Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Diskussionen

C

Christoph MĂźller

Guest
Am 06.05.2020 um 20:27 schrieb Helmut Schellong:
On 05/06/2020 18:30, Christoph Müller wrote:
Am 06.05.2020 um 15:14 schrieb Helmut Schellong:

Du willst das Usenet modifiziert und erweitert sehen.
Ich nicht, ich will etwas Neues, Eigenes, Unabhängiges errichtet sehen.

Ich sehe das Ganze vor allem von Bedienerseite. Da sollte das Ganze mit
den üblichen Mailreadern wie dem Thunderbird einfach mitlaufen. Halte
ich für erheblich besser als das WWW zu bemühen.

Meines Wissens nach ist der Thunderbird kein Newsreader, sondern
ein eMail-Client.
Und weil eMail und News fast identisch sind, kann er beides.

Geht es nach DEINER Vorstellung, muß jede NNTP-Software geändert werden,
auch alle NNTP-Server.

Eigentlich nicht. Das Ganze sollt schon kompatibel mit dem alten Zeug
sein. Mit den alten Dingern wird man halt die Neuerungen nur im
Quelltext sehen. Da gibt's dann halt ein paar neue
Variablen/Konstanten/Links.

Die Neuerungen können aktuell nicht verarbeitet werden von nntp-Software.
Folglich muß die nntp-Software verändert werden.
Das könnten ggf. auch Pre- und Postprozesse übernehmen. Aber mit solchen
Details möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Da bin ich
nicht Fachmann genug.

Wer zieht sich seine News im Quelltext rein,
nur um Details im Header zu sehen? OK, kommt hin und wieder schon mal
vor. Ist aber wirklich selten. Die Neuerungen sollten nicht einfach nur
im Code des Header auftauchen. Sie sollen (jedenfalls teilweise) auch in
der ganz normalen Umgebung im Header angezeigt werden. Der Link zur
Homepage muss natürlich auch klickbar erscheinen.

Das erfordert viele Änderungen in bestehender Software.
Im Thunderbird gibt's für sowas Addons zum Nachladen.

Die persönlichen Daten (Real-Name, Real-Anschrift) müssen geprüft
und geschützt gespeichert werden.
Ein Login dafür ist erforderlich.
Dies alles ist ganz neu!
"Wasch mich, aber mach mich nicht nass", funktioniert halt auch hier
nicht. Eingreifen wird man schon müssen.

Es muß eine neue RFC kreiert werden.

Wäre eine Möglichkeit. Ich fürchte allerdings, dass man da auf ziemliche
Widerstände stoßen wird. Das schließe ich alleine schon aus der langen
Zeit, in der sich am Usenet so gut wie nichts mehr geändert hat.

Ja, ähnliche Zweifel habe ich dabei auch.
Eine RFC muß es aber geben, sonst kann niemand seinen News-Client
und News-Server an das neue nntp-Protokoll anpassen.
Deshalb ... na was wohl?
Manchmal gibt es auch einfach die Macht des Faktischen. Erst gibt es
allerorten größte Ablehnung. Bis es dann irgendwo mal doch implementiert
wurde. Kommt die Sache dann gut an, können sie kurze Zeit später die
Andern auch. Um eine solche Herangehensweise wird man wohl nicht herum
kommen. Steigert natürlich das Erfolgsrisiko.

Bisher gibt es keinerlei Login und Authentifizierung im NNTP.
Bisher werden keine _überprüften_ persönlichen Daten gespeichert.

Sowas wäre auch nur in der Burg nötig. Die Überprüfung könnte im
Hintergrund auf der Homepage stattfinden.
Aber wenn ich mich recht erinnere, gibt es doch auch Newsgroups mit
Anmeldung, die sogar kostenpflichtig sind.

Jetzt überlege mal kurz, was es bedeutet, das alles (und noch mehr!)
in die Realität umzusetzen.

Ich weiß, dass das Aufwand ist. Dafür bräuchte man wohl ein ganzes Team.
Das kann ich mir nicht leisten. Also passiert auch nichts, weil sonst ja
auch keiner bereit ist, in der Richtung was zu tun.

Grundsätzlich habe ich Interesse, solche Projekte anzupacken.
Aber, ich muß es auch zeitlich und finanziell KÖNNEN.
Mir geht's nicht anders.

Da ich inzwischen Rentner bin, geht es finanziell gar nicht.
Zeitlich sollte es gehen - es geht aber nicht, weil ich mehrere
eigene Projekte bearbeite und meinen riesengroßen Bestand pflegen muß.
Mich selbst muß ich auch pflegen.
Klar. Wird also nicht passieren.

Außerdem, wenn ich die ganze Projektarbeit mache, wird das Projektresultat
zu mindestens 95% so, wie ich es will.
Zur Architektur des Ganzen habe ich eine inzwischen ziemlich
umfangreiche Mindmap aufgebaut. Wenn entsprechendes Interesse besteht,
können wir uns darüber gerne unterhalten und vielleicht auch gleich
Videoconferencing üben.

> Und ich erwarte zum Schluß mindestens 25€ pro Stunde für mich.

Das mit der Entlohnung ist halt der springende Punkt. Es gibt noch keine
Geldquelle für das leider sehr erklärungsbedürftige Projekt. So gesehen
wäre es vielleicht sinnvoll, wenn eine Gruppe erst mal anfängt,
brauchbare Sponsoren zu finden. Es wäre fatal, wenn da plötzlich welche
aus der Deppenfraktion mit dabei wären. Also müssen wir uns die die
Sponsoren auch gut aussuchen. Dumm nur, dass man die nicht einfach so
aufklauben kann. Das heißt Telefonieren und Klinkenputzen. Crowd-Funding
wäre vielleicht noch eine Idee. Diesbezüglich habe ich aber selbst noch
keine praktische Erfahrungen. Für das erste Projekt bräuchte man
jemanden, der sich damit auskennt und einen gewissermaßen an die Hand nimmt.

Ich möchte auf jeden Fall Sponsoren dabei haben, die sich auch in die
Diskussionen mit einklinken. Sie werden - wenn sie schon dafür zahlen -
sicher großen Wert auf einen anständigen Umgangston legen und ggf. auch
auf die Schließung der Wildnis drängen, wenn's zu gach wird. An einer
Öffnung werden sie anschließend aber auch wieder interessiert sein. Das
ist genau das, was so ein Forum braucht. Das letzte Wort werden aber
immer die Forumsbetreiber haben.

Deshalb brauchts ja auch eine richtig Architektur, um diese Typen
draußen halten zu können, während man anonymen Whistleblowern trotzdem
eine Chance geben sollte.

Wenn das passiert, dann wird der Laden vorübergehend dicht gemacht und
offensichtlicher Werbemüll ohne Diskussionsqualität in die ewigen
Jagdgründe geschoben.

Deshalb sollten auch Profis mit der Programmierung betraut werden, die
solche Fallstricke kennen und auch für sowas eine Lösung finden.

Ein entsprechendes Lastenheft mit Anfrage an eine Software-Firma
würde wohl ein Angebot von beispielsweise 150000 € ergeben.
Darum brauchen wir ja auch Sponsoren. Möglichst breit gestreut und eher
viele kleine als wenige große. Sie sollten sich möglichst auch in die
Diskussionen mit einbringen. Doch das darf nicht zur Pflicht werden.
Allerdings: wer ein neues Thema los tritt, muss dann auch Rede und
Antwort stehen. Andernfalls kann es sein, dass das nur als Abkippen von
Werbemüll gesehen wird. Könnte Punktabzug geben, wenn eine Art
Vertrauenspunkte vergeben werden sollte. Ob oder ob nicht ist
Ansichtssache und könnte ggf. zur Wahl gestellt werden.

Neu entwickelte Software kann auch viele neue Möglichkeiten anbieten,
die bisher fehlen.
Beispielsweise alle in HTML definierten Zeichen, wie Griechisches
Alphabet.

Gibt's da nicht auch einen Zeichensatz mit über 40.000 Zeichen? Da sind
sämtliche Schriftzeichen der Welt und noch ein paar mehr definiert.

Ja, diesen Zeichensatz meine ich ja auch.
Ist das nicht UTF-8? Mit HTML funktioniert meines Wissens die
Sonderzeichenerzeugung etwas anders. Da gibt's dann sowas wie %246 oder
so. Aber egal. Hauptsache, funktioniert am Ende.

Es kann auch (teilweise) eine Darstellung per Grafik erfolgen.
Und Upload (von Bildern), etc.

Das geht mit dieser Technik hier schon lang. Einen Anhang mit zu
schicken, sollte kein Problem sein. Ist der Reader auf "inline anzeigen"
gestellt, dann sieht man diese Anhänge auch, falls es sich um Bilder in
bekanntem Format handelt. Jedenfalls ist es beim Thunderbird so.

Ich sah noch nie ein Bild inline in NG.
In der Ingolstädter Newsgroup ging das. Nur das Web-Interface kam damit
nicht klar. Damit gab's keine Bilder zu sehen. Hätte man aber sicher
noch implementieren können.

> Ist der Thunderbird ein News-Client?

Ja. Damit erledige ich meine Mails und News. In der linken Leiste sind
oben die eMails mit all meinen Accounts, die ein Filter gleich in die
richtigen Ordner schiebt. Unten sind die Newsgropus. Sie werden (fast)
genauso behandelt wie die eMails. Technisch gesehen sind sie ja auch
fast das Gleiche.

--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
 
H

Holger

Guest
Am 06.05.20 um 20:34 schrieb Christoph Müller:
Am 06.05.2020 um 17:43 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 11:06 schrieb Christoph Müller:
Am 06.05.2020 um 10:08 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 09:14 schrieb Christoph Müller:
Am 05.05.2020 um 22:15 schrieb Holger:
Am 05.05.20 um 10:55 schrieb Christoph Müller:

Wer sagt dir denn, dass sie dich aus freien Stücken angreifen? Es könnte
auch einen Oberkommandierenden geben, der die Ziele definiert und
koordiniert. X greift A an, Y B usw. Die Kämpfer schießen sich auf ihre
Ziele ein.

Wie gesagt, ich kenne die Leute nicht, aber es sind welche mit viel
Zeit.

Wenn sie für ihre Aktivitäten bezahlt werden, ist es kein Wunder, wenn
sie so viel Zeit aufwenden können.

...Braindrain schon seit längerem, nicht erst seit Fritz und Wolf.

Weil der Angriff wohl schon länger unbemerkt im Gange ist.

Ich habe hier mal einige Reparaturen beschrieben, um die Leute zu
ermutigen, materielle Werte zu erhalten und Geräte wie historische
Computer wieder benutzbar zu machen. Es gibt so einige Museen, die
solche Geräte als Exponate sammeln. Also ist es okay für mich gewesen,
eine Feder in einem Diskettenlaufwerk nachzuspannen, um es wieder
verwenden zu können. Du ahnst ja nicht, wie sehr man mir das in diesem
Forum übel genommen hat.

Normalsterbliche würden sagen "wenn's so einfach geht - warum nicht?
Hauptsache, funktioniert wieder". Wenn da wer Flames draus macht, dann
halte ich das NICHT mehr für normal. Wenn daraus gar noch ein Shitstorm
wird, dann erst recht nicht. Da denke ich dann schon eher an gezielte
Störaktionen und nicht mehr nur an einzelne gestörte Irre.
Tja, Martin Gerdes steht eben auf neuen Sachen. Ist was kaputt, gehört
es in die Tonne. Sonst nirgendwohin. Das wurde mir sehr deutlich
mitgeteilt. Warum an solchen Leuten die Zeit verschwenden? Ich komme
sehr viel besser klar, wenn ich meine Sachen in Schuß halte, OHNE
darüber zu berichten.

Oder der LED-Monitor mit dem defekten
Schaltnetzteil. Ein paar defekte ICs und eine durchlegierte
Gleichrichterdiode getauscht, das Ding ist wie neu. Auch hier ein
widerlicher Affentanz. Seitdem beschreibe ich keine Reparaturen mehr.
Ich repariere meine Sachen, aber ich kommuniziere das nicht.

Haben die Söldner und Schlägertrupps wieder einen Kampf gewonnen.
Eher nicht. Ich habe Konsequenzen gezogen. Das war das beste, was ich
tun konnte. Als Elektronikschrott geschenkt bekommen, repariert und auf
den Schreibtisch gestellt. Funktioniert einwandfrei.

Wenn du sachlich bleibst, kannst du auf Facebook alles diskutieren.

Nein. Habe ich versucht. Kommt ein Beitrag mit 20 Kommentaren, ist es
vorbei mit der Übersicht.

Da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Im Übrigen gibt es viele
spezialisierte Foren, in denen man ins Detail gehen kann.

Dort gibt es dann NUR solche Details, weil die Gruppe zu sehr
spezialisiert ist. Mit Scheuklappen möchte ich nicht durchs Leben gehen.
Es sind meist Fotos, "was ist das?" Wenn es um E-Technik geht. Ansonsten
eher Politik und Musik, manchmal auch Literatur und Fotos.

Allerdings mache ich wenig mit solchen Foren.

Wundert mich nicht.

Ich angele nach Datenblättern und
Applikationsbeipielen. Es gibt recht viele Zeitgenossen, die stellen
ihre Elektronikprojekte ins Netz. Auch was Audio betrifft, um noch mal
auf den ľA741 zurückzukommen. Da gibt es sehr spannend zu lesende Foren,
die richtig Appetit auf durchdachte Schaltungen machen. Hier wird man
das nicht besprechen können.

Den Söldner- und Schlägertrupps sei's "gedankt". SIE müssen draußen
gehalten werden. Wie ich mir das vorstelle, habe ich ja schon skizziert.
Ja, aber wieso sollte ich mir die Mühe machen und das alles hier
hineintragen. Es findet sich kaum einer mit Fachkompetenz, der mit
weiterführende Hinweise gibt, und auf irgendwelche Sprüche kann ich
pfeifen. Wie erfolglos habe ich hier über das Spektrum einer
Amplitudenmodulation diskutiert. Selbst Kondensatoren wurden nicht
verstanden. Die Fourierreihe natürlich auch nicht. Rechnen mit
Wechselspannungen und Winkelfunktionen? Vergiß es. Da zieht man
natürlich Konsequenzen. Und muß sich dann auch noch sagen lassen, man
sei geisteskrank.

Man muss sich halt auch die Frage stellen, ob man die guten Plätze
erhalten und ob man verwahrloste wieder herrichten soll. Will man das,
dann muss man sich überlegen, wie man's haben will und wie man hin
bekommt. Wenn marodisierende Banden diese Bemühungen ständig
torpedieren, dann hat man es vermutlich mit organisierter Kriminalität
zu tun. Dann sollte vielleicht auch mal die Polizei eingeschaltet werden.
Ich frage mich, wieso sollte ich Energie in Dinge stecken, die von
dummen Menschen dominiert werden? Der Typ mit seinen Wahnvorstellungen
labert seinen Spruch doch nur, weil er nicht argumentieren kann. Und
Privatgelehrte wie Kurt und Grosch, naja, Schwamm drüber. Ich will denen
keine mich ermüdende Debatte ermöglichen. Ich mache mir einfach einen
AM-Modulator, wenn ich will, weil ich wegen meiner AM-Tuner noch einen
Meßsender haben will, der mir deren Abgleich ermöglicht. Da sagt mir
allerdings mein Eindruck hier, dass sowas alles nur eine Wahnvorstellung
ist, jedes Detail der angedachten Schaltung, und Kurts AM-Fimmel ist
jetzt schon abschreckend genug, de.sci.physik.

Holger
 
K

Kurt

Guest
Am 06.05.2020 um 21:59 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 21:56 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:46 schrieb Holger:

Ich frage mich, wieso sollte ich Energie in Dinge stecken, die von
dummen Menschen dominiert werden? Der Typ mit seinen Wahnvorstellungen
labert seinen Spruch doch nur, weil er nicht argumentieren kann. Und
Privatgelehrte wie Kurt und Grosch, naja, Schwamm drüber. Ich will denen
keine mich ermüdende Debatte ermöglichen. Ich mache mir einfach einen
AM-Modulator, wenn ich will, weil ich wegen meiner AM-Tuner noch einen
Meßsender haben will, der mir deren Abgleich ermöglicht. Da sagt mir
allerdings mein Eindruck hier, dass sowas alles nur eine Wahnvorstellung
ist, jedes Detail der angedachten Schaltung, und Kurts AM-Fimmel ist
jetzt schon abschreckend genug, de.sci.physik.


Stellst du deine Überlegungen zu deinem AM-Sender dann hier ein?

Nein.
Aber den fertigen Sender dann schon?

Welchen Frequenzbereich willst du damit abdecken?

Kurt
 
H

Holger

Guest
Am 06.05.20 um 22:40 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:59 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 21:56 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:46 schrieb Holger:

Ich frage mich, wieso sollte ich Energie in Dinge stecken, die von
dummen Menschen dominiert werden? Der Typ mit seinen Wahnvorstellungen
labert seinen Spruch doch nur, weil er nicht argumentieren kann. Und
Privatgelehrte wie Kurt und Grosch, naja, Schwamm drüber. Ich will
denen
keine mich ermüdende Debatte ermöglichen. Ich mache mir einfach einen
AM-Modulator, wenn ich will, weil ich wegen meiner AM-Tuner noch einen
Meßsender haben will, der mir deren Abgleich ermöglicht. Da sagt mir
allerdings mein Eindruck hier, dass sowas alles nur eine
Wahnvorstellung
ist, jedes Detail der angedachten Schaltung, und Kurts AM-Fimmel ist
jetzt schon abschreckend genug, de.sci.physik.


Stellst du deine Überlegungen zu deinem AM-Sender dann hier ein?

Nein.



Aber den fertigen Sender dann schon?

Welchen Frequenzbereich willst du damit abdecken?

 Kurt
Nein.
 
H

Holger

Guest
Am 06.05.20 um 22:21 schrieb Christoph Müller:

Stelle dir einfach mal vor, dass diese anonymen Idioten Automaten wären,
die ähnlich wie Eliza funktionieren...
Ja. Der Punkt ist, was nützt mir das? Ich habe klare Vorstellungen, will
hier ein elektronisches Thema besprechen und gerate an
ad-hominem-Flamer, die mich beschäftigen wollen, ohne sich zu der Frage
zu äußern, mit der ich hier aufschlage. Das hat mehr als einen
Hintergrund. So habe ich wohl einen bayerischen Juristen, der mich ganz
genau zu kennen glaubt und mir absolut sinistere Absichten unterstellt.
Irgendwelche Reparaturfeinde, die mir jede angezogene Schraube dreimal
übelnehmen. Einen AM-Spezialisten, der sich in de.sci.physik schon nix
erklären läßt, und es gerne hätte, wenn ich mich auch noch an ihm
abarbeite. Und natürlich einem Hobbyarzt, der mir Wahnvorstellungen
andichtet, zu denen sogar das Induktionsgesetz gehört. Das alles bringt
mir nix. Es hält mich nur auf. Andererseits: Die Herrschaften verstehen
keine Crowbarschaltungen, ich wiederhole mich. Schalten bei
Nulldurchgängen mit Relais anstatt mit Triacs oder Thyristoren, weil sie
diese Bauelemente nicht kennen und für Wahnvorstellungen halten.
Verzweifeln bei dem Versuch, Eingangsports von Mikrocomputern mit einem
Reedkontakt zu brücken, um Low-Level zu signalisieren, ich wiederhole
mich. Sehen Grundschaltungen der Transistortechnik als Murks an. Wo ist
denn da noch eine Basis, aufgrund derer Diskussion möglich und sinnvoll
ist? Von denen wird mir doch keiner je eine Frage beantworten können,
weil da jede Grundlage und jedes technische Verständnis fehlt. Also gehe
ich andere Wege. So einfach ist das.

Holger
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 05/06/2020 21:47, Christoph Müller wrote:
Am 06.05.2020 um 20:27 schrieb Helmut Schellong:
On 05/06/2020 18:30, Christoph Müller wrote:
Am 06.05.2020 um 15:14 schrieb Helmut Schellong:

[...]
Bisher gibt es keinerlei Login und Authentifizierung im NNTP.
Bisher werden keine _überprüften_ persönlichen Daten gespeichert.

Sowas wäre auch nur in der Burg nötig. Die Überprüfung könnte im
Hintergrund auf der Homepage stattfinden.

Aber wenn ich mich recht erinnere, gibt es doch auch Newsgroups mit
Anmeldung, die sogar kostenpflichtig sind.
Aber nicht im Kontext.
Der Kontext ist hier 'de.'.

Da ich inzwischen Rentner bin, geht es finanziell gar nicht.
Zeitlich sollte es gehen - es geht aber nicht, weil ich mehrere
eigene Projekte bearbeite und meinen riesengroßen Bestand pflegen muß.
Mich selbst muß ich auch pflegen.

Klar. Wird also nicht passieren.

Außerdem, wenn ich die ganze Projektarbeit mache, wird das Projektresultat
zu mindestens 95% so, wie ich es will.

Zur Architektur des Ganzen habe ich eine inzwischen ziemlich
umfangreiche Mindmap aufgebaut. Wenn entsprechendes Interesse besteht,
können wir uns darüber gerne unterhalten und vielleicht auch gleich
Videoconferencing üben.
Ich denke, mehr als wir nun hier an Konzept-Gedanken dazu gemacht
haben, wäre sinnlos.
Wir wissen ja jetzt, daß wir nicht darangehen.

Und ich erwarte zum Schluß mindestens 25€ pro Stunde für mich.

Das mit der Entlohnung ist halt der springende Punkt. Es gibt noch keine
Geldquelle für das leider sehr erklärungsbedürftige Projekt.
Ich habe Gelegenheiten, hin und wieder etwas freiberuflich zu verdienen.
Beispielsweise einige Tage Programmierarbeit für 850 €.
So etwas ist geeignet für mich.
Ein verzehrendes Großprojekt ist nun nichts mehr für mich.

So gesehen
wäre es vielleicht sinnvoll, wenn eine Gruppe erst mal anfängt,
brauchbare Sponsoren zu finden. Es wäre fatal, wenn da plötzlich welche
aus der Deppenfraktion mit dabei wären. Also müssen wir uns die die
Sponsoren auch gut aussuchen. Dumm nur, dass man die nicht einfach so
aufklauben kann. Das heißt Telefonieren und Klinkenputzen. Crowd-Funding
wäre vielleicht noch eine Idee. Diesbezüglich habe ich aber selbst noch
keine praktische Erfahrungen. Für das erste Projekt bräuchte man
jemanden, der sich damit auskennt und einen gewissermaßen an die Hand nimmt.
Sponsoren sind nichts für mich.
Ich will immer, daß die Gründer mit Vertrag 100% zu sagen haben.

Ich habe Erfahrungen aus den 1980ern, daß ich (als Angestellter)
eine technisch neue Produktfamilie für das Unternehmen entwickelte
und eine Produktion dafür in der Schweiz aufbaute, inklusive des
Anlernens der Produktionskräfte, Entwicklung mechanischer
Produktionsmittel und Auswahl und Bestellung aller weiteren Mittel.

Man wollte das später nicht in das Arbeitszeugnis schreiben!
Ich wurde nicht der Chef dieser Produktion, sondern jemand, der
die Firma nachfolgend um etwa 70000 DM betrogen hat.

Ich rate dazu, sich jeweils zeitnah ein Zwischenzeugnis ausstellen zu lassen.

Neu entwickelte Software kann auch viele neue Möglichkeiten anbieten,
die bisher fehlen.
Beispielsweise alle in HTML definierten Zeichen, wie Griechisches
Alphabet.

Gibt's da nicht auch einen Zeichensatz mit über 40.000 Zeichen? Da sind
sämtliche Schriftzeichen der Welt und noch ein paar mehr definiert.

Ja, diesen Zeichensatz meine ich ja auch.

Ist das nicht UTF-8? Mit HTML funktioniert meines Wissens die
Sonderzeichenerzeugung etwas anders.
https://de.wikipedia.org/wiki/Unicode
https://de.wikipedia.org/wiki/Unicode#Codepunkt-Angaben_in_Dokumenten

Ich meine auch die Entities ä ° &middod; Δ usw.
Die Darstellung %## wird in der Argumentliste für CGI-Programme
verwendet.

Es kann auch (teilweise) eine Darstellung per Grafik erfolgen.
Und Upload (von Bildern), etc.

Das geht mit dieser Technik hier schon lang. Einen Anhang mit zu
schicken, sollte kein Problem sein. Ist der Reader auf "inline anzeigen"
gestellt, dann sieht man diese Anhänge auch, falls es sich um Bilder in
bekanntem Format handelt. Jedenfalls ist es beim Thunderbird so.

Ich sah noch nie ein Bild inline in NG.

In der Ingolstädter Newsgroup ging das. Nur das Web-Interface kam damit
nicht klar. Damit gab's keine Bilder zu sehen. Hätte man aber sicher
noch implementieren können.
Hat man aber nicht.
Das ist auch außerhalb des Kontextes.

Ein Server kann Uploads oder Anzeige von Bildern auch grundsätzlich
unterbinden, schätze ich.

Bei mir ist "inline anzeigen" durchaus aktiviert.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm
 
R

Roland Franzius

Guest
Am 06.05.2020 um 23:37 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 22:21 schrieb Christoph Müller:

Stelle dir einfach mal vor, dass diese anonymen Idioten Automaten wären,
die ähnlich wie Eliza funktionieren...

Ja. Der Punkt ist, was nützt mir das? Ich habe klare Vorstellungen, will
hier ein elektronisches Thema besprechen und gerate an
ad-hominem-Flamer, die mich beschäftigen wollen, ohne sich zu der Frage
zu äußern, mit der ich hier aufschlage. Das hat mehr als einen
Hintergrund. So habe ich wohl einen bayerischen Juristen, der mich ganz
genau zu kennen glaubt und mir absolut sinistere Absichten unterstellt.
Irgendwelche Reparaturfeinde, die mir jede angezogene Schraube dreimal
übelnehmen. Einen AM-Spezialisten, der sich in de.sci.physik schon nix
erklären läßt, und es gerne hätte, wenn ich mich auch noch an ihm
abarbeite. Und natürlich einem Hobbyarzt, der mir Wahnvorstellungen
andichtet, zu denen sogar das Induktionsgesetz gehört. Das alles bringt
mir nix. Es hält mich nur auf. Andererseits: Die Herrschaften verstehen
keine Crowbarschaltungen, ich wiederhole mich. Schalten bei
Nulldurchgängen mit Relais anstatt mit Triacs oder Thyristoren, weil sie
diese Bauelemente nicht kennen und für Wahnvorstellungen halten.
Verzweifeln bei dem Versuch, Eingangsports von Mikrocomputern mit einem
Reedkontakt zu brücken, um Low-Level zu signalisieren, ich wiederhole
mich. Sehen Grundschaltungen der Transistortechnik als Murks an. Wo ist
denn da noch eine Basis, aufgrund derer Diskussion möglich und sinnvoll
ist? Von denen wird mir doch keiner je eine Frage beantworten können,
weil da jede Grundlage und jedes technische Verständnis fehlt. Also gehe
ich andere Wege. So einfach ist das.
Du übersiehst wohl wie so viele hier das sci in den Gruppennamen. Die
waren nun mal nicht für Hobbybastler ohne Abschluss gedacht.

Muss man sich mit seiner angeborenen naiven Ernsthaftigkeit entweder den
Spott gefallen lassen oder nach heimwerken ausweichen. Kritisch wirds
halt, wenn man versucht, sich mit Schwatzhaftigkeit zum
Diskussionsmittelpunkt zu machen. Das ist man dann halt.

--

Roland Franzius
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 05/06/2020 22:00, Rupert Haselbeck wrote:
Helmut Schellong schrieb:

Auf diesen ganzen tendenziĂśsen und aus dem Kontext gezogenen Mist
eines Pauschal-Anpissers antworte ich (diesmal) nicht.

Klar. Er hat in allen Punkten vĂśllig recht. Du hast wie Ăźblich ziemlichen
Unsinn von dir gegeben. Dein Kenntnisstand ist wohl leicht veraltet (Stand
von vor etwa 30 Jahren...).
Aber zumindest bist auch du gut im beleidigen, wenn du bei falschen
Behauptungen ertappt wirst. Damit passt du jedenfalls gut zu Holger und
Sebastian
Deine Texte (an mich) sind oft stinkend durchwirkt, behauptend, lĂźgnerisch.
Du bist ein klassischer Rabulist.
Auch Du verhältst Dich pauschal anpissend.
Der eine Anpisser unterstĂźtzt den anderen Anpisser.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm
 
H

Holger

Guest
Am 06.05.20 um 23:46 schrieb Roland Franzius:

Du übersiehst wohl wie so viele hier das sci in den Gruppennamen. Die
waren nun mal nicht für Hobbybastler ohne Abschluss gedacht.
Also, theoretische Elektrotechnik habe ich hier schon lange nicht mehr
gesehen. Sie wird von den Lesern auch nicht verstanden. Nein,
professionelle Schaltungsentwicklung ist eine Ingenieurswissenschaft,
die hier ebenfalls nicht betrieben wird.

Ich habe insgesamt keinen Bock mehr drauf, mich hier einzubringen.
Warum, habe ich geschrieben.

Muss man sich mit seiner angeborenen naiven Ernsthaftigkeit entweder den
Spott gefallen lassen oder nach heimwerken ausweichen. Kritisch wirds
halt, wenn man versucht, sich mit Schwatzhaftigkeit zum
Diskussionsmittelpunkt zu machen. Das ist man dann halt.
Du übersiehst in deiner Arroganz, dass viele E-Techniker ihren Beruf zum
Hobby gemacht haben und natürlich drüber reden. Was meine Person
betrifft: Ich erzähle hier keine privaten Daten, auch nichts über meine
Ausbildung und über meine Abschlüsse, aus Prinzip.

Holger
 
S

Sebastian Wolf

Guest
Am 07.05.2020 um 04:51 schrieb Holger:
> Ich habe insgesamt keinen Bock mehr drauf, mich hier einzubringen.

Du tust es aber, mehrfach jeden Tag, allerdings mit deinen
Wahnvorstellungen. Geh zum Arzt! Der kann auch bei deinen
Zwangsstörungen helfen.
 
K

Kurt

Guest
Am 06.05.2020 um 22:47 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 22:40 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:59 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 21:56 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:46 schrieb Holger:

Ich frage mich, wieso sollte ich Energie in Dinge stecken, die von
dummen Menschen dominiert werden? Der Typ mit seinen Wahnvorstellungen
labert seinen Spruch doch nur, weil er nicht argumentieren kann. Und
Privatgelehrte wie Kurt und Grosch, naja, Schwamm drüber. Ich will
denen
keine mich ermüdende Debatte ermöglichen. Ich mache mir einfach einen
AM-Modulator, wenn ich will, weil ich wegen meiner AM-Tuner noch einen
Meßsender haben will, der mir deren Abgleich ermöglicht. Da sagt mir
allerdings mein Eindruck hier, dass sowas alles nur eine
Wahnvorstellung
ist, jedes Detail der angedachten Schaltung, und Kurts AM-Fimmel ist
jetzt schon abschreckend genug, de.sci.physik.


Stellst du deine Überlegungen zu deinem AM-Sender dann hier ein?

Nein.



Aber den fertigen Sender dann schon?

Welchen Frequenzbereich willst du damit abdecken?

 Kurt

Nein.
Das ist aber schade, wie sollen wir denn erkennen können ob du hier nur
irgendwelche schlauen Sprüche klopfst und ev. von Unfähigkeit ablenken
willst, oder wirklich was drauf hast.

Kurt
 
H

Holger

Guest
Am 07.05.20 um 09:29 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 22:47 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 22:40 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:59 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 21:56 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:46 schrieb Holger:

Ich frage mich, wieso sollte ich Energie in Dinge stecken, die von
dummen Menschen dominiert werden? Der Typ mit seinen
Wahnvorstellungen
labert seinen Spruch doch nur, weil er nicht argumentieren kann. Und
Privatgelehrte wie Kurt und Grosch, naja, Schwamm drüber. Ich will
denen
keine mich ermüdende Debatte ermöglichen. Ich mache mir einfach einen
AM-Modulator, wenn ich will, weil ich wegen meiner AM-Tuner noch
einen
Meßsender haben will, der mir deren Abgleich ermöglicht. Da sagt mir
allerdings mein Eindruck hier, dass sowas alles nur eine
Wahnvorstellung
ist, jedes Detail der angedachten Schaltung, und Kurts AM-Fimmel ist
jetzt schon abschreckend genug, de.sci.physik.


Stellst du deine Überlegungen zu deinem AM-Sender dann hier ein?

Nein.



Aber den fertigen Sender dann schon?

Welchen Frequenzbereich willst du damit abdecken?

  Kurt

Nein.



Das ist aber schade, wie sollen wir denn erkennen können ob du hier nur
irgendwelche schlauen Sprüche klopfst und ev. von Unfähigkeit ablenken
willst, oder wirklich was drauf hast.
Was ich hier diskutiere, entscheide immer noch ich. Du hast deine
de.sci.physik, um anderen Menschen die Zeit zu stehlen. Ich werde mit
dir nicht über dein AM-Trauma reden.

Holger
 
K

Kurt

Guest
Am 07.05.2020 um 09:43 schrieb Holger:
Am 07.05.20 um 09:29 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 22:47 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 22:40 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:59 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 21:56 schrieb Kurt:
Am 06.05.2020 um 21:46 schrieb Holger:

Ich frage mich, wieso sollte ich Energie in Dinge stecken, die von
dummen Menschen dominiert werden? Der Typ mit seinen
Wahnvorstellungen
labert seinen Spruch doch nur, weil er nicht argumentieren kann. Und
Privatgelehrte wie Kurt und Grosch, naja, Schwamm drüber. Ich will
denen
keine mich ermüdende Debatte ermöglichen. Ich mache mir einfach einen
AM-Modulator, wenn ich will, weil ich wegen meiner AM-Tuner noch
einen
Meßsender haben will, der mir deren Abgleich ermöglicht. Da sagt mir
allerdings mein Eindruck hier, dass sowas alles nur eine
Wahnvorstellung
ist, jedes Detail der angedachten Schaltung, und Kurts AM-Fimmel ist
jetzt schon abschreckend genug, de.sci.physik.


Stellst du deine Überlegungen zu deinem AM-Sender dann hier ein?

Nein.



Aber den fertigen Sender dann schon?

Welchen Frequenzbereich willst du damit abdecken?

  Kurt

Nein.



Das ist aber schade, wie sollen wir denn erkennen können ob du hier nur
irgendwelche schlauen Sprüche klopfst und ev. von Unfähigkeit ablenken
willst, oder wirklich was drauf hast.

Was ich hier diskutiere, entscheide immer noch ich. Du hast deine
de.sci.physik, um anderen Menschen die Zeit zu stehlen. Ich werde mit
dir nicht über dein AM-Trauma reden.

Holger
Trauma? Wie kommst du denn auf dieses schräg abgesägte Brett.

Wir wollen ja wissen wie du deinen AM-Sender schaltungsmässig
zusammensuchst, er wie funktioniert und ihn dann real baust und zeigst
was er kann.

Wir wollen also erkennen ob du wirklich was drauf hast oder halt nur
laberst und Sprüche reisst.


Kurt
 
S

Sebastian Wolf

Guest
Am 07.05.2020 um 09:43 schrieb Holger:
Am 07.05.20 um 09:29 schrieb Kurt:
Das ist aber schade, wie sollen wir denn erkennen können ob du hier nur
irgendwelche schlauen Sprüche klopfst und ev. von Unfähigkeit ablenken
willst, oder wirklich was drauf hast.

Was ich hier diskutiere, entscheide immer noch ich. Du hast deine
de.sci.physik, um anderen Menschen die Zeit zu stehlen. Ich werde mit
dir nicht über dein AM-Trauma reden.
Du tust es doch schon, hast es schon mehrfach getan.

Auch über diese Zwangsstörung könntest du mit deinem Arzt reden.
 
S

Sebastian Wolf

Guest
Am 07.05.2020 um 10:15 schrieb Kurt:

Wir wollen also erkennen ob du wirklich was drauf hast oder halt nur
laberst und Sprüche reisst.
Wurde bei dir längst erkannt.
 
H

Holger

Guest
Am 07.05.20 um 10:15 schrieb Kurt:

Wir wollen ja wissen wie du deinen AM-Sender schaltungsmässig
zusammensuchst, er wie funktioniert und ihn dann real baust und zeigst
was er kann.
Also nochmals: Du hast dir das in der Physikgruppe bis zum Abkotzen
erklären lassen. Nimm es oder lass es.

Wir wollen also erkennen ob du wirklich was drauf hast oder halt nur
laberst und Sprüche reisst.
Das ist mir völlig egal.

Holger
 
R

Rupert Haselbeck

Guest
Helmut Schellong schrieb:

Rupert Haselbeck wrote:
Helmut Schellong schrieb:
Auf diesen ganzen tendenziĂśsen und aus dem Kontext gezogenen Mist
eines Pauschal-Anpissers antworte ich (diesmal) nicht.

Klar. Er hat in allen Punkten vĂśllig recht. Du hast wie Ăźblich ziemlichen
Unsinn von dir gegeben. Dein Kenntnisstand ist wohl leicht veraltet
(Stand von vor etwa 30 Jahren...).
Aber zumindest bist auch du gut im beleidigen, wenn du bei falschen
Behauptungen ertappt wirst. Damit passt du jedenfalls gut zu Holger und
Sebastian

Deine Texte (an mich) sind oft stinkend durchwirkt, behauptend,
lĂźgnerisch. Du bist ein klassischer Rabulist.
Auch Du verhältst Dich pauschal anpissend.
Der eine Anpisser unterstĂźtzt den anderen Anpisser.
Hmm, nach der offenkundig mangelnden Fachkompetenz sind nun wohl auch in der
Sozialkompetenz arge Defizite zu konstatieren.

MfG
Rupert
 
H

Holger

Guest
Am 07.05.20 um 10:49 schrieb Kurt:

Gut, das wirft dann den Verdacht auf das du in Punkto Technik absolut
nichts drauf hast und nur quatschen willst/kannst.
Geschenkt
 
K

Kurt

Guest
Am 07.05.2020 um 10:31 schrieb Holger:
Am 07.05.20 um 10:15 schrieb Kurt:

Wir wollen ja wissen wie du deinen AM-Sender schaltungsmässig
zusammensuchst, er wie funktioniert und ihn dann real baust und zeigst
was er kann.

Also nochmals: Du hast dir das in der Physikgruppe bis zum Abkotzen
erklären lassen. Nimm es oder lass es.
Wer hat da wem was erklärt?

Wir wollen also erkennen ob du wirklich was drauf hast oder halt nur
laberst und Sprüche reisst.

Das ist mir völlig egal.

Holger
Gut, das wirft dann den Verdacht auf das du in Punkto Technik absolut
nichts drauf hast und nur quatschen willst/kannst.

(ist das im Sinne der NG?)



Kurt
 
C

Christoph MĂźller

Guest
Am 06.05.2020 um 23:37 schrieb Holger:
Am 06.05.20 um 22:21 schrieb Christoph Müller:

Stelle dir einfach mal vor, dass diese anonymen Idioten Automaten wären,
die ähnlich wie Eliza funktionieren...

Ja. Der Punkt ist, was nützt mir das?
Du fühlst dich nicht mehr so angegriffen und wirst dir ganz andere Dinge
überlegen, wie du damit umgehen willst als wenn es richtige Menschen wären.

Ich habe klare Vorstellungen, will
hier ein elektronisches Thema besprechen und gerate an
ad-hominem-Flamer, die mich beschäftigen wollen, ohne sich zu der Frage
zu äußern, mit der ich hier aufschlage.
Darauf sind die Automaten getrimmt. Es geht NUR um Provokation mit dem
Ziel, die hellen und hilfsbereiten Köpfe auszuschalten, weil sie für
unerwünschte Konkurrenz sorgen. Möglichst so, dass keiner merkt, dass es
sich um einen gezielten Angriff handelt. Diese Blöße will sich keiner geben.

Das hat mehr als einen
Hintergrund. So habe ich wohl einen bayerischen Juristen, der mich ganz
genau zu kennen glaubt und mir absolut sinistere Absichten unterstellt.
Je nach dem, in welchen Kreisen sich der Jurist bewegt, musst du ihm das
nicht verübeln. Manche haben halt tagein tagaus fast nur mit kriminellen
Menschen zu tun. Gut möglich, dass sie irgendwann NUR noch kriminelle
Menschen sehen und Anderen grundsätzlich nur noch Übles unterstellen.
Der Typ sollte mal Urlaub machen oder auf Kur gehen und etwas Kultur
erleben, ins Theater gehen, Konzerte besuchen...

Irgendwelche Reparaturfeinde, die mir jede angezogene Schraube dreimal
übelnehmen. Einen AM-Spezialisten, der sich in de.sci.physik schon nix
erklären läßt, und es gerne hätte, wenn ich mich auch noch an ihm
abarbeite. Und natürlich einem Hobbyarzt, der mir Wahnvorstellungen
andichtet, zu denen sogar das Induktionsgesetz gehört. Das alles bringt
mir nix. Es hält mich nur auf.
Da geht's nicht mehr nur um eine durchgeknallte Einzelperson, sondern um
GEMEINSAME Aktionen gegen dich. Stellt sich die Frage, was den mit
Reparaturen so schlimm wäre, dass man gleich eine richtige Hatz auf dich
veranstalten müsste. Meine Meinung: Nichts! Denn es geht gar nicht um
dich, sondern darum, einen Ideen und Entwicklungspool still zu legen,
den irgendwer gerne los haben will. Z.B. aus Gründen der Konkurrenz.
Oder um mitzuhelfen, ein ganzes Land in die Knie zu zwingen. Um aus dem
Land der Dichter und Denker ein Land der verwundeten Seelen zu machen,
das dann keine Konkurrenz mehr darstellt. Ich weiß jetzt nicht, ob ich
mich etwas zu weit aus dem Fenster lehne. Aber ich glaube mich daran zu
erinnern, wie Blindenhunde abgerichtet werden. Das scheint so zu laufen,
dass man ihnen erst den eigenen Willen bricht. Hat man dann einen solch
gebrochenen Hund, kann man ihn neu aufbauen. Dann nach den Vorstellungen
dessen, der ihn trainiert.

Analoges könnte hier auch der Fall sein. Die guten Schreiber werden erst
mal gebrochen. Verschwinden sie, ist es kein Schaden. Lassen sie sich
trotzdem nicht vertreiben, muss man sie eben weiter angreifen, bis sie
gebrochen sind und dann im Sinne der Angreifer neu aufgebaut werden können.

Das könnte das oft ziemlich rabiate Verhalten (Wortwahl!) gut erklären.

--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top