EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Induktiv-L÷tstation - Metcal?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Induktiv-L÷tstation - Metcal?

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5  Next

Gerrit Heitsch
Guest

Fri Jun 29, 2018 5:45 pm   



On 06/29/2018 05:38 PM, Volker Bartheld wrote:
Quote:
On Fri, 29 Jun 2018 07:43:33 -0700 (PDT), Stefan Engler wrote:
Am Freitag, 29. Juni 2018 13:43:38 UTC+2 schrieb Gerhard Hoffmann:
Die Wellers stehen seitdem im Keller. Ich kann mir
nicht vorstellen, dass die dort jemals wieder entkommen.
Die Weller sind im Vergleich zum Steckdosen-L├Âtkolben [...]echt ein Segen.
Bei dicken Brocken macht Sie aber schon Kummer und Alu/Stahl will ich damit
wirklich nicht l├Âten [...]
Selbst dicke Steckverbinder oder dicke Transistoren machen mit Weller Sorgen

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread verfolgt und wei├č nicht so recht,
was mit "Steckdosen-L├Âtkolben" gemeint ist.


Ein L├Âtkolben aus dem ein Kabel mit einem Schukostecker kommt, also
direkter Betrieb mit 230V. Typischerweise ungeregelt und wegen des doch
etwas starren Kabels nicht ganz so handlich.

Gerrit

Gerrit Heitsch
Guest

Fri Jun 29, 2018 6:45 pm   



On 06/29/2018 06:41 PM, Volker Bartheld wrote:
Quote:
On Fri, 29 Jun 2018 18:11:22 +0200, Gerrit Heitsch wrote:
On 06/29/2018 05:38 PM, Volker Bartheld wrote:
On Fri, 29 Jun 2018 07:43:33 -0700 (PDT), Stefan Engler wrote:
Am Freitag, 29. Juni 2018 13:43:38 UTC+2 schrieb Gerhard Hoffmann:
Die Wellers stehen seitdem im Keller. Ich kann mir
nicht vorstellen, dass die dort jemals wieder entkommen.
Die Weller sind im Vergleich zum Steckdosen-L├Âtkolben [...]echt ein Segen.
Bei dicken Brocken macht Sie aber schon Kummer und Alu/Stahl will ich damit
wirklich nicht l├Âten [...]
Selbst dicke Steckverbinder oder dicke Transistoren machen mit Weller Sorgen
Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread verfolgt und wei├č nicht so recht,
was mit "Steckdosen-L├Âtkolben" gemeint ist.
Ein L├Âtkolben aus dem ein Kabel mit einem Schukostecker kommt, also
direkter Betrieb mit 230V.

Ahso. Also quasi das Billigste vom Billigen, falls mir da nicht doch eine
lobenswerte Ausnahme entgangen ist.


So schlecht sind die Dinger nicht... Ich habe hier einen mit 100W, sehr
n├╝tzlich f├╝r F├Ąlle in denen meine Weller 921Z nicht genug Leistung hat.
Soll heissen... f├╝rs Grobe.

Ich hab auch jahrelang mit einem 30W-ERSA diesen Typs gel├Âtet. F├╝r
Gelegenheitsarbeiten (also nicht t├Ąglich) geht das problemlos.

Wer sowas als ernstes Hobby oder Beruf hat will nat├╝rlich eine
L├Âtstation guter Qualit├Ąt.

Gerrit

Joerg
Guest

Fri Jun 29, 2018 9:45 pm   



On 2018-06-29 09:50, Gerrit Heitsch wrote:
Quote:
On 06/29/2018 06:41 PM, Volker Bartheld wrote:
On Fri, 29 Jun 2018 18:11:22 +0200, Gerrit Heitsch wrote:
On 06/29/2018 05:38 PM, Volker Bartheld wrote:
On Fri, 29 Jun 2018 07:43:33 -0700 (PDT), Stefan Engler wrote:
Am Freitag, 29. Juni 2018 13:43:38 UTC+2 schrieb Gerhard Hoffmann:
Die Wellers stehen seitdem im Keller. Ich kann mir
nicht vorstellen, dass die dort jemals wieder entkommen.
Die Weller sind im Vergleich zum Steckdosen-L├Âtkolben [...]echt ein
Segen.
Bei dicken Brocken macht Sie aber schon Kummer und Alu/Stahl will
ich damit
wirklich nicht l├Âten [...]
Selbst dicke Steckverbinder oder dicke Transistoren machen mit
Weller Sorgen
Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread verfolgt und wei├č nicht so
recht,
was mit "Steckdosen-L├Âtkolben" gemeint ist.
Ein L├Âtkolben aus dem ein Kabel mit einem Schukostecker kommt, also
direkter Betrieb mit 230V.

Ahso. Also quasi das Billigste vom Billigen, falls mir da nicht doch eine
lobenswerte Ausnahme entgangen ist.

So schlecht sind die Dinger nicht... Ich habe hier einen mit 100W, sehr
n├╝tzlich f├╝r F├Ąlle in denen meine Weller 921Z nicht genug Leistung hat.
Soll heissen... f├╝rs Grobe.


Dann ist da noch der Ersa 150 Loetpruegel mit 150W. Habe ich aus Europa
mitgebracht, damit sind auch kleinere Blechloetungen fuer HF-Prototypen
kein Problem.


Quote:
Ich hab auch jahrelang mit einem 30W-ERSA diesen Typs gel├Âtet. F├╝r
Gelegenheitsarbeiten (also nicht t├Ąglich) geht das problemlos.

Wer sowas als ernstes Hobby oder Beruf hat will nat├╝rlich eine
L├Âtstation guter Qualit├Ąt.


Fuer die meisten Belange reichten die Weller WECP-20 und WES51 Stationen
auf meinem Labrotisch. Ich war in den 80ern SMT "Early Adopter" und
damit ging alles bestens. Man muss nur in diverse Spitzen zum Wechseln
investieren, inklusive ETS-Spitzen fuer ganz kleine SMD.

Loetmarathons im Akkord sind natuerlich was anderes. Deshalb haben die
Techniker und die Produktionsmitarbeiter bei uns meist deutlich teurere
Loetstationen als Ingenieure.

Fuer Reparaturzwecke wie in Ralphs Fall faende ich Metcal etwas
ueberzogen. Wobei es natuerlich Leute gibt, die fuer die morgendliche
Fahrt zum Baecker anstelle das Fahrrads den Porsche nehmen :-)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Christian Zietz
Guest

Sat Jun 30, 2018 1:45 pm   



Joerg schrieb:

Quote:
Fuer Reparaturzwecke wie in Ralphs Fall faende ich Metcal etwas
ueberzogen. Wobei es natuerlich Leute gibt, die fuer die morgendliche
Fahrt zum Baecker anstelle das Fahrrads den Porsche nehmen Smile


Der Vergleich hinkt, zumindest was die Preisniveaus angeht. Meine
OKi/Metcal-Station hat weniger gekostet als z.B. eine Weller WS 81. Und
basierend auf den Erfahrungen mit den Weller-Stationen auf der Arbeit
w├╝rde ich nie tauschen wollen.

Gr├╝├če
Christian
--
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x52CB97F66DA025CA / 0x6DA025CA

Jan Conrads
Guest

Sat Jun 30, 2018 3:45 pm   



Hallo Ralph,

Am 29.06.2018 um 08:18 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:
Quote:
Tilmann Reh <usenet2007nospam_at_autometer.de> wrote:

@Ralph: probier es aus. La├č Dir von Metcal ein Ger├Ąt zur Ansicht geben
(mit zwei verschiedenen L├Âtspitzen), nach dem Test behalten oder retour.

Ich werde nicht lang fackeln und das Ding einfach ordern. Bin mir aber
noch nicht ganz im Klaren, was der Unterschied zwischen Tip- und
Cartridge-Ausf├╝hrung ist.


Cartidge ist m.W eiene Art Kartusche, in der alles enthalten ist, also
vorne L├Âtspitze, hinten HF Anschlu├č, die dann komplett ausgeweschselt
wird. Das System habe ich auch, Spitzen habe ich bislang noch keine
erneuert, Spitzenwechsel, Ausschalten, mit dem Gummilappen rausziehen,
die neue wieder rein, einschalten, weiter gehts.

Bei den Tips gibt es m.W verschiedene Spitzen, aber die Spule ist
seperat bzw bgeh├Ârt zum Handst├╝ck, das sind eher die Spezialformen.

Habe ich aber noch nicht in der Hand gehabt.
Jedenfalls wird es wohl was aus der
Quote:
1100er-Reihe werden, und wir geben das geschnorrte Ersa-Dings wieder
in die andere Abteilung und warten mal auf den Neid, der aufkommt :)

Danke f├╝r alle Hinweise!


-ras


Gru├č JAn

Michael Schwingen
Guest

Sun Jul 01, 2018 1:45 pm   



On 2018-06-30, Christian Zietz <newsgroup.1001_at_chz.xyz> wrote:
Quote:
Der Vergleich hinkt, zumindest was die Preisniveaus angeht. Meine
OKi/Metcal-Station hat weniger gekostet als z.B. eine Weller WS 81. Und
basierend auf den Erfahrungen mit den Weller-Stationen auf der Arbeit
w├╝rde ich nie tauschen wollen.


Dito. Ich habe privat eine gebrauchte MX500, auf der Arbeit die MX5200 - das
ist absolut Klasse.

Aber: die PS800/PS900 sind bei deutlich geringerem Preis nur wenig
schlechter - es gibt weniger Auswahl an Spezial-Spitzen, daf├╝r sind die
Ersatzspitzen g├╝nstiger. Ich habe im Club und bei einem Freund je eine
gebrauchte PS-800 untergebracht und arbeite gerne damit - auch f├╝r dickere
Kabel/Stecker ├╝berhaupt kein Problem. Einer Weller oder Ersa aus der
gleichen Preisklasse ziehe ich die jederzeit vor.

Bei Farnell kostet eine PS-900 aktuell 208ÔéČ + Mwst., also etwa das Gleiche
wie eine Weller WTCP51 (205ÔéČ) oder WSD81 (229ÔéČ).

cu
Michael

Ralph A. Schmid, dk5ras
Guest

Mon Jul 02, 2018 9:45 am   



Tilmann Reh <usenet2007nospam_at_autometer.de> wrote:

Quote:
Wenn Du wirklich "Power" willst, nimm die gro▀e. Wir haben uns auch die
kleinere Station angesehen, der Unterschied ist deutlich spŘrbar...


Was ist "die Gro▀e"; welches Modell?

Werde mal sehen, da▀ ich diese Woche alles zusammentrage und dann den
Kram bestelle.


-ras

--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/

Tilmann Reh
Guest

Tue Jul 03, 2018 7:45 am   



Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

Quote:
Tilmann Reh <usenet2007nospam_at_autometer.de> wrote:
Wenn Du wirklich "Power" willst, nimm die gro├če. Wir haben uns auch die
kleinere Station angesehen, der Unterschied ist deutlich sp├╝rbar...

Was ist "die Gro├če"; welches Modell?


MX-5000 Serie (als Gesamtsystem also z.B. MX-5210).

Tilmann

Joerg
Guest

Wed Jul 04, 2018 3:45 pm   



On 2018-06-30 05:12, Christian Zietz wrote:
Quote:
Joerg schrieb:

Fuer Reparaturzwecke wie in Ralphs Fall faende ich Metcal etwas
ueberzogen. Wobei es natuerlich Leute gibt, die fuer die morgendliche
Fahrt zum Baecker anstelle das Fahrrads den Porsche nehmen :-)

Der Vergleich hinkt, zumindest was die Preisniveaus angeht. Meine
OKi/Metcal-Station hat weniger gekostet als z.B. eine Weller WS 81. Und
basierend auf den Erfahrungen mit den Weller-Stationen auf der Arbeit
w├╝rde ich nie tauschen wollen.


Dann muss es bei Euch seltsame Preisgestaltungen geben und Du solltest
beim Einkauf das Ausland mit in Betracht ziehen. Meine letzte WES51 hat
inklusive PES51 Griffel, Loetspitze, Staender und Schwaemmchen knapp
$100 gekostet.

Wo bekommt man dafuer eine komplett ausgestattete Metcal Station?

Auch ist da das Verbrauchsmaterial wie Loetspitzen. Bei Weller zahle ich
$4-5 fuer eine ETS Spitze und aehnliche, Metcal Spitzen habe ich
hingegen noch nicht unter $10 gesehen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Christian Zietz
Guest

Thu Jul 05, 2018 6:45 pm   



Joerg schrieb:

Quote:
Dann muss es bei Euch seltsame Preisgestaltungen geben und Du solltest
beim Einkauf das Ausland mit in Betracht ziehen. Meine letzte WES51 hat
inklusive PES51 Griffel, Loetspitze, Staender und Schwaemmchen knapp
$100 gekostet.


Weller WES51 gibt's hierzulande nicht, aber eine WS51. Was auch immer da
der Unterschied ist, jedenfalls kostet letztere 240 ÔéČ. Meine OKi/Metcal
war (zusammen mit mehreren Spitzen) billiger.

Klar gibt es auch hier Weller-L├Âtstationen (aus der "Consumer"-Serie)
f├╝r um die 100 ÔéČ, aber die k├Ânnen der OKi/Metcal erst recht nicht das
Wasser reichen.

Gr├╝├če
Christian
--
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x52CB97F66DA025CA / 0x6DA025CA

horst.d.winzler
Guest

Thu Jul 05, 2018 7:45 pm   



Am 05.07.2018 um 19:07 schrieb Christian Zietz:
Quote:
Joerg schrieb:

Weller WES51 gibt's hierzulande nicht, aber eine WS51. Was auch immer da
der Unterschied ist, jedenfalls kostet letztere 240 ÔéČ. Meine OKi/Metcal
war (zusammen mit mehreren Spitzen) billiger.


Weller ist ├╝berteuert, meine ich. Ich bin mit meiner Thermaltronic
zufrieden. Mit einer Eigenschaft bin ich etwas unzufrieden. Wenn sie
l├Ąngere Zeit nicht benutzt wurde, ben├Âtigt sie einigen sec des Anheizens.
http://www.thermaltronics.com/products.php
--
---hdw---

Joerg
Guest

Thu Jul 05, 2018 7:45 pm   



On 2018-07-05 10:07, Christian Zietz wrote:
Quote:
Joerg schrieb:

Dann muss es bei Euch seltsame Preisgestaltungen geben und Du solltest
beim Einkauf das Ausland mit in Betracht ziehen. Meine letzte WES51 hat
inklusive PES51 Griffel, Loetspitze, Staender und Schwaemmchen knapp
$100 gekostet.

Weller WES51 gibt's hierzulande nicht, aber eine WS51. Was auch immer da
der Unterschied ist, jedenfalls kostet letztere 240 ÔéČ. Meine OKi/Metcal
war (zusammen mit mehreren Spitzen) billiger.


In Europa hatte ich immer den Eindruck, dass fuer Weller Produkte weit
hoehere Preise genommen wurden als in den USA. So wie bei Buechern und
vielen anderen Waren. Das war einer der Gruende, warum ich vieles damals
direkt aus den USA bestellte. Jedes gescheite Labor hat ja auch ein 120V
Netz wie meines damals in Germanien. Jetzt in den USA habe ich
selbstverstaendlich auch 230V im Labor sowie fast ueberall im Wohnteil
des Hauses.

Das unten ist die WES51 und selbst in Indien wollen sie fuer die 230V
Version ueber $200 haben. "Premium Pricing", oder so. Das kann man
umschiffen.

http://in.element14.com/weller/wes51d/soldering-station-50w/dp/4393387

Die 120V Version fuer den amerikanischen Markt kostet derzeit $92.41:

https://www.amazon.com/Weller-WES51-Analog-Soldering-Station/dp/B000BRC2XU/


Quote:
Klar gibt es auch hier Weller-L├Âtstationen (aus der "Consumer"-Serie)
f├╝r um die 100 ÔéČ, aber die k├Ânnen der OKi/Metcal erst recht nicht das
Wasser reichen.


Meine laufen sauber, sind aber nicht Consumer. Ich komme allerdings
darueber hinweg, wenn das Aufheizen nach dem Einschalten wahnsinnige
zwei Sekunden laenger als bei Loetstationen der S-Klasse dauert.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Heiko Lechner
Guest

Tue Jul 17, 2018 7:45 am   



Am 30.06.2018 um 15:57 schrieb Jan Conrads:

[Ralph]

Quote:
Ich werde nicht lang fackeln und das Ding einfach ordern. Bin mir aber
noch nicht ganz im Klaren, was der Unterschied zwischen Tip- und
Cartridge-Ausf├╝hrung ist.


Ich stehe auch gerade vor dem Problem...

Quote:
Cartidge ist m.W eiene Art Kartusche, in der alles enthalten ist, also
vorne L├Âtspitze, hinten HF Anschlu├č, die dann komplett ausgeweschselt
wird.


Und was ist jetzt besser?

So wie ich das sehe erledigt sich das Problem aber von selbst, wenn man
einmal schaut wo man das MFR-1110 Set (Set mit "Cartridge"- Handst├╝ck)
bekommt und im starken Kontrast dazu wo es das MFR-1120 Set (Set mit
"Tip"- Handst├╝ck) zu kaufen gibt ;)

Aus dem Bauch heraus w├╝rde ich auch eher zu Cartridge greifen
(zus├Ątzlicher W├Ąrmewiderstand bei einer separaten Spitze).

Heiko Lechner
Guest

Tue Jul 17, 2018 7:45 am   



Am 03.07.2018 um 08:06 schrieb Tilmann Reh:

> MX-5000 Serie (als Gesamtsystem also z.B. MX-5210).

Schade, dass es die Basisstation nicht nur mit einem Ausgang zum halben
Preis gibt Sad ... L├Âtkolben mit F-Stecker hat schon etwas :)

Es reicht nur f├╝r die "Gleichspannungsversion" MFR-1110 Wink

Michael Schwingen
Guest

Wed Jul 18, 2018 10:45 pm   



On 2018-07-17, Heiko Lechner <no.spam.to.me_at_arcor.de> wrote:
Quote:
MX-5000 Serie (als Gesamtsystem also z.B. MX-5210).

Schade, dass es die Basisstation nicht nur mit einem Ausgang zum halben
Preis gibt Sad ... L├Âtkolben mit F-Stecker hat schon etwas Smile


Gibt es - bzw. gab: STSS-002 oder alte MX500. Das war allerdings damals die
Standardversion und nicht gerade zum halben Preis zu haben, aber gebraucht
OK.

cu
Michael

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Induktiv-L÷tstation - Metcal?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA