Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Einsteiger-DSO, Siglent vs...?...

J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <cmun6h-ilm.ln1@nntp.haselbeck-net.de>
Rupert Haselbeck <mein-rest-muell@gmx.de> wrote:

Ach ja, Qualität kostet natürlich auch in China etwas mehr Geld. Zaubern tun
die dort auch nicht.
Die Rigol Stromzange, die etwas besser ist, ist sicherlich auch kein
Billigteil und kostet entsprechend.


--
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <rn95qd$4ga$1@gwaiyur.mb-net.net>
Marte Schwarz <marte.schwarz@gmx.de> wrote:


Spätestens, wenn man ein Signal mit einer FFT anschauen will, ist eben
bei wenig Auflösung auch wenig zu sehen. in dB ist 8 Bit echt wenig.
Das kommt drauf an, ob du bei einem periodisches Signal HI-RES AVGh machst
oder ob Du die FFT aus einem Signal eines Singleshot berechnest........ es
kommt eben auch leicht etwas auf den Bediener eines Instruments an ;-)



--
 
G

Gregor Szaktilla

Guest
Am 28.10.20 um 13:34 schrieb Heinz Schmitz:
... Man
sollte also nicht alles aus China über einen Kamm scheren.
Das sicher nicht. Aber wenn ich grob überschlage, bin ich mit lediglich
einem von zehn Käufen zufrieden. Da liegt das mit dem Kamm schon
ziemlich nah.

Gruß

Gregor
 
O

olaf

Guest
Gregor Szaktilla <spam0.sz@ktilla.de> wrote:

Das sicher nicht. Aber wenn ich grob überschlage, bin ich mit lediglich
einem von zehn Käufen zufrieden. Da liegt das mit dem Kamm schon
ziemlich nah.
Ja, aber es ist trotzdem ein deutsches Problem. Ich weiss ja auch ganz
gut wie es in Japan aussieht. Dort gibt es offensichtlich auch viel
aus China, aber es ist in deutlich besserer Qualitaet. Das liegt aber
daran das japanische Kunden qualitaetsbewusster sind und Haendler
deshalb offensichtlichen Schund garnicht erst anbieten.

Die Chinesen koennen auch gut. Nur ihr kauft es nicht. Und weil
niemand es hier kauft, muss ja immer voll krass billig sein, wird es
hier auch garnicht mehr angeboten.

Olaf
 
N

Nico Hoffmann

Guest
Nico Hoffmann schreibt:

> Ich hätte sowohl einen Owon- als auch einen Siglent-Händler vor Ort.

Ich bin immer noch nicht zu einer Entscheidung gekommen. Und je mehr
ich grüble, desto weiter entferne ich mich von einer Entscheidung, wie
mir scheint. Da ein DSO für mich nur ein \"nice-to-have\" ist und ich
eigentlich keine harten Anforderungen habe, ist das weniger schlimm
als es sich zunächst anhört ;-)

Wen\'s interessiert: Für die Owon-Dinger habe ich hier immerhin einen
kurzen Test gefunden: https://www.mikrocontroller.net/topic/478596#new
- die Informationslage ist ja ziemlich dünn. Und
https://www.mikrocontroller.net/articles/Oszilloskop hab\' ich
natürlich auch gefunden.

Da es in der Diskussion auch um den Batteriebetrieb ging, bin ich auf
die mobilen Oszilloskope gestoßen, also Handheld- oder Tablet-Format.
Das wäre ja prinzipell auch eine Möglichkeit.
Die Dinger gibt es in vielen Variationen, aber wahrscheinlich erkauft
man sich die Mobilität durch Einschrämkungen bei der Bedienbarkeit.
Vor allem solche ganz ohne Bedienknöpfe, also nur mit Touchscreen
stelle ich mir etwas fummelig vor. Benutzt hier jemand sowas und kann
ein paar Eindrücke schildern?

N.
--
Mephisto war kein Sachse.
 
O

olaf

Guest
Nico Hoffmann <oxensepp@gmx.de> wrote:

mir scheint. Da ein DSO für mich nur ein \"nice-to-have\" ist und ich
eigentlich keine harten Anforderungen habe, ist das weniger schlimm
als es sich zunächst anhört ;-)
Solange bis du mal eins hast. :)

Wen\'s interessiert: Für die Owon-Dinger habe ich hier immerhin einen
kurzen Test gefunden: https://www.mikrocontroller.net/topic/478596#new
- die Informationslage ist ja ziemlich dünn. Und
Aehem...und vermutlich 100Youtube-Videos oder?

Olaf
 
N

Nico Hoffmann

Guest
olaf schreibt:

Nico Hoffmann <oxensepp@gmx.de> wrote:

mir scheint. Da ein DSO für mich nur ein \"nice-to-have\" ist und ich
eigentlich keine harten Anforderungen habe, ist das weniger schlimm
als es sich zunächst anhört ;-)

Solange bis du mal eins hast. :)
Hinterher ist man immer schlauer. Aber halt erst hinterher.


Wen\'s interessiert: Für die Owon-Dinger habe ich hier immerhin einen
kurzen Test gefunden: https://www.mikrocontroller.net/topic/478596#new
- die Informationslage ist ja ziemlich dünn. Und

Aehem...und vermutlich 100Youtube-Videos oder?
100 ist übertrieben, aber so eine Handvoll gibt es natürlich schon.

Ich werde mit dieser Art der Informationsbeschaffung nicht recht
warm. Da ist dann irgendein Ami mit komischem Akzent, der eine halbe
Stunde an dem Ding irgendwas rummacht und nebenbei noch eine Show
abzieht. Im Prinzip müßte man nebenbei Notizen machen und die paar
interessanten Stellen im nachhinein nochmal genauer ansehen. Sehr
mühsam. Mir ist Text mit Bildern lieber.

N.
--
Mephisto war kein Sachse.
 
H

Hanno Foest

Guest
On 31.10.20 17:10, Nico Hoffmann wrote:

Ich werde mit dieser Art der Informationsbeschaffung nicht recht
warm. Da ist dann irgendein Ami mit komischem Akzent, der eine halbe
Stunde an dem Ding irgendwas rummacht und nebenbei noch eine Show
abzieht. Im Prinzip müßte man nebenbei Notizen machen und die paar
interessanten Stellen im nachhinein nochmal genauer ansehen. Sehr
mühsam. Mir ist Text mit Bildern lieber.
Gibts aber nun mal nicht, weil das halt aufwendiger zu erstellen ist
(mal abgesehen davon, daß ich ein Video durchaus praktisch find, wenn es
darum geht, einen Eindruck von der Bedienung eines Geräts zu bekommen).

Und damit hast du dann halt die Wahl, entweder mit dürftiger
Informationslage zu kaufen, oder dir die Mühe zu machen, die für dich
wichtigen Informationen aus den Youtube Videos herauszuziehen.

Beggars can\'t be choosers.

Tip: Um den Zeitaufwand zu verringern, kann man Youtube Videos mit
höherer Geschwindigkeit abspielen. Zumindest bis zu der Stelle, wo der
Typ zur Sache kommt :)

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man\'s oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith
 
H

Heinz Schmitz

Guest
Nico Hoffmann wrote:

Wen\'s interessiert: Für die Owon-Dinger habe ich hier immerhin einen
kurzen Test gefunden: https://www.mikrocontroller.net/topic/478596#new
- die Informationslage ist ja ziemlich dünn. Und

Aehem...und vermutlich 100Youtube-Videos oder?

100 ist übertrieben, aber so eine Handvoll gibt es natürlich schon.

Ich werde mit dieser Art der Informationsbeschaffung nicht recht
warm. Da ist dann irgendein Ami mit komischem Akzent, der eine halbe
Stunde an dem Ding irgendwas rummacht und nebenbei noch eine Show
abzieht.
Es gibt durchaus Youtube-Videos ohne \"irgendein Ami\", zB für Siglent
nannte ich schon dieses:
https://www.youtube.com/watch?v=Vmbyodjs7cE
\"Oszilloskop Siglent SDS1202X-E : Billig oder preiswert ?\"

Selbst viele \"irgendein Ami\" sind oft interessanter als die damaligen
Schul-Lehrer, und oft sind sie ebensolche User wie Du und ich, und
sollte es Probleme mit dem Gerät geben, wird das wohl genannt.

Viele Händler halten auch die Manuals zum Download vor. Aber wenn
Du das Teil gekauft hast, fängt die Arbeit erst an - die Nutzung ist
nicht mehr mal so eben zu lernen wie bei einem analogen Hameg :).
Dafür kriegste dann aber auch viel mehr geboten.

Grüße,
H.

PS
Hier kannste sogar ein Inerview mit Siglent Founder and CEO Eric Qin
anschauen.
https://www.youtube.com/watch?v=v9M397sUkEA
\"EEVblog #826 - Siglent CEO Eric Qin Visits The EEVblog Lab\"
 
N

Nico Hoffmann

Guest
Heinz Schmitz schreibt:

Nico Hoffmann wrote:

Wen\'s interessiert: Für die Owon-Dinger habe ich hier immerhin einen
kurzen Test gefunden: https://www.mikrocontroller.net/topic/478596#new
- die Informationslage ist ja ziemlich dünn. Und

Aehem...und vermutlich 100Youtube-Videos oder?

100 ist übertrieben, aber so eine Handvoll gibt es natürlich schon.

Ich werde mit dieser Art der Informationsbeschaffung nicht recht
warm. Da ist dann irgendein Ami mit komischem Akzent, der eine halbe
Stunde an dem Ding irgendwas rummacht und nebenbei noch eine Show
abzieht.

Es gibt durchaus Youtube-Videos ohne \"irgendein Ami\", zB für Siglent
nannte ich schon dieses:
https://www.youtube.com/watch?v=Vmbyodjs7cE
\"Oszilloskop Siglent SDS1202X-E : Billig oder preiswert ?\"

Selbst viele \"irgendein Ami\" sind oft interessanter als die damaligen
Schul-Lehrer, und oft sind sie ebensolche User wie Du und ich, und
sollte es Probleme mit dem Gerät geben, wird das wohl genannt.
Ja, das Video ist mir bekannt. Einer der aussagekräftigeren Beiträge.
Es gab auch noch ein sehr gutes englisches, wo die Funktionalität der
4-Kanal-Variante vorgeführt wurde. Aber bei Siglent gibt es mehr als
bei Owon.
Mich hätte jetzt z.B. interessiert, was die höhere ADC-Auflösung bei
manchen Owons bringt, z.B. was das Eingangsrauschen ausmacht, etc. Das
scheint ja schließlich eine Art Alleinstellungsmerkmal in dieser
Klasse zu sein.

Stattdessen bin ich über eines von diesen \"Teardown\"-Dingern
gestolpert. Das Zerlegen ist interessant, ohne Zweifel, aber dass der
Typ mit dem Schraubendreher auf den BNC-Buchsen rumklopft und sich
über Mehrfachtriggerungen wundert und dann auch noch seine ganze
Oszisammlung zu Vergleichszwecken durchklopft, anstatt einfach das
Handbuch zu lesen, wo drinsteht wie man das einstellt - ich hab\' schon
wieder verdrängt, was das für ein Teil war.

Vielleicht finde ich noch was interessantes. Das Eichhörnchen ernährt
sich eben mühsam.

N.
--
Mephisto war kein Sachse.
 
H

Hergen Lehmann

Guest
Am 01.11.20 um 14:59 schrieb Nico Hoffmann:

Ja, das Video ist mir bekannt. Einer der aussagekräftigeren Beiträge.
Es gab auch noch ein sehr gutes englisches, wo die Funktionalität der
4-Kanal-Variante vorgeführt wurde. Aber bei Siglent gibt es mehr als
bei Owon.
Silent ist jetzt schon seit etlichen Jahren mit preiswerten und halbwegs
soliden Messgeräten am Markt. Wenn du auf Community-Support hoffst, bist
du dort (oder bei Rigol) mit Sicherheit besser aufgehoben.


Mich hätte jetzt z.B. interessiert, was die höhere ADC-Auflösung bei
manchen Owons bringt, z.B. was das Eingangsrauschen ausmacht, etc. Das
scheint ja schließlich eine Art Alleinstellungsmerkmal in dieser
Klasse zu sein.
Das hängt von deinen Messaufgaben ab.

Du kannst mit Sicherheit davon ausgehen, das die 12Bit in der
Lowend-Klasse nur bei deutlich reduzierter Abtastrate nutzbar sind. Und
damit ist der Gewinn gegenüber dem \"High Resolution\"-Samplingmodus
(mehrere Abtastwerte bei hoher Abtastrate werden gemittelt) der
8Bit-Scopes dann nur noch in Spezialfällen gegeben.


Stattdessen bin ich über eines von diesen \"Teardown\"-Dingern
gestolpert. Das Zerlegen ist interessant, ohne Zweifel, aber dass der
Typ mit dem Schraubendreher auf den BNC-Buchsen rumklopft und sich
über Mehrfachtriggerungen wundert und dann auch noch seine ganze
Oszisammlung zu Vergleichszwecken durchklopft, anstatt einfach das
Handbuch zu lesen, wo drinsteht wie man das einstellt - ich hab\' schon
Da muss man nicht mal das Handbuch lesen.

Das keramische Kondensatoren deutliche Mikrofonie-Effekte zeigen, und
die Platinen im SMD-Zeitalter voll von den Scheißdingern sind, weiß man.
Man klopft einfach nicht während laufender Messungen auf den Geräten
herum, sondern hält die Finger still.
 
N

Nico Hoffmann

Guest
Hergen Lehmann merkt an:

Du kannst mit Sicherheit davon ausgehen, das die 12Bit in der
Lowend-Klasse nur bei deutlich reduzierter Abtastrate nutzbar sind. Und
damit ist der Gewinn gegenüber dem \"High Resolution\"-Samplingmodus
(mehrere Abtastwerte bei hoher Abtastrate werden gemittelt) der
8Bit-Scopes dann nur noch in Spezialfällen gegeben.
Beispielsweise bei den 2-Kanal-Dingern XDS3102AP bzw XDS3202A sind es
bei 8 Bit 1Gs/s, bei 12 Bit 500Ms/s und bei 14 Bit noch 100 Ms/s.
So steht\'s zumindest im Handbuch.


Stattdessen bin ich über eines von diesen \"Teardown\"-Dingern
gestolpert. Das Zerlegen ist interessant, ohne Zweifel, aber dass der
Typ mit dem Schraubendreher auf den BNC-Buchsen rumklopft und sich
über Mehrfachtriggerungen wundert und dann auch noch seine ganze
Oszisammlung zu Vergleichszwecken durchklopft, anstatt einfach das
Handbuch zu lesen, wo drinsteht wie man das einstellt - ich hab\' schon

Da muss man nicht mal das Handbuch lesen.

Das keramische Kondensatoren deutliche Mikrofonie-Effekte zeigen, und
die Platinen im SMD-Zeitalter voll von den Scheißdingern sind, weiß man.
Man klopft einfach nicht während laufender Messungen auf den Geräten
herum, sondern hält die Finger still.
Deine Entscheidung, das Video nicht anzusehen, war richtig ;-)

N.
--
Mephisto war kein Sachse.
 
O

olaf

Guest
Heinz Schmitz <HeinzSchmitz@kra.org> wrote:

Selbst viele \"irgendein Ami\" sind oft interessanter als die damaligen
Schul-Lehrer, und oft sind sie ebensolche User wie Du und ich, und
sollte es Probleme mit dem Gerät geben, wird das wohl genannt.
Klar. Aber es gibt schon ein paar SEHR schraege Gestalten.

https://www.youtube.com/watch?v=fd1uQpH9Paw

Sicherheitswarnung! Beim betrachten dieses Videos besteht die Gefahr
sich einen interessanten Akzent anzueignen und ab 28:30 wird garantiert
euer Gehirn geschaedigt!

Ausserdem muss an den Warnungen vorm Einatmen von Loetdaempfen doch war
dran sein. :-D

Olaf
 
G

Guido Grohmann

Guest
olaf schrieb:

Sicherheitswarnung! Beim betrachten dieses Videos besteht die Gefahr
sich einen interessanten Akzent anzueignen und ab 28:30 wird garantiert
euer Gehirn geschaedigt!
Boah, jetzt hast du mich aber reingelegt. Nach der Warnung hätte ich
schwören können, daß gleich Dave (EEV-Blog) auf meinem Monitor erscheint.

Guido
 
O

olaf

Guest
Guido Grohmann <guido.grohmann@gmx.de> wrote:

Boah, jetzt hast du mich aber reingelegt. Nach der Warnung hätte ich
schwören können, daß gleich Dave (EEV-Blog) auf meinem Monitor erscheint.
Ach fuckedyfuck! Seitdem ich mal mit einer Gruppe Australier durch den
Himalya gefahren bin kommt mir Dave wie ein voll angepasster
Normalbuerger ohne Akzent vor. Ich glaub der ist sowieso
eingewandert. Original Australier brauchen 10-20 mal \"fuck\" pro
Minute. :)

Olaf
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 01 Nov 20 at group /de/sci/electronics in article ls837h-k8t.ln1@criseis.ruhr.de
<olaf@criseis.ruhr.de> (olaf) wrote:

Ach fuckedyfuck! Seitdem ich mal mit einer Gruppe Australier durch den
Himalya gefahren bin kommt mir Dave wie ein voll angepasster
Normalbuerger ohne Akzent vor. Ich glaub der ist sowieso
eingewandert. Original Australier brauchen 10-20 mal \"fuck\" pro
Minute. :)
Meiner Erfrahrung nach, sind die zu faul, um so schnell zu sprechen :)

Perfekter Selbstmord: Als Spezialist für Herzinfarkte nach Australien
auswandern... der verhungert.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Aussie je einen Herzkasper wegen
Hektik kriegen könnte.

hmmm... wenn das Foster alle ist, könnte kritisch werden :)



Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
A

Andreas Bockelmann

Guest
Wolfgang Allinger schrieb:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Aussie je einen Herzkasper wegen
Hektik kriegen könnte.
Spätestens wenn der Aussie einer Trichternetzspinne zu nahe kommt, kann sich
das ganz schnell relativieren :)


--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
 
H

Heinz Schmitz

Guest
olaf wrote:

Selbst viele \"irgendein Ami\" sind oft interessanter als die damaligen
Schul-Lehrer, und oft sind sie ebensolche User wie Du und ich, und
sollte es Probleme mit dem Gerät geben, wird das wohl genannt.

Klar. Aber es gibt schon ein paar SEHR schraege Gestalten.
Das Internet ist eben ein Spiegel unserer Gesellschaften. YouTube hat
aber derzeit den unschlagbaren Vorteil, dass man Menschen sehen und
ihnen zuhören kann, ohne gegen eine Corona-Auflage zu verstossen -
man kann sogar dreizehn gleichzeitig in die Bude lassen :).

Grüße,
H.
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top