Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

40 Watt Ring-Leuchtstoffröhre von KVG auf EVG umr üsten...

H

Hans-Juergen Schneider

Guest
\"Thomas H.\" wrote:
Am 15.12.2020 um 08:18 schrieb Marc Haber:
Was spricht gegen den Tausch der Leuchte durch eine LED-Leuchte? Sowas
gibt es für zwischen 50 und 100 Euro und amortisiert sich selbst bei
nur drei stunden am Tag innerhalb von vier, fünf Jahren.

Mein Vater
soll 2004 daran gescheitert sein, eine andere Bauform als
Küchendeckenbeleuchtung zu montieren (Styropor, da hält keine Schraube
drin und irgendwie verlief da wohl auch kein Holzbalken!?).
Guck mal hier:
https://www.hornbach.de/shop/Befestigungstechnik/Duebel/Daemmstoffduebel/S1710/artikelliste.html

MfG
hjs
 
T

Thomas H.

Guest
Am 15.12.2020 um 15:07 schrieb Gerrit Heitsch:
[...]
Weisen diese Retrofits in Ringbauform auch 3200 Lumen (ggf. noch etwas
mehr) auf oder sind sie funzelig? Nur 2.000 oder 2.500 Lumen sind mir
zu wenig!

Das musst du selber rausfinden. Du darfst bei den Lumen aber nicht
vergessen, daß die Leuchtstoffröhre ihr Licht in alle Richtungen
abstrahlt, der LED-Ersatz aber gerichtet ist.

 Gerrit

https://www.amazon.de/Ringr%C3%B6hre-Watt-Durchmesser-Ersetzt-Ring-Leuchtstoffr%C3%B6hre/dp/B01KLJFWCU
Immerhin 2560 Lumen (32 Watt LED-Leistung) über 120 Winkelgrad, also
\"nur\" 20% weniger Lichtstrom (bei 49 Watt mit der kreisrunden T9 Röhre
am KVG) über 360 Winkelgrad.
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 12/15/20 5:42 PM, Thomas H. wrote:
Am 15.12.2020 um 15:07 schrieb Gerrit Heitsch:
[...]
Weisen diese Retrofits in Ringbauform auch 3200 Lumen (ggf. noch
etwas mehr) auf oder sind sie funzelig? Nur 2.000 oder 2.500 Lumen
sind mir zu wenig!

Das musst du selber rausfinden. Du darfst bei den Lumen aber nicht
vergessen, daß die Leuchtstoffröhre ihr Licht in alle Richtungen
abstrahlt, der LED-Ersatz aber gerichtet ist.

  Gerrit

https://www.amazon.de/Ringr%C3%B6hre-Watt-Durchmesser-Ersetzt-Ring-Leuchtstoffr%C3%B6hre/dp/B01KLJFWCU


Immerhin 2560 Lumen (32 Watt LED-Leistung) über 120 Winkelgrad, also
\"nur\" 20% weniger Lichtstrom (bei 49 Watt mit der kreisrunden T9 Röhre
am KVG) über 360 Winkelgrad.
Womit sie effektiv heller ist als die Röhre, jedenfalls dann, wenn du
das Licht gerichtet brauchst.

Gerrit
 
A

Axel Berger

Guest
\"Thomas H.\" wrote:
> Nur 2.000 oder 2.500 Lumen sind mir zu wenig!

Probier es aus. Es ist weniger Licht, aber gerichtet und nicht rundrum
in alle Richtungen. Hier in der Tiefgarage war ich sehr überrascht. Ich
wollte die Lebensdauer und hätte weniger Helligkeit hingenommen, aber
wenn überhaupt ist es heller geworden als vorher.


--
/¯\\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \\ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 12/15/20 8:15 PM, Axel Berger wrote:
\"Thomas H.\" wrote:
Nur 2.000 oder 2.500 Lumen sind mir zu wenig!

Probier es aus. Es ist weniger Licht, aber gerichtet und nicht rundrum
in alle Richtungen. Hier in der Tiefgarage war ich sehr überrascht. Ich
wollte die Lebensdauer und hätte weniger Helligkeit hingenommen, aber
wenn überhaupt ist es heller geworden als vorher.
Ja, um die komplette Lichtmenge einer Röhre nutzen zu können brauchst du
einen verspiegelten Reflektor hinter der Röhre und die sind da selten zu
finden.

Gerrit
 
A

Axel Berger

Guest
Gerrit Heitsch wrote:
Ja, um die komplette Lichtmenge einer Röhre nutzen zu können brauchst du
einen verspiegelten Reflektor hinter der Röhre und die sind da selten zu
finden.
Das auch. Spiegel sid schon neu nicht perfekt und gemessen werden sollte
frühestens nach einem Jahr oder auch nach zehn.

Ich übernehme zugegeben Neuerungen oft erst Monate bevor sie als
veraltet vom Markt genommen werden, aber inzwischen beginnt LED
ausgereift zu werden und hat schon gewisse Vorteile. Taschenlampen mit
Glühlicht gibt es hier inzwischen nicht mehr.


--
/¯\\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \\ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
 
H

horst-d.winzler

Guest
Am 15.12.20 um 23:27 schrieb Axel Berger:

------ Taschenlampen mit
Glühlicht gibt es hier inzwischen nicht mehr.
Solltest du öfter mit farbcodierten Steuer- bzw Telefonkabeln zu tun
haben, bewahre dir eine Lampe mit Glühobst auf. Das zur bessern
Farberkennung. :)

--
---hdw---
 
R

Rolf Bombach

Guest
Axel Berger schrieb:
Ich übernehme zugegeben Neuerungen oft erst Monate bevor sie als
veraltet vom Markt genommen werden, aber inzwischen beginnt LED
ausgereift zu werden und hat schon gewisse Vorteile. Taschenlampen mit
Glühlicht gibt es hier inzwischen nicht mehr.
Glühlicht ist bei mir irgendwie von alleine ausgestorben. Die
\"Energiesparlampen\" mit Kompaktleuchtstofflampen haben mich nie
überzeugt. Für einfache Anwendungen (Keller, ...) werde ich
da meinen Notvorrat einfach aufbrauchen.

LED ist langsam salonfähig geworden. Leider haben die Hersteller
die LED als Aufforderung verstanden, nochmals eine Generation
von nochmals hässlicheren Lampen herzustellen. Vorher sah ich
in diese Richtung eigentlich keinen Spielraum mehr, aber schlimmer
geht immer.

--
mfg Rolf Bombach
 
R

Rolf Bombach

Guest
horst-d.winzler schrieb:
Am 15.12.20 um 23:27 schrieb Axel Berger:

------ Taschenlampen mit
Glühlicht gibt es hier inzwischen nicht mehr.

Solltest du öfter mit farbcodierten Steuer- bzw Telefonkabeln zu tun haben, bewahre dir eine Lampe mit Glühobst auf. Das zur bessern Farberkennung. :)
Nützt auch nichts. Glühlicht lässt schwer grün von blau unterscheiden.
Und bei Rot-Orange-Braun ists auch nicht einfach.

Der Installateur in unserem Haus hatte wohl einen Restposten von
Drähten, ich tippe auf Fabrikationsfehler, mit geradezu anthroposophischen
Abstufungen von blass-lila über blass-rosa nach blass-orange. So
in gefühlten 10 Stufen. Bei jedem Licht kann man die unterscheiden,
WENN sie nebeneinander liegen, etwa im Sicherungskasten.
Egal, was du da für Kunstlicht hast, draussen an der Steckdose
kannst du nicht mehr entscheiden, welche Farbe das nun ist.
Da hilft nur noch der Staubsauger (akustische Rückmeldung
für Saft da).

--
mfg Rolf Bombach
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 16.12.2020 um 14:59 schrieb Rolf Bombach:
horst-d.winzler schrieb:
Am 15.12.20 um 23:27 schrieb Axel Berger:

------ Taschenlampen mit
Glühlicht gibt es hier inzwischen nicht mehr.

Solltest du öfter mit farbcodierten Steuer- bzw Telefonkabeln zu tun
haben, bewahre dir eine Lampe mit Glühobst auf. Das zur bessern
Farberkennung. :)

Nützt auch nichts. Glühlicht lässt schwer grün von blau unterscheiden.
Und bei Rot-Orange-Braun ists auch nicht einfach.

Der Installateur in unserem Haus hatte wohl einen Restposten von
Drähten, ich tippe auf Fabrikationsfehler, mit geradezu anthroposophischen
Abstufungen von blass-lila über blass-rosa nach blass-orange. So
in gefühlten 10 Stufen. Bei jedem Licht kann man die unterscheiden,
WENN sie nebeneinander liegen, etwa im Sicherungskasten.
Egal, was du da für Kunstlicht hast, draussen an der Steckdose
kannst du nicht mehr entscheiden, welche Farbe das nun ist.
Da hilft nur noch der Staubsauger (akustische Rückmeldung
für Saft da).
Ist doch prima! Für das Farbmuster muss man nicht unbedingt zum Maler,
das kann man auch beim Elektriker erldigen.
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 16.12.2020 um 14:55 schrieb Rolf Bombach:
Axel Berger schrieb:

Ich übernehme zugegeben Neuerungen oft erst Monate bevor sie als
veraltet vom Markt genommen werden, aber inzwischen beginnt LED
ausgereift zu werden und hat schon gewisse Vorteile. Taschenlampen mit
Glühlicht gibt es hier inzwischen nicht mehr.

Glühlicht ist bei mir irgendwie von alleine ausgestorben. Die
\"Energiesparlampen\" mit Kompaktleuchtstofflampen haben mich nie
überzeugt. Für einfache Anwendungen (Keller, ...) werde ich
da meinen Notvorrat einfach aufbrauchen.

LED ist langsam salonfähig geworden. Leider haben die Hersteller
die LED als Aufforderung verstanden, nochmals eine Generation
von nochmals hässlicheren Lampen herzustellen. Vorher sah ich
in diese Richtung eigentlich keinen Spielraum mehr, aber schlimmer
geht immer.
Ist eine Marktlücke: kompakte Kernfusionslampen, Farbtemperatur: 5778K.
 
T

Thomas H.

Guest
Am 16.12.2020 um 15:09 schrieb Sebastin Wolf:

[...]
Ist eine Marktlücke: kompakte Kernfusionslampen, Farbtemperatur: 5778K.
Ich arbeite seit 3 Jahren an deren Konstruktion;-) Für das Kraftfeld,
was die Kernfusion bändigt ist ein Stromanschluss erforderlich und evtl.
muss auch wieder eine Gasleitung zur Leuchte hin verlegt werden. Wäre
also ein Rückfall in die Zeit vor Edison. Rückschritt = Fortschritt?
Alles Ansichtssache. Grundsätzlich ist die Zeit ja nichts weiter als
eine 4., eingerollte und uns überstreichende Raumdimension (also im
Grunde haben wir 4-dimensionale Körper, die aus Atomen bzw.
Energiespeicherfallen zusammengebastelt sind) und aufgrund der
Gesetzmäßigkeit des Zirkelschlusses (hier in der 4. Dimension) dreht
sich alles im Kreis bzw. wie es in der Mode so schön heißt: Alles kommt
wieder (irgendwann)! Laut Einstein bombt sich die Menschheit im 3.
Weltkrieg ja in die Steinzeit zurück.
 
G

Guido Grohmann

Guest
Rolf Bombach schrieb:
horst-d.winzler schrieb:
Am 15.12.20 um 23:27 schrieb Axel Berger:

------ Taschenlampen mit
Glühlicht gibt es hier inzwischen nicht mehr.

Solltest du öfter mit farbcodierten Steuer- bzw Telefonkabeln zu tun
haben, bewahre dir eine Lampe mit Glühobst auf. Das zur bessern
Farberkennung. :)

Nützt auch nichts. Glühlicht lässt schwer grün von blau unterscheiden.
da hab ich genau gegenteilige Erfahrugen gemacht. Die grünen und blauen
einzelleitungen einer Netzwerkverkabelung sahen mit LED-Taschenlampe
gleich aus, mit einer Halogenlampe hingegen konnte ich die gut
unterscheiden.

Mit so einem Stück Kabel hab ich dann auch einen Kollegen überzeugt, der
ein Hohelied auf die LED-Lampen gesungen hat. Selbst im Schein meines
Fahrradlichts konnte er diese Kabel nicht unterscheiden, im
Tages/Sonnenlicht oder mit einer kleinen Halogen-Taaschenlampe ging das
problemlos.

Lustigerweise klappte da auch mit einem entsprechend bedruckten Stück
Papier.

Guido
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top