EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Was ist das für ein Transistor?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Was ist das für ein Transistor?

Goto page 1, 2  Next

Reinhard Zwirner
Guest

Mon Jan 13, 2020 5:45 pm   



Hi,

in einem alten 4-stelligen Digitalvoltmeter (ein Bereich, Nixies,
RTL-Technik, z. B. µL714/723) aus den 60er-/70er-Jahren des letzten
Jahrhunderts findet sich mehrfach

dieser <https://www.bilder-hochladen.net/files/big/12b4-u1-7829.jpg>

Transistor. Hintergrund für meine Frage ist, daß es sich offenbar um
einen speziellen Typ handeln muß, da im Gerät auch die bekannten
Typen 3703/3704, wenn auch in "altertümlichen" Plastikgehäusen,
verwendet werden.

2N268A sind es wohl nicht, da es sich dabei lt. Internetsuche um
Transistoren im TO-3-Gehäuse handelt.

Weiß hier jemand mehr?

Hofft und dankt für Hinweise im voraus

Reinhard

Bernd Mayer
Guest

Mon Jan 13, 2020 6:45 pm   



Am 13.01.20 um 17:42 schrieb Reinhard Zwirner:
Quote:
Hi,

in einem alten 4-stelligen Digitalvoltmeter (ein Bereich, Nixies,
RTL-Technik, z. B. µL714/723) aus den 60er-/70er-Jahren des letzten
Jahrhunderts findet sich mehrfach

dieser <https://www.bilder-hochladen.net/files/big/12b4-u1-7829.jpg

Transistor. Hintergrund für meine Frage ist, daß es sich offenbar um
einen speziellen Typ handeln muß, da im Gerät auch die bekannten
Typen 3703/3704, wenn auch in "altertümlichen" Plastikgehäusen,
verwendet werden.


Hallo,

ich tippe auf AF268:

https://alltransistors.com/transistor.php?transistor=21811

Das Gehäuse ist offenbar TO50


Bernd Mayer

Eric Bruecklmeier
Guest

Mon Jan 13, 2020 6:45 pm   



Am 13.01.2020 um 17:42 schrieb Reinhard Zwirner:
Quote:
Hi,

in einem alten 4-stelligen Digitalvoltmeter (ein Bereich, Nixies,
RTL-Technik, z. B. µL714/723) aus den 60er-/70er-Jahren des letzten
Jahrhunderts findet sich mehrfach

dieser <https://www.bilder-hochladen.net/files/big/12b4-u1-7829.jpg

Transistor. Hintergrund für meine Frage ist, daß es sich offenbar um
einen speziellen Typ handeln muß, da im Gerät auch die bekannten
Typen 3703/3704, wenn auch in "altertümlichen" Plastikgehäusen,
verwendet werden.

2N268A sind es wohl nicht, da es sich dabei lt. Internetsuche um
Transistoren im TO-3-Gehäuse handelt.

Weiß hier jemand mehr?


Ist die Angabe "Si" gesichert?

Reinhard Zwirner
Guest

Mon Jan 13, 2020 6:45 pm   



Eric Bruecklmeier schrieb:

[...]
> Ist die Angabe "Si" gesichert?

Wenn ich meinem Fernost-Universalprüfgerät* Glauben schenken darf:
ja. Jedenfalls wird eine Ube von gut 600 mV angezeigt ...

Ciao

Reinhard

*Es ist eines von diesen in vielfältigsten Varianten erhältlichen Typen:

<https://www.ebay.de/itm/M328-Transistor-Prufgerat-Diode-Kapazitiv-Transistor-Frequenz-Signal-Generator/142889726415?hash=item2144e431cf:g:QwIAAOSwUrlbX6kA>

Marcel Mueller
Guest

Mon Jan 13, 2020 7:45 pm   



Am 13.01.20 um 18:27 schrieb Reinhard Zwirner:
Quote:
Wenn ich meinem Fernost-Universalprüfgerät* Glauben schenken darf:
ja. Jedenfalls wird eine Ube von gut 600 mV angezeigt ...


Das hört sich nicht gut an - falls es wirklich Ube war.
Diese HF-Transistoren können zum Teil nur sehr wenig Strom ab.


Quote:


Keine Ahnung, was das Teil für einen Messstrom verwendet.
Aber in Sache AF268 stimme ich Bernd zu.


Marcel

Leo Baumann
Guest

Mon Jan 13, 2020 7:45 pm   



Nachtrag:

2SC268A sind Nixie-Driver.

Leo Baumann
Guest

Mon Jan 13, 2020 7:45 pm   



Am 13.01.2020 um 17:42 schrieb Reinhard Zwirner:
Quote:
Hi,

in einem alten 4-stelligen Digitalvoltmeter (ein Bereich, Nixies,
RTL-Technik, z. B. µL714/723) aus den 60er-/70er-Jahren des letzten
Jahrhunderts findet sich mehrfach

dieser <https://www.bilder-hochladen.net/files/big/12b4-u1-7829.jpg

Transistor. Hintergrund für meine Frage ist, daß es sich offenbar um
einen speziellen Typ handeln muß, da im Gerät auch die bekannten
Typen 3703/3704, wenn auch in "altertümlichen" Plastikgehäusen,
verwendet werden.

2N268A sind es wohl nicht, da es sich dabei lt. Internetsuche um
Transistoren im TO-3-Gehäuse handelt.

Weiß hier jemand mehr?

Hofft und dankt für Hinweise im voraus


Ich vermute das sind 2SC268A:

https://www.web-bcs.com/transistor/tc/2sc/2SC268A.html

Helmut Schellong
Guest

Mon Jan 13, 2020 7:45 pm   



On 01/13/2020 17:42, Reinhard Zwirner wrote:

Quote:
dieser <https://www.bilder-hochladen.net/files/big/12b4-u1-7829.jpg

Transistor. Hintergrund für meine Frage ist, daß es sich offenbar um
einen speziellen Typ handeln muß, da im Gerät auch die bekannten
Typen 3703/3704, wenn auch in "altertümlichen" Plastikgehäusen,
verwendet werden.

2N268A sind es wohl nicht, da es sich dabei lt. Internetsuche um
Transistoren im TO-3-Gehäuse handelt.

Weiß hier jemand mehr?


Das sind Gigahertz-Transistoren.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var_at_schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm

Ingolf Pohl
Guest

Mon Jan 13, 2020 8:45 pm   



Am 13.01.20 um 19:37 schrieb Leo Baumann:
Quote:
Nachtrag:

2SC268A sind Nixie-Driver.


In meiner alten Towers-Transistor-Liste, die dafür wohl zeitgemäß ist
Wink steht, der 2SC268 mit max. 60V Ucb, max. 30V Uce und max. 30mA Ic.

Ich finde die Spannungen sprechen gegen einfach so Nixie-Driver.

.... damaliger Ersatztyp BC107 oder 2N1990 sind natürlich nicht in dem
flachen Gehäuse.

Bernd Laengerich
Guest

Mon Jan 13, 2020 8:45 pm   



Am 13.01.2020 um 19:38 schrieb Marcel Mueller:

> Aber in Sache AF268 stimme ich Bernd zu.

Dann würde weder Si noch NPN stimmen...

Bernd

Bernd Mayer
Guest

Mon Jan 13, 2020 9:45 pm   



Am 13.01.20 um 19:38 schrieb Marcel Mueller:
Quote:
Am 13.01.20 um 18:27 schrieb Reinhard Zwirner:
Wenn ich meinem Fernost-Universalprüfgerät* Glauben schenken darf:
ja. Jedenfalls wird eine Ube von gut 600 mV angezeigt ...

Das hört sich nicht gut an - falls es wirklich Ube war.
Diese HF-Transistoren können zum Teil nur sehr wenig Strom ab.


*Es ist eines von diesen in vielfältigsten Varianten erhältlichen Typen:

https://www.ebay.de/itm/M328-Transistor-Prufgerat-Diode-Kapazitiv-Transistor-Frequenz-Signal-Generator/142889726415?hash=item2144e431cf:g:QwIAAOSwUrlbX6kA


Keine Ahnung, was das Teil für einen Messstrom verwendet.
Aber in Sache AF268 stimme ich Bernd zu.


Hallo,

ich bin da selbst auch nicht mehr sicher - da stimmt ja nur TO50 Gehäuse
und 268.

Man sollte überprüfen an welcher Stelle der Schaltung diese Typen sind
und dann könnte man über die Funktion weitere Schlüsse ziehen.


Bernd Mayer

Rolf Bombach
Guest

Mon Jan 13, 2020 10:45 pm   



Ingolf Pohl schrieb:
Quote:
Am 13.01.20 um 19:37 schrieb Leo Baumann:
Nachtrag:

2SC268A sind Nixie-Driver.

In meiner alten Towers-Transistor-Liste, die dafür wohl zeitgemäß ist
Wink steht, der 2SC268 mit max. 60V Ucb, max. 30V Uce und max. 30mA Ic.

Ich finde die Spannungen sprechen gegen einfach so Nixie-Driver.


Die typischen TTL-Nixie-Driver wie 7441 brechen bei 55 V durch. Wenn
obiger Transistor Ucer 60 V haben sollte, nicht unwahrscheinlich,
dann langt das dicke. Die Driver müssen nur die Differenz zur
Zündspannung aushalten, die Kathode mit der grössten (resp gegen
Masse kleinsten) Spannung zündet dann.

--
mfg Rolf Bombach

Reinhard Zwirner
Guest

Mon Jan 13, 2020 10:45 pm   



Ingolf Pohl schrieb:
Quote:
Am 13.01.20 um 19:37 schrieb Leo Baumann:
Nachtrag:

2SC268A sind Nixie-Driver.

In meiner alten Towers-Transistor-Liste, die dafür wohl zeitgemäß ist
Wink steht, der 2SC268 mit max. 60V Ucb, max. 30V Uce und max. 30mA Ic.

Ich finde die Spannungen sprechen gegen einfach so Nixie-Driver. ...


Aber Gehäuse, Pinning, Polarität und Material stimmen auffallend -
danke, Leo! Und die verwendeten 3703/3704 haben eine Ucbmax von 50 V.
Das mit den 80 V für den ..._A_-Typ wird übrigens

hier <https://www.electronica-pt.com/db/componentes.php?ref=2SC268A>

bestätigt.

Auf jeden Fall dankt auch allen anderen Hinweisgebern

Reinhard

Leo Baumann
Guest

Mon Jan 13, 2020 10:45 pm   



Am 13.01.2020 um 20:29 schrieb Ingolf Pohl:
Quote:
Am 13.01.20 um 19:37 schrieb Leo Baumann:
Nachtrag:

2SC268A sind Nixie-Driver.

In meiner alten Towers-Transistor-Liste, die dafür wohl zeitgemäß ist
Wink steht, der 2SC268 mit max. 60V Ucb, max. 30V Uce und max. 30mA Ic.

Ich finde die Spannungen sprechen gegen einfach so Nixie-Driver.

... damaliger Ersatztyp BC107 oder 2N1990 sind natürlich nicht in dem
flachen Gehäuse.



Hier steht doch Nixie-Treiber:
https://www.web-bcs.com/transistor/tc/2sc/2SC268A.html

Ingolf Pohl
Guest

Tue Jan 14, 2020 12:45 am   



Rolf,
stümmt, hast recht, da fallen ja ca. 90V an den Glimmstrecken ab ...
.... wenn eine gezündet hat kann ich mir das gut vorstellen. Was ist wenn
alle Treiber hochohmig sind, bricht dann einer gelegentlich durch, wenn
genug Ladungsträger gesammelt sind?

Ingolf


Am 13.01.20 um 22:10 schrieb Rolf Bombach:

Quote:
In meiner alten Towers-Transistor-Liste, die dafür wohl zeitgemäß ist
Wink steht, der 2SC268 mit max. 60V Ucb, max. 30V Uce und max. 30mA Ic.

Ich finde die Spannungen sprechen gegen einfach so Nixie-Driver.

Die typischen TTL-Nixie-Driver wie 7441 brechen bei 55 V durch. Wenn
obiger Transistor Ucer 60 V haben sollte, nicht unwahrscheinlich,
dann langt das dicke. Die Driver müssen nur die Differenz zur
Zündspannung aushalten, die Kathode mit der grössten (resp gegen
Masse kleinsten) Spannung zündet dann.


Goto page 1, 2  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Was ist das für ein Transistor?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA