Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Online-Tabelle für Trafodaten gesucht...

T

Tante Emma

Guest
Am 06.12.20 um 17:18 schrieb Tante Emma:
Am 06.12.20 um 13:35 schrieb Hartmut Kraus:
Am 06.12.20 um 01:01 schrieb Tante Emma:
Am 05.12.20 um 11:46 schrieb Hartmut Kraus:

Mensch, Holger, einen Troll wirst du doch nicht los, indem du ihn
fütterst. ;)


Es gibt keine richtige Strategie, mit diesem Wolf klarzukommen.

Die gibt es schon.

Ich habe diesen Troll im Killfile. Und wie mein Filterprotokoll eben
sagte, hat er heute noch nichts geschrieben, auch keinen Psychiatersatz.
Nachtrag: Es nützt allerdings nicht viel, einen solchen Troll nur im
Killfile zu haben, wenn es um die Qualität der Kommunikation als solche
geht. Ein Troll insbesondere dieser Sorte schreckt ab, weil niemand, der
über qualifiziertes Fachwissen verfügt und dieses ausgerechnet hier auch
noch kommunizieren würde, bereit ist, sich ausgerechnet dafür nun
öffentlich beschimpfen zu lassen.

Also bleibe ich dabei: Wenn ich über Elektronik schreiben will, mache
ich das nicht mehr hier.
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 06.12.2020 um 17:41 schrieb Tante Emma:
Nachtrag: Es nützt allerdings nicht viel, einen solchen Troll nur im
Killfile zu haben, wenn es um die Qualität der Kommunikation als solche
geht. Ein Troll insbesondere dieser Sorte schreckt ab, weil niemand, der
über qualifiziertes Fachwissen verfügt und dieses ausgerechnet hier auch
noch kommunizieren würde, bereit ist, sich ausgerechnet dafür nun
öffentlich beschimpfen zu lassen.

Also bleibe ich dabei: Wenn ich über Elektronik schreiben will, mache
ich das nicht mehr hier.
Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh dringend zum Facharzt
für Psychiatrie!
 
R

Rolf Bombach

Guest
Sebastin Wolf schrieb:
Ein Trafo geht aber durch Überlast nicht in Sättigung, nur durch Überspannung.
Überspannung und/oder Überzeit. Bei Pulsübertragern ist daher
oft die maximale Anzahl Voltsekunden angegeben.

--
mfg Rolf Bombach
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 07.12.2020 um 17:42 schrieb Rolf Bombach:
Sebastin Wolf schrieb:

Ein Trafo geht aber durch Überlast nicht in Sättigung, nur durch
Überspannung.

Überspannung und/oder Überzeit. Bei Pulsübertragern ist daher
oft die maximale Anzahl Voltsekunden angegeben.
ACK! Hatte ich nur nicht erwähnt, da es um 50Hz Netztrafos ging.
 
R

Rolf Bombach

Guest
Heinz Schmitz schrieb:
Sebastin Wolf wrote:

https://de.wikipedia.org/wiki/Transformator#Transformatorenhauptgleichung

Schöne Bildchen haben die in dem Artikel.
Falls die Raubtierkapitalisten bei den Sicherungen sparen:
https://www.youtube.com/watch?v=fzbQjd_Oo4Q

--
mfg Rolf Bombach
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <rqlmaa$1hqn$1@gioia.aioe.org>
Sebastin Wolf <invaild@invaild.net> wrote:

Am 07.12.2020 um 17:42 schrieb Rolf Bombach:
Sebastin Wolf schrieb:

Ein Trafo geht aber durch Überlast nicht in Sättigung, nur durch
Überspannung.

Überspannung und/oder Überzeit. Bei Pulsübertragern ist daher
oft die maximale Anzahl Voltsekunden angegeben.

ACK! Hatte ich nur nicht erwähnt, da es um 50Hz Netztrafos ging.
weil du Ursache und Wirkung nicht verstehst
Eine kurze Überspannung juckt auch einen Netztrafo nicht.

Du bist eben wie Pickel am Arsch ;-)

--
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 07.12.2020 um 17:55 schrieb Joerg Niggemeyer:
In message <rqlmaa$1hqn$1@gioia.aioe.org
Sebastin Wolf <invaild@invaild.net> wrote:

Am 07.12.2020 um 17:42 schrieb Rolf Bombach:
Sebastin Wolf schrieb:

Ein Trafo geht aber durch Überlast nicht in Sättigung, nur durch
Überspannung.

Überspannung und/oder Überzeit. Bei Pulsübertragern ist daher
oft die maximale Anzahl Voltsekunden angegeben.

ACK! Hatte ich nur nicht erwähnt, da es um 50Hz Netztrafos ging.

weil du Ursache und Wirkung nicht verstehst
Eine kurze Überspannung juckt auch einen Netztrafo nicht.

Du bist eben wie Pickel am Arsch ;-)
Du hast weiterhin schwere Wahnvorstellungen! Geh zum Facharzt für
Psychiatrie!
 
R

Rolf Bombach

Guest
Tante Emma schrieb:
Am 05.12.20 um 11:46 schrieb Hartmut Kraus:

Mensch, Holger, einen Troll wirst du doch nicht los, indem du ihn
fütterst. ;)


Es gibt keine richtige Strategie, mit diesem Wolf klarzukommen.
Doch, und die ist simpel: Verhungern lassen.
Dazu müsste man es sich aber verkneifen, jedesmal zu antworten.
Und schon gar nicht in der Form eines total off-topic ostentativen
Klagelieds über das Leben, das Universum und allem.
Das kann nicht jeder.

> ... und suche andere Plattformen.

Zum Wesen der Drohung gehört die Realisierung.

--
mfg Rolf Bombach
 
R

Rolf Bombach

Guest
Holger schrieb:
Dieser Verrückte geht nicht nur dir auf den Geist mit seinen ständigen
Beschimpfungen und sachlich falschen Behauptungen. Was will der
eigentlich hier? Sein Mütchen kühlen? Hat er Ärger in der Ehe? Der
begrenzende Faktor bei einem Trafo ist immer die magnetische Flußdichte
im Kern, in Abhängigkeit von der magnetischen Feldstärke, die wiederum
vom Strom durch die Spulen bestimmt wird.

So gesehen hat er peinlicherweise mal Recht, der Primärstrom ist
abhängig von der Primärspannung, und wenn du mal einen Übertrager an
einen Funktionsgenerator anschließt und die Spannung hochdrehst, bist du
an der Sekundärspule das Clipping siehst, wird das auch klar.
Das ist schon richtig, das Magnetfeld wird durch den Strom bedingt.
Nur, wie gross wird der? Und steigt der linear an bei konstanter
Spannung (nee)? Mit einer weniger korrekten[tm] Sichtweise kommt
man idR weiter: Der Strom wird durch Spannung x Zeit definiert,
abzüglich unübersichtlicher Verluste, insbesondere Ohmsche.
Bei nicht-Rechteck muss man halt integrieren.
Die Anzahl Voltsekunden wird da oft bei Pulstrafos angegeben.
Jedenfalls kommt bei dieser Sichtweise auch korrekt raus,
dass 50 Hz Trafos bei 60 Hz mit höherer Spannung klarkommen.

--
mfg Rolf Bombach
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top