EDAboard.com | EDAboard.de | EDAboard.co.uk | EE World

Wie hält Banksy denn einen Lötkolben?

NEUES THEMA

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Wie hält Banksy denn einen Lötkolben?

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 20, 21, 22

Wolfgang Allinger
Guest

Sun Dec 30, 2018 8:45 pm   



On 30 Dec 18 at group /de/sci/electronics in article q0alk3$dki$1_at_dont-email.me
<rolfnospambombach_at_invalid.invalid> (Rolf Bombach) wrote:

Quote:
Wolfgang Allinger schrieb:

Si seor, aber das kriegste als Schweizer nicht hin, zuwenig Farbe in der
Flagge. Knntest latrnich Kabel machen lassen mit + Markierungen fr

L1 +
L2 ++
L3 +++

Mantel rot (Gefahr, da iss Saft drauf!) Kreuze in ws

Und N in ws gibbet ja,
PE in weiss mit roten Kreuz (rettet Leben und Gesundheit)

Jaja. Wren jetzt nicht gerade Festtage, htte ich noch einen blden
Witz erwhnt; mit grossen roten Fahnen, eine mit einem grossen
weissen Plus-Zeichen drauf und eine mit einem noch grsseren
weissen Minus-Zeichen.


Hhi, das ging gegen die sterreicher :)

Muss ich mir merken.

Aber fr beide gilt: kann man nicht kopfber aufhngen, also Narrensicher

flachduck und wech :)




Saludos (an alle Vernnftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker Smile reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zuknftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot

Rolf Bombach
Guest

Sun Dec 30, 2018 8:45 pm   



Gerrit Heitsch schrieb:
Quote:
On 12/30/18 7:41 PM, Rolf Bombach wrote:
Gerrit Heitsch schrieb:
On 12/15/18 7:03 PM, Rolf Bombach wrote:
Im Moment nervt mich gerade das stille Ableben von PC-Netzgeräten, von
PCs die noch nicht antik oder retro oder so was sind. Laufen stand-by so
vor sich hin und beim nächsten wöchentlichen Testlauf ist nicht mal mehr
stand-by-power da. FuSi hin oder her, Hauptsache das Netzteil hat nicht
mehr als 19.99 gekostet.

Ich hab hier eines bei dem ich die defekten Sekundärelkos getauscht habe, aber das jetzt immer noch nicht läuft sondern entweder gleich oder bis zu einer halben Stunde später einfach ausgeht.

Bis Mai lief es über Jahre zuverlässig, dann wurde der Rechner stillgelegt.

Da muss ich wohl nochmal bei und mir die restlichen Elkos ansehen. Elkos hab ich und keine Lust ein neues Netzteil zu kaufen.

Bei einem der PCs zuhause bahnt sich so ein Problem an. Da werde ich mir
da Netzteil mal anschauen.

Ich hab das Problem lösen können, es waren die beiden 680µF/200V-Elkos. Ausgemessen haben sie noch Werte die eigentlich OK sind, aber damit laufen will das Netzteil totzdem nicht. Elkos aus meinem
Archiv eingebaut und das Netzteil rennt wieder.


Interessant, hätte ich nicht gedacht. Üblich sind doch eher kleine
Elkos in den Hilfssystemen oder hochohmige Anlaufwiderstände.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Sun Dec 30, 2018 8:45 pm   



Gerrit Heitsch schrieb:
Quote:
On 12/18/18 8:13 PM, Rolf Bombach wrote:
Axel Berger schrieb:
Rolf Bombach wrote:
Spule zu Drossel verhält sich wie Elko zu Kondensator.

Nicht umgekehrt?

Ein gerades Stück Draht ist offensichtlich keine Spule. Aber eine
Drossel. Notfalls mit Ferritring :-)

"Spule (Elektrotechnik), ein passives elektrisches Bauelement,
das durch *Windungen* eines Leiters eine Induktivität bildet und
bei Stromfluss ein Magnetfeld konzentriert."

Damit ein Strom fliessen kann muss sich, auf den gesamten Leiter betrachtet, mindestens eine halbe Windung ergeben.


Ja und nein. Bei einer Koaxleitung wird die Definition schwierig.
Strom ist übrigens eine bewegte Ladungsdichte und nicht an Leiter
gebunden. Siehe Sonnenwind usw.

--
mfg Rolf Bombach

Gerrit Heitsch
Guest

Sun Dec 30, 2018 8:45 pm   



On 12/30/18 7:41 PM, Rolf Bombach wrote:
Quote:
Gerrit Heitsch schrieb:
On 12/15/18 7:03 PM, Rolf Bombach wrote:
Im Moment nervt mich gerade das stille Ableben von PC-Netzgeräten, von
PCs die noch nicht antik oder retro oder so was sind. Laufen stand-by so
vor sich hin und beim nächsten wöchentlichen Testlauf ist nicht mal mehr
stand-by-power da. FuSi hin oder her, Hauptsache das Netzteil hat nicht
mehr als 19.99 gekostet.

Ich hab hier eines bei dem ich die defekten Sekundärelkos getauscht
habe, aber das jetzt immer noch nicht läuft sondern entweder gleich
oder bis zu einer halben Stunde später einfach ausgeht.

Bis Mai lief es über Jahre zuverlässig, dann wurde der Rechner
stillgelegt.

Da muss ich wohl nochmal bei und mir die restlichen Elkos ansehen.
Elkos hab ich und keine Lust ein neues Netzteil zu kaufen.

Bei einem der PCs zuhause bahnt sich so ein Problem an. Da werde ich mir
da Netzteil mal anschauen.


Ich hab das Problem lösen können, es waren die beiden 680µF/200V-Elkos.
Ausgemessen haben sie noch Werte die eigentlich OK sind, aber damit
laufen will das Netzteil totzdem nicht. Elkos aus meinem Archiv
eingebaut und das Netzteil rennt wieder.

Gerrit

Gerrit Heitsch
Guest

Sun Dec 30, 2018 9:45 pm   



On 12/30/18 8:04 PM, Rolf Bombach wrote:
Quote:
Gerrit Heitsch schrieb:
On 12/30/18 7:41 PM, Rolf Bombach wrote:
Gerrit Heitsch schrieb:
On 12/15/18 7:03 PM, Rolf Bombach wrote:
Im Moment nervt mich gerade das stille Ableben von PC-Netzgeräten, von
PCs die noch nicht antik oder retro oder so was sind. Laufen
stand-by so
vor sich hin und beim nächsten wöchentlichen Testlauf ist nicht mal
mehr
stand-by-power da. FuSi hin oder her, Hauptsache das Netzteil hat
nicht
mehr als 19.99 gekostet.

Ich hab hier eines bei dem ich die defekten Sekundärelkos getauscht
habe, aber das jetzt immer noch nicht läuft sondern entweder gleich
oder bis zu einer halben Stunde später einfach ausgeht.

Bis Mai lief es über Jahre zuverlässig, dann wurde der Rechner
stillgelegt.

Da muss ich wohl nochmal bei und mir die restlichen Elkos ansehen.
Elkos hab ich und keine Lust ein neues Netzteil zu kaufen.

Bei einem der PCs zuhause bahnt sich so ein Problem an. Da werde ich mir
da Netzteil mal anschauen.

Ich hab das Problem lösen können, es waren die beiden
680µF/200V-Elkos. Ausgemessen haben sie noch Werte die eigentlich OK
sind, aber damit laufen will das Netzteil totzdem nicht. Elkos aus
meinem Archiv eingebaut und das Netzteil rennt wieder.

Interessant, hätte ich nicht gedacht. Üblich sind doch eher kleine
Elkos in den Hilfssystemen oder hochohmige Anlaufwiderstände.


Die Idee kam mir als das Netzteil nach dem Ausbau, Ausmessen und wieder
Einbauen der Elkos einen Abend lang problemlos lief, am Tag darauf aber
nicht mehr.

Gerrit

Eric Bruecklmeier
Guest

Mon Dec 31, 2018 12:45 pm   



Am 30.12.2018 um 19:46 schrieb Rolf Bombach:

Quote:
Ja und nein. Bei einer Koaxleitung wird die Definition schwierig.
Strom ist übrigens eine bewegte Ladungsdichte


Wenn wir schon beim Korinthenkacken sind, gilt das nur für den
Konvektionsstrom...

markus philippi
Guest

Tue Jan 01, 2019 2:45 pm   



Rolf Bombach <rolfnospambombach_at_invalid.invalid> wrote:

Quote:
Auch nett:
Q: Ich bräuchte noch Admin-Rechte auf dem Lab-PC für den generellen
Gruppenaccount.
A: Loggen Sie sich dort ein und beantragen Sie einen Admin-Account im
Software-Kiosk.
Gesagt, getan. Feedback: Der Antrag konnte nicht bearbeitet werden, da der
Mitarbeiter General Group Account keine gültige Mailadresse aufweist.


Man merkt das Du im Troubleticketbingo noch nicht so erfahren bist.
Du musst nun Deinen persönlichen „im realen Leben“ Vorgesetzten dazu
bringen das er bei der Personalabteilung beantragt dem Mitarbeiter „General
Group Account“ eine Personalnummer zuzuteilen und dann mit dieser eine
Mailadresse für diesen Mitarbeiter beantragen (jeder andere Lösungsansatz
führt zu nichts da im Troubleticketbingo die einschlägigen zwingend
richtigen IT-Richtlinien des Mutterkonzern gelten und Abweichungen wie ein
Zugang der nicht einer Personalnummer zugeordnet ist unzulässig ist -
insofern ist der Account „General Group Account“ sowieso ein den
Richtlinien widersprechender Fehler der Lokalen IT und wird beim nächsten
Audit gelöscht).

Fortgeschrittenenlevel: die Personalabteilung ist outgesourced und auch nur
per Ticket erreichbar, dann solange „Social Engineering“ betreiben bis man
jemanden anrufen (!) kann, Pralinen o.ä. Ankündigen... ein gutes Einfalltor
für solche Aktionen ist die PersonalENTWICKLUNG, zumal meist verfügbar in
der lokalen Sprache.

Rolf Bombach
Guest

Wed Jan 02, 2019 11:45 pm   



Eric Bruecklmeier schrieb:
Quote:
Am 30.12.2018 um 19:46 schrieb Rolf Bombach:

Ja und nein. Bei einer Koaxleitung wird die Definition schwierig.
Strom ist übrigens eine bewegte Ladungsdichte

Wenn wir schon beim Korinthenkacken sind, gilt das nur für den Konvektionsstrom...


Jupp. Wobei, insbesondere längerfristig, der Verschiebungsstrom bei DC nicht
wirklich im Vordergrund steht. Ansonsten wär er ja vom Innenleiter zum Schirm;
wir hatten es hier von Drosseln wo doch eher der Leitungsstrom...

Aber besten Dank für den Hinweis, ich hatte das wirklich vergessen und eher
an Phänomene wie den Sonnenwind gedacht.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach
Guest

Wed Jan 02, 2019 11:45 pm   



markus philippi schrieb:
Quote:
Rolf Bombach <rolfnospambombach_at_invalid.invalid> wrote:

Auch nett:
Q: Ich bräuchte noch Admin-Rechte auf dem Lab-PC für den generellen
Gruppenaccount.
A: Loggen Sie sich dort ein und beantragen Sie einen Admin-Account im
Software-Kiosk.
Gesagt, getan. Feedback: Der Antrag konnte nicht bearbeitet werden, da der
Mitarbeiter General Group Account keine gültige Mailadresse aufweist.

Man merkt das Du im Troubleticketbingo noch nicht so erfahren bist.
Du musst nun Deinen persönlichen „im realen Leben“ Vorgesetzten dazu
bringen das er bei der Personalabteilung beantragt dem Mitarbeiter „General
Group Account“ eine Personalnummer zuzuteilen und dann mit dieser eine
Mailadresse für diesen Mitarbeiter beantragen (jeder andere Lösungsansatz
führt zu nichts da im Troubleticketbingo die einschlägigen zwingend
richtigen IT-Richtlinien des Mutterkonzern gelten und Abweichungen wie ein
Zugang der nicht einer Personalnummer zugeordnet ist unzulässig ist -
insofern ist der Account „General Group Account“ sowieso ein den
Richtlinien widersprechender Fehler der Lokalen IT und wird beim nächsten
Audit gelöscht).


Vielen Dank für die Anteilnahme. Obiges war meinem Kollegen passiert,
er kannte den Würgaround noch nicht. Einfach mit eigenem Namen anmelden
und die zu Kontrollzwecken eingeblendete PC-Nummer überschreiben. Ob
die das Feld absichtlich oder ausversehen interaktiv gemacht haben, egal.
Das mit dem Vorgesetzten kann ich knicken, da kann ich das LAN-Kabel
beim Mailabschicken auch ins Kistchen mit den 100 Ohm Abschlüssen stecken.
Das mit den Urlaubsanträgen und Bestellungen ist ebenfalls zu meiner
vollsten Zufriedenheit gelöst worden.
"IT-Richtlinien des Mutterkonzerns" ist auch etwas unklar, die schreiben
die sich selber. Drüber ist nicht viel, wir sind AFAIK auf Providerebene.
IP 129.129.... ist eh merkwürdig.

--
mfg Rolf Bombach

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 20, 21, 22

elektroda.net NewsGroups Forum Index - Electronics DE - Wie hält Banksy denn einen Lötkolben?

NEUES THEMA

Arabic version Bulgarian version Catalan version Czech version Danish version German version Greek version English version Spanish version Finnish version French version Hindi version Croatian version Indonesian version Italian version Hebrew version Japanese version Korean version Lithuanian version Latvian version Dutch version Norwegian version Polish version Portuguese version Romanian version Russian version Slovak version Slovenian version Serbian version Swedish version Tagalog version Ukrainian version Vietnamese version Chinese version Turkish version
EDAboard.com
WTWHMEDIA