EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

GPIO Eingang bei langer Leitung schuetzen

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - GPIO Eingang bei langer Leitung schuetzen

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Next

Sebastian Wolf
Guest

Mon May 04, 2020 3:45 pm   



Am 04.05.2020 um 15:23 schrieb Hanno Foest:
Quote:
Am 04.05.20 um 13:39 schrieb Wolfgang Allinger:

Sag das dem Reed Kontakt, die können im kHz Bereich prellen! Und tun das
auch. Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Kann man da nicht ersatzweise Galinstan (Gallium-Legierung) nehmen? Das
kommt ja manchmal als Quecksilber-Ersatz, in Thermometern und so, zum
Einsatz.


Galinstan haftet zu gut an Glas.

Hanno Foest
Guest

Mon May 04, 2020 3:45 pm   



Am 04.05.20 um 16:23 schrieb Sebastian Wolf:

Quote:
Sag das dem Reed Kontakt, die können im kHz Bereich prellen! Und tun das
auch. Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Kann man da nicht ersatzweise Galinstan (Gallium-Legierung) nehmen? Das
kommt ja manchmal als Quecksilber-Ersatz, in Thermometern und so, zum
Einsatz.

Galinstan haftet zu gut an Glas.


Was bei Reed-Kontakten eher uninteressant ist. Und ein
Galinstan-Fieberthermometer, was genauso aussieht wie die altehrwürdigen
Quecksilberthemometer, hab ich auch noch. (WP meint, das Glas sei innen
mit Gallium(III)-oxid beschichtet.)

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man's oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith

Marte Schwarz
Guest

Mon May 04, 2020 4:45 pm   



Quote:
Sag das dem Reed Kontakt, die können im kHz Bereich prellen! Und tun das
auch. Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Weil das wenige Hg der Kontaktbenetzung die Umwelt ja so nachhaltig
vergiftet.

Wann wird eigentlich das ach so schädliche vermeintliche Klimagift CO2
konsequenterweise verboten?


und DHMO erst. Verboten gehört das Zeugs, sofort und allumfänglich.

Marte

Wo gehört noch gleich der Smily hin?

Sebastian Wolf
Guest

Mon May 04, 2020 4:45 pm   



Am 04.05.2020 um 16:30 schrieb Hanno Foest:
Quote:
Am 04.05.20 um 16:23 schrieb Sebastian Wolf:

Sag das dem Reed Kontakt, die können im kHz Bereich prellen! Und tun das
auch. Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Kann man da nicht ersatzweise Galinstan (Gallium-Legierung) nehmen? Das
kommt ja manchmal als Quecksilber-Ersatz, in Thermometern und so, zum
Einsatz.

Galinstan haftet zu gut an Glas.

Was bei Reed-Kontakten eher uninteressant ist.


Du hast wohl noch keinen Hg-Reedkontakt gesehen. Des Zeug ist nicht nur
an der Kontaktzungenspitze.


Quote:
Und ein
Galinstan-Fieberthermometer, was genauso aussieht wie die altehrwürdigen
Quecksilberthemometer, hab ich auch noch. (WP meint, das Glas sei innen
mit Gallium(III)-oxid beschichtet.)


Galliumoxid ist ein Halbleiter.

Hanno Foest
Guest

Mon May 04, 2020 4:45 pm   



Am 04.05.20 um 17:18 schrieb Sebastian Wolf:

Quote:
Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Kann man da nicht ersatzweise Galinstan (Gallium-Legierung) nehmen? Das
kommt ja manchmal als Quecksilber-Ersatz, in Thermometern und so, zum
Einsatz.

Galinstan haftet zu gut an Glas.

Was bei Reed-Kontakten eher uninteressant ist.

Du hast wohl noch keinen Hg-Reedkontakt gesehen.


Richtig. deswegen frag ich ja. Google konnte mir auf die Schnelle auch
nicht weiterhelfen. "Quecksilberbenetzte Kontakte" ist die Formulierung,
die mir auch sonst schon untergekommen ist, und die klingt erst mal
nicht danach, daß das Quecksilber auch sonstwo ist.

Quote:
Des Zeug ist nicht nur
an der Kontaktzungenspitze.


Ein Bild wäre hilfreich.

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man's oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith

horst-d.winzler
Guest

Mon May 04, 2020 5:45 pm   



Am 04.05.20 um 17:34 schrieb Hanno Foest:
Quote:
Am 04.05.20 um 17:18 schrieb Sebastian Wolf:

Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Kann man da nicht ersatzweise Galinstan (Gallium-Legierung) nehmen? Das
kommt ja manchmal als Quecksilber-Ersatz, in Thermometern und so, zum
Einsatz.

Galinstan haftet zu gut an Glas.

Was bei Reed-Kontakten eher uninteressant ist.

Du hast wohl noch keinen Hg-Reedkontakt gesehen.

Richtig. deswegen frag ich ja. Google konnte mir auf die Schnelle auch
nicht weiterhelfen. "Quecksilberbenetzte Kontakte" ist die Formulierung,
die mir auch sonst schon untergekommen ist, und die klingt erst mal
nicht danach, daß das Quecksilber auch sonstwo ist.

Des Zeug ist nicht nur
an der Kontaktzungenspitze.

Ein Bild wäre hilfreich.

Hanno

https://www.ebay.com/itm/General-Instrument-Clare-HGSM1011-Mercury-Wetted-Relay/124150582354?_trkparms=aid%3D1110001%26algo%3DSPLICE.SIM%26ao%3D1%26asc%3D20160323102634%26meid%3D6d25a6ebb63942c08a24ed5e9740d28d%26pid%3D100623%26rk%3D2%26rkt%3D5%26sd%3D162608614800%26itm%3D124150582354%26pmt%3D0%26noa%3D1%26pg%3D2047675&_trksid=p2047675.c100623.m-1


Solche Relais (Lage beachten) saßen zB in mechanischen Mutteruhren. Und
dort taten sie jahrelang zuverlässig ihren Dienst. Zu ersetzen sind sie
nur durch Halbleiter.

--
---hdw---

Sebastian Wolf
Guest

Mon May 04, 2020 5:45 pm   



Am 04.05.2020 um 17:34 schrieb Hanno Foest:
Quote:
Am 04.05.20 um 17:18 schrieb Sebastian Wolf:

Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Kann man da nicht ersatzweise Galinstan (Gallium-Legierung) nehmen? Das
kommt ja manchmal als Quecksilber-Ersatz, in Thermometern und so, zum
Einsatz.

Galinstan haftet zu gut an Glas.

Was bei Reed-Kontakten eher uninteressant ist.

Du hast wohl noch keinen Hg-Reedkontakt gesehen.

Richtig. deswegen frag ich ja. Google konnte mir auf die Schnelle auch
nicht weiterhelfen. "Quecksilberbenetzte Kontakte" ist die Formulierung,
die mir auch sonst schon untergekommen ist, und die klingt erst mal
nicht danach, daß das Quecksilber auch sonstwo ist.

Des Zeug ist nicht nur
an der Kontaktzungenspitze.

Ein Bild wäre hilfreich.


http://www.rfcafe.com/references/electronics-world/reed-relays-apr-1967-electronics-world.htm

Gerhard Hoffmann
Guest

Mon May 04, 2020 6:45 pm   



Am 04.05.20 um 18:31 schrieb horst-d.winzler:
Quote:
Am 04.05.20 um 17:34 schrieb Hanno Foest:
Was bei Reed-Kontakten eher uninteressant ist.

Du hast wohl noch keinen Hg-Reedkontakt gesehen.

Richtig. deswegen frag ich ja. Google konnte mir auf die Schnelle auch
nicht weiterhelfen. "Quecksilberbenetzte Kontakte" ist die Formulierung,
die mir auch sonst schon untergekommen ist, und die klingt erst mal
nicht danach, daß das Quecksilber auch sonstwo ist.

Des Zeug ist nicht nur
an der Kontaktzungenspitze.

Ein Bild wäre hilfreich.

Hanno

https://www.ebay.com/itm/General-Instrument-Clare-HGSM1011-Mercury-Wetted-Relay/124150582354?_trkparms=aid%3D1110001%26algo%3DSPLICE.SIM%26ao%3D1%26asc%3D20160323102634%26meid%3D6d25a6ebb63942c08a24ed5e9740d28d%26pid%3D100623%26rk%3D2%26rkt%3D5%26sd%3D162608614800%26itm%3D124150582354%26pmt%3D0%26noa%3D1%26pg%3D2047675&_trksid=p2047675.c100623.m-1


Ich habe so knapp 50 Stück, noch nie eingebaut. Die sehen ungefähr
so aus wie die von ebay. Die Einbaulage ist senkrecht, so dass die
Kontakte oben sind. Unten ist ein Quechsilbersee, den man bei Bewegung
deutlich herumschwappen spürt, oder auch beim Schütteln hört.
Die Kontakte verbrauchen sich nicht, weil ständig neues Quecksiber
an die Kontaktstelle nachfließt. Wenn jemand glaubt, dass er das
unbedingt braucht: ich lasse da mit mir reden.

Was mich mehr stört, das ist, dass ich nicht mehr weiss wo mein
Weston-Element abgeblieben ist. Da ist auch nix Gesundes drinnen.

Gruß, Gerhard

Gerrit Heitsch
Guest

Mon May 04, 2020 6:45 pm   



On 5/4/20 6:31 PM, horst-d.winzler wrote:
Quote:
Am 04.05.20 um 17:34 schrieb Hanno Foest:
Am 04.05.20 um 17:18 schrieb Sebastian Wolf:

Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Kann man da nicht ersatzweise Galinstan (Gallium-Legierung)
nehmen? Das
kommt ja manchmal als Quecksilber-Ersatz, in Thermometern und so, zum
Einsatz.

Galinstan haftet zu gut an Glas.

Was bei Reed-Kontakten eher uninteressant ist.

Du hast wohl noch keinen Hg-Reedkontakt gesehen.

Richtig. deswegen frag ich ja. Google konnte mir auf die Schnelle auch
nicht weiterhelfen. "Quecksilberbenetzte Kontakte" ist die Formulierung,
die mir auch sonst schon untergekommen ist, und die klingt erst mal
nicht danach, daß das Quecksilber auch sonstwo ist.

Des Zeug ist nicht nur
an der Kontaktzungenspitze.

Ein Bild wäre hilfreich.

Hanno

https://www.ebay.com/itm/General-Instrument-Clare-HGSM1011-Mercury-Wetted-Relay/124150582354?_trkparms=aid%3D1110001%26algo%3DSPLICE.SIM%26ao%3D1%26asc%3D20160323102634%26meid%3D6d25a6ebb63942c08a24ed5e9740d28d%26pid%3D100623%26rk%3D2%26rkt%3D5%26sd%3D162608614800%26itm%3D124150582354%26pmt%3D0%26noa%3D1%26pg%3D2047675&_trksid=p2047675.c100623.m-1


Solche Relais (Lage beachten) saßen zB in mechanischen Mutteruhren. Und
dort taten sie jahrelang zuverlässig ihren Dienst. Zu ersetzen sind sie
nur durch Halbleiter.


Das erinnert mich an Quecksilberschalter. Früher in alten Boilern zu
finden gewesen.

Gerrit

Axel Berger
Guest

Mon May 04, 2020 6:45 pm   



Uwe Borchert wrote:
> bekommen wir auch eine weitere Verschmutzung der Umwelt,

Das ist ja genau der Punkt. Luft heute weniger aber Bodenerosion,
-verdichtung, Entwaldung, Flubegradigung usw. usf. Es gibt sehr viele
menschengemachte Einflsse auf mindestens das lokale Klima. Und von all
dem lenken die primitiven, schmalspurdenkenden single-issue-fanatics nur
ab. Das knnte mehr noch als das Geldverbrennen der Hauptschaden sein,
den sie anrichten.


--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Axel Berger
Guest

Mon May 04, 2020 6:45 pm   



"horst-d.winzler" wrote:
> Das wäre meine geringste Sorge.

Was? Die grenzenlose Verdummung.

> seit dem unseligen U-Boot Krieg

Lies erst mal die Quelle oder wenigstens meinen inhaltlichen Kommentar
dazu im Blog und nicht nur die verzerrenede giftige Bemerkung hier.
Warum betone ich das Quellenprfen immer wieder so? Daran fehlt's in
erschreckender Weise allzu oft selbst in der peer-reviewed Wissenschaft.


--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Sieghard Schicktanz
Guest

Mon May 04, 2020 10:32 pm   



Hallo Marc,

Du schriebst am Mon, 04 May 2020 11:12:32 +0200:

[Banana Pi GPIO]
Quote:
Wenn der eine weitgehend kompatible CPU wie der Raspberry hat, bei dem
das IO-Verhalten programmierbar ist, ist es als recht wahrscheinlich
....
Welche Betriebssoftware meinst Du?


Die, mit der die GPIOs eingestellt und abgefragt werden, halt.

Quote:
von anderen bereits vorgeschlagen irgendwas mit 10nF oder höchstens
100nF.

10nF reichen normalerweise.

Mit den 10 my funktioniert das jetzt schon ziemlich gut, ich warte


Naja, die Eingänge sind oft recht duldsam, auch wenn sie richtig gequält
werden. Und das "bisserl" mehr Strom, das die dabei ziehen, fällt bei
Deinen Frequenzen nicht ins Gewicht.

