Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

LM748: Werte für Frequenzkompensation?...

H

Hans-Peter Diettrich

Guest
On 1/12/22 7:24 PM, Marcel Mueller wrote:
Am 12.01.22 um 17:00 schrieb Peter Heitzer:
Beim Kathodenfolger ist ja zumindest eine Röhre im Signalweg, also ist
es nicht komplett gelogen. AFAIR gibt es aber auch \"Röhrenverstärker\",
bei der nur die Heizung aktiv ist, aber von aussen gut sichtbar.

Und das sind vermutlich noch mit die besten Röhrenverstärker.
Klar, der Röhrenbedarf wird verzerrungsfrei und rauscharm verstärkt.
Duck und weg,
DoDi
 
H

Hans-Peter Diettrich

Guest
On 1/12/22 11:29 PM, Rolf Bombach wrote:

> Jedenfalls sieht das blau tatsächlich wie ein Vakuumfehler der Röhre aus.

Nicht wirklich, nicht dort wo das Getter sitzen sollte.

Aber mein erster Röhrenverstärker hat blau geleuchtet, weil ich keinen
Kondensator über den Ausgangsübertrager geschaltet habe.

DoDi
 
H

Hans-Peter Diettrich

Guest
On 1/13/22 11:41 AM, olaf wrote:
olaf <olaf@criseis.ruhr.de> wrote:

natuerlich einen moerderischen Einschaltblub machen. Also lassen sie
lieber alles immer laufen. Ist auch die integrierte Soundkarte am PC
immer vorhanden.

Nur um das nochmal zu vertiefen....

Der Einschalter schaltet im Original nur die Roehrenheizung und die
24V Anodenspannung der Roehre ein. Ach ja, 24V. Vielleicht sorgt
das ja fuer den richtigen Roehrensound.
AFAIR hatte das Röhrenradio vom Radiomann noch weniger Anodenspannung.

Aber man kann den Kindern
heute ja keine 250V mehr zumuten.
Schon damals nicht.

Dann muesste man vermutlich einen
Sicherheitszaun um das Geraet bauen.
Der hilft dann auch gegen versehentliches Verschlucken ;-)

DoDi
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 13.01.2022 um 16:36 schrieb Hans-Peter Diettrich:

> AFAIR hatte das Röhrenradio vom Radiomann noch weniger Anodenspannung.

https://www.reichelt.de/elektronenroehre-pentode-miniatur-7-pol-6-3-v-tube-ef98-p258516.html
 
R

Rolf Bombach

Guest
Hans-Peter Diettrich schrieb:
On 1/13/22 11:41 AM, olaf wrote:
olaf <olaf@criseis.ruhr.de> wrote:

  >natuerlich einen moerderischen Einschaltblub machen.  Also lassen sie
  >lieber alles immer laufen. Ist auch die integrierte Soundkarte am PC
  >immer vorhanden.

Nur um das nochmal zu vertiefen....

Der Einschalter schaltet im Original nur die Roehrenheizung und die
24V Anodenspannung der Roehre ein. Ach ja, 24V. Vielleicht sorgt
das ja fuer den richtigen Roehrensound.

AFAIR hatte das Röhrenradio vom Radiomann noch weniger Anodenspannung.
Telefunken hatte für diverse Röhren solche Arbeitspunkte definiert.
Speziell für Autoradios: ECC86, ECH83, EF97, EF98.
Da waren für U_A definiert: 6.3 V, 12.6 V, 25 V, z.T. auch 7 V und 14 V
Durchaus 1 mA und mehr bei 6,3 V.

Telefunken Röhren und Halbleiter 1962.

--
mfg Rolf Bombach
 
H

Heinz Schmitz

Guest
Rolf Bombach wrote:

AFAIR hatte das Röhrenradio vom Radiomann noch weniger Anodenspannung.

Telefunken hatte für diverse Röhren solche Arbeitspunkte definiert.
Speziell für Autoradios: ECC86, ECH83, EF97, EF98.
Da waren für U_A definiert: 6.3 V, 12.6 V, 25 V, z.T. auch 7 V und 14 V
Durchaus 1 mA und mehr bei 6,3 V.

Telefunken Röhren und Halbleiter 1962.
Im Radiomann gab es die DM300-Raumladegitter-Röhre. Wenn
ich mich richtig erinnere, konnte die mit drei 4,5 Volt-Batterien
betrieben werden.
https://www.sarganserland-walensee.ch/radio_tv_historisch/radiomann/radiomann0.htm
https://www.sarganserland-walensee.ch/radio_tv_historisch/radiomann/roehre/roehre.htm
https://www.radiomuseum.org/forum/die_roehren_im_radiomann_teil_1.html

Grüße,
H.
 
I

Ignatios Souvatzis

Guest
Marcel Mueller wrote:
Am 12.01.22 um 17:00 schrieb Peter Heitzer:
Beim Kathodenfolger ist ja zumindest eine Röhre im Signalweg, also ist
es nicht komplett gelogen. AFAIR gibt es aber auch \"Röhrenverstärker\",
bei der nur die Heizung aktiv ist, aber von aussen gut sichtbar.

Und das sind vermutlich noch mit die besten Röhrenverstärker.
hehe. DAN-würdig!

-is
 
M

Marcel Mueller

Guest
Am 12.01.22 um 20:21 schrieb Rolf Bombach:
Peter Heitzer schrieb:

Beim Kathodenfolger ist ja zumindest eine Röhre im Signalweg, also ist
es nicht komplett gelogen. AFAIR gibt es aber auch \"Röhrenverstärker\",
bei der nur die Heizung aktiv ist, aber von aussen gut sichtbar.

Plus Heizungszusatzbeleuchtung mit LED¹ im Sockel. Die schrecken vor
keiner Perversität zurück.

¹durchaus auch in blau.
Ach was, wenn du einem (echten) Röhrenverstärker richtig Saures gibst,
dann leuchten die Endröhren auch mal blau. ;-)


Marcel
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 15.01.22 um 09:20 schrieb Marcel Mueller:
Am 12.01.22 um 20:21 schrieb Rolf Bombach:
Peter Heitzer schrieb:

Beim Kathodenfolger ist ja zumindest eine Röhre im Signalweg, also ist
es nicht komplett gelogen. AFAIR gibt es aber auch \"Röhrenverstärker\",
bei der nur die Heizung aktiv ist, aber von aussen gut sichtbar.

Plus Heizungszusatzbeleuchtung mit LED¹ im Sockel. Die schrecken vor
keiner Perversität zurück.

¹durchaus auch in blau.

Ach was, wenn du einem (echten) Röhrenverstärker richtig Saures gibst,
dann leuchten die Endröhren auch mal blau. ;-)
Eher rot. ;)
 
H

Hans-Peter Diettrich

Guest
On 1/15/22 10:22 AM, Hartmut Kraus wrote:
Am 15.01.22 um 09:20 schrieb Marcel Mueller:
Am 12.01.22 um 20:21 schrieb Rolf Bombach:
Peter Heitzer schrieb:

Beim Kathodenfolger ist ja zumindest eine Röhre im Signalweg, also ist
es nicht komplett gelogen. AFAIR gibt es aber auch \"Röhrenverstärker\",
bei der nur die Heizung aktiv ist, aber von aussen gut sichtbar.

Plus Heizungszusatzbeleuchtung mit LED¹ im Sockel. Die schrecken vor
keiner Perversität zurück.

¹durchaus auch in blau.

Ach was, wenn du einem (echten) Röhrenverstärker richtig Saures gibst,
dann leuchten die Endröhren auch mal blau. ;-)

Eher rot. ;)
Bei rot machen sich auch bald dicke Backen :)

DoDi
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top