EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Hoax oder Wahrheit?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Hoax oder Wahrheit?

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Guido Grohmann
Guest

Sat Feb 08, 2020 9:45 pm   



Fritz schrieb:
Quote:
Am 06.02.20 um 20:26 schrieb Guido Grohmann:
Ralph Aichinger schrieb:
Helmut Schellong <rip_at_schellong.biz> wrote:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d4/Screwdriver-wooden-handle.jpg
OK, verstehe. Aber damit würd ich z.B. nicht an ein MacBook gehen.
Warum nicht? Ich habe die Trinwing-schrauben aus einem Macbook auch
schon mit einer kleinen Dreikantfeile herausgedreht. Das ist auch nur
ein Stück Hardware.

iFixit bietet immer aktuelle Werkzeugsätze (es geht ja nicht nur um
Schraubendreher) an!
Wer das Geld für einen Mac hat, dem soll Das auch wert sein.


Echt jetzt? Das war ein 13" Macbook Pro, den eine Bekannte geschenkt
bekam. Akku war breit (ok, eher dick, so dick, daß der Boden 2 cm
abstand nach Lösen der Schrauben) und das SATA-Kabel zur HDD war
gebrochen, die HDD fehlte ebenso, und das Netzteil war fritte. Da kauf
ich doch nicht noch teueres Werkzeug dafür, zumal ich eh schon einen
Satz Handywerkzeug da habe.

CAOS

Fritz
Guest

Sun Feb 09, 2020 10:45 am   



Am 08.02.20 um 21:11 schrieb Guido Grohmann:
Quote:
Fritz schrieb:
Am 06.02.20 um 20:26 schrieb Guido Grohmann:
Ralph Aichinger schrieb:
Helmut Schellong <rip_at_schellong.biz> wrote:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d4/Screwdriver-wooden-handle.jpg
OK, verstehe. Aber damit würd ich z.B. nicht an ein MacBook gehen.
Warum nicht? Ich habe die Trinwing-schrauben aus einem Macbook auch
schon mit einer kleinen Dreikantfeile herausgedreht. Das ist auch nur
ein Stück Hardware.

iFixit bietet immer aktuelle Werkzeugsätze (es geht ja nicht nur um
Schraubendreher) an!
Wer das Geld für einen Mac hat, dem soll Das auch wert sein.

Echt jetzt? Das war ein 13" Macbook Pro, den eine Bekannte geschenkt
bekam. Akku war breit (ok, eher dick, so dick, daß der Boden 2 cm
abstand nach Lösen der Schrauben) und das SATA-Kabel zur HDD war
gebrochen, die HDD fehlte ebenso, und das Netzteil war fritte. Da kauf
ich doch nicht noch teueres Werkzeug dafür, zumal ich eh schon einen
Satz Handywerkzeug da habe.


Je neuer ein Mac, desto mehr Spezialwerkzeuge .....
ich habe für meine älteren Macs noch nichts benötigt, was ich nicht eh
schon als Werkzeug besaß.

--
Fritz

Rolf Bombach
Guest

Sun Feb 09, 2020 8:45 pm   



Fritz schrieb:
Quote:
Am 02.02.20 um 18:50 schrieb Rolf Bombach:

Allerdings ist die Story leider zutreffend. Aber keineswegs neu. Das
ist eine Folge der Massenstudiererei. Das wollte man so. Da gibt es
halt viele, die meinen, sie könnten alles, ohne etwas zu lernen.
Gibt dann so eine Art fallende geometrische Reihe.
Physik, shit, Mathe.
Chemie, shit, Mathe.
Ingenieur, shit, Mathe.
Bio II, shit, Mathe.
usw.
Dann Notbremse Volkswirtschaft.
WAAS, auch hier Mathe??? Ich hab extra ein Fach ohne Mathe gewählt
und jetzt das?? (O-Ton eines Anfängers bei Bombach senior, welche dann
wahrlich begeistert reagierte.)

Psychologie, shit Statistik --> shit Mathe Wink
Das weiß ich von einem Bekannten der dies im 2. Bildungsweg studierte.


Sportwissenschaften. Shit, Statistik. Das ist dann aber die Gelegenheit,
den Leuten eine Statistikvorlesung zu geben, oder beim Rechnen zu helfen.

Allein schon weils in meiner Stellenbeschreibung steht. Ausserdem ist
die Diplomandin wirklich süss. Es endete allerdings mit 16 MRIs, die Hälfte davon
mit maschineller Beatmung. Ich passte so schön ins Raster der Reihenuntersuchung;
man brauchte noch Ü50-Probanden. "Mithilfe" halt. Augen auf bei der Berufswahl.

--
mfg Rolf Bombach


Guest

Mon Feb 17, 2020 1:45 pm   



Am Mittwoch, 5. Februar 2020 01:20:23 UTC+1 schrie Hanno Foest:

> Ich hab keine Ahnung

Das allerdings trifft ausnahmsweise einmal zu.

Sebastian Wolf
Guest

Mon Feb 17, 2020 7:45 pm   



Am 17.02.2020 um 12:50 schrieb Ulf.Kutzner_at_web.de:
Quote:
Am Mittwoch, 5. Februar 2020 01:20:23 UTC+1 schrie Hanno Foest:

Ich hab keine Ahnung

Das allerdings trifft ausnahmsweise einmal zu.


Zumindest bestätigst du hier eindrucksvoll, dass seine Signatur
zuteffend ist. Heut schon sechs oder sieben gefälschte Zitate von ihm.
Du bist wirklich völlig irre

Rainer Knaepper
Guest

Mon Feb 17, 2020 9:45 pm   



hurga-news2_at_tigress.com (Hanno Foest) am 06.02.20 um 13:23:
Quote:
Am 06.02.20 um 13:14 schrieb Gerhard Hoffmann:

Wenn da jetzt die Software das
Timing direkt bestimmt, und die Emulationsschicht
dazwischenfunkt, knnte es Probleme geben - schlimmstenfalls
derart, da Bausteine erst nach geraumer Zeit vergelich werden.

Wenn ich sage, dass der ALL-11 funktioniert, dann bedeutet das,
dass der All-11 funktioniert und nicht dass er nicht abstrzt.

OK, aber wie testest du das? Ich tu mich da etwas schwer, nach
einem Brennvorgang zu berprfen, ob ein EPROM nach 3 Wochen, 3
Jahren oder gar nicht vergelich wird.


Notfalls mit 50ms gar braten. Das vergit KEIN Eprom...

Rainer

--
Das Arbeiten mit Outlook Espress ist ein Schritt in die Steinzeit...
oder zumindest sehr gewhnungsbedrftig.
(Peter Eggebrecht in de.comm.software.crosspoint)

Hanno Foest
Guest

Mon Feb 17, 2020 9:45 pm   



Am 17.02.20 um 21:06 schrieb Rainer Knaepper:

Quote:
OK, aber wie testest du das? Ich tu mich da etwas schwer, nach
einem Brennvorgang zu überprüfen, ob ein EPROM nach 3 Wochen, 3
Jahren oder gar nicht vergeßlich wird.

Notfalls mit 50ms gar braten. Das vergißt KEIN Eprom...


Sofern die 50ms aus der ollen DOS-Soft auch nach der modernen Emulation
noch 50ms sind...

Hanno

--
Nie irgendwas von Ulf Kutzner glauben, insbesondere Zitate immer im
Original und Kontext nachlesen. Er versucht, durch Zitatefälschung
Strohmann-Argumente zu konstruieren.

Michael Schwingen
Guest

Mon Feb 17, 2020 10:45 pm   



On 2020-02-17, Rainer Knaepper <rainerk_at_smial.prima.de> wrote:
Quote:
OK, aber wie testest du das? Ich tu mich da etwas schwer, nach
einem Brennvorgang zu überprüfen, ob ein EPROM nach 3 Wochen, 3
Jahren oder gar nicht vergeßlich wird.

Notfalls mit 50ms gar braten. Das vergißt KEIN Eprom...


Vorsicht: "modernere" EPROMs nehmen das übel. Ich hatte damals welche aus
der >=1MBit-Generation, die mit 100us programmiert werden wollten. 1ms ging
auch, aber beim Versuch mit 50ms waren auf einmal Bits auf 0, die nie auf 0
programmiert wurden ...

cu
Michael

Sebastian Wolf
Guest

Mon Feb 17, 2020 11:45 pm   



Am 17.02.2020 um 21:06 schrieb Rainer Knaepper:
Quote:
hurga-news2_at_tigress.com (Hanno Foest) am 06.02.20 um 13:23:
Am 06.02.20 um 13:14 schrieb Gerhard Hoffmann:

Wenn da jetzt die Software das
Timing direkt bestimmt, und die Emulationsschicht
dazwischenfunkt, könnte es Probleme geben - schlimmstenfalls
derart, daß Bausteine erst nach geraumer Zeit vergeßlich werden.

Wenn ich sage, dass der ALL-11 funktioniert, dann bedeutet das,
dass der All-11 funktioniert und nicht dass er nicht abstürzt.

OK, aber wie testest du das? Ich tu mich da etwas schwer, nach
einem Brennvorgang zu überprüfen, ob ein EPROM nach 3 Wochen, 3
Jahren oder gar nicht vergeßlich wird.

Notfalls mit 50ms gar braten. Das vergißt KEIN Eprom...

Rainer
Schon garnicht nach drei Wochen. Solang dauert dann ja schon das
programmieren



Guest

Tue Feb 18, 2020 9:45 am   



Am Montag, 17. Februar 2020 19:31:29 UTC+1 schrieb Sebastian Wolf:

> zuteffend ist.

Buchst Du bitte einen Schreibkurs für Anfänger.

> Heut schon sechs oder sieben gefälschte Zitate von ihm.

Danke für den Hinweis. Mir war nicht klar,
daß er so regelmäßig fälscht.

Rainer Knaepper
Guest

Tue Feb 18, 2020 9:45 am   



news-1513678000_at_discworld.dascon.de (Michael Schwingen) am 17.02.20:

Quote:
On 2020-02-17, Rainer Knaepper <rainerk_at_smial.prima.de> wrote:
OK, aber wie testest du das? Ich tu mich da etwas schwer, nach
einem Brennvorgang zu berprfen, ob ein EPROM nach 3 Wochen, 3
Jahren oder gar nicht vergelich wird.

Notfalls mit 50ms gar braten. Das vergit KEIN Eprom...

Vorsicht: "modernere" EPROMs nehmen das bel. Ich hatte damals
welche aus

der >> =1MBit-Generation, die mit 100us programmiert werden wollten.
der >> 1ms ging
Quote:
auch, aber beim Versuch mit 50ms waren auf einmal Bits auf 0, die
nie auf 0 programmiert wurden ...


Was am Begriff "braten" war unverstndlich?

Ich liefere mal einen Wink nach.

Der Punkt ist doch, da die "Schnellbrenner" zumindest ursprnglich
einmal alle nach demselben Prinzip arbeiteten: Kurze Pulse, jeweils
nachgucken, ob der Wert korrekt bernommen wurde, wenn nein,
wiederholen, wenn ja, dann noch x kurze Pulse hinterher als
Sicherheitsmarge. Nchstes Byte.

Da ist es vllig wurscht, ob die Pulse nun 90, 110, 150 s lang sind,
solange sie nur halbwegs zu den Spezifikationen passen und nicht so
kurz geraten, da nur noch verschliffene Flanken aka Dreiecke an den
Pins ankommen. Dann htte man ja keine validen Pegel.

Rainer

--
Holleri duddeldi diridiri dudeld

Rainer Knaepper
Guest

Tue Feb 18, 2020 9:45 am   



hurga-news2_at_tigress.com (Hanno Foest) am 17.02.20:

Quote:
Am 17.02.20 um 21:06 schrieb Rainer Knaepper:

OK, aber wie testest du das? Ich tu mich da etwas schwer, nach
einem Brennvorgang zu berprfen, ob ein EPROM nach 3 Wochen, 3
Jahren oder gar nicht vergelich wird.

Notfalls mit 50ms gar braten. Das vergit KEIN Eprom...

Sofern die 50ms aus der ollen DOS-Soft auch nach der modernen
Emulation noch 50ms sind...


Das war nicht mein Punkt.

Rainer

--
Aeh, dumme Frage: Warum muss man sich einen Realnamen zulegen?
Ist das nicht der Name den man sowieso hat?
(Thomas Schaerer in z-netz.alt.elektronik)

Hanno Foest
Guest

Tue Feb 18, 2020 11:45 am   



Am 18.02.20 um 09:24 schrieb Rainer Knaepper:

Quote:
Notfalls mit 50ms gar braten. Das vergißt KEIN Eprom...

Sofern die 50ms aus der ollen DOS-Soft auch nach der modernen
Emulation noch 50ms sind...

Das war nicht mein Punkt.


Aber das war meine ursprüngliche Frage als Ausgangspunkt dieses
Subthreads, siehe <h9ug24F1kcqU1_at_mid.individual.net>

Hanno

--
Nie irgendwas von Ulf Kutzner glauben, insbesondere Zitate immer im
Original und Kontext nachlesen. Er versucht, durch Zitatefälschung
Strohmann-Argumente zu konstruieren.


Guest

Tue Feb 18, 2020 1:45 pm   



Am Dienstag, 18. Februar 2020 10:48:02 UTC+1 schrieb Hanno Foest:

> Aber das war meine ursprüngliche Frage

Fragen über Fragen.


Hanno Foest -
von Erkenntnis gelöst.

Sebastian Wolf
Guest

Tue Feb 18, 2020 8:45 pm   



Am 18.02.2020 um 09:21 schrieb Ulf.Kutzner_at_web.de:
Quote:
Am Montag, 17. Februar 2020 19:31:29 UTC+1 schrieb Sebastian Wolf:

zuteffend ist.

Buchst Du bitte einen Schreibkurs für Anfänger.


Das Fipptehlerchen dient doch nur als Futter für die Schmalspurhirne,
welche sonst nichts zu sagen haben

Quote:
Heut schon sechs oder sieben gefälschte Zitate von ihm.

Danke für den Hinweis. Mir war nicht klar,
daß er so regelmäßig fälscht.


Wieso er?
/Du/ bist doch das ständig fälschende Arschloch, wie jeder sehen kann

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Hoax oder Wahrheit?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA