Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Lithiumakku...

O

olaf

Guest
Schaut mal hier:

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/ebike-akku-explodiert-in-lengerich-100.html

Das die Dinge brennen koennen, klar weiss jeder. Das sie auch ihr
Gehaeuse aufsprengen koennen, okay. Aber ein Tuer aus der Wohnung
sprengen? Das haette ich jetzt nicht gedacht.

Olaf
 
H

Hanno Foest

Guest
On 09.11.20 21:03, olaf wrote:

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/ebike-akku-explodiert-in-lengerich-100.html

Das die Dinge brennen koennen, klar weiss jeder. Das sie auch ihr
Gehaeuse aufsprengen koennen, okay. Aber ein Tuer aus der Wohnung
sprengen? Das haette ich jetzt nicht gedacht.
Wenn ich raten soll, war da noch was anderes mit im Spiel. Ich kenn so
grob die Chemie von den Dingern, und das reagiert/brennt sicher gut,
aber wie das explodieren sollte seh ich nicht.

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man\'s oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith
 
O

Ole Jansen

Guest
Am 09.11.2020 um 22:35 schrieb Hanno Foest:
On 09.11.20 21:03, olaf wrote:

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/ebike-akku-explodiert-in-lengerich-100.html


Das die Dinge brennen koennen, klar weiss jeder. Das sie auch ihr
Gehaeuse aufsprengen koennen, okay. Aber ein Tuer aus der Wohnung
sprengen? Das haette ich jetzt nicht gedacht.

Wenn ich raten soll, war da noch was anderes mit im Spiel. Ich kenn so
grob die Chemie von den Dingern, und das reagiert/brennt sicher gut,
aber wie das explodieren sollte seh ich nicht.
<https://www.youtube.com/watch?v=Yesd345ZEA0>

Wie im Artikel steht hat der OP hat den Akku in die Badewanne gelegt.
Die Gase welche beim Durchgehen entstehen sind brennbar.
Eine Zündquelle kann in geschlossenen Räumen eine Verpuffung
\"Explosion\" auslösen.

O.J.
 
H

Hanno Foest

Guest
Am 10.11.20 um 07:59 schrieb Ole Jansen:

Wenn ich raten soll, war da noch was anderes mit im Spiel. Ich kenn so
grob die Chemie von den Dingern, und das reagiert/brennt sicher gut,
aber wie das explodieren sollte seh ich nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=Yesd345ZEA0

Wie im Artikel steht hat der OP hat den Akku in die Badewanne gelegt.
Ich denk mal, der OP hat hier nur den Link reingestellt, war aber selber
nicht betroffen :)

Und das mit der Badewanne hab ich als jetzt nicht als \"mit Wasser
gefüllte Badewanne\" aufgefaßt. Dabei würde dann zwar Wasserstoff
entstehen, aber der ist in offenen Räumen eigentlich zu flüchtig, um
zündfähige Gemische zu bilden. Aber OK, man kennt die genauen Umstände
nicht.

Die Gase welche beim Durchgehen entstehen sind brennbar.
Eine Zündquelle kann in geschlossenen Räumen eine Verpuffung
\"Explosion\" auslösen.
Ja, und das geht auch trocken.

https://www.vivis.de/wp-content/uploads/RuR11/2018_RuR_601-614_Dinse

S. 607. Diese Gase sind schwerer als Luft und dürften daher in der
Badewanne zusammengehalten worden sein, bis ein zündfähiges Gemisch
beisammen war. Ist zumindest meine Interpretation...

Würde mich interessieren, was Rolf dazu meint. Der kennt sich doch mit
Feuerwehr und seltsamen Chemikalien aus. :)

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man\'s oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith
 
R

Ralph Aichinger

Guest
Hanno Foest <hurga-news2@tigress.com> wrote:
Wenn ich raten soll, war da noch was anderes mit im Spiel. Ich kenn so
grob die Chemie von den Dingern, und das reagiert/brennt sicher gut,
aber wie das explodieren sollte seh ich nicht.
Persönlich Bekannter hat mit einem vom Verkäufer
mißhandelten LiIon-Modellbauakku (wollte keinen
Garantieumtausch machen, hat das Ding \"regeneriert\",
wie auch immer) erlebt, daß es mit einem explosions-
artigen Knall wie bei einem Pistolenschuß zu brennen
begonnen hat. Zum Glück in der Garage und nicht in
der Wohnung. Im Haus hat man davon nur diesen schußartigen
Knall mitgekriegt, die Nachbarn haben dann die Feuerwehr gerufen.

Also ja, geht schon.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <rodsht$aq1$1@pi.h5.or.at>
Ralph Aichinger <ra@pi.h5.or.at> wrote:

mißhandelten LiIon-Modellbauakku (wollte keinen
Garantieumtausch machen, hat das Ding \"regeneriert\",
wie auch immer) erlebt, daß es mit einem explosions-
artigen Knall wie bei einem Pistolenschuß zu brennen
begonnen hat. Zum Glück in der Garage und nicht in
der Wohnung. Im Haus hat man davon nur diesen schußartigen
Knall mitgekriegt, die Nachbarn haben dann die Feuerwehr gerufen.
Der Elektrolyt entweicht unter hohem Druck dem Gehäuse und vernebelt,
\"zerstäubt\" dabei zu einem zündwilligen Gemisch, das dann entsprechend den
Rums macht.

Das ist auch das verheerende bei Flugzeugabstürzen. Kerosin brennt
eigentlich eher schlecht. Beim Aufprall wird durch die Wucht das Zeugs
entsprechend mit Luft vermischt.......

Soll auch Leute geben, die mit dem Inhalt ihrer Taschenlampe (billigen
China Akku) schon Löcher in die Zimmerdecke geschossen haben.....

Aber so wird das E-Zigartte-Dampfen mit Lios eben womöglich auch
noch mit echtem Rauch ergänzt ;-)

--
 
O

Ole Jansen

Guest
Am 10.11.2020 um 12:11 schrieb Ralph Aichinger:
Im Haus hat man davon nur diesen schußartigen
Knall mitgekriegt, die Nachbarn haben dann die Feuerwehr gerufen.
Seht Euch vor, manchmal schiessen die auch scharf:
<https://www.elektormagazine.de/news/explodierender-akku-totet-mann> *)

O.J.

*)
Dem Artikel nach kein Lithium-Akku sondern NiMH oder NiCd, also
nicht ganz OnT ...
 
R

Rainer Knaepper

Guest
remove.this.kaspernasebaer@gmx.de (Ole Jansen) am 10.11.20 um 07:59:
Am 09.11.2020 um 22:35 schrieb Hanno Foest:
On 09.11.20 21:03, olaf wrote:

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/ebike-akku-explod
iert-in-lengerich-100.html


Das die Dinge brennen koennen, klar weiss jeder. Das sie auch ihr
Gehaeuse aufsprengen koennen, okay. Aber ein Tuer aus der Wohnung
sprengen? Das haette ich jetzt nicht gedacht.

Wenn ich raten soll, war da noch was anderes mit im Spiel. Ich
kenn so grob die Chemie von den Dingern, und das reagiert/brennt
sicher gut, aber wie das explodieren sollte seh ich nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=Yesd345ZEA0

Wie im Artikel steht hat der OP hat den Akku in die Badewanne
gelegt.
Er hatte möglicherweise die naheliegende Idee, das Teil unter Wasser
zu setzen. Glücklicherweise rechtzeitig anders überlegt.




Rainer

--
Man muss die Tatsachen kennen, wenn man sie verdrehen will.
(Flups Baumann)
 
M

Martin Τrautmann

Guest
On Tue, 10 Nov 2020 20:39:00 +0100, Rainer Knaepper wrote:
https://www.youtube.com/watch?v=Yesd345ZEA0

Wie im Artikel steht hat der OP hat den Akku in die Badewanne
gelegt.

Er hatte möglicherweise die naheliegende Idee, das Teil unter Wasser
zu setzen. Glücklicherweise rechtzeitig anders überlegt.
Bei der Wucht der Explosion hätte Wasser vielleicht sogar etwas gedämpft
- und bei der Heftigkeit der Reaktion wäre Wasser als Reaktionspartner
wohl auch egal gewesen.


Allerdings wäre es wohl fatal gewesen, daneben stehen zu bleiben und dem
Wasser zuzusehen. Da war die rasche Flucht die absolut richtige
Entscheidung.
 
H

Hergen Lehmann

Guest
Am 10.11.20 um 20:52 schrieb Martin Τrautmann:

On Tue, 10 Nov 2020 20:39:00 +0100, Rainer Knaepper wrote:
Er hatte möglicherweise die naheliegende Idee, das Teil unter Wasser
zu setzen. Glücklicherweise rechtzeitig anders überlegt.

Bei der Wucht der Explosion hätte Wasser vielleicht sogar etwas gedämpft
- und bei der Heftigkeit der Reaktion wäre Wasser als Reaktionspartner
wohl auch egal gewesen.
Das Wasser ist als Reaktionspartner irrelevant. Die Menge freien
Lithiums in so einem Akku ist ziemlich gering, und das Wenige ist auch
noch verteilt über die gesamte Fläche eines fest gepressten
Folienwickels. Falls da überhaupt Wasser dran kommt, dann nur gaaanz
allmählich.

Wie andere schon schrieben, entstehen spektakuläre Abgänge von Akkus
eher durch entweichende, zündfähige Gase.

Die Feuerwehr parkt gecrashte Elektroautos mit Verdacht auf beschädigten
Akku übrigens ganz profan für ein paar Tage in einem wassergefüllten
Container...
 
S

Sieghard Schicktanz

Guest
Hallo Ole,

Du schriebst am Tue, 10 Nov 2020 13:46:31 +0100:

Am 10.11.2020 um 12:11 schrieb Ralph Aichinger:
Im Haus hat man davon nur diesen schußartigen
Knall mitgekriegt, die Nachbarn haben dann die Feuerwehr gerufen.

Seht Euch vor, manchmal schiessen die auch scharf:
https://www.elektormagazine.de/news/explodierender-akku-totet-mann> *)

O.J.

*)
Dem Artikel nach kein Lithium-Akku sondern NiMH oder NiCd, also
nicht ganz OnT ...
Aber im selben Rahmen. Schließlich gibt\'s ja auch Flinten, die mit nichts
anderem als Luft schießen, und das auch ganz schön gefährlich.
(\"Luftgewehr\", benutzt dazu halt hochkomprimierte Luft. Allgemein sind
Hochdruckgerätschaften gefährlich, vom Bürostuhl mit Gasdruckfeder über den
Drucktank für [Seiten-] Airbags bis zum steinebrechenden \"Monitor\"
[Hochdruckwasserwerfer] im Bergwerk.)

--
--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------
 
O

Ole Jansen

Guest
Am 10.11.2020 um 21:09 schrieb Sieghard Schicktanz:
Allgemein sind
Hochdruckgerätschaften gefährlich, vom Bürostuhl mit Gasdruckfeder über den
Drucktank für [Seiten-] Airbags bis zum steinebrechenden \"Monitor\"
[Hochdruckwasserwerfer] im Bergwerk.)
Was mich wiederum an die Zerlegung meines Regenschirmes
mit federgetriebner Auf/Zu Automatik erinnert.
Die Wucht der Feder reichte immerhin aus um in einen
Flachbildmonitor einzudringen. Schade um den schönen
Eizo FlexScan...

Ich hab mir jetzt sowas zu Weihnachten gewünscht. Damit
passiert mir das bestimmt nicht noch mal :p

<https://www.youtube.com/watch?v=ecKYj7P1Hi8&feature=emb_logo>

Is
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 11.11.20 um 08:03 schrieb Ole Jansen:
Am 10.11.2020 um 21:09 schrieb Sieghard Schicktanz:
Allgemein sind
Hochdruckgerätschaften gefährlich, vom Bürostuhl mit Gasdruckfeder
über den
Drucktank für [Seiten-] Airbags bis zum steinebrechenden \"Monitor\"
[Hochdruckwasserwerfer] im Bergwerk.)

Was mich wiederum an die Zerlegung meines Regenschirmes
mit federgetriebner Auf/Zu Automatik erinnert.
Die Wucht der Feder reichte immerhin aus um in einen
Flachbildmonitor einzudringen. Schade um den schönen
Eizo FlexScan...

Ich hab mir jetzt sowas zu Weihnachten gewünscht. Damit
passiert mir das bestimmt nicht noch mal :p

https://www.youtube.com/watch?v=ecKYj7P1Hi8&feature=emb_logo
Damit passiert dir höchstens was anderes: Wenn\'s mal richtig drascht,
geht das Ding nicht auf, weil der Akku \'runter ist. ;)
 
H

Hans-Peter Diettrich

Guest
On 11.11.20 08:03, Ole Jansen wrote:

Was mich wiederum an die Zerlegung meines Regenschirmes
mit federgetriebner Auf/Zu Automatik erinnert.
Mich erinnert das an einen Regentag, als ich mit einem kleinen Jungen
aus der Nachbarschaft rausging. Ich war ganz ersteunt, daß es so kleine
Automatikschirme gibt, während ich meinen Knirps noch von Hand
aufspannen mußte. Meinte der Kleine trocken:

\"Nix Automatik, ich habe auf den Knopf gedrückt!\"

DoDi
 
R

Rainer Knaepper

Guest
hlehmann.expires.5-11@snafu.de (Hergen Lehmann) am 10.11.20:

Am 10.11.20 um 20:52 schrieb Martin #rautmann:

On Tue, 10 Nov 2020 20:39:00 +0100, Rainer Knaepper wrote:
Er hatte möglicherweise die naheliegende Idee, das Teil unter
Wasser zu setzen. Glücklicherweise rechtzeitig anders überlegt.

Bei der Wucht der Explosion hätte Wasser vielleicht sogar etwas
gedämpft - und bei der Heftigkeit der Reaktion wäre Wasser als
Reaktionspartner wohl auch egal gewesen.

Das Wasser ist als Reaktionspartner irrelevant. Die Menge freien
Lithiums in so einem Akku ist ziemlich gering, und das Wenige ist
auch noch verteilt über die gesamte Fläche eines fest gepressten
Folienwickels. Falls da überhaupt Wasser dran kommt, dann nur
gaaanz allmählich.

Wie andere schon schrieben, entstehen spektakuläre Abgänge von
Akkus eher durch entweichende, zündfähige Gase.

Die Feuerwehr parkt gecrashte Elektroautos mit Verdacht auf
beschädigten Akku übrigens ganz profan für ein paar Tage in einem
wassergefüllten Container...
Ebendrum. Wäre die Badewanne bereits gefüllt gewesen, hätte die
Kühlung womöglich eine Explosion verhndert.

Rainer

--
Ja, wo laufen sie denn?
 
R

Rolf Bombach

Guest
Joerg Niggemeyer schrieb:

Der Elektrolyt entweicht unter hohem Druck dem Gehäuse und vernebelt,
\"zerstäubt\" dabei zu einem zündwilligen Gemisch, das dann entsprechend den
Rums macht.
Ja, das ist nahe einem BLEVE.

https://de.wikipedia.org/wiki/BLEVE

--
mfg Rolf Bombach
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 26 Nov 20 at group /de/sci/electronics in article rpopfc$npr$1@dont-email.me
<rolfnospambombach@invalid.invalid> (Rolf Bombach) wrote:

Joerg Niggemeyer schrieb:

Der Elektrolyt entweicht unter hohem Druck dem Gehäuse und vernebelt,
\"zerstäubt\" dabei zu einem zündwilligen Gemisch, das dann entsprechend den
Rums macht.

Ja, das ist nahe einem BLEVE.

https://de.wikipedia.org/wiki/BLEVE
Örks, es gibt mehr üble Sachen, als man allgemein weis :O


Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top