EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Oktalsockel Spannungsfestigkeit

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Oktalsockel Spannungsfestigkeit

Goto page Previous  1, 2

Klaus Butzmann
Guest

Sun May 03, 2020 6:45 pm   



Am 03.05.2020 um 19:02 schrieb Fritz:
Quote:
Am 30.04.20 um 20:24 schrieb Martin Klaiber:
Ich bräuchte 450 V Spannungsfestigkeit, besser 600 V.
Keramiksockeln verwenden!

Besser noch Fassungen,
die Röhren selbst sind normalerweise schon gesockelt...

Einlötröhren sind eher selten.
--> 1 SH 24 B


Butzo

Fritz
Guest

Sun May 03, 2020 6:45 pm   



Am 30.04.20 um 20:24 schrieb Martin Klaiber:
Quote:
ich bin gerade auf der Suche nach Oktalsockeln für Röhren und dabei
über folgendes Angebot gestolpert:

https://shop.griederbauteile.ch/product_info.php?products_id=15420
https://shop.griederbauteile.ch/product_info.php?products_id=15419

Spannungsfestigkeit 380 V AC. Offenbar sind das Sockel für Relais.

Nun bin ich etwas verunsichert. Woran erkenne ich, ob ein Oktal-Sockel
für Röhren geeignet ist? Meist steht ja keine Spannungsfestigkeit dabei
und auch kein Verwendungszweck.

Bisher hatte ich darauf auch nie geachtet, weil ich dachte, Oktalsockel
seien immer auch für Röhren und die dabei üblichen Spannungen geeignet.

Oder kann ich davon ausgehen, wenn nichts dabei steht, ist der Sockel
auch für Röhren geeignet, ansonsten steht so etwas dabei wie oben?

Ich bräuchte 450 V Spannungsfestigkeit, besser 600 V.


Keramiksockeln verwenden!

Z.B. von
<http://www.percyaudio.com/Catalog.pdf>

--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>

Gerrit Heitsch
Guest

Sun May 03, 2020 7:45 pm   



On 5/3/20 7:18 PM, Klaus Butzmann wrote:
Quote:
Am 03.05.2020 um 19:02 schrieb Fritz:
Am 30.04.20 um 20:24 schrieb Martin Klaiber:
Ich bräuchte 450 V Spannungsfestigkeit, besser 600 V.
Keramiksockeln verwenden!
Besser noch Fassungen,
die Röhren selbst sind normalerweise schon gesockelt...

Einlötröhren sind eher selten.
--> 1 SH 24 B


Viele der Miniaturröhren waren zum Einlöten.

http://www.kleines-roehrenmuseum.de/Miniroehren.htm

Gerrit

Andreas Bockelmann
Guest

Mon May 04, 2020 8:45 am   



Gerrit Heitsch schrieb:
Quote:
On 5/3/20 7:18 PM, Klaus Butzmann wrote:
Am 03.05.2020 um 19:02 schrieb Fritz:
Am 30.04.20 um 20:24 schrieb Martin Klaiber:
Ich bräuchte 450 V Spannungsfestigkeit, besser 600 V.
Keramiksockeln verwenden!
Besser noch Fassungen,
die Röhren selbst sind normalerweise schon gesockelt...

Einlötröhren sind eher selten.
--> 1 SH 24 B

Viele der Miniaturröhren waren zum Einlöten.

http://www.kleines-roehrenmuseum.de/Miniroehren.htm

 Gerrit


<nitpick> Du hzeigst da aber _Sub_Miniaturröhren. Als Miniaturröhren kenne
ich E8x und E9x


--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Goto page Previous  1, 2

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Oktalsockel Spannungsfestigkeit

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA