Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Oppenheim Schafer Digital Signal Processing...

R

Rolf Bombach

Guest
An alle Totbaumliebhaber

Die Bib hat ausgemistet, dabei folgendes hinterlassen:

A.V. Oppenheim, R.W. Schafer
Digital Signal Processing
Prentice-Hall, 1974, Hardback, approx. 600 p, isbn 0-13-214635-5.

Nunja, es ist eher die Theorie numerischer Datenverarbeitung
als konkretes Coding von irknwas. So theoretisch, dass es
sogar unser Mathematiker weggegeben hat.
Sieht auch im Regal nicht gut aus :-]

Kann man so was der thermischen Endnutzung/Recycling zuführen?

--
mfg Rolf Bombach
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 02.12.2021 um 12:34 schrieb Rolf Bombach:
An alle Totbaumliebhaber

Die Bib hat ausgemistet, dabei folgendes hinterlassen:

A.V. Oppenheim, R.W. Schafer
Digital Signal Processing
Prentice-Hall, 1974, Hardback, approx. 600 p, isbn 0-13-214635-5.

Nunja, es ist eher die Theorie numerischer Datenverarbeitung
als konkretes Coding von irknwas. So theoretisch, dass es
sogar unser Mathematiker weggegeben hat.
Sieht auch im Regal nicht gut aus :-]

Kann man so was der thermischen Endnutzung/Recycling zuführen?
Wenn Du das machst, dann läufst Du Gefahr wissenschaftliche Literatur
als entartet einzustufen! - Vörsicht!
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 02.12.2021 um 12:34 schrieb Rolf Bombach:
> Kann man so was der thermischen Endnutzung/Recycling zuführen?

Ich habe nach dem Abi einige Semester an der UNI-GHS-Duisburg studiert.
Fast alle Dozenten haben Skripte in Buchform herausgegeben, die im
UNI-eigenen Verlag aufgelegt u. gedruckt wurden.

*ALLE* Bücher waren *voller* Fehler, insbesondere bei den Formeln.

Nachdem ich dann von allgem. Elektrotechnik zu Nachrichtentechnik an
einer anderen Hochschule gewechselt hatte, habe ich mich entschlossen
die Skripte von Duisburg geschlossen zu entsorgen, aus Angst vor
falschem Lehrinhalt.

Also, UNI-GHS-Duisburger Skripte waren entartet.
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 02.12.2021 um 12:49 schrieb Leo Baumann:
Am 02.12.2021 um 12:34 schrieb Rolf Bombach:
Kann man so was der thermischen Endnutzung/Recycling zuführen?

Ich habe nach dem Abi einige Semester an der UNI-GHS-Duisburg studiert.
Fast alle Dozenten haben Skripte in Buchform herausgegeben, die im
UNI-eigenen Verlag aufgelegt u. gedruckt wurden.

*ALLE* Bücher waren *voller* Fehler, insbesondere bei den Formeln.

Nachdem ich dann von allgem. Elektrotechnik zu Nachrichtentechnik an
einer anderen Hochschule gewechselt hatte, habe ich mich entschlossen
die Skripte von Duisburg geschlossen zu entsorgen, aus Angst vor
falschem Lehrinhalt.

Also, UNI-GHS-Duisburger Skripte waren entartet.
Besprich das mit deinem Facharzt für Psychiatrie.
 
H

Hans-Peter Diettrich

Guest
On 12/2/21 12:34 PM, Rolf Bombach wrote:

> So theoretisch, dass es sogar unser Mathematiker weggegeben hat.

Was mich nicht wundert. Mathematiker wollen selber definieren und
beweisen, nicht sich mit physikalischen Eigenschaften der realen Welt
auseinandersetzen :-]

DoDi
 
R

Rafael Deliano

Guest
> Kann man so was der thermischen Endnutzung/Recycling zuführen?

Ich selber habs nicht ausprobiert, aber in .de kauft glaube ich
Medimops Bücher an. Offensichtlich bevorzugt solche die
Wiederverkaufswert haben. Das sind Fachbücher.
Ansonsten hatten traditionell Hochschulbuchhandlungen ein
Antiquariat das eben auch von Privatankäufen gespeist wurde.
Marge der technischen Versandantiquariate kann ganz ordentlich
sein: kürzlich ein seltenes Fachbuch von 1978 für 35 EUR
gekauft das den \"1 EUR\" Flohmarktaufkleber noch drauf hatte.

A.V. Oppenheim, R.W. Schafer
Digital Signal Processing
Prentice-Hall, 1974, Hardback, approx. 600 p, isbn 0-13-214635-5.
Es ist zusammen mit dem Folgeband
\"Applications of Digital Signal Processing\" 1978.
ein Klassiker des Genres.
Gold, Rader \"Digital Processing of Signals\" 1969
ist dünner und weniger bekannt. Aber auch gut.

Nunja, es ist eher die Theorie numerischer Datenverarbeitung
als konkretes Coding von irknwas. So theoretisch, dass es
sogar unser Mathematiker weggegeben hat.
DSP-für-Dummies sind alte Fachbücher sicher nicht. Wenn man sich
an die AppliactionNotes und Handbücher der TI-DSPs ab ca. 1983
hält wirds schon konkreter. Die ersetzen die Fachbücher aber nicht.

MfG JRD
 
K

Klaus Bahner

Guest
On 02-12-2021 12:34, Rolf Bombach wrote:
Kann man so was der thermischen Endnutzung/Recycling zuführen?
Kann man natuerlich, aber du musst damit rechnen ins ewige Fegefeuer zu
kommen. Der Oppenheim/Schafer ist zu recht ein echter Klassiker und
immer noch in Druck. Ist mir unverstaendlich warum du den als
theoretisch bezeichnest - detaljiert ja, theoretisch nein. Das Buch ist
kein Kochbuch, aber wenn du wirklich wissen willst wie digitale
Signalverabeitung im Detail funktionert, ist es immer noch mehr als
brauchbar.
 
R

Rolf Bombach

Guest
Rafael Deliano schrieb:
Kann man so was der thermischen Endnutzung/Recycling zuführen?

Ich selber habs nicht ausprobiert, aber in .de kauft glaube ich
Medimops Bücher an. Offensichtlich bevorzugt solche die Wiederverkaufswert haben. Das sind Fachbücher.
Ansonsten hatten traditionell Hochschulbuchhandlungen ein
Antiquariat das eben auch von Privatankäufen gespeist wurde.
Marge der technischen Versandantiquariate kann ganz ordentlich
sein: kürzlich ein seltenes Fachbuch von 1978 für 35 EUR
gekauft das den \"1 EUR\" Flohmarktaufkleber noch drauf hatte.

A.V. Oppenheim, R.W. Schafer
Digital Signal Processing
Prentice-Hall, 1974, Hardback, approx. 600 p, isbn 0-13-214635-5.

Es ist zusammen mit dem Folgeband
  \"Applications of Digital Signal Processing\" 1978.
ein Klassiker des Genres.
  Gold, Rader \"Digital Processing of Signals\" 1969
ist dünner und weniger bekannt. Aber auch gut.

Nunja, es ist eher die Theorie numerischer Datenverarbeitung
als konkretes Coding von irknwas. So theoretisch, dass es
sogar unser Mathematiker weggegeben hat.

DSP-für-Dummies sind alte Fachbücher sicher nicht. Wenn man sich
an die AppliactionNotes und Handbücher der TI-DSPs ab ca. 1983
hält wirds schon konkreter. Die ersetzen die Fachbücher aber nicht.
Danke für die Hinweise. Ich sehe gerade, es ist weniger ein Fachbuch
als ein Lehrbuch, d.h. in dem Moment, wo es spannend wird, wird das
gesuchte einfach zur Übungsaufgabe erklärt.

--
mfg Rolf Bombach
 
J

Johann Klammer

Guest
On 12/02/2021 12:34 PM, Rolf Bombach wrote:
An alle Totbaumliebhaber

Die Bib hat ausgemistet, dabei folgendes hinterlassen:

A.V. Oppenheim, R.W. Schafer
Digital Signal Processing
Prentice-Hall, 1974, Hardback, approx. 600 p, isbn 0-13-214635-5.

Nunja, es ist eher die Theorie numerischer Datenverarbeitung
als konkretes Coding von irknwas. So theoretisch, dass es
sogar unser Mathematiker weggegeben hat.
Sieht auch im Regal nicht gut aus :-]

Kann man so was der thermischen Endnutzung/Recycling zuführen?
Amazon sagt:
<https://www.amazon.de/Digital-Signal-Processing-Alan-Oppenheim/dp/0132146355/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Oppenheim+Schafer+Digital+Signal+Processing&qid=1638483004&sr=8-1>

6 Gebraucht ab 24,94 €
1 Neu ab 261,00 €
 
R

Rolf Bombach

Guest
Johann Klammer schrieb:
Amazon sagt:
https://www.amazon.de/Digital-Signal-Processing-Alan-Oppenheim/dp/0132146355/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Oppenheim+Schafer+Digital+Signal+Processing&qid=1638483004&sr=8-1

6 Gebraucht ab 24,94 €
1 Neu ab 261,00 €
OK, guter Ansatz, THX.

--
mfg Rolf Bombach
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top