EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Sehr OT: Semmelnknoedeln

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Sehr OT: Semmelnknoedeln

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Next

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 22, 2019 12:45 am   



Am 21.11.19 um 23:59 schrieb Joerg:
Quote:
Die Qualitaet von Elektronik-Designs. Vieles war knapp dimensioniert und
einige Teile wurden zu heiss. Durchgebrannte Widerstaende, Kabel direkt
an Roehren entlang, Elkos unmittelbar neben Roehren oder in einer
Abwaermezone, Roehrensockel, die sich fast aus der Leiterplatte
rausgebrannt haben, und so weiter.

Ein Blick ins Radio Imperial 612:

https://radio-bastler.de/forum/attachment.php?thumbnail=10541

Ein Fernseher:

http://bs.cyty.com/menschen/e-etzold/archiv/TV/kuba/img/Kuba-Chassis2.jpg

Vom aeusseren Endruck her haben die oft huebsche Geraete gehabt, die
Probleme lagen innen.


Und kamen die Geräte nun aus Kuba, oder hieß die Firma nur so?

Aber egal: Du hast wohl noch kein rumänisches Gerät aus Ostblockzeiten
von innen gesehen. Oder einen russischen Farbfernseher "Rubin" oder
"Raduga". ;)

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 22, 2019 12:45 am   



Am 21.11.19 um 23:53 schrieb Joerg:
Quote:
On 2019-11-21 14:23, Hartmut Kraus wrote:
Am 21.11.19 um 23:20 schrieb Joerg:
Unsere Messer sausen mit 3600rpm rum, aber es ist nur ein einzelner
Propeller, also zwei Messer, mit etwa 15cm Durchmesser. Darunter sitzt
ein imposanter Kurzschlusslaeufer ohne Getriebe. Sowas bekommt man
heutzutage kaum noch, "moderne" Maschinen haben Buerstenlaeufer und
Getriebe mit Plastikzaehnen.

Wie immer: "Was lange hält, bringt uns kein Geld."


Da liegt der grosse Irrtum kurzsichtiger Schlipstraeger.


"Schlipsträger" - Kleiner Gag am Rande, was? Mit wem verwechselst du
mich? Schau' mal, mein Rentenbescheid - gestern eingetroffen:

http://hkraus.eu/rentenbescheid.pdf

"Bescheid" heißt also "bescheide dich", korrekt? Wink Ich denke aber nicht
dran ;)

Quote:
Wer gescheite
Qualitat baut, bekommt lebenslange Kunden.


Wenn's manche Hersteller nur einsehen würden. *** seufz *** Aber da
erzähle ich /dir/ wohl was Neues?

Quote:
Bei einer Kuechenmaschine
muessen auch Verschleissteile erneuert werden.


Eben, und dafür sind Plastikzahnräder wohl prädestiniert, oder?

Messer, Topfaufsaetze,
Quote:
gelegentlich ein Motor. Alles Umsatz. Wenn die Qualitaet stimmt und man
weiss, dass der neue wieder 10 harte Jahre durchhaelt, guckt man nicht
auf $10 mehr oder weniger fuer den neuen Motor. So wie wir gerade einen
Tausender in eine neue Servolenkung eines 23 Jahre alten Autos guter
Qualitaet gesteckt haben, weil wir vorhaben, das noch viele Jahre oder
Jahrzehnte zu fahren.

Wer Murks baut, kann Kunden lebenslang verlieren. Leute halten sich fern
der hausinternen schwarze Liste.



--
http://hkraus.eu/

Thomas Prufer
Guest

Fri Nov 22, 2019 10:45 am   



On Thu, 21 Nov 2019 09:55:52 +0100, Eric Bruecklmeier <usenet_at_nerdcraft.de>
wrote:

Quote:
Wrfel tun es genauso. Mein Lieblingskndlbrot kommt in Wrfeln und
funktioniert 1a.


Stimmt -- wie ein Freund von mir sagte, "dafr gibt es soviel Rezepte wie es
Gromtter gibt" -- der ist Koch...

Ich bin von den Kndelbrotmaschine der Hofpfisterei ausgegangen: drehende Platte
mit Messern im Gehuse, wie ein einfacher Asthcksler, nur mehr Leistung,
Drehstrom und drei Keilriemen zwischen Motor und Welle. Ergebnis sind
Scheibchen. Ebenso das schneiden der alten Semmeln an der huslichen
Brotschneidemaschine, die mit den gezackten Messern.

Aaaaber: gestern in der Metro (Jrg: gewerblicher Gromarkt, wie Costco)
Kndelbrot gabs in Scken, wohl 10 Kilo. Eine Bauform als Wrfel, ca. 10 mm
Kantenlnge. Dann auch als blttrig, allerdings beide mit Sieblinie, also
grere Stcke und Feinanteil bis Staub runter.

Am Rande: Altbackenes Weisbrot bekommt man "privat" besser mit der Hand und
einem Messer geschnitten, wen man es kurz in der Mikrowelle erhitzt: die
Restfeuchtigkeit (so vorhanden) macht das Brot (kurz) weich genug fr
nichtbrselnde Schnitte.


Thomas Prufer

Thomas Prufer
Guest

Fri Nov 22, 2019 10:45 am   



On Thu, 21 Nov 2019 07:35:27 -0800, Joerg <news_at_analogconsultants.com> wrote:

Quote:
On 2019-11-21 00:53, Thomas Prufer wrote:
Zur Erklrung fr Jrg, isjanichtvonhier: Semmeln "blttrig" schneiden. Bild
hier weiter unten:
https://www.mw-schickart.de/knoedelbrotschneidemaschinen


Unten rechts? Wow, die Stuecke sind aber gross. Ich haben das Brot in
Wuerfel von etwa 8mm Kantenlaenge geschnitten.


Experimentieren, bitte. Zu fein und sie werden fest-gummiartig, zu grob und sie
werde matschig-na oder zerfallen oder ziehen zuviel Ei, usw usf.

Quote:
Ob man da auch simples Wonderbread nehmen kann? Das ist Toastbrot der
einfachsten Sorte.


Ja, kann man.

Semmelkndelteig kann man auch, etwas trockener, und unter Zugabe von
Stangensellerie und Zwiebel grob usw. in einer Bratreine im Ofen neben dem
Truthahn als "stuffing" on the side garen. On the side weil sonst hast das
stuffing gut durch und den Truthahn staubtrocken...

Quote:
Wir frieren die ein und dann weden fuer ein Rouladengericht welche
aufgetaut.


Semmelkndel sind ein Arme-Leute-Gericht, recycling von altbackenem Brot.
Gestern auf dem im Sack industriellen Semmelkndelbrotes gesehen: "aus eigens
gebackenen Kaisersemmeln". Ein rtliche Bcker hier hat (hatte?) lange
Kndelbrotmaschinen in jedem Laden, eine Brtchen-blttrig-Scheindemaschine.
Danben gibt's ja auch die Breznkndel, oder den Scheiterhaufen...

Und weils damals nix mit Einfrieren gab, gibt's Gerichte zum recycling von
Semmelkndeln: Kndelsalat, Kndelschmarrn, abgebrunte Kndel, Grstl von
Kartoffel- und Semmelkndeln mit dem Fleisch von der Ente usw welches nicht als
Brust oder Haxerl verkauft wurde.


Thomas Prufer

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 22, 2019 1:45 pm   



Am 20.11.19 um 19:28 schrieb Hartmut Kraus:
Quote:
Am 20.11.19 um 16:25 schrieb Uwe Bonnes:
Holger <me_at_privacy.org> wrote:
Am 14.11.19 um 00:14 schrieb Joerg:
...

Leberkaese ist das naechste, gibt es bei uns auch nicht mehr, doch
dafuer muessen wir erstmal eine groessere Maschine besorgen.

"Lehbub, kehr die Kueche zusammen, wir machen Leberkaes"

Mal was anderes - wäre das ernährungsphysilogisch zu empfehlen oder
hat's einen ähnlichen "Wert" wie Leberkäse ("die Dosis macht das Gift"): ;)

http://hkraus.eu/heisser-kaese.jpg

(Hab' ich heute bei der "Tafel" abgefasst.)


Und jetzt kalt gegessen, das habt ihr nun davon. ;)

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Fri Nov 22, 2019 1:45 pm   



Am 15.11.19 um 10:50 schrieb Holger Schieferdecker:
Quote:
Am 14.11.2019 um 13:01 schrieb Hartmut Kraus:
Am 14.11.19 um 12:58 schrieb Gerhard Hoffmann:
Am 14.11.19 um 08:27 schrieb Hartmut Kraus:

Äääks, kann ich da nur sagen. Aber über Geschmack kann man schon
streiten, über gesunde Enährung nicht.


Ja, ja, Brot ist ungesund.

Stimmt 99,9% der Todesfälle treten fast unmittelbar nach dem letzten
Verzehr von Brot ein, oder? ;)

Nein, das liegt eindeutig am Wasser. Die letzte Zuführung von H2O,
meinetwegen versetzt mit beliebigen anderen Stoffen, dürfte meistens
noch unmittelbarer zuvor gewesen sein. Wink


Nein, jetzt haben wir's: Die Luft ist es!

--
http://hkraus.eu/

Joerg
Guest

Fri Nov 22, 2019 4:45 pm   



On 2019-11-22 01:29, Thomas Prufer wrote:
Quote:
On Thu, 21 Nov 2019 07:35:27 -0800, Joerg <news_at_analogconsultants.com> wrote:

On 2019-11-21 00:53, Thomas Prufer wrote:
Zur Erklrung fr Jrg, isjanichtvonhier: Semmeln "blttrig" schneiden. Bild
hier weiter unten:
https://www.mw-schickart.de/knoedelbrotschneidemaschinen


Unten rechts? Wow, die Stuecke sind aber gross. Ich haben das Brot in
Wuerfel von etwa 8mm Kantenlaenge geschnitten.

Experimentieren, bitte. Zu fein und sie werden fest-gummiartig, zu grob und sie
werde matschig-na oder zerfallen oder ziehen zuviel Ei, usw usf.


Wo beginnt man denn da ein Experiment? 5mm, 10mm, 20mm?


Quote:
Ob man da auch simples Wonderbread nehmen kann? Das ist Toastbrot der
einfachsten Sorte.

Ja, kann man.

Semmelkndelteig kann man auch, etwas trockener, und unter Zugabe von
Stangensellerie und Zwiebel grob usw. in einer Bratreine im Ofen neben dem
Truthahn als "stuffing" on the side garen. On the side weil sonst hast das
stuffing gut durch und den Truthahn staubtrocken...


Ich musste erstmal suchen, was das Wort Bratreine bedeutet.

https://www.kochform.de/Le-Creuset-Bratreine-mit-Servierplatte-in-ofenrot.htm

Der Truthahn naechste Woche wird selbstverstandlich wie ueblich im
Kugelgrill zubereitet. Knoedel auf dem Grill geht ab gestern auch, weil
ich einen kleinen Gusstopf aus der Stadt mitgebracht habe.
Temperaturregelung wie gehabt per Verschieben des Topfes ueber dem Feuer.

Stuffing bereiten wir aber keines, weil das echt auf die Wampe geht.
Zumindest bei mir.


Quote:
Wir frieren die ein und dann weden fuer ein Rouladengericht welche
aufgetaut.

Semmelkndel sind ein Arme-Leute-Gericht, recycling von altbackenem Brot.
Gestern auf dem im Sack industriellen Semmelkndelbrotes gesehen: "aus eigens
gebackenen Kaisersemmeln". Ein rtliche Bcker hier hat (hatte?) lange
Kndelbrotmaschinen in jedem Laden, eine Brtchen-blttrig-Scheindemaschine.
Danben gibt's ja auch die Breznkndel, oder den Scheiterhaufen...

Und weils damals nix mit Einfrieren gab, gibt's Gerichte zum recycling von
Semmelkndeln: Kndelsalat, Kndelschmarrn, abgebrunte Kndel, Grstl von
Kartoffel- und Semmelkndeln mit dem Fleisch von der Ente usw welches nicht als
Brust oder Haxerl verkauft wurde.


Pizza war ja auch eine Arme-Leute-Reste-Mahlzeit, und heute ist das echt
"chic". Aehnlich ist es (hierzulande) mit der "Genuine German Cuisine".
Es gibt Gerichte wie Rouladen, da schmecken uns Semmelnknoedeln als
Beigabe einfach am besten.

BTW, fuer gute Semmelnknoedel trocken im Kochbeutel mussten wir am Ende
fast $8/Six-Pack hinlegen. Da muss jemand fett Reibach gemacht haben.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Volker Bartheld
Guest

Fri Nov 22, 2019 5:45 pm   



On Fri, 22 Nov 2019 07:45:13 -0800, Joerg wrote:
Quote:
Danke fuer den Tipp, das kann viel Arbeit und Saubermachen der Kueche
ersparen. Oder kurz mit einem Sprueher "benebeln". Vielleicht nicht
gerade den Kaercher aus der Garage nehmen.


Den Krcher soll man sowieso nicht nehmen. Sondern lieber beispielsweise
einen Krnzle 7/122 TS. Klar: Da kommt man mit einem Hunni nicht hin.
Dafr wird man mit der Einfahrt auch in endlicher Zeit fertig, ohne da
sich der kanariengelbe Krawallbruder in ein Tischfeuerwerk oder
Sprinkleranlage verwandelt. BTDT.

Volker,
einfach mal nach https://www.ecosia.org/search?q=k%C3%A4rcher+intervall
oder https://www.ecosia.org/search?q=k%C3%A4rcher+undicht suchen.

Joerg
Guest

Fri Nov 22, 2019 5:45 pm   



On 2019-11-22 01:16, Thomas Prufer wrote:
Quote:
On Thu, 21 Nov 2019 09:55:52 +0100, Eric Bruecklmeier <usenet_at_nerdcraft.de
wrote:

Wrfel tun es genauso. Mein Lieblingskndlbrot kommt in Wrfeln und
funktioniert 1a.

Stimmt -- wie ein Freund von mir sagte, "dafr gibt es soviel Rezepte wie es
Gromtter gibt" -- der ist Koch...

Ich bin von den Kndelbrotmaschine der Hofpfisterei ausgegangen: drehende Platte
mit Messern im Gehuse, wie ein einfacher Asthcksler, nur mehr Leistung,
Drehstrom und drei Keilriemen zwischen Motor und Welle. Ergebnis sind
Scheibchen. Ebenso das schneiden der alten Semmeln an der huslichen
Brotschneidemaschine, die mit den gezackten Messern.

Aaaaber: gestern in der Metro (Jrg: gewerblicher Gromarkt, wie Costco)


Meine alte Mitgliedskarte der Metro koennte hier noch irgendwo
rumliegen. Ging damals (offiziell) nur fuer Gewerbliche.


Quote:
Kndelbrot gabs in Scken, wohl 10 Kilo. Eine Bauform als Wrfel, ca. 10 mm
Kantenlnge. Dann auch als blttrig, allerdings beide mit Sieblinie, also
grere Stcke und Feinanteil bis Staub runter.


Ah, danke, da haetten wir den Startpunkt fuer Experimente, 10mm
Kantenlaenge. Da lag ich mit 8mm ja fast richtig. Sie schmeckten auch
gut und die Konsistenz war schoen fest, aber noch sossensaugfaehig.


Quote:
Am Rande: Altbackenes Weisbrot bekommt man "privat" besser mit der Hand und
einem Messer geschnitten, wen man es kurz in der Mikrowelle erhitzt: die
Restfeuchtigkeit (so vorhanden) macht das Brot (kurz) weich genug fr
nichtbrselnde Schnitte.


Danke fuer den Tipp, das kann viel Arbeit und Saubermachen der Kueche
ersparen. Oder kurz mit einem Sprueher "benebeln". Vielleicht nicht
gerade den Kaercher aus der Garage nehmen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Sat Nov 23, 2019 1:45 am   



On 2019-11-22 08:19, Volker Bartheld wrote:
Quote:
On Fri, 22 Nov 2019 07:45:13 -0800, Joerg wrote:
Danke fuer den Tipp, das kann viel Arbeit und Saubermachen der Kueche
ersparen. Oder kurz mit einem Sprueher "benebeln". Vielleicht nicht
gerade den Kaercher aus der Garage nehmen.

Den Krcher soll man sowieso nicht nehmen. Sondern lieber beispielsweise
einen Krnzle 7/122 TS. Klar: Da kommt man mit einem Hunni nicht hin.
Dafr wird man mit der Einfahrt auch in endlicher Zeit fertig, ohne da
sich der kanariengelbe Krawallbruder in ein Tischfeuerwerk oder
Sprinkleranlage verwandelt. BTDT.

Volker,
einfach mal nach https://www.ecosia.org/search?q=k%C3%A4rcher+intervall
oder https://www.ecosia.org/search?q=k%C3%A4rcher+undicht suchen.


Ich kann mich bisher nicht beklagen. Wir haben das ganze Haus damit
bearbeitet vor dem Neuanstrich und das ist immerhin eine 300qm Huette.
Also fast den ganzen Tag "Dauerfeuer". Dito das sehr grosse Deck. Dann
viele Fugen, die danach blitzsauber waren. Klar ist das kein
Profi-Werkzeug, aber fuer den Heimgebrauch reicht es (mir).

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Leo Baumann
Guest

Sat Nov 23, 2019 1:45 am   



Am 23.11.2019 um 01:37 schrieb Joerg:
Quote:
Ich kann mich bisher nicht beklagen. Wir haben das ganze Haus damit
bearbeitet vor dem Neuanstrich und das ist immerhin eine 300qm Huette.
Also fast den ganzen Tag "Dauerfeuer". Dito das sehr grosse Deck. Dann
viele Fugen, die danach blitzsauber waren. Klar ist das kein
Profi-Werkzeug, aber fuer den Heimgebrauch reicht es (mir).


Nee, blos keinen Kärcher - wir hatten 2 Stück z.B. zum Reinigen des
Gartenbrunnen u. für die Terrassensteine im Frühjahr. Wenn die nach dem
ersten Gebrauch 1 Jahr gelegen haben, saß der Motor bei beiden fest.

Nie wieder Kärcher vom Baumarkt.

Hartmut Kraus
Guest

Sat Nov 23, 2019 12:45 pm   



Am 23.11.19 um 01:37 schrieb Joerg:
Quote:
On 2019-11-22 08:19, Volker Bartheld wrote:
On Fri, 22 Nov 2019 07:45:13 -0800, Joerg wrote:
Danke fuer den Tipp, das kann viel Arbeit und Saubermachen der Kueche
ersparen. Oder kurz mit einem Sprueher "benebeln". Vielleicht nicht
gerade den Kaercher aus der Garage nehmen.

Den Kärcher soll man sowieso nicht nehmen. Sondern lieber beispielsweise
einen Kränzle 7/122 TS. Klar: Da kommt man mit einem Hunni nicht hin.
Dafür wird man mit der Einfahrt auch in endlicher Zeit fertig, ohne daß
sich der kanariengelbe Krawallbruder in ein Tischfeuerwerk oder
Sprinkleranlage verwandelt. BTDT.

Volker,
einfach mal nach https://www.ecosia.org/search?q=k%C3%A4rcher+intervall
oder https://www.ecosia.org/search?q=k%C3%A4rcher+undicht suchen.


Ich kann mich bisher nicht beklagen. Wir haben das ganze Haus damit
bearbeitet vor dem Neuanstrich und das ist immerhin eine 300qm Huette.
Also fast den ganzen Tag "Dauerfeuer". Dito das sehr grosse Deck. Dann
viele Fugen, die danach blitzsauber waren. Klar ist das kein
Profi-Werkzeug, aber fuer den Heimgebrauch reicht es (mir).


Kommst du damit mal zu mir? ;)

--
http://hkraus.eu/

Hartmut Kraus
Guest

Sat Nov 23, 2019 5:45 pm   



Am 23.11.19 um 17:10 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Am 23.11.2019 um 17:08 schrieb Joerg:
Wasser drin stehengelassen? Sollte man nie machen, so wie man auch
kein Benzin in Vergaser und Tank vom Stromgenerator laesst, wenn man
den nach der Saison wegstellt.

Brunnenwasser ...


Jo, macht sich besonders gut in Tank und Vergaser. ;)

--
http://hkraus.eu/

Leo Baumann
Guest

Sat Nov 23, 2019 5:45 pm   



Am 23.11.2019 um 17:08 schrieb Joerg:
Quote:
Wasser drin stehengelassen? Sollte man nie machen, so wie man auch kein
Benzin in Vergaser und Tank vom Stromgenerator laesst, wenn man den nach
der Saison wegstellt.


Brunnenwasser ...

Joerg
Guest

Sat Nov 23, 2019 5:45 pm   



On 2019-11-22 16:42, Leo Baumann wrote:
Quote:
Am 23.11.2019 um 01:37 schrieb Joerg:
Ich kann mich bisher nicht beklagen. Wir haben das ganze Haus damit
bearbeitet vor dem Neuanstrich und das ist immerhin eine 300qm Huette.
Also fast den ganzen Tag "Dauerfeuer". Dito das sehr grosse Deck. Dann
viele Fugen, die danach blitzsauber waren. Klar ist das kein
Profi-Werkzeug, aber fuer den Heimgebrauch reicht es (mir).

Nee, blos keinen Kärcher - wir hatten 2 Stück z.B. zum Reinigen des
Gartenbrunnen u. für die Terrassensteine im Frühjahr. Wenn die nach dem
ersten Gebrauch 1 Jahr gelegen haben, saß der Motor bei beiden fest.


Wasser drin stehengelassen? Sollte man nie machen, so wie man auch kein
Benzin in Vergaser und Tank vom Stromgenerator laesst, wenn man den nach
der Saison wegstellt.


Quote:
Nie wieder Kärcher vom Baumarkt.


Unseren habe ich vor 20 Jahren gekauft und der laeuft wunderbar. Der
hyper-sensible angeflanschte FI-Schalter ist zwar wie die Prinzessin auf
der Erbse, aber das ist in den USA so Vorschrift. Wenn der Motor auf
Druckabfall mal nicht anspringt, weiss man, wo zu gucken ist.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Sehr OT: Semmelnknoedeln

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA