallfahrzeugs oder es steht anschliessend quer auf der
Fahrbahn - und dann kam der besonders Eilige im Blindflug...


Äm - also durchaus möglich, dass ich dir in meiner Unfallschilderung
Unrecht getan habe. Dann erwarte ich aber zumindest Fragen. ;)

--
http://hkraus.eu/

Axel Berger
Guest

Fri Nov 29, 2019 10:45 pm   



Rupert Haselbeck wrote:
> Blockierverhinderer ("ABS")

ABV. ABS ist ein geschtztes Markenzeichen von Bosch. Umgangssprachlich
ist es natrlich dasselbe wie Tempo und Thermos.

--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Rupert Haselbeck
Guest

Fri Nov 29, 2019 11:45 pm   



Axel Berger schrieb:

Quote:
Rupert Haselbeck wrote:
Blockierverhinderer ("ABS")

ABV. ABS ist ein geschütztes Markenzeichen von Bosch. Umgangssprachlich
ist es natürlich dasselbe wie Tempo und Thermos.

Rate mal, warum ich das in Anführungszeichen gesetzt habe...


MfG
Rupert

Hans-Peter Diettrich
Guest

Sat Nov 30, 2019 2:15 am   



Am 29.11.2019 um 20:42 schrieb Axel Berger:
Quote:
Hans-Peter Diettrich wrote:
Ich bin regelmäßig auf der Autobahn bei Nebel von einem zum nächsten
Rücklicht gesprungen.

Du gehörst also zu der Teilgruppe, die trotzdem bis heute überlebt hat.


Ja, zu der Teilgruppe die durch Einschalten des Hirns im Straßenverkehr
permanent überlebt. Aber nicht nur da...

> Das ungefähr meinte ich mit "Sicherheit vortäuschen".

Du bevorzugst also "Unsicherheit postulieren", aus eigener Unfähigkeit?

DoDi

Hans-Peter Diettrich
Guest

Sat Nov 30, 2019 2:20 am   



Am 29.11.2019 um 21:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Hans-Peter Diettrich schrieb:

Ich bin regelmäßig auf der Autobahn bei Nebel von einem zum nächsten
Rücklicht gesprungen. Volle Pulle draufhalten, sobald ein Rücklicht
sichtbar wird, vorsichtig vorbeifahren und auf den nächsten Leuchtturm
warten.

Falls das wirklich richtig sein sollte (so irre ist kaum jemand...), hast du
jedenfalls mächtig Glück gehabt - und natürlich auch die anderen in deiner
Umgebung Sad


Mit Glück hat das garnichts zu tun. Wer sich im Straßenverkehr auf gut
Glück bewegt, der tut das i.d.R. nicht lange.

Quote:
Es gibt immer wieder schwere Unfälle, welche durch derlei Nebelraser
verursacht werden. Auch auf Autobahnen liegen gelegentlich unbeleuchtete
Hindernisse herum, z.B. Pannen- oder Unfallfahrzeuge oder Teile davon.
Gerade auch bei Nebel kommt es nicht allzu selten zu leichten
Auffahrunfällen oder Leitplankenberührung. Leider leidet dabei auch mal die
Beleuchtung des Unfallfahrzeugs oder es steht anschliessend quer auf der
Fahrbahn - und dann kam der besonders Eilige im Blindflug...


Wer unbeleuchtete Hindernisse mit Rücklichtern verwechselt, der darf
sich auf diese Art gerne der weiteren Teilnahme am öffentlichen
Straßenverkehr entziehen :-]

DoDi

Rolf Bombach
Guest

Sat Nov 30, 2019 7:45 pm   



Rupert Haselbeck schrieb:
Quote:

Hmm, sollte das die idiotischen Raser mit österreichischen und
schweizerischen Kennzeichen einbremsen, dann wärs durchaus zu befürworten...


Seit der vereinfachten grenzüberschreitenden Strafverfolgung ist
das stark rückläufig. So drei Monate Bus-fahren hat schon manchen
zur Vernunft gebracht. Übrigens, über Tempo 200 im Tunnel in der
Schweiz ist vorallem von Fahrzeugen mit D Kennzeichen ein Hobby.
Und dann mit dem Cayenne mit 200 diagonal in die stehende Kolonne
eher ein Montenegrinisches.
Ich wohne im Grenzgebiet. Dort fallen die WT-ler extrem durch
aggressives Fahren in der Schweiz auf. Hier ist z.B. 80 auf
Landstrassen gültig, damit wollen die sich nicht abfinden und
tun das dann durch rasantes und knappes Auffahren und dergleichen
kund.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Sat Nov 30, 2019 7:45 pm   



Hartmut Kraus schrieb:
Quote:
Am 18.11.19 um 22:07 schrieb Rolf Bombach:
Johannes Bauer schrieb:

Im Tempo von Usain Bolt (passiert bei mir eher selten, nicht mal PMPO)
habe ich mit ~85kg Gewicht

E = 0.5mv² = 4.6 kJ

Eine C-Klasse mit Leergewicht 1475 kg in einer Zone 30 (langsamer als
Usain Bolt...) aber

E_30 = 51.2 kJ

bei Tempo 50

E_50 = 142 kJ

und bei Tempo 120

E_120 = 819 kJ

Also das 11-fache, 31-fache und 178-fache, respektive.

Du wirst sicherlich nicht bestreiten wollen, dass du, wenn du die Wahl
hättest von mir angerempelt zu werden oder von einer C-Klasse angefahren
zu werden, du mit der Wahl auch nur eine Sekunde zögern würdest.

Die kinetische Energie spielt hier keine Rolle, da die Masse des "Stosspartners"
viel grösser ist als deine. Ob du mit Tempo 30 in eine Wand rennst oder in
die Hecktüre eines LKWs, oder in einen ICE, das bleibt gleich.
(Überfahren mal weggedacht.)
Oder: Du fällst aus 3.5 m Höhe. Aus deinem Bezugssystem fällt die Erde
dir entgegen. Berechne da mal die Energie der Erde bei 8.3 m/s.

Quatsch. Es ist wohl ein Unterschied, ob dich ein Mensch mit 8,3 m/s anrempelt, ein Auto oder gar die Erde. Wink


Das ist klar. Dafür ist aber nicht die kinetische Energie des Stosspartners
verantwortlich. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass du mit Anrempeln
fühlen kannst, ob ein Güterzug beladen ist oder nicht.
Für das Umwerfen ist _deine_ Impulsänderung zuständig, und für Aua vorallem
die Kraft, welche man dann aus Impulsänderung und Zeit berechnen kann.
Physik ist das Begreifen des Verhaltens der unbelebten Natur (OK, unbelebt
klingt bei diesen Beispielen etwas merkwürdig), und nicht das stumpfsinnige
Einsetzen von Zahlen in ungeeignete Formeln.

--
mfg Rolf Bombach

Hartmut Kraus
Guest

Sat Nov 30, 2019 9:45 pm   



Am 30.11.19 um 19:40 schrieb Rolf Bombach:
Quote:
Hartmut Kraus schrieb:
Am 18.11.19 um 22:07 schrieb Rolf Bombach:
Johannes Bauer schrieb:

Im Tempo von Usain Bolt (passiert bei mir eher selten, nicht mal PMPO)
habe ich mit ~85kg Gewicht

E = 0.5mv² = 4.6 kJ

Eine C-Klasse mit Leergewicht 1475 kg in einer Zone 30 (langsamer als
Usain Bolt...) aber

E_30 = 51.2 kJ

bei Tempo 50

E_50 = 142 kJ

und bei Tempo 120

E_120 = 819 kJ

Also das 11-fache, 31-fache und 178-fache, respektive.

Du wirst sicherlich nicht bestreiten wollen, dass du, wenn du die Wahl
hättest von mir angerempelt zu werden oder von einer C-Klasse
angefahren
zu werden, du mit der Wahl auch nur eine Sekunde zögern würdest.

Die kinetische Energie spielt hier keine Rolle, da die Masse des
"Stosspartners"
viel grösser ist als deine. Ob du mit Tempo 30 in eine Wand rennst
oder in
die Hecktüre eines LKWs, oder in einen ICE, das bleibt gleich.
(Überfahren mal weggedacht.)
Oder: Du fällst aus 3.5 m Höhe. Aus deinem Bezugssystem fällt die Erde
dir entgegen. Berechne da mal die Energie der Erde bei 8.3 m/s.

Quatsch. Es ist wohl ein Unterschied, ob dich ein Mensch mit 8,3 m/s
anrempelt, ein Auto oder gar die Erde. ;)

Das ist klar. Dafür ist aber nicht die kinetische Energie des Stosspartners
verantwortlich. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass du mit Anrempeln
fühlen kannst, ob ein Güterzug beladen ist oder nicht.


Es wäre aber zu befürchten, dass ich selbst einen leeren Güterzug nicht
aufhalten könnte, sondern der mich plattmachen würde. ;)

Quote:
Für das Umwerfen ist _deine_ Impulsänderung zuständig, und für Aua vorallem
die Kraft, welche man dann aus Impulsänderung und Zeit berechnen kann.
Physik ist das Begreifen des Verhaltens der unbelebten Natur (OK, unbelebt
klingt bei diesen Beispielen etwas merkwürdig), und nicht das stumpfsinnige
Einsetzen von Zahlen in ungeeignete Formeln.


Genau so sieht's aus.

--
http://hkraus.eu/

Wolfgang Allinger
Guest

Sat Nov 30, 2019 10:45 pm   



On 30 Nov 19 at group /de/sci/electronics in article qrucpe$354$1_at_dont-email.me
<rolfnospambombach_at_invalid.invalid> (Rolf Bombach) wrote:

Quote:
Ich wohne im Grenzgebiet. Dort fallen die WT-ler extrem durch
aggressives Fahren in der Schweiz auf.


Wassen dat: WT-ler?


Saludos (an alle Vernnftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker Smile reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zuknftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot

Rolf Bombach
Guest

Sat Nov 30, 2019 10:45 pm   



Wolfgang Allinger schrieb:
Quote:

On 30 Nov 19 at group /de/sci/electronics in article qrucpe$354$1_at_dont-email.me
rolfnospambombach_at_invalid.invalid> (Rolf Bombach) wrote:

Ich wohne im Grenzgebiet. Dort fallen die WT-ler extrem durch
aggressives Fahren in der Schweiz auf.

Wassen dat: WT-ler?


Waldshut-Tiengen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Waldshut-Tiengen
Das ist so etwa das mittlere Drittel zwischen
Lörrach-Basel und schwäbischem Meer.
Hobbies: In der Schweiz arbeiten.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Sat Nov 30, 2019 10:45 pm   



Gerrit Heitsch schrieb:
Quote:

Daher erwarte ich bei einem autonomen Auto einen großen, roten Not-Aus-Knopf (unter einer Abdeckung) der das Auto sicher zum Stillstand bringt und dessen Funktion nicht umprogammiert und auch nicht
von anderer Software überstimmt werden kann.


IRQ IRQ IRQ hört mich denn keiner? Not aus, jetzt! IRQ IRQ....

--
mfg Rolf Bombach

Gerrit Heitsch
Guest

Sat Nov 30, 2019 10:45 pm   



On 11/30/19 10:08 PM, Rolf Bombach wrote:
Quote:
Gerrit Heitsch schrieb:

Daher erwarte ich bei einem autonomen Auto einen großen, roten
Not-Aus-Knopf (unter einer Abdeckung) der das Auto sicher zum
Stillstand bringt und dessen Funktion nicht umprogammiert und auch
nicht von anderer Software überstimmt werden kann.

IRQ IRQ IRQ hört mich denn keiner? Not aus, jetzt! IRQ IRQ....


Wenn schon, dann nicht IRQ sondern NMI... Aber eben das auch nicht,
sondern etwas, was selbst eine amoklaufende Software auf dem
Hauptrechner nicht unterbinden kann. Ebenso wenn der von Schadsoftware
übernommen wurde.

Und wenn das ein abgeschirmter Zweitrechner ist dessen
einziger Job ist das Auto beim Auslösen des Not-Aus sicher zum Stehen zu
bringen.

Gerrit

Thomas Prufer
Guest

Sun Dec 01, 2019 12:45 pm   



On Sat, 30 Nov 2019 22:08:28 +0100, Rolf Bombach
<rolfnospambombach_at_invalid.invalid> wrote:

Quote:
Gerrit Heitsch schrieb:

Daher erwarte ich bei einem autonomen Auto einen groen, roten Not-Aus-Knopf (unter einer Abdeckung) der das Auto sicher zum Stillstand bringt und dessen Funktion nicht umprogammiert und auch nicht
von anderer Software berstimmt werden kann.

IRQ IRQ IRQ hrt mich denn keiner? Not aus, jetzt! IRQ IRQ....


HAL 9000: "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that"


Thomas Prufer

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 44, 45, 46, 47  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Es gibt ein Problem mit dem Autopiloten.

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA