EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Klirrfaktor realer Übertrager

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Klirrfaktor realer Übertrager

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 54, 55, 56 ... 76, 77, 78  Next

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 7:45 pm   



On 11/24/2019 14:13, Hartmut Kraus wrote:
Quote:
Am 24.11.19 um 13:29 schrieb Leo Baumann:

Und wie ist das bei Deiner Bass-Endstufe, wo die MOSFETs parallel sind?

Die schafft die halbe Abtastfrequenz eines CD-Players mit Sicherheit nicht.


Die schafft mindestens das, was die Hochton-Endstufe schafft.
Wenn ich sie nicht absichtlich begrenze.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 7:45 pm   



On 11/24/2019 14:06, Hartmut Kraus wrote:
Quote:
Am 24.11.19 um 13:33 schrieb Hartmut Kraus:

Also @Helmut: Ich würde vorschlagen, simuliere mal mit "praxisnäheren"
Signalen. Wo kommt in der Praxis wohl ein Rechteck oder Dreieck vor?

Übrigens frisst LTSpice auch *.wav-Dateien, wen ich richtig informiert bin. Wink
Das ist untauglich für eine Prüfung/Bewertung.



--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 7:45 pm   



On 11/24/2019 13:33, Hartmut Kraus wrote:
Quote:
Am 24.11.19 um 13:21 schrieb Hartmut Kraus:

Also @Helmut: Ich würde vorschlagen, simuliere mal mit "praxisnäheren"
Signalen. Wo kommt in der Praxis wohl ein Rechteck oder Dreieck vor?


Ich simulierte doch zu aller erst Sinus 200 kHz.
Blind?
Ein Rechtecksignal ist aber eminent wichtig.
Man sieht eine Fülle von Qualitäten sofort.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 7:45 pm   



On 11/24/2019 13:29, Leo Baumann wrote:
Quote:
Am 24.11.2019 um 13:22 schrieb Leo Baumann:
oh ja, ok, das reicht Smile
na also, geht doch mit dem Zeigen :)

Und wie ist das bei Deiner Bass-Endstufe, wo die MOSFETs parallel sind?


Die muß nur Signale bis 200 Hz (400 Hz) verarbeiten.
Ich schrieb bereits vor vielen Postings, daß dort
eine hohe SlewRate keine Bedeutung hat.
Ausreichend muß sie sein.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Hartmut Kraus
Guest

Sun Nov 24, 2019 7:45 pm   



Am 24.11.19 um 19:12 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 11/24/2019 14:17, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 11:09 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 03:13, Hartmut Kraus wrote:
Am 23.11.19 um 23:29 schrieb Helmut Schellong:

'600 Ohm' spielt auch heute noch eine Rolle.

Und wozu?

Hatte ich gepostet.
Wurde eben nicht aufmerksam gelesen.

Wozu auch.

Jedenfalls im Audio-Bereich.

Ja klar. Aus der Ära der Röhrengeräte, wie gesagt, also genauso
"unumstößlich" wie deine jahrhundertealten Formeln. ;)

Ja.
Im Audio-Bereich, ohne Röhren, heute!
Ich schrieb doch: 'XLR'.
Das sind XLR-Audio-Stecker.

Also wie ich schon sagte: Eine sinnlose "Norm" aus der Röhrenzeit,
die sich hartnäckig hält. Übrigens damal schon sinnlos, nur für
Leute gut, die zu faul zum Überlegen sind.

Du blubberst Unsinn.

Nicht noch frech werden. Lieber mal nachlesen.

"Es ist alles gesagt, nur noch nicht von allen." (Karl Valentin) Nur
bis zu dir so manche Grundlagen noch nicht durchgedrungen.

Du blubberst nach wie vor Unsinn.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bel_(Einheit)#Verwendung_mit_anderen_Ma%C3%9Feinheiten,_Anh%C3%A4ngsel


Das ist von ITU, DIN, IEC, ISO standardisiert
und wird in der Technikwelt oft verwendet.


Ja und - wo steht da was von 600Ohm? Das war wie gesagt in der
Röhrentechnik ein "Kompromiss" für Leute, die zu faul waren, die
Anpassung der verschiedensten Aus-und Eingänge richtig zu berechnen. Mit
600Ohm ging's immer "irgendwie", bloß selten optimal.

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Sun Nov 24, 2019 8:45 pm   



Am 24.11.19 um 19:44 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 24.11.19 um 19:12 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 14:17, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 11:09 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 03:13, Hartmut Kraus wrote:
Am 23.11.19 um 23:29 schrieb Helmut Schellong:

'600 Ohm' spielt auch heute noch eine Rolle.

Und wozu?

Hatte ich gepostet.
Wurde eben nicht aufmerksam gelesen.

Wozu auch.

Jedenfalls im Audio-Bereich.

Ja klar. Aus der Ära der Röhrengeräte, wie gesagt, also genauso
"unumstößlich" wie deine jahrhundertealten Formeln. ;)

Ja.
Im Audio-Bereich, ohne Röhren, heute!
Ich schrieb doch: 'XLR'.
Das sind XLR-Audio-Stecker.

Also wie ich schon sagte: Eine sinnlose "Norm" aus der Röhrenzeit,
die sich hartnäckig hält. Übrigens damal schon sinnlos, nur für
Leute gut, die zu faul zum Überlegen sind.

Du blubberst Unsinn.

Nicht noch frech werden. Lieber mal nachlesen.

"Es ist alles gesagt, nur noch nicht von allen." (Karl Valentin) Nur
bis zu dir so manche Grundlagen noch nicht durchgedrungen.

Du blubberst nach wie vor Unsinn.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bel_(Einheit)#Verwendung_mit_anderen_Ma%C3%9Feinheiten,_Anh%C3%A4ngsel


Das ist von ITU, DIN, IEC, ISO standardisiert
und wird in der Technikwelt oft verwendet.

Ja und - wo steht da was von 600Ohm?


Ach so, Tschuldigung, bei dBu. Ich kann mich allerdings nicht erinnern,
mal eine sinnvolle Anwendung dieser Maßeinheit gesehen zu haben. In
deinem Konzept schon gar nicht.

Quote:
Das war wie gesagt in der
Röhrentechnik ein "Kompromiss" für Leute, die zu faul waren, die
Anpassung der verschiedensten Aus-und Eingänge richtig zu berechnen. Mit
600Ohm ging's immer "irgendwie", bloß selten optimal.


Dazu stehe ich also. ;)

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Sun Nov 24, 2019 9:45 pm   



Am 24.11.19 um 21:36 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 11/24/2019 19:33, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 18:52 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 13:33, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 13:21 schrieb Hartmut Kraus:

Also @Helmut: Ich würde vorschlagen, simuliere mal mit
"praxisnäheren" Signalen. Wo kommt in der Praxis wohl ein Rechteck
oder Dreieck vor?

Ich simulierte doch zu aller erst Sinus 200 kHz.
Blind?
Ja, aber du. Was willst du mit 200kHz?

Ich will mit dieser Frequenz testen, auch Rechteck.
Nur TESTEN!


Ja und - was hast du von solchen Testergebnissen? Die Gewissheit, dass
du Slew-Raten erreichst, die du nie im Leben brauchst.

--
http://hkraus.eu/

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 9:45 pm   



On 11/24/2019 19:44, Hartmut Kraus wrote:
Quote:
Am 24.11.19 um 19:12 schrieb Helmut Schellong:

Also wie ich schon sagte: Eine sinnlose "Norm" aus der Röhrenzeit, die
sich hartnäckig hält. Übrigens damal schon sinnlos, nur für Leute gut,
die zu faul zum Überlegen sind.

Du blubberst Unsinn.

Nicht noch frech werden. Lieber mal nachlesen.

"Es ist alles gesagt, nur noch nicht von allen." (Karl Valentin) Nur bis
zu dir so manche Grundlagen noch nicht durchgedrungen.

Du blubberst nach wie vor Unsinn.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bel_(Einheit)#Verwendung_mit_anderen_Ma%C3%9Feinheiten,_Anh%C3%A4ngsel


Das ist von ITU, DIN, IEC, ISO standardisiert
und wird in der Technikwelt oft verwendet.

Ja und - wo steht da was von 600Ohm?


Direkt im Sichtfeld, ohne Scrollen, bei dBu.
Schon wieder blind (zum x-ten Mal)?


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 9:45 pm   



On 11/24/2019 19:35, Hartmut Kraus wrote:
Quote:
Am 24.11.19 um 18:57 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 14:13, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 13:29 schrieb Leo Baumann:

Und wie ist das bei Deiner Bass-Endstufe, wo die MOSFETs parallel sind?

Die schafft die halbe Abtastfrequenz eines CD-Players mit Sicherheit nicht.

Die schafft mindestens das, was die Hochton-Endstufe schafft.
Wenn ich sie nicht absichtlich begrenze.

Das solltest du also tun (Stichwort: "Schwingneigung"), aber ich glaube, ich
wiederhole mich. Wink


Diese Endstufenschaltung hat keine Schwingneigung.
Auch ohne Begrenzung nicht.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 9:45 pm   



On 11/24/2019 19:33, Hartmut Kraus wrote:
Quote:
Am 24.11.19 um 18:52 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 13:33, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 13:21 schrieb Hartmut Kraus:

Also @Helmut: Ich würde vorschlagen, simuliere mal mit "praxisnäheren"
Signalen. Wo kommt in der Praxis wohl ein Rechteck oder Dreieck vor?

Ich simulierte doch zu aller erst Sinus 200 kHz.
Blind?
Ja, aber du. Was willst du mit 200kHz?


Ich will mit dieser Frequenz testen, auch Rechteck.
Nur TESTEN!


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 9:45 pm   



On 11/24/2019 15:06, Leo Baumann wrote:
Quote:
Am 24.11.2019 um 13:29 schrieb Leo Baumann:
Und wie ist das bei Deiner Bass-Endstufe, wo die MOSFETs parallel sind?

Da ist Schweigen im Walde Smile


Ich kann nicht alles gleichzeitig machen.
Ich war heute den ganzen Tag weg.

http://www.schellong.de/img/amp7sin4p.jpg

Es ist so, wie ich es voraussagte:

Der Gate-Strom spielt von der Höhe her
bei ein paar 100 Hz fast keine Rolle mehr.
Trotz Lastwiderstand von 0,8 Ohm an über 40V (!!!)
habe ich nur 0,1 mA Gatestrom.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Hartmut Kraus
Guest

Sun Nov 24, 2019 9:45 pm   



Am 24.11.19 um 21:38 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 11/24/2019 19:35, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 18:57 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 14:13, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 13:29 schrieb Leo Baumann:

Und wie ist das bei Deiner Bass-Endstufe, wo die MOSFETs parallel
sind?

Die schafft die halbe Abtastfrequenz eines CD-Players mit Sicherheit
nicht.

Die schafft mindestens das, was die Hochton-Endstufe schafft.
Wenn ich sie nicht absichtlich begrenze.

Das solltest du also tun (Stichwort: "Schwingneigung"), aber ich
glaube, ich wiederhole mich. ;)

Diese Endstufenschaltung hat keine Schwingneigung.


Das glaubst aber auch nur du. Bau' sie auf wie simuliert, dann sprechen
wir uns wieder.

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Sun Nov 24, 2019 10:45 pm   



Am 24.11.19 um 21:54 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 11/24/2019 21:44, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 21:38 schrieb Helmut Schellong:

Die schafft die halbe Abtastfrequenz eines CD-Players mit
Sicherheit nicht.

Die schafft mindestens das, was die Hochton-Endstufe schafft.
Wenn ich sie nicht absichtlich begrenze.

Das solltest du also tun (Stichwort: "Schwingneigung"), aber ich
glaube, ich wiederhole mich. ;)

Diese Endstufenschaltung hat keine Schwingneigung.

Das glaubst aber auch nur du. Bau' sie auf wie simuliert, dann
sprechen wir uns wieder.

Nein, das glaube ich nicht, daß wir uns dann wieder sprechen.
Ich will mich mit einem solch fürchterlichen Typen wie Dir
nicht mehr unterhalten - das macht mich noch krank.


Du /bist/ krank, wenn du glaubst, deine Schaltungen wären die ersten,
die gegen Schwingneigung immun sind.

Aber wie ich schon zu Leo sagte: Lassen wir dir mal deine Träume, das
böse Erwachen ist dir sicher.

Ich bin jetzt endültig 'raus. Das habe ich wohl nötig, mich von einem
derart beratungsresistenen Narzisten ("ich bin zu gut, um Fehler zu
machen") noch laufend beleidigen zu lassen.

--
http://hkraus.eu/

Helmut Schellong
Guest

Sun Nov 24, 2019 10:45 pm   



On 11/24/2019 21:53, Hartmut Kraus wrote:
Quote:
Am 24.11.19 um 21:41 schrieb Helmut Schellong:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bel_(Einheit)#Verwendung_mit_anderen_Ma%C3%9Feinheiten,_Anh%C3%A4ngsel

Also wenn du mir jetzt z.B. vorlegst: Augangsimpedanz der Vorstufe 2k,
Eingangsimpedanz der Endstufe > 20k (kann man alles mit LTSpice "messen",
sinnvollerweise den Verlauf über das gesamte Frequenzband, das der jeweilige
Zweig verarbeiten muss), wäre ich /in diesem Punkt/ ausgesöhnt mit dir. Wink

Keine Chance.
Weitere Inhalte gibt es nur noch auf meiner Projekt-Webseite.
Mit Ausnahme von kleineren Texten hier.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm

Hartmut Kraus
Guest

Sun Nov 24, 2019 10:45 pm   



Am 24.11.19 um 21:51 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 11/24/2019 21:43, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 21:36 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 19:33, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 18:52 schrieb Helmut Schellong:
On 11/24/2019 13:33, Hartmut Kraus wrote:
Am 24.11.19 um 13:21 schrieb Hartmut Kraus:

Also @Helmut: Ich würde vorschlagen, simuliere mal mit
"praxisnäheren" Signalen. Wo kommt in der Praxis wohl ein Rechteck
oder Dreieck vor?

Ich simulierte doch zu aller erst Sinus 200 kHz.
Blind?
Ja, aber du. Was willst du mit 200kHz?

Ich will mit dieser Frequenz testen, auch Rechteck.
Nur TESTEN!

Ja und - was hast du von solchen Testergebnissen? Die Gewissheit, dass
du Slew-Raten erreichst, die du nie im Leben brauchst.

Ich habe doch vorhin bereits eine Erklärung geschrieben,
warum ich Tests mit Rechteck wichtig finde.

Übrigens testen die Ingenieure auf der ganzen Welt mit Rechteck.
Das ist Usus.


Schon gut. Teste lieber mal auf TIM, das wäre aussagekräftiger.

--
http://hkraus.eu/

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 54, 55, 56 ... 76, 77, 78  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Klirrfaktor realer Übertrager

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA