EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Kabelinternet auf twisted-pair auflegen?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Kabelinternet auf twisted-pair auflegen?

Goto page Previous  1, 2, 3  Next

Holger
Guest

Wed Jan 09, 2019 7:45 pm   



Am 08.01.19 um 23:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Marte Schwarz schrieb:

Du kannst per DSL in aller Regel auch eingehende Verbindungen
verarbeiten, beim Kabel werden sie meist geblockt.

Klingt mehr nach Firewalleinstellung

Nein, die werden weder "geblockt" noch ist das eine Firewall. Das Problem
besteht einfach darin, dass die Kabelnetzbetreiber, jedenfalls Vodafone
(früher Kabel Deutschland) das Problem der mangelnden IPv4-Adressen mittels
NAT "lösen". Der Kunde bekommt heutzutage üblicherweise eine voll nutzbare
IPv6-Verbindung (64er-Präfix, wenn ich mich recht erinnere) und eine
geNATete IPv4-Adresse aus einem 10.x.x.x-Netz.


Das stimmt nicht. Tatsache ist, daß auf Kabel Deutschland keine
eingehenden IP-Verbindungen möglich sind. Zweitens hast du entweder IPv6
oder IPv4, aber niemals beides.

Holger

Rupert Haselbeck
Guest

Wed Jan 09, 2019 9:45 pm   



Holger schrieb:

Quote:
Am 08.01.19 um 23:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Marte Schwarz schrieb:

Du kannst per DSL in aller Regel auch eingehende Verbindungen
verarbeiten, beim Kabel werden sie meist geblockt.

Klingt mehr nach Firewalleinstellung

Nein, die werden weder "geblockt" noch ist das eine Firewall. Das Problem
besteht einfach darin, dass die Kabelnetzbetreiber, jedenfalls Vodafone
(früher Kabel Deutschland) das Problem der mangelnden IPv4-Adressen
mittels NAT "lösen". Der Kunde bekommt heutzutage üblicherweise eine voll
nutzbare IPv6-Verbindung (64er-Präfix, wenn ich mich recht erinnere) und
eine geNATete IPv4-Adresse aus einem 10.x.x.x-Netz.

Das stimmt nicht.


Doch...

Quote:
Tatsache ist, daß auf Kabel Deutschland keine
eingehenden IP-Verbindungen möglich sind.


Das ist falsch

Quote:
Zweitens hast du entweder IPv6
oder IPv4, aber niemals beides.


Das natürlich auch

MfG
Rupert

Holger
Guest

Thu Jan 10, 2019 1:45 am   



Am 09.01.19 um 21:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Holger schrieb:

Am 08.01.19 um 23:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Marte Schwarz schrieb:

Du kannst per DSL in aller Regel auch eingehende Verbindungen
verarbeiten, beim Kabel werden sie meist geblockt.

Klingt mehr nach Firewalleinstellung

Nein, die werden weder "geblockt" noch ist das eine Firewall. Das Problem
besteht einfach darin, dass die Kabelnetzbetreiber, jedenfalls Vodafone
(früher Kabel Deutschland) das Problem der mangelnden IPv4-Adressen
mittels NAT "lösen". Der Kunde bekommt heutzutage üblicherweise eine voll
nutzbare IPv6-Verbindung (64er-Präfix, wenn ich mich recht erinnere) und
eine geNATete IPv4-Adresse aus einem 10.x.x.x-Netz.

Das stimmt nicht.

Doch...


Ich bin bei denen Kunde und weiß das von daher.

Quote:
Tatsache ist, daß auf Kabel Deutschland keine
eingehenden IP-Verbindungen möglich sind.

Das ist falsch

Mit dem Thomson-Modem ging das noch. Mit dem Hitron-Router geht das
nicht mehr.

Holger

Rupert Haselbeck
Guest

Thu Jan 10, 2019 8:45 pm   



Holger schrieb:

> Ich bin bei denen Kunde und weiß das von daher.

Und ich hab ein paar Kunden, bei denen das geht :->

Quote:
Mit dem Thomson-Modem ging das noch. Mit dem Hitron-Router geht das
nicht mehr.


Das geht völlig unabhängig vom Modem. Entscheidend ist nämlich das, was über
die Leitung kommt. Und natürlich muss das Endgerät geeignet konfiguriert
sein.
Frag doch einfach mal bei der Hotline nach oder such dir jemanden, der von
der Materie ein wenig mehr Ahnung hat, da du dich selber mit sowas offenbar
nicht recht auskennst

MfG
Rupert

Holger
Guest

Fri Jan 11, 2019 9:45 am   



Am 10.01.19 um 20:10 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Holger schrieb:

Ich bin bei denen Kunde und weiß das von daher.

Und ich hab ein paar Kunden, bei denen das geht :-


Erzähl doch keinen Unfug. Die IPv4-Adresse, die ich hier habe, ist keine
10.x.x.x-Adresse.
Quote:

Mit dem Thomson-Modem ging das noch. Mit dem Hitron-Router geht das
nicht mehr.

Das geht völlig unabhängig vom Modem. Entscheidend ist nämlich das, was über
die Leitung kommt. Und natürlich muss das Endgerät geeignet konfiguriert
sein.


Ich bin schon ein großer Junge und weiß daher, das ein Modem ein
Bridge-Device ist.

Quote:
Frag doch einfach mal bei der Hotline nach oder such dir jemanden, der von
der Materie ein wenig mehr Ahnung hat, da du dich selber mit sowas offenbar
nicht recht auskennst


Ach, der Justizbeamte Haselbeck mimt einen auf Ahnungshuber. Mann, was
bist du peinlich! Definitiv: Im Hitron-Router fand ich keine
konfigurierbare Portfreigaben für sogenannten Inbound-Traffic.
Demzufolge gehe ich davon aus, daß eingehender Verkehr seitens des
Netzbetreibers geblockt wird, auch bei deaktivierter Firewall im
Hitron-Router. Das ist bei der Telekom anders, weswegen ich wechseln
werde. Ende der Durchsage.

Und dank Google noch zu deiner Person: "Da sich der Beleidiger Rupert
Haselbeck feige nicht bekennt /identifiziert, gehe ich davon das der
hier beleidigende, also Kriminelle, der Dipl.-Rpfl.(FH) R.H. Geschäftsleiter des Landgericht D-94469 Deggendorf ist."

Immerhin bin ich nicht der Einzige, der von dir beleidigt wird. Ist wohl
deiner Selbsteinschätzung als armseliges Würstchen geschuldet.

Holger

Ralph A. Schmid, dk5ras
Guest

Fri Jan 11, 2019 1:45 pm   



Holger <me_at_privacy.org> wrote:

>Das stimmt nicht.

Doch, er hat es genau richtig beschrieben.


-ras

--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/

Holger
Guest

Fri Jan 11, 2019 3:45 pm   



Am 11.01.19 um 13:37 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:
Quote:
Holger <me_at_privacy.org> wrote:

Das stimmt nicht.

Doch, er hat es genau richtig beschrieben.


Nein, hat er nicht! Du liebe Güte, ich habe hier Kabel Internet und
kenne auch die mir zugewiesene IPv4-Adresse! Und das ist definitiv keine
10.x.x.x-Adresse.

Holger

Rupert Haselbeck
Guest

Fri Jan 11, 2019 4:45 pm   



Holger schrieb:

Quote:
Am 10.01.19 um 20:10 schrieb Rupert Haselbeck:
Holger schrieb:

Ich bin bei denen Kunde und weiß das von daher.

Und ich hab ein paar Kunden, bei denen das geht :-

Erzähl doch keinen Unfug. Die IPv4-Adresse, die ich hier habe, ist keine
10.x.x.x-Adresse.


Eine 192.168.x.x?
Dann ist das ja vielleicht die interne Adresse deines LAN, nicht aber die
externe Adresse, welche dir der Provider zuweist

Quote:
Mit dem Thomson-Modem ging das noch. Mit dem Hitron-Router geht das
nicht mehr.

Das geht völlig unabhängig vom Modem. Entscheidend ist nämlich das, was
über die Leitung kommt. Und natürlich muss das Endgerät geeignet
konfiguriert sein.

Ich bin schon ein großer Junge und weiß daher, das ein Modem ein
Bridge-Device ist.


Hmm, gut. Wenn du meinst...

Quote:
Frag doch einfach mal bei der Hotline nach oder such dir jemanden, der
von der Materie ein wenig mehr Ahnung hat, da du dich selber mit sowas
offenbar nicht recht auskennst

Ach, der Justizbeamte Haselbeck mimt einen auf Ahnungshuber. Mann, was
bist du peinlich!


Wie meinen?

Quote:
Definitiv: Im Hitron-Router fand ich keine
konfigurierbare Portfreigaben für sogenannten Inbound-Traffic.
Demzufolge gehe ich davon aus, daß eingehender Verkehr seitens des
Netzbetreibers geblockt wird, auch bei deaktivierter Firewall im
Hitron-Router.


Deshalb riet ich ja auch dazu, jemanden zu Rate zu ziehen, der sich mit
sowas auskennt. Oder die Hotline anzurufen

Quote:
Das ist bei der Telekom anders, weswegen ich wechseln
werde. Ende der Durchsage.


Ja, derzeit bekommst du bei der Telekom (noch) eine routebare IPv4-Adresse.
Du bekommst aber standardmäßig auch eine IPv6-Adresse. Man nennt das
übrigens auch Dual-Stack, was man dazu dann nutzt. Halbwegs zeitgemäße
Geräte mit halbwegs zeitgemäßer Firmware und halbwegs zeitgemäßem Admin
können seit Jahren mit IPv6 umgehen

Quote:
Und dank Google noch zu deiner Person: "Da sich der Beleidiger Rupert
Haselbeck feige nicht bekennt /identifiziert, gehe ich davon das der
hier beleidigende, also Kriminelle, der Dipl.-Rpfl.(FH) R.H. =
Geschäftsleiter des Landgericht D-94469 Deggendorf ist."


Du bist aber ein schlaues Kerlchen! Mit google kennst du dich also auch
nicht aus :->
Was lässt dich denn annehmen, dass ich mit diesem "Beleidiger Rupert
Haselbeck" gemeint sein könnte?

> Immerhin bin ich nicht der Einzige, der von dir beleidigt wird.

Es wird sich hier (und anderswo) überhaupt keiner finden, der von /mir/ je
beleidigt worden wäre! Wo und womit hätte ich dich (oder andere) denn
beleidigt?
Es wäre ja wohl noch nichtmal dann eine Beleidigung, wenn ich dich einen
jetzt doch mal einen Dummkopf nennen würde (was mir fernliegt), wenn man
deinen immerhin stark ausbaufähigen Kenntnisstand einerseits und deine
gtroßmäulige und ziemlich freche Art des Beharrens auf falschen Annahmen und
falschen Behauptungen andererseits betrachtet :-)

Quote:
Ist wohl
deiner Selbsteinschätzung als armseliges Würstchen geschuldet.


Hmm. Als Amateur-Psychologe bist du offensichtlich also nochmal ein Stück
schlechter denn als IT-Amateur - seis drum. Mach weiter nach deinen
Fähigkeiten, aber beklag dich nicht über das, was bei aller Welt, dich halt
ausgenommen, bestens funktioniert.

MfG
Rupert

Holger
Guest

Fri Jan 11, 2019 5:45 pm   



Am 11.01.19 um 16:40 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Holger schrieb:

Am 10.01.19 um 20:10 schrieb Rupert Haselbeck:
Holger schrieb:

Ich bin bei denen Kunde und weiß das von daher.

Und ich hab ein paar Kunden, bei denen das geht :-

Erzähl doch keinen Unfug. Die IPv4-Adresse, die ich hier habe, ist keine
10.x.x.x-Adresse.

Eine 192.168.x.x?
Dann ist das ja vielleicht die interne Adresse deines LAN, nicht aber die
externe Adresse, welche dir der Provider zuweist


Nein, es ist eine öffentliche IPv4-Adresse, die mir Kabel Deutschland da
zuweist, und keine interne IP-Adresse aus einem LAN.

Kapierst du nicht. Bei deinen Minderwertigkeitskomplexen kein Wunder.

Hinterher erzählst du mir noch, ich hätte vom Kabel Deutschland die
Adresse 127.0.0.1 zugewiesen bekommen. Das muß ich nicht auch noch haben.

Es ist ja schön, wie du hier mal wieder Männchen machst, du
Bosau-Ersatz. Aber nu is gut. Den Rest lasse ich gnadenhalber unkommentiert.

Ist ja eh verrückt, wieso da einer twisted pair anstelle von Koax für
sein BK-Netz legen will, aber bevor ich mich noch mal auf solchen Unfug
einlasse, überlege ich mir das lieber zweimal mit meiner Antwort. Man
sieht ja, was man damit für Spinner adressiert. Das Haselbeck mal
wieder. Als wenn man sich diesen Typen tatsächlich geben muß.

Holger

Rupert Haselbeck
Guest

Fri Jan 11, 2019 7:45 pm   



Holger schrieb:

Quote:
Nein, es ist eine öffentliche IPv4-Adresse, die mir Kabel Deutschland da
zuweist, und keine interne IP-Adresse aus einem LAN.


Wenn das richtig sein sollte (nenn doch mal ein Adress-Beispiel), dann liegt
es wohl allein an der ungeeigneten Konfiguration deines Endgerätes und/oder
des Servers dahinter, wenn dieser von aussen nicht erreichbar ist.
Such dir also jemanden, der zumindest ein wenig mehr Ahnung hat. Oder ruf
die Hotline an und lass dir erklären, wie du deinen Router einstellen
sollst.

Noch was:
Es ist in keiner Weise ehrenrührig, dass du von IP-Netzen offenbar keinerlei
Ahnung hast. Höchst peinlich und blamabel aber ist die erbärmliche Art und
Weise, wie du dich aufführst, wenn dir dieses Unwissen aufgezeigt wird.
Es gab früher hier schon mal einen anderen Namenlosen, der sich übrigens
ebenfalls "Holger" nannte und ständig von irgendwelchem Elektroschrott
fabulierte, den er reparieren wollte, wobei es bei diesem aber aus allerlei
Gründen regelmäßig nicht zur Instandsetzung sondern nur zu großen Sprüchen
reichte.
Du wirkst auf den ersten Blick in fataler Weise beinahe ähnlich wie der
frühere "Holger". Konfiguriere also zunächst mal deinen Newsreader korrekt
(ggfls. holst du dir halt einfach ein paar Tips, wie das geht, einen Namen
einzutragen) und versuche unbedingt, dir eine halbwegs gesittete
Ausdrucksweise zuzulegen. Mit dem Schulhof- oder gar Gossenvokabular wirst
du wenig positive Resonanz finden.
Bis dahin wirst du allein weiterspielen müssen...

MfG
Rupert

Holger
Guest

Fri Jan 11, 2019 8:45 pm   



Am 11.01.19 um 19:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Holger schrieb:

Nein, es ist eine öffentliche IPv4-Adresse, die mir Kabel Deutschland da
zuweist, und keine interne IP-Adresse aus einem LAN.

Wenn das richtig sein sollte (nenn doch mal ein Adress-Beispiel), dann liegt


Deine Oberlehrer-Attitüde schiebst du dir am besten sonstwo hin. Alle
doof außer Haselbeck kommt nicht gut an.

Quote:
es wohl allein an der ungeeigneten Konfiguration deines Endgerätes und/oder
des Servers dahinter, wenn dieser von aussen nicht erreichbar ist.


Ja und nun? Wenn keine Portweiterleitungen möglich sind, weil sie nicht
konfiguriert werden können, ist das eben so und für mich ein Grund,
beizeiten den Provider zu wechseln. Das Problem heißt DS-Lite, was
praktisch bedeutet, daß man via IPv4 nicht auf einen eigenen Home-Server
zugreifen kann.

Quote:
Such dir also jemanden, der zumindest ein wenig mehr Ahnung hat. Oder ruf
die Hotline an und lass dir erklären, wie du deinen Router einstellen
sollst.


Der Router ist im Rahmen des Möglichen korrekt eingestellt und funktioniert.

Quote:
ebenfalls "Holger" nannte und ständig von irgendwelchem Elektroschrott
fabulierte, den er reparieren wollte, wobei es bei diesem aber aus allerlei
Gründen regelmäßig nicht zur Instandsetzung sondern nur zu großen Sprüchen
reichte.


Besprich deine Traumata mit deinem Hausarzt. Ich kann nichts daran
ändern, wenn der Holger seine Geräte repariert bekommt und du eben nicht.
> Bis dahin wirst du allein weiterspielen müssen...

Du gehörst nicht zu den Leuten, mit denen ich zu tun haben wollte.

Holger

Axel Berger
Guest

Fri Jan 11, 2019 8:45 pm   



Holger wrote:
> wie du hier mal wieder Männchen machst, du Bosau-Ersatz.

Ach *der* Holger. Filter wird angepat,

--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Bernd Laengerich
Guest

Fri Jan 11, 2019 9:45 pm   



Am 11.01.2019 um 20:40 schrieb Axel Berger:

> Ach *der* Holger.

Das war doch klar, oder?

Bernd

Holger
Guest

Sat Jan 12, 2019 4:45 pm   



Am 11.01.19 um 21:01 schrieb Bernd Laengerich:
Quote:
Am 11.01.2019 um 20:40 schrieb Axel Berger:

Ach *der* Holger.

Das war doch klar, oder?


Tja, da muß man sich die ganze Zeit mit einem Beleidiger herumschlagen,
der hier den großen Experten mit ganz vielen Kunden mimt und DS-Lite vom
NAT nicht unterscheiden kann, weil er selbst alles für NAT hält und vom
DS-Lite nie was gehört hat. Der heult, wenn man sich seine Sachen selbst
repariert und in Schwung hält. Der das korrekt findet, wenn jemand seine
BK-Verkabelung mit Twisted Pair anstelle von Koax versucht. Derüber mehr
als ein Dutzend Posts unbelehrbar beleidigt, beschimpft, nochmals
ausholt, weiter zetert, und so fort. Zum Glück überfordern mich die
Fragestellungen nicht, die hier so diskutiert werden. Von daher, wenn
mich der eine oder andere in den Filter steckt und nicht mehr lesen
will, ist das schon in Ordnung so.

Holger

Peter Thoms
Guest

Sat Jan 12, 2019 5:45 pm   



Am 07.01.19 um 22:51 schrieb Marte Schwarz:
....
Quote:
Kurzum: Am einfachsten scheints mir, wenn ich das Koaxialkabel
bidirektional auf TP umgesetzt bekäme und dann im OG wieder zurück auf
Koax für das WLAM-Modem von vodafone. Ich fürchte nur, dass das nicht
wirklich gut geht, oder?

Gespannt auf Eure Gedanken

Marte
Hallo,


mit 120 Ohm Twisted Pair geht eine Verlängerung ab der TAE im Keller
(Netzabschluß) bis zum Obergeschoß.
Dafür geht auch LAN-Kabel, gibt es in verschiedenen Qualitäten.

Was sich ändert:
Die Sternverteilung im Keller entfällt, sie liegt dann im Obergeschoß.


Peter

Goto page Previous  1, 2, 3  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Kabelinternet auf twisted-pair auflegen?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA