EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Klirrfaktor realer Übertrager

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Klirrfaktor realer Übertrager

Goto page Previous  1, 2, 3, ... 76, 77, 78  Next

Ewald Pfau
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Leo Baumann <charly020664_at_yahoo.de>:
Quote:

Jetzt habe ich 'mal den Klirrfaktor so eines Übertragers in Spice
angesehen, der liegt bei 1.4 %


Aus welchen Oberwellen rekrutiert sich das? Wahre Fans schwörten einst auf
k2, also die Oktave, genau diese darf dann schon ein wenig mitklirren. Ab k3
wirds unschön, kann man sich an eine Kirchenorgel setzen und die Mixturen
durchgehen und sich das anhören. Bei k3 ist die Quint mit dabei, und die
stört dann gewisse Harmonien schon beträchtlicher. Interessanter ist die
Sprungantwort auf Impulse, wenn das träge wird, dann leidet die Transparenz,
das fällt zwar auf Anhieb nicht so auf, ist aber auf Dauer ermüdender, ist
im Vergleich leicht festzustellen.

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 16:14 schrieb Bernd Mayer:
> bei realen Übertragern ist der Klirrfaktor stark vom Pegel...

Bei doppelter Eingangsspannung ist THD um 0.3 % größer.

horst-d.winzler
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.19 um 14:53 schrieb Leo Baumann:
Quote:
NF-Röhrenverstärker arbeiten üblicherweise im Ausgang mit Übertragern um
an die höhere Ausgangsimpedanz der Röhren an die niederohmigen
Lautsprecher anzupassen.

Jetzt habe ich 'mal den Klirrfaktor so eines Übertragers in Spice
angesehen, der liegt bei 1.4 %

Interessant, das ist erheblich ...

www.leobaumann.de/newsgroups/Uebertrager.png

:)


Die Simulation ist Tonne, denn bei n=1000 verhindern die
Wicklungskapazitäten diesen weiten Frequenzgang. ;-)

--
---hdw---

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 16:40 schrieb Bubo bubo:
> Damit auch die Fledermäuse was davon haben...

Hast Du nichts zu tun? - Geh' weg!

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 16:35 schrieb horst-d.winzler:
Quote:
Die Simulation ist Tonne, denn bei n=1000 verhindern die
Wicklungskapazitäten diesen weiten Frequenzgang.


Es geht um die THD des Eisenkerns aufgrund der Magnetisierungskennlinie,
da ist N, R u. C uninteressant.

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 16:38 schrieb Leo Baumann:

> Hier 1 kHz Eingangssignal und berücksichtigt wurden 20 Harmonische.

Damit auch die Fledermäuse was davon haben...

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 16:24 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 03.11.2019 um 16:21 schrieb Bubo bubo:
Solltest besser deine Pillen regelmäßig nehmen.

Ich passe mich Dir nur an - Du bist ein Troll der in seiner Anonymität
an Größenwahn leidet - Du bringst hier nicht zum Thema außer Faulschlamm.


Du hast dich ja bestens selbst beschrieben.

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 16:11 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 03.11.2019 um 16:09 schrieb Bubo bubo:
Hast du dafür auch einen Simulator?

Ich wusste, Du bist ein Kaufschwein Smile


Solltest besser deine Pillen regelmäßig nehmen.

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 16:14 schrieb Bernd Mayer:
Quote:
bei realen Übertragern ist der Klirrfaktor stark vom Pegel und auch von
der Frequenz abhängig.


Klirrfaktor durch Pegel wird hier berücksichtigt. Ich kann ihn natürlich
nur für eine Frequenz simulieren.

Bernd Mayer
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.19 um 14:53 schrieb Leo Baumann:
Quote:
NF-Röhrenverstärker arbeiten üblicherweise im Ausgang mit Übertragern um
an die höhere Ausgangsimpedanz der Röhren an die niederohmigen
Lautsprecher anzupassen.

Jetzt habe ich 'mal den Klirrfaktor so eines Übertragers in Spice
angesehen, der liegt bei 1.4 %

Interessant, das ist erheblich ...

www.leobaumann.de/newsgroups/Uebertrager.png


Hallo,

bei realen Übertragern ist der Klirrfaktor stark vom Pegel und auch von
der Frequenz abhängig.


Bernd Mayer

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 15:44 schrieb Bubo bubo:
Quote:
Achso, und du bist mit deiner Simuliererei reich geworden...

Übrigens gibts Spice schon ein paar Jahre, ich hab Ende der 70er damit
angefangen.


Du blähst den Thread hier mit Faulschlamm auf.

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



On 11/03/2019 14:53, Leo Baumann wrote:
Quote:
NF-Röhrenverstärker arbeiten üblicherweise im Ausgang mit Übertragern um an
die höhere Ausgangsimpedanz der Röhren an die niederohmigen Lautsprecher
anzupassen.

Jetzt habe ich 'mal den Klirrfaktor so eines Übertragers in Spice angesehen,
der liegt bei 1.4 %

Interessant, das ist erheblich ...

www.leobaumann.de/newsgroups/Uebertrager.png


Obwohl die meisten es nicht hören werden, ja, es ist erheblich.
Umso verwunderlicher ist der Hype auf superteure Röhren-Verstärker,
mit viel Chrom und Drähten aus purem Silber, die das Geld nicht wert sind.

Ebenso verwunderlich ist es, daß bei Röhre plus Übertrager-Trafo
nicht von vornherein mit schlechten Daten gerechnet wird.
Das ist die Technik aus den 1930er bis 1950er Jahren.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 15:45 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 03.11.2019 um 15:44 schrieb Bubo bubo:
Achso, und du bist mit deiner Simuliererei reich geworden...

Übrigens gibts Spice schon ein paar Jahre, ich hab Ende der 70er damit
angefangen.

Du blähst den Thread hier mit Faulschlamm auf.


Du bist wohl schon lange so krank.

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 15:47 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
Obwohl die meisten es nicht hören werden, ja, es ist erheblich.
Umso verwunderlicher ist der Hype auf superteure Röhren-Verstärker,
mit viel Chrom und Drähten aus purem Silber, die das Geld nicht wert sind.

Ebenso verwunderlich ist es, daß bei Röhre plus Übertrager-Trafo
nicht von vornherein mit schlechten Daten gerechnet wird.
Das ist die Technik aus den 1930er bis 1950er Jahren.


Warmer Röhrensound ist gefragt, das ist wieder modern.

Wir haben vor einiger Zeit mit ein paar Leuten extra einen
Röhrensound-Verzerrer als Zwischenverstärker entwickelt.

www.leobaumann.de/nf.htm#tubeZV

:)

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 03, 2019 4:45 pm   



Am 03.11.2019 um 15:54 schrieb Leo Baumann:

> Warmer Röhrensound ist gefragt, das ist wieder modern.

Nur bei wenigen.


Quote:
Wir haben vor einiger Zeit mit ein paar Leuten extra einen
Röhrensound-Verzerrer als Zwischenverstärker entwickelt.

www.leobaumann.de/nf.htm#tubeZV


Und wie viele wurden gebaut?

Goto page Previous  1, 2, 3, ... 76, 77, 78  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Klirrfaktor realer Übertrager

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA