EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Ladegerät für 6x12V AGM-Akkus

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Ladegerät für 6x12V AGM-Akkus

Falk Willberg
Guest

Mon Dec 02, 2019 8:45 pm   



Mein Billig-China-Roller mit 3kW (PMPO Wink hat sechs 12V 10Ah AGM-Akkus.
Die werden einfach in Reihe geladen, ohne Balancierung.

Mein Ziel ist, jeden Akku einzeln vollzuladen, was auch gerne >20h
dauern darf.

Als Ausweg hatte ich sechs 12V 0,5A Ladegeräte in China bestellt. Da im
Preis noch nicht mal "CE" enthalten war, wollte der Zoll die Dinger
nicht 'rausrücken.

Hat jemand eine Idee, wie sich das Laden möglichst schonend machen lässt?

Falk
--
Gegen extremistische Lügen muss man sich immer sachlich wehren.
Sonst bleiben die beim Leser hängen.
Auch wenn das bedeutet, dass man Off-Topic antworten muß.

Heiner Hass
Guest

Mon Dec 02, 2019 11:45 pm   



Falk Willberg <faweglassenlk_at_falk-willberg.de> schrieb:

Quote:
Mein Billig-China-Roller mit 3kW (PMPO Wink hat sechs 12V 10Ah AGM-Akkus.
Die werden einfach in Reihe geladen, ohne Balancierung.

Mein Ziel ist, jeden Akku einzeln vollzuladen, was auch gerne >20h
dauern darf.

Als Ausweg hatte ich sechs 12V 0,5A Ladegerte in China bestellt. Da im
Preis noch nicht mal "CE" enthalten war, wollte der Zoll die Dinger
nicht 'rausrcken.

Hat jemand eine Idee, wie sich das Laden mglichst schonend machen lsst?


ich weiss ja nicht, was deine China-Ladegerte gekostet haben. Ist
Pollin 351113 (auch mal 6) schon jenseits der Schmerzgrenze?

Gruss Heiner

Bernd Laengerich
Guest

Tue Dec 03, 2019 8:45 am   



Am 02.12.2019 um 20:20 schrieb Falk Willberg:

> Mein Ziel ist, jeden Akku einzeln vollzuladen, was auch gerne >20h dauern darf.

Dann brauchst Du 36 Ladegeräte, je eines pro Zelle, und herausgeführte
Zellverbinder.

Bernd

horst-d.winzler
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 am   



Am 03.12.19 um 08:43 schrieb Bernd Laengerich:
Quote:
Am 02.12.2019 um 20:20 schrieb Falk Willberg:

Mein Ziel ist, jeden Akku einzeln vollzuladen, was auch gerne >20h
dauern darf.

Dann brauchst Du 36 Ladegeräte, je eines pro Zelle, und herausgeführte
Zellverbinder.

Bernd


Alternativ einen Haufen Elektronik was Wirkungsgrad und
Betriebszuverlässigkeit nicht unbedingt fördert.

--
---hdw---

Peter Heitzer
Guest

Tue Dec 03, 2019 11:45 am   



Falk Willberg <faweglassenlk_at_falk-willberg.de> wrote:
Quote:
Mein Billig-China-Roller mit 3kW (PMPO Wink hat sechs 12V 10Ah AGM-Akkus.
Die werden einfach in Reihe geladen, ohne Balancierung.

Mein Ziel ist, jeden Akku einzeln vollzuladen, was auch gerne >20h
dauern darf.

Als Ausweg hatte ich sechs 12V 0,5A Ladegeräte in China bestellt. Da im
Preis noch nicht mal "CE" enthalten war, wollte der Zoll die Dinger
nicht 'rausrücken.

Hat jemand eine Idee, wie sich das Laden möglichst schonend machen lässt?


Ein Ladegerät und ein passender Stufenschalter mit 6 Stellungen und 2
Ebenen. Du musst dann halt alle 2-3 Stunden weiterschalten.

--
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, peter.heitzer_at_rz.uni-regensburg.de

Andreas Neumann
Guest

Tue Dec 03, 2019 9:45 pm   



Falk Willberg wrote:

> Mein Ziel ist, jeden Akku einzeln vollzuladen

Wozu soll das gut sein? Akademische Fingerübung?

Falk Willberg
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 pm   



On 03.12.19 20:58, Andreas Neumann wrote:
Quote:
Falk Willberg wrote:

Mein Ziel ist, jeden Akku einzeln vollzuladen


Danke an die konstruktiven Beiträge. 70€ für das Pollin-Ladegerät
scheinen mir angemessen.

> Wozu soll das gut sein? Akademische Fingerübung?

Ich will vermeiden, dass ein schwächelnder Akku immer mehr belastet wird.

Gruß,
Falk

--
Für das Lithium eines Akkus mit einer Kapazität von 64 kWh werden 3840
Liter Wasser verdunstet. Das entspricht dem Wasserverbrauch bei der
Produktion von zehn Avocados, 30 Tassen Kaffee oder einer halben Jeans.

Frank Müller
Guest

Wed Dec 04, 2019 10:45 am   



Falk Willberg schrieb:
Quote:
Mein Billig-China-Roller mit 3kW (PMPO Wink hat sechs 12V 10Ah AGM-Akkus.
Die werden einfach in Reihe geladen, ohne Balancierung.


Bei Blei-Gel-Akkus kann man das machen.

Quote:
Mein Ziel ist, jeden Akku einzeln vollzuladen, was auch gerne >20h dauern
darf.


Wozu? Im Prinzip kannst du die auch parallel schalten und an ein
größeres 12V-Ladegerät hängen.

> Als Ausweg hatte ich sechs 12V 0,5A Ladegeräte in China bestellt.

0,5A ist bei einen 10 Ah-Akku etwas wenig, also mindestens 1A
sollte das schon bringen.

Quote:
Da im Preis noch nicht mal "CE" enthalten war, wollte der Zoll die Dinger
nicht 'rausrücken.


War der Gesamtpreis inklusive Versandkosten über 21 Euro?

> Hat jemand eine Idee, wie sich das Laden möglichst schonend machen lässt?

Parallel hätten die 6 Akkus zusammen etwa 60 Ah, da könnte
man sie an z.B. Pollin 351582 hängen.
Wenn du dazu noch ein bissel basteln willst könnte man vor jeden
Akku noch ein Amperemeter setzen und die Stromaufnahme
überwachen.

Frank

Wolfgang Mahringer
Guest

Thu Dec 05, 2019 11:45 am   



Hi Falk,

Am 02.12.2019 um 20:20 schrieb Falk Willberg:
Quote:
Mein Billig-China-Roller mit 3kW (PMPO Wink hat sechs 12V 10Ah AGM-Akkus.
Die werden einfach in Reihe geladen, ohne Balancierung.


Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem E-Roller. Der hatte vier 12V
40Ah AGM Bleiakkus drin (auch 3kW, aber die hat der auch *g*).
Ein Satz Akkus hat immer ein gutes Jahr gehalten, und das obwohl ich
nicht so viel damit gefahren bin. Das Problem ist das fehlende
Batterie-Management in dem Ding, und die Hochstrom-Entladung (60 Amp).
Ein BMS ist aber nicht so leicht möglich, weil man keinen Zugriff auf
die einzelnen 2V-Zellen in den 12V Packs hat.

Vor einigen Jahren habe ich den Roller dann auf Li-Zellen umgebaut (16
Zellen mit ebenfalls 40 Ah). So geht das um Lichtjahre besser Smile
Der Roller ist inzwischen 10 Jahre alt. Ein "richtiges" BMS hab ich
gerade in Arbeit.

Fazit: Vergiß den Blei-Mist, für die Anwendung taugts einfach nichts,
und richtige Traktionsbatterien kosten gleich mal doppelt soviel der
Roller selbst.

vg,
Wolfgang

--
From-address is spam trap
Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Ladegerät für 6x12V AGM-Akkus

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA