Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Elko in Schaltnetzteil war liegend auf Platine geklebt...

L

Leo Baumann

Guest
Hallo,

aus irgendwelchen Gründen ist der Elko aus der Klebemasse gerissen worden.-

Wurde der geklebt um mechanisch stabil zu sein, oder hat das auch was
mit der Kühlung zu tun?

In letzteren Fall muss ich den wieder ankleben.

Grüße Leo
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 25.07.2020 um 19:24 schrieb Leo Baumann:
Hallo,

aus irgendwelchen Gründen ist der Elko aus der Klebemasse gerissen worden.-

Wurde der geklebt um mechanisch stabil zu sein, oder hat das auch was
mit der Kühlung zu tun?

In letzteren Fall muss ich den wieder ankleben.
Egal, ich habe Uhu 2 Komponentenkleber gefunden und den wieder unter
mechanischer Spannung angeklebt.

Gruß
 
G

Gerald Oppen

Guest
Am 25.07.20 um 19:24 schrieb Leo Baumann:
Hallo,

aus irgendwelchen Gründen ist der Elko aus der Klebemasse gerissen worden.-

Wurde der geklebt um mechanisch stabil zu sein, oder hat das auch was
mit der Kühlung zu tun?

In letzteren Fall muss ich den wieder ankleben.

Grüße Leo
Und das Netzteil ist für was bzw. wo verbaut?
Zum Kühlen würde mich wundern, denke zum schonen der Lötstellen und
Anschlüße.

Gerald
 
J

Joerg

Guest
On 2020-07-25 11:45, Gerald Oppen wrote:
Am 25.07.20 um 19:24 schrieb Leo Baumann:
Hallo,

aus irgendwelchen Gründen ist der Elko aus der Klebemasse gerissen
worden.-

Wurde der geklebt um mechanisch stabil zu sein, oder hat das auch was
mit der Kühlung zu tun?

In letzteren Fall muss ich den wieder ankleben.

Grüße Leo

Und das Netzteil ist für was bzw. wo verbaut?
Zum Kühlen würde mich wundern, denke zum schonen der Lötstellen und
Anschlüße.
Meist macht man das, damit die Masse des Elkos ihn bei unsanftem
Aufknallen des Geraetes nicht von der Stelle reisst. Etwa beim
Transport. Nennt man bei uns in der Umgangssprache oft \"Union Toss\" oder
frei uebersetzt \"Gewerkschaftsweitwurf\" :)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 25.07.2020 um 20:45 schrieb Gerald Oppen:
> Und das Netzteil ist für was bzw. wo verbaut?

Es handelt sich um das neue Schaltnetzteil aus China als Ersatz für den
HP E242-Monitor aus dem anderen Thread.
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 25.07.2020 um 20:52 schrieb Joerg:
Meist macht man das, damit die Masse des Elkos ihn bei unsanftem
Aufknallen des Geraetes nicht von der Stelle reisst. Etwa beim
Transport. Nennt man bei uns in der Umgangssprache oft \"Union Toss\" oder
frei uebersetzt \"Gewerkschaftsweitwurf\" :)
lol
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 25.07.2020 um 20:45 schrieb Gerald Oppen:
> Und das Netzteil ist für was bzw. wo verbaut?

Ich habe doch ein Foto auf dem Server:
www.leobaumann.de/newsgroups/Netzteil.jpg

Der dicke Elko unten rechts.

Gruß
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 7/25/20 9:18 PM, Leo Baumann wrote:
Am 25.07.2020 um 20:45 schrieb Gerald Oppen:
Und das Netzteil ist für was bzw. wo verbaut?

Ich habe doch ein Foto auf dem Server:
www.leobaumann.de/newsgroups/Netzteil.jpg

Der dicke Elko unten rechts.
Ja, das macht man damit er nicht abbricht. Stell dir mal vor der würde
nur lose aufliegen und dann einen Schiffstransport von mehreren Wochen
mit der konstanten Vibration vom Schiffsdiesel.

Sowas hat schon ICs aus ihren Fassungen vibriert.

Gerrit
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 07/25/2020 20:45, Gerald Oppen wrote:
Am 25.07.20 um 19:24 schrieb Leo Baumann:
Hallo,

aus irgendwelchen Gründen ist der Elko aus der Klebemasse gerissen worden.-

Wurde der geklebt um mechanisch stabil zu sein, oder hat das auch was mit
der Kühlung zu tun?

Und das Netzteil ist für was bzw. wo verbaut?
Zum Kühlen würde mich wundern, denke zum schonen der Lötstellen und Anschlüße.
Ja, man kann einen Elko nicht wirksam kühlen, durch einen geringeren
Wärmewiderstand auf etwa 5-10 % seines Umfangs.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm
 
M

Marcel Mueller

Guest
Am 25.07.20 um 19:24 schrieb Leo Baumann:
aus irgendwelchen Gründen ist der Elko aus der Klebemasse gerissen worden.-

Wurde der geklebt um mechanisch stabil zu sein, oder hat das auch was
mit der Kühlung zu tun?
Das ist üblich. Es dient der mechanischen Stabilisierung.


Marcel
 
P

Peter Thoms

Guest
Am 25.07.20 um 20:52 schrieb Joerg:
Umgangssprache oft \"Union Toss\" oder frei uebersetzt
\"Gewerkschaftsweitwurf\" :)
Hallo,
was für ein Glück, dass jetzt ein fairer Herr Trump sanft regieren darf.


Peter
 
S

Sebastian Wolf

Guest
Am 25.07.2020 um 23:19 schrieb Peter Thoms:

was für ein Glück, dass jetzt ein fairer Herr Trump sanft regieren darf.
https://de.wikipedia.org/wiki/Joshua_Norton
 
H

Heinz Schmitz

Guest
Sebastian Wolf wrote:

Am 25.07.2020 um 23:19 schrieb Peter Thoms:
was für ein Glück, dass jetzt ein fairer Herr Trump sanft regieren darf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Joshua_Norton
Schutzherr von Mexiko? Nö.

Grüße,
H.
 
S

Sebastian Wolf

Guest
Am 26.07.2020 um 10:01 schrieb Heinz Schmitz:
Sebastian Wolf wrote:

Am 25.07.2020 um 23:19 schrieb Peter Thoms:
was für ein Glück, dass jetzt ein fairer Herr Trump sanft regieren darf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Joshua_Norton

Schutzherr von Mexiko? Nö.
Er will doch sogar, dass sie zu ihrem Schutz eine Mauer bauen.
 
H

Hans-Peter Diettrich

Guest
Am 25.07.2020 um 19:24 schrieb Leo Baumann:

aus irgendwelchen Gründen ist der Elko aus der Klebemasse gerissen worden.-

Wurde der geklebt um mechanisch stabil zu sein, oder hat das auch was
mit der Kühlung zu tun?
Daß ein Elko gekühlt werden muß ist mir noch nicht untergekommen.
Wenn es aber ein Tantal-Elko ist, dann könnte der als Zündperle für das
umgebende C-4 wirken, wenn man die Spannung falsch anlegt.

<gd&r>
DoDi
 
M

Manuel Reimer

Guest
On 25.07.20 19:47, Leo Baumann wrote:
Egal, ich habe Uhu 2 Komponentenkleber gefunden und den wieder unter
mechanischer Spannung angeklebt.
Etwas mit Kanonen auf Spatzen. Ich klebe sowas immer mit Heißkleber. Der
geht ohne größere Probleme auch wieder runter.

Gruß

Manuel
 
S

Sebastian Wolf

Guest
Am 26.07.2020 um 10:54 schrieb Hans-Peter Diettrich:

> Daß ein Elko gekühlt werden muß ist mir noch nicht untergekommen.

Gibts schon, aber halt nicht bei Jubelelektronik.


https://img.directindustry.com/images_di/photo-g/157466-9440967.jpg
 
G

Gerald Oppen

Guest
Am 26.07.20 um 11:25 schrieb Manuel Reimer:
On 25.07.20 19:47, Leo Baumann wrote:
Egal, ich habe Uhu 2 Komponentenkleber gefunden und den wieder unter
mechanischer Spannung angeklebt.

Etwas mit Kanonen auf Spatzen. Ich klebe sowas immer mit Heißkleber. Der
geht ohne größere Probleme auch wieder runter.
Kommt auf den Einsatzort an. Im KFZ würde ich keinen Heißkleber verwenden.

Gerald
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 26.07.2020 um 11:40 schrieb Gerald Oppen:
Am 26.07.20 um 11:25 schrieb Manuel Reimer:
On 25.07.20 19:47, Leo Baumann wrote:
Egal, ich habe Uhu 2 Komponentenkleber gefunden und den wieder unter
mechanischer Spannung angeklebt.

Etwas mit Kanonen auf Spatzen. Ich klebe sowas immer mit Heißkleber.
Der geht ohne größere Probleme auch wieder runter.

Kommt auf den Einsatzort an. Im KFZ würde ich keinen Heißkleber verwenden.
Ich habe mit Heißkleber/Elektronik auf einer größeren Segelyacht auch
schon schlechte Erfahrungen gemacht.
 
H

horst-d.winzler

Guest
Am 26.07.20 um 10:54 schrieb Hans-Peter Diettrich:
Am 25.07.2020 um 19:24 schrieb Leo Baumann:

Daß ein Elko gekühlt werden muß ist mir noch nicht untergekommen.
Wird ein Elko hoch belastet, teilt man ihn auf mehrere Elkos auf und
vergrößert so die wärmeabgebende Oberfläche.
--
---hdw---
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top