EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Oszi: Signal abhängig von Spannungseinstellung

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Oszi: Signal abhängig von Spannungseinstellung

Goto page Previous  1, 2, 3, 4  Next

Hans-Peter Diettrich
Guest

Fri Mar 20, 2020 1:02 am   



Am 19.03.2020 um 22:24 schrieb Klaus Butzmann:
Quote:
Am 17.03.2020 um 12:39 schrieb Helmut Wabnig:

"Wer mißt, mißt Mist".

Ich kann diesen blöden Spruch schon nicht mehr hören. Nur wer sich
nicht auskennt, mißt Mist.


Ich kenne den Spruch so:

Wer *viel* mißt mißt Mist!

Quote:
Kontra:
Nur wer Ahnung hat ist misstrauisch genug und in der Lage Fehler zu
erkennen.


Das geht schon los mit dem Aufbau der Messanordnung und endet nicht mit
der Plausibilitätskontrolle...

DoDi

horst-d.winzler
Guest

Fri Mar 20, 2020 6:45 am   



Am 17.03.20 um 12:39 schrieb Helmut Wabnig:
Quote:
On Tue, 17 Mar 2020 12:06:28 +0100, Holger Schieferdecker
spamless_at_gmx.de> wrote:


"Wer mißt, mißt Mist".

Ich kann diesen blöden Spruch schon nicht mehr hören.
Nur wer sich nicht auskennt, mißt Mist.


Arroganter gehts wohl nicht? Wink Denn je höher die Frequenz und die
HF-Spannung die gemessen werden sollen, um so wahrscheinlicher eine
Mist-Messung!


> Es gibt Differenzsonden, aber wer hat die schon.

Ich habe zwei Differenztastköpfe. Kann ich für etliche Messungen
wärmstens empfehlen.
BTW wegen des hohen Preises. Es gab schon einige Differenztastköpfe als
Selbstbauprojekte. An einen Tastkopf kann ich mich noch erinnern da ich
den nachgebaut habe. Wink
--
---hdw---

Thomas Prufer
Guest

Fri Mar 20, 2020 7:45 am   



On Fri, 20 Mar 2020 00:02:25 +0100, Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1_at_aol.com>
wrote:

>Ich kenne den Spruch so:

"Jede Messung ist eine Temperaturmessung."

(Das "auch" ist aus dem stilistischen Mittel der berhhung weggelassen, nur um
einem Teil des Widerspruchs den Wind aus den Segeln zu nehmen.)


Thomas Prufer

Helmut Schellong
Guest

Fri Mar 20, 2020 5:45 pm   



On 03/20/2020 05:59, horst-d.winzler wrote:
Quote:
Am 17.03.20 um 12:39 schrieb Helmut Wabnig:
On Tue, 17 Mar 2020 12:06:28 +0100, Holger Schieferdecker
spamless_at_gmx.de> wrote:


"Wer mißt, mißt Mist".

Ich kann diesen blöden Spruch schon nicht mehr hören.
Nur wer sich nicht auskennt, mißt Mist.

Arroganter gehts wohl nicht? Wink Denn je höher die Frequenz und die
HF-Spannung die gemessen werden sollen, um so wahrscheinlicher eine
Mist-Messung!


Welche HF-Spannung? - der blöde Spruch definiert nichts.
Paßt der Spruch denn nicht bei NF und DC?

Der Spruch ist eine vollkommen undifferenzierende Behauptung.
Für mich ist das ein Kalauer.
"Ich liebte ein Mädchen in Spandau, von der war immer der Mann blau."


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Helmut Schellong
Guest

Fri Mar 20, 2020 5:45 pm   



On 03/20/2020 00:02, Hans-Peter Diettrich wrote:
Quote:
Am 19.03.2020 um 22:24 schrieb Klaus Butzmann:
Am 17.03.2020 um 12:39 schrieb Helmut Wabnig:

"Wer mißt, mißt Mist".

Ich kann diesen blöden Spruch schon nicht mehr hören. Nur wer sich nicht
auskennt, mißt Mist.

Ich kenne den Spruch so:

Wer *viel* mißt mißt Mist!
Das ist eine unlogische Aussage.



--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Helmut Schellong
Guest

Fri Mar 20, 2020 5:45 pm   



On 03/19/2020 22:28, Klaus Butzmann wrote:
Quote:
Am 17.03.2020 um 19:21 schrieb Helmut Schellong:

Ich habe ein geeichtes Multimeter mit 5+3/4 Stellen, Auflösung 310000,
Genauigkeit 0,02%+0,005%+5.
Welches Eichamit hat denn den Eichschein ausgestellt?
Oder wurde bei der Kalibrierung sogar justiert?


Die GMC-I Gossen-Metrawatt GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2000.
Unser DKD-Kalibrierlabor ist nach DIN EN ISO/IEC 17025
bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt bzw. beim
Deutschen Kalibrierdienst unter der Nummer DKD–K–19701 akkreditiert.
Vom Prüfprotokoll über den Werks-Kalibrierschein bis hin zum
DKD-Kalibrierschein reicht unsere messtechnische Kompetenz.


Quote:
Genauigkeit ist sowieso meist falsch,
Messunsicherheit ist der sinnvolle Begriff.


Handbuch:

"Eigenabweichung der höchsten Auflösung
bei Referenzbedingungen"


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Helmut Schellong
Guest

Fri Mar 20, 2020 5:45 pm   



On 03/20/2020 17:15, horst-d.winzler wrote:
Quote:
Am 20.03.20 um 16:57 schrieb Helmut Schellong:
On 03/20/2020 05:59, horst-d.winzler wrote:
Am 17.03.20 um 12:39 schrieb Helmut Wabnig:
On Tue, 17 Mar 2020 12:06:28 +0100, Holger Schieferdecker
spamless_at_gmx.de> wrote:


"Wer mißt, mißt Mist".

Ich kann diesen blöden Spruch schon nicht mehr hören.
Nur wer sich nicht auskennt, mißt Mist.

Arroganter gehts wohl nicht? Wink Denn je höher die Frequenz und die
HF-Spannung die gemessen werden sollen, um so wahrscheinlicher eine
Mist-Messung!

Welche HF-Spannung? - der blöde Spruch definiert nichts.
Paßt der Spruch denn nicht bei NF und DC?

Der Spruch ist eine vollkommen undifferenzierende Behauptung.
Für mich ist das ein Kalauer.
"Ich liebte ein Mädchen in Spandau, von der war immer der Mann blau."


Nenn ihn wie du möchtest. Der Spruch ist eine Warnung aus der Praxis
Meßergenissen nicht sklavisch Glauben zu schenken.


Ich habe diesen Spruch an der Hochschule nie gehört.
Während meiner Lehre durchaus.
Das sagt mir was...


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

horst-d.winzler
Guest

Fri Mar 20, 2020 5:45 pm   



Am 20.03.20 um 16:57 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 03/20/2020 05:59, horst-d.winzler wrote:
Am 17.03.20 um 12:39 schrieb Helmut Wabnig:
On Tue, 17 Mar 2020 12:06:28 +0100, Holger Schieferdecker
spamless_at_gmx.de> wrote:


"Wer mißt, mißt Mist".

Ich kann diesen blöden Spruch schon nicht mehr hören.
Nur wer sich nicht auskennt, mißt Mist.

Arroganter gehts wohl nicht? Wink Denn je höher die Frequenz und die
HF-Spannung die gemessen werden sollen, um so wahrscheinlicher eine
Mist-Messung!

Welche HF-Spannung? - der blöde Spruch definiert nichts.
Paßt der Spruch denn nicht bei NF und DC?

Der Spruch ist eine vollkommen undifferenzierende Behauptung.
Für mich ist das ein Kalauer.
"Ich liebte ein Mädchen in Spandau, von der war immer der Mann blau."


Nenn ihn wie du möchtest. Der Spruch ist eine Warnung aus der Praxis
Meßergenissen nicht sklavisch Glauben zu schenken.

--
---hdw---

Rupert Haselbeck
Guest

Fri Mar 20, 2020 6:45 pm   



Helmut Schellong schrieb:

Quote:
Ich habe diesen Spruch an der Hochschule nie gehört.
Während meiner Lehre durchaus.
Das sagt mir was...


Ja, das sagt allen anderen auch was: Du hast in Messtechnik gefehlt. Oder es
gab in deinem Studium überhaupt keine Messtechnik (wars vielleicht
Philosophie? Das fängt ja auch auch mit F an, wie Füsik - kann man leicht
velwechsern...)

MfG
Rupert

Rupert Haselbeck
Guest

Fri Mar 20, 2020 6:45 pm   



Helmut Schellong schrieb:

Quote:
Klaus Butzmann wrote:
Helmut Schellong:

Ich habe ein geeichtes Multimeter mit 5+3/4 Stellen, Auflösung 310000,
^^^^^^^^^
Genauigkeit 0,02%+0,005%+5.
Welches Eichamit hat denn den Eichschein ausgestellt?
Oder wurde bei der Kalibrierung sogar justiert?

Die GMC-I Gossen-Metrawatt GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2000.
Unser DKD-Kalibrierlabor ist nach DIN EN ISO/IEC 17025
^^^^^^^^^^^^^^^
bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt bzw. beim
Deutschen Kalibrierdienst unter der Nummer DKD–K–19701 akkreditiert.
Vom Prüfprotokoll über den Werks-Kalibrierschein bis hin zum
DKD-Kalibrierschein reicht unsere messtechnische Kompetenz.


Sollte dir auch der nicht ganz unbedeutende Unterschied zwischen Eichung und
Kalibrierung nicht geläufig sein?!
Ich glaub immer weniger an deine behauptete Kompetenz auf allen Gebieten :->

MfG
Rupert

Helmut Schellong
Guest

Fri Mar 20, 2020 8:45 pm   



On 03/20/2020 17:50, Rupert Haselbeck wrote:
Quote:
Helmut Schellong schrieb:

Klaus Butzmann wrote:
Helmut Schellong:

Ich habe ein geeichtes Multimeter mit 5+3/4 Stellen, Auflösung 310000,
^^^^^^^^^
Genauigkeit 0,02%+0,005%+5.
Welches Eichamit hat denn den Eichschein ausgestellt?
Oder wurde bei der Kalibrierung sogar justiert?

Die GMC-I Gossen-Metrawatt GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2000.
Unser DKD-Kalibrierlabor ist nach DIN EN ISO/IEC 17025
^^^^^^^^^^^^^^^
bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt bzw. beim
Deutschen Kalibrierdienst unter der Nummer DKD–K–19701 akkreditiert.
Vom Prüfprotokoll über den Werks-Kalibrierschein bis hin zum
DKD-Kalibrierschein reicht unsere messtechnische Kompetenz.

Sollte dir auch der nicht ganz unbedeutende Unterschied zwischen Eichung und
Kalibrierung nicht geläufig sein?!
Ich glaub immer weniger an deine behauptete Kompetenz auf allen Gebieten :-


Das Gerät trägt eine aufgeklebte Prüfplakette des DKD (PTB).
Dem Gerät liegt ein 8-seitiger Kalibrierschein mit Justierhinweisen bei.
Die Bedeutung rangiert weit über derjenigen einer Eichung.

Ich kann mich nicht erinnern, eine "Kompetenz auf allen Gebieten"
jemals behauptet zu haben.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Rupert Haselbeck
Guest

Fri Mar 20, 2020 9:45 pm   



Helmut Schellong schrieb:

Quote:
Rupert Haselbeck wrote:
Sollte dir auch der nicht ganz unbedeutende Unterschied zwischen Eichung
und Kalibrierung nicht geläufig sein?!
Ich glaub immer weniger an deine behauptete Kompetenz auf allen Gebieten
:-

Das Gerät trägt eine aufgeklebte Prüfplakette des DKD (PTB).
Dem Gerät liegt ein 8-seitiger Kalibrierschein mit Justierhinweisen bei.


Das mag durchaus sein.

> Die Bedeutung rangiert weit über derjenigen einer Eichung.

Das ist natürlich völlig falsch!

Quote:
Ich kann mich nicht erinnern, eine "Kompetenz auf allen Gebieten"
jemals behauptet zu haben.


Ja. Du kannst dich leider an so vieles nicht erinnern. Das ist wohl eines
deiner zentralen Probleme.

MfG
Rupert

Klaus Butzmann
Guest

Fri Mar 20, 2020 10:45 pm   



Am 20.03.2020 um 16:48 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 03/19/2020 22:28, Klaus Butzmann wrote:
Am 17.03.2020 um 19:21 schrieb Helmut Schellong:

Ich habe ein geeichtes Multimeter mit 5+3/4 Stellen, Auflösung 310000,
Genauigkeit 0,02%+0,005%+5.
Welches Eichamit hat denn den Eichschein ausgestellt?
Oder wurde bei der Kalibrierung sogar justiert?

Die GMC-I Gossen-Metrawatt GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2000.
Feine Firma, hab einiges von GMC im privaten- / Firmafundus.


Quote:
Unser DKD-Kalibrierlabor ist nach DIN EN ISO/IEC 17025
bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt bzw. beim
Deutschen Kalibrierdienst unter der Nummer DKD–K–19701 akkreditiert.
Oha, an der Quelle sass der Knabe.


Quote:
Vom Prüfprotokoll über den Werks-Kalibrierschein bis hin zum
DKD-Kalibrierschein reicht unsere messtechnische Kompetenz.
Was ich mit dieser Info jetzt nicht anzweifeln werde.


Quote:
Genauigkeit ist sowieso meist falsch,
Messunsicherheit ist der sinnvolle Begriff.

Handbuch:

"Eigenabweichung der höchsten Auflösung
 bei Referenzbedingungen"
Passt!


Butzo

Helmut Schellong
Guest

Sat Mar 21, 2020 5:45 pm   



On 03/20/2020 21:50, Klaus Butzmann wrote:
Quote:
Am 20.03.2020 um 16:48 schrieb Helmut Schellong:
On 03/19/2020 22:28, Klaus Butzmann wrote:
Am 17.03.2020 um 19:21 schrieb Helmut Schellong:

Ich habe ein geeichtes Multimeter mit 5+3/4 Stellen, Auflösung 310000,
Genauigkeit 0,02%+0,005%+5.
Welches Eichamit hat denn den Eichschein ausgestellt?
Oder wurde bei der Kalibrierung sogar justiert?

Die GMC-I Gossen-Metrawatt GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2000.
Feine Firma, hab einiges von GMC im privaten- / Firmafundus.

Unser DKD-Kalibrierlabor ist nach DIN EN ISO/IEC 17025
bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt bzw. beim
Deutschen Kalibrierdienst unter der Nummer DKD–K–19701 akkreditiert.

Oha, an der Quelle sass der Knabe.


Ja, das PTB ist hier die oberste Instanz.

Quote:
Vom Prüfprotokoll über den Werks-Kalibrierschein bis hin zum
DKD-Kalibrierschein reicht unsere messtechnische Kompetenz.
Was ich mit dieser Info jetzt nicht anzweifeln werde.


Der wesentlich höhere Wert gegenüber einer Eichung ist, daß
man einen Kalibrierschein erhält, der auf mehreren Seiten
die konkreten Abweichungen des eigenen Meßgerät-Exemplars
enthält, nebst Soll- und Istwert.
Es gibt bis zu 7 verschiedene Prüfwerte im selben Meßbereich.

Quote:
Genauigkeit ist sowieso meist falsch,
Messunsicherheit ist der sinnvolle Begriff.

Handbuch:

"Eigenabweichung der höchsten Auflösung
  bei Referenzbedingungen"
Passt!


Ich habe schon Messungen vorgenommen, die mir mit anderen
Meßgeräten unzugänglich geblieben wären.
Beispielsweise habe ich mal 7 nA Standby-Strom gemessen.
Im Bereich 300 uA mit Auflösung 310000 geht das (Aufl.=1nA).
(Richtiger Wert: 280.000 uA; Anzeigewert: 279.985 uA)

Oder ich ermittle genaue Werte für R+C in aktiven Filterschaltungen.
Ich messe die Kapazität mit maximaler Abweichung von 1% und errechne
dann dazu den Widerstand, den ich mit 2..3 1%ern || realisiere.

Das Gerät ist vollautomatisch (MetraHit 29 S).
Es verträgt 600 V in fast allen Bereichen, auch im Ohmbereich.
Anzeige von mehreren Werten gleichzeitig.
Wertmäßig einstellbare Meßbereiche gibt es nicht, nur Signalartbereiche.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Wolfgang Martens
Guest

Sat Mar 21, 2020 11:45 pm   



Am 21.03.2020 um 17:30 schrieb Helmut Schellong:

Quote:
Ich habe schon Messungen vorgenommen, die mir mit anderen
Meßgeräten unzugänglich geblieben wären. Beispielsweise habe ich
mal 7 nA Standby-Strom gemessen. Im Bereich 300 uA mit Auflösung
310000 geht das (Aufl.=1nA). (Richtiger Wert: 280.000 uA;
Anzeigewert: 279.985 uA)


Für 7nA reicht ein 10€ DVM wenn 7mV Bürde gehen:
200mV Bereich mit 1MOhm shunten (bei Ri 10MOhm: parallel 1111kOhm).
Fertig ist der 200nA Bereich mit 100pA Auflösung, 10pA mit 4,5er DVM.

mfG W.Martens

Goto page Previous  1, 2, 3, 4  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Oszi: Signal abhängig von Spannungseinstellung

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA