EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

[OT] Reinigungs-CD

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - [OT] Reinigungs-CD

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Next

Hartmut Kraus
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.19 um 00:59 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 26.11.19 um 00:57 schrieb Leo Baumann:
Am 26.11.2019 um 00:53 schrieb Hartmut Kraus:
Also jetzt noch den Lautsprecher, der das überträgt, und die Ohren,
die das hören können. Vorschlag zur Güte: Gib's auf. Was Sinnloseres
habe ich hier noch nicht gesehen.

Quatsch, denk doch 'mal nach.-

Wenn die PA die Slew-Rate nicht schafft, dann wird das Spektrum des
Instruments verzerrt.

Blödsinn, nur eh' Unhörbares nicht übertragen.

Zusätzliche Verzerrungen entstehen nur durch Nichtlinearitäten im
Verstärker selber. Typische Anwendung: Gitarrenamps.


Und für die ist übrigens bei ~ 7...8kHz Ende im Gelände.

Du rechnest doch so gerne? Der höchste Ton, den du auf einem Wimmerhoz
anschlagen kannst, hat vielleicht 1kHz, also wären 8kHz schon die 8.
Harmonische.

--
http://hkraus.eu/

Leo Baumann
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.2019 um 00:56 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Werd' ich mir anschffen, wenn ich mal Fledermäuse verjagen oder einen
Hund totqälen will.


Mach was Du willst, aber ich *kastriere* keinen CP-Player mit einer
Endstufe nach Hartmut.

Leo Baumann
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.2019 um 00:56 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Werd' ich mir anschffen, wenn ich mal Fledermäuse verjagen oder einen
Hund totqälen will.


Du hat das immer noch nicht verstanden.-

Die spektrallinie eines solchen Bass-Impulses bei Abtastfrequenz Halbe
ist nur noch ganz klein.- Aber ich die vorgelagerten, größeren
Spektrallinien bitte von der PA bitte übertragen wissen.

Hartmut Kraus
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.19 um 00:57 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 26.11.2019 um 00:53 schrieb Hartmut Kraus:
Also jetzt noch den Lautsprecher, der das überträgt, und die Ohren,
die das hören können. Vorschlag zur Güte: Gib's auf. Was Sinnloseres
habe ich hier noch nicht gesehen.

Quatsch, denk doch 'mal nach.-

Wenn die PA die Slew-Rate nicht schafft, dann wird das Spektrum des
Instruments verzerrt.


Blödsinn, nur eh' Unhörbares nicht übertragen.

Zusätzliche Verzerrungen entstehen nur durch Nichtlinearitäten im
Verstärker selber. Typische Anwendung: Gitarrenamps.

--
http://hkraus.eu/

Leo Baumann
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.2019 um 00:53 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Also jetzt noch den Lautsprecher, der das überträgt, und die Ohren, die
das hören können. Vorschlag zur Güte: Gib's auf. Was Sinnloseres habe
ich hier noch nicht gesehen.


Quatsch, denk doch 'mal nach.-

Wenn die PA die Slew-Rate nicht schafft, dann wird das Spektrum des
Instruments verzerrt.

Hartmut Kraus
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.19 um 00:53 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 26.11.2019 um 00:47 schrieb Hartmut Kraus:
Jetzt musst du mir nur noch den Bass zeigen, der das bringt. ;)

Es gibt auch elektronische Drums, die das drauf haben.


Werd' ich mir anschffen, wenn ich mal Fledermäuse verjagen oder einen
Hund totqälen will.

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.19 um 00:48 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 26.11.2019 um 00:47 schrieb Hartmut Kraus:
Am 26.11.19 um 00:33 schrieb Leo Baumann:
Am 26.11.2019 um 00:14 schrieb Hartmut Kraus:
Auf dass er immer seine Abtastfrequenz einhält. ;)

Kennst Du die Puls-Amplituden-Modulation (PAM) auf CDs? Du kannst
damit mit 2 benachbarten Samples einen Bass-Impuls-Anfang von
22.05kHz*2*PI*Sample_max speichern oder übertragen ...

Jetzt musst du mir nur noch den Bass zeigen, der das bringt. ;)


Keyboard oder anderes elektronisches Instrument.


Also jetzt noch den Lautsprecher, der das überträgt, und die Ohren, die
das hören können. Vorschlag zur Güte: Gib's auf. Was Sinnloseres habe
ich hier noch nicht gesehen.

--
http://hkraus.eu/

Leo Baumann
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.2019 um 00:47 schrieb Hartmut Kraus:
> Jetzt musst du mir nur noch den Bass zeigen, der das bringt. ;)

Es gibt auch elektronische Drums, die das drauf haben.

Leo Baumann
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.2019 um 00:47 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 26.11.19 um 00:33 schrieb Leo Baumann:
Am 26.11.2019 um 00:14 schrieb Hartmut Kraus:
Auf dass er immer seine Abtastfrequenz einhält. ;)

Kennst Du die Puls-Amplituden-Modulation (PAM) auf CDs? Du kannst
damit mit 2 benachbarten Samples einen Bass-Impuls-Anfang von
22.05kHz*2*PI*Sample_max speichern oder übertragen ...

Jetzt musst du mir nur noch den Bass zeigen, der das bringt. Wink


Keyboard oder anderes elektronisches Instrument.

Hartmut Kraus
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.19 um 00:33 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 26.11.2019 um 00:14 schrieb Hartmut Kraus:
Auf dass er immer seine Abtastfrequenz einhält. ;)

Kennst Du die Puls-Amplituden-Modulation (PAM) auf CDs? Du kannst damit
mit 2 benachbarten Samples einen Bass-Impuls-Anfang von
22.05kHz*2*PI*Sample_max speichern oder übertragen ...


Jetzt musst du mir nur noch den Bass zeigen, der das bringt. ;)

--
http://hkraus.eu/

Leo Baumann
Guest

Tue Nov 26, 2019 1:45 am   



Am 26.11.2019 um 00:59 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Blödsinn, nur eh' Unhörbares nicht übertragen.

Zusätzliche Verzerrungen entstehen nur durch Nichtlinearitäten im
Verstärker selber. Typische Anwendung: Gitarrenamps.


Falsch - bei nicht determinierten Signalen gibt es lineare Verzerrungen
und nicht-lineare Verzerrungen.

Hartmut Kraus
Guest

Tue Nov 26, 2019 2:45 am   



Am 26.11.19 um 01:23 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 26.11.2019 um 00:59 schrieb Hartmut Kraus:
Blödsinn, nur eh' Unhörbares nicht übertragen.

Zusätzliche Verzerrungen entstehen nur durch Nichtlinearitäten im
Verstärker selber. Typische Anwendung: Gitarrenamps.

Falsch - bei nicht determinierten Signalen gibt es lineare Verzerrungen
und nicht-lineare Verzerrungen.


Also um mal ein bisschen Sinn hier 'reinzubringen: Ja und - lineare
Verzerrungen äußern sich letzlich als "Verbiegungen" des Frequenzgangs.
Für mich sind das auch Nichtlinearitäten, und wenn du dich auf den Kopf
stellst und mit den Ohren Fliegen fängst. Wink Ein Gitarrenamp hat
übrigens beides drauf, das macht ja erst den "Sound". Nur "linear
verzerrt" heißt das übrigens "clean", verzerrt "Distortion", , "Fuzz",
.... , ... , "Overdrive" (weil sich's hervorragend mit übersteuerten
Röhrenstufen macht, im Extremfall noch mit magnetsich gesättigtem
Ausgangstrafo, einem "weichen" Netzteil, das in die Knie geht) ...

Und noch was zum "Impulsverhalten", "Einschwingen" oder wie du den
Anschlag nennen willst: Da kommt's nicht etwa auf eine kosmische
Slew-Rate an, sondern gerade der bei höheren Flankensteilheiten (und
höherer Amplitude, kurzzeitig bis >~ +20dB) andere "Sound" macht den
"Reiz" aus. Ganz typisch z.B. für Blues, gilt ansonsten - man lese und
staune - für jedes (auch akustische) Instrument, aber eben nur im
hörbaren Bereich. Sollte mich sehr wundern, wenn's bei Bässen anders ist. ;)

Gut's Nächtle, und träume weiter von "HighEnd" - Endstufen, mit denen du
Unhörbares hörbar machst. Das hat noch keiner geschafft. Der nächste
Nobelpreis für Physik wäre dir sicher. Millionenumsätze mit
konkurrenzlosen Geräten auch ;)

--
http://hkraus.eu/

Leo Baumann
Guest

Tue Nov 26, 2019 4:45 am   



Am 26.11.2019 um 02:08 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Gut's Nächtle, und träume weiter von "HighEnd" - Endstufen, mit denen du
Unhörbares hörbar machst. Das hat noch keiner geschafft. Der nächste
Nobelpreis für Physik wäre dir sicher. Millionenumsätze mit
konkurrenzlosen Geräten auch Wink


Du verstehst nicht, dass das Spektrum des Instruments und das was auf
der CD gespeichert ist linear vezerrt wird, wenn die Slew Rate der
Endstufe nicht gegeben ist.

Hartmut Kraus
Guest

Tue Nov 26, 2019 4:45 am   



Am 26.11.19 um 04:18 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 26.11.2019 um 02:08 schrieb Hartmut Kraus:
Gut's Nächtle, und träume weiter von "HighEnd" - Endstufen, mit denen
du Unhörbares hörbar machst. Das hat noch keiner geschafft. Der
nächste Nobelpreis für Physik wäre dir sicher. Millionenumsätze mit
konkurrenzlosen Geräten auch ;)

Du verstehst nicht, dass das Spektrum des Instruments und das was auf
der CD gespeichert ist linear vezerrt wird, wenn die Slew Rate der
Endstufe nicht gegeben ist.


Das muss ich auch nicht verstehen, weil's schlicht nicht wahr ist,
jedenfalls nicht im hörbaren Bereich. Alles darüber interessiert keinen
normalen Menschen. Oder glaubst du großer Wissenschaftler möglicherweise
noch den Scharlatanen, die unbeleckten, aber gut betuchten Kunden
erfolgreich einreden können, auch was über dem hörbaren Spektrum liegt,
hätte noch Einfluss auf den "Klang"? Höchstens negativen, wenn's noch
Interferenzen erzeugt. Auch deshalb ist eine Leistungsbandbreite von
n*zig kHz reichlich sinnfrei.

Sag' mal, hast du Schlafstörungen?

--
http://hkraus.eu/

Leo Baumann
Guest

Tue Nov 26, 2019 4:45 am   



Am 26.11.2019 um 04:28 schrieb Hartmut Kraus:
> jedenfalls nicht im hörbaren Bereich

falsch - doch im hörbaren Bereich - Du baust in einen Porsche einen
Trabbi Motor ein - das kannst Du vergessen

Du kannst Deine Ohren damit belasten - meine nicht

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - [OT] Reinigungs-CD

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA