Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Schaltfestigkeit LED-Lampen...

H

horst-d.winzler

Guest
Am 29.10.20 um 22:06 schrieb Klaus Butzmann:

Bin zum Glück für normales Publikum bis 5000 Zuhörer ausgestattet :))


Butzo
Auch coronafest? :)

--
---hdw---
 
S

server

Guest
Helmut Schellong wrote:
Arno Welzel wrote:

| HTML 4.0.1 Transitional ist schon recht angestaubt.
Dagegen spricht IMHO nichts, solange es der Norm entspricht.

Na und?
Warum sollte ich das in alten Dateien ändern?
Es sieht aber so aus als ob die Seite nicht konform ist.
Der W3C-Validator <https://validator.w3.org/>
erkennt die Seite zumindest nicht als \"HTML 4.01 Transitional\".

PS: Mein Browser auch nicht.
 
R

Ralph Aichinger

Guest
Hanno Foest <hurga-news2@tigress.com> wrote:
Wir müssen uns nicht darüber unterhalten, daß Helmut wirr und
eigenwillig drauf ist, aber Inhalt > Form. ich habe es nie verstanden,
warum man mit dem zig- bis 100fachen an JS Frameworks wenige Kilobyte an
Text anzeigen möchte, wenn es auch eine statische Seite tut, die eher
besser zugänglich ist (beim mirrorn, für Screenreader...) und die einem
nicht versucht, ein bestimmtes Design trotz anderer lokaler
Browsereinstellungen aufzuzwingen.
Meistens ist der Treiber dahinter, daß man nicht *nur* eine
schlichte Textseite hat, sondern irgendwo anders im
gleichen Design auch noch einen Webshop, einen Produktkatalog,
eine Datenbank, eine Landkarte etc. angebunden werden muß.

Und dann nimmt man halt für die Textseiten wegen der Einheitlichkeit
oder weil man die Tools besser kennt halt das gleiche Framework.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 10/30/2020 10:18, Michael Bäuerle wrote:
Helmut Schellong wrote:
Arno Welzel wrote:

| HTML 4.0.1 Transitional ist schon recht angestaubt.

Dagegen spricht IMHO nichts, solange es der Norm entspricht.

Na und?
Warum sollte ich das in alten Dateien ändern?

Es sieht aber so aus als ob die Seite nicht konform ist.
Der W3C-Validator <https://validator.w3.org/
erkennt die Seite zumindest nicht als \"HTML 4.01 Transitional\".

PS: Mein Browser auch nicht.
Die Zeile <!DOCTYPE HTML PUBLIC \"-//W3C war fehlerhaft.
Korrektur hat vielleicht 800 angebliche Fehler beseitigt.

Ab hier spinnt der Validator - er erzählt allerlei Mist.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm
 
S

Sebastian Wolf

Guest
Am 30.10.2020 um 14:07 schrieb Helmut Schellong:
On 10/30/2020 10:18, Michael Bäuerle wrote:
Helmut Schellong wrote:
Arno Welzel wrote:

| HTML 4.0.1 Transitional ist schon recht angestaubt.

Dagegen spricht IMHO nichts, solange es der Norm entspricht.

Na und?
Warum sollte ich das in alten Dateien ändern?

Es sieht aber so aus als ob die Seite nicht konform ist.
Der W3C-Validator <https://validator.w3.org/
erkennt die Seite zumindest nicht als \"HTML 4.01 Transitional\".

PS: Mein Browser auch nicht.


Die Zeile  <!DOCTYPE HTML PUBLIC \"-//W3C  war fehlerhaft.
Korrektur hat vielleicht 800 angebliche Fehler beseitigt.

Ab hier spinnt der Validator - er erzählt allerlei Mist.
Kennt man sonst nur von dir.
 
S

server

Guest
Helmut Schellong wrote:
On 10/30/2020 10:18, Michael Bäuerle wrote:
Helmut Schellong wrote:
Arno Welzel wrote:

| HTML 4.0.1 Transitional ist schon recht angestaubt.

Dagegen spricht IMHO nichts, solange es der Norm entspricht.

Na und?
Warum sollte ich das in alten Dateien ändern?

Es sieht aber so aus als ob die Seite nicht konform ist.
Der W3C-Validator <https://validator.w3.org/
erkennt die Seite zumindest nicht als \"HTML 4.01 Transitional\".

PS: Mein Browser auch nicht.

Die Zeile <!DOCTYPE HTML PUBLIC \"-//W3C war fehlerhaft.
Korrektur hat vielleicht 800 angebliche Fehler beseitigt.
Danke fürs reparieren.
Mir werden aber trotzdem noch 30 Fehler angezeigt.

> Ab hier spinnt der Validator - er erzählt allerlei Mist.

Als erstes zeigt er mir an:
|
| Line 92, Column 154: value of attribute \"ALIGN\" cannot be \"CENTER\"; must be one of \"TOP\", \"MIDDLE\", \"BOTTOM\", \"LEFT\", \"RIGHT\"

Spalte 154 betrifft das Bild \"hs2.gif\". Mein Browser scheint hier zwar
das gewünschte zu tun, rein formal ist das \"CENTER\" bei \"IMG\" gemäß
Kapitel 13.7.4 der Norm aber nicht zulässig:
<http://www.w3.org/TR/html401/struct/objects.html#h-13.7.4>

Anmerkung: Das \"CENTER\" bei \"TH\" ist zulässig und wird *dort*
auch nicht als Fehler aufgeführt.
 
A

Arno Welzel

Guest
Helmut Schellong:

On 10/29/2020 16:03, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:

[...]
Alle Deine Überlegungen sind bei mir sinnlos.
Vielleicht habe ich 30000 Teile! Mit SMD eher 60000.

Die Anzahl der Teile ist doch egal. Am Ende ist relevant, wieviele
*verschiedene* Elemente sind.

Nein, wer 60000 Teile hat, wird nicht 6 verschiedene je 10000 haben.
Aber auch nicht 20000 und davon je nur 3 Stück.

[...]
Ja, ist dann eben so. Wenn Du glaubst, komplette Widerstandsreihen
vorhalten zu müssen, ist das deine Entscheidung.

Nein, ich will keine kompletten Reihen vorhalten - ich muß!
Wieso musst Du neben 1 Ohm auch Werte wie 1,1 und 1,2 und 1,3 und 1,5
Ohm vorhalten?

> Es handelt sich um gebrauchte Bauelemente, oftmals ausgelötet.

Ja und? Wieso ergibt sich daraus dann eine Notwendigkeit, diese vorzuhalten?

Ich hatte genau angegeben, wie die sortiert sind.
Nämlich maximal 24 Werte pro Schublade, verschiedene Watt.
Übergeordnet: Metallschicht, Kohleschicht; lange-, kurze Beine.
Hätte ich E24-BE wegwerfen sollen?
Wozu hast Du sie denn überhaupt ausgelötet? Auch das *muss* niemand tun.
Das ist deine persönliche Entscheidung.

Welchen Kontext haben wir hier?:
Wir haben hier meine Studentenbude seit etwa 1979.
\"Studentenbude\" habe ich schon seit fast 30 Jahren hinter mir. Wenn Du
seit über 40 Jahren immer noch in einer \"Studentenbude\" lebst, ist auch
das deine persönliche Entscheidung. Nein, sowas *muss* man nicht machen.



--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
 
A

Arno Welzel

Guest
Helmut Schellong:

On 10/29/2020 16:06, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:

On 10/27/2020 20:04, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:
[...]
Das ist Blödsinn, weil ich dazu ≥480 Schubladen bräuchte, statt 20.
Ich bin kein Ladengeschäft.

Nein, ein Hobby-Bastler. Wenn Du glaubst, für dein Hobby unbedingt 1000
Watt Licht bei Bedarf zu brauchen, dann ist es eben so. Denke aber
nicht, dass das generell eine sinnvolle Lösung sei.


Kontext ist meine Studentenbude von 1979.
Eben - Hobby.


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
 
A

Arno Welzel

Guest
Hanno Foest:

Am 29.10.20 um 17:08 schrieb Arno Welzel:

Hinzu kommt eben der Eindruck einer Website, die technisch auf dem Stand
von vor etwa 20 Jahren ist und wo jemand noch über die
Kompromierungsverfahen von Analog-Modems schreibt - vermutlich als
Begründung, warum Downloads nicht als ZIP- oder gzip-Archiv angeboten
werden.

Wir müssen uns nicht darüber unterhalten, daß Helmut wirr und
eigenwillig drauf ist, aber Inhalt > Form. ich habe es nie verstanden,
warum man mit dem zig- bis 100fachen an JS Frameworks wenige Kilobyte an
Text anzeigen möchte, wenn es auch eine statische Seite tut, die eher
besser zugänglich ist (beim mirrorn, für Screenreader...) und die einem
nicht versucht, ein bestimmtes Design trotz anderer lokaler
Browsereinstellungen aufzuzwingen.
Da bin ich vollkommen bei Dir. Dennoch sind HTML 4 und Modems nur noch
historisch von Bedetung.

--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 10/30/2020 15:18, Michael Bäuerle wrote:
Helmut Schellong wrote:
On 10/30/2020 10:18, Michael Bäuerle wrote:
Helmut Schellong wrote:
Arno Welzel wrote:

| HTML 4.0.1 Transitional ist schon recht angestaubt.

Dagegen spricht IMHO nichts, solange es der Norm entspricht.

Na und?
Warum sollte ich das in alten Dateien ändern?

Es sieht aber so aus als ob die Seite nicht konform ist.
Der W3C-Validator <https://validator.w3.org/
erkennt die Seite zumindest nicht als \"HTML 4.01 Transitional\".

PS: Mein Browser auch nicht.

Die Zeile <!DOCTYPE HTML PUBLIC \"-//W3C war fehlerhaft.
Korrektur hat vielleicht 800 angebliche Fehler beseitigt.

Danke fürs reparieren.
Mir werden aber trotzdem noch 30 Fehler angezeigt.

Ab hier spinnt der Validator - er erzählt allerlei Mist.

Als erstes zeigt er mir an:
|
| Line 92, Column 154: value of attribute \"ALIGN\" cannot be \"CENTER\"; must be one of \"TOP\", \"MIDDLE\", \"BOTTOM\", \"LEFT\", \"RIGHT\"

Spalte 154 betrifft das Bild \"hs2.gif\". Mein Browser scheint hier zwar
das gewünschte zu tun, rein formal ist das \"CENTER\" bei \"IMG\" gemäß
Kapitel 13.7.4 der Norm aber nicht zulässig:
http://www.w3.org/TR/html401/struct/objects.html#h-13.7.4

Anmerkung: Das \"CENTER\" bei \"TH\" ist zulässig und wird *dort*
auch nicht als Fehler aufgeführt.
Er bemängelt noch 11-mal </p>, weil kein <p>.
Das stimmt aber nicht.

Allerdings ist Verschachtelung von <p> nicht erlaubt.
Er wird wohl deshalb behaupten, es sei kein öffnendes <p> vorhanden.

Weiterhin darf kein <hr> innerhalb von <p> vorkommen.
Deshalb fehlten ebenfalls angeblich öffnende <p>.

Ich habe nun 0 Fehler vom Validator.

Das moderne <!DOCTYPE html> kann ich aber nicht eintragen, weil
dadurch zuviel ungültig wird.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 10/30/2020 16:26, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:

On 10/29/2020 16:03, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:

[...]
Alle Deine Überlegungen sind bei mir sinnlos.
Vielleicht habe ich 30000 Teile! Mit SMD eher 60000.

Die Anzahl der Teile ist doch egal. Am Ende ist relevant, wieviele
*verschiedene* Elemente sind.

Nein, wer 60000 Teile hat, wird nicht 6 verschiedene je 10000 haben.

Aber auch nicht 20000 und davon je nur 3 Stück.
Richtig.
Ich habe sicher über 1000 Schubladen und Fächer.
An diversen Plätzen, unterschiedlich gelagert.
Ein anderes Konzept zur Beleuchtung als sehr viel Lumen
von der Decke ging nicht und geht nicht, und wird nie gehen.

[...]
Ja, ist dann eben so. Wenn Du glaubst, komplette Widerstandsreihen
vorhalten zu müssen, ist das deine Entscheidung.

Nein, ich will keine kompletten Reihen vorhalten - ich muß!

Wieso musst Du neben 1 Ohm auch Werte wie 1,1 und 1,2 und 1,3 und 1,5
Ohm vorhalten?
Das ist unbekannt.
Die Teile fallen einfach an.
Nicht vorhersagbar, was und wieviel anfallen wird.

Es handelt sich um gebrauchte Bauelemente, oftmals ausgelötet.

Ja und? Wieso ergibt sich daraus dann eine Notwendigkeit, diese vorzuhalten?
Was macht man gewöhnlich, wenn man sie nicht wegwerfen will?

Ich hatte genau angegeben, wie die sortiert sind.
Nämlich maximal 24 Werte pro Schublade, verschiedene Watt.
Übergeordnet: Metallschicht, Kohleschicht; lange-, kurze Beine.
Hätte ich E24-BE wegwerfen sollen?

Wozu hast Du sie denn überhaupt ausgelötet? Auch das *muss* niemand tun.
Das ist deine persönliche Entscheidung.
Häh?
Hätte ich Platinen mit verwertbaren Teilen drauf wegwerfen sollen?

Warum habe ich sie sortiert in Anschlußbeine lang, kurz?
Es handelt sich um aus Platinen und Lötleisten ausgelötete
und aus Krokodilklemmen entnommene Teile.
Möglicherweise sind es 2000 Teile.

Welchen Kontext haben wir hier?:
Wir haben hier meine Studentenbude seit etwa 1979.

\"Studentenbude\" habe ich schon seit fast 30 Jahren hinter mir. Wenn Du
seit über 40 Jahren immer noch in einer \"Studentenbude\" lebst, ist auch
das deine persönliche Entscheidung. Nein, sowas *muss* man nicht machen.
Häh?
Ich habe meine Studentenbude seit 1985 hinter mir.
Der Kontext war trotzdem meine Studentenbude von 1979 an.
Das hatte ich bereits mehrmals mitgeteilt, wird nur nicht berücksichtigt.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 10/30/2020 16:28, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:

On 10/29/2020 16:06, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:

On 10/27/2020 20:04, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:
[...]
Das ist Blödsinn, weil ich dazu ≥480 Schubladen bräuchte, statt 20.
Ich bin kein Ladengeschäft.

Nein, ein Hobby-Bastler. Wenn Du glaubst, für dein Hobby unbedingt 1000
Watt Licht bei Bedarf zu brauchen, dann ist es eben so. Denke aber
nicht, dass das generell eine sinnvolle Lösung sei.


Kontext ist meine Studentenbude von 1979.

Eben - Hobby.
Ja, dieser Kontext war von Beginn an bekannt.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm
http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm
 
A

Arno Welzel

Guest
Michael Bäuerle:

Helmut Schellong wrote:
Arno Welzel wrote:

| HTML 4.0.1 Transitional ist schon recht angestaubt.

Dagegen spricht IMHO nichts, solange es der Norm entspricht.

Na und?
Warum sollte ich das in alten Dateien ändern?

Es sieht aber so aus als ob die Seite nicht konform ist.
Der W3C-Validator <https://validator.w3.org/
erkennt die Seite zumindest nicht als \"HTML 4.01 Transitional\".
Doch, tut es:

<https://validator.w3.org/check?uri=http%3A%2F%2Fwww.schellong.de%2F&charset=%28detect+automatically%29&doctype=Inline&group=0>

> PS: Mein Browser auch nicht.

Woran erkennst Du das?


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
 
A

Arno Welzel

Guest
Helmut Schellong:

On 10/29/2020 16:19, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:

On 10/27/2020 23:30, Rupert Haselbeck wrote:
[...]
Ich bin gespannt, wie lange es noch dauert, bis jeder hier gemerkt hat, dass
er dich verarscht :-
Noch nichtmal Schellong ist so blöde, wie er sich hier zu geben versucht

In diesem Teilthread steckt etwas Abwegiges, Absurdes drin.

Wenn ich mir deine Website ansehe... ja, ist wohl so.
[...]
Offenbar bist Du ein sehr spezieller Mensch, der in den späten 1990ern
das Web entdeckt hat und sich seitdem weitgehend im Kreis seiner Hobbies
dreht.

Weitgehend war ich Jahrzehnte lang berufstätig als Entwicklungsingenieur.
Für mein Hobby hatte ich kaum Zeit.
Meine Webseite hat seit 2000 keine Überarbeitung/Neufassung erfahren.
Ja, das ist offensichtlich.

|HTML 4.0.1 Transitional ist schon recht angestaubt.
Na und?
Warum sollte ich das in alten Dateien ändern?
Habe ich das irgendwo gesagt? Ich habe nur festgestellt, dass die
Website offenbar schon länger nicht mehr aktualisiert wurde.


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
 
A

Arno Welzel

Guest
Hartmut Kraus:

Am 29.10.20 um 17:11 schrieb Arno Welzel:
Hartmut Kraus:

Am 29.10.20 um 16:27 schrieb Arno Welzel:
[...]
Korrekt. Deswegen braucht man trotzdem nicht pauschal 300 Watt Leistung,
um angemessenen Klang zu erhalten. Welche Leistung nötig ist, hängt von
der Größe des Raums ab, den man beschallen will.

Nicht nur. Mit meinen Kompaktboxen erreiche ich (dank eines
Wirkungsgrades von vielleicht Prozentbruchteilen) mit max. 80W (Peak)
eine Lautstärke, als wenn man vielleicht 5W auf offene Boxen geben würde. ;)

Definiere \"offene Box\" im Vergleich zu \"Kompaktbox\".

Du bist schon ein Scherzkeks. ;) Eine offene Box ist eben nicht
allseitig (luftdicht) abgeschlossen, eine Kompaktbox schon.
Ich habe hier zwei Kompaktboxen an meinem PC, die nicht allseitig
luftdicht abgeschlossen sind. Deswegen die Frage.


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
 
A

Arno Welzel

Guest
Helmut Schellong:

On 10/29/2020 16:27, Arno Welzel wrote:
Helmut Schellong:

On 10/27/2020 20:11, Arno Welzel wrote:
[...]
Boxengehäuse müssen innen bedämpft werden.
Aus zwei Gründen:
o Damit innen nichts reflektiert wird.
o Damit die Wände nicht vibrieren.
Schalldämmung + Schallabsorption

Korrekt. Deswegen braucht man trotzdem nicht pauschal 300 Watt Leistung,
um angemessenen Klang zu erhalten. Welche Leistung nötig ist, hängt von
der Größe des Raums ab, den man beschallen will. Und eine Vorstellung,
man bräuchte ab 70m² bereits 3000(!) Watt ist völliger Unsinn! Auch 300
Watt sind da komplett übertrieben.


Ich habe nie gesagt, daß man 3000 Watt im Wohnbereich benötigt.
Auch nicht, daß 300 Watt benötigt werden.
Das ist wieder ein Riesen-Mißverständnis!
Offensichtlich. Denn weiter oben schriebst Du, Zitat:

\"Jedoch oft wird pure Leistung mit HighEnd verbunden.
HighEnd-Verstärker haben i.d.R. mindestens 2 x 300 Watt.
(Röhren ausgeklammert.)
Lautsprecherboxen müssen für HighEnd sehr teuer und groß sein.
Ein wirklich großes Wohnzimmer kann mit kleineren Boxen
gar nicht akustisch gefüllt werden.\"

Ja, zu kleine Boxen sind für ein großes Zimmer nicht ausreichend. Und
bezüglich \"mindestens 300 Watt\" ist nicht ganz klar, ob Du damit meinst,
das *müsse* so sein oder ob das einfach nur eine Beobachtung ist, was im
\"High End\"-Bereich angeboten wird, unabhängig davon, ob man das braucht.


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
 
A

Arno Welzel

Guest
Hartmut Kraus:

Am 29.10.20 um 16:41 schrieb Arno Welzel:
Hartmut Kraus:

Am 27.10.20 um 20:19 schrieb Arno Welzel:
[...]
Ebenso
gehört dazu, was für Schwierigkeiten Menschen haben, die Transgender
sind oder die in einem Land leben, in dem es noch sehr \"traditionelle\"
Vorstellungen dazu gibt, wie eine Frau zu leben hat. Das war z.B. 2017
auch mal ein Thema dort:

https://pornfilmfestivalberlin.de/film-2017/lipstick-under-my-burka/

Du solltest aufhören, Dinge allein nach dem Namen zu beurteilen oder
nach dem ersten flüchtigen Eindruck davon.

Leider sind die Eindrücke, die man von den Bildern hat, nicht flüchtig.
Einfach geschmacklos.

Ja, sie entsprechen halt nicht deinem Geschmack.

Sie entsprechen gar keinem Geschmack (hatten wir schon). Also wenn ich
Doch, dem Geschmack des Publikums.

von mir ausgehe: Sowas findet man im Netz auf ...zig Seiten, da lese ich
den Text gar nicht erst (und darauf käme es wohl an).
Korrekt - man muss auch lesen, was da steht. Wer das nicht tut, bleibt
halt unwissend. Und zu \"zig Seiten\" kann ich nicht viel sagen, aber
viele Festivals dieser Art gibt es mitterweile durchaus:

<https://pornfilmfestivalberlin.de/pornfilmfestivals-auf-der-welt/>


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 31.10.20 um 00:25 schrieb Arno Welzel:
Hartmut Kraus:

Am 29.10.20 um 16:41 schrieb Arno Welzel:
Hartmut Kraus:

Am 27.10.20 um 20:19 schrieb Arno Welzel:
[...]
Ebenso
gehört dazu, was für Schwierigkeiten Menschen haben, die Transgender
sind oder die in einem Land leben, in dem es noch sehr \"traditionelle\"
Vorstellungen dazu gibt, wie eine Frau zu leben hat. Das war z.B. 2017
auch mal ein Thema dort:

https://pornfilmfestivalberlin.de/film-2017/lipstick-under-my-burka/

Du solltest aufhören, Dinge allein nach dem Namen zu beurteilen oder
nach dem ersten flüchtigen Eindruck davon.

Leider sind die Eindrücke, die man von den Bildern hat, nicht flüchtig.
Einfach geschmacklos.

Ja, sie entsprechen halt nicht deinem Geschmack.

Sie entsprechen gar keinem Geschmack (hatten wir schon). Also wenn ich

Doch, dem Geschmack des Publikums.
Das hat doch keinen (hatten wir schon).

Am 27.10.20 um 20:19 schrieb Arno Welzel:
Der Name wurde vor mittlerweile 15 Jahren bewusst so gewählt, weil man
auch Leute dafür /interessieren/ wollte.
Eben, das ist es: Interesse, nicht Geschmack.

von mir ausgehe: Sowas findet man im Netz auf ...zig Seiten, da lese ich
den Text gar nicht erst (und darauf käme es wohl an).

Korrekt - man muss auch lesen, was da steht.
Muss man nicht.

> Wer das nicht tut, bleibt halt unwissend.

Ich sehe keine Veranlassung, mir Wissen anzueignen, das mir auf eine
derart geschmacklose Weise präsentiert wird.

> Und zu \"zig Seiten\" kann ich nicht viel sagen,

Sollst du auch nicht. Das war nur ein Teil meiner Begründung, warum mir
sowas, womit man \"die Masse\" auf diese Weise interessiert, einfach
zuwider ist.

aber viele Festivals dieser Art gibt es mitterweile durchaus:

https://pornfilmfestivalberlin.de/pornfilmfestivals-auf-der-welt/
Glaub\' ich dir. Mittlerweile gibt\'s auch ungezählte andere mit
Wahnsinnsaufwand erzeugte \"optische Eindrücke\", bei denen wohl jeder,
der sich einen Rest Geschmack und ästhetisches Empfinden bewahrt hat,
wie ich mit einer Mischung von Lach- und Brechreiz zu kämpfen hat. Wie
z.B. das immer unzweckmäßigere, plumpere und blödere Karosseriedesign
der \"Masse\" der \"modernen\" Autos, gegen das der Anblick eines
Linienbusses eine Erholung im Straßenbild ist.
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 31.10.20 um 00:19 schrieb Arno Welzel:
Hartmut Kraus:

Am 29.10.20 um 17:11 schrieb Arno Welzel:
Hartmut Kraus:

Am 29.10.20 um 16:27 schrieb Arno Welzel:
[...]
Korrekt. Deswegen braucht man trotzdem nicht pauschal 300 Watt Leistung,
um angemessenen Klang zu erhalten. Welche Leistung nötig ist, hängt von
der Größe des Raums ab, den man beschallen will.

Nicht nur. Mit meinen Kompaktboxen erreiche ich (dank eines
Wirkungsgrades von vielleicht Prozentbruchteilen) mit max. 80W (Peak)
eine Lautstärke, als wenn man vielleicht 5W auf offene Boxen geben würde. ;)

Definiere \"offene Box\" im Vergleich zu \"Kompaktbox\".

Du bist schon ein Scherzkeks. ;) Eine offene Box ist eben nicht
allseitig (luftdicht) abgeschlossen, eine Kompaktbox schon.

Ich habe hier zwei Kompaktboxen an meinem PC, die nicht allseitig
luftdicht abgeschlossen sind.
Hm, also ist das Merkmal deiner Boxen, auf dem sich die Bezeichnung
\"Kompaktbox\" begründet? (Sag\' jetzt bitte nicht: \"Die Größe\".) ;)

Dann hat der Begriff wohl, seit ich ihn kennen lernte, einen gewaltigen
Bedeutungswandel erfahren. Oder unser Physiklehrer war damals im Irrtum
- der hat ihn nämlich mit \"geschlossenem Gehäuse\" und \"unendlicher
Schallwand\" gleichgesetzt. Ganz so einfach ist es nun nicht. Ein
reichlich komplexes Thema (das wird hier auch nur angerissen):

https://de.wikipedia.org/wiki/Lautsprechergeh%C3%A4use#Geh%C3%A4useformen
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 31.10.20 um 06:07 schrieb Hartmut Kraus:
Am 31.10.20 um 00:19 schrieb Arno Welzel:
Ich habe hier zwei Kompaktboxen an meinem PC, die nicht allseitig
luftdicht abgeschlossen sind.

Hm, also
/was/ ;)

ist das Merkmal deiner Boxen, auf dem sich die Bezeichnung
\"Kompaktbox\" begründet?
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top