EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Schaltplan von Billig-Labornetzgerät

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Schaltplan von Billig-Labornetzgerät

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Next

Klaus Butzmann
Guest

Fri Jul 06, 2012 7:10 pm   



Am 06.07.2012 07:28, schrieb Wolfgang Horejsi:

Quote:
Hihi, mess mal in einem Kaffeevollautomaten von Saeco. Da gibt es
tatschlich Gerte, bei denen die +5V-Leitung intern mit einem der
beiden Netzanschlssen verbunden ist.
Tja, halt keine Bastler mit Bastlerehre und Verstand sondern Entwicklern

denen aus Kostengrnden die Netztrennung gekappt wird.

Quote:
ungnstigeren Stellung in der Steckdose hat, erlebt einen netten Knall.
Ich habs ausprobiert.
Ja einmal im Leben kann man diese Erfahrung machen, beim zweiten Mal ist

man entweder Schlauer oder ggf. 2 m tiefer gelegt...


Butzo

Joerg
Guest

Fri Jul 06, 2012 7:22 pm   



Hartmut Kraus wrote:
Quote:
Am 06.07.2012 18:40, schrieb Joerg:
Hartmut Kraus wrote:
Jörg, nicht böse sein, manchmal siehst du wirklich vor lauter Bäumen
den Wald nicht. In deinem unbestrittenen Weitblick das Einfachste
nicht, weil's vor der Nase liegt. Das kann mein Billigteil auch:
http://www.conrad.de/ce/de/product/122413/Voltcraft-AO-610-An-Eink-Oszi
(Wirklich ein konkurrenzloses Preis- / Leistungs - Verhältnis, kann
man nicht anders sagen.)
Dir ist schon aufgefallen dass die Masse der BNC-Buchse dort nicht
AC-gekoppelt ist wenn man auf AC schaltet?

Sollte aber auch kein Problem sein - wenn's nötig wäre, aber wozu? Im
Gegenteil: Ich brauche in den meisten Fällen eine "definierte" Masse,
sonst misst man ganz schnell auch mal Mist, gelle? <Smile Und für meine
Belange (also im NF - Bereich) rechtfertigt das keinen 4stelligen Aufwand.

Das einzige, wofür ich tiefer in die Tasche greifen würde (wenn ich
könnte <Smile und müsste) wären höhere Bandbreiten, mehrere Kanäle,
"Gedächtnis" und sowas.


Sage ich doch, dass ich fuer sowas keine 212 Euro ausgeben wuerde.

Dann zeig mir einen preiswerteren (159 € übrigens). Und für das Geld
(und den kleinen Bildschirm) mehr als präzise, robust außerdem (ok, dass
Netzspannung die FETs in der Eingangskaskode mal durchgehauen hat, sei
ihm verziehen).


Ich meinte den Koppler aus Horst-Dieters Link, nicht Dein Scope.

Fuer so einen Preis gibt es schon moderneres:

http://www.amazon.com/PCSGU250-USB-PC-SCOPE-GENERATOR-2CH/dp/B006DXCO3E/ref=sr_1_8?s=industrial&ie=UTF8&qid=1341602181&sr=1-8&keywords=Velleman

Da hat man zwei Kanaele statt einem und auch noch einen Generator dabei.
Damit sind Bode-Messungen moeglich, Frequenz- und Phasengang, was gerade
bei NF-Gescheichten recht nuetzlich sein kann. Alles ueber den PC, das
gibt dann auch gleich saubere Doku. Ist kein amerikanisches Geraet, die
kommen aus Eurer Naehe (Belgien).

[...]

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Fri Jul 06, 2012 7:56 pm   



Klaus Butzmann wrote:
Quote:
Am 06.07.2012 01:03, schrieb Joerg:

Indem Du eine illegale Trennung der Schutzerde gemacht hast. Das
darf man im Betrieb nicht.
Sollte man nicht, ansonsten 11. Gebot.
Trenntrafo -> fr das zu testende Gert! <- ist sowieso Pflicht. Alles
andere ist Pfusch.


Absolutamente. Sowas sollte schlicht und einfach an jedem Arbeitsplatz
stehen.


Quote:
Wenn die Jungs von der OSHA (bei Euch Berufsaufsicht?) sowas finden
machen die den Laden dicht.
BG, Berufsgenossenschaft, kommen aber eher selten.

...und haben fr uns mittlerweile nach der 135. Fusion der BG Bahnen mit
BG Verwaltung und der keramischen und Glas-Industrie fr unseren Bereich
gar nix mehr. Gut wenn man noch alte Unterlagen hat...


