EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

PIC10 minimaler Strombedarf

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - PIC10 minimaler Strombedarf

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Next

Volker Bartheld
Guest

Thu Nov 22, 2018 6:45 pm   



On Thu, 22 Nov 2018 09:04:29 -0800, Joerg wrote:
Quote:
[SSD] alles läuft schneller, z.B. auch der Systemstart. Wenn man mal wieder an
einem PC mit Festplatte sitzt, merkt man, wieviel Zeit man vorher so
vertrödelt hat Wink.
Das laeuft bei mir immer per Hibernate, da geht der Start in unter 15sec
und auch noch, nachdem nachts der Strom ausgefallen ist oder so.
Moeglich, dass eine SD da einige Sekunden abzieht, doch das ist nicht so
wild.


Du weißt das, weil...?

SCNR,
Volker

Marte Schwarz
Guest

Thu Nov 22, 2018 9:45 pm   



Hi Joerg,

Quote:
Gut, allerdings wird der Windows 7 Rechner hier im Buero eh auf Windows
bleibnen muessen, weil noch gelegentliche Kundenprojekte kommen und man
fuer einige wegen Hardware-Naehe native Windows braucht.


Dafür gibt es ja Dual Boolt via Grub2.
Mit gparted klaust Du der alten bestehenden Windowspartition eiin paar
GB (oder gönnst Dir eine zweite HD) und installierst darauf Linux
parallel zum Windows. Wenn mans unbedingt braucht kann man das beim
nächsten Neustart anwählen.

Marte

Joerg
Guest

Thu Nov 22, 2018 9:45 pm   



On 2018-11-22 09:31, Volker Bartheld wrote:
Quote:
On Thu, 22 Nov 2018 09:04:29 -0800, Joerg wrote:
[SSD] alles läuft schneller, z.B. auch der Systemstart. Wenn man mal wieder an
einem PC mit Festplatte sitzt, merkt man, wieviel Zeit man vorher so
vertrödelt hat Wink.
Das laeuft bei mir immer per Hibernate, da geht der Start in unter 15sec
und auch noch, nachdem nachts der Strom ausgefallen ist oder so.
Moeglich, dass eine SD da einige Sekunden abzieht, doch das ist nicht so
wild.

Du weißt das, weil...?


.... hier gelegentlich der Strom ausfaellt :-)

Das Elektrizitaetsnetz ist hier in Super Duper High Tech California
teilweise nicht viel moderner als das in Rumaenien. Daher ist der noch
schnellere Standby Modus nur bei Laptops sinnvoll.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Thu Nov 22, 2018 10:45 pm   



On 2018-11-22 12:26, Marte Schwarz wrote:
Quote:
Hi Joerg,

Gut, allerdings wird der Windows 7 Rechner hier im Buero eh auf
Windows bleibnen muessen, weil noch gelegentliche Kundenprojekte
kommen und man fuer einige wegen Hardware-Naehe native Windows braucht.

Dafür gibt es ja Dual Boolt via Grub2.
Mit gparted klaust Du der alten bestehenden Windowspartition eiin paar
GB (oder gönnst Dir eine zweite HD) und installierst darauf Linux
parallel zum Windows. Wenn mans unbedingt braucht kann man das beim
nächsten Neustart anwählen.


Das geht natuerlich, wobei staendig neuer Boot nicht sehr produktiv ist.
Frueher hatte ich mal zum Testen Ubuntu in einer VM laufen. IIRC war es
Virtual Box. Da konnte man sogar mit einer Guest Addition hin und her
mausen, von einem OS ins andere kopieren, voll durchgaengig. Das war schoen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Matthias Weingart
Guest

Fri Nov 23, 2018 6:45 am   



Joerg <news_at_analogconsultants.com>:

Quote:
On 2018-11-22 09:31, Volker Bartheld wrote:
On Thu, 22 Nov 2018 09:04:29 -0800, Joerg wrote:
[SSD] alles läuft schneller, z.B. auch der Systemstart. Wenn man mal
wieder an einem PC mit Festplatte sitzt, merkt man, wieviel Zeit man
vorher so vertrödelt hat Wink.
Das laeuft bei mir immer per Hibernate, da geht der Start in unter
15sec und auch noch, nachdem nachts der Strom ausgefallen ist oder so.
Moeglich, dass eine SD da einige Sekunden abzieht, doch das ist nicht
so wild.

Du weißt das, weil...?


... hier gelegentlich der Strom ausfaellt :-)

Das Elektrizitaetsnetz ist hier in Super Duper High Tech California
teilweise nicht viel moderner als das in Rumaenien. Daher ist der noch
schnellere Standby Modus nur bei Laptops sinnvoll.


Naja, es ist nicht nur der Systemstart, auch viele Programme laden schneller.
Insbesondere der Zugriff auf einen lokal instalierte Firebird-Datenbank ist
wesentlich schneller. (Das liegt aber daran, dass firebird nicht besonders
gut implementiert ist, da kuriert die SSD nur die Symptome Wink.

M.
--

Marte Schwarz
Guest

Fri Nov 23, 2018 4:45 pm   



Hi Joerg,
Quote:
Windows bleibnen muessen, weil noch gelegentliche Kundenprojekte
kommen und man fuer einige wegen Hardware-Naehe native Windows braucht.

Dafür gibt es ja Dual Boolt via Grub2.

Das geht natuerlich, wobei staendig neuer Boot nicht sehr produktiv ist.


Du musst Dich schon einigen: Gelegentlich oder ständig...
BTW: Man kann ein existierendes XP in eine VirtualBox umziehen. Wenn man
dabei die Rechnernummer Clont, dann sollte das sogar ohne neu
erforderliche Aktivierung klappen. Wenn es eine OEM-XP-Version ist, dann
geht das oft auch ohne Aktivierung, so geschehen bei meiner alten
Medion-Maschine. Deren Lizenz erfordert einfach gar keine Aktivierung


Quote:
Frueher hatte ich mal zum Testen Ubuntu in einer VM laufen. IIRC war es
Virtual Box. Da konnte man sogar mit einer Guest Addition hin und her
mausen, von einem OS ins andere kopieren, voll durchgaengig. Das war
schoen.


Aber nicht auf deinem geriatronischen Schläpptop ;-)

Marte

Joerg
Guest

Fri Nov 23, 2018 5:45 pm   



On 2018-11-22 21:37, Matthias Weingart wrote:
Quote:
Joerg <news_at_analogconsultants.com>:

On 2018-11-22 09:31, Volker Bartheld wrote:
On Thu, 22 Nov 2018 09:04:29 -0800, Joerg wrote:
[SSD] alles läuft schneller, z.B. auch der Systemstart. Wenn man mal
wieder an einem PC mit Festplatte sitzt, merkt man, wieviel Zeit man
vorher so vertrödelt hat Wink.
Das laeuft bei mir immer per Hibernate, da geht der Start in unter
15sec und auch noch, nachdem nachts der Strom ausgefallen ist oder so.
Moeglich, dass eine SD da einige Sekunden abzieht, doch das ist nicht
so wild.

Du weißt das, weil...?


... hier gelegentlich der Strom ausfaellt :-)

Das Elektrizitaetsnetz ist hier in Super Duper High Tech California
teilweise nicht viel moderner als das in Rumaenien. Daher ist der noch
schnellere Standby Modus nur bei Laptops sinnvoll.

Naja, es ist nicht nur der Systemstart, auch viele Programme laden schneller.
Insbesondere der Zugriff auf einen lokal instalierte Firebird-Datenbank ist
wesentlich schneller. (Das liegt aber daran, dass firebird nicht besonders
gut implementiert ist, da kuriert die SSD nur die Symptome Wink.


Datenbanken mache ich alle mit dem sehr abgehangenen MS-Word. Ein Klick,
es blitzt und alles ist auf dem Monitor.

Im Normalbetrieb brauche ich nur Browser, Foxit, Email, LTSPice,
OpenOffice und MS-Works. Das bleibt einfach geoeffnet. Andere SW startet
auf dem i7 Rechner in Sekunden.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Fri Nov 23, 2018 5:45 pm   



On 2018-11-23 07:33, Marte Schwarz wrote:
Quote:
Hi Joerg,
Windows bleibnen muessen, weil noch gelegentliche Kundenprojekte
kommen und man fuer einige wegen Hardware-Naehe native Windows braucht.

Dafür gibt es ja Dual Boolt via Grub2.

Das geht natuerlich, wobei staendig neuer Boot nicht sehr produktiv ist.

Du musst Dich schon einigen: Gelegentlich oder ständig...
BTW: Man kann ein existierendes XP in eine VirtualBox umziehen. Wenn man
dabei die Rechnernummer Clont, dann sollte das sogar ohne neu
erforderliche Aktivierung klappen. Wenn es eine OEM-XP-Version ist, dann
geht das oft auch ohne Aktivierung, so geschehen bei meiner alten
Medion-Maschine. Deren Lizenz erfordert einfach gar keine Aktivierung


Das ist meine Alternative, wenn Linux ein Schlag ins Wasser wird. Eine
Windows 7 OEM Lizenz kaufen. Das loest das Problem erstmal, aber nur
noch fuer ein paar Jahre.

Quote:

Frueher hatte ich mal zum Testen Ubuntu in einer VM laufen. IIRC war
es Virtual Box. Da konnte man sogar mit einer Guest Addition hin und
her mausen, von einem OS ins andere kopieren, voll durchgaengig. Das
war schoen.

Aber nicht auf deinem geriatronischen Schläpptop Wink


Auf einem aehnlich geriatronischen Desktop, fast so alt. Es war
allerdings noch Ubuntu V6, was weit weniger ressourcen-hungrig ist als
neue Versionen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Matthias Weingart
Guest

Mon Nov 26, 2018 10:45 am   



Joerg <news_at_analogconsultants.com>:

Quote:
On 2018-11-22 21:37, Matthias Weingart wrote:
Joerg <news_at_analogconsultants.com>:

On 2018-11-22 09:31, Volker Bartheld wrote:
On Thu, 22 Nov 2018 09:04:29 -0800, Joerg wrote:
[SSD] alles läuft schneller, z.B. auch der Systemstart. Wenn man
mal wieder an einem PC mit Festplatte sitzt, merkt man, wieviel
Zeit man vorher so vertrödelt hat Wink.
Das laeuft bei mir immer per Hibernate, da geht der Start in unter
15sec und auch noch, nachdem nachts der Strom ausgefallen ist oder
so. Moeglich, dass eine SD da einige Sekunden abzieht, doch das ist
nicht so wild.

Du weißt das, weil...?


... hier gelegentlich der Strom ausfaellt :-)

Das Elektrizitaetsnetz ist hier in Super Duper High Tech California
teilweise nicht viel moderner als das in Rumaenien. Daher ist der noch
schnellere Standby Modus nur bei Laptops sinnvoll.

Naja, es ist nicht nur der Systemstart, auch viele Programme laden
schneller. Insbesondere der Zugriff auf einen lokal instalierte
Firebird-Datenbank ist wesentlich schneller. (Das liegt aber daran,
dass firebird nicht besonders gut implementiert ist, da kuriert die SSD
nur die Symptome Wink.


Datenbanken mache ich alle mit dem sehr abgehangenen MS-Word. Ein Klick,
es blitzt und alles ist auf dem Monitor.


Meine Datenbank hat im Backup (komprimiert) jetzt ne Größe von 8 Gig! Da
dauern manche Vorgänge manchmal schon ein wenig Wink. Moderne Datenbank sind
da aber trotzdem besser.

M.
--

Joerg
Guest

Mon Nov 26, 2018 7:45 pm   



On 2018-11-26 01:39, Matthias Weingart wrote:
Quote:
Joerg <news_at_analogconsultants.com>:

On 2018-11-22 21:37, Matthias Weingart wrote:
Joerg <news_at_analogconsultants.com>:

On 2018-11-22 09:31, Volker Bartheld wrote:
On Thu, 22 Nov 2018 09:04:29 -0800, Joerg wrote:
[SSD] alles läuft schneller, z.B. auch der Systemstart. Wenn man
mal wieder an einem PC mit Festplatte sitzt, merkt man, wieviel
Zeit man vorher so vertrödelt hat Wink.
Das laeuft bei mir immer per Hibernate, da geht der Start in unter
15sec und auch noch, nachdem nachts der Strom ausgefallen ist oder
so. Moeglich, dass eine SD da einige Sekunden abzieht, doch das ist
nicht so wild.

Du weißt das, weil...?


... hier gelegentlich der Strom ausfaellt :-)

Das Elektrizitaetsnetz ist hier in Super Duper High Tech California
teilweise nicht viel moderner als das in Rumaenien. Daher ist der noch
schnellere Standby Modus nur bei Laptops sinnvoll.

Naja, es ist nicht nur der Systemstart, auch viele Programme laden
schneller. Insbesondere der Zugriff auf einen lokal instalierte
Firebird-Datenbank ist wesentlich schneller. (Das liegt aber daran,
dass firebird nicht besonders gut implementiert ist, da kuriert die SSD
nur die Symptome Wink.


Datenbanken mache ich alle mit dem sehr abgehangenen MS-Word. Ein Klick,
es blitzt und alles ist auf dem Monitor.

Meine Datenbank hat im Backup (komprimiert) jetzt ne Größe von 8 Gig! Da
dauern manche Vorgänge manchmal schon ein wenig Wink. Moderne Datenbank sind
da aber trotzdem besser.


Wow, ist Da Dein ganzes Leben drin dokumentiert mit Bildern und allem? :-)

Ich habe alles in einzeln Datenbanken. Fuer das Geschaeft z.B. ein
halbes Dutzend. Ein- und Ausgaben, dann eine fuer Abschreibung, eine
weitere fuer das Fahrtenbuch, eine fuer Steuerplanung, und so weiter.
Inzwischen noch einige fuer die Hobbybrauerei.

Bei MS-Works sind die alle schoen schlank, gehen selten ueber 100k. Das
Datei-Format hat sich seit meiner ersten Benutzung im Jahr 1989 nicht
geaendert, etwas, das ich sehr begruesse.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Matthias Weingart
Guest

Tue Nov 27, 2018 2:45 pm   



Joerg <news_at_analogconsultants.com>:

Quote:
Meine Datenbank hat im Backup (komprimiert) jetzt ne Größe von 8 Gig!
Da dauern manche Vorgänge manchmal schon ein wenig Wink. Moderne
Datenbank sind da aber trotzdem besser.


Wow, ist Da Dein ganzes Leben drin dokumentiert mit Bildern und allem?
Smile


Mein nicht, aber im Prinzip schon, das meiste sind wohl Mailanhänge.....

M.
--

Rolf Bombach
Guest

Thu Nov 29, 2018 10:45 pm   



Matthias Weingart schrieb:
Quote:

Ne SSD wirkt da Wunder. Samsung hat da auch nen Tool, das einfach die
Notebook-Platte auf die provisorisch extern angesteckte SSD überspielt,
danach SSD einbauen - und schon ist man im Geschwindigkeitsrausch Smile.


Je nach Kit ist das ein USB-Sata-Kabel, sehr praktisch. Kann aber beim
Überspielen dauern. Funktioniert, so wie ich es erlebt habe, aber nur
mit "einfachen" Windowssystemen, nicht mit irgendwelchen Multiboot(?)
Systemen.
Das Tool ist dafür bekannt, dass es zuerst mal meldet, man müsse sich
das neuste vom Web saugen.
Offenbar geht das Tool auch für intern SATA angeschlossene SSD, das
geht dann sehr zügig. Bootreihenfolge richtig einstellen Smile.
Geht wohl nur für Samsung-SSD. Habe bis jetzt 1 Laptop und ca. 10
PCs umgerüstet.
Wie das System in Details noch neu auf SSD umzustellen wäre, wird
heftig diskutiert. Beim alten Tool war da noch ein Heinzelmännchen
dabei, welches das organisiert hatte, das fehlt bei den neueren
Versionen.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Thu Nov 29, 2018 10:45 pm   



Axel Berger schrieb:
Quote:

Auf der anderen Seite sehe ich meine Kommilitonen und Dozenten an der
Phil Fak und wie sie vergeblich mit der allerneuesten Hardware und den
allerneuesten Officepaket-Boliden kämpfen. Für das, was sie tun, wäre
ein altes, schlankes, "primitives" und leichter zu verstehendes System
ein erheblicher Fort- und kein Rückschritt.


Das neue Outlook saugt schon dadurch, dass der Kalender in der Aufgabenliste
nur noch eine Woche in die Zukunft schauen kann. Rückschritt.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Thu Nov 29, 2018 11:45 pm   



Heinz Schmitz schrieb:
Quote:
Volker Bartheld wrote:

Ich kenne das Elend gut und zu 50% liegt es an einer gewissen
Diziplinlosigkeit im Umgang mit IT

Wenn ich mich recht erinnere, war die Ermöglichung von
Disziplinlosigkeit anfangs eins der Werbe-Argumente von
oder für Apple-PCs:
"Ist alles so einfach, da muss man nichts können!"
[Smile].


Diese Leute anzusprechen hat ja augenscheinlich funktioniert.

--
mfg Rolf Bombach

Guido Grohmann
Guest

Fri Nov 30, 2018 7:45 am   



Rolf Bombach schrieb:

Quote:
Das neue Outlook saugt schon dadurch, dass der Kalender in der
Aufgabenliste
nur noch eine Woche in die Zukunft schauen kann. Rückschritt.

Kein Outfuck war für E-Mail je brauchbar.


Guido

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - PIC10 minimaler Strombedarf

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA