EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Ob der Staat eine E-Auto-Stromsteuer schon in der Planung ha

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Ob der Staat eine E-Auto-Stromsteuer schon in der Planung ha

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 8, 9, 10 ... 14, 15, 16  Next

Hanno Foest
Guest

Tue Dec 03, 2019 1:45 pm   



On 03.12.19 12:34, Volker Bartheld wrote:

Quote:
bei anderen Herstellen sind die [Wallboxen, BEV-Adapter und Ladekabel]
im vierstelligen Bereich zu finden.
Ich bin mir sicher, irgendwer verkauft sowas auch aus Platin und mit
Diamanten besetzt. JA UND? Wenn Tesla das Dings fŘr 530Ą mit Kabel
verkauft, so ist deine generelle Behauptung von "vierstellig ohne Kabel"
widerlegt. EOD.

Das wohl prinzipiell mal schon. Ich will dem wohlerzogenen Guido jetzt auch
nicht unbedingt das Wort reden, aber mal so mit einem Gleichnis: Die
These, man k÷nne Tintenstrahldrucker fŘr 50Ą kostendeckend bauen und
verkaufen, ist nicht zwinghend dadurch bestńtigt, da▀ Tintenstrahldrucker
neu fŘr ~50Ą Stra▀enpreis Řber die Theke gehen. Denn hier gibt es, wie
hoffentlich jeder mittlererweile wei▀, eine ziemlich Řble
Mischkalkulation, die sehr zum Nachteil des verarschten Kunden ausgeht.


Das wohl prinzipiell mal schon. Aber ich sehe gerade am Beispiel Tesla
nicht, wo hier die Mischkalkulation sein soll. Das System Rockefeller
(wir verschenken das Gerńt und verdienen am Verbrauchsmaterial) pa▀t
nicht so recht, alldieweil Tesla kein Stromanbieter ist und auch sonst
beim Tesla wenig laufende Kosten anzufallen scheinen.

Quote:
Tesla wird auch kein Perpetuum Mobile erfunden haben um seine Kunden den
Luxus von Gratisstrom anzubieten und genauso ist es m÷glich, da▀ die
Ladestrippen ordentlich subventioniert sind. Oder es handelt sich - wie Du
in Message-ID: <h4l8btFmlfnU1_at_mid.individual.net> schon andeutest -
einfach um Schei▀e. Da▀ man Schei▀e wahlweise teuer oder billig verkaufen
kann, ist ein offenes Geheimnis.


Wobei wir in <h4l8btFmlfnU1_at_mid.individual.net> ein ziemlich konkretes
Beispiel fŘr Schei▀e haben. Da▀ sowas auch bei Tesla vorkommt hab ich
noch nicht geh÷rt - wenn man nach "tesla wallbox defekt" googelt, gibt
es zwar vereinzelte Treffer, aber halt auch im Zusammenhang mit kulantem
Austausch.

Mag sein, da▀ die Wallbox billiger ist, als sie sein mŘ▀te, dann wird
sie aber allenfalls durch einen h÷heren Preis von der Karre
querfinanziert. Schein mir ein ziemliches Nullsummenspiel zu sein, zumal
ich auch allenfalls minimale K÷dereffekte ausmachen kann (wer kauft sich
einen Tesla wegen der billigen Wallbox?).

Und zu guter Letzt: wenn man nach dem ADAC Test fŘr Wallboxen googelt,
dann sind die getesteten Modell zum deutlich Řberwiegenden Teil unter
vierstellig. Anyway - der Ladeadapter ist sicher das irrelevanteste Teil
an der ganzen Elektromobilitńt.

[...]

Hanno

Gerhard Hoffmann
Guest

Tue Dec 03, 2019 3:45 pm   



Am 03.12.19 um 11:20 schrieb Volker Bartheld:

Quote:
Mir ist es 100x lieber, wenn geltungss├╝chtige Menschen mit Handies protzen,
statt mit Autos. CO2-Fu├čabdruck, geometrischer Fu├čabdruck,
Ressourceneinsatz. Au├čerdem ist ein Smartphone niemals so laut wie ein
M3er Bimpf im Sport-Plus-Modus mit pupsendem DSG und Fake-Zwischengas.

Noch besser w├Ąren wohl irgendwelche Brillis, damit k├Ânnen die stolzen
Besitzer im ├ľPNV dann leise herumfuchteln.


Oder noch noch besser: zum Rumstrunzen verbrennen.

Das erzeugt allerdings auch wieder CO2.


Gerhard

Stefan
Guest

Tue Dec 03, 2019 7:45 pm   



Am 02.12.2019 um 19:56 schrieb Falk Willberg:
Quote:
On 02.12.19 19:29, Stefan wrote:

...

Ich kenne nur einen (ehemaligen) Teslafahrer. Der bereitet sich
inzwischen auf die Privatinsolvenz vor.

Und ich wei├č von hunderten Verbrennerfahrern, die insolvent sind.


Nun, das mit der Insolvenz liegt nur zum Teil an Tesla. Der Typ ist
offenbar durchgeknallt und hat finanziell mal eben voll auf die Kacke
gehauen wie man so schon sagt. Der Tesla war dann der Abschlussknaller.

Quote:
Aber auch Tesla hat generell das Problem mit der Reichweite. Statt bei
VW bei 160km dann eben bei gut 300km, aber mein Diesel f├Ąhrt mit einer
Tankf├╝llung rund 900km und den kann ich in unter 5 Minuten volltanken.

Ich halte es f├╝r einen Irrglauben, dass ein E-Auto einen Verbrenner 1:1
ersetzen kann. Ein kleines bischen Nachdenken und anders Planen braucht
es schon. Um auch mal einen Linux-Spruch abzuwandeln: E-Autos sind
nichts f├╝r Leute, die nicht wissen, wie herum die DVD eingelegt wird.

Nat├╝rlich sind die meisten Strecken k├╝rzer, aber auf gut 300km f├╝r
einen Gesch├Ąftstermin kommt man schnell. F├╝r das t├Ągliche Pendeln ├╝ber
einige zig km reicht das nat├╝rlich und wenn man f├╝r weitere Strecken
Zugriff auf ein anderes Fahrzeug hat, hat man auch kein Problem mit
der Reichweite.

Ja, es gibt auch Szenarien, in denen ein herk├Âmmliches BEV dem
Verbrenner unterlegen ist.


Wobei f├╝r mich der Hauptargument gegen des E-Mobil der Preis ist. Wenn
Geld keine Rolle spielt, w├Ąre auch ein kleines E-Auto mit geringer
Reichweite ein nettes Spielzeug mit dem ich mehr als 90% meiner Fahrten
absolvieren k├Ânnte.

Aktuell aber wirtschaftlich keine wirkliche Alternative.

Klaus Butzmann
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 pm   



Am 03.12.2019 um 22:22 schrieb Klaus Butzmann:

Quote:
habe selbst mal auf 457.00,- Euro
Korrektur: Kaufe eine Null: 457.000,- Euro.


Gerrit Heitsch
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 pm   



On 12/2/19 7:56 PM, Falk Willberg wrote:

Quote:
Um auch mal einen Linux-Spruch abzuwandeln: E-Autos sind
nichts f├╝r Leute, die nicht wissen, wie herum die DVD eingelegt wird.


Ich habe ein paar DVDs da ist es fast egal, die sind zweiseitig und
spielen den Film ab egal wie herum man sie einlegt. :)

Ok, die eine Seite ergibt Widescreen, die andere normal.

Gerrit

Klaus Butzmann
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 pm   



Am 02.12.2019 um 19:56 schrieb Falk Willberg:
Quote:
Um auch mal einen Linux-Spruch abzuwandeln: E-Autos sind
nichts f├╝r Leute, die nicht wissen, wie herum die DVD eingelegt wird.

Gut dass die WIN10 Installation vom Stick aus komfortabel und schnell
geht :-)


Butzo

Gerrit Heitsch
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 pm   



On 12/3/19 10:22 PM, Klaus Butzmann wrote:
Quote:
Am 02.12.2019 um 18:29 schrieb Guido Grohmann:
Die Haustankstelle kostet dann noch mal vierstellig, und da ist die
Zuleitung nicht mal mit drin.
Hatte ich justament heute in der Firma,
Kollege hat sich f├╝r den Tesla vom Energieversorger ein Angebot f├╝r eine
Ladestation in der heimischen Garage machen lassen: 13.000,- Euro Smile


Ist da der neue Trafo f├╝r die Trafostation mit drin oder woher kommt der
Preis?

Ich war gestern mal suchen, ein Ladekabel mit dem man einen Tesla an
einer CEE-Steckdose mit 11 kW laden kann kostet unter 1000 Euro.

Gerrit

Guido Grohmann
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 pm   



Hanno Foest schrieb:
Quote:
Sorry, wenn es allzu spektakul├Ąr war, wie ich dir die Luft
rausgelassen habe.


Luft rausgelassen, soso. Klar, bei so einem aufgeblasenen Typen wie dir
mu├č da├č ja so aussehen, als ob du mir die Luft rausgelassen h├Ąttest.
N├╝scht haste. Naja, du schwebst ganz sch├Ân hoch.

Klaus Butzmann
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 pm   



Am 02.12.2019 um 18:29 schrieb Guido Grohmann:
Quote:
Die Haustankstelle kostet dann
noch mal vierstellig, und da ist die Zuleitung nicht mal mit drin.

Hatte ich justament heute in der Firma,
Kollege hat sich f├╝r den Tesla vom Energieversorger ein Angebot f├╝r eine
Ladestation in der heimischen Garage machen lassen: 13.000,- Euro :-)

Halte ich f├╝r g├╝nstig,
habe selbst mal auf 457.00,- Euro Baukostenzuschu├č f├╝r 2,5 MW Trafo
runterverhandelt. Innerst├Ądtisch, 300 Meter Mittelspannung.
Tiefbau und Ortsnetztrafos kosten halt nunmal Geld.


Butzo

Klaus Butzmann
Guest

Tue Dec 03, 2019 10:45 pm   



Am 03.12.2019 um 22:28 schrieb Gerrit Heitsch:

Quote:
Ist da der neue Trafo f├╝r die Trafostation mit drin oder woher kommt der
Preis?

Nee, das war nur der MS-Anschluss.
L├Ąuft unter Baukostenzuschu├č und deckt die Mehraufwendungen f├╝r Kabel,
Leitungstrassen, Schaltanlagen wahrscheinlich auch Verst├Ąrkungen in der
110/230/400 kV Ebene ab.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/Netzanschluss/Baukostenzuschuesse/baukostenzuschuesse-node.html

Sind ortsabh├Ąngig so zwischen 50 und 150 Euro pro kW Anschlusswert,
30 kW sind pauschal, alles dr├╝ber kostet.


Butzo

Guido Grohmann
Guest

Tue Dec 03, 2019 11:45 pm   



Klaus Butzmann schrieb:
Quote:
Am 02.12.2019 um 19:56 schrieb Falk Willberg:
Um auch mal einen Linux-Spruch abzuwandeln: E-Autos sind nichts f├╝r
Leute, die nicht wissen, wie herum die DVD eingelegt wird.
Gut dass die WIN10 Installation vom Stick aus komfortabel und schnell
geht Smile


Nunja, abgesehen von USB 3.1 mu├č man auch den Stick richtig herum
einstecken. So mancher hat damit schon eine USB-Buchse gekillt und die
zust├Ąndige Sicherung auf dem Board gegrillt.

Ich wei├č nicht, wie oft ich drei Versuche gebraucht habe, um so einen
bl├Âden Stick einzustecken. Die "Designer", die diesen Mist vom
Steckverbindung verbrochen haben, sollte man heute noch in den
Burggraben tunken daf├╝r. Warum haben die Trottel nicht wenigstens eine
Ecke abgeschr├Ągt?

Guido

Gerhard Hoffmann
Guest

Wed Dec 04, 2019 12:45 am   



Am 03.12.19 um 22:22 schrieb Klaus Butzmann:
Quote:
Am 02.12.2019 um 18:29 schrieb Guido Grohmann:
Die Haustankstelle kostet dann noch mal vierstellig, und da ist die
Zuleitung nicht mal mit drin.
Hatte ich justament heute in der Firma,
Kollege hat sich f├╝r den Tesla vom Energieversorger ein Angebot f├╝r eine
Ladestation in der heimischen Garage machen lassen: 13.000,- Euro :-)

Halte ich f├╝r g├╝nstig,
habe selbst mal auf 457.00,- Euro Baukostenzuschu├č f├╝r 2,5 MW Trafo
runterverhandelt. Innerst├Ądtisch, 300 Meter Mittelspannung.
Tiefbau und Ortsnetztrafos kosten halt nunmal Geld.


Ein Bekannter, ein early adopter des Ur-Teslas mit der Lotus-Karosserie
hat von den Stadtwerken B├Âblingen seinen Anschluss
noch f├╝r lau bekommen und den Strom kostenlos.

Wenn die Leute erst mal angefixt sind und die Sache nicht mehr
umkehrbar ist, dann kann man die Leute immer noch melken.

Mir wurde hier in der Wohngegend ein 2. Drehstromboiler verwehrt,
es sei denn, ich verriegele ihn gegen den vorhandenen, so dass
immer nur einer laufen kann.

Der Elektriker hat sich mokiert ├╝ber das Ansinnen.

Gru├č, Gerhard

Axel Berger
Guest

Wed Dec 04, 2019 8:45 am   



Gerrit Heitsch wrote:
Quote:
Ich war gestern mal suchen, ein Ladekabel mit dem man einen Tesla an
einer CEE-Steckdose mit 11 kW laden kann kostet unter 1000 Euro.


Klar. so eine Dose ist, wie wir alle wissen, in jeder Garage und an
jedem Stellplatz ja bereits vorhanden.

--
/»\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Stra▀e 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
áX in | D-50829 K÷ln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Gerrit Heitsch
Guest

Wed Dec 04, 2019 8:45 am   



On 12/4/19 8:18 AM, Axel Berger wrote:
Quote:
Gerrit Heitsch wrote:
Ich war gestern mal suchen, ein Ladekabel mit dem man einen Tesla an
einer CEE-Steckdose mit 11 kW laden kann kostet unter 1000 Euro.

Klar. so eine Dose ist, wie wir alle wissen, in jeder Garage und an
jedem Stellplatz ja bereits vorhanden.


Ist sie nicht, aber sie kostet nicht f├╝nfstellig nachzur├╝sten.

Gerrit

horst-d.winzler
Guest

Wed Dec 04, 2019 9:45 am   



Am 04.12.19 um 08:37 schrieb Gerrit Heitsch:
Quote:
On 12/4/19 8:18 AM, Axel Berger wrote:
Gerrit Heitsch wrote:
Ich war gestern mal suchen, ein Ladekabel mit dem man einen Tesla an
einer CEE-Steckdose mit 11 kW laden kann kostet unter 1000 Euro.

Klar. so eine Dose ist, wie wir alle wissen, in jeder Garage und an
jedem Stellplatz ja bereits vorhanden.

Ist sie nicht, aber sie kostet nicht f├╝nfstellig nachzur├╝sten.


Damit die Ladezeit ertr├Ąglich ist, wird man versuchen das E-Auto mit
etwa 22KW aufzuladen.
Sollten im Haus mehrere E-Autos vorhanden sein, wird der ├╝bliche
Hausanschlu├č kaum reichen?
Laut Gr├╝nen ist die Stromversorgung ausreichend. Was die Gr├╝nen meinen
wenn Atom- und Kohlekraftwerke geschlossen sind, ist eine
angebotsorientierte Stromversorgung. Bedeutet in der Wirklichkeit, Strom
flie├čt, wenn vorhanden ansonsten ben├Âtigen die Leute eben eigene
Generatoren so sie Strom zuverl├Ąssig haben wollen. Strom wird also
zwangsl├Ąufig rationiert werden m├╝ssen.
Na gut, einen Vorteil wird die neue Mangelversorgung mit Strom haben,
├ťberwachungselektronik funktioniert dann auch nicht.
--
---hdw---

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 8, 9, 10 ... 14, 15, 16  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Ob der Staat eine E-Auto-Stromsteuer schon in der Planung ha

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA