EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Suche Daten zu SAW-Filter B4535

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Suche Daten zu SAW-Filter B4535

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Next

Eric Bruecklmeier
Guest

Wed Apr 22, 2020 1:45 pm   



Am 22.04.2020 um 13:40 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 04/22/2020 09:04, Eric Bruecklmeier wrote:
Am 21.04.20 um 15:14 schrieb Helmut Schellong:


Im ersten Zeugnis steht, daß ich auch Elektroingenieur bin.


Wenn ich an einem Kurs "Yoga für Schwangere" teilnehme, werde ich dann
schwanger?

Bist Du oder seid Ihr nun stolz auf solche unpassenden Vergleiche?
Damit macht man sich nur lächerlich.

Ich bin erstaunt, wie wenig die Meisten über die reale Welt wissen.

Das b.i.b. enthält 'staatlich anerkannte' Schulen und Institute.
Die haben eine Ausbildung 'für Elektroingenieure' angeboten.
Diese Ausbildung _erforderte_ von den Teilnehmern das Wissen und
die Fertigkeiten eines Ingenieurs.
Wenn dieses nicht vorhanden ist, ist eine erfolgreiche Ausbildung
mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht möglich.
Schon gar nicht mit den Noten 'gut' und 'sehr gut'.

Diese Ausbildung hatte das Arbeitsamt (über Düsseldorf) gekauft,
für Dipl.Ing., Ing.grad., und Elektroingenieure, für etwa 32000 DM
pro Teilnehmer.
Personen ohne Ingenieur-Profil hatten diese Ausbildung _nicht_ erhalten.


All Dein Geschwurbel ändert überhaupt nichts, an der Tatsache, daß Du
kein Ingenieur bist und Du zeigst hier regelmäßig, daß Du auch nicht die
fachlichen Fähigkeiten eines solchen hast.

Was das Arbeitsamt einem Arbeitslosen spendiert ist, nebenbei bemerkt,
absolut kein Kriterium - da kenne ich genug Beispiele, die an
Sinnlosigkeit kaum zu übertreffen sind...

Leo Baumann
Guest

Wed Apr 22, 2020 1:45 pm   



Am 22.04.2020 um 13:40 schrieb Helmut Schellong:
> Personen ohne Ingenieur-Profil hatten diese Ausbildung _nicht_ erhalten.

Du Spinner, Du maßt Dir immer noch an eine wissenschaftliche,
akademische Ausbildung zu haben.

Aber aus dem Kontext aller Deiner Postings geht hervor, dass Du keine
Ahnung hast, egal ob das die erfordeliche Slew-Rate für eine
MOSFET-Endstufe ist oder das Spektrum einer Rechteckschwingung.

Geh' zurück zum Köter (Bundeswehr), da biste vielleicht Fachmann, hier
nicht. Smile
Smile

Sebastian Wolf
Guest

Wed Apr 22, 2020 1:45 pm   



Am 22.04.2020 um 13:40 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 04/22/2020 09:04, Eric Bruecklmeier wrote:
Am 21.04.20 um 15:14 schrieb Helmut Schellong:


Im ersten Zeugnis steht, daß ich auch Elektroingenieur bin.


Wenn ich an einem Kurs "Yoga für Schwangere" teilnehme, werde ich dann
schwanger?

Bist Du oder seid Ihr nun stolz auf solche unpassenden Vergleiche?
Damit macht man sich nur lächerlich.


Hörst du das Gelächter nicht?


> Ich bin erstaunt, wie wenig die Meisten über die reale Welt wissen.

Du hast eine ganz eigene Realität, so wie Grosch und Bindl.

Helmut Schellong
Guest

Wed Apr 22, 2020 1:45 pm   



On 04/22/2020 12:10, Rupert Haselbeck wrote:
Quote:
[...]
Ein "Studium", das nur dem Genuß der diversen Ermässigungen und sonstigen
Vorteile für Studenten dient, ist wertlos. Und nur, weil dich jemand
gefälligkeitshalber als "Entwicklungsingenieur" bezeichnet, bist du
natürlich kein solcher. Du riskierst bei der Vorlage eines Zeugnisses mit
einer derart falschen Bezeichnung überdies ein Verfahren wegen Missbrauchs
geschützter Berufsbezeichnungen. Lass dir ein korrektes Zeugnis ausstellen


Nein, _ganz sicher_ riskiere ich das nicht.
Man wird mir auch kein `korrektes` Zeugnis ausstellen, weil das b.i.b.
die Ausbildung 'Informationstechniken für Elektroingenieure' anbot.
Das kann nicht nachträglich geändert werden.
Schon allein, weil das Arbeitsamt genau diese Ausbildung
bestellt und bezahlt hat.

Quote:
Selbst wenn das richtig sein sollte, darfst du dich natürlich dennoch nicht
mit Bezeichnungen schmücken,


Wo tue/tat ich das?

Ich bin erstaunt, was da für ein weltfremdes und absurdes
Gegrütze noch dazu in [...] steht.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Sebastian Wolf
Guest

Wed Apr 22, 2020 1:45 pm   



Am 22.04.2020 um 14:01 schrieb Helmut Schellong:

Quote:
weltfremdes und absurdes Gegrütze
Das kommt allerdings von _*DIR*_!


Leo Baumann
Guest

Wed Apr 22, 2020 2:45 pm   



Am 22.04.2020 um 15:25 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
Das ist eine Behauptung ohne Belege.
Das b.i.b. könnte jemandem, der behauptet, das b.i.b. würde
Gefälligkeitszertifikate anfertigen, juristische Probleme bereiten.


OMG, jetzt bekommen die Universitäten und akademischen Prüfungsämter
aber Angst Smile

Helmut Schellong
Guest

Wed Apr 22, 2020 2:45 pm   



On 04/22/2020 15:10, Rupert Haselbeck wrote:
Quote:
Helmut Schellong schrieb:

Das b.i.b. enthält 'staatlich anerkannte' Schulen und Institute.
Die haben eine Ausbildung 'für Elektroingenieure' angeboten.
Diese Ausbildung _erforderte_ von den Teilnehmern das Wissen und
die Fertigkeiten eines Ingenieurs.

Das ist ganz offensichtlich nicht der Fall, wie sich daran zeigt, dass du
ein "Zertifikat" dieser Einrichtung hast


Ein solcher Umkehrschluß ist unzulässig.
Das b.i.b. könnte jemandem, der das behauptet, Probleme machen.
Das b.i.b. könnte in Folge Beweise fordern.

Quote:
Wenn dieses nicht vorhanden ist, ist eine erfolgreiche Ausbildung
mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht möglich.
Schon gar nicht mit den Noten 'gut' und 'sehr gut'.

Wie weltfremd bist du nur!?


Keine Ahnung.
Ich kann mit diesem Deinem Argument nichts anfangen.

Quote:
Selbstverständlich achtet die Firma, welche vom Arbeitsamt gut bezahlt wird,
um Langzeitarbeitslose in irgendwas fortzubilden, sorgfältig darauf,
erfolgreich zu sein, weil man auch künftighin lukrative Aufträge haben will.
Somit wird im Zweifel auch der Dümmst, der Kerl mit Nullblick, sein
"Zertifikat" in die Hand gedrückt bekommen. Du bist ja der lebende Beweis
dafür


Das ist eine Behauptung ohne Belege.
Das b.i.b. könnte jemandem, der behauptet, das b.i.b. würde
Gefälligkeitszertifikate anfertigen, juristische Probleme bereiten.

Quote:
Diese Ausbildung hatte das Arbeitsamt (über Düsseldorf) gekauft,
für Dipl.Ing., Ing.grad., und Elektroingenieure, für etwa 32000 DM
pro Teilnehmer.
Personen ohne Ingenieur-Profil hatten diese Ausbildung _nicht_ erhalten.

Das ist falsch, wie du selber bewiesen hast. Du bist kein Ingenieur und du
hast auch nicht entfernt Kenntnisse und Fertigkeiten vergleichbar mit einem
Ingenieur.


Das sind ebenfalls unbewiesene Behauptungen.
Das b.i.b. und das Arbeitsamt sehen das (beweisbar) anders.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Rupert Haselbeck
Guest

Wed Apr 22, 2020 2:45 pm   



Helmut Schellong schrieb:

Quote:
Das b.i.b. enthält 'staatlich anerkannte' Schulen und Institute.
Die haben eine Ausbildung 'für Elektroingenieure' angeboten.
Diese Ausbildung _erforderte_ von den Teilnehmern das Wissen und
die Fertigkeiten eines Ingenieurs.


Das ist ganz offensichtlich nicht der Fall, wie sich daran zeigt, dass du
ein "Zertifikat" dieser Einrichtung hast

Quote:
Wenn dieses nicht vorhanden ist, ist eine erfolgreiche Ausbildung
mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht möglich.
Schon gar nicht mit den Noten 'gut' und 'sehr gut'.


Wie weltfremd bist du nur!?

Selbstverständlich achtet die Firma, welche vom Arbeitsamt gut bezahlt wird,
um Langzeitarbeitslose in irgendwas fortzubilden, sorgfältig darauf,
erfolgreich zu sein, weil man auch künftighin lukrative Aufträge haben will.
Somit wird im Zweifel auch der Dümmst, der Kerl mit Nullblick, sein
"Zertifikat" in die Hand gedrückt bekommen. Du bist ja der lebende Beweis
dafür

Quote:
Diese Ausbildung hatte das Arbeitsamt (über Düsseldorf) gekauft,
für Dipl.Ing., Ing.grad., und Elektroingenieure, für etwa 32000 DM
pro Teilnehmer.
Personen ohne Ingenieur-Profil hatten diese Ausbildung _nicht_ erhalten.


Das ist falsch, wie du selber bewiesen hast. Du bist kein Ingenieur und du
hast auch nicht entfernt Kenntnisse und Fertigkeiten vergleichbar mit einem
Ingenieur.

MfG
Rupert

Sebastian Wolf
Guest

Wed Apr 22, 2020 2:45 pm   



Am 22.04.2020 um 15:25 schrieb Helmut Schellong:
Quote:
On 04/22/2020 15:10, Rupert Haselbeck wrote:
Helmut Schellong schrieb:

Das b.i.b. enthält 'staatlich anerkannte' Schulen und Institute.
Die haben eine Ausbildung 'für Elektroingenieure' angeboten.
Diese Ausbildung _erforderte_ von den Teilnehmern das Wissen und
die Fertigkeiten eines Ingenieurs.

Das ist ganz offensichtlich nicht der Fall, wie sich daran zeigt, dass du
ein "Zertifikat" dieser Einrichtung hast

Ein solcher Umkehrschluß ist unzulässig.
Das b.i.b. könnte jemandem, der das behauptet, Probleme machen.
Das b.i.b. könnte in Folge Beweise fordern.

Wenn dieses nicht vorhanden ist, ist eine erfolgreiche Ausbildung
mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht möglich.
Schon gar nicht mit den Noten 'gut' und 'sehr gut'.

Wie weltfremd bist du nur!?

Keine Ahnung.
Ich kann mit diesem Deinem Argument nichts anfangen.

Selbstverständlich achtet die Firma, welche vom Arbeitsamt gut bezahlt
wird,
um Langzeitarbeitslose in irgendwas fortzubilden, sorgfältig darauf,
erfolgreich zu sein, weil man auch künftighin lukrative Aufträge haben
will.
Somit wird im Zweifel auch der Dümmst, der Kerl mit Nullblick, sein
"Zertifikat" in die Hand gedrückt bekommen. Du bist ja der lebende Beweis
dafür

Das ist eine Behauptung ohne Belege.
Das b.i.b. könnte jemandem, der behauptet, das b.i.b. würde
Gefälligkeitszertifikate anfertigen, juristische Probleme bereiten.

Diese Ausbildung hatte das Arbeitsamt (über Düsseldorf) gekauft,
für Dipl.Ing., Ing.grad., und Elektroingenieure, für etwa 32000 DM
pro Teilnehmer.
Personen ohne Ingenieur-Profil hatten diese Ausbildung _nicht_ erhalten.

Das ist falsch, wie du selber bewiesen hast. Du bist kein Ingenieur
und du
hast auch nicht entfernt Kenntnisse und Fertigkeiten vergleichbar mit
einem
Ingenieur.

Das sind ebenfalls unbewiesene Behauptungen.
Das b.i.b. und das Arbeitsamt sehen das (beweisbar) anders.


Nur noch wirre Wahnvorstellungen. Geh zum Arzt!

Helmut Schellong
Guest

Wed Apr 22, 2020 3:45 pm   



On 04/22/2020 15:30, Leo Baumann wrote:
Quote:
Am 22.04.2020 um 15:25 schrieb Helmut Schellong:
Das ist eine Behauptung ohne Belege.
Das b.i.b. könnte jemandem, der behauptet, das b.i.b. würde
Gefälligkeitszertifikate anfertigen, juristische Probleme bereiten.

OMG, jetzt bekommen die Universitäten und akademischen Prüfungsämter aber
Angst Smile


Es haben schon viele Leute dumm geschaut, als sie sich plötzlich
vor Gericht oder einer Abmahnung wiederfanden.

Das ist keine Drohung von mir, sondern eine bloße Feststellung.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Axel Berger
Guest

Wed Apr 22, 2020 3:45 pm   



Leo Baumann wrote:
Quote:
egal ob das die erfordeliche Slew-Rate für eine
MOSFET-Endstufe ist oder das Spektrum einer Rechteckschwingung.


Helmut hat eine Gabe, so zu formulieren, da es beraus schrg klingt.
Aber nicht immer ist dann auch Unsinn. Wenn man genau hinsieht, und er
versteht es, wichtiges zu verstecken, war seine Aussage zu den hheren
Oberwellen im Rechteck, da deren Amplitude zu klein sei, um durch
Auskoppeln praktisch nutzbar zu sein. Das stimmt so.

Ich glaube nicht, da man mit dem Loslassen eines niederfrequenten
Rechtecks auf das Filter im Betreff viel sinnvolles ber seine
Eigenschaften wird messen knnen. (Aber ich bin ja auch nur
mittelmiger Maschinenbauer.)


--
/\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Strae 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
X in | D-50829 Kln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Hanno Foest
Guest

Wed Apr 22, 2020 3:45 pm   



Am 22.04.20 um 16:07 schrieb Helmut Schellong:

Quote:
Aussagen von mir werden oft wiederholt gar nicht wahrgenommen.
Ich klage doch schon immer, wenn ich etwas zum 4-ten Mal posten mu.


Wenn Kommunikation nicht funktioniert, liegt das bekanntlich immer nur
an den anderen.

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man's oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith

Helmut Schellong
Guest

Wed Apr 22, 2020 3:45 pm   



On 04/22/2020 15:52, Axel Berger wrote:
Quote:
Leo Baumann wrote:
egal ob das die erfordeliche Slew-Rate für eine
MOSFET-Endstufe ist oder das Spektrum einer Rechteckschwingung.

Helmut hat eine Gabe, so zu formulieren, da es beraus schrg klingt.
Aber nicht immer ist dann auch Unsinn. Wenn man genau hinsieht, und er
versteht es, wichtiges zu verstecken, war seine Aussage zu den hheren
Oberwellen im Rechteck, da deren Amplitude zu klein sei, um durch
Auskoppeln praktisch nutzbar zu sein. Das stimmt so.


Aussagen von mir werden oft wiederholt gar nicht wahrgenommen.
Ich klage doch schon immer, wenn ich etwas zum 4-ten Mal posten mu.

Ich habe auch lngst mindestens 1-mal gesagt, da ich mit ALLE
Frequenzen eine Generierung von im Kontext allen notwendigen
Frequenzen meine.
Solche Aussagen werden jedoch still aus dem Kontext gerissen
und in einen ganz anderen Kontext verfrachtet.
Warum? - Na, um lgen und hetzen zu knnen.

Quote:
Ich glaube nicht, da man mit dem Loslassen eines niederfrequenten
Rechtecks auf das Filter im Betreff viel sinnvolles ber seine
Eigenschaften wird messen knnen. (Aber ich bin ja auch nur
mittelmiger Maschinenbauer.)


Ich schrieb von 35..40 MHz Rechteck, 5V, mit 74ASxy.
Damit ist 105..120 MHz die erste vorhandene Oberwelle
mit etwa 0,45 Signal.

Einen Oszillator mit 50..60 MHz hatte ich schon mal entwickelt
und gebaut und angewandt am DX386 25MHz Prozessor.
Das Signal hatte ich auch mal auf einen 74S00 gegeben.


--
Mit freundlichen Gren
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Hans-Peter Diettrich
Guest

Wed Apr 22, 2020 7:45 pm   



Am 22.04.2020 um 16:07 schrieb Helmut Schellong:

Quote:
Ich habe auch lngst mindestens 1-mal gesagt, da ich mit ALLE
Frequenzen eine Generierung von im Kontext allen notwendigen
Frequenzen meine.


Meinen kann man viel. Filter werden blicherweise mit Sweep-Generatoren
getestet, die tatschlich alle Frequenzen in einem bestimmten Bereich
ausgeben knnen. Alle Frequenzen gleichzeitig geht schon deshalb nicht,
weil das mehr als unendlich viele Frequenzen sein mten, dazu kann
nicht mal eine theoretische Kurvenform berechnet werden.

DoDi

Rolf Bombach
Guest

Wed Apr 22, 2020 9:45 pm   



Bernd Laengerich schrieb:
Quote:
Am 15.04.2020 um 23:31 schrieb Klaus Butzmann:

Am 15.04.2020 um 14:48 schrieb Helmut Schellong:

Bekanntlich sind im Rechteck alle Frequenzen enthalten.
Ich nehm' da lieber Rauschen.

Ja, sogar die billigen Chinakracher von BG7TBL sind dafür recht brauchbar. Der Rechteck muß schon sehr speziell sein, damit da "alle Frequenzen" drin sind.

Bernd, bevorzugt eine mit 24 Braunschen Röhren bestückte Rauschquelle


Im Rausch des Rauschens fällt mir gerade im Zusammenhang mit
dem Topic ein (sorry, dass ich darauf zurückkomme), dass
es Interdigitalfilter schon länger gibt als Digitalfilter.
Sehr merkwürdig. Prost.

Ansonsten arbeite ich im Moment eher an der Produktion
von Desinfektionsmitteln, durch Konsum von alkoholfreiem
Bier.

--
mfg Rolf Bombach

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Suche Daten zu SAW-Filter B4535

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA