Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Online-Tabelle für Trafodaten gesucht...

S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 12:02 schrieb Rupert Haselbeck:

Ein hinreichend seltsam
veranlagter Mensch
Sehr höfliche Umschreibung für Geisteskrankheit.
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 02.12.20 um 23:40 schrieb Holger:
Am 02.12.20 um 20:45 schrieb Hartmut Kraus:

Ich werde mich hüten, primär eine derart hohe Spannung anzulegen, dass
(ohne sekundärseitige Last) der Kern in die Sättigung gerät. Bevor ich
da eine Begrezung sehe, macht\'s irgendwo in der Wicklung \"patsch!\"

Ich sagte: Übertrager. Also ein kleiner Trafo, wie zum Beispiel ein
Mikrofonübertrager von Hauffe oder Monacor. Ich schrieb vom
Ausgangssignal eines Funktionsgenerators.

Am 02.12.20 um 19:25 schrieb Sebastin Wolf:
Tja, auch davon hast du also keine Ahnung.


https://de.wikipedia.org/wiki/Transformator#Transformatorenhauptgleichung

Nee, du hast keine Ahnung eines Schimmers. Diese Gleichung beschreibt
die tatsächlichen Verhältnisse (nicht mal des idealen) Trafos nicht
auch nur annähernd.

Das ist genau das, was mich nervt. Du hast vom Elektromagnetismus
tatsächlich nie was gehört, kennst du physikalischen Größen nicht, die
Naturgesetze nicht, hast aber eine feste Meinung. Nein, da hat dieser
Wolf tatsächlich einmal Recht, und ich beschreibe dir sogar einen sehr
einfachen Versuchsaufbau zur Überprüfung und sage auch noch, warum, und
lese: Ich hätte keine Ahnung.

Also: Spannung an Spule läßt Strom fließen. Dadurch entsteht eine
magnetische Durchflutung. Die erzeugt ein magnetisches Feld. Dieses Feld
hat eine Feldstärke und einen magnetischen Fluß, deren Zusammenhang über
die Hysteresekurve erkennbar ist. Der magnetische Fluß hat über den
Querschnitt des Spulenkerns eine magnetische Flußdichte. Diese
Flußdichte kann aber nicht beliebig hohe Werte annehmen, weil der Kern
in die Sättigung geht. Und daraus folgt, daß man an der Spule auch keine
beliebig hohe Spannung anlegt, wenn man einen Trafo baut und
betreiben will.

Ich sage dir noch: Beobachte, wie ein KLEINER Trafo, den man an einem
Funktionsgenerator mit Kleinspannung betreiben mag, in die Sättigung
geht, wenn man die Spannung an seiner Primärspule hoch dreht.

Das tust du nicht,
Und zwar aus aus gutem Grund.
Am 02.12.20 um 20:45 schrieb Hartmut Kraus:
Am 02.12.20 um 19:25 schrieb Sebastin Wolf:
Tja, auch davon hast du also keine Ahnung.


https://de.wikipedia.org/wiki/Transformator#Transformatorenhauptgleichung

Nee, du hast keine Ahnung eines Schimmers. Diese Gleichung beschreibt
die tatsächlichen Verhältnisse (nicht mal des idealen) Trafos nicht
auch nur annähernd.
Genau so ist es. Habe mich nur an mein Studium erinnert und kann deshalb
vor solchen Experimente nur warnen. Hier mal die Ersatzschaltbilder für
den idealen und realen Trafo. Ich maße mir ja gar nicht an, das in allen
Einzelheiten verstanden zu haben, weiß aber so viel, dass du diese
simple \"Trafo-Grundgleichung\" in den Skat drücken kannst:

https://www.elektroniktutor.de/bauteilkunde/tr_real.html

> denkst an deinen Gitarren-Amp
Ich habe nur an das typische Beipiel \"Augangsübertrager im
Röhrenverstärker\" gedacht. Der geht ohne Sekundärlast mit Sicherheit an
Überspannung hops. Und zwar lange, bevor der Kern in die Sättigung
kommt, gibt\'s Überschläge in der Wicklung.

Übrigens wird in Gitarrenamps der Ausgangsübetrager auch gerne mal in
die Sättigung gefahren, weil das für manche Geschmäcker erst das
\"Tüpfelchen aufs i\" in puncto \"verzerrter Sound\" ist. Natürlich mit Last
dran. ;)

> und faselst, ich wäre mal wieder doof oder so.
Doof ist nur, wer der reichlich simplifizierten Wolffschen Behauptung
Recht gibt. Und wie der Autor des Wikipedia-Artikel dazu kommt, einen
/Trafo/ mit so einer simplen Gleichung beschreiben zu können, wird mir
ewig ein Rätsel bleiben. S. die Ersatzschaltbilder.

Am 03.12.20 um 07:22 schrieb Joerg Niggemeyer:
> Ein Trafo ist dann eben ein Kern mit gekoppelten Wicklungen drauf.

Eben, und daraus ergeben sich schon reichlich komplexe Verhältnisse, s.o.

Allerdings ist der Strom in einem Trafo von seiner sekundären Last mit
abhängig.
Eben. Ein Trafo ist schließlich auch kein perpetuum mobile, also hinten
kann auch nur die Leistung \'rauskommen, die man vorne \'reinsteckt, minus
einige Verluste ...

> Ein bisserl Überspannung alleine ist also nicht so schlimm.

Ein /bisserl/ nicht (s. z.B. das gerade diskutierte Thema \"Netzspannung
220V -> 230V\", das hat wohl jeder Netztrafo weggesteckt), aaaber - nun,
s.o. ;)
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 12:57 schrieb Hartmut Kraus:
> wird mir ewig ein Rätsel bleiben.

Liegt an deiner Dummheit.
 
H

Holger

Guest
Am 03.12.20 um 12:57 schrieb Hartmut Kraus:

Ich sage dir noch: Beobachte, wie ein KLEINER Trafo, den man an einem
Funktionsgenerator mit Kleinspannung betreiben mag, in die Sättigung
geht, wenn man die Spannung an seiner Primärspule hoch dreht.

Das tust du nicht,
Und zwar aus aus gutem Grund.
Dann laß es bleiben, meine Güte, Finger weg von den tödlichen
Mikrofonübertragern, denn die explodieren bestimmt, wenn sie 1 Volt
Wechselspannung abkriegen und anfangen, zu verzerren!

Ich habe dir Hartmut \"VerstehnurBahnhof\" Kraus schon mal geschrieben,
dass du mir einen Happen zu ungebildet bist, um überhaupt zu begreifen,
was hier so geschrieben wird.

Ich will mich mit dir auch nicht weiter beschäftigen. Ich habe auf dumme
Menschen einfach keinen Bock!

Holger
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 13:37 schrieb Holger:

Ich habe auf dumme
Menschen einfach keinen Bock!
Sprich mit deinem Facharzt für Psychiatrie über deinen Selbsthass!
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 03.12.20 um 13:01 schrieb Sebastin Wolf:
Am 03.12.2020 um 12:57 schrieb Hartmut Kraus:
wird mir ewig ein Rätsel bleiben.

Liegt an deiner Dummheit.
Nee, an deinen Wahnvorstellungen. Geh\' zum Facharzt für Pschychiatrie. ;)
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 03.12.20 um 13:37 schrieb Holger:
Am 03.12.20 um 12:57 schrieb Hartmut Kraus:

Ich sage dir noch: Beobachte, wie ein KLEINER Trafo, den man an einem
Funktionsgenerator mit Kleinspannung betreiben mag, in die Sättigung
geht, wenn man die Spannung an seiner Primärspule hoch dreht.

Das tust du nicht,
Und zwar aus aus gutem Grund.



Dann laß es bleiben, meine Güte, Finger weg von den tödlichen
Mikrofonübertragern, denn die explodieren bestimmt, wenn sie 1 Volt
Wechselspannung abkriegen und anfangen, zu verzerren!
Klar könnte man /winzige/ Trafos sicher in die Sättigung fahren, ohne
sie spannungsmäßig zu überfordern - das glaube ich auch so. Und was wäre
damit bewiesen? Der Wolfsche Blödsinn, dass es allein auf die Spannung
ankäme? Mach\' dich mal nicht genauso lächerlich wie dieses simple Gemüt,
das hast du wohl nicht nötig.
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 03.12.20 um 12:28 schrieb Sebastin Wolf:
Am 03.12.2020 um 12:02 schrieb Rupert Haselbeck:

Ein hinreichend seltsam veranlagter Mensch

Sehr höfliche Umschreibung für Geisteskrankheit.
Stimmt. Und zwar war von deiner die Rede, aber nicht mal das hast du
geschnallt.
 
H

Heinz Schmitz

Guest
Sebastin Wolf wrote:

>https://de.wikipedia.org/wiki/Transformator#Transformatorenhauptgleichung

Schöne Bildchen haben die in dem Artikel.

Grüße,
H.
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 14:28 schrieb Hartmut Kraus:
Am 03.12.20 um 12:28 schrieb Sebastin Wolf:
Am 03.12.2020 um 12:02 schrieb Rupert Haselbeck:

Ein hinreichend seltsam veranlagter Mensch

Sehr höfliche Umschreibung für Geisteskrankheit.

Stimmt. Und zwar war von deiner die Rede, aber nicht mal das hast du
geschnallt.
Du hast weiterhin schwere Wahnvorstellungen! Geh zum Facharzt für
Psychiatrie!
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 14:18 schrieb Hartmut Kraus:
Am 03.12.20 um 13:01 schrieb Sebastin Wolf:
Am 03.12.2020 um 12:57 schrieb Hartmut Kraus:
wird mir ewig ein Rätsel bleiben.

Liegt an deiner Dummheit.

Nee, an deinen Wahnvorstellungen. Geh\' zum Facharzt für Pschychiatrie. ;)
Du hast weiterhin schwere Wahnvorstellungen! Geh zum Facharzt für
Psychiatrie!
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 14:58 schrieb Heinz Schmitz:
Sebastin Wolf wrote:

https://de.wikipedia.org/wiki/Transformator#Transformatorenhauptgleichung

Schöne Bildchen haben die in dem Artikel.
Und zu lesen gibts da auch was!
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 14:26 schrieb Hartmut Kraus:

Klar könnte man /winzige/ Trafos sicher in die Sättigung fahren, ohne
sie spannungsmäßig zu überfordern - das glaube ich auch so. Und was wäre
damit bewiesen? Der Wolfsche Blödsinn, dass es allein auf die Spannung
ankäme? Mach\' dich mal nicht genauso lächerlich wie dieses simple Gemüt,
das hast du wohl nicht nötig.
Du hast einfach keinerlei Ahnung davon, aber heftige Wahnvorstellungen.
 
H

Holger

Guest
Am 03.12.20 um 07:22 schrieb Joerg Niggemeyer:
In message <rq8oeo$1pj6$1@gioia.aioe.org
Holger <invalid@invalid.invalid> wrote:



Ein Trafo geht aber durch Überlast nicht in Sättigung, nur durch
Überspannung.

Dieser Verrückte geht nicht nur dir auf den Geist mit seinen ständigen
Beschimpfungen und sachlich falschen Behauptungen. Was will der
eigentlich hier? Sein Mütchen kühlen? Hat er Ärger in der Ehe? Der
begrenzende Faktor bei einem Trafo ist immer die magnetische Flußdichte
im Kern, in Abhängigkeit von der magnetischen Feldstärke, die wiederum
vom Strom durch die Spulen bestimmt wird.

Moin Holger, das sagst du hier völlig richtig, es ist der Strom und nicht
die Spannung.

Eine Drossel wird in Datenblättern mit ihren maximalen Strom
angegeben, bzw. Die Sättigung in Abhängigkeit des Stroms.

Ein Trafo ist dann eben ein Kern mit gekoppelten Wicklungen drauf.

Klar ist: Strom fliesst, weil eine elektrische Feldstärke vorhanden ist.
Allerdings ist der Strom in einem Trafo von seiner sekundären Last mit
abhängig.

Ein bisserl Überspannung alleine ist also nicht so schlimm.
Es wäre nunmehr schön gewesen, hättest du mich da gar nicht erst mit
reingezogen. Ich darf mich nun mit Leuten ohne Fachkunde herumschlagen,
die vom Magnetismus noch nie was gehört haben, nur Bahnhof verstehen und
mich dumm anpöbeln.

Mal wieder. Nach Schellong, Wolf und Kraus mal wieder Kraus und Wolf.
Idiotentango.

Ich habe keinen Bock auf sowas. Mit Leuten über Elektronik zu schreiben,
die keinen Schimmer haben und irrsinnig viel Zeit kosten.

Ich bin ausgebildet worden und weiß von daher, wie eine Induktivität
physikalisch tickt, welche physikalischen Begriffe da wie eine Rolle
spielen, und wie die gerechnet werden müssen.

Ich kann es hier nur nicht vermitteln, weil keiner weiß, über was ich
schreibe, wenn ich \"Durchflutung\", \"magnetischer Fluß\" und solche Sachen
tippe. Da ist dann der Gitarrenamp stattdessen, der macht \"wump\" und
\"klick\" und \"klack\", und deswegen kommt dann auch der Psychiater mit dem
Kühlkörper für den Klingeltrafo als Umspannwerk. Ich habe da einfach
keinen Bock drauf, und ich erwarte auch von dir, wenigstens DAS zu
respektieren.

Holger
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 16:15 schrieb Holger Bruns:

Es wäre nunmehr schön gewesen, hättest du mich da gar nicht erst mit
reingezogen. Ich darf mich nun mit Leuten ohne Fachkunde herumschlagen,
die vom Magnetismus noch nie was gehört haben, nur Bahnhof verstehen und
mich dumm anpöbeln.

Mal wieder. Nach Schellong, Wolf und Kraus mal wieder Kraus und Wolf.
Idiotentango.

Ich habe keinen Bock auf sowas. Mit Leuten über Elektronik zu schreiben,
die keinen Schimmer haben und irrsinnig viel Zeit kosten.

Ich bin ausgebildet worden und weiß von daher, wie eine Induktivität
physikalisch tickt, welche physikalischen Begriffe da wie eine Rolle
spielen, und wie die gerechnet werden müssen.

Ich kann es hier nur nicht vermitteln, weil keiner weiß, über was ich
schreibe, wenn ich \"Durchflutung\", \"magnetischer Fluß\" und solche Sachen
tippe. Da ist dann der Gitarrenamp stattdessen, der macht \"wump\" und
\"klick\" und \"klack\", und deswegen kommt dann auch der Psychiater mit dem
Kühlkörper für den Klingeltrafo als Umspannwerk. Ich habe da einfach
keinen Bock drauf, und ich erwarte auch von dir, wenigstens DAS zu
respektieren.
Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh dringendst zum
Facharzt für Psychiatrie!
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <rqa76n$rnr$1@pi.h5.or.at>
Ralph Aichinger <ra@pi.h5.or.at> wrote:



Er hat zum Glück eh weder die finanziellen Möglichkeiten
noch die soziale Kompetenz Rechtsstreitigkeiten in nennens-
wertem Umfang loszutreten, zu seinem eigenen Glück.
Es gibt Leute, die man nicht verklagen kann, weil bei Ihnen auch nichts
zu holen ist. Bei nicht mehr oder nie system relevant gewesenen Personen
ist es die Mühe/Zeit eben einfach nicht wert. Man ist froh solche Leute
nicht als Mietnomaden oder Angestellte, etc. zu haben Man lässt sie
besser in Ruhe, sonst fahren sie noch zu schnell mit einem geklauten Auto
betrunken durch Fußgängerzonen......


--
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 03.12.20 um 16:15 schrieb Holger:
Ich kann es hier nur nicht vermitteln, weil keiner weiß, über was ich
schreibe, wenn ich \"Durchflutung\", \"magnetischer Fluß\" und solche Sachen
tippe. Da ist dann der Gitarrenamp stattdessen, der macht \"wump\" und
\"klick\" und \"klack\",
Du bist definitiv zum Lesen zu blöd, sonst würdet du nicht so einen
Schwachsinn schreiben.

<rqajqv$qgh$1@solani.org>

Wundere dich also nie wieder über Gegenwind, wenn du a) dem Flachdenker
noch noch Recht gibst und b) mich mit dem in einen Topf wirfst.
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 03.12.20 um 17:08 schrieb Hartmut Kraus:
Am 03.12.20 um 16:15 schrieb Holger:
Ich kann es hier nur nicht vermitteln, weil keiner weiß, über was ich
schreibe, wenn ich \"Durchflutung\", \"magnetischer Fluß\" und solche Sachen
tippe. Da ist dann der Gitarrenamp stattdessen, der macht \"wump\" und
\"klick\" und \"klack\",

Du bist definitiv zum Lesen zu blöd, sonst würdet du nicht so einen
Schwachsinn schreiben.

rqajqv$qgh$1@solani.org

Wundere dich also nie wieder über Gegenwind, wenn du a) dem Flachdenker
\"Sebastin Wolf\" meinte ich, klar.

> noch Recht gibst und b) mich mit dem in einen Topf wirfst.
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 03.12.2020 um 17:09 schrieb Hartmut Kraus:

Wundere dich also nie wieder über Gegenwind, wenn du a) dem Flachdenker

\"Sebastin Wolf\" meinte ich, klar.

noch Recht gibst und b) mich mit dem in einen Topf wirfst.
Das kommt die nur so vor, weil du so strunzdumm und komplett
übergeschnappt bist.
 
H

Holger

Guest
Am 03.12.20 um 17:09 schrieb Hartmut Kraus:
Am 03.12.20 um 17:08 schrieb Hartmut Kraus:
Am 03.12.20 um 16:15 schrieb Holger:
Ich kann es hier nur nicht vermitteln, weil keiner weiß, über was ich
schreibe, wenn ich \"Durchflutung\", \"magnetischer Fluß\" und solche Sachen
tippe. Da ist dann der Gitarrenamp stattdessen, der macht \"wump\" und
\"klick\" und \"klack\",

Du bist definitiv zum Lesen zu blöd, sonst würdet du nicht so einen
Schwachsinn schreiben.

rqajqv$qgh$1@solani.org

Wundere dich also nie wieder über Gegenwind, wenn du a) dem Flachdenker

\"Sebastin Wolf\" meinte ich, klar.

noch Recht gibst und b) mich mit dem in einen Topf wirfst.
Kauf dir endlich \"Fachkunde für Elektroschrauber\" oder so und lies das
in Ruhe durch. Dazu auch noch \"Fachrechnen mit Lösungen\". Vielleicht
gibt es auch noch Kurse an der VHS. Ich kann das einfach nicht leisten,
dir gegen deinen erbitterten Widerstand die physikalischen Grundlagen
des Elektromagnetisus zu vermitteln. Geht nicht. Und ich will hier auch
keine weiteren Versuche damit mehr. Ich will hier endlich friedlich
schweigen.

Holger
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top