....
Quote:
Dioden aber nur hinter 'nem Vorwiderstand. Und die leiten die - dann -
Fehlerströme auch nur in die Spannungsversorgungsausgangspufferelkos ab.
(Hoffentlich.)

Da ich den Banana Pi als Spannungsquelle verwende, ist er dann eh
kaputt, egal ob er über den GPIO oder über die +5V-Ader gegrillt wird.


Nicht bei richtiger Beschaltung, aber natürlich dann, wenn's schon die
Dioden zerdeppert. Oder wenn da soviel 'reinkommt, daß der Elko die
Ladung nur mit einem kräftigen Spannungspeak aufnehmen kann - U = Q / C.

--
--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------

Sieghard Schicktanz
Guest

Mon May 04, 2020 10:42 pm   



Hallo Marc,

Du schriebst am Mon, 04 May 2020 11:04:55 +0200:

Quote:
Thomas Einzel <usenet-2020_at_einzel.de> wrote:
....
Bei einem digital Port der kein Schmitt-Trigger Eingang ist, gibt es
einen Spannungsbereich zwischen Low- und High Pegel, der nie anliegen
darf (verbotener Bereich *).

Das Maximum was im Verbotenen Bereich passiert ist dass der Kontakt
prellt wie verrückt, richtig?


Nein, sondern der Eingang arbeitet in einem Bereich, in dem er einen
überhöhten Strom zieht und ggfs. die ganze Eingangsstufe schwingen kann.
Das halten die oft viele tausende Male aus, aber besser werden sie dadurch
nicht, und irgendwann mögen sie halt nicht mehr.

Quote:
Bei einem Schmitt-Trigger Eingang kannst du
....
Notfalls bau ich noch einen davor, das gibt's doch sicher als IC, und
welcher da geeignet ist wird mir sicher jemand hier verraten.


Nahezu jeder, der wenigstens einen Ein- und einen davon direkt geschalteten
Ausgang hat. Meistens haben die sogar mehrere davon (4 und 6 sind
verbreitet), aber inzwischen kriegt man sowas auch als Einzelgatter im
5-beinigen SOT23- (AFAIR) Gehäuse.

Quote:
Wie der GPIO im verbotenen Bereich reagiert, weiß ich nicht, er könnte
z.B. anfangen mit schwingen.

Aber jedenfalls geht er nicht kaputt.


Meistens nicht gleich, ja.

....
Quote:
Der scheint sich halbwegs sauber zu verhalten. Allerdings ignoriere
ich in der Software alle Flankenmeldungen, die näher als 150 ms
beieinander liegen, da die Mechanik sowieso nicht schneller takten


D.h. wenn ein Störimpuls von 1µs eine auswertbare Flanke liefert, wird
der als vollwertiger Zählimpuls erkannt. Wenn man solche Dreckeffekte
ausschließen kann, kann man das natürlich machen. Eine Gegenprüfung auf
ausreichend lange anstehendes Signal kann das Verhalten aber manchmal
durchaus signifikant verbessern.

--
--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------

Wolfgang Allinger
Guest

Mon May 04, 2020 11:45 pm   



On 04 May 20 at group /de/sci/electronics in article hhajaiFtc41U1_at_mid.individual.net
<hurga-news2_at_tigress.com> (Hanno Foest) wrote:

Quote:
Am 04.05.20 um 13:39 schrieb Wolfgang Allinger:

Sag das dem Reed Kontakt, die knnen im kHz Bereich prellen! Und tun das
auch. Desterwegen wurden (inzwischen wohl RoHS verboten) Quecksilber
benetzte Kontakte erfunden.

Kann man da nicht ersatzweise Galinstan (Gallium-Legierung) nehmen? Das
kommt ja manchmal als Quecksilber-Ersatz, in Thermometern und so, zum
Einsatz.


Keine Ahnung, musstu mal bei Reed Kontakt Hertellern fragen.

^


Saludos (an alle Vernnftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker Smile reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zuknftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot

Fritz
Guest

Tue May 05, 2020 12:45 pm   



Am 04.05.20 um 06:59 Voll-Heinz debilierte:
> rot-grünen linken Socke

Was giftest du hierconf herum Voll-Heinzi - sind dir d.t.t. und d.s.p.m.
nicht genug, die du damit voll laberst!

°

--
Fritz°
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - GPIO Eingang bei langer Leitung schuetzen

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA