EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Vektor Netzwerk Analysator aus Obtainium

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Vektor Netzwerk Analysator aus Obtainium

Goto page 1, 2, 3, 4, 5  Next

Heinz Schmitz
Guest

Mon Dec 10, 2018 4:45 pm   



Da gibt es so Einiges. Das meiste erweckt allerdings wenig Vertrauen,
zB weil es keinen Händler in Schland gibt, oder weil die Web-Seiten
viele Auskunftslücken lassen, oder weil das nur mit Windows geht, oder
weil das Ganze eher wie Bastelkram aussieht.
Nach längerem Lesen denke ich jetzt ernsthafter über dieses Teil nach
mini-VNA Pro2 BT
https://www.wimo.com/download/Mini-VNA%20PRO2%20BT%20Antennenanalysator%20mit%20Bluetooth_EN.pdf
bzw
https://www.wimo.com/minivna-network-analyser_d.html

In dieser "Thesis"
https://www.theseus.fi/bitstream/handle/10024/89603/RAI_MABINDRA_THESIS.pdf?sequence=1
"THE INVESTIGATION OF MINIVNAPRO VECTOR NETWORK ANALYZER"
kommt der finische Autor zu dem Ergebnis, dass
"All these measurement results showed that Minivna pro is as
effective as HP VNA [8714B]"

und zB hier wird auf Englisch was darüber erzählt.
https://www.youtube.com/watch?v=tW14Hxm1BEY
"Ham Radio - A look at the miniVNA PRO Vector Network
Analyzer"

Zusammen mit dem Calibration-Set, SMA-BCD-Adaptern und einigen
Dämpfungsgliedern und Versand kommt das Ganze auf 515 Euro. Das
sieht garnicht so schlecht aus, im Vergleich zu den Kästen, die man
auf eBay findet (ungeprüft Smile), und schon gar den Profi-Neugeräten.

Natürlich ist Gelesenes nie so stark wie Erfahrenes. Deshalb: Wer von
Euch hat den Vorzug, so ein Gerät zu haben und es einsetzen zu können?

Grüße,
H.

PS
Have fun!
https://www.youtube.com/watch?v=pqRpKiRj6Xg
"Best Crazy Homemade Helicopters"

Stefan
Guest

Mon Dec 10, 2018 6:45 pm   



Am 10.12.2018 um 16:36 schrieb Heinz Schmitz:

Quote:
Nach längerem Lesen denke ich jetzt ernsthafter über dieses Teil nach
mini-VNA Pro2 BT
https://www.wimo.com/download/Mini-VNA%20PRO2%20BT%20Antennenanalysator%20mit%20Bluetooth_EN.pdf
bzw
https://www.wimo.com/minivna-network-analyser_d.html

Natürlich ist Gelesenes nie so stark wie Erfahrenes. Deshalb: Wer von
Euch hat den Vorzug, so ein Gerät zu haben und es einsetzen zu können?


Ich hab den hier:

https://www.sdr-kits.net/introducing-DG8SAQ-VNWA3

Das Prinzip dürfte ähnlich sein. Wobei das von dir gezeigte Teil eine
Bluetooth Schnittstelle und Batteriebtrieb hat. Find ich schon interessant.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich meinen VNWA sehr selten
einsetze. Für Antennenbau bleibt mir momentan wenig Zeit und im Job hab
ich es auch noch nicht wirklich sinnvoll eingesetzt.

Funktioniert aber so wie es soll.

Gerhard Hoffmann
Guest

Mon Dec 10, 2018 7:45 pm   



Am 10.12.18 um 18:18 schrieb Stefan:

Quote:
Natürlich ist Gelesenes nie so stark wie Erfahrenes. Deshalb: Wer von
Euch hat den Vorzug, so ein Gerät zu haben und es einsetzen zu können?

Ich hab den hier:

https://www.sdr-kits.net/introducing-DG8SAQ-VNWA3

Das Prinzip dürfte ähnlich sein. Wobei das von dir gezeigte Teil eine
Bluetooth Schnittstelle und Batteriebtrieb hat. Find ich schon interessant.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich meinen VNWA sehr selten
einsetze. Für Antennenbau bleibt mir momentan wenig Zeit und im Job hab
ich es auch noch nicht wirklich sinnvoll eingesetzt.

Funktioniert aber so wie es soll.


Ich habe auch einen VNWA, wenn auch die alte Version 2, die es ganz
früher (TM) als Platine und Bauteile-Tüte gab. Funktioniert wie er
soll, auch unter Linux/Vmware/Win7. Er macht ausgefeilte 12-term-
Fehlerkorrektur, wie die großen.

Es ergeben sich keine nennenswerten Diskrepanzen zum ZVB-8 der daneben
steht. Beim ZVB-8 ist man halt flexibler, was port power etc angeht.
Das erleichtert den Umgang mit nichtlinearen Sachen, etwa bei -60 dBm
Sendeleistung und trotzdem rauschfrei.Zumindest mein ZVB-8 hat auch
integrierte Bias-Tees, die in der Calibration mit drinnen sind und
die es einfach machen, S-Parameter von Transistoren zu messen.

Der VNWA hat eine hübsche app zum Ausmessen der Ersatzschaltbilder von
Quarzen, auch geht er tiefer in der Frequenz runter. Meinem DG8SAQ-VNWA
habe ich noch ein SMA-Transferrelais spendiert, damit kann man nicht nur
vorwärts messen (S11, S21) sondern auch rückwärts (S22, S12) ohne
Umstöpseln. Die Software kann das Relais steuern. Das ist auch für die
Fehlerkorrektur hilfreich.

Jeder VNA ist nur so gut wie sein Kalibrierkit. Der muss nicht unbedingt
genau sein, aber genau bekannt. Da hat der VNWA im lo cost-Bereich die
Nase vorne.

Für den ZVB-8 habe ich eine ECAL-Unit, die mit dem Analyzer
per USB redet. Das geht dann mit einmal Anstöpseln ohne dauerndes
Umstecken mit viel weniger Fehlermöglichkeiten. Kostet halt.

Gruß, Gerhard

Heinz Schmitz
Guest

Tue Dec 11, 2018 5:45 pm   



Gerhard Hoffmann wrote:

Quote:
Ich hab den hier:
https://www.sdr-kits.net/introducing-DG8SAQ-VNWA3

Das Prinzip dürfte ähnlich sein. Wobei das von dir gezeigte Teil eine
Bluetooth Schnittstelle und Batteriebtrieb hat. Find ich schon interessant.


Ja, es wird für draussen rumkraxelnde Antennenbauer empfohlen. Aber
einige schrieben, dass der Bluetooth über grössere Entfernung nicht so
gut geht. Für mich könnte es ein Draht weniger auf dem Tisch sein,
wenn er nicht dadurch störend irgendwo einstrahlt.

Quote:
Ich habe auch einen VNWA, wenn auch die alte Version 2, die es ganz
früher (TM) als Platine und Bauteile-Tüte gab. Funktioniert wie er
soll, auch unter Linux/Vmware/Win7. Er macht ausgefeilte 12-term-
Fehlerkorrektur, wie die großen.


Die WebSeiten von SDR-Kits sind da etwas zu still. Ob es unter Wine
läuft? Ansonsten hat man unten etwas mehr (1kHz statt 10, und oben
viel mehr, 1,3 GHz statt 200 MHz) und kommt auf fast die gleichen
Kosten.
Aber mir gefällt die Vertriebspolitik von SDR-Kits nicht: Da kann man
nur in deren (Great Britain) Web-Shop kaufen, oder bei eBay, oder
beim DARC, dessen Preise aber lächerlich überhöht sind.

Grüße,
H.

Gerhard Hoffmann
Guest

Tue Dec 11, 2018 8:45 pm   



Am 11.12.18 um 17:12 schrieb Heinz Schmitz:
Quote:
Gerhard Hoffmann wrote:

Ich hab den hier:
https://www.sdr-kits.net/introducing-DG8SAQ-VNWA3

Ja, es wird für draussen rumkraxelnde Antennenbauer empfohlen. Aber
einige schrieben, dass der Bluetooth über grössere Entfernung nicht so
gut geht. Für mich könnte es ein Draht weniger auf dem Tisch sein,
wenn er nicht dadurch störend irgendwo einstrahlt.

Ich habe auch einen VNWA, wenn auch die alte Version 2, die es ganz
früher (TM) als Platine und Bauteile-Tüte gab. Funktioniert wie er
soll, auch unter Linux/Vmware/Win7. Er macht ausgefeilte 12-term-
Fehlerkorrektur, wie die großen.

Die WebSeiten von SDR-Kits sind da etwas zu still. Ob es unter Wine
läuft? Ansonsten hat man unten etwas mehr (1kHz statt 10, und oben
viel mehr, 1,3 GHz statt 200 MHz) und kommt auf fast die gleichen
Kosten.


es gibt eine durchaus aktive Yahoo-Gruppe für den VNWA, dort und auch
von Tom & SDR-Kits bekommt man eigentlich immer Hilfe wenn was nicht so
läuft wie's soll.

Ich glaube, wine soll funktionieren, ich habe das aber nie selber
ausprobiert weil ich VMware/win7 sowieso nicht umgehen kann.

Quote:
Aber mir gefällt die Vertriebspolitik von SDR-Kits nicht: Da kann man
nur in deren (Great Britain) Web-Shop kaufen, oder bei eBay, oder
beim DARC, dessen Preise aber lächerlich überhöht sind.


Ich habe seinerzeit so um die 200€ bezahlt, WIMRE. Ich habe damals
direkt bei Ulm gewohnt, und Tom war auch mal bei mir; ich war
gerade mal ein paar Km weg und ich hatte ein Händchen dafür, dass sich
Bugs zeigen. Ich glaube, ich habe ihn gelegentlich genervt. Smile
Er hat aber alles ins Reine gebracht.

Ja, der DARC als Vertriebsweg liefert echt keinen angemessenen
Beitrag. Reiner Durchlauferhitzer.

OK, der ZVB war satt 5-stellig, und ich habe lange gesucht; da fällt
dieses Experiment auch nicht mehr ins Gewicht. Hergeben werde ich
den DG8SAQ-VNWA nicht.

Gruß, Gerhard

Heinz Schmitz
Guest

Wed Dec 12, 2018 8:45 am   



Gerhard Hoffmann wrote:

>OK, der ZVB war satt 5-stellig,

Fiel mir gerade gestern in die Hände:
https://www.mouser.de/ProductDetail/Tektronix/TTR506A?qs=AQlKX63v8Rsf3yFBIsVJ2g%3D%3D
Siehe das Datenblatt auf der Seite.
Sehr schön, aber die Preise, die Preise (Hände über dem Kopf
zusammenschlagend).

Grüße,
H.

Christian Zietz
Guest

Wed Dec 12, 2018 8:45 am   



Heinz Schmitz schrieb:

Quote:
Fiel mir gerade gestern in die Hände:
https://www.mouser.de/ProductDetail/Tektronix/TTR506A?qs=AQlKX63v8Rsf3yFBIsVJ2g%3D%3D
Siehe das Datenblatt auf der Seite.
Sehr schön, aber die Preise, die Preise (Hände über dem Kopf
zusammenschlagend).


Die Preisklasse (5-stellig) ist für einen VNA nicht ungewöhnlich. In
dieser Preisregion gibt es einige Alternativen; es muss nicht das o.g.
Tektronix-Gerät sein. Aber ich hatte Dein Posting so verstanden, als
wolltest Du nicht unbedingt >10000 € ausgeben.

Christian
--
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x52CB97F66DA025CA / 0x6DA025CA

Horst-Dieter Winzler
Guest

Wed Dec 12, 2018 8:45 am   



Am 12/12/18 um 8:28 AM schrieb Christian Zietz:
Quote:
Heinz Schmitz schrieb:

Fiel mir gerade gestern in die Hände:
https://www.mouser.de/ProductDetail/Tektronix/TTR506A?qs=AQlKX63v8Rsf3yFBIsVJ2g%3D%3D
Siehe das Datenblatt auf der Seite.
Sehr schön, aber die Preise, die Preise (Hände über dem Kopf
zusammenschlagend).

Die Preisklasse (5-stellig) ist für einen VNA nicht ungewöhnlich. In
dieser Preisregion gibt es einige Alternativen; es muss nicht das o.g.
Tektronix-Gerät sein. Aber ich hatte Dein Posting so verstanden, als
wolltest Du nicht unbedingt >10000 € ausgeben.


Wer bestimmte Einschränkungen machen kann, der sollte sich mal den
FPC1500 und seine Optionen ansehen. In der Preisklasse gibst dann noch
etwas von Siglent.

--
---hdw---

Christian Zietz
Guest

Wed Dec 12, 2018 8:45 am   



Christian Zietz schrieb:

Quote:
Die Preisklasse (5-stellig) ist für einen VNA nicht ungewöhnlich. In
dieser Preisregion gibt es einige Alternativen; es muss nicht das o.g.
Tektronix-Gerät sein.


Z.B. habe ich früher ein Gerät von dieser Firma genutzt:
<https://coppermountaintech.com/50-ohm-vnas/> (Preiskategorie
vier-stellig). Ich war ganz angetan sowohl von den Fähigkeiten der
Software als auch von der HF-Performance.

Christian
--
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x52CB97F66DA025CA / 0x6DA025CA

Christian Zietz
Guest

Wed Dec 12, 2018 9:45 am   



Horst-Dieter Winzler schrieb:

Quote:
Wer bestimmte Einschränkungen machen kann, der sollte sich mal den
FPC1500 und seine Optionen ansehen. In der Preisklasse gibst dann noch
etwas von Siglent.


So ein Spektrumanalysator mit Trackinggenerator lässt sich ja schon
prinzipbedingt nur für Ein-Tor-Netzwerkanalyse oder rein skalare
Transmissionsmessungen an einem Zweitor verwenden. Das sind sicherlich
die "bestimmte[n] Einschränkungen", die Du meinst...


Grüße
Christian
--
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x52CB97F66DA025CA / 0x6DA025CA

Heinz Schmitz
Guest

Wed Dec 12, 2018 4:45 pm   



Christian Zietz wrote:

Quote:
Aber ich hatte Dein Posting so verstanden, als
wolltest Du nicht unbedingt >10000 € ausgeben.


Von "Nicht wollen" kann garkeine Rede sein Smile.

Aber ernsthaft: Das sind Geräte für Menschen,
bei denen das investierte Geld auch wieder
zurückkommt.

Grüße,
H.

Klaus Butzmann
Guest

Sat Dec 15, 2018 3:45 pm   



Am 12.12.2018 um 08:28 schrieb Christian Zietz:

Quote:
Die Preisklasse (5-stellig) ist für einen VNA nicht ungewöhnlich. In
dieser Preisregion gibt es einige Alternativen; es muss nicht das o.g.
Tektronix-Gerät sein.

Dumme Frage,
hat jemand Gerätepreise von Mitte 80 bis 90 von R&S und HP als Liste?
Tek habe ich von 1984, aber für meinen R&S ZPV und den SWP habe ich nix.
Für HP 8903, 3325A und 8657B dito.

Butzo

Klaus Butzmann
Guest

Sat Dec 15, 2018 4:45 pm   



Am 15.12.2018 um 16:07 schrieb horst-d.winzler:

Quote:
Die aktuellen Preise erfährt man bei ebay. Wink
Gegenüber meinen Einkäufen von 2008..2015 oft Faktor 2-4 Smile)



Butzo

horst-d.winzler
Guest

Sat Dec 15, 2018 4:45 pm   



Am 12/15/18 um 2:56 PM schrieb Klaus Butzmann:
Quote:
Am 12.12.2018 um 08:28 schrieb Christian Zietz:

Die Preisklasse (5-stellig) ist für einen VNA nicht ungewöhnlich. In
dieser Preisregion gibt es einige Alternativen; es muss nicht das o.g.
Tektronix-Gerät sein.
Dumme Frage,
hat jemand Gerätepreise von Mitte 80 bis 90 von R&S und HP als Liste?
Tek habe ich von 1984, aber für meinen R&S ZPV und den SWP habe ich nix.
Für HP 8903, 3325A und 8657B dito.


Die aktuellen Preise erfährt man bei ebay. ;-)

--
---hdw---

Christian Zietz
Guest

Sat Dec 15, 2018 5:45 pm   



Klaus Butzmann schrieb:

Quote:
hat jemand Gerätepreise von Mitte 80 bis 90 von R&S und HP als Liste?
Tek habe ich von 1984, aber für meinen R&S ZPV und den SWP habe ich nix.
Für HP 8903, 3325A und 8657B dito.


Listenpreise sind in den HP-Katalogen bei
<http://hparchive.com/hp_catalogs> enthalten. Dass man bei Geräten in
dieser Preisklasse nicht unbedingt den Listenpreis bezahlt, versteht
sich von selbst.

Grüße
Christian
--
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x52CB97F66DA025CA / 0x6DA025CA

Goto page 1, 2, 3, 4, 5  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Vektor Netzwerk Analysator aus Obtainium

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA