EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

LiIonen Akku mit 68 Volt und 8000mAh

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - LiIonen Akku mit 68 Volt und 8000mAh

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 26, 27, 28

Axel Berger
Guest

Fri Jan 04, 2019 1:45 am   



Rolf Bombach wrote:
Quote:
Und dann heisst es ALLE "Flüchtlinge" kommen
aus rein wirtschaftlichen Gründen, nehmen unsere Arbeitsplätze
weg und beanspruchen unser Sozialsystem


Das sagt keiner, oder zumindest kein ernstzunehmender. Schliet Du Dein
Auto und/oder Deine Wohnung ab? Hltst Du *alle* Passanten fr Diebe und
Einbrecher oder rechnest Du nur mit der Mglichkeit, da einige wenige
darunter sein knnten und da ein einziger reicht, um Dir groen Schaden
zu verursachen?

Ich bin frher und reise jetzt und hatte mit Grenz- und
Einreisekontrollen noch nie Probleme. In den USA gibt es in jeder
greren Kirche eine Taschenkontrolle und in Israel vor Gaststtten und
Supermrkten. Strt es mich, da dort zu meinem Schutz gehandelt wird?
Natrlich nicht. Strt es mich, da an deutschen Grenzen niemand
kontrolliert wird und da Weihnachtsmarktbesucher und Silvesterfeiernde
gefngnishnlich eingeschlossen werden, damit die Gewalttter drauen
unbehelligt herumlaufen knnen? Natrlich.

--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Hanno Foest
Guest

Fri Jan 04, 2019 1:45 am   



Am 04.01.19 um 01:17 schrieb Axel Berger:

Quote:
Stört es mich, daß an deutschen Grenzen niemand
kontrolliert wird und daß Weihnachtsmarktbesucher und Silvesterfeiernde
gefängnisähnlich eingeschlossen werden, damit die Gewalttäter draußen
unbehelligt herumlaufen können? Natürlich.


Wenn du dir vor-Schengen-Zeiten ersehnst, dann solltest du nach England
gehen, die sind ja gerade dabei, diesen Bürgerwunsch umzusetzen. Ob das
so richtig schön wird ist aber bislang eher fraglich.

Und was hat das Sicherheitstheater bisher geholfen, außer dein
subjektives Bedrohungsgefühl zu verstärken? Das Land ist zu groß, als
daß jemand, der bloß irgendwen umbringen will, es nötig hätte, irgendwo
zuzuschlagen, wo gerade mehr oder weniger zufällig Polizisten rumstehen.

Hanno

Hartmut Kraus
Guest

Mon Feb 18, 2019 2:45 pm   



Am 12.12.18 um 18:34 schrieb MaWin:
Quote:
"Hartmut Kraus" <hartmut.melina_at_web.de> schrieb im Newsbeitrag
news:puqpng$5fp$1_at_news.albasani.net...

Mein letzte Festanstellung (bei C&H Vermögensplan): Dann hat er's
einen anderen nochmal machen lassen. Der hat ein mehrfaches der Zeit
gebraucht und war teurer. Einer der "IT-Experten" eben, die sich über
die Tische hinweg das kleien Einmaleins von SQL zubrüllten und sich
noch fühlten, als verrieten sie sich Tricks. Sich nur mit geschönten
bis getürkten Profilen zu sagenhaften Stundensätzen verkauften.

Kindchen, das sind Geschichten aus dem vorherigen Jahrhundert,


Ok, hier die nächste - von wegen "im freien Westen ist alles besser".
Hier zur Firma SCI / BTK, wegen der ich damals nach Gilching gezogen bin:

https://www.channelpartner.de/a/microsoft-schiebt-apertum-auf-das-abstellgleis-der-software-geschichte,630115

Was da nicht drin steht (und einem, für den ein gutes Verhältnis zum
Kunden wohl selbstverständlich ist - wohl unglaublich / ungeheuerlich
erscheinen muss):

In der Software waren Fehler, die manchmal dazu führten, dass beim
Kunden die Produktion stand. Leider hat "channelpartner" meinen
Kommentar gelöscht - es kann halt nicht sein, was nicht sein darf:

Quote:
Ich gönne Apertum dieses Ende, auch wenn da auch "Herzblut"
(Blödsinn: Gehirnschmalz) von mir als Entwickler mit drinsteckt.
Zum Dank für positive Reaktionen von außen ("es wird besser,
vor allem danke für die täglichen Statusmeldungen von Herrn Kraus")
.... fing
ich von meinem Chef eine Abmahnung, in dem Sinne: Ich hätte gefälligst
jeden Kundenkontakt zu unterlassen. Als ich dann kündigte, schrieb
derselbe Chef mit ein super Zeugnis - danach war ich der Beste auf
Erden. Das hätte er sich ein bisschen früher überlegen müssen.


Man weißt, wie's ist: Wenn man irgendwann im Laufe der Entwicklung
feststellt, dass im Ansatz Fehler stecken, hat man drei Möglichkeiten:

- Von vorn anfangen - dazu war's zu spät.

- Wenn man an einen Fehler kommt, drumrum programmieren ("Workaround") -
wurde fleißig praktiziert.

- Dem Kunden ein X für ein U vormachen ("Ja, schicken Sie uns mal Ihre
Datenbank, wir suchen den Fehler") ... Und dann dem Kunden "beweisen"
wollen, dass es sein Fehler war ("der Kunde ist König, und ein König hat
Geld, aber keine Ahnung"). Selbstverständlich war der Bug umgehend
gefixt (bzw. der nächste Workaround eingebaut) - natürlich nicht umsonst.

Diesen Beschiss mitzumachen, mich für positive Kundenreaktionen noch
rechtfertigen zu müssen, außerdem als "Neuer" nach außen hin als Buhmann
für den Mist hingestellt zu werden, den andere Jahre vor mir gebaut
hatten - das alles war von mir ein bisschen zuviel verlangt.

Wie man sieht, ist das ja auch nicht ewig gut gegangen ("Vertrieb ist
das schamlose Belügen von Kunden"). Aber kurz vor der endgültigen Pleite
haben sie's doch noch geschafft, sich an "Great Plains" zu verkaufen,
und die sich an Microsoft. Aber MS hat sich ja bald wieder von ihnen
getrennt (und den Schaden vermutlich unter "erhöhte Entwicklungskosten"
verbucht).

Unglaublich? Was ich in den Folgejahren so kennen lernen konnte, war
teilweise unglaublicher ...

Hartmut Kraus
Guest

Thu Feb 21, 2019 2:45 pm   



Am 18.02.19 um 14:05 schrieb Hartmut Kraus:[...]
Quote:
Unglaublich? Was ich in den Folgejahren so kennen lernen konnte, war
teilweise unglaublicher ...


Wer mir das vorausgesagt hätte, den hätte ich für verrückt erklärt: Eine
"Agentur für Arbeit" / "Jobcenter", die zu allem fähig waren, nur nicht
zur Arbeitsvermittlung, eine Justiz, die in vielen Fällen nur einen
Paragraphen kannte ("Wer zahlt, kriegt Recht"), ...

Hartmut Kraus
Guest

Tue Feb 26, 2019 12:45 am   



Am 11.12.18 um 12:10 schrieb Matthias Weingart:
Quote:
Andererseits war
die Wirtschaft aber auch extrem veraltet.


Ähm nee, nicht unbedingt überall. (Hatten wir schon.) Wink Hier mal ein
Laden, der sich weder schlucken noch plattmachen ließ:

https://de.wikipedia.org/wiki/Musikelectronic_Geithain

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Thu Feb 28, 2019 2:45 pm   



Am 21.02.19 um 14:02 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 18.02.19 um 14:05 schrieb Hartmut Kraus:[...]
Unglaublich? Was ich in den Folgejahren so kennen lernen konnte, war
teilweise unglaublicher ...

Wer mir das vorausgesagt hätte, den hätte ich für verrückt erklärt: Eine
"Agentur für Arbeit"  / "Jobcenter", die zu allem fähig waren, nur nicht
zur Arbeitsvermittlung, eine Justiz, die in vielen Fällen nur einen
Paragraphen kannte ("Wer zahlt, kriegt Recht"), ...


, ..., [lange Liste], ...,

Was den Staat betrifft: Damit hat er genau das Gegenteil von dem
errreicht, was er eigentlich wollte. Schaden für mich /und den Staat/
(also letzlich für den Steuerzahler) im sechsstelligen Bereich. Vom
"Menschlichen" / "Sozialen" ganz zu schweigen, das war genauso
hirnrissig bis streckenweise fast traumatisch. (Von wenigen Ausnahmen
abgesehen, und die werden mehr - das hält mich aufrecht.) ;)

Am 11.12.18 um 12:10 schrieb Matthias Weingart:
Quote:
Es liegt nur an einem selbst, was man aus sich macht, nicht am
System in dem man lebt.


Nein, Matthias, nicht immer. In deiner heileren Welt sicher, aber nicht
in dem Umfeld, in das ich hier geraten bin. Wer das überlebt hat, den
schreckt nichts mehr. Nur so kann man diesen geballten Schwachsinn mit
Methode nehmen.

Ich möchte nicht, dass wieder der Eindruck entsteht, ich würde nur
"allen anderen die Schuld geben". Ich möchte nur etwas erklären (nicht
rechtfertigen). Nämlich, dass ich mich oft, ohne zu überlegen, in meine
Wut 'reingesteigert habe und dann auch Leuten gegenüber unsachlich
wurde, die nichts dafür können. Auch hier. Aber auch, dass ich aus teuer
bezahltem Lehrgeld was gelernt habe:

Marc Haber schrieb:
Quote:
Hartmut Kraus <hartmut.melina_at_web.de> wrote:
Unabhängig davon werde ich selbstverständlich nie wieder das
Einverständnis des Absenders stillschweigend voraussetzen.

Das glaubt Dir hier jeder. Ganz bestimmt.


Warum auch jetzt noch nicht? Mein letzter Ausrutscher war am 13.12.2018,
und prompt habe ich mich einsichtig gezeigt. Jetzt nach 2 1/2 Monaten
"Bewährung" sollte es doch überzeugend sein, dass dieses unselige
Kapitel abgeschlossen ist. @Alle: Wenn ihr mir also (angesichts der
ganzen Vorgeschichte) helfen könntet, zwischen Matthias und mir zu
vermitteln? Wie's aussieht, könnte ich ihm genau die Zuarbeit liefern,
die er braucht. Wenn er den Auftrag nicht schon anderweitig vergeben hat
(was ihn wiederum einiges teurer kommen dürfte) ...

Ralph A. Schmid, dk5ras
Guest

Fri Mar 01, 2019 10:45 am   



Hartmut Kraus <hartmut.melina_at_web.de> wrote:

Quote:
Ich mchte nicht, dass wieder der Eindruck entsteht, ich wrde nur
"allen anderen die Schuld geben". Ich mchte nur etwas erklren (nicht
rechtfertigen). Nmlich, dass ich mich oft, ohne zu berlegen, in meine
Wut 'reingesteigert habe und dann auch Leuten gegenber unsachlich
wurde, die nichts dafr knnen.


Diese Erkenntnis ist die halbe Miete.


-ras

--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/

Hartmut Kraus
Guest

Sun Mar 03, 2019 4:45 pm   



Am 01.03.19 um 10:15 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:
Quote:
Hartmut Kraus <hartmut.melina_at_web.de> wrote:

Ich möchte nicht, dass wieder der Eindruck entsteht, ich würde nur
"allen anderen die Schuld geben". Ich möchte nur etwas erklären (nicht
rechtfertigen). Nämlich, dass ich mich oft, ohne zu überlegen, in meine
Wut 'reingesteigert habe und dann auch Leuten gegenüber unsachlich
wurde, die nichts dafür können.

Diese Erkenntnis ist die halbe Miete.


Ja, aber erst die halbe. Und dass ich inzwischen über die Jahre mehr als
genug "gestraft" bin (und auch für Dinge, die ich nie getan habe). Das
zum "Rechtlichen".

Die andere Hälfte: Dass es mir leid tut, und ich die Konsequenzen
gezogen habe. Das ist aber immer noch nicht die ganze Miete.

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Mon Mar 04, 2019 12:45 am   



Am 11.12.18 um 12:10 schrieb Matthias Weingart:
Quote:
Hartmut Kraus <hartmut.melina_at_web.de>:


Klar gibt es ein paar wenige Ausnahmen von Firmen, die es geschafft
hatten,

Trotz alledem, ja. Wie sagte der Chef der "Interflug" damals: "Wenn man
irgendwas selber in die Hand nehmen kann, es bloÇY nicht der Treuhand
Ǭberlassen!"

Naja, die Treuhand hat schon viel Mist gebaut, das ist wahr. Andererseits war
die Wirtschaft aber auch extrem veraltet.


So war's:

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/geburtstag-der-treuhandanstalt-groesste-vernichtung-von-produktivvermoegen/24057242.html

"Nach Schätzung der damaligen Modrow-Regierung war knapp ein Drittel der
DDR-Betriebe Anfang der 1990er Jahre rentabel; 42 Prozent arbeiteten mit
Verlust, galten aber als sanierungsfähig, 27 Prozent als
Konkurskandidaten."

....

Auch lesenswert in diesem Zusammenhang:

https://www.amazon.de/Die-Treuh%C3%A4ndler-Michael-J%C3%BCrgs/dp/3471793437

("Wie Helden und Halunken die DDR verkauften")

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Mon Mar 04, 2019 5:27 pm   



Am 11.12.18 um 12:10 schrieb Matthias Weingart:
> Naja, die Treuhand hat schon viel Mist gebaut, das ist wahr.

Ok, mal nicht ganz so ernst. So konnte man in der DDR als
selbstständiger Kaufmann Energie sparen - und damit Neuerer werden! ;)

https://www.youtube.com/watch?v=aUC5vRAXMCo

(Ab 24:14min)


--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Mon Mar 04, 2019 5:34 pm   



Am 11.12.18 um 12:10 schrieb Matthias Weingart:
> Naja, die Treuhand hat schon viel Mist gebaut, das ist wahr.

Ok, mal nicht ganz so ernst. So konnte man in der DDR als
selbstständiger Kaufmann Einergie sparen - und damit Neuerer werden! ;)

https://www.youtube.com/watch?v=aUC5vRAXMCo

(Ab 24:14min)

Hartmut Kraus
Guest

Sat Mar 09, 2019 1:45 pm   



Am 01.03.19 um 10:15 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:
Quote:
Hartmut Kraus <hartmut.melina_at_web.de> wrote:

Ich möchte nicht, dass wieder der Eindruck entsteht, ich würde nur
"allen anderen die Schuld geben". Ich möchte nur etwas erklären (nicht
rechtfertigen). Nämlich, dass ich mich oft, ohne zu überlegen, in meine
Wut 'reingesteigert habe und dann auch Leuten gegenüber unsachlich
wurde, die nichts dafür können.

Diese Erkenntnis ist die halbe Miete.


Hab' dir dazu was gemailt, schau' doch mal bitte.

Hartmut Kraus
Guest

Sun Mar 17, 2019 3:45 pm   



Am 12.12.18 um 16:34 schrieb Heinz Schmitz:
Quote:
Bedenke, dass ein "Arbeitsverhältnis" sehr viel mit dem gemeinsam
hat, was man so "Verhältnis" nennt Smile.


Oh ja. Schau' doch mal bitte in deinen Posteingang.

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 26, 27, 28

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - LiIonen Akku mit 68 Volt und 8000mAh

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA