12V-LED-Kfz-Birnchen CAN-Bus...

E

Eric Bruecklmeier

Guest
Am 17.01.2022 um 14:01 schrieb Axel Berger:
Volker Bartheld wrote:
Da zieht man seine Karre ein
paar Meter schräg vor und ragt noch nicht einmal groß in den
Querverkehr hinein.

Ein zugegeben winziger Problem sind die Schnarchnasen dahinter. Ich
stehe ja jetzt für alle klar sichtbar vor (oder je nach Sichtweise
hinter) der Ampel. Also habe ich, seit der Rettungswagen vorbei ist, den
Blick in den Spiegeln, um das Zeichen zu sehen, das mir einer bei Grün
geben wird. Stattdessen zieht die Tussi schräg hinter mir vor als wolle
sie mich rammen und beginnt wild zu hupen, andere, die die Ampel im
Gegensatz zu mir auch sehen, tun gar nichts.
Vor dem Losfahren natürlich ein Blick nach links und rechts, ob wirklich
alle vom Querverkehr stehen, und in der halben Sekunde rastet die Tussi
völlig aus.

Tja.

Und darüber regst Du Dich jetzt auf, wo Du uns doch vor kurzem erklärt
hast, Dich im Verkehr ebenso asozial zu verhalten? Zweierlei Maß?
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Mon, 17 Jan 2022 14:07:33 +0100, Rupert Haselbeck wrote:
Axel Berger schrieb:
Volker Bartheld wrote:
Da zieht man seine Karre ein
paar Meter schräg vor und ragt noch nicht einmal groß in den
Querverkehr hinein.
Ein zugegeben winziges Problem sind die Schnarchnasen dahinter.

Man wartet, bis die hupen und wild gestikulieren (das tun die immer, wenn
Verzweiflung und Frustration nbei längsdynamischen Angelegenheiten groß
sind), bedankt sich freundlich und fährt los.

Ich stehe ja jetzt für alle klar sichtbar vor (oder je nach Sichtweise
hinter) der Ampel. Also habe ich, seit der Rettungswagen vorbei ist,
den Blick in den Spiegeln, um das Zeichen zu sehen, das mir einer bei
Grün geben wird. Stattdessen zieht die Tussi schräg hinter mir vor als
wolle sie mich rammen und beginnt wild zu hupen, andere, die die Ampel
im Gegensatz zu mir auch sehen, tun gar nichts.

SIE haben Dich im Visier. Hint: SIE bluffen, Du willst sehen. Kaum einer
möchte sich einen vorsätzlich verursachten Unfall ans Bein binden lassen
und genau das wäre hier der Fall.

Vor dem Losfahren natürlich ein Blick nach links und rechts, ob wirklich
alle vom Querverkehr stehen, und in der halben Sekunde rastet die Tussi
völlig aus.

Ooooch. An eine russische Gewichtheberin geraten, die Dich aus dem Auto
gezogen und verprügelt hat? Ist doch alles nur aufgeregtes Gackern aus dem
sicheren Käfig.

Und das allerseltsamste bei der ganzen Sache:
Es gibt derlei schlimme Ereignisse in der wirklichen Welt praktisch
nicht. Die Leute sind nicht alle derart blöde, wie man das hier immer
wieder lesen kann. Es funktioniert in aller Regel einfach

Genau. Und vor den 2-Sigma-Idioten muß man keine Gesslerverbeugung machen.
Jedenfalls nicht _andauernd_.

Volker
 
R

Rolf Bombach

Guest
Thomas Prufer schrieb:
On Sun, 16 Jan 2022 11:38:30 +0100, Rolf Bombach
rolfnospambombach@invalid.invalid> wrote:

Da nützen dann die 100\'000 Wh auch nix.
Wobei mir da schon Lösungsmöglichkeiten vorschweben.

Seitenläuferdynamo am Reifen!

Ja, genau! Allerdings müsste die Karre dazu wieder laufen.
Wenn die Kiste dann rollt, kann man die Ram Air Turbine ausklappen.

Und Moppel? Höchstens mit Handstarter, da ja für den Start
des Range Extenders¹ die Batterie leer ist.

Dynamotor? Starthilfekabel zur Selbstbefruchtung? Solarmodul? ASTROHS?


¹z.B. 404 kW 4 Liter V8 Biturbo (mild hybrid).

--
mfg Rolf Bombach
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 17 Jan 22 at group /de/sci/electronics in article ss4eir$dfs$1@dont-email.me
<rolfnospambombach@invalid.invalid> (Rolf Bombach) wrote:

Thomas Prufer schrieb:
On Sun, 16 Jan 2022 11:38:30 +0100, Rolf Bombach
rolfnospambombach@invalid.invalid> wrote:

Da nützen dann die 100\'000 Wh auch nix.
Wobei mir da schon Lösungsmöglichkeiten vorschweben.

Seitenläuferdynamo am Reifen!

Ja, genau! Allerdings müsste die Karre dazu wieder laufen.
Wenn die Kiste dann rollt, kann man die Ram Air Turbine ausklappen.

Und Moppel? Höchstens mit Handstarter, da ja für den Start
des Range Extenders? die Batterie leer ist.

Dynamotor? Starthilfekabel zur Selbstbefruchtung? Solarmodul? ASTROHS?

?z.B. 404 kW 4 Liter V8 Biturbo (mild hybrid).

Hier propagiert(e) [1] son Arsch nen Spezialkabel: vorne 12V
Zigarettenanzünder Stecker, dann so ca. 3m Lautsprecherlitze in eine
Plastik Box mit CE 5pol 32A Buchse. Da kann man dann das Ladekabel
einstecken und so das Auto während der Fahrt laden. Vermutlich ist die Box
noch innen mit Klanglack gestrichen.

Der Zigaretten-Anzünder liefert ja locker dauernd Strom. Vermutlich hat er
einen kleinen Wechselrichter drin.

Nein, das war nicht am 1.April. Viele sind hier so doof.
Der Typ ruft umgerechnet 300EUR dafür auf, spart ja schließlich die Wall-
Box.

[1] Hmmm, gerade nachgeschaut, der Scharlatan ist nicht mehr zu finden.
Wird wohl viele dankbare Kunden gefunden haben.

Nen Sicario (Auftragskiller) kannst an der Grenze zu BRAS ab 1000USD
finden. Sagt man.





Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
G

Guido Grohmann

Guest
Martin Τrautmann schrieb:

Natürlich genau so. Es ist mir ein Rätsel, wie sie da rätseln kann. Eine
durchgezogene Linie am Rad ist doch simpel überfahrbahr. Ein Problem
gibt es doch nur bei seitlicher Leitplanke oder Abgrund.

Schonmal gesehen, wie jemand duch einen straßengraben gefahren ist? Ich
habs gesehebn, 2 Autos vor mir.

Guido
 
G

Guido Grohmann

Guest
Thomas Prufer schrieb:
On Sun, 16 Jan 2022 18:40:40 +0100, Guido Grohmann <guido.grohmann@gmx.de
wrote:

Nachdem ich einmal gesehen habe, wie sowas ausgeht, NEVER EVER fahr ich
wegen so einem Supereiligen bei Rot in eine Kreuzung ein. NIE! Ich bin
nicht lebensmüde wund will meinem Lappen behalten!

Wie ging das denn aus?

Einer, der grün hatte, hat scharf gebremst und verissen. Hat den
Rotfahrer abgeräumt und in eine Haltestelle geschoben.

Wir erwarten von keinem das er den Randstein
hochfährt, oder in den Graben. Manchmal geht\'s halt grad nicht weiter. Aber wir
lassen Blaulicht und Hupe an, auch damit der restliche Verkehr die Kreuzung
räumt bzw gar nicht erst einfährt.\"

(Er sagte wörtlich \"wir blasen weiter, damit\"...)

Da sieht, man wie dumm diese Sorte Verkehrsteilnehmer ist. Ich habe
selbst gesehen, daß die dann noch vor der grünnen Ampel stehengeblieben
sind, denn der vorne stehende konnte das Blaulicht 2 Fahrzeuge hinter
ihm nicht sehen (großer LKW dazwischen.) Ich stand hinter dem LKW,
hinter mir der RTW, links neben mir eine Glaswand, rechts ein anderes
Fahrzeug. Keine Chance, da Platz zu machen.

Guido
 
G

Guido Grohmann

Guest
Volker Bartheld schrieb:

Aber was solls. Er will es nicht, er tut es nicht, eod. Wäre zu hoffen,
daß es bei ihm nicht auch irgendwann eilig wird. Er wäre der Erste, der
sich an die Hilfsfristen [2] im Rettungsdienstgesetz erinnert.

Ich sags dir mal so: bisher habe ich mehr Schaden als Nuzten durch die
Blaulichtfahrer gehabt. Einigemale war es für mich potenziell
lebensgefährlich und ich hatte sehr viel Glück.

Guido
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 1/17/22 8:53 PM, Guido Grohmann wrote:
Da sieht, man wie dumm diese Sorte Verkehrsteilnehmer ist. Ich habe
selbst gesehen, daß die dann noch vor der grünnen Ampel stehengeblieben
sind, denn der vorne stehende konnte das Blaulicht 2 Fahrzeuge hinter
ihm nicht sehen (großer LKW dazwischen.) Ich stand hinter dem LKW,
hinter mir der RTW, links neben mir eine Glaswand, rechts ein anderes
Fahrzeug. Keine Chance, da Platz zu machen.

Ich hatte einmal den Spass im Elbtunnel (*) im Stau zu stehen und von
hinten kam ein Rettungswagen mit Blaulicht. Es war SEHR knapp, aber er
kam durch. Bis heute ist mir nicht ganz klar wie das reichen konnte.

(*) Wer da noch nicht war, es sind pro Röhre 2 Spuren und wenig Platz an
den Seiten.

Gerrit
 
G

Guido Grohmann

Guest
Axel Berger schrieb:
Rupert Haselbeck wrote:
Es funktioniert in aller Regel einfach

Ja. Das oben Geschilderte war vor wenigen Tagen und ist deshalb noch gut
in Erinnerung. In einer Stadt wie Köln ist Blaulicht nicht selten und in
aller Regel denken die meisten mit und es geht effizient und problemlos.
Letztes Jahr: ich höre hinter mir tatütata und seh es im Spiegel: links
rangefahren, war in der linken Spur von zweien. Ein Feuerwahrfahrzeug,
dann noch eines rasen auf der Gegenspur links vorbei. Ich will grade
wieder losfahren, da kommt ein weiteres durch die zuvor gebildete
Rettungsgasse geballert und rechts an mir vorbei. Das hätte schon ins
auge gehen können.

Guido
 
S

Sieghard Schicktanz

Guest
Hallo Hanno Foest,

Du schriebst am Sun, 16 Jan 2022 21:07:07 +0100:

kann. Dann muß zwar auch der mit dem Blaulicht hinter dir bremsen,
aber die paar Sekunden hat er schnell wieder drin.
....
Mit höherer, aber vertretbarer Geschwindigkeit vorweg, bis sich eine
gute/bessere Gelegenheit zum Vorbeilassen gibt. Ob das jetzt eher

Gibt es da bei Euch Strecken, auf denen _gar keine_ Ausfahrten,
Einmündungen oder auch nur Plätze für Straßenunterhaltsmaterial
vorkommen? Ein Feldweg, der von rechts einmündet, ist doch ein gute
Stelle zum kurz \'rausziehen und den Hinterhergahrenden vorbeizulassen?

Punkte in Flensburg gibt, als vor dem Rettungswagen über die rote
Ampel, weiß ich nicht, halte ich aber für unwahrscheinlich. -

Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, AFAIK nicht. Da ist eher das
Gegenteil ahndungsfähig.

Jedenfalls erschien es mir nicht unmittelbar intuitiv, daß es
sinnvoll ist, den RTW zum Vorbeilassen erst mal auszubremsen.

Wenn ein Vorbeifahren dann möglich ist, weil \"man\" sich nur so traut,
die Straßenbreite auszunutzen, wird der eher dankbar dafür sein.

--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------
 
A

Axel Berger

Guest
Guido Grohmann wrote:
bisher habe ich mehr Schaden als Nuzten durch die
Blaulichtfahrer gehabt.

So wie ich mit meiner Gebäudeversicherung: Immer nur zahlen, zahlen,
zahlen und nicht ein Pfennig Gegenleistung. Und jetzt etwas, das Dich
überraschen und verwirren wird:
Ich hoffe sehr, daß das nicht nur für den Rest meines Lebens sondern
auch noch für meine Erben so bleiben wird.


--
/¯\\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \\ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
 
H

Hanno Foest

Guest
On 17.01.22 20:58, Sieghard Schicktanz wrote:

kann. Dann muß zwar auch der mit dem Blaulicht hinter dir bremsen,
aber die paar Sekunden hat er schnell wieder drin.
...
Mit höherer, aber vertretbarer Geschwindigkeit vorweg, bis sich eine
gute/bessere Gelegenheit zum Vorbeilassen gibt. Ob das jetzt eher

Gibt es da bei Euch Strecken, auf denen _gar keine_ Ausfahrten,
Einmündungen oder auch nur Plätze für Straßenunterhaltsmaterial
vorkommen?

Ich kenne nur die wiedergegebene Schilderung, habe aber keinen Grund,
ihr zu mißtrauen.

Ein Feldweg, der von rechts einmündet, ist doch ein gute
Stelle zum kurz \'rausziehen und den Hinterhergahrenden vorbeizulassen?

Wenn man gerade mit Tempo 100 oder so unterwegs ist, weil man den RTW
hinter sich nicht ausbremsen will? Nein, bei einer solchen
Geschwindigkeit ist orthogonales Abbiegen wenig ratsam. Wenn man jedoch
verstanden hat, daß das mit dem Bremsen gar nicht so schlimm ist, weil
der RTW das schnell wieder drin hat, sobald er mal vorbei ist, dann kann
man die Karre auch, wie erwähnt, abgebremst zwischen zwei Leitpfosten
bugsieren.

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man\'s oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith
 
G

Guido Grohmann

Guest
Axel Berger schrieb:
Guido Grohmann wrote:
bisher habe ich mehr Schaden als Nuzten durch die
Blaulichtfahrer gehabt.

So wie ich mit meiner Gebäudeversicherung: Immer nur zahlen, zahlen,
zahlen und nicht ein Pfennig Gegenleistung. Und jetzt etwas, das Dich
überraschen und verwirren wird:
Ich hoffe sehr, daß das nicht nur für den Rest meines Lebens sondern
auch noch für meine Erben so bleiben wird.

Nich alles was hinkt, ist ein Vergleich: Es wird wohl niemand von deiner
Versicherung aller paar Jahre vorbeikommen und dir beispielsweise ein
paar Dachzieghel runterreißen oder ein paar Liter Wasser in die Bude zu
kippen, nur um dich daran zu erinnern, wie wichtig die Versicherung ist.

Guido
 
E

Eric Bruecklmeier

Guest
Am 17.01.2022 um 20:55 schrieb Guido Grohmann:
Volker Bartheld schrieb:

Aber was solls. Er will es nicht, er tut es nicht, eod. Wäre zu hoffen,
daß es bei ihm nicht auch irgendwann eilig wird. Er wäre der Erste, der
sich an die Hilfsfristen [2] im Rettungsdienstgesetz erinnert.

Ich sags dir mal so: bisher habe ich mehr Schaden als Nuzten durch die
Blaulichtfahrer gehabt.

St. Florian
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 17 Jan 22 at group /de/sci/electronics in article j4lvt0FgifrU2@mid.individual.net
<guido.grohmann@gmx.de> (Guido Grohmann) wrote:

Volker Bartheld schrieb:

Aber was solls. Er will es nicht, er tut es nicht, eod. Wäre zu hoffen,
daß es bei ihm nicht auch irgendwann eilig wird. Er wäre der Erste, der
sich an die Hilfsfristen [2] im Rettungsdienstgesetz erinnert.

Ich sags dir mal so: bisher habe ich mehr Schaden als Nuzten durch die
Blaulichtfahrer gehabt. Einigemale war es für mich potenziell
lebensgefährlich und ich hatte sehr viel Glück.

Du solltest mal Dein Realitätsmodul justieren lassen.
Du hast ja noch mehr erlebt als ich :]
Nicht jeder Furz ist ein Weltuntergang.

Oder Martin Luther:
Aus einem verzagten Arsch, kommt niemals ein herzhafter Furz!


Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 17 Jan 22 at group /de/sci/electronics in article ss4hnc$vdi$1@news.bawue.net
<gerrit@laosinh.s.bawue.de> (Gerrit Heitsch) wrote:

On 1/17/22 8:53 PM, Guido Grohmann wrote:

Da sieht, man wie dumm diese Sorte Verkehrsteilnehmer ist. Ich habe
selbst gesehen, daß die dann noch vor der grünnen Ampel stehengeblieben
sind, denn der vorne stehende konnte das Blaulicht 2 Fahrzeuge hinter
ihm nicht sehen (großer LKW dazwischen.) Ich stand hinter dem LKW,
hinter mir der RTW, links neben mir eine Glaswand, rechts ein anderes
Fahrzeug. Keine Chance, da Platz zu machen.

Ich hatte einmal den Spass im Elbtunnel (*) im Stau zu stehen und von
hinten kam ein Rettungswagen mit Blaulicht. Es war SEHR knapp, aber er
kam durch. Bis heute ist mir nicht ganz klar wie das reichen konnte.

WIMRE(1) sind das 4,2m breite Fahrbahnen. Auf 8,4m Breite schafft man das
locker... wenn man will. Abstand der Wände war 9m.

Hättest halt ordenlich ne Rettungsgasse gebildet, dann hättest Du auch
keine Panik schieben müssen. Aussteigen eher nicht, denn im Fall einer
Katastrophen-Lüftung hätte dir mein Proggi bei max 100km/h Querwind die
Beine unterm Arsch weggezogen. Dann wäre die die Düse echt geflattert :)


(*) Wer da noch nicht war, es sind pro Röhre 2 Spuren und wenig Platz an
den Seiten.

Die Seitenstreifen haben WIMRE auch je 30cm, da kann man als Fussgänger
gerade noch gehen. Hat mal ne Oma mit 2 Enkeln gut 2km weit geschafft.
Daraufhin wurden die Monitore auf Dauerbetrieb geschaltet und eine der
vielen unsäglichen Schnaps-Ideen der Baubehörde nach computergesuchten
Ablaufstörungen aufgegeben. Ich hatte schon immer drauf hingewiesen, dass
ich viel zuwenig Daten habe, um das erfolgreich zu programmieren. Aber ein
Fachmann galt schon damals nix. Die Schaumschläger der Baubehörde hatten
die Weisheit schließlich mit Löffeln gefressen und saßen auf einem hohen
Ross, dass sogar auf Stelzen laufen konnte :)

(1) Hab damals(tm) (74-76) die ganze Verkehrssteuerung \'Neuer Elbtunnel\'
\'deseint\', HW entwickelt, SW programmiert und war Projektleiter
Verkehrssteuerung. Für eine der Prämien hab ich mir meinen 914 gekauft :)

Sind inzwischen 4 Röhren, damals 10.Jan.1975 mit 2 in Betrieb genommen,
anschließend 3. Röhre in 1975 komplettiert und viel später nach mir, kam
die 4. Röhre.


Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 18 Jan 22 at group /de/sci/electronics in article j4n4c6Fn3vqU1@mid.individual.net
<guido.grohmann@gmx.de> (Guido Grohmann) wrote:

Axel Berger schrieb:
Guido Grohmann wrote:
bisher habe ich mehr Schaden als Nuzten durch die
Blaulichtfahrer gehabt.

So wie ich mit meiner Gebäudeversicherung: Immer nur zahlen, zahlen,
zahlen und nicht ein Pfennig Gegenleistung. Und jetzt etwas, das Dich
überraschen und verwirren wird:
Ich hoffe sehr, daß das nicht nur für den Rest meines Lebens sondern
auch noch für meine Erben so bleiben wird.

Nich alles was hinkt, ist ein Vergleich: Es wird wohl niemand von deiner
Versicherung aller paar Jahre vorbeikommen und dir beispielsweise ein
paar Dachzieghel runterreißen oder ein paar Liter Wasser in die Bude zu
kippen, nur um dich daran zu erinnern, wie wichtig die Versicherung ist.

Ahh, verstehe, die kommen nur zu Guido und haben für Axel keine Zeit :)


Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 1/18/22 11:37 AM, Wolfgang Allinger wrote:
On 17 Jan 22 at group /de/sci/electronics in article ss4hnc$vdi$1@news.bawue.net
gerrit@laosinh.s.bawue.de> (Gerrit Heitsch) wrote:

On 1/17/22 8:53 PM, Guido Grohmann wrote:

Da sieht, man wie dumm diese Sorte Verkehrsteilnehmer ist. Ich habe
selbst gesehen, daß die dann noch vor der grünnen Ampel stehengeblieben
sind, denn der vorne stehende konnte das Blaulicht 2 Fahrzeuge hinter
ihm nicht sehen (großer LKW dazwischen.) Ich stand hinter dem LKW,
hinter mir der RTW, links neben mir eine Glaswand, rechts ein anderes
Fahrzeug. Keine Chance, da Platz zu machen.

Ich hatte einmal den Spass im Elbtunnel (*) im Stau zu stehen und von
hinten kam ein Rettungswagen mit Blaulicht. Es war SEHR knapp, aber er
kam durch. Bis heute ist mir nicht ganz klar wie das reichen konnte.

WIMRE(1) sind das 4,2m breite Fahrbahnen. Auf 8,4m Breite schafft man das
locker... wenn man will. Abstand der Wände war 9m.

Ich hab keine Maße des Elbtunnels finden können, aber 9 m kommt mir
zuviel vor. Das damals von mir gefahrende VW-Bus, der Kleinlaster auf
der anderen Spur und der Rettungswagen zusammen passten gerade so
nachdem zumindest ich auf den erhöhten Seitenstreifen gefahren bin.



Hättest halt ordenlich ne Rettungsgasse gebildet, dann hättest Du auch
keine Panik schieben müssen.

Das war vor einigen Jahren. Da hat wirklich noch keiner an Rettungsgasse
gedacht.


Gerrit
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 18 Jan 22 at group /de/sci/electronics in article ss69n7$mui$1@news.bawue.net
<gerrit@laosinh.s.bawue.de> (Gerrit Heitsch) wrote:

On 1/18/22 11:37 AM, Wolfgang Allinger wrote:
WIMRE(1) sind das 4,2m breite Fahrbahnen. Auf 8,4m Breite schafft man das
locker... wenn man will. Abstand der Wände war 9m.

Ich hab keine Maße des Elbtunnels finden können, aber 9 m kommt mir
zuviel vor. Das damals von mir gefahrende VW-Bus, der Kleinlaster auf
der anderen Spur und der Rettungswagen zusammen passten gerade so
nachdem zumindest ich auf den erhöhten Seitenstreifen gefahren bin.

Du bist auf den erhöhten Seitenstreifen gefahren? Und dann noch ohne Dir
die Felgen oder Reifen zu zerstören oder gar den Spiegel abzuhauen? Das
schaffe ja nicht mal ich :)

Du bist mein Held und erzählst aus Alice hüstel Guido hüstel Gerrit im
Wunderland :]

Der Bordstein war WIMRE locker 20cm hoch, denn da waren unten noch
Lüftungsschlitze.

Find leider meine alten Bücher über den Elbtunnel nicht mehr.
Scheiss-Entropie!

Normbreite BAB war damals 4,2m, das 2x gibt 8,4m und 2x0,3m macht 9m
Aber wenn Du mir nicht glaubst, google selber oder bleib dumm.


Hättest halt ordenlich ne Rettungsgasse gebildet, dann hättest Du auch
keine Panik schieben müssen.

Das war vor einigen Jahren. Da hat wirklich noch keiner an Rettungsgasse
gedacht.

Oha, ich hab schon in der Fahrschule 1965 die Rettungsgasse gelernt.

Und ganz sicher war sie Thema beim Bau des Elbtunnels. Es gab im Proggi
extra einen Ausgang für die Lautsprecherdurchsagen u.a. zur Rettungsgasse.
In Deutsch, Englisch, Französisch und weiteren Sprachen, die ich vergessen
habe.

BTW der Tunnel war ursprünglich ohne Geschwindigkeitsbegrenzung geplant.
Im gesperrten Tunnel habe ich Versuche gefahren, zur Kontrolle der
Geschwindigkeistmessstellen. Mein Proggi war für 200km/h. Ab 140km/h hab
ich mich geweigert, schneller zu fahren. Und ich bin bestimmt kein
Schisser.

Daraufhin wurden dann max 100km/h festgelegt.



Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 1/18/22 2:03 PM, Wolfgang Allinger wrote:
On 18 Jan 22 at group /de/sci/electronics in article ss69n7$mui$1@news.bawue.net
gerrit@laosinh.s.bawue.de> (Gerrit Heitsch) wrote:

On 1/18/22 11:37 AM, Wolfgang Allinger wrote:
WIMRE(1) sind das 4,2m breite Fahrbahnen. Auf 8,4m Breite schafft man das
locker... wenn man will. Abstand der Wände war 9m.

Ich hab keine Maße des Elbtunnels finden können, aber 9 m kommt mir
zuviel vor. Das damals von mir gefahrende VW-Bus, der Kleinlaster auf
der anderen Spur und der Rettungswagen zusammen passten gerade so
nachdem zumindest ich auf den erhöhten Seitenstreifen gefahren bin.

Du bist auf den erhöhten Seitenstreifen gefahren? Und dann noch ohne Dir
die Felgen oder Reifen zu zerstören oder gar den Spiegel abzuhauen? Das
schaffe ja nicht mal ich :)

Der VW-Bus hatte Stahlfelgen und über 200000 km drauf. Da ist man nicht
mehr ganz so vorsichtig.


Der Bordstein war WIMRE locker 20cm hoch, denn da waren unten noch
Lüftungsschlitze.

Nach 20cm sieht das hier nicht aus:

https://www.fotocommunity.de/photo/neuer-elbtunnel-a7-mathias-pastwa/10353378

https://www.hchagemann.de/sites/default/files/styles/galerie_bild__1040x630_/public/referenz/galerie_bauunternehmen-hamburg_neuer-elbtunnel_6.jpg?itok=rvJe5SxN



BTW der Tunnel war ursprünglich ohne Geschwindigkeitsbegrenzung geplant.
Im gesperrten Tunnel habe ich Versuche gefahren, zur Kontrolle der
Geschwindigkeistmessstellen. Mein Proggi war für 200km/h. Ab 140km/h hab
ich mich geweigert, schneller zu fahren. Und ich bin bestimmt kein
Schisser.

Daraufhin wurden dann max 100km/h festgelegt.

Mehr als 80 habe ich da nie gesehen.

Gerrit
 

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top