EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Subwoofer Teufel Concept S will nicht mehr

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Subwoofer Teufel Concept S will nicht mehr

Goto page 1, 2, 3 ... 19, 20, 21  Next

Andreas Bockelmann
Guest

Sat Jan 25, 2020 3:45 pm   



Hallo liebe Zielgruppe,

mein gut 14 Jahre alter Subwoofer Teufel Concept S will keinen Ton mehr von
sich geben. Er schaltet sich bei Signaleingang noch ein, ich bin aber
anscheinend zu doof um irgendwelche Signale zu verfolgen. Primärsicherung
und alle 4 Sekundärsicherungen sind in Ordnung. Das Lautsprechechasis habe
ich überprüft. Ohmscher Widerstand ca. 5.6 Ohm, wenn ich mit dem Finger auf
die Kalotte klopfe messe ich eine Spannung. Die Membrane bewegt sich frei.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Die Alternativen zu einer Reparatur wären entweder ein Subwoofer von ebay
oder das Dingen passiv zu betreiben. Der alte Yamaha Surround-Receiver hat
noch einen Lautsprecherkanal frei.

xpost - FUP d.s.e

--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Hanno Foest
Guest

Sat Jan 25, 2020 4:45 pm   



Am 25.01.20 um 15:39 schrieb Andreas Bockelmann:

Quote:
mein gut 14 Jahre alter Subwoofer Teufel Concept S will keinen Ton mehr
von sich geben. Er schaltet sich bei Signaleingang noch ein, ich bin
aber anscheinend zu doof um irgendwelche Signale zu verfolgen.


Als erstens Spannungen aus dem Netzteil auf Plausibilität prüfen. Wenn
das mehrere sind, kann es durchaus sein, daß das Teil noch "angeht" (wie
siehst du das? Kontrollampe?), aber es sonst nicht mehr reicht.

Nach 14 Jahren dürften bei üblicher Dimensionierung von
Unterhaltungselektronik die Elkos fällig sein.

Hanno

--
Nie irgendwas von Ulf Kutzner glauben, insbesondere Zitate immer im
Original und Kontext nachlesen. Er versucht, durch Zitatefälschung
Strohmann-Argumente zu konstruieren.

Sebastian Wolf
Guest

Sat Jan 25, 2020 4:45 pm   



Am 25.01.2020 um 15:39 schrieb Andreas Bockelmann:

Quote:
mein gut 14 Jahre alter Subwoofer Teufel Concept S will keinen Ton mehr
von sich geben.


Lautsprecherrelais schon gepüft?

Klaus Butzmann
Guest

Sat Jan 25, 2020 5:45 pm   



Am 25.01.2020 um 15:39 schrieb Andreas Bockelmann:
Quote:
Hallo liebe Zielgruppe,

mein gut 14 Jahre alter Subwoofer Teufel Concept S will keinen Ton mehr
von sich geben.

Ausgangsrelais?
Kontakte angelaufen?


Butzo

Andreas Bockelmann
Guest

Sat Jan 25, 2020 5:45 pm   



Hanno Foest schrieb:
Quote:
Am 25.01.20 um 15:39 schrieb Andreas Bockelmann:

mein gut 14 Jahre alter Subwoofer Teufel Concept S will keinen Ton mehr
von sich geben. Er schaltet sich bei Signaleingang noch ein, ich bin aber
anscheinend zu doof um irgendwelche Signale zu verfolgen.

Als erstens Spannungen aus dem Netzteil auf Plausibilität prüfen. Wenn das
mehrere sind, kann es durchaus sein, daß das Teil noch "angeht" (wie siehst
du das? Kontrollampe?), aber es sonst nicht mehr reicht.

Nach 14 Jahren dürften bei üblicher Dimensionierung von
Unterhaltungselektronik die Elkos fällig sein.

Hanno

Hallo Hanno,


da gibst Du mir gerade den entscheidenden Hinweis. Ich bin absolut blind.
Also das Dingen hat einen recht großen Ringkern-Trafo und einen Kippschalter
als Netzschalter.

Ich kann mir gerade nicht vorstellen, dass der nicht noch irgendwo einen
keinen Trafo für Stand-By hat. Auf der Verstärkerplatine sitzt ein Relais.
Ich hatte gedacht, dass das den Lautsprecher von der Endstufe trennt, aber
logischer wäre es doch erst den dicken Ringkerntrafo bei Bedarf zuzuschalten.

Problem für mich: Ich wollte vermeiden die Verstärkerplatine auszubauen,
denn die vier Endstufentransistoren sind auf der Kühlkörperplatte, die
gleichzeitig den Rückdeckel darstellt montiert. Aber was soll's?
Wärmeleitpaste (sowohl mit Silber als auch die weiße Affenwi***e ist vorrätig.

Mein Pla, das Chassis passiv zu betreiben kann ich vergessen. Nach 1 Jahren
habe ich in de Anleitung des Verstärkers geschaut. Der sechste Kanal ist nur
für den hinteren Surround-Center, Umpf-Umpf geht nur mit Aktivbox.

--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

olaf
Guest

Sat Jan 25, 2020 6:34 pm   



In de.sci.electronics Andreas Bockelmann <xotzil_at_gmx.de> wrote:


>Hat jemand einen Tipp fr mich?

Yo.

https://www.mikrocontroller.net/topic/449202#new

Olaf

Enrik Berkhan
Guest

Sat Jan 25, 2020 6:45 pm   



In de.rec.musik.hifi Andreas Bockelmann <xotzil_at_gmx.de> wrote:
Quote:
mein gut 14 Jahre alter Subwoofer Teufel Concept S will keinen Ton mehr von
sich geben. Er schaltet sich bei Signaleingang noch ein, ich bin aber
anscheinend zu doof um irgendwelche Signale zu verfolgen. Primärsicherung
und alle 4 Sekundärsicherungen sind in Ordnung. Das Lautsprechechasis habe
ich überprüft. Ohmscher Widerstand ca. 5.6 Ohm, wenn ich mit dem Finger auf
die Kalotte klopfe messe ich eine Spannung. Die Membrane bewegt sich frei.

Hat jemand einen Tipp für mich?


Alle Versorgungsspannungen an den verbauten Opamps prüfen. Bei mir war an so
einem Teil mal eine Zenerdiode oder der dazu korrespondierende Widerstand
durch, weiß nicht mehr genau.

Viele Grüße,
Enrik

Andreas Bockelmann
Guest

Sat Jan 25, 2020 8:45 pm   



Enrik Berkhan schrieb:

Quote:
Alle Versorgungsspannungen an den verbauten Opamps prüfen. Bei mir war an so
einem Teil mal eine Zenerdiode oder der dazu korrespondierende Widerstand
durch, weiß nicht mehr genau.


Hallo Enrik,

wie ich schon auf Hannos Post schrieb: Ich vermisse den Den Einschaltwumm.
Ich weiß noch nicht wie ich an das Innenleben hinter dem Frontbedienfeld
herankomme. Ich vermute, dass da da ein zweiter Trafo sitzt. Morgen mache
ich die Kiste noch mal auf und werde mal suchen wie der große Ringkerntrafo
eingeschaltet wird.


--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Marcel Mueller
Guest

Sun Jan 26, 2020 8:45 am   



Am 25.01.20 um 16:52 schrieb Andreas Bockelmann:
Quote:
da gibst Du mir gerade den entscheidenden Hinweis. Ich bin absolut
blind. Also das Dingen hat einen recht großen Ringkern-Trafo und einen
Kippschalter als Netzschalter.

Ich kann mir gerade nicht vorstellen, dass der nicht noch irgendwo einen
keinen Trafo für Stand-By hat. Auf der Verstärkerplatine sitzt ein
Relais. Ich hatte gedacht, dass das den Lautsprecher von der Endstufe
trennt, aber logischer wäre es doch erst den dicken Ringkerntrafo bei
Bedarf zuzuschalten.


Ack. Andernfalls würde es beim Einschalten auch nicht Ploppen, wie Du
schriebst.

Quote:
Problem für mich: Ich wollte vermeiden die Verstärkerplatine auszubauen,
denn die vier Endstufentransistoren sind auf der Kühlkörperplatte, die
gleichzeitig den Rückdeckel darstellt montiert. Aber was soll's?
Wärmeleitpaste (sowohl mit Silber als auch die weiße Affenwi***e ist
vorrätig.


Pass mit dem Silber-Zeug auf! Das ist nicht wirklich besser, eignet sich
aber teilweise gut dafür, um Kurzschlüsse zu erzeugen. Mit der weißen
Paste hingegen passiert gar nichts. Die isoliert besser als Luft. Damit
repariere ich sogar Isolationsdefekte bei CCFL-Backlights.


Marcel

Helmut Schellong
Guest

Sun Jan 26, 2020 11:45 am   



On 01/26/2020 07:52, Marcel Mueller wrote:
Quote:
Am 25.01.20 um 16:52 schrieb Andreas Bockelmann:

Wärmeleitpaste (sowohl mit Silber als auch die weiße Affenwi***e ist vorrätig.

Pass mit dem Silber-Zeug auf! Das ist nicht wirklich besser, eignet sich aber
teilweise gut dafür, um Kurzschlüsse zu erzeugen. Mit der weißen Paste
hingegen passiert gar nichts. Die isoliert besser als Luft. Damit repariere
ich sogar Isolationsdefekte bei CCFL-Backlights.


ArcticSilver ist _beträchtlich_ besser als weiße Siliconpaste.
Kurzschlüsse passieren mir damit nie, weil ich nicht wild
damit herumschmiere.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Hanno Foest
Guest

Sun Jan 26, 2020 11:45 am   



Am 26.01.20 um 11:17 schrieb Helmut Schellong:

> ArcticSilver ist _beträchtlich_ besser als weiße Siliconpaste.

Nö.

https://www.tomshardware.com/reviews/thermal-paste-comparison,5108.html

Hanno

--
Nie irgendwas von Ulf Kutzner glauben, insbesondere Zitate immer im
Original und Kontext nachlesen. Er versucht, durch Zitatefälschung
Strohmann-Argumente zu konstruieren.

Helmut Schellong
Guest

Sun Jan 26, 2020 12:45 pm   



On 01/26/2020 11:43, Hanno Foest wrote:
Quote:
Am 26.01.20 um 11:17 schrieb Helmut Schellong:

ArcticSilver ist _beträchtlich_ besser als weiße Siliconpaste.

Nö.

https://www.tomshardware.com/reviews/thermal-paste-comparison,5108.html


Unprofessioneller Artikel.
Da wird wild herumgeschmiert und getropft, als ob es um
Wohnungsrenovierung geht.

Es fehlen einheitliche, übliche Angaben zur Wärmeleitfähigkeit.

Sich hier umzuschauen, halte ich für zielführender:
https://www.caseking.de/luftkuehlung/zubehoer-cpu-kuehler/waermeleitpaste

Normale Wärmeleitpaste, weiß, Silikon, hat Werte um die 2-3 W/(m*K).
Für CPU-Kühlung gibt es die gar nicht, weil zu 'schwach'.

ArctivSilver5 hat >9 W/(m*K).
Kryonaut hat 12,5 W/(m*K).

Mittel mit noch besseren Werten sind problematisch handzuhaben.

Ich habe ArticSilver mehrfach getestet (z.B. Grafikkarte):
Das Mittel vom Hersteller entfernt, dann mit ArcticSilver
neu montiert.
Das ergab stets 3-5⁰C weniger als zuvor.

Man muß es können!
Es muß ein dünner Film gleichmäßig verteilt hergestellt werden.
Vielleicht 0,1 mm dick, ja nach Konsistenz.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Andreas Bockelmann
Guest

Sun Jan 26, 2020 12:45 pm   



Klaus Butzmann schrieb:
Quote:
Am 25.01.2020 um 15:39 schrieb Andreas Bockelmann:
Hallo liebe Zielgruppe,

mein gut 14 Jahre alter Subwoofer Teufel Concept S will keinen Ton mehr
von sich geben.
Ausgangsrelais?
Kontakte angelaufen?


Ich habe mich heute noch mal mit der Platine beschäftigt. Die
Endstufentransistoren sind okay, das Relais schaltet tatsächlich nur die
Endstufe an das Lautsprecherchassis. Und ja, der der Ringkerntrafo ist die
einzige Spannungsquelle.
Die Eingangsminik, die auch das Display steuert ist mit einer dreipoligen
Verbindung mit der Verstärkerpaltine verbunden Soweit ich erkenne konnte,
Masse, links und rechts. Die Anzeige an der Front wird unabhängig von der
Verstärkerplatine eingeschaltet, die Eingangsgruppe hat eine eigene
Stromversorgung über eine Wicklung des Ringkerntrafos. Ich könnte evtl.
untersuchen ob aus der Eingangsgruppe nichts an die Verstärkerplatine
rauskommt, aber ich habe keine Lust mehr.

Wenn man mal nach Teufel Concept S sucht, dann sterben die Subwoofer wie die
Fliegen und mit über 14 Jahren ist meiner bereis überdurchschnittlich alt.
Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich einen Class-D Verstärker in die
Box einbauen werde. Ich liebäugel gerade mit einem Monacor SAM-300D. Der
Teufelverstärker bringt angeblich 170 Watt RMS, die wird der Monacor auch
bringen und kann dabei noch im Pegel heruntergedreht werden.

Die Alternative wäre jetzt jeden einzelnen Transistor von der Cinch-Buchse
bis zum Endstufentreiber auszulöten und zu prüfen. (Bei einigen ist Platine
etwas verfärbt, ich weiß nicht ob das was zu sagen hat), aber dann geht die
Suche nach Ersatz los. Ich habe keine Lust mehr. Da baue ich mir lieber eine
Adapterplatte um ein komplett neues Modul einzubauen.

Danke für alle, die geholfen und mitgedacht haben.



--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Sebastian Wolf
Guest

Sun Jan 26, 2020 12:45 pm   



Am 26.01.2020 um 12:14 schrieb Helmut Schellong:
> Vielleicht 0,1 mm dick, ja nach Konsistenz.

Für Wärmeleitpaste *viel* zu dick!

Und deshalb kann man sich die Edelpaste in die Haare schmieren.

Hanno Foest
Guest

Sun Jan 26, 2020 1:45 pm   



Am 26.01.20 um 12:14 schrieb Helmut Schellong:

Quote:
ArcticSilver ist _beträchtlich_ besser als weiße Siliconpaste.

Nö.

https://www.tomshardware.com/reviews/thermal-paste-comparison,5108.html

Unprofessioneller Artikel.
Da wird wild herumgeschmiert und getropft, als ob es um
Wohnungsrenovierung geht.
Vielleicht sollte man sich nicht nur die Bilder angucken...


Dein unverbindliches Gelaber ist da natürlich viel professioneller. Tip:
Da hat jemand *verglichen* und *getestet*. Selbst wenn die Auftragung
irgendwelchen Ansprüchen nicht genügen sollte, ist das aussagekräftiger,
weil das immer der gleiche mit den gleichen systematischen Felhern
gemacht hat, als wenn jeder Hersteller für sich irgendwas mißt und dann
mehr oder weniger geschönte Werte ins Datenblatt schreibt.

> Es fehlen einheitliche, übliche Angaben zur Wärmeleitfähigkeit.

Die findest du beim Hersteller. Sind beim Test völlig irrelevant, außer
du möchtest sehen, wie viel die Herstellerwerbung von der Realität abweicht.

Quote:
Sich hier umzuschauen, halte ich für zielführender:
https://www.caseking.de/luftkuehlung/zubehoer-cpu-kuehler/waermeleitpaste


In was für ner Newsgruppe sind wir hier eigentlich? Wird hier nur noch
simuliert, und Herstellerwerbung vertraut?

Quote:
Ich habe ArticSilver mehrfach getestet (z.B. Grafikkarte):
Das Mittel vom Hersteller entfernt, dann mit ArcticSilver
neu montiert.
Das ergab stets 3-5⁰C weniger als zuvor.


Ja toll, und was für ein Zeug war das vorher? Hast du es analysiert?
Selbst wenn man dir die Story glauben mag.

Hanno

--
Nie irgendwas von Ulf Kutzner glauben, insbesondere Zitate immer im
Original und Kontext nachlesen. Er versucht, durch Zitatefälschung
Strohmann-Argumente zu konstruieren.

Goto page 1, 2, 3 ... 19, 20, 21  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Subwoofer Teufel Concept S will nicht mehr

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA