EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Kabelinternet auf twisted-pair auflegen?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Kabelinternet auf twisted-pair auflegen?

Goto page Previous  1, 2, 3

Peter Thoms
Guest

Sat Jan 12, 2019 5:45 pm   



Am 07.01.19 um 22:51 schrieb Marte Schwarz:
....
Quote:
Kurzum: Am einfachsten scheints mir, wenn ich das Koaxialkabel
bidirektional auf TP umgesetzt bekäme und dann im OG wieder zurück auf
Koax für das WLAM-Modem von vodafone. Ich fürchte nur, dass das nicht
wirklich gut geht, oder?

Gespannt auf Eure Gedanken

Marte
Hallo,


mit 120 Ohm Twisted Pair geht eine Verlängerung ab der TAE im Keller
(Netzabschluß) bis zum Obergeschoß.
Dafür geht auch LAN-Kabel, gibt es in verschiedenen Qualitäten.

Was sich ändert:
Die Sternverteilung im Keller entfällt, sie liegt dann im Obergeschoß.


Peter

Holger
Guest

Sat Jan 12, 2019 5:45 pm   



Am 07.01.19 um 22:51 schrieb Marte Schwarz:

Quote:
Kurzum: Am einfachsten scheints mir, wenn ich das Koaxialkabel
bidirektional auf TP umgesetzt bekäme und dann im OG wieder zurück auf
Koax für das WLAM-Modem von vodafone. Ich fürchte nur, dass das nicht
wirklich gut geht, oder?


Es wird nicht gut gehen, weil du eine Bandbreite von über 1 GHz
brauchst, und die wirst du mit Twisted Pair und zwei BALUNs nicht
gebacken kriegen, wegen der zu hohen Signaldämpfung. Du solltest dir
vielmehr von Vodafone einen Techniker schicken lassen, der dich berät
und dir auch die richtige Verkabelung installiert.

Holger

Holger
Guest

Sat Jan 12, 2019 7:45 pm   



Am 11.01.19 um 20:40 schrieb Axel Berger:

Quote:
wie du hier mal wieder Männchen machst, du Bosau-Ersatz.

Ach *der* Holger. Filter wird angepaßt,


Ja, ihr seid mir schöne Experten. Du mit deinem Killfile, der andere mit
twisted pair für Wechselspannungen im GHz-Bereich, ein dritter mit
persönlicher Anmache ohne Ende, weil er schlicht nicht weiß, wie DS-Lite
so spielt, trotz seines gigantischen Kundenstammes - jetzt warte ich
noch auf den Spezialisten, der Stegleitung für das Kabelfernsehen
verlegt. Mit unter Putz eingegipsten Lüsterklemmen für den Übergang von
Koax auf Impu.

Meiner Meinung nach alles Anwärter auf den Dieter-Grosch-Preis für
spezielle Physikdarbietungen.

Holger

Marte Schwarz
Guest

Sat Jan 12, 2019 9:45 pm   



Hi Marcel,
Quote:
Das Problem dabei ist die Verkabelung im Haus. Das Kabel endet im
Keller, Wir wohnen im 1. OG  und 2. OG Die WLAN-Verbindung von unten
nach oben ist bescheiden.

Auf Nachfrage hat mir der Kabelanbieter bestätigt, dass die den
Anschluss bis in die Wohnung legen.


So ein ähnliches Angebot hatte ich schon mal. Die hätten mir das schon
auch gemacht,a ber Aufputz und mit minimalem Zeitaufwand hingerotzt. Das
bekomm ich hier nicht durch und will ich selbst so nicht sehen.

Quote:
Da muss sowieso eine besondere Dose
gesetzt werden. Und so war es dann auch.


Eine Dose brauchts nicht zwingend, wenn diese bereits im Keller sitzt.

Quote:
Der Techniker hat ca. 20m Kabel
verlegt und im ersten OG eine Dose gesetzt. Eine besondere
Einrichtungsgebühr hat das bei uns nicht gekostet.

=> Ich würde einfach mal nachfragen.


Werde ich wohl mal anstoßen.

> Flur/Treppenhaus ist keine bessere Option?

Noch schlimmer.

> Richtig befürchtet, die Bandbreite reicht nicht

Das hatte ich auch schon befürchtet.

Quote:
- dran denken: shared
Medium, da müssen auch noch die Internetstreams /anderer/ User mit durch
passen.


??? hier ist ausser uns niemand mehr an dem Kabel

Quote:
Aber wenn Du TP schon hast, warum dann der Kommentar bzgl. nicht
funktionierendem PowerLAN?


Das verstehe ich jetzt wiederum nicht. Du meinst, das Powerlan auf TP
umrüsten?

Marte

Marte Schwarz
Guest

Sat Jan 12, 2019 9:45 pm   



Hi Peter,
> mit 120 Ohm Twisted Pair geht eine Verlängerung ab der TAE im Keller

Es geht nicht um DSL, das machj ich ja im Moment so, dass ich den via
Telefonleitung nach oben verlegt ahbe. So ähnlich wollte ich jetzt ggfs
die Kabelleitung nach oben führen

Quote:
(Netzabschluß) bis zum Obergeschoß.
Dafür geht auch LAN-Kabel, gibt es in verschiedenen Qualitäten.
Marte


Peter Thoms
Guest

Sat Jan 12, 2019 9:45 pm   



Am 12.01.19 um 20:53 schrieb Marte Schwarz:
Am 07.01.19 um 22:51 schrieb Marte Schwarz:>
Quote:
Ich könnte auch den WLAN-Teil im Modem abschalten und via twisted-pair
nach oben ziehen und oben die Fritzbox als WLAN-AP. Aber dann liegen die
Telefonleitungen immer noch im Keller...
....



Quote:
Hi Peter,
mit 120 Ohm Twisted Pair geht eine Verlängerung ab der TAE im Keller

Es geht nicht um DSL, das machj ich ja im Moment so, dass ich den via
Telefonleitung nach oben verlegt ahbe. So ähnlich wollte ich jetzt ggfs
die Kabelleitung nach oben führen
Hallo,


dann hast du einen Splitter, je mit einem DSL-Ausgang und Telefonausgang.
Der kommt dann ans Ende der 120 Ohm Ltg. ins Obergeschoß, das wars dann
schon.


Peter
Quote:
(Netzabschluß) bis zum Obergeschoß.
Dafür geht auch LAN-Kabel, gibt es in verschiedenen Qualitäten.
Marte


Holger
Guest

Sat Jan 12, 2019 9:45 pm   



Am 11.01.19 um 19:51 schrieb Holger:
Quote:
Am 11.01.19 um 19:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Holger schrieb:

Nein, es ist eine öffentliche IPv4-Adresse, die mir Kabel Deutschland da
zuweist, und keine interne IP-Adresse aus einem LAN.

Wenn das richtig sein sollte


Schreibt der Großkotz Rupert Haselbeck, der noch nie was von DS-Lite
gehört hat.

Holger

Rupert Haselbeck
Guest

Sat Jan 12, 2019 11:45 pm   



Holger schrieb:

Quote:
Am 11.01.19 um 19:00 schrieb Rupert Haselbeck:
Holger schrieb:

Nein, es ist eine öffentliche IPv4-Adresse, die mir Kabel Deutschland da
zuweist, und keine interne IP-Adresse aus einem LAN.

Wenn das richtig sein sollte (nenn doch mal ein Adress-Beispiel), dann
liegt

Deine Oberlehrer-Attitüde schiebst du dir am besten sonstwo hin.


Du solltest wirklich ein wenig an deiner Ausdrucksweise arbeiten. Kannst du
dich denn wirklich nur in dieser Gossensprache äußern?

> Alle doof außer Haselbeck kommt nicht gut an

Darum geht es doch garnicht. Du kannst ja nichts dafür, wenn dir Dinge wie
IPv4 oder IPv6, ja gar NAT oder DSLite fremd sind. Aber du hast ja wohl noch
viel Zeit, auch sowas zu lernen, nachdem du ja wohl kaum 15 bist, wie deine
Ausdrucksweise vermuten lässt. Also noch lange kein Grund zur Aufregung

Quote:
es wohl allein an der ungeeigneten Konfiguration deines Endgerätes
und/oder des Servers dahinter, wenn dieser von aussen nicht erreichbar
ist.

Ja und nun? Wenn keine Portweiterleitungen möglich sind, weil sie nicht
konfiguriert werden können, ist das eben so und für mich ein Grund,
beizeiten den Provider zu wechseln. Das Problem heißt DS-Lite, was
praktisch bedeutet, daß man via IPv4 nicht auf einen eigenen Home-Server
zugreifen kann.


Natürlich ist DS-Lite dein Problem (aber es ist angesichts deiner sozialen
und mentalen Probleme wohl das kleinste von allen), aber ich hab doch schon
vor einiger Zeit, (wars gestern?) erläutert, wie man dieses Problem löst -
Anruf genügt. Ruf doch einfach bei der Hotline von Vodafone (das ist der
jetzige Eigentümer des früheren Kabel Deutschland Netzes) an und erkläre dem
netten Menschen am anderen Ende, dass du dich von aussen auf den Anschluß
verbinden möchtest und daher gerne eine weltweit routingfähige IPv4-Adresse
hättest. Oder lass das besser deinen Vater machen, besser gesagt halt
einfach die Person, auf welche der Anschluß bei Vodafone läuft. Wenn du aber
doch selber anrufst, dann versuche, nicht allzu vorlaut und nicht gar so
frech und flegelhaft wie hier rüberzukommen. Die Leute kommen zwar mit einem
gewissen Maß an jugendtypischer Großspurigkeit, welche du leider im Übermaß
zeigst, meistens zurecht, brauchen sich aber allzu rotzfreche Anmache nicht
bieten zu lassen und legen ggfls. einfach auf (ja, bei den Lehrern in der
Schule ist das anders. Die müssen versuchen, auch mit noch so schlecht
erzogenen Bengeln zurecht zu kommen)

Quote:
Such dir also jemanden, der zumindest ein wenig mehr Ahnung hat. Oder ruf
die Hotline an und lass dir erklären, wie du deinen Router einstellen
sollst.

Der Router ist im Rahmen des Möglichen korrekt eingestellt und
funktioniert.


Das mag schon sein. Aber deine doch erkennbar noch eher spärlichen
Kenntnisse und Möglichkeiten sind offenbar nicht ausreichend für das
gewünschte Ergebnis. Vielleicht ist aber auch das Endgerät das falsche oder
schlicht zu alt. Lass fürs erste doch einfach mal deinen Vater dran

Quote:
ebenfalls "Holger" nannte und ständig von irgendwelchem Elektroschrott
fabulierte, den er reparieren wollte, wobei es bei diesem aber aus
allerlei Gründen regelmäßig nicht zur Instandsetzung sondern nur zu
großen Sprüchen reichte.

Besprich deine Traumata mit deinem Hausarzt. Ich kann nichts daran
ändern, wenn der Holger seine Geräte repariert bekommt und du eben nicht.
Bis dahin wirst du allein weiterspielen müssen...

Du gehörst nicht zu den Leuten, mit denen ich zu tun haben wollte.


Dein zentrales Problem ist wohl wirklich die völlig fehlende Kinderstube.
Freilich kenne ich deine Eltern und deren offenbar nicht sonderlich
erfreulichen Lebensumstände nicht, aber was ist denn das Problem, das sie
daran hindert(e), dir eine auch nur halbwegs vernünftige Erziehung zu einem
sozialen Handelns, zu einem sozialen Miteinander fähigen Menschen angedeihen
zu lassen? In aller Regel sind Eltern doch bemüht, ihren Sprösslingen all
das mitzugeben, was sie für den Start ins (eigene) Leben unbedingt brauchen
werden. Warum fehlt dir all das? Mit dem hier gezeigten flegelhaften
Benehmen wirst du es nicht recht weit bringen können.

MfG
Rupert

PS: Du kannst gerne auch per Mail antworten, wenn du Hilfe zur Erziehung
oder dergleichen benötigst. Ich würde dann versuchen, dir entsprechende
Kontakte zu vermitteln

Holger
Guest

Sat Jan 12, 2019 11:45 pm   



Am 12.01.19 um 23:10 schrieb Rupert Haselbeck:

Quote:
Darum geht es doch garnicht. Du kannst ja nichts dafür, wenn dir Dinge wie
IPv4 oder IPv6, ja gar NAT oder DSLite fremd sind. Aber du hast ja wohl noch
viel Zeit, auch sowas zu lernen, nachdem du ja wohl kaum 15 bist, wie deine
Ausdrucksweise vermuten lässt. Also noch lange kein Grund zur Aufregung


Ich will mir den Rest deines beleidigenden Geschwubels gar nicht erst
durchlesen, du Monster-Experte mit dem gigantischen Kundenstamm, aber
das von mir beschriebene Problem hängt tatsächlich an DS-Lite, und wenn
du nun findest, ich könne mit Internet-Protokollen nicht umgehen, ist
das schon wieder nicht mein Problem. Was schert mich dein Gelaber? Du
hast hier dummes Zeug verkündet und NAT gesehen, wo DS-Lite ist. Das ist
nicht sonderlich schlimm - aber deine Beleidigungen machen sowas zu
einem menschlichen Problem. Ich kann mit den technischen Folgen leben
und habe meine Geräte auch korrekt konfiguriert - sonst könnte ich
deinen Müll ja noch nicht einmal lesen.

Rest ungelesen ab in die Tonne - werd erwachsen, Kleiner!

Holger

Marcel Mueller
Guest

Sun Jan 13, 2019 12:45 am   



Am 12.01.19 um 20:51 schrieb Marte Schwarz:
Quote:
Auf Nachfrage hat mir der Kabelanbieter bestätigt, dass die den
Anschluss bis in die Wohnung legen.

So ein ähnliches Angebot hatte ich schon mal. Die hätten mir das schon
auch gemacht,a ber Aufputz und mit minimalem Zeitaufwand hingerotzt. Das
bekomm ich hier nicht durch und will ich selbst so nicht sehen.


Unterputz wird er es sicher nicht verlegen. Bei uns sind es weiße
Kabelkanäle, die ich sowieso für Netzwerk brauchte.

Quote:
Da muss sowieso eine besondere Dose gesetzt werden. Und so war es dann
auch.

Eine Dose brauchts nicht zwingend, wenn diese bereits im Keller sitzt.


Hat er so erzählt, und hat er so gemacht.
Ich weiß nicht, wie lange das Kabel von der Dose zum Gerät maximal sein
darf. Möglicherweise gibt es da ein Limit.


Quote:
Richtig befürchtet, die Bandbreite reicht nicht
- dran denken: shared Medium, da müssen auch noch die Internetstreams
/anderer/ User mit durch passen.

??? hier ist ausser uns niemand mehr an dem Kabel


Und was ist mit den anderen Häusern in der Straße? Dürfen die kein
Internet haben?

Quote:
Aber wenn Du TP schon hast, warum dann der Kommentar bzgl. nicht
funktionierendem PowerLAN?

Das verstehe ich jetzt wiederum nicht. Du meinst, das Powerlan auf TP
umrüsten?


Naja, wenn Du Kabel durch ein TP-Kabel quetschen willst, musst Du ja
erst mal ein TP-Kabel haben. Das wiederum eignet sich naturgemäß
hervorragend, um das /Netzwerk/ durchzuleiten. Also Modem im Keller,
Rest woanders, wie auch von anderen vorgeschlagen. Damit braucht man
sich nicht mit dem PowerLAN-Mist herumschlagen.


Marcel

Rolf Bombach
Guest

Sun Jan 13, 2019 8:45 pm   



Holger schrieb:
Quote:

Es wird nicht gut gehen, weil du eine Bandbreite von über 1 GHz
brauchst, ...


Insbesondere wenn man digital mit binär verwechselt.

--
mfg Rolf Bombach

Ralph A. Schmid, dk5ras
Guest

Wed Jan 16, 2019 3:45 pm   



Axel Berger <Spam_at_Berger-Odenthal.De> wrote:

>Ach *der* Holger. Filter wird angepat,

War der mal weg, oder woher das Erstaunen?


-ras

--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/

Axel Berger
Guest

Wed Jan 16, 2019 7:45 pm   



"Ralph A. Schmid, dk5ras" wrote:
> War der mal weg, oder woher das Erstaunen?

Wahrscheinlich mein Alter und da ich nicht mehr alles mitbekomme --
schon gar nicht ohne bewut darauf zu achten. Und dann ist ja nicht
alles von ihm nur ad hominem.

--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Michael Schwingen
Guest

Wed Jan 23, 2019 11:45 am   



On 2019-01-08, Marte Schwarz <marte.schwarz_at_gmx.de> wrote:
Quote:

Wahrscheinlich, nur dass dann die Telefonleitungen auch im Keller
liegen. Außerdem sind die TP-Leitungen nicht mal sicher CAT5 Das sieht
eher nach klassischer Telefonleitung aus, was auch zum Baujahr 1076
passen würde, jedenfalls besser als GBit-Leitungen.


Zumindest 100MBit/s-Ethernet geht über klassischen Sternvierer
(ISDN/Telefonkabel). Nicht die vollen 100m, aber 30m oder so sollten gehen,
BTDT.

cu
Michael

Josef Moellers
Guest

Wed Jan 23, 2019 3:45 pm   



On 23.01.19 11:40, Michael Schwingen wrote:
Quote:
On 2019-01-08, Marte Schwarz <marte.schwarz_at_gmx.de> wrote:

Wahrscheinlich, nur dass dann die Telefonleitungen auch im Keller
liegen. Außerdem sind die TP-Leitungen nicht mal sicher CAT5 Das sieht
eher nach klassischer Telefonleitung aus, was auch zum Baujahr 1076
passen würde, jedenfalls besser als GBit-Leitungen.

Zumindest 100MBit/s-Ethernet geht über klassischen Sternvierer
(ISDN/Telefonkabel). Nicht die vollen 100m, aber 30m oder so sollten gehen,
BTDT.


+1, sogar über eine 50m-Rolle.

Josef

Goto page Previous  1, 2, 3

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Kabelinternet auf twisted-pair auflegen?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA