EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

LiIonen Akku mit 68 Volt und 8000mAh

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - LiIonen Akku mit 68 Volt und 8000mAh

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 25, 26, 27, 28  Next

Heinz Schmitz
Guest

Tue Dec 25, 2018 12:45 pm   



Hartmut Kraus wrote:

Quote:
Es fallen keine Jobs weg - sie werden nur durch andere Jobs ersetzt.

Ja klar. Was für Zahlen lese ich da gerade: Telekom entlässt 15.000
Mitarbeiter, Siemens 7.000, Opel 4.000, VW 30.000, Deutsche Bank 7.000 ...

Du wirst uns sicher sagen können, welche anderen Jobs auf diese Leute
warten. ;)

Zu Beginn meines Studiums hätte ich Dir auch nicht sagen können,
welcher Job auf mich wartet. Noch viel weniger bei meiner Einschulung
in die "Volks-Schule". Ich wusste aber, dass umso mehr Jobs auf mich
warten würden, je mehr und je besser ich lernen würde - und dass ich
dann eben den mir liebsten Job suchen müsste.

Na, das ist aber kein Vergleich. Und auch keine Antwort auf die Frage,
durch welche anderen Jobs die ...zigtausend "weggefallenen" denn nun
ersetzt werden sollten.


Aber sicher ist das die Antwort.

https://bibeltext.com/l12/genesis/3.htm
"17Und zu Adam sprach er: Dieweil du hast gehorcht der Stimme
deines Weibes und hast gegessen von dem Baum, davon ich dir
gebot und sprach: Du sollst nicht davon essen, verflucht sei
der Acker um deinetwillen, mit Kummer sollst du dich darauf
nähren dein Leben lang.
18Dornen und Disteln soll er dir tragen, und sollst das Kraut
auf dem Felde essen.
19Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis
daß du wieder zu Erde werdest, davon du genommen bist. Denn
du bist Erde und sollst zu Erde werden."
Grüße,
H.

Horst-Dieter Winzler
Guest

Tue Dec 25, 2018 12:45 pm   



Am 12/25/18 um 11:45 AM schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 25.12.18 um 05:44 schrieb Horst-Dieter Winzler:
Am 12/24/18 um 9:11 PM schrieb Hartmut Kraus:
Am 17.12.18 um 13:55 schrieb Heinz Schmitz:
Es fallen keine Jobs weg - sie werden nur durch andere Jobs ersetzt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Anetta_Kahane#T%C3%A4tigkeiten_seit_1991

Von "Meinungsgleichheit" steht da nichts.


Da steht doch, wogegen sie alles ankämpft. Im Übrigen ist vieles
Definitionssache.

Quote:
Es ist für alles bestens gesorgt. Wo siehst du Probleme?

Hast ja Recht, ist doch alles in Butter. ;)

Übrigens - zu unserer "sozialistischen" Chefin: Wer hat die gewählt? Die
Wahlberechtigten unter ~ 15 Mio. Ossis und ~ 65 Mio. Wessis - oder
vielleicht nicht? Soviel nochmal zur "Schuldfrage". Wink


Solange jemand die CDU wählt, wähl er Frau Merkel. Dem
Verhältniswahlrecht sei es gedankt. ;-)

--
---hdw---

Hartmut Kraus
Guest

Tue Dec 25, 2018 1:45 pm   



Am 25.12.18 um 12:38 schrieb Horst-Dieter Winzler:
Quote:
Am 12/25/18 um 11:45 AM schrieb Hartmut Kraus:
Übrigens - zu unserer "sozialistischen" Chefin: Wer hat die gewählt?
Die Wahlberechtigten unter ~ 15 Mio. Ossis und ~ 65 Mio. Wessis - oder
vielleicht nicht? Soviel nochmal zur "Schuldfrage". ;)


Solange jemand die CDU wählt, wähl er Frau Merkel. Dem
Verhältniswahlrecht sei es gedankt. Wink


Das wussten die Wähler aber spätestens seit 2005.

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Tue Dec 25, 2018 1:45 pm   



Am 25.12.18 um 12:32 schrieb Heinz Schmitz:
Quote:
Hartmut Kraus wrote:

Es fallen keine Jobs weg - sie werden nur durch andere Jobs ersetzt.

Ja klar. Was für Zahlen lese ich da gerade: Telekom entlässt 15.000
Mitarbeiter, Siemens 7.000, Opel 4.000, VW 30.000, Deutsche Bank 7.000 ...

Du wirst uns sicher sagen können, welche anderen Jobs auf diese Leute
warten. ;)

Zu Beginn meines Studiums hätte ich Dir auch nicht sagen können,
welcher Job auf mich wartet. Noch viel weniger bei meiner Einschulung
in die "Volks-Schule". Ich wusste aber, dass umso mehr Jobs auf mich
warten würden, je mehr und je besser ich lernen würde - und dass ich
dann eben den mir liebsten Job suchen müsste.

Na, das ist aber kein Vergleich. Und auch keine Antwort auf die Frage,
durch welche anderen Jobs die ...zigtausend "weggefallenen" denn nun
ersetzt werden sollten.

Aber sicher ist das die Antwort.

https://bibeltext.com/l12/genesis/3.htm
"17Und zu Adam sprach er: Dieweil du hast gehorcht der Stimme
deines Weibes und hast gegessen von dem Baum, davon ich dir
gebot und sprach: Du sollst nicht davon essen, verflucht sei
der Acker um deinetwillen, mit Kummer sollst du dich darauf
nähren dein Leben lang.
18Dornen und Disteln soll er dir tragen, und sollst das Kraut
auf dem Felde essen.
19Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis
daß du wieder zu Erde werdest, davon du genommen bist. Denn
du bist Erde und sollst zu Erde werden."
Grüße,
H.


Na schön. Also wie kamst /du/ dazu, so viele Früchte wie möglich vom
"Baume der Erkenntnis" zu essen? ;)

--
http://hkraus.eu/

Horst-Dieter Winzler
Guest

Tue Dec 25, 2018 1:45 pm   



Am 12/25/18 um 12:49 PM schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 25.12.18 um 12:38 schrieb Horst-Dieter Winzler:
Am 12/25/18 um 11:45 AM schrieb Hartmut Kraus:
Übrigens - zu unserer "sozialistischen" Chefin: Wer hat die gewählt?
Die Wahlberechtigten unter ~ 15 Mio. Ossis und ~ 65 Mio. Wessis -
oder vielleicht nicht? Soviel nochmal zur "Schuldfrage". ;)


Solange jemand die CDU wählt, wähl er Frau Merkel. Dem
Verhältniswahlrecht sei es gedankt. ;-)

Das wussten die Wähler aber spätestens seit 2005.

Solange die Politik die Leute glauben machen kann, diverse soziale
Wohltaten würden die Besserverdienenden und nicht sie bezahlen müssen,
solange funktioniert das System. Dummheit siegt. ;-)

--
---hdw---

Rupert Haselbeck
Guest

Tue Dec 25, 2018 1:45 pm   



Horst-Dieter Winzler schrieb:

Quote:
Am 12/25/18 um 12:49 PM schrieb Hartmut Kraus:
Am 25.12.18 um 12:38 schrieb Horst-Dieter Winzler:
Am 12/25/18 um 11:45 AM schrieb Hartmut Kraus:
Übrigens - zu unserer "sozialistischen" Chefin: Wer hat die gewählt?
Die Wahlberechtigten unter ~ 15 Mio. Ossis und ~ 65 Mio. Wessis -
oder vielleicht nicht? Soviel nochmal zur "Schuldfrage". ;)


Solange jemand die CDU wählt, wähl er Frau Merkel. Dem
Verhältniswahlrecht sei es gedankt. ;-)

Das wussten die Wähler aber spätestens seit 2005.

Solange die Politik die Leute glauben machen kann, diverse soziale
Wohltaten würden die Besserverdienenden und nicht sie bezahlen müssen,
solange funktioniert das System. Dummheit siegt. Wink

Ach was. Für Dummheit halten das nur diejenigen, welche nicht zu erkennen
vermögen, dass die Wähler klüger sind als sie glaubten, ihnen kurz lauschten
und deshalb dann die anderen (egal welche) wählten.
Merkel war halt das geringere Übel, was nicht weiter verwundert, wenn man
sieht, wer mit welchen Vorstellungen gegen sie antrat. Bei den ganz links
aussen ist es anhand ihrer Wahlkampfaussagen und sogar der schriftlichen
Programme ohnehin offenkundig, dass sie auf gar keinen Fall etwas anderes
wollen, als lediglich Diäten kassieren. Bei denjenigen, welche sich für ein
klein wenig linker als die CDU halten wollen, war in den letzten Jahren
weder eine Programmaussage zu hören, die dazu verleiten könnte, sie zu
wählen, noch war irgendeine Person zu sehen, die man wählen könnte.
Einigermassen rätselhaft mag allenfalls sein, warum sich frühere LINKE-,
SPD- FDP- und CDU-Wähler vom rechten Bodensatz so angezogen fühlen, dass sie
von einem Flügel, teils ja sogar von einer Art Extremismus zur anderen
Seite, teils gar zur anderen Art Extremismus schwenkten

MfG
Rupert

Rolf Bombach
Guest

Mon Dec 31, 2018 10:45 pm   



Hartmut Kraus schrieb:
Quote:

Ah so, also die dicksten Dinger. Nun, ich vermute mal, nicht aus Kupfermangel, sondern weil Alu schlichtweg leichter ist, korrekt?


Alu leitet Strom besser als Kupfer, pro Gramm.
Kupfer leitet Strom besser als Alu, pro Quadratzentimeter.

Im Generator wird man wohl Kupfer nehmen müssen.
Hochspannungsleitungen sind aus Alu-Legierung.
Bei Satelliten ist wohl Gewicht das teuerste.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Mon Dec 31, 2018 11:45 pm   



Andreas Bockelmann schrieb:
Quote:
Rolf Bombach schrieb:
Volker Bartheld schrieb:

Same here. Ich habe mir damals den 9012SPC hergetan:

https://www.amazon.de/Schlagschrauber-Vierkant-12-Zoll-max/dp/B001CA1X12
https://www.hazet.de/de/produkte/pneumatik-maschinen/schlagschrauber-mit-doppel-oder-jumbohammer-schlagwerk/20925/schlagschrauber-9013-4?number=de_9013M

, für den Preis braucht man gar nicht zu diskutieren. Ja, der hat nur ein
Stiftschlagwerk und nicht den langlebigeren Doppelhammer (nochmal 33¤) und
es gibt die 9013er Serie, die fast 2000Nm löst - aber was will ich "im
industriellen Maschinen- und Schiffsbau"...
Merkwürdiger Werbespruch. Die Zylinderkopfschrauben von diversen
Schiffsmotoren, so im Bereich <= 10 Liter bis > 1 m^3 Hubraum pro
Zylinder ziehe ich dir mit einer Zahnbürste an.


aber wahrscheinlich erst nachdem Du sie mittels Schraubenspannzylinder vorgespannt hast. Aber dann ziehst Du nicht mehr an sondern bei, soviele Korinthen sollten es schon sein.


Ja, logo, aber da nützt mir eben weder der Schlagschrauber noch der
Drehmomentschlüssel. Es ging darum, dass in der Werbung wie oft
nur Stuss steht.

Für die kleinen Schrauben an den Messflanschen (M20 wars glaub ich, 16 Stück IIRC
am grossen Fenster) hatte ich einen Makita-230V Schlagschrauber und einen Hilti der
oberen Preisklasse mit Akku. Warum die hier ungenannte Firma keinen Schlagschrauber
mit dem geforderten Anzugsmoment hatte, keine Ahnung. 230 oder 320 Nm oder so was.
Ging eh nur mit grossem (Drehmoment-)Schlüssel, insbesondere auch das Lösen.
Die Motorschrauber hatten wir nur für den Leierkram (12x am Tag 16 Schrauben....).
Hilti-Akku hat locker durchgehalten.

https://www.researchgate.net/profile/A_Schmid/publication/293083937_Ignition_Behaviour_of_Marine_Diesel_Fuels_under_Engine_Like_Conditions/links/571e1fb808aeaced7889d9d9/Ignition-Behaviour-of-Marine-Diesel-Fuels-under-Engine-Like-Conditions.pdf

Wofern der Link geht: Auf Seite drei mit Fantasie erkennbar auf Fig. 3.

Praxisbeobachtung: Es hängt vom alter
- der Schrauben
- der Schraubverbindung (wann verschraubt)
- und des Schraubers ab
wann es wo knacks macht (Schraube ab, Drehmomentschlüssel, Rücken).
Ein Kapitel über Fettgehalt aller obiger Punkte ist in Vorbereitung.

Ach ja, wie schon Konfuzius meinte, hier zu den Schrauben, scheiss heiss
(un fettisch).

Und denkt einfach mal nach, bevor ihr blindwütig in MINT promoviert,
sowas kann zurückschiessen.

--
mfg Rolf Bombach

Volker Bartheld
Guest

Tue Jan 01, 2019 2:45 am   



On Mon, 31 Dec 2018 23:09:47 +0100, Rolf Bombach wrote:
Quote:
Warum die hier ungenannte Firma keinen Schlagschrauber
mit dem geforderten Anzugsmoment hatte, keine Ahnung. 230 oder 320 Nm oder so was.


Keine Ahnung, ob das jetzt eine Fangfrage sein soll, aber: Schlagschrauber
zum ANZIEHEN von Schrauben auf Drehmoment? Seriously? Da muß ich irgendwas
verpaßt haben.

> Ging eh nur mit grossem (Drehmoment-)Schlüssel, insbesondere auch das Lösen.

Ersteres muß so, Letzteres ist Vergewaltigung. Um Schrauben mit 320Nm
Anzugsmoment wieder zu lösen, brauchst Du je nach Umgebungsbedingungen
schon den größeren Überzeuger. Und eine stabile Druckluftleitung mit
ordentlich Innendurchmesser. Und einen Kompressor, dem nicht sofort die
Puste ausgeht.

Die Vorderachsschrauben an meinem Audi erfreuen sich eines speziellen
Mantras (200Nm, dann eine Umdrehung lösen, dann 50Nm und dann nochmal 30°)
und ohne einen Druckluftschlagschrauber mit ordentlich Muckis löste sich
nach 15 Jahren in der Pökelbrühe genau gar nichts. Unsinn mit
teleskopierten 1/2"-Werkzeugen habe ich gar nicht erst versucht. Wenn man
da beim Herumhebeln abrutscht, ist der Teufel los. An den Schrauben, am
Werkzeug, am Rücken oder auch alles drei.

Quote:
Praxisbeobachtung: Es hängt vom alter
- der Schrauben
- der Schraubverbindung (wann verschraubt)
- und des Schraubers ab
wann es wo knacks macht (Schraube ab, Drehmomentschlüssel, Rücken).


Das mal sicher. Bei festgegnaddelten Radschrauben half mir ordentliche
Prellerei mit dem DICKEN Fäustel. Da sollte einem das Radlager dann aber
auch einigermaßen wurscht sein. Mei, Macht der Verzweiflung. Runter müssen
die Räder eh.

> Ein Kapitel über Fettgehalt aller obiger Punkte ist in Vorbereitung.

Das Fetten von Schraubverbindungen ist eh eine unendliche Geschichte. Von
der Anpassung der (normalerweise für leicht geölte Verbindungen
ermittelten) Drehmomente über Kontaktkorrosion wegen enthaltenem
Kupferpulver über thermische Effekte (womit die Gleitbuchsen von
Schwimmsätteln und Zündkerzengewinde fetten?), Viskositätsexpertise und
die unpackbare Molybdänfettsauerei hatten wir am Stammtisch schon alles.

Quote:
Und denkt einfach mal nach, bevor ihr blindwütig in MINT promoviert,
sowas kann zurückschiessen.


MINT? Weiß ja noch nicht einmal, was das ist. Da besteht wohl kein Risiko.
*such* "[...] Der Ausdruck 'MINT' ist ein Initialwort, das aus den
Begriffen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gebildet
wurde. [...]". (https://de.wikipedia.org/wiki/MINT-F%C3%A4cher)

Oh. Ups. Jetzt ist die Zahnpasta aus der Tube. Und nun?

Volker

Axel Berger
Guest

Tue Jan 01, 2019 3:45 am   



Volker Bartheld wrote:
Quote:
Bei festgegnaddelten Radschrauben half mir ordentliche
Prellerei mit dem DICKEN Fäustel.


Wenn von oben nichts geht (140 kg Lebendgewicht sind normalerweise ein
überzeugendes Argument) dann hilft mit Wagenheber von unten. Der recht
hochwertige Ringschlüssel hat sich beeindruckend (und beängstigend) weit
durchgebogen. aber irgendwann war die Schreibe los --ohne
Kollateralschaden.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Horst-Dieter Winzler
Guest

Tue Jan 01, 2019 6:45 am   



Am 1/1/19 um 2:48 AM schrieb Axel Berger:
Quote:
Volker Bartheld wrote:


Quote:
------ Der recht
hochwertige Ringschlüssel hat sich beeindruckend (und beängstigend) weit
durchgebogen.


Ringschlüssel von HAZET? ;-)

--
---hdw---

Rolf Bombach
Guest

Tue Jan 01, 2019 10:45 pm   



Axel Berger schrieb:
Quote:
Volker Bartheld wrote:
Bei festgegnaddelten Radschrauben half mir ordentliche
Prellerei mit dem DICKEN Fäustel.

Wenn von oben nichts geht (140 kg Lebendgewicht sind normalerweise ein
überzeugendes Argument) dann hilft mit Wagenheber von unten.


Von der Körpergrösse her hätte ich kein Problem, vom Gewicht her eher.
Nicht mehr ganz so schlimm wie früher. Der Feuerwehrarzt drückt mir
dieses BMI-Messgerät in die Hand, ich lasse messen; er schaut blöd
auf die Skala und macht dann erst mal einen Batterietest...

Ungünstig ist, dass man an die Apparatur schlecht rankommt. Dafür
haben wir in jeder Hinsicht handfestes Werkzeug mit wirklich grossem
Hebelarm. Wenig hilfreich sind hingegen gewisse ostasiatische
Kulturen, denen es unterhalb ihrer Würde ist (ab einem gewissen
Alter, jedoch klar unter meinem) irgendwelche körperliche Arbeit
auszuführen.

Quote:
Der recht
hochwertige Ringschlüssel hat sich beeindruckend (und beängstigend) weit
durchgebogen. aber irgendwann war die Schreibe los --ohne
Kollateralschaden.


Achtung, so Biegekräfte können ganz schön Energie speichern.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Tue Jan 01, 2019 10:45 pm   



Gerrit Heitsch schrieb:
Quote:
On 12/16/18 1:44 PM, Horst-Dieter Winzler wrote:

Ein Kumpel sitzt als MaschIng. 8h vorm Schirm (CAD). Der liegt voll im Spitzensteuersatz. Überstunden macht er so gut wie keine.

Gegen Überstunden habe ich nichts, gerade gestern welche gemacht. Ich bevorzuge sie aber als Freizeit ausbezahlt zu bekommen. Davon habe ich deutlich mehr.


Ihr habt "Überstunden"? Staun. Von einer gewissen Stufe an heisst
das hier "projektbezogene Mehrarbeit", welche "weder kompensiert
noch vergütet werden darf".

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Tue Jan 01, 2019 10:45 pm   



Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:
Quote:
Hanno Foest <hurga-news2_at_tigress.com> wrote:

Quatsch. Da ist noch viel Luft drin, insbesondere wenn man die Reichen
endlich mal sozialadäquat besteuert. Erbschaftssteuer nannte ich bereits.

Es würde auch schon viel bringen, das System mit der Kassenärtlichen
Vereinigung auszumisten, und den Patienten jede Rechnung, die der Arzt
der Kasse stellt, gegenzeichnen zu lassen.


In der Schweiz kriegst du alle Rechnungen. Meist musst du die dann erst
mal selber bezahlen und dann eine Rückforderung an die Kasse stellen.
Hilft offenbar auch nichts.

Quote:
Ferner rigoroses Streichen
aller Humbugdinge wie Homöopathie und so.


Aus der Grundversorgung streichen und als Zusatzversicherung aufnehmen.
Alternative Heilmethoden scheinen statistisch letztendlich teurer zu
sein, meist weil sie nicht alternativ sondern additiv bezogen werden.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Tue Jan 01, 2019 11:45 pm   



Rainer Knaepper schrieb:
Quote:
horst.d.winzler_at_web.de (Horst-Dieter Winzler) am 18.12.18:

Absurd wird es, wenn Ackerflächen für die Energieversorgung genutzt
werden. Eigentlich nicht mehr nachvollziehbar.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:071008_Seeth_Scheiss_Mais_1_ChK_wp.jpg#/media/File:071008_Seeth_Scheiss_Mais_1_ChK_wp.jpg


Heisst bei uns Subventionsgladiolen.

--
mfg Rolf Bombach

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 25, 26, 27, 28  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - LiIonen Akku mit 68 Volt und 8000mAh

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA