Parallelweichen...

S

Sieghard Schicktanz

Guest
Hallo Wolfgang Allinger,

Du schriebst am Wed, 8 Dec 2021 07:00:00 -0300:

[SIL]
Aber da wir hier in sci/electronics sind, bedeutet SIL ganz einfach
Single In Line :p

Und nu?

Nix, weil das falsch ist, die Abk. lautet \"SIP\" und heißt \"Single
In line Package\".

Hoffentlich gehört der in dse völlig OT Parallelweichen Scheiß bald
mal auf.

Parallelweichen gibt\'s auch nicht. So\'n Blödsinn.

--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 08.12.2021 um 21:56 schrieb Sieghard Schicktanz:
> Parallelweichen gibt\'s auch nicht. So\'n Blödsinn.

Auf der Müllerschen Flacherde gibt es die schon...
 
H

Hartmut Ott

Guest
Hej,

Am 08.12.21 um 08:12 schrieb Marc Haber:
Rolf Bombach <rolfnospambombach@invalid.invalid> wrote:
Christoph Müller schrieb:
Was, wenn die übersehbare Strecke 50 km beträgt?

Du hast dich soeben als Flacherdler geoutet.

Schonmal in Hochdonn oder Rendsburg über den Kanal gefahren?

Hochdonn schon etliche Male, vor zig Jahrzehnten auch mal zu Fuß, da
könnte es hinkommen, wenn der Dunst nicht wäre und die eher mangelhafte
menschliche Sehstärke, Rendsburg immer nur durch den Tunnel.


--
--
mfg
Hartmut Ott
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 08 Dec 21 at group /de/sci/electronics in article 20211208215611.e4f2eff1f512dbfa851741d4@SchS.de
<Sieghard.Schicktanz@SchS.de> (Sieghard Schicktanz) wrote:

Hallo Wolfgang Allinger,

Du schriebst am Wed, 8 Dec 2021 07:00:00 -0300:

[SIL]
Aber da wir hier in sci/electronics sind, bedeutet SIL ganz einfach
Single In Line :p

Und nu?

Nix, weil das falsch ist, die Abk. lautet \"SIP\" und heißt \"Single
In line Package\".

Nix flasch! DIL und SIL ist/war gebräuchlich.

Und nu? Keine Ahnung, warum Du immer so Schoten raushaust.
PATSCH da stehts ja: keine ahnung!



Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
R

Rolf Bombach

Guest
Christoph Müller schrieb:
Am 07.12.2021 um 22:45 schrieb Rolf Bombach:
Christoph Müller schrieb:

Was, wenn die übersehbare Strecke 50 km beträgt?

Du hast dich soeben als Flacherdler geoutet.

??? Ich war schon mal einem Aussichtspunt mit 200 km Sichtweite. Was hat das mit Flacherdler zu tun?

Der Führerstand ist kein \"Aussichtspunkt\". Wenn dein Kopp da 2 m über den Schienen
steht, dann siehst du max 10 km weit, was auf dem Boden liegt. Ein grosses
Loch zum Bleistift. Jedenfalls mal angenommen, das ist eine Eisenbahn über
einen Salzsee oder so was in der Art.
War ein Hinweis auf die Erdkrümmung¹.
200 km zum Horizont bedingt schon über 3000 m Höhe für den Aussichtspunkt.

Beim Einsteigermodell des Airbus (zwei recht schwache Triebwerke) ätzten die
Piloten: Auf der Piste bis Startgeschwindigkeit beschleunigen, dann Fahrwerk
einfahren. Das eigentliche Abheben erfolgt durch die Erdkrümmung.

> 50 km Strecke kann man doch leicht mit hinreichend vielen Kameras überblicken. Wo ist da das Verständnisproblem?

In diesem Fall verstehe ich dein Statement nicht. Jede noch so lange Strecke
ist übersehbar bei hinreichend vielen Kameras. Was sollen dann die 50 km?

¹Tja, man hat zum Glück (angeblich) vorher dran gedacht, dass selbst beim
hiesigen Free Electron Laser mit 600 m Tunnel-Länge die Wasserwaage ein
schlechter Ratgeber ist zum exakten Ausrichten.

--
mfg Rolf Bombach
 
R

Rolf Bombach

Guest
Sieghard Schicktanz schrieb:
Hallo Rolf Bombach,

Du schriebst am Tue, 7 Dec 2021 22:45:31 +0100:

Christoph Müller schrieb:
Was, wenn die übersehbare Strecke 50 km beträgt?

Du hast dich soeben als Flacherdler geoutet.

Ja, die Erde ist eben ein kugelrunder Berg, der jeglicher Fernsicht im
Wege steht...
http://www.gannett-cdn.com/media/2016/04/27/PalmSprings/PalmSprings/635973537411566234-23DeathValley01.JPG

Hübsch, aber auch da sieht man die Strasse nur 2 km weit.
Beim tiefsten Punkt fehlt noch das Schild \"do not enter when flooded\".
Es regnet da eigentlich nie, jedenfalls fast nie....

--
mfg Rolf Bombach
 
C

Christoph Müller

Guest
Am 10.12.2021 um 15:23 schrieb Rolf Bombach:
Christoph Müller schrieb:
Am 07.12.2021 um 22:45 schrieb Rolf Bombach:
Christoph Müller schrieb:

Was, wenn die übersehbare Strecke 50 km beträgt?

Du hast dich soeben als Flacherdler geoutet.

??? Ich war schon mal einem Aussichtspunt mit 200 km Sichtweite. Was
hat das mit Flacherdler zu tun?

Beim Einsteigermodell des Airbus (zwei recht schwache Triebwerke)
ätzten die Piloten: Auf der Piste bis Startgeschwindigkeit
beschleunigen, dann Fahrwerk einfahren. Das eigentliche Abheben
erfolgt durch die Erdkrümmung.

:)

50 km Strecke kann man doch leicht mit hinreichend vielen Kameras
überblicken. Wo ist da das Verständnisproblem?

In diesem Fall verstehe ich dein Statement nicht. Jede noch so lange
Strecke ist übersehbar bei hinreichend vielen Kameras.

Ja eben!

> Was sollen dann die 50 km?

Der Anhalteweg auf der Schiene beträgt auf der Schiene bei 130 km/h rund
1000 Meter. Diese Strecke muss man also mindestens überblicken. Wenn man
50 km überblicken kann, sollte man sich auf der sicheren Seite befinden.

¹Tja, man hat zum Glück (angeblich) vorher dran gedacht, dass selbst beim
hiesigen Free Electron Laser mit 600 m Tunnel-Länge die Wasserwaage ein
schlechter Ratgeber ist zum exakten Ausrichten.

Laservermessung soll ja auch nicht schlecht sein...

--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 13.11.21 um 19:41 schrieb Hergen Lehmann:
Wenn
die Entwicklung lenkradloser Straßenfahrzeuge in vielleicht zehn Jahren
fertig ist, ist das Auto (hoffentlich) für die meisten Menschen eh kein
Thema mehr.

??? Sondern was? Was meinst du?
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 22.11.21 um 11:10 schrieb Christoph Müller:
Am 21.11.2021 um 21:37 schrieb Sieghard Schicktanz:
Hallo Christoph Müller,
Du schriebst am Sat, 20 Nov 2021 21:40:06 +0100:

spezielle Zwecke und Kundschaft einrichten. Eine Kabine für
Berufspendler wird man anders gestalten als eine für Fernreisen.

Eben: \"(Eierlegende Wollmilchsau)²\"

Keine Ahnung, was du in diesem Zusammenhang damit sagen willst.

Daß Du laufend neue Komplexität und Komplikationen dazubringst.
Sollte man ein neues System nicht für den Anfang einfach halten?
\"Keep It Simple\", sagen die Usanier.

Das Ding ist doch noch gar nicht gebaut. Es gibt kein Geld dafür. Warum
sollte ich mich unter diesen Voraussetzungen in Bescheidenheit üben und
auf die Möglichkeiten des Systems verzichten?

Wenn hinreichend Geld fließt, dann wird man sich selbstverständlich über
die detaillierte Vorgehensweise unterhalten und nicht gleich alles
komplett aufbauen.

...
Du kannst aber schon was fragen... Was ist denn für Dich ein
Bahnhof?

Die Schnittstelle zwischen Straße und Schiene. Hier findet der
Systemwechsel statt.

Ja. Das sagt jetzt halt alles über den nötigen Umfang, der Dir doch so
wichtig war?

Was willst du wissen?

[Fahrzeuge vs. Bahnhöfe]
Es geht nicht nur um den Aufwand der Fahrzeuge, sondern auch um den
der Teminals (Bahnhöfe) und ob ggf. Strecken umgespurt werden
...
als Serie. Aber trotzdem kann ein zu hoher Grundaufwand die
Verhältnisse umkehren.

Natürlich ist das möglich. Halte ich aber eher für unwahrscheinlich,

Naja, es gibt ja auch den \"BER\".

Und weil die Finanzierung des BER ein Fiasko war, müssen auch alle
anderen Projekte ein Fiasko sein?

Ein finanzielles Fiasko ist übrigens auch die Elphi in Hamburg. So, wie
die Dinge allerdings stehen, wird sie sich trotzdem auch finanziell
rentieren. Denn wäre jetzt nicht Corona, dann wäre sie ständig
ausverkauft. Spektakuläres muss also keineswegs ein finanzieller Flop
sein. Das glauben nur die, die NUR von den KOSTEN reden, dabei aber die
Einnahmeseite komplett ignorieren. so gesehen ist eigentlich alles zu
teuer.

...
\"normales Auto\" alles mit sich führt. Du wirst dich wundern, wie lang
die Liste wird. Denn es müssen wirklich sehr viele Funktionen
realisiert sein, die allesamt mit zu fertigender Technik zu bedienen
sind. Dann mach\' die gleiche Liste für ein Railtaxi. Diese Liste ist
wesentlich kürzer, weil bei weitem nicht so viele Funktionen zu
erfüllen sind. Zudem kann man sich Fahrzeugvarianten sparen. Ein

Hmmm - zum jetzigen Stand sehe ich da, von den Einzelteilen eines
Verbrennungsmotors abgesehen, garnicht soo viele _nicht_ nötige
Funktionen,

was selbstverständlich ist, fällt einem erst ein, wenn man aktiv darüber
nachdenkt.

Fensterheber, große Scheibenwischer vorne und hinten mit
Scheibenwaschanlage, Tankanlage, Klimaanlage, mindestens zwei
verstellbare Sitze (davon mindestens zwei auf Wunsch beheizbar) farblich
kombiniert zur Fahrzeugfarbe, Armstützen, Freisprechanlage zum
Telefonieren, zwei in zwei Achsen elektrisch verstellbare Rückspiegel
plus elektrische Einklappfunktion, heizbare Heckscheibe, verstellbarer
und abdunkelnder Innenrückspiegel, Airbags, elektrisch schaltbare
Heißluftauslässe mit Gebläse, Stereoanlage mit mindestens 4
Lautsprecherboxen, Sicherheitsfahrgastzelle, diverse Lackierungen,
Fußmatten, 5 Türen, elektrisches Schiebedach, Zentralverriegelung mit
mindestens 6 Motoren, Sicherheitsgurte für alle Sitzplätze, Kofferraum,
Reserverad, 4, eher 6 Blinklichter, Bremslicht, Rücklicht, Standlicht,
elektrisch leuchtweitenverstellbare Scheinwerfer mit Auf- und
Abblendlicht, Innenraumbeleuchtung, Lenkstockschalter mit Blinker,
Licht, und diversen anderen Funktionen, multifunktionales Lenkrad in
Höhe und Entfernung ergonomisch verstellbar, Radio für UKW und DAB+
(evtl. noch weitere Empfangsbereiche), Handschuhfach,
Getränkedosenhalter, ...

Und auf das alles kann man im Railtaxi verzichten, meinst du? Was
glaubst du wohl, wer das dann nutzen würde ...
 
J

Joerg Niggemeyer

Guest
In message <sp0a9p$7id$1@solani.org>
Hartmut Kraus <hartmut.melina@web.de> wrote:

Am 13.11.21 um 19:41 schrieb Hergen Lehmann:
Wenn
die Entwicklung lenkradloser Straßenfahrzeuge in vielleicht zehn Jahren
fertig ist, ist das Auto (hoffentlich) für die meisten Menschen eh kein
Thema mehr.

??? Sondern was? Was meinst du?
Ja gute Frage ! Das alte Lenkrad-Auto ?
Im ländlichen Raum wären autonom fahrende
PKWs oder Taxis genau die Lösung, für Personen, die nicht mehr selbst
fahrtüchtig sind. Erst leztens Vollbremsung machen müssen, weil
so ein Alterin mir die Vorfahrt nahm.
Durch Covid sind Taxifahrer zudem Mangelware geworden.
Busse fahren im ländlichen Raum mit wenigen Personen durch die Gegend
und müssen stark subventioniert werden, die Größe des Busses und
der Dieselpreis ist dabei ziemlich egal.....

--
 
C

Christoph Müller

Guest
Am 10.12.2021 um 20:52 schrieb Hartmut Kraus:
Am 22.11.21 um 11:10 schrieb Christoph Müller:

Fensterheber, große Scheibenwischer vorne und hinten mit
Scheibenwaschanlage, Tankanlage, Klimaanlage, mindestens zwei
verstellbare Sitze (davon mindestens zwei auf Wunsch beheizbar)
farblich kombiniert zur Fahrzeugfarbe, Armstützen, Freisprechanlage
zum Telefonieren, zwei in zwei Achsen elektrisch verstellbare
Rückspiegel plus elektrische Einklappfunktion, heizbare Heckscheibe,
verstellbarer und abdunkelnder Innenrückspiegel, Airbags, elektrisch
schaltbare Heißluftauslässe mit Gebläse, Stereoanlage mit mindestens 4
Lautsprecherboxen, Sicherheitsfahrgastzelle, diverse Lackierungen,
Fußmatten, 5 Türen, elektrisches Schiebedach, Zentralverriegelung mit
mindestens 6 Motoren, Sicherheitsgurte für alle Sitzplätze,
Kofferraum, Reserverad, 4, eher 6 Blinklichter, Bremslicht, Rücklicht,
Standlicht, elektrisch leuchtweitenverstellbare Scheinwerfer mit Auf-
und Abblendlicht, Innenraumbeleuchtung, Lenkstockschalter mit Blinker,
Licht, und diversen anderen Funktionen, multifunktionales Lenkrad in
Höhe und Entfernung ergonomisch verstellbar, Radio für UKW und DAB+
(evtl. noch weitere Empfangsbereiche), Handschuhfach,
Getränkedosenhalter, ...

Und auf das alles kann man im Railtaxi verzichten, meinst du? Was
glaubst du wohl, wer das dann nutzen würde ...

Du meinst, dass JEDER PARKPLATZ mit sowas ausgerüstet sein muss, damit
er genutzt wird?

Oder hast du noch nicht verstanden, dass ein Railtaxi nur ein \"mobiler
Parkplatz\" ist? Was kann man alles auf einen Parkplatz drauf stellen?
Wie muss dieser ausgestattet sein, damit man was drauf stellen kann und
will?


--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 11.12.21 um 09:51 schrieb Christoph Müller:
Am 10.12.2021 um 20:52 schrieb Hartmut Kraus:
Am 22.11.21 um 11:10 schrieb Christoph Müller:

Fensterheber, große Scheibenwischer vorne und hinten mit
Scheibenwaschanlage, Tankanlage, Klimaanlage, mindestens zwei
verstellbare Sitze (davon mindestens zwei auf Wunsch beheizbar)
farblich kombiniert zur Fahrzeugfarbe, Armstützen, Freisprechanlage
zum Telefonieren, zwei in zwei Achsen elektrisch verstellbare
Rückspiegel plus elektrische Einklappfunktion, heizbare Heckscheibe,
verstellbarer und abdunkelnder Innenrückspiegel, Airbags, elektrisch
schaltbare Heißluftauslässe mit Gebläse, Stereoanlage mit mindestens
4 Lautsprecherboxen, Sicherheitsfahrgastzelle, diverse Lackierungen,
Fußmatten, 5 Türen, elektrisches Schiebedach, Zentralverriegelung mit
mindestens 6 Motoren, Sicherheitsgurte für alle Sitzplätze,
Kofferraum, Reserverad, 4, eher 6 Blinklichter, Bremslicht,
Rücklicht, Standlicht, elektrisch leuchtweitenverstellbare
Scheinwerfer mit Auf- und Abblendlicht, Innenraumbeleuchtung,
Lenkstockschalter mit Blinker, Licht, und diversen anderen
Funktionen, multifunktionales Lenkrad in Höhe und Entfernung
ergonomisch verstellbar, Radio für UKW und DAB+ (evtl. noch weitere
Empfangsbereiche), Handschuhfach, Getränkedosenhalter, ...

Und auf das alles kann man im Railtaxi verzichten, meinst du? Was
glaubst du wohl, wer das dann nutzen würde ...

Du meinst, dass JEDER PARKPLATZ mit sowas ausgerüstet sein muss, damit
er genutzt wird?

Oder hast du noch nicht verstanden, dass ein Railtaxi nur ein \"mobiler
Parkplatz\" ist?

Stimmt, das hatte ich falsch verstanden.
 
C

Christoph Müller

Guest
Am 11.12.2021 um 13:39 schrieb Hartmut Kraus:
Am 11.12.21 um 09:51 schrieb Christoph Müller:
Am 10.12.2021 um 20:52 schrieb Hartmut Kraus:
Am 22.11.21 um 11:10 schrieb Christoph Müller:

Fensterheber, große Scheibenwischer vorne und hinten mit
Scheibenwaschanlage, Tankanlage, Klimaanlage, mindestens zwei
verstellbare Sitze (davon mindestens zwei auf Wunsch beheizbar)
farblich kombiniert zur Fahrzeugfarbe, Armstützen, Freisprechanlage
zum Telefonieren, zwei in zwei Achsen elektrisch verstellbare
Rückspiegel plus elektrische Einklappfunktion, heizbare Heckscheibe,
verstellbarer und abdunkelnder Innenrückspiegel, Airbags, elektrisch
schaltbare Heißluftauslässe mit Gebläse, Stereoanlage mit mindestens
4 Lautsprecherboxen, Sicherheitsfahrgastzelle, diverse Lackierungen,
Fußmatten, 5 Türen, elektrisches Schiebedach, Zentralverriegelung
mit mindestens 6 Motoren, Sicherheitsgurte für alle Sitzplätze,
Kofferraum, Reserverad, 4, eher 6 Blinklichter, Bremslicht,
Rücklicht, Standlicht, elektrisch leuchtweitenverstellbare
Scheinwerfer mit Auf- und Abblendlicht, Innenraumbeleuchtung,
Lenkstockschalter mit Blinker, Licht, und diversen anderen
Funktionen, multifunktionales Lenkrad in Höhe und Entfernung
ergonomisch verstellbar, Radio für UKW und DAB+ (evtl. noch weitere
Empfangsbereiche), Handschuhfach, Getränkedosenhalter, ...

Und auf das alles kann man im Railtaxi verzichten, meinst du? Was
glaubst du wohl, wer das dann nutzen würde ...

Du meinst, dass JEDER PARKPLATZ mit sowas ausgerüstet sein muss, damit
er genutzt wird?

Oder hast du noch nicht verstanden, dass ein Railtaxi nur ein \"mobiler
Parkplatz\" ist?

Stimmt, das hatte ich falsch verstanden.

Aufrichtiger Respekt vor dieser öffentlichen Einsicht. Betrachte ich als
Ausdruck der Stärke und nicht als Niederlage.

--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 11.12.2021 um 16:25 schrieb Christoph Müller:
Am 11.12.2021 um 13:39 schrieb Hartmut Kraus:
Stimmt, das hatte ich falsch verstanden.

Aufrichtiger Respekt vor dieser öffentlichen Einsicht. Betrachte ich als
Ausdruck der Stärke und nicht als Niederlage.

Und wann siehst du endlich ein, dass du Hilfe von einem Facharzt für
Psychiatrie brauchst? Zeig Stärke!
 
S

Sieghard Schicktanz

Guest
Hallo Christoph Müller,

Du schriebst am Sat, 11 Dec 2021 09:51:26 +0100:

Oder hast du noch nicht verstanden, dass ein Railtaxi nur ein
\"mobiler Parkplatz\" ist? Was kann man alles auf einen Parkplatz drauf

So? Kann man also jederzeit auf dem Railtaxi aus dem dort \"geparkten\"
Auto aussteigen und woandershin gehen? Darf man im auf dem Railtaxi
\"geparkten\" Auto sitzen bleiben? Darf man aussteigen,wenn man es dort
\"geparkt\" hat?

stellen? Wie muss dieser ausgestattet sein, damit man was drauf
stellen kann und will?

Ich würde da mal sagen, er muß mindestens das möglich machen oder
lassen, was ich vorstehend gefragt habe. Ist das bei dem Railtaxi-
\"Parkplatz\" gegeben? Wenn nicht,ist das Railtaxi kein \"Parkplatz\".

--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------
 
S

Sieghard Schicktanz

Guest
Hallo Christoph Müller,

Du schriebst am Sat, 11 Dec 2021 09:51:26 +0100:

Am 10.12.2021 um 20:52 schrieb Hartmut Kraus:
Am 22.11.21 um 11:10 schrieb Christoph Müller:

Fensterheber, große Scheibenwischer vorne und hinten mit
Scheibenwaschanlage, Tankanlage, Klimaanlage, mindestens zwei
verstellbare Sitze (davon mindestens zwei auf Wunsch beheizbar)
....
ergonomisch verstellbar, Radio für UKW und DAB+ (evtl. noch
weitere Empfangsbereiche), Handschuhfach, Getränkedosenhalter, ...

Und auf das alles kann man im Railtaxi verzichten, meinst du? Was
glaubst du wohl, wer das dann nutzen würde ...

Du meinst, dass JEDER PARKPLATZ mit sowas ausgerüstet sein muss,
damit er genutzt wird?

Du hast Deinen eigenen Faden verloren. Welcher _Parkplatz_ ist mit den
o.g.Ausstattungsmerkmalen eines _Automobils_ ausgestattet? Du bringst
(schon wieder) die Kategorien durcheinander.

--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------
 
C

Christoph Müller

Guest
Am 11.12.2021 um 21:28 schrieb Sieghard Schicktanz:
Hallo Christoph Müller,
Du schriebst am Sat, 11 Dec 2021 09:51:26 +0100:

Oder hast du noch nicht verstanden, dass ein Railtaxi nur ein
\"mobiler Parkplatz\" ist? Was kann man alles auf einen Parkplatz drauf

So? Kann man also jederzeit auf dem Railtaxi aus dem dort \"geparkten\"
Auto aussteigen und woandershin gehen?

Theoretisch schon. Praktisch wär\'s während der Fahrt jedenfalls
gefährlich. Darf man gefährliche Dinge im richtigen Leben tun?

Darf man im auf dem Railtaxi
\"geparkten\" Auto sitzen bleiben?

Davon gehe ich auf jeden Fall aus.

> Darf man aussteigen,wenn man es dort \"geparkt\" hat?

Darf man das auf der Autobahn auch?

stellen? Wie muss dieser ausgestattet sein, damit man was drauf
stellen kann und will?

Ich würde da mal sagen, er muß mindestens das möglich machen oder
lassen, was ich vorstehend gefragt habe. Ist das bei dem Railtaxi-
\"Parkplatz\" gegeben? Wenn nicht,ist das Railtaxi kein \"Parkplatz\".

Kannst du dir vorstellen, aus welchem Grund ich \"mobiler Parkplatz\" in
Anführungszeichen gesetzt habe?
--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
 
C

Christoph Müller

Guest
Am 11.12.2021 um 21:37 schrieb Sieghard Schicktanz:
Hallo Christoph Müller,
Du schriebst am Sat, 11 Dec 2021 09:51:26 +0100:
Am 10.12.2021 um 20:52 schrieb Hartmut Kraus:
Am 22.11.21 um 11:10 schrieb Christoph Müller:

Fensterheber, große Scheibenwischer vorne und hinten mit
Scheibenwaschanlage, Tankanlage, Klimaanlage, mindestens zwei
verstellbare Sitze (davon mindestens zwei auf Wunsch beheizbar)
...
ergonomisch verstellbar, Radio für UKW und DAB+ (evtl. noch
weitere Empfangsbereiche), Handschuhfach, Getränkedosenhalter, ...

Und auf das alles kann man im Railtaxi verzichten, meinst du? Was
glaubst du wohl, wer das dann nutzen würde ...

Du meinst, dass JEDER PARKPLATZ mit sowas ausgerüstet sein muss,
damit er genutzt wird?

Du hast Deinen eigenen Faden verloren. Welcher _Parkplatz_ ist mit den
o.g.Ausstattungsmerkmalen eines _Automobils_ ausgestattet? Du bringst
(schon wieder) die Kategorien durcheinander.

Hartmut Kraus hat\'s offensichtlich verstanden. Du anscheinend noch
nicht. Du bastelst lieber Vorwürfe.

--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
 
S

Sieghard Schicktanz

Guest
Hallo Christoph Müller,

Du schriebst am Sun, 12 Dec 2021 01:21:41 +0100:

[\"mobiler Parkplatz\" Railtaxi]
So? Kann man also jederzeit auf dem Railtaxi aus dem dort
\"geparkten\" Auto aussteigen und woandershin gehen?

Theoretisch schon. Praktisch wär\'s während der Fahrt jedenfalls
gefährlich. Darf man gefährliche Dinge im richtigen Leben tun?

Sicher \"darf\" man das - solange man keinen anderen beeinträchtigt
jedenfalls.

Darf man im auf dem Railtaxi
\"geparkten\" Auto sitzen bleiben?

Davon gehe ich auf jeden Fall aus.

Darf man aussteigen,wenn man es dort \"geparkt\" hat?

Darf man das auf der Autobahn auch?

Auf (_auf_) der Autobahn darfst Du überhaupt nicht parken, nichtmal
ohne schwerwiegenden Grund stehenbleiben. Auf einem Autobahn_parkplatz_
ist das keine Frage, der bewegt sich ja nicht.

....
Kannst du dir vorstellen, aus welchem Grund ich \"mobiler Parkplatz\"
in Anführungszeichen gesetzt habe?

Wenigstens hast Du das gemacht, nur ist Deine Argumentation da etwas,
ich sag\'mal, \"vollmundig\" und evtl. etwas in die Irre leitend.

--
(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.ä. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder ähnlichem)
-----------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
-----------------------------------------------------------
 
C

Christoph Müller

Guest
Am 12.12.2021 um 22:28 schrieb Sieghard Schicktanz:
Hallo Christoph Müller,
Du schriebst am Sun, 12 Dec 2021 01:21:41 +0100:

[\"mobiler Parkplatz\" Railtaxi]
So? Kann man also jederzeit auf dem Railtaxi aus dem dort
\"geparkten\" Auto aussteigen und woandershin gehen?

Theoretisch schon. Praktisch wär\'s während der Fahrt jedenfalls
gefährlich. Darf man gefährliche Dinge im richtigen Leben tun?

Sicher \"darf\" man das - solange man keinen anderen beeinträchtigt
jedenfalls.

Wo ist dann also das Problem?

Darf man im auf dem Railtaxi
\"geparkten\" Auto sitzen bleiben?

Davon gehe ich auf jeden Fall aus.

Darf man aussteigen,wenn man es dort \"geparkt\" hat?

Darf man das auf der Autobahn auch?

Auf (_auf_) der Autobahn darfst Du überhaupt nicht parken, nichtmal
ohne schwerwiegenden Grund stehenbleiben. Auf einem Autobahn_parkplatz_
ist das keine Frage, der bewegt sich ja nicht.

...
Kannst du dir vorstellen, aus welchem Grund ich \"mobiler Parkplatz\"
in Anführungszeichen gesetzt habe?

Wenigstens hast Du das gemacht, nur ist Deine Argumentation da etwas,
ich sag\'mal, \"vollmundig\" und evtl. etwas in die Irre leitend.

Soll das heißen, dass du noch immer nicht weißt, wie ein Railtaxi in
etwa beschaffen sein soll?

--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
 

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top