Nix mehr = kommt kein Inschpektor mehr? Das muss ja sehr praktisch sein :-)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Thomas 'tom' Malkus
Guest

Fri Jul 06, 2012 8:27 pm   



Am 06.07.2012 21:56, schrieb Joerg:

Quote:

Nix mehr = kommt kein Inschpektor mehr? Das muss ja sehr praktisch sein :-)


Doch, kommt. Und der Unternehmer muss eine Prfung ablegen. Muss man
extra zu einem Seminar. In Ausnahmefllen darf man einen Fernlehrgang
machen. Habe ich auch machen mssen. BG ETEM ist das. Und ab und an
kommt mal einer und schaut.

73, Tom
--
DL7BJ * DL-QRP-AG #1186 * AGCW-DL #2737 * DARC OV I19 *
http://www.dl7bj.de https://twitter.com/#!/dl7bj
Do you know http://www.radiocaroline.co.uk?

Klaus Butzmann
Guest

Fri Jul 06, 2012 8:49 pm   



Am 06.07.2012 17:33, schrieb horst-d.winzler:

Quote:
Mein 2467B kann das jedenfalls nicht.
Oha, Leute mit Stil!




Butzo
(7104)

Klaus Butzmann
Guest

Fri Jul 06, 2012 9:02 pm   



Am 06.07.2012 20:39, schrieb Hartmut Kraus:

Quote:
Sollte aber auch kein Problem sein - wenn's nötig wäre, aber wozu? Im
Gegenteil: Ich brauche in den meisten Fällen eine "definierte" Masse,
sonst misst man ganz schnell auch mal Mist, gelle? <Smile Und für meine
Belange (also im NF - Bereich) rechtfertigt das keinen 4stelligen Aufwand.
Dan schiess dir mal einen günstigen Trennverstärker in der Bucht.

Mit Glück unter 10 Euro incl. Porto, typischerweise bis 5..10 kHz.
Sowas wie die 180649593789.




Butzo

Klaus Butzmann
Guest

Fri Jul 06, 2012 9:19 pm   



Am 06.07.2012 21:56, schrieb Joerg:

Quote:
Nix mehr = kommt kein Inschpektor mehr? Das muss ja sehr praktisch
sein Smile
Dochdoch, hatten bisher nie was auszusetzen:




Butzo

Ralph A. Schmid, dk5ras
Guest

Sat Jul 07, 2012 6:37 am   



Joerg <invalid_at_invalid.invalid> wrote:

Quote:
Trenntrafo -> fr das zu testende Gert! <- ist sowieso Pflicht. Alles
andere ist Pfusch.


Absolutamente. Sowas sollte schlicht und einfach an jedem Arbeitsplatz
stehen.

Ich brauche den alleine schon deswegen, um schrottige
Mexiko/Ami/Drittweltnetze zu simulieren, bei denen selbst 110V eher
ein Wunsch bleiben Smile Ganz blicher Effekt, Gert kommt aus 110V-Land,
soll spinnen, geht hier 1a...bei 230 V bzw. 310 V nach dem
Gleichrichter mu der Elko nicht so viel arbeiten und darf damit auch
bissl schlapper sein...


-ras

--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/

Hartmut Kraus
Guest

Sat Jul 07, 2012 10:51 am   



Am 06.07.2012 18:40, schrieb Joerg:
Quote:

Ach so, jetzt ist es klar. Da kann's mir also nicht passieren, dass sie deswegen mir was "dichtmachen". Ich hab's ja nur für mich modifiziert, hier kommt doch kein anderer 'ran. Hier trage ich die Verantwortung für mich selber.
Wenn du einen Meßgerätepark beherbergst, womöglich mit Metallgehäusen, dann liegt der PE in deinem Interesse.
Hat keine andere Person Zutritt, ist es egal welchen "Muntermacher" du einsetzt.
Wenn man allein dort arbeitet und niemand da ist um den Notarzt rufen wuerde ich das so nicht sagen.
Nicht böse sein, hast du nach all den Jahrzehnten immer noch zwei linke Pfoten mit je 5 Daumen dran? Um da irgendwo kleben zu bleiben (nicht nur mal kurz eine gewinkt zu kriegen und zurückzuzucken), müsste ich mit einer Hand die Phase und mit der anderen irgendwas Geerdetes anpacken (also den heißen lötkolben).
Es reicht mit dem Bein unterm Tisch irgendwo drazukommen.

Hab ich noch nie hingekriegt (Wo dran überhaupt?). Nur Nachbars Miezen
muss ich gelegentlich den Zutritt verweigern - jaaaa, wenn sie nur zwei
Beine hätten, ließe sich ja über alles reden. <:-)

Jedenfalls will ich dann ja gar nicht wissen, wie's unter deinen Tischen
so aussieht. Wohl schlimmer als bei Hempels unterm Sofa.

Ich gestehe noch was: Hier war mal (in meiner Abwesenheit) ein
Elektriker im Auftrag des Vermieters (also der Gemeinde - *** böse ***
ob der wohl meinen Oskar von einer Nähmaschine unterscheiden konnte
***böse*** ) - jedenfalls fand der meine "Anlage" in Ordnung. (Das Ganze
nannte sich "Elektroschau".) Den einzigen Fehler in dem ganzen
Drahtverhau (hier hängen gefühlte 20 Geräte / Steckernetzteile an 4
Verteilerleisten) habe ich später selber gefunden (mich nur einige
Zeitlang gewundert, wieso's immer mal leicht gekribbelt hat, wenn ich an
ein bestimmtes Metallgehäuse kam): Im Stecker war der Schutzleiter
unterbrochen, die Y-Cs im Netzteil haben also was draufgegeben. Wohl
nicht mehr schwer zu erraten, von welchem Gerät ich spreche, oder?

Hartmut Kraus
Guest

Sat Jul 07, 2012 11:52 am   



Am 06.07.2012 21:22, schrieb Joerg:
Quote:
Hartmut Kraus wrote:
Am 06.07.2012 18:40, schrieb Joerg:
Hartmut Kraus wrote:
Jörg, nicht böse sein, manchmal siehst du wirklich vor lauter Bäumen
den Wald nicht. In deinem unbestrittenen Weitblick das Einfachste
nicht, weil's vor der Nase liegt. Das kann mein Billigteil auch:
http://www.conrad.de/ce/de/product/122413/Voltcraft-AO-610-An-Eink-Oszi
(Wirklich ein konkurrenzloses Preis- / Leistungs - Verhältnis, kann
man nicht anders sagen.)
Dir ist schon aufgefallen dass die Masse der BNC-Buchse dort nicht
AC-gekoppelt ist wenn man auf AC schaltet?
Sollte aber auch kein Problem sein - wenn's nötig wäre, aber wozu? Im
Gegenteil: Ich brauche in den meisten Fällen eine "definierte" Masse,
sonst misst man ganz schnell auch mal Mist, gelle? <Smile Und für meine
Belange (also im NF - Bereich) rechtfertigt das keinen 4stelligen Aufwand.

Das einzige, wofür ich tiefer in die Tasche greifen würde (wenn ich
könnte <Smile und müsste) wären höhere Bandbreiten, mehrere Kanäle,
"Gedächtnis" und sowas.


Sage ich doch, dass ich fuer sowas keine 212 Euro ausgeben wuerde.
Dann zeig mir einen preiswerteren (159 € übrigens). Und für das Geld
(und den kleinen Bildschirm) mehr als präzise, robust außerdem (ok, dass
Netzspannung die FETs in der Eingangskaskode mal durchgehauen hat, sei
ihm verziehen).

Ich meinte den Koppler aus Horst-Dieters Link, nicht Dein Scope.

Fuer so einen Preis gibt es schon moderneres:

http://www.amazon.com/PCSGU250-USB-PC-SCOPE-GENERATOR-2CH/dp/B006DXCO3E/ref=sr_1_8?s=industrial&ie=UTF8&qid=1341602181&sr=1-8&keywords=Velleman

Da hat man zwei Kanaele statt einem und auch noch einen Generator dabei. Damit sind Bode-Messungen moeglich, Frequenz- und Phasengang, was gerade bei NF-Gescheichten recht nuetzlich sein kann.

Schon nicht schlecht - könnte ein kleiner Teil von dem sein, was ich so
brauchen könnte (sagte ich schon, um einer Transe die "Summe der
Dreckeffekte" der Röhrenschaltungen mal richtig beizubringen - da wird's
ja wohl noch einiges elektrischer. Ja doch, Frequenz- und Phasengang
interessieren da unter anderem gelegentlich auch). <:-)

Sagte ich schon: Eher komme ich mit einem Kanu nach Amerika als mit
meinem "Equipment" hier meinem Prototyp auch nur einen Schritt näher?
Soviel nochmal zu deinen Tipps wie "nach vorne gucken und einfach
loslegen" - womit denn? <Smile

Hartmut Kraus
Guest

Sat Jul 07, 2012 11:57 am   



Am 06.07.2012 23:02, schrieb Klaus Butzmann:
Quote:
Am 06.07.2012 20:39, schrieb Hartmut Kraus:

Sollte aber auch kein Problem sein - wenn's nötig wäre, aber wozu? Im
Gegenteil: Ich brauche in den meisten Fällen eine "definierte" Masse,
sonst misst man ganz schnell auch mal Mist, gelle? <Smile Und für meine
Belange (also im NF - Bereich) rechtfertigt das keinen 4stelligen
Aufwand.
Dan schiess dir mal einen günstigen Trennverstärker in der Bucht.
Mit Glück unter 10 Euro incl. Porto, typischerweise bis 5..10 kHz.
Sowas wie die 180649593789.

Da müsste ich ja bekloppt sein.

Hartmut Kraus
Guest

Sat Jul 07, 2012 12:11 pm   



Am 06.07.2012 17:33, schrieb horst-d.winzler:
Quote:

Deine ersten Elektronikerfahrungen hast du doch auch mit und an Röhren
gemacht. Die arbeiteten mit Spannungen ab 200V aufwärts. Einen
gewischt zu bekommen, war nicht ungewöhnlich.

An so 16...18kV (Schwarzweiß - Bildröhre) schon. <Smile Also wie war das:
Minus - Strippe schon an Masse, Plus-Strippe noch in der Hand - ja, die
wollte ich gerade gegen die HS - Messspitze (Teilerverhältnis 1000:1)
austauschen, aber vorher komme ich doch mit dem anderen Ellenbogen an
den Clip, und der hupft 'runter ... Den Verstärker in meinem UNI 11e
hat's entschärft (einen A109) - nein, nicht den Doppel - FET in der
Eingangsstufe (dem war ich als "Vorwiderstand" gut genug), auch nicht
das Messwerk (ein "normaler" Zeiger hätte sich da vielleicht um den
Anschlag gewickelt). <:-)

Quote:
Und wie zu bemerken ist, du hast es überlebt. Also, man sollte vor
hohen Spannungen Respekt haben, aber nicht überbewerten.

Stimmt, das hätte ich auch ohne diese verunglückte Mesuung
'rausgekriegt: Eine neue Hochspannungsspule für den Zeilentrafo hat's
dann gebracht. <Smile

Hartmut Kraus
Guest

Sat Jul 07, 2012 12:26 pm   



Am 06.07.2012 21:04, schrieb Klaus Butzmann:
Quote:
Am 06.07.2012 01:03, schrieb Joerg:

Indem Du eine illegale Trennung der Schutzerde gemacht hast. Das
darf man im Betrieb nicht.
Sollte man nicht, ansonsten 11. Gebot.
Trenntrafo -> fr das zu testende Gert! <- ist sowieso Pflicht. Alles
andere ist Pfusch.
Sehe ich nicht ganz so. Was degen, wenn ich's umgekehrt mache? Ntzt mir

ja wohl einen feuchten Kehricht, wenn das Gert den "Test" mit
Trenntrafo "besteht" (der also keiner ist - man muss schlielich wissen,
wie das Ding unter "Normalbedingungen" am Netz und mit anderen
zusammenarbeitet - Stichworte: Schutzgte UND Brummschleifen).


Quote:
Wenn die Jungs von der OSHA (bei Euch Berufsaufsicht?) sowas finden
machen die den Laden dicht.
BG, Berufsgenossenschaft, kommen aber eher selten.

...und haben fr uns mittlerweile nach der 135. Fusion der BG Bahnen
mit BG Verwaltung und der keramischen und Glas-Industrie fr unseren
Bereich gar nix mehr.
Knnen mich eh nicht meinen.


Klaus Butzmann
Guest

Sat Jul 07, 2012 12:38 pm   



Am 07.07.2012 12:51, schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Hier war mal (in meiner Abwesenheit) ein Elektriker im Auftrag des
Vermieters
....der Tags drauf ein Verfahren wegen Hausfriedensbruchs am Halse hatte...





Butzo

Hartmut Kraus
Guest

Sat Jul 07, 2012 12:38 pm   



Am 06.07.2012 21:10, schrieb Klaus Butzmann:
Quote:
Am 06.07.2012 07:28, schrieb Wolfgang Horejsi:

Hihi, mess mal in einem Kaffeevollautomaten von Saeco. Da gibt es
tatschlich Gerte, bei denen die +5V-Leitung intern mit einem der
beiden Netzanschlssen verbunden ist.
Tja, halt keine Bastler mit Bastlerehre und Verstand sondern
Entwicklern denen aus Kostengrnden die Netztrennung gekappt wird.

Und die das "TV GS" - Siegel dann wohl im Lotto gewinnen:

http://www.elektrikforen.de/elektronik-allgemein/10545-led-mit-vorwiderstand-direkt-am-netz-wahre-begebenheit.html

(Das weinichtwievielte von *** Schimpfwort selbstzensiert ***
"moderierte" und "administrierte" Forum) <Smile

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Schaltplan von Billig-Labornetzgerät

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA