EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

SpiceModell für Leistungsröhre

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - SpiceModell für Leistungsröhre

Goto page Previous  1, 2, 3  Next

Peter Thoms
Guest

Thu Mar 29, 2018 7:45 pm   



Am 28.03.2018 um 16:55 schrieb Dieter Wiedmann:
Quote:
Am 27.03.2018 um 14:09 schrieb Dieter Wiedmann:
Am 27.03.2018 um 14:03 schrieb Peter Thoms:

okokok, jetzt müsste eine include-datei vorliegen (3-500zg.icl)


Ich schaus mir später an.

So, getan.

Das ist ein ziemlich simples Modell, für HF nicht tauglich. Ich würde es
maximal bis Mitzählwelle verwenden.
Hallo,


„Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor.“

a) Hmm, was begrenzt diese Simplizität in der Frequenz?
In der Simulation (ltspice) fegt das Modell brachial viel Leistung in
den Ausgangskreis. Dabei muß aber bedacht werden, dass in Ltspice in dB
angezeigte Werte immer Peak-Werte gegenüber 1 Watt sind und einen Dekade
20dB entspricht (Ltspicegesetz, warum auch immer).

b) Kann man sich in Ltspice das Spektrum eines verzerrten Sinus einer
festen Frequenz anzeigen lassen?


peter

Peter Thoms
Guest

Fri Mar 30, 2018 6:45 am   



Am 28.03.2018 um 16:55 schrieb Dieter Wiedmann:
Quote:
Am 27.03.2018 um 14:09 schrieb Dieter Wiedmann:
Am 27.03.2018 um 14:03 schrieb Peter Thoms:

okokok, jetzt müsste eine include-datei vorliegen (3-500zg.icl)


Ich schaus mir später an.

So, getan.

Das ist ein ziemlich simples Modell, für HF nicht tauglich. Ich würde es
maximal bis Mitzählwelle verwenden.
Hallo,


teile und herrsche ist dann wohl mein Motto.

Gibt es irgendwo ein Aufschrieb, der mir include Dateien incl. ihren
Abkürzungen erklärt?


Peter

Peter Thoms
Guest

Fri Mar 30, 2018 6:45 am   



Am 28.03.2018 um 16:55 schrieb Dieter Wiedmann:
Quote:
Am 27.03.2018 um 14:09 schrieb Dieter Wiedmann:
Am 27.03.2018 um 14:03 schrieb Peter Thoms:

okokok, jetzt müsste eine include-datei vorliegen (3-500zg.icl)


Ich schaus mir später an.

So, getan.

Das ist ein ziemlich simples Modell, für HF nicht tauglich. Ich würde es
maximal bis Mitzählwelle verwenden.
Hallo,


teile und beherrsche ist dann wohl mein Motto und zwar als
Aufgabenbeschreibung der include-Datei.
Gibt es irgendwo einen Aufschrieb, der mir include Dateien incl. ihren
Abkürzungen erklärt?


Peter

Dieter Wiedmann
Guest

Fri Mar 30, 2018 8:45 am   



Am 30.03.2018 um 07:21 schrieb Peter Thoms:

Quote:
Gibt es irgendwo einen Aufschrieb, der mir include Dateien incl. ihren
Abkürzungen erklärt?


z.B. das PSice Reference Guide.


Aber jetzt ist erst mal Ostern.


Gruß Dieter

Heinz Schmitz
Guest

Fri Mar 30, 2018 1:45 pm   



Peter Thoms wrote:

Quote:
b) Kann man sich in Ltspice das Spektrum eines verzerrten Sinus einer
festen Frequenz anzeigen lassen?


(LTSpice IV):
Schematic -> Run -> mit der Probe den gewnschten Verlauf anzeigen
lassen -> mit rechter Maustaste in Oszillogramm klicken -> es kommt
ein Popup -> auf View klicken -> FFT whlen.

War das gemeint?

Gre,
H.

Dieter Wiedmann
Guest

Mon Apr 02, 2018 5:45 pm   



Am 29.03.2018 um 20:05 schrieb Peter Thoms:

> a) Hmm, was begrenzt diese Simplizität in der Frequenz?

U,a. die Steilheit ist frequenzabhängig, das wird im Modell aber nicht
abgebildet. Und Nachbildung des Gitterstroms ist einfach nur süß...


Quote:
In der Simulation (ltspice) fegt das Modell brachial viel Leistung in
den Ausgangskreis. Dabei muß aber bedacht werden, dass in Ltspice in dB
angezeigte Werte immer Peak-Werte gegenüber 1 Watt sind und einen Dekade
20dB entspricht (Ltspicegesetz, warum auch immer).


Poste halt das .asc.


Quote:
b) Kann man sich in Ltspice das Spektrum eines verzerrten Sinus einer
festen Frequenz anzeigen lassen?


View --> FFT


Gruß Dieter

Peter Thoms
Guest

Fri Apr 06, 2018 11:45 pm   



Am 30.03.2018 um 09:22 schrieb Dieter Wiedmann:
Quote:
Am 30.03.2018 um 07:21 schrieb Peter Thoms:

Gibt es irgendwo einen Aufschrieb, der mir include Dateien incl. ihren
Abkürzungen erklärt?

z.B. das PSice Reference Guide.
Hallo,


vielen Dank erstmal, das ist doch schon mal ein Hinweis.

Mal sehen, wann ich weiterkomme. Ich bin jetzt wieder übers WE kurz da.
Nur kurz: mir sind bereits die Formeln im Include-File völlig schleierhaft.


Peter

Peter Thoms
Guest

Sat Apr 07, 2018 12:45 am   



Am 02.04.2018 um 18:39 schrieb Dieter Wiedmann:
Quote:
Am 29.03.2018 um 20:05 schrieb Peter Thoms:

a) Hmm, was begrenzt diese Simplizität in der Frequenz?

U,a. die Steilheit ist frequenzabhängig, das wird im Modell aber nicht
abgebildet. Und Nachbildung des Gitterstroms ist einfach nur süß...


In der Simulation (ltspice) fegt das Modell brachial viel Leistung in
den Ausgangskreis. Dabei muß aber bedacht werden, dass in Ltspice in dB
angezeigte Werte immer Peak-Werte gegenüber 1 Watt sind und einen Dekade
20dB entspricht (Ltspicegesetz, warum auch immer).

Poste halt das .asc.
Hallo,


.... Steilheit, das müsste "mu" sein.
Ich habe das aus motega generierte mu (ua: 179) über pspicecalc mit dem
Kennlinienblatt verglichen und graphisch per Hand dem angeglichen (mu:
128, freihändig korrigiert).

Mir war so, das die Ausgangsleistungssumme im ltspice wohl gar nicht bis
nicht nennenswert anders erschien.
Gut, ich werde das noch einmal von vorne Durchhecheln.
Mal sehen was ich schaffe.


vielen Dank
peter

Peter Thoms
Guest

Sat Apr 07, 2018 7:45 pm   



Am 30.03.2018 um 14:23 schrieb Heinz Schmitz:
Quote:
Peter Thoms wrote:

b) Kann man sich in Ltspice das Spektrum eines verzerrten Sinus einer
festen Frequenz anzeigen lassen?

(LTSpice IV):
Schematic -> Run -> mit der Probe den gewünschten Verlauf anzeigen
lassen -> mit rechter Maustaste in Oszillogramm klicken -> es kommt
ein Popup -> auf View klicken -> FFT wählen.

War das gemeint?
Hallo,


ja, vielen Dank, das wars.


peter

Peter Thoms
Guest

Sun Apr 15, 2018 3:45 pm   



Am 02.04.2018 um 18:39 schrieb Dieter Wiedmann:
Quote:
Am 29.03.2018 um 20:05 schrieb Peter Thoms:

a) Hmm, was begrenzt diese Simplizität in der Frequenz?

U,a. die Steilheit ist frequenzabhängig, das wird im Modell aber nicht
abgebildet. Und Nachbildung des Gitterstroms ist einfach nur süß...


In der Simulation (ltspice) fegt das Modell brachial viel Leistung in
den Ausgangskreis. Dabei muß aber bedacht werden, dass in Ltspice in dB
angezeigte Werte immer Peak-Werte gegenüber 1 Watt sind und einen Dekade
20dB entspricht (Ltspicegesetz, warum auch immer).

Poste halt das .asc.


Ltspice
+++
Version 4
SHEET 1 1592 680
WIRE 192 -144 16 -144
WIRE 240 -144 192 -144
WIRE 400 -144 320 -144
WIRE 544 -144 480 -144
WIRE 1040 -144 736 -144
WIRE 1136 -144 1040 -144
WIRE 1312 -144 1216 -144
WIRE 1488 -144 1312 -144
WIRE 16 -112 16 -144
WIRE 368 -80 320 -80
WIRE 736 -80 736 -144
WIRE 736 -80 432 -80
WIRE 1488 -72 1488 -144
WIRE 1040 -64 1040 -144
WIRE 1312 -64 1312 -144
WIRE 16 -16 16 -32
WIRE 80 -16 16 -16
WIRE 144 -16 80 -16
WIRE 272 -16 144 -16
WIRE 320 -16 320 -80
WIRE 320 -16 272 -16
WIRE 80 16 80 -16
WIRE 144 16 144 -16
WIRE 272 16 272 -16
WIRE 320 16 320 -16
WIRE 544 64 544 -144
WIRE 544 64 464 64
WIRE 1040 80 1040 0
WIRE 1312 80 1312 0
WIRE 1488 80 1488 8
WIRE 80 112 80 96
WIRE 144 112 144 96
WIRE 144 112 80 112
WIRE 272 112 272 96
WIRE 320 112 320 96
WIRE 320 112 272 112
WIRE 144 128 144 112
WIRE 320 128 320 112
WIRE 464 128 464 64
WIRE 544 128 544 64
WIRE 96 176 -48 176
WIRE 272 176 240 176
WIRE -48 256 -48 176
WIRE 240 256 240 176
WIRE 240 256 -48 256
WIRE 464 272 464 192
WIRE 544 272 544 208
WIRE 544 272 464 272
WIRE -48 288 -48 256
WIRE 128 288 128 240
WIRE 304 288 304 240
WIRE 304 288 128 288
WIRE 128 320 128 288
WIRE -48 480 -48 368
WIRE 128 480 128 400
WIRE 128 480 -48 480
WIRE 432 480 128 480
WIRE 544 480 544 272
WIRE 544 480 432 480
WIRE 128 528 128 480
FLAG 128 528 0
FLAG 1040 80 0
FLAG 1312 80 0
FLAG 1488 80 0
FLAG 192 -80 0
SYMBOL res 416 384 R0
SYMATTR InstName Rgen1
SYMATTR Value 4445.704
SYMBOL voltage 544 112 R0
WINDOW 123 24 124 Left 2
WINDOW 39 24 152 Left 2
WINDOW 3 24 180 Left 2
SYMATTR SpiceLine Rser=300
SYMATTR Value 2700
SYMATTR InstName V1
SYMBOL AutoGenerated\\3-500ZG 144 176 R0
SYMATTR InstName U1
SYMBOL voltage 128 304 R0
WINDOW 123 24 124 Left 2
WINDOW 39 24 152 Left 2
SYMATTR Value2 AC 100
SYMATTR SpiceLine Rser=50
SYMATTR InstName V2
SYMATTR Value SINE(0 120 7100k 1ms)
SYMBOL res -64 272 R0
SYMATTR InstName R2
SYMATTR Value 33
SYMBOL AutoGenerated\\3-500ZG 320 176 R0
SYMATTR InstName U2
SYMBOL cap 1024 -64 R0
SYMATTR InstName C1
SYMATTR Value 329pF
SYMBOL ind 1120 -128 R270
WINDOW 0 32 56 VTop 2
WINDOW 3 5 56 VBottom 2
SYMATTR InstName L1
SYMATTR Value 5.9µH
SYMBOL cap 1296 -64 R0
SYMATTR InstName C2
SYMATTR Value 1612pF
SYMBOL res 1472 -88 R0
SYMATTR InstName Rload1
SYMATTR Value 50
SYMBOL cap 432 -96 R90
WINDOW 0 0 32 VBottom 2
WINDOW 3 32 32 VTop 2
SYMATTR InstName C3
SYMATTR Value 1n
SYMBOL ind 0 -128 R0
SYMATTR InstName L2
SYMATTR Value 160µH
SYMATTR SpiceLine Rser=1
SYMBOL ind 336 -160 R90
WINDOW 0 5 56 VBottom 2
WINDOW 3 32 56 VTop 2
SYMATTR InstName L3
SYMATTR Value 12µH
SYMBOL res 496 -160 R90
WINDOW 0 0 56 VBottom 2
WINDOW 3 32 56 VTop 2
SYMATTR InstName R1
SYMATTR Value 10
SYMBOL cap 176 -144 R0
SYMATTR InstName C4
SYMATTR Value 2n
SYMBOL cap 448 128 R0
SYMATTR InstName C5
SYMATTR Value 1µF
SYMBOL ind 128 0 R0
SYMATTR InstName L4
SYMATTR Value .13µH
SYMBOL ind 304 0 R0
SYMATTR InstName L5
SYMATTR Value .13µH
SYMBOL res 64 0 R0
SYMATTR InstName R4
SYMATTR Value 47
SYMBOL res 256 0 R0
SYMATTR InstName R5
SYMATTR Value 47
TEXT 160 512 Left 2 !.tran 1.5ms uic
TEXT 160 544 Left 2 !.include 3-500ZG.inc
TEXT 160 592 Left 2 !;.ac dec 1000 1000k 30000k
TEXT 768 144 Left 0 !;AC DEC 1000 3550000 2,84E+07
TEXT 768 208 Left 0 ;Power level: 750 watts
TEXT 768 240 Left 0 ;Frequency: 7.1M
TEXT 768 272 Left 0 ;Network Zin: 4.446k
TEXT 768 304 Left 0 ;Network output termination: 50
TEXT 768 336 Left 0 ;Rgen is generator internal impedance as specified
TEXT 768 368 Left 0 ;Vgen is based on sum of Rgen and network Zin
TEXT 768 432 Left 0 ;Drawn by PI-EL
TEXT 80 -224 Left 2 ;Falsche Beispiele, wurden mit piel teilweise nur
mit einer Triode gerechnet
+++


gruß
peter

Peter Thoms
Guest

Sun Apr 15, 2018 5:45 pm   



Am 02.04.2018 um 18:39 schrieb Dieter Wiedmann:
Quote:
Am 29.03.2018 um 20:05 schrieb Peter Thoms:

a) Hmm, was begrenzt diese Simplizität in der Frequenz?

U,a. die Steilheit ist frequenzabhängig, das wird im Modell aber nicht
abgebildet. Und Nachbildung des Gitterstroms ist einfach nur süß...


In der Simulation (ltspice) fegt das Modell brachial viel Leistung in
den Ausgangskreis. Dabei muß aber bedacht werden, dass in Ltspice in dB
angezeigte Werte immer Peak-Werte gegenüber 1 Watt sind und einen Dekade
20dB entspricht (Ltspicegesetz, warum auch immer).

Poste halt das .asc.


Ltspice
+++
Version 4
SHEET 1 1612 680
WIRE 192 -144 16 -144
WIRE 240 -144 192 -144
WIRE 400 -144 320 -144
WIRE 544 -144 480 -144
WIRE 1040 -144 736 -144
WIRE 1136 -144 1040 -144
WIRE 1312 -144 1216 -144
WIRE 1488 -144 1312 -144
WIRE 16 -112 16 -144
WIRE 368 -80 320 -80
WIRE 736 -80 736 -144
WIRE 736 -80 432 -80
WIRE 1488 -72 1488 -144
WIRE 1040 -64 1040 -144
WIRE 1312 -64 1312 -144
WIRE 16 -16 16 -32
WIRE 80 -16 16 -16
WIRE 144 -16 80 -16
WIRE 272 -16 144 -16
WIRE 320 -16 320 -80
WIRE 320 -16 272 -16
WIRE 80 16 80 -16
WIRE 144 16 144 -16
WIRE 272 16 272 -16
WIRE 320 16 320 -16
WIRE 544 64 544 -144
WIRE 544 64 464 64
WIRE 1040 80 1040 0
WIRE 1312 80 1312 0
WIRE 1488 80 1488 8
WIRE 80 112 80 96
WIRE 144 112 144 96
WIRE 144 112 80 112
WIRE 272 112 272 96
WIRE 320 112 320 96
WIRE 320 112 272 112
WIRE 144 128 144 112
WIRE 320 128 320 112
WIRE 464 128 464 64
WIRE 544 128 544 64
WIRE 96 176 -48 176
WIRE 272 176 240 176
WIRE -48 256 -48 176
WIRE 240 256 240 176
WIRE 240 256 -48 256
WIRE 464 272 464 192
WIRE 544 272 544 208
WIRE 544 272 464 272
WIRE -48 288 -48 256
WIRE 128 288 128 240
WIRE 304 288 304 240
WIRE 304 288 128 288
WIRE 128 320 128 288
WIRE -48 480 -48 368
WIRE 128 480 128 400
WIRE 128 480 -48 480
WIRE 544 480 544 272
WIRE 544 480 128 480
WIRE 128 528 128 480
FLAG 128 528 0
FLAG 1040 80 0
FLAG 1312 80 0
FLAG 1488 80 0
FLAG 192 -80 0
SYMBOL voltage 544 112 R0
WINDOW 123 24 124 Left 2
WINDOW 39 24 152 Left 2
WINDOW 3 24 180 Left 2
SYMATTR SpiceLine Rser=300
SYMATTR Value 3100
SYMATTR InstName V1
SYMBOL AutoGenerated\\3-500ZG 144 176 R0
SYMATTR InstName U1
SYMBOL voltage 128 304 R0
WINDOW 123 24 124 Left 2
WINDOW 39 24 152 Left 2
SYMATTR Value2 AC 100
SYMATTR SpiceLine Rser=50
SYMATTR InstName V2
SYMATTR Value SINE(0 120 3850k 1ms)
SYMBOL res -64 272 R0
SYMATTR InstName R2
SYMATTR Value 33
SYMBOL AutoGenerated\\3-500ZG 320 176 R0
SYMATTR InstName U2
SYMBOL cap 1024 -64 R0
SYMATTR InstName C1
SYMATTR Value 171pF
SYMBOL ind 1120 -128 R270
WINDOW 0 32 56 VTop 2
WINDOW 3 5 56 VBottom 2
SYMATTR InstName L1
SYMATTR Value 10.7µH
SYMBOL cap 1296 -64 R0
SYMATTR InstName C2
SYMATTR Value 953pF
SYMBOL res 1472 -88 R0
SYMATTR InstName Rload1
SYMATTR Value 50
SYMBOL cap 432 -96 R90
WINDOW 0 0 32 VBottom 2
WINDOW 3 32 32 VTop 2
SYMATTR InstName C3
SYMATTR Value 1n
SYMBOL ind 0 -128 R0
SYMATTR InstName L2
SYMATTR Value 160µH
SYMATTR SpiceLine Rser=1
SYMBOL ind 336 -160 R90
WINDOW 0 5 56 VBottom 2
WINDOW 3 32 56 VTop 2
SYMATTR InstName L3
SYMATTR Value 12µH
SYMBOL res 496 -160 R90
WINDOW 0 0 56 VBottom 2
WINDOW 3 32 56 VTop 2
SYMATTR InstName R1
SYMATTR Value 10
SYMBOL cap 176 -144 R0
SYMATTR InstName C4
SYMATTR Value 2n
SYMBOL cap 448 128 R0
SYMATTR InstName C5
SYMATTR Value 1µF
SYMBOL ind 128 0 R0
SYMATTR InstName L4
SYMATTR Value .13µH
SYMBOL ind 304 0 R0
SYMATTR InstName L5
SYMATTR Value .13µH
SYMBOL res 64 0 R0
SYMATTR InstName R4
SYMATTR Value 47
SYMBOL res 256 0 R0
SYMATTR InstName R5
SYMATTR Value 47
TEXT 160 512 Left 2 !;.tran 1.5ms uic
TEXT 160 544 Left 2 !.include 3-500ZG.inc
TEXT 160 592 Left 2 !.ac dec 1000 1000k 30000k
TEXT 768 208 Left 0 ;Power level: 1200 watts
TEXT 768 240 Left 0 ;Frequency: 3.885M
TEXT 768 272 Left 0 ;Network Zin: 2,667k
TEXT 768 304 Left 0 ;Network output termination: 50
TEXT 768 336 Left 0 ;Rgen is generator internal impedance as specified
TEXT 768 368 Left 0 ;Vgen is based on sum of Rgen and network Zin
TEXT 768 432 Left 0 ;Drawn by PI-EL
+++


gruß
peter

Dieter Wiedmann
Guest

Sun Apr 15, 2018 8:45 pm   



Am 15.04.2018 um 16:11 schrieb Peter Thoms:

Quote:
Poste halt das .asc.


Ltspice
+++
Version 4
[....]



Da weiß wohl jemand nicht, dass LTSpice bereits Symbole für Röhren hat.

Ich werds mir morgen mal genauer ansehen.



Gruß Dieter

Peter Thoms
Guest

Mon Apr 16, 2018 9:45 am   



Am 15.04.2018 um 21:10 schrieb Dieter Wiedmann:
Quote:
Am 15.04.2018 um 16:11 schrieb Peter Thoms:

Poste halt das .asc.


Ltspice
+++
Version 4
[....]


Da weiß wohl jemand nicht, dass LTSpice bereits Symbole für Röhren hat.

Ich werds mir morgen mal genauer ansehen.
Hallo,


ähm, schon.

Ich habe durch die automatische Importfunktion das Modell importiert und
das generierte viereckige Symbol einfach abgeändert.
Ab hier ists für mich unbekannt.


peter

Peter Thoms
Guest

Sat Jan 12, 2019 3:45 pm   



Am 26.03.18 um 16:38 schrieb Peter Thoms:
Quote:
Hallo,

gerade bin ich dabei ein Spicemodell für die Triode 3-500Z zu erstellen.
Dafür nutze ich zwei Wege und beide laufen in den Werten etwas auseinander.

Soweit wäre das nicht schlimm, wenn ich die Differenz bewerten könnte.
Das kann ich aber nicht, bzw. nicht sicher.
Vielleicht kann mir dabei jemand auf die Füße helfen.

Röhre im Eintakt auf HF betrieben, mit so um die 90° Flußwinkel mit
entsprechenden Fourier-Faktoren für Grundwelle, Oberwellen und DC-Leistung.

Vorweg, Dateien unter
https://www.magentacloud.de/share/dvjd8375gd
pwd: 3-500z

- motega ( www.boschma.com/motega_usage.html )
dazu die Datei: 3-500z.mat
Ergebnis für 3-500z
qa: 1416
kg: 610
ua: 179
xa 1.27
kvba: 128

- PSpicheCalc ( www.chemroc.com/PSPICE.html )
dazu die Dateien: 3-500z.spi und 3-500z.jpg
Übertrag von motega
kp: 1416
kg1: 610
mu: 128 (freihändig korrigiert)
Ex: 1.27
kvb: 128

Noch etwas:
Entgegen "HöhrenSagen" liegt der Eingangswiderstand der 3-500z statt auf
100 Ohm laut Prog pspicecalc um die 180 Ohm.
Kann mir dazu auch jemand etwas erzählen?
Hallo an alle Röhrenfrickler,


vergangene Woche fand ich folgende recht arbeitsaufwändige wie gut
weiterführende Ausarbeitung über eine Triode _(mit Gitterstrom!)_.

Wegen ständiger Diskontiunuitäten in der Röhren-Kennlinie ist es gar
nicht so einfach Röhren in Spice zu simulieren.

A physically motivated Triode Model for Circuit Simulations
von
Kristjan Dempwolf und
Udo Zölzer
http://recherche.ircam.fr/pub/dafx11/Papers/76_e.pdf


Peter

Rolf Bombach
Guest

Wed Jan 16, 2019 10:45 pm   



Peter Thoms schrieb:
......

Quote:
Hallo an alle Röhrenfrickler,

vergangene Woche fand ich folgende recht arbeitsaufwändige wie gut weiterführende Ausarbeitung über eine Triode _(mit Gitterstrom!)_.

Wegen ständiger Diskontiunuitäten in der Röhren-Kennlinie ist es gar nicht so einfach Röhren in Spice zu simulieren.

A physically motivated Triode Model for Circuit Simulations
von
Kristjan Dempwolf und
Udo Zölzer
http://recherche.ircam.fr/pub/dafx11/Papers/76_e.pdf


Da scheint es sich aber eher um die ECC83 zu drehen (<>"Leistungsröhre").

--
mfg Rolf Bombach

Goto page Previous  1, 2, 3  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - SpiceModell für Leistungsröhre

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA