EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Waschmaschinen-Verschwörung?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Waschmaschinen-Verschwörung?

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5 ... 17, 18, 19  Next

Gerrit Heitsch
Guest

Thu Jan 10, 2019 7:45 pm   



On 1/10/19 6:22 PM, Joerg wrote:
Quote:
On 2019-01-10 00:50, Chr. Maercker wrote:
Joerg wrote:
In den USA haben so gut wie alle Waschmaschinen Heiss- plus
Kaltwasserzulauf, auch die ganz billigen. So wie das sein muss.

Gibt es irgenwelche amerikanischen Vorschriften, die diesen Unterschied
zum deutschen Angebot bewirken?


Es gibt Umweltvorschriften wie Verbrauchslimits bei Wasser und Strom,
aber das ist nicht der Grund. Es ist einfach "common sense" und war es
schon lange, das so zu machen. Die Erhitzung von Wasser per Strom ist
die unwirtschaftlichste Methode, vor allem bei Euren kWh-Kosten nach der
"Energiewende".


Du kannst dann aber nicht heisser waschen als die Leitung liefert. Eine
deutsche Waschmaschine kann hingegen auch die 90-95 Grad liefern die man
hin und wieder braucht.


Quote:
Die Konstruktion deutscher Waschmaschinen hat fuer mich nie Sinn
ergeben. Die Maschinen stehen fast immer im Keller oder in einer
Waschkueche, wo es kaltes und warmes Wasser gibt.


Nicht garantiert. Es gibt jede Menge Häuser mit Durchlauferhitzer in den
Wohnungen.


Quote:
Noch schlimmer, die meisten sind Top Loader. In der Mitte ein
Ruehrquirl, der die Kragen von Oberhemden rasch unansehnlich macht. Wir
haben jetzt natuerlich einen Front Loader.


Das Problem beim Toploader ist auch der Wasserverbrauch, der muss den
Bottich ja immer vollmachen.


Gerrit

Joerg
Guest

Thu Jan 10, 2019 7:45 pm   



On 2019-01-10 10:01, Gerrit Heitsch wrote:
Quote:
On 1/10/19 6:22 PM, Joerg wrote:
On 2019-01-10 00:50, Chr. Maercker wrote:
Joerg wrote:
In den USA haben so gut wie alle Waschmaschinen Heiss- plus
Kaltwasserzulauf, auch die ganz billigen. So wie das sein muss.

Gibt es irgenwelche amerikanischen Vorschriften, die diesen Unterschied
zum deutschen Angebot bewirken?


Es gibt Umweltvorschriften wie Verbrauchslimits bei Wasser und Strom,
aber das ist nicht der Grund. Es ist einfach "common sense" und war es
schon lange, das so zu machen. Die Erhitzung von Wasser per Strom ist
die unwirtschaftlichste Methode, vor allem bei Euren kWh-Kosten nach
der "Energiewende".

Du kannst dann aber nicht heisser waschen als die Leitung liefert. Eine
deutsche Waschmaschine kann hingegen auch die 90-95 Grad liefern die man
hin und wieder braucht.


Das ist bei einfachen Maschinen in der Tat ein Nachteil. Hoeherpreisige
Modelle koennen nachheizen. Bei modernen Waschpulvern gehoert
Kochwaesche aber eher der Vergangenheit an.

Quote:

Die Konstruktion deutscher Waschmaschinen hat fuer mich nie Sinn
ergeben. Die Maschinen stehen fast immer im Keller oder in einer
Waschkueche, wo es kaltes und warmes Wasser gibt.

Nicht garantiert. Es gibt jede Menge Häuser mit Durchlauferhitzer in den
Wohnungen.


Urgs. Das ist natuerlich suboptimal. Findet man bei uns selten.

BTW, die meisten Trockner hier lassen sich auch per Erdgas oder Propan
betreiben. In unserer Waschkueche ist dafuer extra ein Propananschluss
vorhanden. Das haben wir in der Eile nach der Einwanderung aber
uebersehen und dem Trockner scheint fast ewiges Leben beschert zu sein.
Er ist so alt, dass es den Nachruestsatz sicher nicht mehr gibt.

Quote:

Noch schlimmer, die meisten sind Top Loader. In der Mitte ein
Ruehrquirl, der die Kragen von Oberhemden rasch unansehnlich macht.
Wir haben jetzt natuerlich einen Front Loader.

Das Problem beim Toploader ist auch der Wasserverbrauch, der muss den
Bottich ja immer vollmachen.


Das inzwischen nicht mehr, die wirbeln ganz gut. Doch dabei leidet die
Waesche staerker als beim Front Loader, vor allem formelle Kleidung wie
Oberhemden fuer die Arbeit.

Ein anderes Uebel beim Top Loader aelteren Datums ist das Getriebe, VFD
hatten die alten nicht. Bei unserem wurden die Gaenge brutal und ohne
Kupplung reingehauen. Die Waschkueche ist neben meinem Buero und ich
hatte immer das Gefuehl, dass das auf Dauer nicht gut geht. Ging es auch
nicht.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Thu Jan 10, 2019 7:45 pm   



On 2019-01-10 09:55, Gerrit Heitsch wrote:
Quote:
On 1/10/19 6:35 PM, Joerg wrote:

Ganz uebel: Rote Oel-Leuchte war an. "Da ist doch der Oeldruck bereits
weg!" ... "Ja, ich weiss, passiert oft, ich kippe an der naechsten
Tankstelle wieder eine Viertel-Gallone Oel rein". Beim Oeffnen des
Oeldeckels kam Rauch aus dem Stutzen.

Letzteres hat nichts zu sagen, daß kann auch einfach ein älterer Motor
sein der nicht mehr ganz die Kompression hat, also bei jeder Verdichtung
etwas Luft ins Kurbelgehäuse bläst.


Das roch nicht nur nach Luft.


Quote:
Hatte ich auch schon, hat den Betrieb nicht gestört.


Es war IIRC ein damals nur wenige Jahre alter Ford Escort. Wenn man ein
Auto staendig bis zum Aufleuchten der Oel-Kontrolleuchte faehrt,
verliert dessen Motor rasch die Kompression :-)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Volker Bartheld
Guest

Thu Jan 10, 2019 8:45 pm   



On Thu, 10 Jan 2019 19:01:23 +0100, Gerrit Heitsch wrote:
Quote:
[Kalt- und Warmwasserzulauf] ist einfach "common sense" und war es
schon lange, das so zu machen. Die Erhitzung von Wasser per Strom ist
die unwirtschaftlichste Methode, vor allem bei Euren kWh-Kosten nach der
"Energiewende".

Du kannst dann aber nicht heisser waschen als die Leitung liefert. Eine
deutsche Waschmaschine kann hingegen auch die 90-95 Grad liefern die man
hin und wieder braucht.


Das verbietet dann aber nicht das Extra "Warmwasserzulauf". In unserem
Wohnsilo (wo es im Waschkeller übrigens kein warmes Wasser gibt, aber es
gibt auch keine Ladeinfrastruktur in der Tiefgarage - bei genügend
Interessenten beides ein lösbares Problem) kommt das Wasser schon
ordentlich heiß aus der Leitung, wir wollen ja nicht, daß die Legionellen
eine fette Party feiern. Und wenns denn 90° sein muß: Wo ist das
gesetzliche Verbot, elektrisch _zuzuheizen_?

Wasser oberhalb der Raumtemperatur soll ja gerüchteweise mit der Zeit
abkühlen, auch hier hätte der Heizstab seine Daseinsberechtigung.

Im Zeitalter von elektromagnetischen Ventilen, Temperaturfühlern und
microprozessorgesteuerten PID-Reglern sollte das doch nun wirklich kein
Hexenwerk sein. Ist dann zwar nicht mehr <Jörg>gußeisern</Jörg>, das ist
eine Bluetooth-Schnittstelle fürs Smartphone, LAN-Integration für die
Fernprogrammierung/-diagnose und hochauflösendes Farbdisplay Waschvorgänge
in Echtzeit mit animierten Piktogrammen darzustellen, ja auch nicht. Im
Gegensatz zum Warmwasserzulauf halt nur um Zehnerpotenzen sinnloser.

Wenn also ein Hersteller was von "Energieeinsparung" schwätzt und die
Maßnahmen keinen Warmwasseranschluß beinhalten, dann betreibt er irgendwas
zwischen Marketingblahfasel, Augenwischerei und dreister Lüge.

Ciao,
Volker

Volker Bartheld
Guest

Thu Jan 10, 2019 8:45 pm   



On Thu, 10 Jan 2019 10:36:20 -0800, Joerg wrote:
> Bei modernen Waschpulvern gehoert Kochwaesche aber eher der Vergangenheit an.

Mich wundert, daß ausgerechnet Du als Dauerschwitzer das sagst. Aber
vielleicht sind in amerikanischen Waschmitteln so ausreichend Biozide drin,
daß man die Wäsche selbst nach Jahren ohne Atemschutzmaske aus der
Maschinska holen kann. Mit den handelsüblichen deutschen Waschmitteln und
meinen Mopped- und MTB-Klamotten war mir das jedenfalls noch nicht
vergännt.

Ich für meinen Teil lasse nur extrem wenige Kochwäschen laufen. Manchmal
tut das einem Stapel muffelige Baumwoll- oder Küchenhandtüchern und den
Bakteriengesellschaften im Waschzuber aber schon ganz gut.

Ciao,
Volker

Gerrit Heitsch
Guest

Thu Jan 10, 2019 9:45 pm   



On 1/10/19 8:32 PM, Volker Bartheld wrote:
Quote:
On Thu, 10 Jan 2019 19:01:23 +0100, Gerrit Heitsch wrote:
[Kalt- und Warmwasserzulauf] ist einfach "common sense" und war es
schon lange, das so zu machen. Die Erhitzung von Wasser per Strom ist
die unwirtschaftlichste Methode, vor allem bei Euren kWh-Kosten nach der
"Energiewende".

Du kannst dann aber nicht heisser waschen als die Leitung liefert. Eine
deutsche Waschmaschine kann hingegen auch die 90-95 Grad liefern die man
hin und wieder braucht.

Das verbietet dann aber nicht das Extra "Warmwasserzulauf". In unserem
Wohnsilo (wo es im Waschkeller übrigens kein warmes Wasser gibt, aber es
gibt auch keine Ladeinfrastruktur in der Tiefgarage - bei genügend
Interessenten beides ein lösbares Problem) kommt das Wasser schon
ordentlich heiß aus der Leitung, wir wollen ja nicht, daß die Legionellen
eine fette Party feiern. Und wenns denn 90° sein muß: Wo ist das
gesetzliche Verbot, elektrisch _zuzuheizen_?


Gibt es nicht... Aber dann hast du eine Heizung und den Zusatzaufwand
für die zweite Zuleitung. Also mehr Aufwand und damit höhere Kosten.

Du bräuchtest dann auch Zusatzzähler für Heisswasser im Waschkeller.

Anscheinend hat man sich das überlegt und ist zum Schluss gekommen, daß
man, wenn man 16A bei 230V zur Verfügung hat, sich den Heisswasserzulauf
sparen kann. In USA sieht das anders aus, da hat man nur die Hälfte der
Leistung zur Verfügung.



Quote:
Wenn also ein Hersteller was von "Energieeinsparung" schwätzt und die
Maßnahmen keinen Warmwasseranschluß beinhalten, dann betreibt er irgendwas
zwischen Marketingblahfasel, Augenwischerei und dreister Lüge.


Kann man so nicht sagen. Nicht überall wird Heisswasser per Gas oder Öl
erzeugt. Es gibt eine Menge Häuser mit Durchlauferhitzern und Boilern.

Gerrit

Joerg
Guest

Thu Jan 10, 2019 11:45 pm   



On 2019-01-10 11:36, Volker Bartheld wrote:
Quote:
On Thu, 10 Jan 2019 10:36:20 -0800, Joerg wrote:
Bei modernen Waschpulvern gehoert Kochwaesche aber eher der Vergangenheit an.

Mich wundert, daß ausgerechnet Du als Dauerschwitzer das sagst. Aber
vielleicht sind in amerikanischen Waschmitteln so ausreichend Biozide drin,
daß man die Wäsche selbst nach Jahren ohne Atemschutzmaske aus der
Maschinska holen kann. Mit den handelsüblichen deutschen Waschmitteln und
meinen Mopped- und MTB-Klamotten war mir das jedenfalls noch nicht
vergännt.


Das riecht auch nach normaler Waesche nicht mehr und alle Salzkrusten
sind raus. Wobei ich die T-Shirts im Sommer draussen in einer stillen
Ecke vortrocknen lasse und nicht einfach schweissnass in die Maschine
knalle.


Quote:
Ich für meinen Teil lasse nur extrem wenige Kochwäschen laufen. Manchmal
tut das einem Stapel muffelige Baumwoll- oder Küchenhandtüchern und den
Bakteriengesellschaften im Waschzuber aber schon ganz gut.


Wir lassen die nicht muffelig werden :-)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Axel Berger
Guest

Thu Jan 10, 2019 11:45 pm   



Joerg wrote:
Quote:
"Da ist doch der Oeldruck bereits
weg!" ... "Ja, ich weiss, passiert oft, ich kippe an der naechsten
Tankstelle wieder eine Viertel-Gallone Oel rein".


Eine britische Zeitschrift in den Siebzigern, möglicherweise "Practical
Motorist" wollte einmal einen Wagen zum Schrottplatz fahren. Nur zum
Test haben sie vorher das Öl komplett abgelassen. Sie sind dann noch
riesige Umwege gefahren, aber der Motor wollte und wollte einfach nicht
aufgeben.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Axel Berger
Guest

Thu Jan 10, 2019 11:45 pm   



Joerg wrote:
Quote:
Bei modernen Waschpulvern gehoert
Kochwaesche aber eher der Vergangenheit an.


Du hast keine sich schminkende Tochter und keine Tochter, die Handtücher
als Putzlappen mißbraucht. Bisweilen hilft auch Kochen mit Vorwäsche
nicht mehr.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Axel Berger
Guest

Thu Jan 10, 2019 11:45 pm   



Joerg wrote:
Quote:
Wobei ich die T-Shirts im Sommer draussen in einer stillen
Ecke vortrocknen lasse und nicht einfach schweissnass in die Maschine
knalle.


Wofür soll das denn gut sein? Vor dem Waschen eine Woche feucht in den
Wäschekorb und sie schimmeln, aber sofort in die Maschine und ins
Wasser?

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Joerg
Guest

Fri Jan 11, 2019 12:45 am   



On 2019-01-10 14:17, Axel Berger wrote:
Quote:
Joerg wrote:
"Da ist doch der Oeldruck bereits
weg!" ... "Ja, ich weiss, passiert oft, ich kippe an der naechsten
Tankstelle wieder eine Viertel-Gallone Oel rein".

Eine britische Zeitschrift in den Siebzigern, möglicherweise "Practical
Motorist" wollte einmal einen Wagen zum Schrottplatz fahren. Nur zum
Test haben sie vorher das Öl komplett abgelassen. Sie sind dann noch
riesige Umwege gefahren, aber der Motor wollte und wollte einfach nicht
aufgeben.


Das ist einem Studienkollegen passiert. Er ist im Ferienjob LKW gefahren
und als er von einer Fahrt zurueckkam, gestikulierte einer der
KFZ-Mechaniker wild, er solle den Motor abstellen. Man hatte ueber nacht
das Oel abgelassen und wollte morgens neues einfuellen. Es wurde aber
vergessen, eine Notiz auf das Lenkrad zu kleben. Der Studienkollege kam
recht frueh rein, hat mit herausgedrehter Oelablasschraube etliche
Lieferungen erledigt und der dicke Diesel hat es ueberlebt.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Fri Jan 11, 2019 12:45 am   



On 2019-01-10 14:26, Axel Berger wrote:
Quote:
Joerg wrote:
Wobei ich die T-Shirts im Sommer draussen in einer stillen
Ecke vortrocknen lasse und nicht einfach schweissnass in die Maschine
knalle.

Wofür soll das denn gut sein? Vor dem Waschen eine Woche feucht in den
Wäschekorb und sie schimmeln, aber sofort in die Maschine und ins
Wasser?


Wir waschen nicht taeglich, da wuerde in der Maschine alles schimmelig
und muffig. Auch ist in der Maschine kein Wasser, wenn sie aus ist.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Fri Jan 11, 2019 12:45 am   



On 2019-01-10 14:24, Axel Berger wrote:
Quote:
Joerg wrote:
Bei modernen Waschpulvern gehoert
Kochwaesche aber eher der Vergangenheit an.

Du hast keine sich schminkende Tochter und keine Tochter, die Handtücher
als Putzlappen mißbraucht. Bisweilen hilft auch Kochen mit Vorwäsche
nicht mehr.


Wenn wir eine solche haetten, wuerde ich der Mores lehren :-)

Eine aehnliche Unsitte bei Maennern (hierzulande) ist es, verbliebene
Reste von Rasierschaum mit dem Handtuch wegzuwischen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Axel Berger
Guest

Fri Jan 11, 2019 1:45 am   



Joerg wrote:
Quote:
Wir waschen nicht taeglich, da wuerde in der Maschine alles schimmelig
und muffig.


Ah, also doch Wäschekorb. Ich befülle meine Maschine erst Minuten vor
dem Einschalten.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Axel Berger
Guest

Fri Jan 11, 2019 1:45 am   



Joerg wrote:
> Wenn wir eine solche haetten, wuerde ich der Mores lehren :-)

Du bist herzlich eingeladen, mich mal zu besuchen. die Kleine ist fast
Dreißig.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5 ... 17, 18, 19  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Waschmaschinen-Verschwörung?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA