Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

joy-it DSO 138 Mini brauchbar?...

P

Peter Heitzer

Guest
Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

200 kHz Bandbreite, 1 MSa/s, 10mV/div - 5V/div, 12 Bit Auflösung
320x240 Farbdisplay.

Es kann natürlich kein \"richtiges\" DSO ersetzen, aber für Audio scheint
es mir brauchbar.

--
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 16:17 schrieb Peter Heitzer:
Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

200 kHz Bandbreite, 1 MSa/s, 10mV/div - 5V/div, 12 Bit Auflösung
320x240 Farbdisplay.

Es kann natürlich kein \"richtiges\" DSO ersetzen, aber für Audio scheint
es mir brauchbar.
Zu teuer.

Schau dir das DSO150 an.

Schade ist nur, dass kein Batteriefach vorhanden ist.
 
M

Manuel Reimer

Guest
On 03.12.20 16:37, Sebastin Wolf wrote:
> Schau dir das DSO150 an.

Kann ich bestätigen. Zum Beispiel von hier:

https://www.amazon.de/dp/B076HD5862/

Wichtig ist das du ein Original bekommst. Es gibt zahlreiche Nachbauten
die aber dann keine aktuelle Firmware akzeptieren.

Ich hab mir das vor Jahren mal angeschafft und nicht viel erwartet.
Bisher hat mir das kleine Ding aber schon etliche Male geholfen.

> Schade ist nur, dass kein Batteriefach vorhanden ist.

Ich hab mir extra dafür eine lineargeregelte Wandwarze beschafft. Wenn
ich ein Oszi brauche ist meist eine Steckdose in der Nähe.

Gruß

Manuel
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <i2sdruF3ro4U1@mid.individual.net>
\"Peter Heitzer\" <peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de> wrote:

Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

200 kHz Bandbreite, 1 MSa/s, 10mV/div - 5V/div, 12 Bit Auflösung
320x240 Farbdisplay.

Es kann natürlich kein \"richtiges\" DSO ersetzen, aber für Audio scheint
es mir brauchbar.
So etwas läuft bei mir unter der Bezeichnung Spielzeug bzw. E-Schrott.
Taucht vielleicht als Geschenk zum Nikolaus.

Für etwas mehr , so um die 100 EUR rum kannst Du auch etwas mit 2 Kanälen
bekommen was über den USB in die Richtung DSO geht(falls Du kein
Scope hast).


--
 
W

Werner Flügel

Guest
Am 03.12.2020 um 16:17 schrieb Peter Heitzer:
Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

200 kHz Bandbreite, 1 MSa/s, 10mV/div - 5V/div, 12 Bit Auflösung
320x240 Farbdisplay.

Es kann natürlich kein \"richtiges\" DSO ersetzen, aber für Audio scheint
es mir brauchbar.
Wenn man keine großen Ansprüche stellt und nur schnell mal was prüfen
will, mag es gehen. Ich hab mir Anfang des Jahres das hier bestellt:
<https://www.amazon.de/gp/product/B072J44PSH/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1>
Dürfte intern ähnlich bis identisch sein.
Benutzt wird es ebenfalls für Audio-Sachen (Synth-DIY,
Gitarren-Tretminen bauen etc). Nimmt nicht soviel Platz aufm Tisch weg
wie das große Analog-Scope.
Was mir bei diesen Dingern fehlt: trotz USB-Anschluß kann man keinen
Screenshot exportieren, was für Doku-Zwecke manchmal schön wäre.
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 04.12.2020 um 09:55 schrieb Joerg Niggemeyer:
In message <i2sdruF3ro4U1@mid.individual.net
\"Peter Heitzer\" <peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de> wrote:

Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

200 kHz Bandbreite, 1 MSa/s, 10mV/div - 5V/div, 12 Bit Auflösung
320x240 Farbdisplay.

Es kann natürlich kein \"richtiges\" DSO ersetzen, aber für Audio scheint
es mir brauchbar.

So etwas läuft bei mir unter der Bezeichnung Spielzeug bzw. E-Schrott.
Taucht vielleicht als Geschenk zum Nikolaus.

Für etwas mehr , so um die 100 EUR rum kannst Du auch etwas mit 2 Kanälen
bekommen was über den USB in die Richtung DSO geht(falls Du kein
Scope hast).
So etwas läuft bei mir unter der Bezeichnung Spielzeug bzw. E-Schrott.
Taucht vielleicht als Geschenk zum Nikolaus.

Für etwas mehr, so um die 500€ rum, kannst du auch ein richtiges DSO
bekommen...
 
A

Andreas Neumann

Guest
Joerg Niggemeyer wrote:

In message <i2sdruF3ro4U1@mid.individual.net
\"Peter Heitzer\" <peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de> wrote:

Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

So etwas läuft bei mir unter der Bezeichnung Spielzeug bzw. E-Schrott.
Damit konnte ich letzten Sommer auf/unter dem Auto liegend einen
hartnäckigen Fehler eingrenzen.
Die \"Fachwerkstatt\" hatte keinen blassen Schimmer, wollte aber ihre
Ahnungslosigkeit gerne mit 90€/h vergütet wissen. Darauf verzichtete ich
gerne.

Für \"Schrott\" also nicht so schlecht. Wenn man natürlich zwei linke Hände
hat und nicht mit einfachem Werkzeug umgehen kann, hilft sowas nicht weiter
und man mag es als Spielzeug abtun.
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <rqcvci$15uk$1@gioia.aioe.org>
Andreas Neumann <an5275@sedo.com> wrote:

Für \"Schrott\" also nicht so schlecht. Wenn man natürlich zwei linke Hände
hat und nicht mit einfachem Werkzeug umgehen kann, hilft sowas nicht weiter
und man mag es als Spielzeug abtun.
Wenn wenn wenn, dann dann dann ;-)
Für so etwas hätte ich ein TekScope, ich brauche den Schrott also nicht,
insbesondere weil so ein DSO138 für die Leistung IMHO zu teuer ist.

Natürlich hast Du Recht, dass jegliches Werkzeug nur so gut ist, wie es
der Benutzer einsetzen/bedienen kann.





--
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 04.12.20 um 10:49 schrieb Joerg Niggemeyer:
In message <rqcvci$15uk$1@gioia.aioe.org
Andreas Neumann <an5275@sedo.com> wrote:

Für \"Schrott\" also nicht so schlecht. Wenn man natürlich zwei linke Hände
hat und nicht mit einfachem Werkzeug umgehen kann, hilft sowas nicht weiter
und man mag es als Spielzeug abtun.
Wenn wenn wenn, dann dann dann ;-)

Für so etwas hätte ich ein TekScope, ich brauche den Schrott also nicht,
insbesondere weil so ein DSO138 für die Leistung IMHO zu teuer ist.
Alles relativ. ;) Du siehst, Andreas hat mit einem einzigen Einsatz
schon 90€/h Werkstattkosten gespart, damit hat sich\'s doch schon
gerechnet. ;)
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <rqd1dh$q6r$1@solani.org>
Hartmut Kraus <hartmut.melina@web.de> wrote:


Alles relativ. ;) Du siehst, Andreas hat mit einem einzigen Einsatz
schon 90€/h Werkstattkosten gespart, damit hat sich\'s doch schon
gerechnet. ;)
Wenn man ein alten Wagen hat, wenn die Werkstatt unfähig ist,
wenn man keine Garage mit Steckdose hat, wenn man keine
usw. dann schon ;-O

Wie du schon richtig sagst ist es relativ, für was man es einsetzen will.
Ich sehe jedenfalls für Entwicklung dieses als \"teuren\" Schrott an.

Er hätte auch ein USB scope, WENN er einen Läptop hat, einsetzen
können ;-O Da hat man einfach relativ mehr fürs Geld ;-)



--
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 04.12.2020 um 11:16 schrieb Joerg Niggemeyer:

> Ich sehe jedenfalls für Entwicklung dieses als \"teuren\" Schrott an.

Danach hat niemand gefragt.
 
B

Bernd Mayer

Guest
Am 04.12.20 um 09:55 schrieb Joerg Niggemeyer:
In message <i2sdruF3ro4U1@mid.individual.net
\"Peter Heitzer\" <peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de> wrote:

Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

200 kHz Bandbreite, 1 MSa/s, 10mV/div - 5V/div, 12 Bit Auflösung
320x240 Farbdisplay.

Es kann natürlich kein \"richtiges\" DSO ersetzen, aber für Audio scheint
es mir brauchbar.

So etwas läuft bei mir unter der Bezeichnung Spielzeug bzw. E-Schrott.
Taucht vielleicht als Geschenk zum Nikolaus.

Für etwas mehr , so um die 100 EUR rum kannst Du auch etwas mit 2 Kanälen
bekommen was über den USB in die Richtung DSO geht(falls Du kein
Scope hast).
Hallo,

ja - beispielsweise ein bitscope micro:
https://www.bitscope.com/product/BS05/
Läuft unter Windows MacOS und Linux
Die spectrumanalyzer-Funktion ist auch interessant.


Bernd Mayer
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 04.12.20 um 11:16 schrieb Joerg Niggemeyer:
In message <rqd1dh$q6r$1@solani.org
Hartmut Kraus <hartmut.melina@web.de> wrote:


Alles relativ. ;) Du siehst, Andreas hat mit einem einzigen Einsatz
schon 90€/h Werkstattkosten gespart, damit hat sich\'s doch schon
gerechnet. ;)

Wenn man ein alten Wagen hat, wenn die Werkstatt unfähig ist,
wenn man keine Garage mit Steckdose hat, wenn man keine
usw. dann schon ;-O

Wie du schon richtig sagst ist es relativ, für was man es einsetzen will.
Ich sehe jedenfalls für Entwicklung dieses als \"teuren\" Schrott an.

Er hätte auch ein USB scope, WENN er einen Läptop hat, einsetzen
können ;-O Da hat man einfach relativ mehr fürs Geld ;-)
Aber nicht so ein handliches Kästchen. Du hast wohl noch nie am Auto
geschraubt. ;)

Ich habe übrigens mal einen Fehler selber gefunden, an dem 3 Werkstätten
4mal vorbei repariert hatten. (Bei Startproblemen Anlasser oder
Zündgeber ausgewechselt.) Was war\'s? 3 kalte Lötstellen an den
Gleichrichtern in der Lichtmaschine. ;)
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 04.12.20 um 11:37 schrieb Hartmut Kraus:
Wie du schon richtig sagst ist es relativ, für was man es einsetzen will.
Ich sehe jedenfalls für Entwicklung dieses als \"teuren\" Schrott an.

Er hätte auch ein USB scope, WENN er einen Läptop hat, einsetzen
können ;-O  Da hat man einfach relativ mehr fürs Geld ;-)

Aber nicht so ein handliches Kästchen. Du hast wohl noch nie am Auto
geschraubt. ;)

Ich habe übrigens mal einen Fehler selber gefunden, an dem 3 Werkstätten
4mal vorbei repariert hatten. (Bei Startproblemen Anlasser oder
Zündgeber ausgewechselt.) Was war\'s? 3 kalte Lötstellen an den
Gleichrichtern in der Lichtmaschine. ;)

Am 04.12.20 um 11:16 schrieb Joerg Niggemeyer:

Wenn man ein alten Wagen hat,
Der war quasi neu.

>> wenn die Werkstatt unfähig ist,

Sporadisch auftretende Fehler nicht finden muss noch keine generelle
Unfähigkeit sein. Du kennst doch den \"Vorführeffekt\"? Tja, wenn die
Motorsteuerung (die bei ein paar mV Unterspannung schon anfing zu
spinnen) einen Fehlerspeicher gehabt hätte - sowas war damals aber noch
nicht Mode. ;)
 
W

Werner Flügel

Guest
Am 04.12.2020 um 11:16 schrieb Joerg Niggemeyer:

Wenn man ein alten Wagen hat, wenn die Werkstatt unfähig ist,
wenn man keine Garage mit Steckdose hat, wenn man keine
usw. dann schon ;-O
Manch einer hat nichtmal eine Garage :p Und würdest Du wirklich das
(teure) große DSO mit ölverschmierten Händen in der Garage einsetzen?

Wie du schon richtig sagst ist es relativ, für was man es einsetzen will.
Eben.

Er hätte auch ein USB scope, WENN er einen Läptop hat, einsetzen
können ;-O Da hat man einfach relativ mehr fürs Geld ;-)
Dann hantierst Du sogar mit zwei Kisten unter dem Auto rum. Dann lieber
so nen kleinen, handlichen Kurvenschätzer.
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <rqd2dc$i9e$1@gioia.aioe.org>
Sebastin Wolf <invaild@invaild.net> wrote:

Am 04.12.2020 um 11:16 schrieb Joerg Niggemeyer:

Ich sehe jedenfalls für Entwicklung dieses als \"teuren\" Schrott an.

Danach hat niemand gefragt.
Hier noch mal für Dich extra wiederholt, weil Du gerne trollst ;-)
und hier viel unternimmst, um Mitleid ( für dich übersetzt:
Aufmerksamkeit) zu bekommen:


Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

200 kHz Bandbreite, 1 MSa/s, 10mV/div - 5V/div, 12 Bit Auflösung
320x240 Farbdisplay.

Und ich sage dazu, dass es \"Schrott\" in meinen Augen ist, weil man
für etwas mehr an Geld, einfach ein deutlich höheren Nutzwert bekommt.

Wenn man allerdings einfach sich nicht mehr leisten will, dann ist es
auch OK, ich gebe einfach nur meine Meinung darüber dazu ab.





--
 
B

Bernd Mayer

Guest
Am 04.12.20 um 10:26 schrieb Andreas Neumann:
Joerg Niggemeyer wrote:

In message <i2sdruF3ro4U1@mid.individual.net
\"Peter Heitzer\" <peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de> wrote:

Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

So etwas läuft bei mir unter der Bezeichnung Spielzeug bzw. E-Schrott.

Damit konnte ich letzten Sommer auf/unter dem Auto liegend einen
hartnäckigen Fehler eingrenzen.
Hallo,

der OP möchte das aber für Audio einsetzen!


Bernd Mayer
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 04.12.20 um 12:07 schrieb Joerg Niggemeyer:
In message <rqd2dc$i9e$1@gioia.aioe.org
Sebastin Wolf <invaild@invaild.net> wrote:

Am 04.12.2020 um 11:16 schrieb Joerg Niggemeyer:

Ich sehe jedenfalls für Entwicklung dieses als \"teuren\" Schrott an.

Danach hat niemand gefragt.
Hier noch mal für Dich extra wiederholt, weil Du gerne trollst ;-)
und hier viel unternimmst, um Mitleid ( für dich übersetzt:
Aufmerksamkeit) zu bekommen:
Die du ihm hiermit selber gewidmet hast. Schon vergessen, was du mir
gemailt hast? Mit Füttern wird man einen Troll nicht los. ;)
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 04.12.20 um 12:09 schrieb Bernd Mayer:
Am 04.12.20 um 10:26 schrieb Andreas Neumann:
Joerg Niggemeyer wrote:

In message <i2sdruF3ro4U1@mid.individual.net
           \"Peter Heitzer\" <peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de> wrote:

Ist https://joy-it.net/de/products/DSO-138-Mini
die 45 EUR, die es kostet wert?

So etwas läuft bei mir unter der Bezeichnung Spielzeug bzw. E-Schrott.

Damit konnte ich letzten Sommer auf/unter dem Auto liegend einen
hartnäckigen Fehler eingrenzen.

Hallo,

der OP möchte das aber für Audio einsetzen!
Hm, da könnten 200kHz Bandbreite etwas eng werden.
 
M

Manuel Reimer

Guest
On 04.12.20 09:55, Joerg Niggemeyer wrote:
Für etwas mehr , so um die 100 EUR rum kannst Du auch etwas mit 2 Kanälen
bekommen was über den USB in die Richtung DSO geht(falls Du kein
Scope hast).
Lange gesucht und (vor allem für den Preis) nicht gefunden.

Wo soll es sowas geben?

Software muss es für Linux geben und Closed-Source binde ich mir nicht
ans Bein. Client-Software die es nur binär gibt ist also No-Go.

Gruß

Manuel
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top