EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Konzept einer 150 Wrms MOSFET Endstufe empfohlen nach Tietze

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Konzept einer 150 Wrms MOSFET Endstufe empfohlen nach Tietze

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5  Next

Johannes Bauer
Guest

Sun Nov 10, 2019 12:45 pm   



On 10.11.19 12:16, Leo Baumann wrote:

Quote:
Die 2. Endstufe läuft schon seit 9 Jahren im Vorfeld einer Vereinshalle
eines Segelflugvereins.


150 Wrms im Flugfunk? Mit was für einer Antenne?

Mal doof gefragt, ist das legal? Die Funkgeräte bei uns, Klasse E (also
recht neu), sind nominell so in der 10-20W Kategorie, im Flugzeug
vermutlich nochmal mit weniger.

Viele Grüße,
Johannes

--
"Performance ist nicht das Problem, es läuft ja nachher beides auf der
selben Hardware." -- Hans-Peter Diettrich in d.s.e.

ingolf
Guest

Sun Nov 10, 2019 12:45 pm   



Am 09.11.19 um 20:38 schrieb Bubo bubo:

Quote:
In der Simulation funktioniert diese Endstufe gut.

In der Praxis aber nicht.

Erzähl mal, warum nicht ... Dann können wir eventuell was von Dir lernen.


Leo Baumann
Guest

Sun Nov 10, 2019 12:45 pm   



Am 10.11.2019 um 10:20 schrieb MaWin:
Quote:
"Leo Baumann" <charly020664_at_yahoo.de> schrieb im Newsbeitrag
news:qq73bu$ap8$1_at_solani.org...

In der Simulation funktioniert diese Endstufe gut.

Denke dran, das sind PRINZIPSCHALTUNGEN.

Denen fehlt noch alles, was eine kommerziell taugliche Endstufe benötigt.

Überstromschutz für die Endtransistoren (bei bipolar SOA Schutz
genannt), Lautsprecherschutz per Relais bei durchgehendem MOSFET,
Übertemperaturschutz für den Kühlkörper auf dem die MOSFETs sitzen.

Ja, so ein Klassiker wie Hitachi HMA 7500 hat auch keinen Übertemp und
keinen SOA Schutz, und wurde trotzdem kommerziell verkauft.

Die MOSFETs sind in der Simulation natrürlich auch bestens gepaart, in der
Realität muss man mit der ganzen Bandbreite von Daten-Streuung rechnen
laut Datenblatt, da reichen 88mOhm bei weitem nicht zur Stromverteilung.
Auf Grund der immensen Streuung der UGSth (1:2, also 2V, also müsste ein
Stromverteilungswiderstand so 2V abfallen lassen, also so 1 Ohm haben)
taugen MOSFETs auch nicht für Parallelschaltung im Linearbetrieb (ausser
den lateralen MOSFETs wie BUZ900 nicht wegen der Lateralität, sondern
wegen der viel niedrigeren UGSth und damit viel kleineren
Stromverteilungswiderstandsverlust, die daher auch oft
in Endstufen zu finden waren).


Die 2. Endstufe läuft schon seit 9 Jahren im Vorfeld einer Vereinshalle
eines Segelflugvereins. Die Transistoren sind gepaart. Sicherung ist
eine Schmelzsicherung.

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 10, 2019 1:45 pm   



Am 10.11.2019 um 12:24 schrieb ingolf:
Quote:
Am 09.11.19 um 20:38 schrieb Bubo bubo:

In der Simulation funktioniert diese Endstufe gut.

In der Praxis aber nicht.

Erzähl mal, warum nicht ...


Hat MaWin schon getan, nur die SOA hat er nicht direkt erwähnt.

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 10, 2019 1:45 pm   



Am 10.11.2019 um 12:37 schrieb ingolf:
Quote:
Am 10.11.19 um 11:10 schrieb Bubo bubo:
Am 10.11.2019 um 10:20 schrieb MaWin:

Die MOSFETs sind in der Simulation natrürlich auch bestens gepaart, in
der
Realität muss man mit der ganzen Bandbreite von Daten-Streuung rechnen
laut Datenblatt, da reichen 88mOhm bei weitem nicht zur Stromverteilung.

Und selbst mit optimaler Verteilung würden seine MOSFETs platzen.

Und auch hier: Bitte erklär mal, ich würde gerne Deine professionelle
Begründung hören.


Schau die die SOA der MOSFETs an.

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 10, 2019 1:45 pm   



Am 10.11.2019 um 13:25 schrieb Leo Baumann:

> https://sound-au.com/articles/hexfet.htm

Bei Elliot kann man viel darüber erfahren wie man es nicht machen sollte.

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 10, 2019 1:45 pm   



Am 10.11.2019 um 12:16 schrieb Leo Baumann:

Quote:
Die 2. Endstufe läuft schon seit 9 Jahren im Vorfeld einer Vereinshalle
eines Segelflugvereins. Die Transistoren sind gepaart. Sicherung ist
eine Schmelzsicherung.


Und das Märchen hast du selbst erfunden...

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 10, 2019 1:45 pm   



Am 10.11.2019 um 10:20 schrieb MaWin:
Quote:
Die MOSFETs sind in der Simulation natrürlich auch bestens gepaart, in der
Realität muss man mit der ganzen Bandbreite von Daten-Streuung rechnen
laut Datenblatt, da reichen 88mOhm bei weitem nicht zur Stromverteilung.
Auf Grund der immensen Streuung der UGSth (1:2, also 2V, also müsste ein
Stromverteilungswiderstand so 2V abfallen lassen, also so 1 Ohm haben)
taugen MOSFETs auch nicht für Parallelschaltung im Linearbetrieb (ausser
den lateralen MOSFETs wie BUZ900 nicht wegen der Lateralität, sondern
wegen der viel niedrigeren UGSth und damit viel kleineren
Stromverteilungswiderstandsverlust, die daher auch oft
in Endstufen zu finden waren).


https://sound-au.com/articles/hexfet.htm

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 10, 2019 2:45 pm   



Am 10.11.2019 um 13:31 schrieb Bubo bubo:
> Bei Elliot kann man viel darüber erfahren wie man es nicht machen sollte.

Tietze/Schenk ist nach Deinen Kommentaren ohne Inhalt auch Scheiße - nur
Du bist der Experte

Das einzig schwierige an einer MOSFET-Endstufe ist, die schnell zu
bekommen - der Rest ist auch keine Wissenschaft

Lass' 'mal was kommen von Dir - außer dummes Zeug ...

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 10, 2019 2:45 pm   



Am 10.11.2019 um 14:15 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 10.11.2019 um 13:31 schrieb Bubo bubo:
Bei Elliot kann man viel darüber erfahren wie man es nicht machen sollte.

Tietze/Schenk ist nach Deinen Kommentaren ohne Inhalt auch Scheiße - nur
Du bist der Experte


Du hast Wahnvorstellungen.


Quote:
Das einzig schwierige an einer MOSFET-Endstufe ist, die schnell zu
bekommen - der Rest ist auch keine Wissenschaft


Wenn man nur lausig simuliert...


> Lass' 'mal was kommen von Dir - außer dummes Zeug ...

Ich bin doch kein ahnungsloser Angeber wie du.

Johannes Bauer
Guest

Sun Nov 10, 2019 3:45 pm   



On 10.11.19 12:36, Leo Baumann wrote:
Quote:
Am 10.11.2019 um 12:32 schrieb Johannes Bauer:
150 Wrms im Flugfunk? Mit was für einer Antenne?

Mal doof gefragt, ist das legal? Die Funkgeräte bei uns, Klasse E (also
recht neu), sind nominell so in der 10-20W Kategorie, im Flugzeug
vermutlich nochmal mit weniger.

Du bst spaßig - Ultraschall - Wiese - Nager verjagen


Ah, okay. Ich dachte das ist der Platzfunk im Startwagen. Ist vermutlich
extrem schwierig, da eine Lizenz dafür zu bekommen.

Wie koppelst du denn das in die Erde ein? Ultraschall-Transducer? Kann
man die einfach so von der Stange kaufen? Und bringt das echt was und
was ist die Reichweite?

Viele Grüße,
Johannes

--
"Performance ist nicht das Problem, es läuft ja nachher beides auf der
selben Hardware." -- Hans-Peter Diettrich in d.s.e.

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 10, 2019 4:45 pm   



Am 10.11.2019 um 16:38 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 10.11.2019 um 16:31 schrieb Bubo bubo:
https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/pflanzenschutz/hausgarten/schadprobleme/wuehlmaeuse.htm


"Als wirkungslos hat sich auch die Verwendung von Klappermühlen,
Windrädern, aufgeschlagenen Flaschen, von Klopfschallvibratoren oder
Ultraschall erzeugenden Geräten erwiesen."

https://www.aeroexpo.online/de/prod/sparks-srl-studio-mazzacani/product-186625-46286.html


Schlangenöl

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 10, 2019 4:45 pm   



Am 10.11.2019 um 16:31 schrieb Bubo bubo:
Quote:
https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/pflanzenschutz/hausgarten/schadprobleme/wuehlmaeuse.htm


"Als wirkungslos hat sich auch die Verwendung von Klappermühlen,
Windrädern, aufgeschlagenen Flaschen, von Klopfschallvibratoren oder
Ultraschall erzeugenden Geräten erwiesen."


https://www.aeroexpo.online/de/prod/sparks-srl-studio-mazzacani/product-186625-46286.html

Bubo bubo
Guest

Sun Nov 10, 2019 4:45 pm   



Am 10.11.2019 um 16:00 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 10.11.2019 um 15:21 schrieb Johannes Bauer:
Ah, okay. Ich dachte das ist der Platzfunk im Startwagen. Ist vermutlich
extrem schwierig, da eine Lizenz dafür zu bekommen.

Wie koppelst du denn das in die Erde ein? Ultraschall-Transducer? Kann
man die einfach so von der Stange kaufen? Und bringt das echt was und
was ist die Reichweite?

Vor der Halle hatten die vorher eine Kommerzielle mit einer Reichweite
von 100 m^2. Die hat an dem Standort keinen Effekt gebracht, weil zu
schwach und ich habe die 150 W MOSFET eingebaut. Es gibt Hochtöner für
Ultraschall, den wir extra bestellt haben.

Der sieht aus wie ein Hornlautsprecher und befindet sich oben an der
Halle. Das Ding wirkt etwa 25m x 35m, angeblich sind jetzt keine
Wühlmäuse mehr dort auf dem Platz vor der Halle. Die Räder von den
Fliegern sind oft bei nassem Boden in die untergrabene Wiese eingebrochen.


https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/pflanzenschutz/hausgarten/schadprobleme/wuehlmaeuse.htm

"Als wirkungslos hat sich auch die Verwendung von Klappermühlen,
Windrädern, aufgeschlagenen Flaschen, von Klopfschallvibratoren oder
Ultraschall erzeugenden Geräten erwiesen."

Leo Baumann
Guest

Sun Nov 10, 2019 4:45 pm   



Am 10.11.2019 um 15:21 schrieb Johannes Bauer:
Quote:
Ah, okay. Ich dachte das ist der Platzfunk im Startwagen. Ist vermutlich
extrem schwierig, da eine Lizenz dafür zu bekommen.

Wie koppelst du denn das in die Erde ein? Ultraschall-Transducer? Kann
man die einfach so von der Stange kaufen? Und bringt das echt was und
was ist die Reichweite?


Vor der Halle hatten die vorher eine Kommerzielle mit einer Reichweite
von 100 m^2. Die hat an dem Standort keinen Effekt gebracht, weil zu
schwach und ich habe die 150 W MOSFET eingebaut. Es gibt Hochtöner für
Ultraschall, den wir extra bestellt haben.

Der sieht aus wie ein Hornlautsprecher und befindet sich oben an der
Halle. Das Ding wirkt etwa 25m x 35m, angeblich sind jetzt keine
Wühlmäuse mehr dort auf dem Platz vor der Halle. Die Räder von den
Fliegern sind oft bei nassem Boden in die untergrabene Wiese eingebrochen.

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Konzept einer 150 Wrms MOSFET Endstufe empfohlen nach Tietze

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA