EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Waschmaschinen-Verschwörung?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Waschmaschinen-Verschwörung?

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 17, 18, 19  Next

Wolfgang Allinger
Guest

Fri Jan 11, 2019 1:45 am   



Toller Bericht,
ich sehr geschmunzelt.
Danke



Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker Smile reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot

Volker Bartheld
Guest

Fri Jan 11, 2019 8:45 am   



On Thu, 10 Jan 2019 23:17:28 +0100, Axel Berger wrote:
Quote:
Joerg wrote:
"Da ist doch der Oeldruck bereits weg!" ... "Ja, ich weiss, passiert
oft, ich kippe an der naechsten Tankstelle wieder eine Viertel-Gallone
Oel rein".
Eine britische Zeitschrift in den Siebzigern, möglicherweise "Practical
Motorist" wollte einmal einen Wagen zum Schrottplatz fahren. Nur zum
Test haben sie vorher das Öl komplett abgelassen. Sie sind dann noch
riesige Umwege gefahren, aber der Motor wollte und wollte einfach nicht
aufgeben.


"In den Siebzigern" waren Literleistungen von 50PS/L und weniger durchaus
an der Tagesordnung. Bei den Laufpassungen pfiff es schon serienmäßig
durch die Kolbenringe und vielleicht hatte man "nicht aufgeben" mit
"springt (nach dem Abkühlen) an und läuft" gleichgesetzt.

Mit meiner MX-Möhre, in der gerade mal 1L Öl schwappt (naja, falsch, da
schwappt fast nichts: Trockensumpfmotor) und die aus einem Hubraum von
450ccm um die Sauger-60PS holt, einer Yamaha R1 (200PS/L) oder
irgendwelchen neuzeitlichen, turboaufgeladenen Hot Hatches (nehmen wir den
RS3 mit 136PS/L) würde ich nicht einen Meter den Ölstand unter Minimum
fahren wollen.

Das mag vielleicht einen Moment gehen - moderne Materialien sind
verblüffend zäh und langlebig - vermutlich ist die Hälfte der Pferde
hernach beim Abdecker und mit >=200'000km Laufleistung ist dann auch
Essig.

Quittierte schon meine olle Gurke (A3 8L 1.6 mit ~65PS/L) den
Zylinderkopfdichtungstausch ohne Planfräsen der Dichtfläche mit einem
erneuten Motorschaden nach rund 30Mm. Und das war beileibe nicht so, daß
man durch den Spalt den Kolben bei der Arbeit zuschauen konnte. Eher so
was um die 8/100mm. Mochte die Metall-Mehrstoffdichtung gar nicht gerne.

Volker

Volker Bartheld
Guest

Fri Jan 11, 2019 8:45 am   



On Fri, 11 Jan 2019 00:49:15 +0100, Axel Berger wrote:
Quote:
Joerg wrote:
Wir waschen nicht taeglich, da wuerde in der Maschine alles schimmelig
und muffig.
Ah, also doch Wäschekorb. Ich befülle meine Maschine erst Minuten vor
dem Einschalten.


Schwitzt Du also erst Minuten vor dem Einschalten der Maschine? Oder gibts
bei Deinem biologischen System einen Kühlmechanismus, von dem ich nichts
weiß? Jörg hängt - jetzt mal Spaß beiseite und so wie wohl jeder Sportler
- seine verschwitzte Wäsche irgendwo zum Trocknen hin, weil er sie eben
nicht schweißnaß in den Wäschekorb oder die Trommel stopfen will, bis genug
für eine Wäsche zusammengekommen ist.

Und für die eine Unterhose, das T-Shirt, (in meinem Fall) Helmfutter,
MX-Jersey und Crosshose eine Wäsche zu starten, muß ja auch nicht sein. Im
Gegenteil, ich Dreckschwein ziehe Letztere oft sogar ein zweites Mal an
(falls sie nicht schon von alleine stehen), weil die andauernde Wascherei
dem Material auch nicht gerade guttut.

Volker

Axel Berger
Guest

Fri Jan 11, 2019 11:45 am   



Volker Bartheld wrote:
Quote:
Ah, also doch Wäschekorb.

bis genug für eine Wäsche zusammengekommen ist.


Ich dachte das wäre schon geklärt. Für mich impliziert "in die Trommel"
das sofortige Einschalten, weil ich darin keine Wäsche lagere sondern
daneben im Korb. Ein reines Mißverständnis durch verschiedene
Gewohnheiten.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Marte Schwarz
Guest

Fri Jan 11, 2019 12:45 pm   



Quote:
Eine britische Zeitschrift in den Siebzigern, möglicherweise "Practical
Motorist" wollte einmal einen Wagen zum Schrottplatz fahren. Nur zum
Test haben sie vorher das Öl komplett abgelassen. Sie sind dann noch
riesige Umwege gefahren, aber der Motor wollte und wollte einfach nicht
aufgeben.

Da gans anläßlich der Abwrackprämien einige Videos die eigentlich noch
gute Autos so malträtierten, also Öl ablassen, den Motor kalt leer
laufend auf Maximaldrehzahl jagen und zusehen, wie lange das noch gut
geht bis es den Motor zerlegt.
Das tut sehr lange in den Ohren weh, bis was passiert.

Marte

Joerg Niggemeyer
Guest

Fri Jan 11, 2019 1:45 pm   



In message <1ttem6fgw0u0a$.dlg_at_news.bartheld.net>
Volker Bartheld <w18_at_bartheld.net> wrote:

Quote:
Schwitzt Du also erst Minuten vor dem Einschalten der Maschine? Oder gibts
bei Deinem biologischen System einen Kühlmechanismus, von dem ich nichts
weiß? Jörg hängt - jetzt mal Spaß beiseite und so wie wohl jeder Sportler
- seine verschwitzte Wäsche irgendwo zum Trocknen hin, weil er sie eben
nicht schweißnaß in den Wäschekorb oder die Trommel stopfen will, bis genug
für eine Wäsche zusammengekommen ist.


Echte Sportler haben nur zwei Arten Wäsche:
1: Schmutzig und
2: Schmutzig aber noch tragbar


--
mit freundlichen Gruessen/ best regards Joerg Niggemeyer Dipl.Physiker
WEB: http://www.nucon.de https://www.led-temperature-protection.com
Nucon GbR Steinbecker Muehlenweg 95, 21244 Buchholz idN, Germany
UST-IDNR.: DE 231373311, phone: +49 4181 290913, fax: +49 4181 350504
WEEE-Reg.-Nr.Very HappyE 31372201

Ralph A. Schmid, dk5ras
Guest

Fri Jan 11, 2019 1:45 pm   



Gerrit Heitsch <gerrit_at_laosinh.s.bawue.de> wrote:

Quote:
Ich hab so einen Maschinenreiniger noch nie benutzt und hier müffelt
nix, auch Siff oder Biofilm sehe ich nicht, der Edelstahl innen ist nach
jedem Betrieb blank.


Bei der Waschmaschine hatten wir das mal, wohl vom vielen
30-Grad-Waschen; so ein Reiniger hat das dann behoben, und seither
macht das meine Frau einmal im Jahr als Prophylaxe.


-ras

--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/

Ralph A. Schmid, dk5ras
Guest

Fri Jan 11, 2019 1:45 pm   



Joerg <news_at_analogconsultants.com> wrote:

Quote:
Traurig, das als Elektronikentwickler sagen zu muessen: Man sucht sich
das Modell mit der geringsten Zahl elektronischer Bauteile aus, dann
haelt es meist lange.


Wir hatten die Diskussion erst heute unter den Entwicklern, und mir
fällt auf - was bei mir zuverlässig läuft, das sind die
35-EUR-RaspBerry Pi-Möhren. Der ganze hochgezüchtete Schraddel hat
alle möglichen Gebrechen, aber die kleinen Billigdinger laufen und
laufen und laufen.


-ras

--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/

Gerrit Heitsch
Guest

Fri Jan 11, 2019 1:45 pm   



On 1/11/19 1:32 PM, Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
Quote:
Gerrit Heitsch <gerrit_at_laosinh.s.bawue.de> wrote:

Ich hab so einen Maschinenreiniger noch nie benutzt und hier müffelt
nix, auch Siff oder Biofilm sehe ich nicht, der Edelstahl innen ist nach
jedem Betrieb blank.

Bei der Waschmaschine hatten wir das mal, wohl vom vielen
30-Grad-Waschen; so ein Reiniger hat das dann behoben, und seither
macht das meine Frau einmal im Jahr als Prophylaxe.


Bei der Waschmaschine braucht man das eigentlich nicht. Da sollte ein
Waschgang mit 60 Grad und etwas Sauerstoffbleiche (Vollwaschmittel oder
was zusätzliches) reichen um die Maschine wieder sauber zu bekommen.
Wenn nicht, nochmal mit 90 Grad probieren.

Gerrit

Eric Bruecklmeier
Guest

Fri Jan 11, 2019 3:45 pm   



Am 11.01.2019 um 13:32 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:
Quote:
Gerrit Heitsch <gerrit_at_laosinh.s.bawue.de> wrote:

Ich hab so einen Maschinenreiniger noch nie benutzt und hier müffelt
nix, auch Siff oder Biofilm sehe ich nicht, der Edelstahl innen ist nach
jedem Betrieb blank.

Bei der Waschmaschine hatten wir das mal, wohl vom vielen
30-Grad-Waschen; so ein Reiniger hat das dann behoben, und seither
macht das meine Frau einmal im Jahr als Prophylaxe.


Ein WaMa Mechaniker hat mir mal empfohlen, das Teil alle 1-2 Monate leer
bei 95°C (ohne Waschmittel) bei vollen Programm laufen zu lassen...

Joerg
Guest

Fri Jan 11, 2019 5:45 pm   



On 2019-01-11 04:05, Joerg Niggemeyer wrote:
Quote:
In message <1ttem6fgw0u0a$.dlg_at_news.bartheld.net
Volker Bartheld <w18_at_bartheld.net> wrote:

Schwitzt Du also erst Minuten vor dem Einschalten der Maschine? Oder gibts
bei Deinem biologischen System einen Kühlmechanismus, von dem ich nichts
weiß? Jörg hängt - jetzt mal Spaß beiseite und so wie wohl jeder Sportler
- seine verschwitzte Wäsche irgendwo zum Trocknen hin, weil er sie eben
nicht schweißnaß in den Wäschekorb oder die Trommel stopfen will, bis genug
für eine Wäsche zusammengekommen ist.

Echte Sportler haben nur zwei Arten Wäsche:
1: Schmutzig und
2: Schmutzig aber noch tragbar


3: Zerloechert, aber auf Mountain Bike Pisten noch salonfaehig.
4: Voll zerzaust, aber noch beim Fahrradzerlegen tragbar.
5: Noch als Putzlumpen bei der Kettenpflege brauchbar.

Hier kommt nix weg.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Fri Jan 11, 2019 5:45 pm   



On 2019-01-11 02:19, Axel Berger wrote:
Quote:
Volker Bartheld wrote:
Ah, also doch Wäschekorb.

bis genug für eine Wäsche zusammengekommen ist.

Ich dachte das wäre schon geklärt. Für mich impliziert "in die Trommel"
das sofortige Einschalten, weil ich darin keine Wäsche lagere sondern
daneben im Korb. Ein reines Mißverständnis durch verschiedene
Gewohnheiten.


Warum soll man in der Trommel nichts lagern? Der Platz bleibt doch sonst
ungenutzt. Spart auch Arbeit, man muss den Waeschekorb dann nicht erst
einladen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Fri Jan 11, 2019 5:45 pm   



On 2019-01-10 15:50, Axel Berger wrote:
Quote:
Joerg wrote:
Wenn wir eine solche haetten, wuerde ich der Mores lehren :-)

Du bist herzlich eingeladen, mich mal zu besuchen. die Kleine ist fast
Dreißig.


Da kann sie ja die Flecken selbst rausmachen und die dadurch notwendigen
neuen Tuecher selbst bezahlen. So wuerde das hier laufen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Joerg
Guest

Fri Jan 11, 2019 6:45 pm   



On 2019-01-11 04:34, Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
Quote:
Joerg <news_at_analogconsultants.com> wrote:

Traurig, das als Elektronikentwickler sagen zu muessen: Man sucht sich
das Modell mit der geringsten Zahl elektronischer Bauteile aus, dann
haelt es meist lange.

Wir hatten die Diskussion erst heute unter den Entwicklern, und mir
fällt auf - was bei mir zuverlässig läuft, das sind die
35-EUR-RaspBerry Pi-Möhren. Der ganze hochgezüchtete Schraddel hat
alle möglichen Gebrechen, aber die kleinen Billigdinger laufen und
laufen und laufen.


Da ich gerade beim Einstieg in Linux bin, werde ich eine Tages auch mit
dem Raspi anfangen. Z.B. um einiges in meinem Braustueberl zu
automatisieren. Temperaturregelung, Ueberkochvermeidung, nebenbei als
File Server und als Nachtlicht dienen, so wie ein Schweizer Messer.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Hanno Foest
Guest

Fri Jan 11, 2019 6:45 pm   



Am 11.01.19 um 17:42 schrieb Joerg:

Quote:
Warum soll man in der Trommel nichts lagern? Der Platz bleibt doch sonst
ungenutzt. Spart auch Arbeit, man muss den Waeschekorb dann nicht erst
einladen.


Das erinnert mich jetzt wieder an den Junggesellen, der zwar keinen
Küchenschrank hatte, dafür aber zwei Geschirrspüler...

Hanno

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 17, 18, 19  Next

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Waschmaschinen-Verschwörung?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA