Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Stromausfälle in Deutschland im Schnitt zurückg egangen...

H

Heinz Schmitz

Guest
Axel Berger wrote:

...
Nach 17 Jahren im Gemeinderat (1993 bis 2010) kann ich für die dortigen
Erfahrungswerte sagen:
Jedes größere Projekt wird doppelt so teuer wie die Summe, über die der
Rat debattiert und abgestimmt hatte. Ist es eines, das dem Bürgermeister
besonders am Herz liegt und von einzelnen Fraktionen kritisch gesehen
gesehen wird, steigt der Faktor regelmäßig auf das Dreifache.
Ist es nicht eher so, dass \"die Kosten\" kaum wesentlich steigen?
Bei halbwegs kompetenter und ehrlicher Planung kostet ein Projekt
vorher genausoviel wie nachher. Es wird nur aus der Planung umso
mehr weggelassen, je heftiger das Projekt gewünscht wird - denn
wenn es zu teuer ist, würde es doch nicht genehmigt.
Manchmal wird ein Projekt auch durch \"Ach, das wird schon gehen\"
billiger - siehe Love Parade Duisburg.

Grüße,
H.

PS
Mit einem Projekt sollte die Produktion erheblich erweitert werden.
Die Kosten enthielten aber nur die Produktionsanlagen. Mehr Tanks
brauchen wird nicht, das reicht schon aus.
Ein halbes Jahr später kam der Zusatzantrag für eine Erweiterung
der Tankanlagen. Ein Insider sagte später \"Not kennt kein Gebot\".
 
H

Heinz Schmitz

Guest
Uwe Borchert wrote:

Übrigens ist Werbung für Werkzeuge (z.B. im Elektronikbereich) IMHO noch
sehr, sehr gesittet ggü. der politischen Werbung
Oft werden eben Träume angepriesen, keine Dinge.

Grüße,
H.
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 30.10.20 um 10:02 schrieb Sebastian Wolf:
Am 30.10.2020 um 10:00 schrieb Hartmut Kraus:
Am 30.10.20 um 09:55 schrieb Sebastian Wolf:
Am 30.10.2020 um 09:16 schrieb Ole Jansen:
Am 29.10.2020 um 14:36 schrieb Hanno Foest:
Beide Glaubensbekenntnisse verstoßen gegen
elementare Naturgesetze der Physik der Atmosphäre.

Deswegen sind diese Verstöße sicher auch wissenschaftliche
Lehrmeinung.

Theologen verstehen unter einem Dogma einen eine grundlegende
Normative Aussage deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt
wird.

\"Das Klima ändert sich zu unserem Nachteil und wir müssen jetzt
was tun!\" (Mit allen daraus abgeleiteten Meinungen, Beschlüssen
und Verboten) erfüllt hinreichend alle alle Bedingungen um als
Dogma aufgefasst zu werden. So wie die Aufnahme Mariens in den Himmel
bei gläubigen Katholiken.

Über die Richtigkeit abweichender wisschaftliche Meinungen sagt
dies bei Gläubigen also Alles aus.

Für nüchterne Atmosphärenphysiker ist es hingegen nur eine nach wie vor
unbestätigte Arbeitshypothese und der bezahlte Auftrag für deren
Erforschung bzw. die Weltanschauung des Mittelzuwenders, fachfremden
Kollegen oder Vorgesetzten.

Du hast *dein* Dogma dargelegt. Mit der Realität hat es allerdings
nichts zu tun.

Nun, Dogma würde ich nicht sagen. Es sei denn, er hält seine Meinung
für unumstößlich richtig und diskutiert nicht drüber.

q.e.d.
??? Was wolltest du beweisen, und wem?
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 30.10.20 um 11:00 schrieb Heinz Schmitz:
Uwe Borchert wrote:

Übrigens ist Werbung für Werkzeuge (z.B. im Elektronikbereich) IMHO noch
sehr, sehr gesittet ggü. der politischen Werbung ...
.... sprich: Propaganda.

> Oft werden eben Träume angepriesen, keine Dinge.

Oder glatte Lügen, die Träume wecken (sollen).
 
H

horst-d.winzler

Guest
Am 30.10.20 um 11:06 schrieb Hartmut Kraus:
Am 30.10.20 um 11:00 schrieb Heinz Schmitz:
Uwe Borchert wrote:

Übrigens ist Werbung für Werkzeuge (z.B. im Elektronikbereich) IMHO noch
sehr, sehr gesittet ggü. der politischen Werbung ...

... sprich: Propaganda.
Nein, denn die Ware Werkzeug läßt sich überprüfen.

Oft werden eben Träume angepriesen, keine Dinge.

Oder glatte Lügen, die Träume wecken (sollen).
Siehe Traum von einem funktionierenden Sozialismus. :)

--
---hdw---
 
R

Ralph Aichinger

Guest
Ole Jansen <remove.this.kaspernasebaer@gmx.de> wrote:
Theologen verstehen unter einem Dogma einen eine grundlegende
Normative Aussage deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt
wird.

\"Das Klima ändert sich zu unserem Nachteil und wir müssen jetzt
was tun!\" (Mit allen daraus abgeleiteten Meinungen, Beschlüssen
und Verboten) erfüllt hinreichend alle alle Bedingungen um als
Dogma aufgefasst zu werden. So wie die Aufnahme Mariens in den Himmel
bei gläubigen Katholiken.
\"Die Gravitation läßt Erde und Sonne in einer Ellipsenbahn um deren
Schwerpunkt drehen\" (Mit allen daraus abgeleiteten Meinungen, Beschlüssen
und Verboten) erfüllt hinreichend alle alle Bedingungen um als
Dogma aufgefasst zu werden. So wie die Aufnahme Mariens in den Himmel
bei gläubigen Katholiken.

Über die Richtigkeit abweichender wisschaftliche Meinungen sagt
dies bei Gläubigen also Alles aus.
/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
 
T

Tante Emma

Guest
Am 30.10.20 um 09:57 schrieb Hartmut Kraus:
Am 30.10.20 um 00:31 schrieb Tante Emma:
und der andere nimmt übel, wenn
man die SPD in einem Nebensatz als demokratische Partei bezeichnet.

Lerne lesen: Dass ich dir das \"übelgenommen\" hätte, ist reine Phantasie
von dir. Wie allerdings auch deine \"Erkenntnis\", dass es für
demokratische Politik genüge, \"sich dem Diskurs zu öffnen\". Vom Reden
und Diskutieren allein wird noch gar nichts.

Wer solche eigenen Phantasien (also Realitiätsverlust) für Erkenntnis
der Realität hält, muss definitv einen an der Klatsche haben.
Allein schon diese Tirade zeigt deine Unfähigkeit zur Diskussion. Das
macht für mich einfach keinen Sinn, mich wegen dir da jetzt reinzuknien,
und dann Stellungnahme um Stellungnahme massiv als geistesgestört
beschimpft zu werden. Mach das von mir aus mit anderen, aber nicht mit mir.
 
S

Sebastian Wolf

Guest
Am 30.10.2020 um 12:36 schrieb Holger Bruns:
Am 30.10.20 um 09:57 schrieb Hartmut Kraus:
Am 30.10.20 um 00:31 schrieb Holger Bruns:
und der andere nimmt übel, wenn
man die SPD in einem Nebensatz als demokratische Partei bezeichnet.

Lerne lesen: Dass ich dir das \"übelgenommen\" hätte, ist reine Phantasie
von dir. Wie allerdings auch deine \"Erkenntnis\", dass es für
demokratische Politik genüge, \"sich dem Diskurs zu öffnen\". Vom Reden
und Diskutieren allein wird noch gar nichts.

Wer solche eigenen Phantasien (also Realitiätsverlust) für Erkenntnis
der Realität hält, muss definitv einen an der Klatsche haben.

Allein schon diese Tirade zeigt deine Unfähigkeit zur Diskussion. Das
macht für mich einfach keinen Sinn, mich wegen dir da jetzt reinzuknien,
und dann Stellungnahme um Stellungnahme massiv als geistesgestört
beschimpft zu werden. Mach das von mir aus mit anderen, aber nicht mit mir.
Du hast weiterhin schwere Wahnvorstellungen! Geh dringend zum Facharzt
für Psychiatrie!
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 30.10.20 um 12:36 schrieb Tante Emma:
Am 30.10.20 um 09:57 schrieb Hartmut Kraus:
Am 30.10.20 um 00:31 schrieb Tante Emma:
und der andere nimmt übel, wenn
man die SPD in einem Nebensatz als demokratische Partei bezeichnet.

Lerne lesen: Dass ich dir das \"übelgenommen\" hätte, ist reine Phantasie
von dir. Wie allerdings auch deine \"Erkenntnis\", dass es für
demokratische Politik genüge, \"sich dem Diskurs zu öffnen\". Vom Reden
und Diskutieren allein wird noch gar nichts.

Wer solche eigenen Phantasien (also Realitiätsverlust) für Erkenntnis
der Realität hält, muss definitv einen an der Klatsche haben.

Allein schon diese Tirade zeigt deine Unfähigkeit zur Diskussion
Das ist keine Tirade, sondern einfach Tatsache. Deine gelinde
ausgedrückt saublöde Aussage zeigt also nur ein weiters Mal deine
Unfähigkeit, Tatsachen objektiv wahrzunehmen. Mit so einem Psychopathen
kann keiner diskutieren.
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 30.10.20 um 11:58 schrieb horst-d.winzler:
Am 30.10.20 um 11:06 schrieb Hartmut Kraus:
Am 30.10.20 um 11:00 schrieb Heinz Schmitz:
Uwe Borchert wrote:

Übrigens ist Werbung für Werkzeuge (z.B. im Elektronikbereich) IMHO
noch
sehr, sehr gesittet ggü. der politischen Werbung ...

... sprich: Propaganda.

Nein, denn die Ware Werkzeug läßt sich überprüfen.
Mit \"Propaganda\" meinte ich auch die politischen Werbung, nicht die für
Werkzeuge. Der unbestritten größte Meister darin war wohl Josef Goebbels.

Oft werden eben Träume angepriesen, keine Dinge.

Oder glatte Lügen, die Träume wecken (sollen).

Siehe Traum von einem funktionierenden Sozialismus. :)
Ja, vom funktionierenden \"Natinalsozialismus\".
 
H

Hanno Foest

Guest
On 30.10.20 09:16, Ole Jansen wrote:

Deswegen sind diese Verstöße sicher auch wissenschaftliche Lehrmeinung.

Theologen verstehen unter einem Dogma einen eine grundlegende
Normative Aussage deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt
wird.
Die wissenschaftliche Lehrmeinung ist kein Dogma, sondern einfach der
überwiegende Konsens der Fachleute. Kann man ändern, braucht dann aber
ziemlich gute Argumente: Extraordinary claims need extraordinary evidence.

Aber um sowas zu verstehen, braucht es wissenschaftliche Grundkenntnis.
Jemand, der lediglich von Verschwörung, Dogmen, Glauben und Religion
faseln kann, wenn jemand seine Lieblings-Meinung nicht teilt, kann wohl
kaum als \"nüchterner Wissenschaftler\" durchgehen.

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man\'s oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith
 
S

Stefan Wiens

Guest
Ralph Aichinger <ra@pi.h5.or.at> writes:

Ole Jansen <remove.this.kaspernasebaer@gmx.de> wrote:
Theologen verstehen unter einem Dogma einen eine grundlegende
Normative Aussage deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt
wird.

\"Das Klima ändert sich zu unserem Nachteil und wir müssen jetzt
was tun!\" (Mit allen daraus abgeleiteten Meinungen, Beschlüssen
und Verboten) erfüllt hinreichend alle alle Bedingungen um als
Dogma aufgefasst zu werden. So wie die Aufnahme Mariens in den Himmel
bei gläubigen Katholiken.

\"Die Gravitation läßt Erde und Sonne in einer Ellipsenbahn um deren
Schwerpunkt drehen\" (Mit allen daraus abgeleiteten Meinungen, Beschlüssen
und Verboten) erfüllt hinreichend alle alle Bedingungen um als
Dogma aufgefasst zu werden. So wie die Aufnahme Mariens in den Himmel
bei gläubigen Katholiken.
Das Konzept \"Gravitation\" gab es zu Keplers Zeiten wohl noch nicht.

--
Stefan
 
M

Marc Haber

Guest
\"horst-d.winzler\" <horst.d.winzler@web.de> wrote:
Allerdings werden bei uns die
zuverlässigen KKWs gerade verschrotte und durch unzuverlässigen
Zappelstrom ersetzt.
Ich weiß, ich sollte mich besser mit einem toten Baum unterhalten als
mit Dir, aber ich finde es gut dass die Menschheit endlich erkannt
hat, dass wir die Technologie der Kernspaltung nicht hinreichend gut
beherrschen, um sie 20 Jahre lang ohne Großunfall im industriellen
Maßstab zu betreiben, und dass wir obendrein erkannt haben, dass wir
den Umgang mit dem Müll nicht beherrschen und nicht in der Lage sind,
diesen mit der nötigen Sichereit für die nötige Zeit aufzubewahren.

--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | \" Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom \" |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG \"Rightful Heir\" | Fon: *49 621 72739834
 
M

Marc Haber

Guest
Hanno Foest <hurga-news2@tigress.com> wrote:
Man muß das nicht im Detail betrachten. Es gibt Großprojekte, die
(halbwegs) im Zeit- und Kostenrahmen durchgezogen werden konnten.
Flughäfen (sogar in D), aber mein Lieblingsbeispiel ist der
Gotthard-Basistunnel. Demnach geht sowas offenbar prinzipiell.
Den zeitgleich und unter derselben Markt Alptransit gebauten
Lötschbergbasistunnel hat man allerdings politisch gewollt gegen die
Wand gefahren.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | \" Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom \" |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG \"Rightful Heir\" | Fon: *49 621 72739834
 
M

Marc Haber

Guest
\"horst-d.winzler\" <horst.d.winzler@web.de> wrote:
Für die von dir aufgezählten Beispiele trifft das schon zu. Aber bei
neueren Entwicklungen eben eher nicht, während Wind & Sonne ihre
prinzipbedingten Pferdefüße nicht los werden. Grünlinke Träume machen
nunmal Deutschland arm.
Ich weiß, mit braunen Sonderlingen wie Dir sollte man nicht sprechen,
aber es liegt völlig auf der Hand, dass der Klimawandel die Menschheit
arm machen wird. Wir entscheiden uns aktuell dafür, dass Eure
Enkelkinder alles verlieren werden, weil unsere Generation alles
behalten möchte, das unsere Elterngenerationen aufgebaut haben und das
wir uns nicht mehr leisten können.

Es bestünde eine Chance, dass Eure Enkelkinder ein bescheidenes Leben
haben könnten, wenn wir heute bereit wären, auf einen Teil unseres
Wohlstands und unseres Luxus zu verzichten.

Euch ist das immer größere SUV neben dem Zweitwagen vor der Tür
wichtiger als das Leben Eurer Enkelkinder. Sie werden Euch dafür
hassen. Und zwar mit Recht.
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | \" Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom \" |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG \"Rightful Heir\" | Fon: *49 621 72739834
 
M

Marc Haber

Guest
Ole Jansen <remove.this.kaspernasebaer@gmx.de> wrote:
Am 28.10.2020 um 13:59 schrieb Marc Haber:
Axel Berger <Spam@Berger-Odenthal.De> wrote:
Die Tendenz geht derzeit eher zum Renaturieren und
zum Abbau von Speicherseen als umgekehrt.

Welche Pumpspeicherwerke in Deutschland wurden stillgelegt?

Dieses hier würde der Betreiber gerne wegen mangelhafter
Wirtschaftlichkeit (Gebühren, Auflagen....) stillegen...

https://www.landeszeitung.de/lokales/53090-renaissance-bei-geesthacht-bleibt-aus/

...darf es aber aktuell nicht.
Das ist eine eher kleine Anlage, die vor nicht einmal zehn Jahren
vollständig renoviert wurde. Von aktuellen Stillegungswünschen habe
ich nichts gefunden, der oben referenzierte Artikel ist von 2014.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | \" Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom \" |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG \"Rightful Heir\" | Fon: *49 621 72739834
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 30.10.20 um 17:01 schrieb Marc Haber:
\"horst-d.winzler\" <horst.d.winzler@web.de> wrote:
Allerdings werden bei uns die
zuverlässigen KKWs gerade verschrotte und durch unzuverlässigen
Zappelstrom ersetzt.

Ich weiß, ich sollte mich besser mit einem toten Baum unterhalten als
mit Dir, aber ich finde es gut dass die Menschheit endlich erkannt
hat, dass wir die Technologie der Kernspaltung nicht hinreichend gut
beherrschen, um sie 20 Jahre lang ohne Großunfall im industriellen
Maßstab zu betreiben, und dass wir obendrein erkannt haben, dass wir
den Umgang mit dem Müll nicht beherrschen und nicht in der Lage sind,
diesen mit der nötigen Sichereit für die nötige Zeit aufzubewahren.
Es wäre nur toll, wenn die Menschheit aus diesen Erkenntnissen was
machen würde. ;)
 
H

Holger

Guest
Am 30.10.20 um 17:22 schrieb Marc Haber:
\"horst-d.winzler\" <horst.d.winzler@web.de> wrote:
Für die von dir aufgezählten Beispiele trifft das schon zu. Aber bei
neueren Entwicklungen eben eher nicht, während Wind & Sonne ihre
prinzipbedingten Pferdefüße nicht los werden. Grünlinke Träume machen
nunmal Deutschland arm.

Ich weiß, mit braunen Sonderlingen wie Dir sollte man nicht sprechen,
aber es liegt völlig auf der Hand, dass der Klimawandel die Menschheit
arm machen wird. Wir entscheiden uns aktuell dafür, dass Eure
Enkelkinder alles verlieren werden, weil unsere Generation alles
behalten möchte, das unsere Elterngenerationen aufgebaut haben und das
wir uns nicht mehr leisten können.

Es bestünde eine Chance, dass Eure Enkelkinder ein bescheidenes Leben
haben könnten, wenn wir heute bereit wären, auf einen Teil unseres
Wohlstands und unseres Luxus zu verzichten.

Euch ist das immer größere SUV neben dem Zweitwagen vor der Tür
wichtiger als das Leben Eurer Enkelkinder. Sie werden Euch dafür
hassen. Und zwar mit Recht.
Das ist sehr holzschnittartig, was du hier schreibst. Schau dir mal
\"Kaufen für die Müllhalde\" an, da geht es um die geplante Obsoleszenz,
dies ist aktuelle Industriepolitik. Umweltvermüllung und Klimawandel
sind die Folgen davon, die Umverteilung der Vermögen von unten nach oben
außerdem. Was also Sinn macht, das sind langlebige Produkte, die man
außerdem reparieren kann. Es gibt diesbezüglich Bewegung, es gibt
Hackerspaces, es gibt Reparaturcafes, es gibt (hier in dieser NG eher
weniger) auch gegenseitige Reparaturberatung, an der ich mich hier aber
nach diversen Beleidigungsorgien nicht mehr beteilige.

Holger
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 30.10.20 um 17:22 schrieb Marc Haber:
\"horst-d.winzler\" <horst.d.winzler@web.de> wrote:
Für die von dir aufgezählten Beispiele trifft das schon zu. Aber bei
neueren Entwicklungen eben eher nicht, während Wind & Sonne ihre
prinzipbedingten Pferdefüße nicht los werden. Grünlinke Träume machen
nunmal Deutschland arm.

Ich weiß, mit braunen Sonderlingen wie Dir sollte man nicht sprechen,
aber es liegt völlig auf der Hand, dass der Klimawandel die Menschheit
arm machen wird. Wir entscheiden uns aktuell dafür, dass Eure
Enkelkinder alles verlieren werden, weil unsere Generation alles
behalten möchte, das unsere Elterngenerationen aufgebaut haben und das
wir uns nicht mehr leisten können.

Es bestünde eine Chance, dass Eure Enkelkinder ein bescheidenes Leben
haben könnten, wenn wir heute bereit wären, auf einen Teil unseres
Wohlstands und unseres Luxus zu verzichten.

Euch ist das immer größere SUV neben dem Zweitwagen vor der Tür
wichtiger als das Leben Eurer Enkelkinder. Sie werden Euch dafür
hassen. Und zwar mit Recht.
Was heißt hier immer \"eure\" Enkel? Hast du keine?
 
H

Heinz Schmitz

Guest
Marc Haber wrote:

Ich weiß, mit braunen Sonderlingen wie Dir sollte man nicht sprechen,
aber es liegt völlig auf der Hand, dass der Klimawandel die Menschheit
arm machen wird.
Nicht allein der Klimawandel, sondern auch die exponentielle Zunahme
der Weltbevölkerung. Gäbe es nur die Hälfte der Bewohner, käme die
Erde damit gut zurecht.

Wir entscheiden uns aktuell dafür, dass Eure
Enkelkinder alles verlieren werden,
Eine Entscheidung setzt ein Bewusstsein für die Zusammenhänge voraus.
Das ist aber nicht da. Man tut nur einfach, was gerade Spass macht.

Euch ist das immer größere SUV neben dem Zweitwagen vor der Tür
wichtiger als das Leben Eurer Enkelkinder. Sie werden Euch dafür
hassen. Und zwar mit Recht.
Auch Du machst den Fehler, einfach den SUV zu verdammen. Der ist
aber irrelevant. Relevant ist nur, wieviel damit gefahren wird.

Grüße,
H.
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top