EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Verpolungsschutz?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Verpolungsschutz?

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 14, 15, 16  Next

Hanno Foest
Guest

Thu Apr 09, 2020 10:45 am   



Am 09.04.20 um 10:40 schrieb Rupert Haselbeck:

Quote:
Zum anfangs fehlenden Schutz durch Hohlraumversiegelung etc kam aber auch
stark erscherend hinzu, dass VW den Golf I zeitweise mit minderwertigem DDR-
Blech bauen musste, da das Land Niedersachsen, bekanntlich Großaktionär von
Volkswagen, damals zur Stützung der DDR-Wirtschaft sog.
Kompensationsgeschäfte in die Wege leitete, um der DDR bei der Verminderung
des Außenhandelsdefizits zu helfen. Statt des Blechs mit der spezifizierten
Qualität wurde damals arg minderweriger Recyclingstahl geliefert.
Dabei ist mir gerade aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der
Wikipedia getilgt wurde.


Dann hast du doch sicher auch einenm Link auf den entsprechenden Edit
zur Hand. Ist ja alles transparent.

Quote:
Zum Glück sind gedruckte Werke nicht derart leicht durch einzelne
Interessierte zu verändern


Stimmt, da bleiben Fehler für immer drin. Weil früher alles besser war
will man das auch so.

Hanno

--
Nie irgendwas von Ulf Kutzner glauben, insbesondere Zitate immer im
Original und Kontext nachlesen. Er versucht, durch Zitatefälschung
Strohmann-Argumente zu konstruieren.

Gerrit Heitsch
Guest

Thu Apr 09, 2020 10:45 am   



On 4/9/20 10:40 AM, Rupert Haselbeck wrote:
Quote:
Gerrit Heitsch schrieb:

Nein, längst nicht so. Die hatten serienmässig Hohlraumversiegelung,
beim Golf 2 oft gut sichtbar. Das machte einen großen Unterschied zum
Golf 1. Der hatte keine.

Zum anfangs fehlenden Schutz durch Hohlraumversiegelung etc kam aber auch
stark erscherend hinzu, dass VW den Golf I zeitweise mit minderwertigem DDR-
Blech bauen musste, da das Land Niedersachsen, bekanntlich Großaktionär von
Volkswagen, damals zur Stützung der DDR-Wirtschaft sog.
Kompensationsgeschäfte in die Wege leitete, um der DDR bei der Verminderung
des Außenhandelsdefizits zu helfen. Statt des Blechs mit der spezifizierten
Qualität wurde damals arg minderweriger Recyclingstahl geliefert.


Ja, diese Autos rosteten dann besonders stark. Aber schon ein normaler
Golf I hatte so seine neuralgischen Stellen und wer einen älteren hatte,
der kannte besser jemanden mit einem Schweissgerät der einem das eine
oder andere Blech einbauen konnte.

Das Problem hatte ich nur beim Golf I, schon beim Golf II nicht mehr.
Ganz rostfrei waren die auch nicht, das Problem hat erst die Verzinkung
komplett gelöst.

Gerrit

horst-d.winzler
Guest

Thu Apr 09, 2020 11:45 am   



Am 09.04.20 um 11:44 schrieb Sebastian Wolf:
Quote:
Am 09.04.2020 um 11:39 schrieb horst-d.winzler:

Mir ist schon länger aufgefallen, daß wiki auf einigen Feldern längst
nicht zu trauen ist.
Sie haben da etwas mit der Bibel gemeinsam. Vieles wird
sinnentstellend geändert ohne einen Hinweis darauf.

Das ist die Masche der braunen Ratten.


Menschen als Ratten bezeichnen. Dann ist der Weg zu deren "Vernichtung"
(der Menschen) nicht mehr weit.
Es ist haargenau der verbale Weg den damals die Nationalsozialisten
beschritten um letztlich Andersdenkende, insbesondere Menschen jüdischen
Glaubens, industriell zu ermorden.

Jetzt kann geraten werden, ist Sebastian derart von Hass zerfressen das
ihm die Nähe zu faschistischer Ausdrucksweise nicht mehr auffällt, oder
ist er einfach nur zu blöd das zu erkennen?

--
---hdw---

Sebastian Wolf
Guest

Thu Apr 09, 2020 11:45 am   



Am 09.04.2020 um 11:54 schrieb horst-d.winzler:
Quote:
Am 09.04.20 um 11:44 schrieb Sebastian Wolf:
Am 09.04.2020 um 11:39 schrieb horst-d.winzler:

Mir ist schon länger aufgefallen, daß wiki auf einigen Feldern längst
nicht zu trauen ist.
Sie haben da etwas mit der Bibel gemeinsam. Vieles wird
sinnentstellend geändert ohne einen Hinweis darauf.

Das ist die Masche der braunen Ratten.


Menschen als Ratten bezeichnen.


So wie Gerhard Hauptmann.



Quote:
Dann ist der Weg zu deren "Vernichtung"
(der Menschen) nicht mehr weit.
Es ist haargenau der verbale Weg den damals die Nationalsozialisten
beschritten um letztlich Andersdenkende, insbesondere Menschen jüdischen
Glaubens, industriell zu ermorden.


Nie wieder rechte Ratten an die Macht!


Quote:
Jetzt kann geraten werden, ist Sebastian derart von Hass zerfressen das
ihm die Nähe zu faschistischer Ausdrucksweise nicht mehr auffällt, oder
ist er einfach nur zu blöd das zu erkennen?


Ich erkenne deine Maschen sehr gut.

Rainer Knaepper
Guest

Thu Apr 09, 2020 12:18 pm   



mein-rest-muell_at_gmx.de (Rupert Haselbeck) am 09.04.20 um 10:40:

Quote:
Dabei ist mir gerade
aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der Wikipedia
getilgt wurde. Wieder mal ein Beleg fr die Unbrauchbarkeit dieser
beliebig flsch- und verflschbaren "Enzyklopdie".


"Zudem wurde der Rostschutz erheblich verbessert, da frhe Golf-
Modelle infolge des damals verwendeten minderwertigen Recycling-
Stahlblechs schnell korrodierten."

Artikelstand Golf 1 von heute.

Der betreffende Abschnitt wurde auch nicht "getilgt", sondern in den
VW-Hauptartikel verschoben, weil das Problem halt nicht nur den ersten
Golf betraf. Audi 50, Audi 80 und Passat waren ebensolche Rostbeulen,
je nach Baujahr.

Du findest ihn unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen_AG#1970er_Jahre


Rainer

--
Ja, wo laufen sie denn?

Rainer Knaepper
Guest

Thu Apr 09, 2020 1:38 pm   



guido.grohmann_at_gmx.de (Guido Grohmann) am 09.04.20 um 08:54:

Quote:
Rupert Haselbeck schrieb:
Rainer Knaepper schrieb:

(Rupert Haselbeck):
Jedenfalls habe ich mich, seit ich Garagen nutze, noch von
keinem meiner Autos wegen Rost getrennt. Vorher schon

Das letzte Auto, das bei mir verrostet ist, war ein Golf 1.

Das passt ja auch in etwa zum Stand der (Rostschutz)Technik

Naja Golf 2 und 3 rosteten auch ganz gut - demzufolge waren die auf
etwa demselben Stand.


h.... Nein.

Nicht einmal nherugsweise.

Rainer

--
Es ging bei dem berwachungswahn noch nie um Terrorismus, sondern um
die allgemeine Paranoia eines Staates vor seinen eigenen Brgern.
(Hergen Lehmann in ger.ct)

Rupert Haselbeck
Guest

Thu Apr 09, 2020 2:45 pm   



Rainer Knaepper schrieb:

Quote:
Rupert Haselbeck:

Dabei ist mir gerade
aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der Wikipedia
getilgt wurde. Wieder mal ein Beleg für die Unbrauchbarkeit dieser
beliebig fälsch- und verfälschbaren "Enzyklopädie".


"Zudem wurde der Rostschutz erheblich verbessert, da frühe Golf-
Modelle infolge des damals verwendeten minderwertigen Recycling-
Stahlblechs schnell korrodierten."

Artikelstand Golf 1 von heute.

Der betreffende Abschnitt wurde auch nicht "getilgt", sondern in den
VW-Hauptartikel verschoben, weil das Problem halt nicht nur den ersten
Golf betraf. Audi 50, Audi 80 und Passat waren ebensolche Rostbeulen,
je nach Baujahr.

Du findest ihn unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen_AG#1970er_Jahre


Ja. Dort findet man einen Teil der Information. Beim Artikel über den Golf 1
wurde der Text derart manipuliert, dass sich dem Leser aufdrängt, die
Verwendung minderwertigen Stahls sei vom Hersteller verschuldet. Die
Herkunft wird (bewusst?) verschwiegen.
Wer wird bei der von dir angegebenen Stelle "Volkswagen AG" suchen, wenn er
den spezielleren Artikel zum "Golf" bereits gefunden hat?!
Höchst tendenziös, das Ganze.

MfG
Rupert

Sebastian Wolf
Guest

Thu Apr 09, 2020 2:45 pm   



Am 09.04.2020 um 14:50 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Rainer Knaepper schrieb:

Rupert Haselbeck:

Dabei ist mir gerade
aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der Wikipedia
getilgt wurde. Wieder mal ein Beleg für die Unbrauchbarkeit dieser
beliebig fälsch- und verfälschbaren "Enzyklopädie".


"Zudem wurde der Rostschutz erheblich verbessert, da frühe Golf-
Modelle infolge des damals verwendeten minderwertigen Recycling-
Stahlblechs schnell korrodierten."

Artikelstand Golf 1 von heute.

Der betreffende Abschnitt wurde auch nicht "getilgt", sondern in den
VW-Hauptartikel verschoben, weil das Problem halt nicht nur den ersten
Golf betraf. Audi 50, Audi 80 und Passat waren ebensolche Rostbeulen,
je nach Baujahr.

Du findest ihn unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen_AG#1970er_Jahre

Ja. Dort findet man einen Teil der Information. Beim Artikel über den Golf 1
wurde der Text derart manipuliert, dass sich dem Leser aufdrängt, die
Verwendung minderwertigen Stahls sei vom Hersteller verschuldet. Die
Herkunft wird (bewusst?) verschwiegen.
Wer wird bei der von dir angegebenen Stelle "Volkswagen AG" suchen, wenn er
den spezielleren Artikel zum "Golf" bereits gefunden hat?!
Höchst tendenziös, das Ganze.


Und wieder eine ganz große Verschwörung aufgedeckt.....

Oder doch bloß Paranoia?

Hanno Foest
Guest

Thu Apr 09, 2020 2:45 pm   



Am 09.04.20 um 14:50 schrieb Rupert Haselbeck:

Quote:
Der betreffende Abschnitt wurde auch nicht "getilgt", sondern in den
VW-Hauptartikel verschoben, weil das Problem halt nicht nur den ersten
Golf betraf. Audi 50, Audi 80 und Passat waren ebensolche Rostbeulen,
je nach Baujahr.

Du findest ihn unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen_AG#1970er_Jahre


Danke. So viel zu den Verschwörungstheorien.
Quote:
Ja. Dort findet man einen Teil der Information. Beim Artikel über den Golf 1
wurde der Text derart manipuliert, dass sich dem Leser aufdrängt, die
Verwendung minderwertigen Stahls sei vom Hersteller verschuldet.


Ja wer sonst ist denn für das verbaute Material verantwortlich? Hatte VW
keine vernünftige Eingangs-QA, oder hat Harry Potter ihnen das
minderwertige Material in die Autos gehext?

Anderes Beispiel: Von den Steuerkettenproblemen bei Audi und VW hat
inzwischen wohl jeder mal gehört, der auch nur minimales Interesse an
Autos hat. Sicher auch ein Zuliefererproblem, den hab ich aber nie
genannt gehört. Noch so eine Verschwörung!

Hanno

--
Nie irgendwas von Ulf Kutzner glauben, insbesondere Zitate immer im
Original und Kontext nachlesen. Er versucht, durch Zitatefälschung
Strohmann-Argumente zu konstruieren.

Thomas Prufer
Guest

Thu Apr 09, 2020 3:45 pm   



On Thu, 09 Apr 2020 10:40:05 +0200, Rupert Haselbeck <mein-rest-muell_at_gmx.de>
wrote:

Quote:
Dabei ist mir gerade aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der
Wikipedia getilgt wurde. Wieder mal ein Beleg fr die Unbrauchbarkeit dieser
beliebig flsch- und verflschbaren "Enzyklopdie".


Na schreib's hat wieder rein...


Thomas Prufer

Rainer Knaepper
Guest

Thu Apr 09, 2020 4:14 pm   



mein-rest-muell_at_gmx.de (Rupert Haselbeck) am 09.04.20:
Quote:
Rainer Knaepper schrieb:

Rupert Haselbeck:

Dabei ist mir gerade
aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der Wikipedia
getilgt wurde. Wieder mal ein Beleg fr die Unbrauchbarkeit
dieser beliebig flsch- und verflschbaren "Enzyklopdie".


"Zudem wurde der Rostschutz erheblich verbessert, da frhe Golf-
Modelle infolge des damals verwendeten minderwertigen Recycling-
Stahlblechs schnell korrodierten."

Artikelstand Golf 1 von heute.

Der betreffende Abschnitt wurde auch nicht "getilgt", sondern in
den VW-Hauptartikel verschoben, weil das Problem halt nicht nur
den ersten Golf betraf. Audi 50, Audi 80 und Passat waren
ebensolche Rostbeulen, je nach Baujahr.

Du findest ihn unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen_AG#1970er_Jahre

Ja. Dort findet man einen Teil der Information. Beim Artikel ber
den Golf 1 wurde der Text derart manipuliert, dass sich dem Leser
aufdrngt, die Verwendung minderwertigen Stahls sei vom Hersteller
verschuldet. Die Herkunft wird (bewusst?) verschwiegen.
Wer wird bei der von dir angegebenen Stelle "Volkswagen AG" suchen,
wenn er den spezielleren Artikel zum "Golf" bereits gefunden hat?!
Hchst tendenzis, das Ganze.


Ich habe den Schuldigen mal fr dich dingfest gemacht:

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=VW_Golf_I&diff=171608664&oldid=171474875

Ein sehr bekannter tendenziser Aktivist und Verschwrungstheoretiker
in der Wikipedia, bis heute berall noch linksgrnversifft aktiv!

Du solltest dringend etwas unternehmen.

Rainer

--
Allerdings sparen die Firmen dann doch lieber an Klopapier
und anderen Dingen, wovon die Fhrungsetage etwas versteht.
(Jakob Krieger in dchm)

Rupert Haselbeck
Guest

Thu Apr 09, 2020 4:45 pm   



Thomas Prufer schrieb:

Quote:
Rupert Haselbeck wrote:
Dabei ist mir gerade aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der
Wikipedia getilgt wurde. Wieder mal ein Beleg für die Unbrauchbarkeit
dieser beliebig fälsch- und verfälschbaren "Enzyklopädie".

Na schreib's hat wieder rein...


Das hab ich längst aufgegeben. Es gibt allzuviele Schreiberlinge dort,
welche eifersüchtig über /ihre/ Wahrheit wachen, so dass Korrekturen nicht
erfolgversprechend sind. Und das System Wikipedia unterstützt das ja auch.

MfG
Rupert

Sebastian Wolf
Guest

Thu Apr 09, 2020 4:45 pm   



Am 09.04.2020 um 16:50 schrieb Rupert Haselbeck:
Quote:
Thomas Prufer schrieb:

Rupert Haselbeck wrote:
Dabei ist mir gerade aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der
Wikipedia getilgt wurde. Wieder mal ein Beleg für die Unbrauchbarkeit
dieser beliebig fälsch- und verfälschbaren "Enzyklopädie".

Na schreib's hat wieder rein...

Das hab ich längst aufgegeben. Es gibt allzuviele Schreiberlinge dort,
welche eifersüchtig über /ihre/ Wahrheit wachen, so dass Korrekturen nicht
erfolgversprechend sind. Und das System Wikipedia unterstützt das ja auch.


Also doch paranoid.

Andreas Bockelmann
Guest

Thu Apr 09, 2020 5:40 pm   



horst-d.winzler schrieb:
Quote:
Am 09.04.20 um 10:40 schrieb Rupert Haselbeck:

Zum anfangs fehlenden Schutz durch Hohlraumversiegelung etc kam aber auch
stark erscherend hinzu, dass VW den Golf I zeitweise mit minderwertigem DDR-
Blech bauen musste, da das Land Niedersachsen, bekanntlich Großaktionär von
Volkswagen, damals zur Stützung der DDR-Wirtschaft sog.
Kompensationsgeschäfte in die Wege leitete, um der DDR bei der Verminderung
des Außenhandelsdefizits zu helfen. Statt des Blechs mit der spezifizierten
Qualität wurde damals arg minderweriger Recyclingstahl geliefert.
Dabei ist mir gerade aufgefallen, dass dieser Umstand mittlerweile aus der
Wikipedia getilgt wurde. Wieder mal ein Beleg für die Unbrauchbarkeit dieser
beliebig fälsch- und verfälschbaren "Enzyklopädie". Natürlich auch einer der
gravierenden Nachteile auch anderer Online-Publikationen.
Zum Glück sind gedruckte Werke nicht derart leicht durch einzelne
Interessierte zu verändern

In meinem näherem Umkreis war damals ein Golf, der nach einem Jahr wg. Rost
anstandslos von VW ersetzt wurde. Mercedes soll wohl auch Probleme mit
diesen Blechen gehabt haben. Es war mW damals ein Kompensationsgeschäft.

Auch war VW bei der Farbe "weiß" damals sehr rostanfällig.

Mir ist schon länger aufgefallen, daß wiki auf einigen Feldern längst nicht
zu trauen ist.
Sie haben da etwas mit der Bibel gemeinsam. Vieles wird sinnentstellend
geändert ohne einen Hinweis darauf.


Es war aber kein klassischer Rost. Bei dem DDR-Blech war ein viel zu hoher
Kupferanteil vorhanden. Es kam dadurch zu interkristallinen Korrosion. Das
Blech fiel einfach an den Korngrenzen auseinander.


--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Sebastian Suchanek
Guest

Thu Apr 09, 2020 6:44 pm   



Thus spoke Rainer Knaepper:
Quote:
guido.grohmann_at_gmx.de (Guido Grohmann) am 09.04.20 um
08:54:
Rupert Haselbeck schrieb:
Rainer Knaepper schrieb:

[...]
Das letzte Auto, das bei mir verrostet ist, war ein Golf
1.

Das passt ja auch in etwa zum Stand der
(Rostschutz)Technik

Naja Golf 2 und 3 rosteten auch ganz gut - demzufolge
waren die auf etwa demselben Stand.

h.... Nein.

Nicht einmal nherugsweise.


ACK. Bei so manchem Golf 2 suppte sogar noch Jahrzehnten in
heien Sommern die Hohlraumversiegelung aus den Hohlrumen.
BTST.


Tschs,

Sebastian

--
Ich WEISS was ich tue Wink
Und wenns mal wieder Knallt, weiss ich auch genau, warum ich
mich in den Hintern treten sollte Wink
[Michael Buchholz in d.s.e]

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 14, 15, 16  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Verpolungsschutz?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA