Willkommen bei EDABoard.com, dem internationalen elektronischen Diskussionsforum: EDA-Software, Schaltkreise, Schaltpläne, Bücher, Theorie, Artikel, asic, pld, 8051, DSP, Netzwerk, HF, analoges Design, Leiterplatte, Servicehandbücher

Register Log in

Montage von RG8X an PL-259?...

S

Sebastin Wolf

Guest
Am 25.11.2020 um 17:14 schrieb Holger Bruns:
Es ist egal, was man schreibt. Du hast nur diesen einen dummen Spruch
auf Lager, neben den mit den kackbraunen Ratten bist maximal dumm und
intolerant und gehst auf nahezu jeden Teilnehmer an diesem Forum los;
egal, was der schreibt.

Die Psychiatrie würde hier nichts zu bestellen haben. Sie ist keine
Gesinnungspolizei und verurteilt nicht. Das wirst du Pöbelfresse nie
begreifen! Und sollten hier tatsächlich Menschen mit psychiatrischen
Beschwerden mitlesen, wieso willst du denen glauben machen, Psychiater
würden dir nicht genehme Meinungen mit Medikamentvergaben zensieren?
Weil du im Kopf zu veralzheimert bist, um das überhaupt zu schnallen,
was du da tust?

Im Prinzip willst du ja nicht nur dieses Forum zerstören, sondern
gleichzeitig Personen mit Suchtproblemen oder Depressionen oder
psychotischen Störungen vom Arztbesuch abhalten mit deiner Propaganda
gegen die Psychiatrie.

Deine Dummbeutelei macht mich ernsthaft fassungslos.
Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh schnellstmöglich zum
Facharzt für Psychiatrie!
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Wed, 25 Nov 2020 16:13:26 +0100, Hanno Foest wrote:
Am 25.11.20 um 15:44 schrieb Volker Bartheld:
Vielleicht [...] überlegst dir, ob dein Rant, und pauschale
Abqualifizierung, auf meinen Satz \"Bewerten mußt du die genannten
Quellen und Informationen allerdings selber.\" wirklich die geeignete
Antwort war.
Im von Dir als Referenz genannten Blog von Felix von Leitner [1] gibt es
außer den zwei Links auf den Guardian, wo die Aussage von Sinopharms
Vorstandsvorsitzenden wiedergegeben wird, es seien 1\'000\'000 Impfdosen
verabreicht worden und danach kein weiterer \"Infektionsfall aufgetreten\",
keine weiteren relevanten Informationen über die Güte des Impfstoffes.
Allein schon \"kein Infektionsfall aufgetreten\" ist schwachsinnig.
Natürlich bzw. hoffentlich haben sich Probanden nach der Impfung an
SARS-CoV-2 infiziert (das ist ja gerade der Sinn einer Beobachtungsstudie
ohne Belastungstest!), sie sind aber möglicherweise nicht ernsthaft
erkrankt. Über den Hintergrund und Quellen erfahren wird nichts. Das ist
auch mein hauptsächlicher Kritikpunkt an diesen Boulevardmedien und Ursache
meines etwas rüden Kommentars.

In der ebenfalls zitierten Global Times gibt es neben
Meta-Berichterstattung (\"[...] According to media reports, Pfizer\'s mRNA
vaccine can [...]\", \"[...] Pfizer plans to apply for emergency use [...]
the New York Times reported [...]\") noch die allseits aus anderen Quellen
hinlänglich bekannten Aussagen zur Haltbarkeit der mRNA-Impfstoffe und ein
paar vage Prozentangaben, aus denen zumindest ich nicht folgern kann, \"der
klassische Totimpfstoff der Chinesen\" sei besser als der (welcher?)
mRNA-Impfstoff.

Die genannten Quellen (und nicht Dich) habe ich Deiner Anregung folgend als
unfundierte Boulevardmedien mit extrem mangelhafter Zitierweise ohne
nennenswerten Informationsgewinn in der Sache abgetan, folglich kommt die
Diskussion über Stammtischniveau und der nämliche Blogbeitrag über ein
Prädikat \"Bloggeschwafel\" kaum hinaus. Ich würde jetzt nicht unbedingt
Bloggerkollege Michael Seemann und der Ohrfeige, Fefes Blog sei eine
\"Haßmaschine [und] das Leitmedium von ahnungslosen, reaktionär-ignoranten
Arschlochnerds\" zustimmen, aber wir sind uns hoffentlich einig, daß der
Artikel zu den COIVD-19 Impfungen ziemlich schnell und undifferenziert
rausgerotzt wurde. Zumal es sich offenbar um die weitestgehend
unreflektierte Wiedergabe eines Leserbriefs handelt.

BTW: Bei abgeschwächten Lebendimpfungen reicht nicht zwingend \"nur ein
Shot\". Was ein Grund dafür war, daß sich Erwachsene zwischenzeitlich noch
einer zweiten Masernimpfung erfreuen (im MMR-Kombipaket, da es keinen
monovalenten Impfstoff mehr gibt), falls sie in Jobs mit relevantem
Publikumsverkehr arbeiten wollen.

Die Aussage \"Der [AZD1222] hat nämlich eine krasse Design-Schwäche: Weil
man nur einen Vektor-Virus [ChAdOx1] nutzt, scheitert die Impfung mit zwei
Shots im Monats-Abstand daran, dass der Körper Antikörper gegen den Vektor
hat.\" kann man auch nicht einfach so stehenlassen. Falls der Impfstoff
eine genügend robuste Immunantwort auslöst, kann man es bei der einen
Dosis belassen bzw. nach geraumer Zeit mit einem anderen Präparat
nachimpfen. Genauer hingegen sollte man die Umstände beleuchten, die zur
Unterbrechung der Studie (wegen gewisser neurologischer Symptome) und
späteren Wiederaufnahme geführt haben [5].

Felix von Leitner kann übrigens - das nur am Rande - ganz schön angriffig
werden, wenn man mal an seinem Podest rüttelt. Diskussionskultur,
Einsichtsfähigkeit, Manieren.

Zugegeben war ich vielleicht etwas kurz und auch sarkastisch in Bezug auf
Gam-COVID-Vac. Allerdings ist es doch schon amüsant, wenn der russische
Gesundheitsminister Michail Muraschko in der Tass behauptet, im September
könnten größere Lieferungen begonnen werden, es dann aber am 22. November
heißt, man würde \"dieses Jahr\" mit der Produktion starten [2] und die
Massenproduktion begönne 2021. Nunja. Ein Frage, was nun \"besser\" sei - bei
einem real nicht verfügbaren Produkt - stellt sich doch irgendwie gar
nicht erst.

Die mir vorliegenden Ergebnisse der Phase I/II-Studie standen im Lancet
[3], betreffen insgesamt 76(!) Teilnehmer und nicht nur ich, sondern auch
Menschen, die sich mit der Thematik weit besser auskennen, haben gewisse
Zweifel an der statistischen Signifikanz - bis hin zum
Manipulationsvorwurf. Die lustige Ausage \"der Impfstoff sei sicher, sogar
seine Töchter hätten ihn genommen\" stammt von Putin selbst. Ich spreche
kein Russisch, muß mich daher mit dem Transkript [4] begnügen.

Zudem z.B. das von dir wiedergegebene Hörensagen über den russischen
Impfstoff noch mal deutlich hinter meine Quellen (so schlecht sie auch
gewesen sein mögen) zurückfiel.
Stand heute ist die Phase-III-Studie noch nicht abgeschlossen und auf den
Ergebnissen der früheren Studie [3] kann keine sinnvolle Entscheidung über
eine Zulassung oder etwaige Risiken getroffen werden kann. Die Frage
\"Besser oder nicht?\" bleibt demnach unbeantwortet.

Rein optional, einfach nur so als
Tip wegen der Diskussionskultur und Fremd-/Selbstwahrnehmung.
Auf Provokationen gibt es zuweilen Echos. Falls du dir auf den Schlips
getreten fühltest: Das war bei mir auch der Fall.
Das kann ich ab. Ist für HdW sowieso den Aufwand nicht wert. Entschuldige
also, falls ich Dir zu nahe getreten sein sollte.

Volker


[1] https://blog.fefe.de/?ts=a1421375
[2] https://tass.com/world/1226549
[3] https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736%2820%2931866-3/fulltext
[4] https://www.newsweek.com/putin-daughter-vaccine-coronavirus-russia-1524222
[5] https://www.spektrum.de/news/warum-genau-hat-astrazeneca-die-covid-19-impfstoffstudie-pausiert/1770831
 
T

Tante Emma

Guest
Am 25.11.20 um 17:45 schrieb Sebastin Wolf:

Deine Dummbeutelei macht mich ernsthaft fassungslos.

Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh schnellstmöglich zum
Facharzt für Psychiatrie!
Hast du krankes Arschloch schon wieder kein Wort begriffen! Was für ein
asoziales Schwein du doch bist! Wenn ich einem solchen Arzt deine Texte
vorlege, was soll der denn dann machen? Mir kann der nur raten, dir
nicht mehr zu antworten, aber deine Widerwärtigkeit geht mir so sehr
gegen den Strich, dass ich nur noch im Strahl kotzen kann.
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 25.11.2020 um 18:12 schrieb Holger Bruns:

Hast du krankes Arschloch schon wieder kein Wort begriffen! Was für ein
asoziales Schwein du doch bist! Wenn ich einem solchen Arzt deine Texte
vorlege, was soll der denn dann machen? Mir kann der nur raten, dir
nicht mehr zu antworten, aber deine Widerwärtigkeit geht mir so sehr
gegen den Strich, dass ich nur noch im Strahl kotzen kann.
Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh schnellstmöglich zum
Fachrzt für Psychiatrie!
 
T

Tante Emma

Guest
Am 25.11.20 um 18:21 schrieb Sebastin Wolf:

Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh schnellstmöglich zum
Fachrzt für Psychiatrie!
Was für ein blödes Stück Nazischeiße du bist.
 
A

Axel Berger

Guest
Ewald Pfau wrote:
> Sorry, ich verkaufe einen Bindestrich dazu ...

Google war mein Freund und ich hatte es gefunden, Danke. Mehr als zwei
Stunden Ton für wenige Minuten sinnvollen Inhalt (und in einem Viertel
der Zeit, könnte ich es lesen statt hören) ist eine Quälerei, die ich
mir selten und sehr ungern antue. In diesem Fall lohnt es sich dem
ersten Anschein nach tatsächlich, deshalb Danke für den Hinweis.

> Der Kanal ist nun von der Zensurkeule des Googlekonzerns getroffen

Das ist Unsinn und Du weißt es. Youtube ist kommerzielle Site eines
Konzerns, der damit Geld verdienen will. Und natürlich steht jeder
Inhalt jeder Seite unter der Kontrolle und alleinigen Entscheidung des
Eigentümers.

Auch z.B. bei Vera Lengsfeld schreiben regelmäßig Gastautoren, aber
niemand verstiege sich auf die Idee, ein Recht, genau dort zu
publizieren, einfordern zu können. Warum sollte das bei der Köderseite,
wo die \"Nutzer\" die Ware an die eigentlichen, zahlenden Kunden sind,
anders aussehen?

die Zensurmaschine läuft nun schon ziemlich freidrehend auf Basis von
mitlaufender KI, in der alle Blödheit von ungewaschenen Vorurteilen im
Billigtarif wiederholt werden mag
Sie tun genau das und genau so viel, wie nötig ist, ihr Geschäftsmodell
zu verteidigen und die Einnahmen zu maximieren. Der Kunde ist König und
deren Kunden sind *nicht* die Einsteller der \"Inhalte\". Soweit erkennbar
tun sie das bis jetzt genau richtig und sehr erfolgreich.

> der riesige Pool ihrer Videos ist nicht verloren

Wer keine lokalen Kopien seiner eigenen Arbeit vorhält, ist selbst
schuld und verdient alles, das ihm zustößt. Wie war noch der
Standardsatz bei fehlenden Backups?

> Mit dem genverändernden mRNA-Impfstoff

Ist er nicht und kann er prinzipiell nicht sein.

Es steht zu vermuten, dass es nun Teil des Geschäftsmodells von Big Pharma
geworden ist, nach Möglichkeit das Immunsystem des Menschen klein zu halten,
Dazu:
https://taz.de/Masern-nach-Impfskepsis/!5727308

Die Autoren dort vertreten seltenst bis nie meine Meinung aber deren
Artikel sind intelligenter und sachlicher als die gesamte sonstige gelbe
Presse zusammen -- deshalb bin ich seit kurzem Abonnent.


--
/¯\\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \\ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
 
J

Joerg

Guest
On 11/24/20 1:24 PM, Rolf Bombach wrote:
Joerg schrieb:
On 11/23/20 7:06 AM, Rolf Bombach wrote:
Joerg schrieb:

Wenn man dem Strom aber - etwa in der wohlbegründeten Hoffnung, das
Problem
gehe von alleine wieder weg - eine halbe Stunde Bedenkzeit gibt, bevor
man den Generator startet.... dann haben inzwischen eben _alle_ Kühl-
und
Heizthermostate wieder eingeschaltet. Berüchtigtes Problem beim Wieder-
einschalten von Netzen.


Deshalb schalte ich natuerlich den oberen und unteren Notstromkreis
separat und mit einigen Sekunden Verzoegerung wieder ein. Sonst kommt
der Ueberstromschutz des Generators. Bei den meisten
Inverter-Generatoren haben sie aus mir unerklaerlichen Gruenden keinen
Reset dafuer eingebaut und man muss dann jedesmal den Motor stoppen
und neu starten.

Es gibt Thermostate, respektive Zubehör zu Thermostaten, welche
mit Zeitverzögerung (absichtlich erratisch) wieder einschalten.
Anders geht es nicht, wenn z.B. grössere Kälteanlagen mehrere
Kompressoren parallel schalten. Wobei das beim 2x1kW Kaltwasser-
satz anfängt. Bei mehreren Kühltruhen zuhause sollte man auch
mal darüber nachdenken.
Die haengen normalerweise an separaten Stromkreisen, nur bei
Generatorbetrieb nicht. Es funktioniert und wir haben auf die Art
etliche laengere Stromausfaelle ueberbrueckt, ohne Gefriergut oder
aehnliches verloren zu haben.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
 
J

Joerg

Guest
On 11/23/20 7:13 AM, Rolf Bombach wrote:
Gerrit Heitsch schrieb:
On 10/19/20 8:26 PM, Hanno Foest wrote:
Am 19.10.20 um 20:17 schrieb Joerg:

Ich hätte gerne einen dieselbetriebenen... Treibstoff ist dank
Ölheizung genug im Haus.

Gibbet:

https://www.amazon.de/Rotek-Diesel-Stromerzeuger-GD4-1A-6000-5EBZ-1-phasig/dp/B07TVPGXKN


Hmm, gar nicht uninteressant. Ähnliche Leistung wie der vom Wolfgang,
auch nicht viel teurer, gebraucht knappe 500... hmhm.

Der Unterschied zwischen kalter/dunkler Bude und warmer Bude mit Licht
und Kühlschrank sind also 500 Euro.

Nun, zuerst muss die Wahrscheinlichkeit eines Stromausfalls >2h
signifikant grösser als Null sein. Haben wir hier nicht. Falls
auf dem Land was putt geht, ist innert 2h der Generatorwagen
vom EW da. Natürlich ist das kein Grund, dass es nie einen
Grossausfall geben kann. Allerdings gibt es abzählbar unendlich
viele Katastrophenszenarien. Der Amerikaner bereitet sich eher
auf die Zombie-Apokalypse vor und bunkert Munition.
Nein, der Amerikaner erlebt tatsaechliche Stromausfaelle und nachdem ihm
beim ersten Mal einige hundert Dollars an Gefriergut verdorben ist,
lernt er, wie man das vermeidet. Wir hatten es schon vorher gelernt :)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 25.11.2020 um 18:49 schrieb Holger Bruns:
> Was für ein blödes Stück Nazischeiße du bist.

Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh schnellstens zum
Facharzt für Psychiatrie!
 
T

Tante Emma

Guest
Am 25.11.20 um 19:30 schrieb Sebastin Wolf:

Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh schnellstens zum
Facharzt für Psychiatrie!
Du bist dumm, kriegst aber jetzt das letzte Wort und plonk.
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 25.11.2020 um 19:54 schrieb Tante Emma:
> Du bist dumm, kriegst aber jetzt das letzte Wort und plonk.

Du bist strunzdumm und komplett durchgedreht!
 
P

Peter Thoms

Guest
Am 24.11.20 um 23:17 schrieb Volker Bartheld:
On Tue, 24 Nov 2020 22:16:00 +0100, Rolf Bombach wrote:
Volker Bartheld schrieb:
https://www.youtube.com/watch?v=PUkTvfKvghs ist auch ein recht lehrreiches
Video, was Dichtungen im falschen Ökosystem tun können und wie teuer die
Lektion schlußendlich wird.
Inklusive der Legende, dass man Öle von verschiedenen Herstellern nicht
mischen darf. OK, kann sein, allerdings müsste man dann erklären, wie
diese zu einer API-Klassifizierung gekommen sind.

*shrug* Ich fahre solche Renommierkisten nicht. An meinem olympischen
Alptraum ist die Wahl der Ölsorte die nun wirklich _allergeringste_ Sorge.
Hallo,
wenn ich die Wahl hätte mit oder ohne Ölalarm, dann würde ich lieber
ohne Ölalarm wählen wollen.


Peter
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 26.11.2020 um 20:18 schrieb Peter Thoms:
wenn ich die Wahl hätte mit oder ohne Ölalarm, dann würde ich lieber
ohne Ölalarm wählen wollen.
Sagt man bei Exxon auch.
 
P

Peter Thoms

Guest
Am 26.11.20 um 20:51 schrieb Sebastin Wolf:
Am 26.11.2020 um 20:18 schrieb Peter Thoms:
wenn ich die Wahl hätte mit oder ohne Ölalarm, dann würde ich lieber
ohne Ölalarm wählen wollen.
Hallo,
natürlich.
Das \"schlechteste Öl\" ist kein Öl, der Rest ist Feintuning für später.


Peter
 
R

Rolf Bombach

Guest
Tante Emma schrieb:
Am 25.11.20 um 18:21 schrieb Sebastin Wolf:

Du hast weiterhin schwerste Wahnvorstellungen! Geh schnellstmöglich zum
Fachrzt für Psychiatrie!

Was für ein blödes Stück Nazischeiße du bist.
Wer wollte eben wegen Beleidigung klagen?

--
mfg Rolf Bombach
 
R

Rolf Bombach

Guest
Ewald Pfau schrieb:
Hallo! Ist da noch jemand zuhause?
Sicher. Du meinst jetzt aber nicht, das jemand, der noch
einige wenige seiner Sinne beieinander hat, diese >>100
Zeilen voller Framing und Verschwörungsideologie-Buzzwords
durchliest?

Wer was wichtiges zu sagen hat, schafft das in neutraler
Sprache in einem Absatz. Und irgendwo findet er auch
belastbare Quellen.

Ich bin kurz davor, den Wolf zu zitieren.

--
mfg Rolf Bombach
 
H

horst-d.winzler

Guest
Am 07.12.20 um 19:13 schrieb Rolf Bombach:
Ewald Pfau schrieb:

Ich bin kurz davor, den Wolf zu zitieren.
Manche mutieren selbst zum Wolf. Zumindest kurzfristig. :)
--
---hdw---
 
S

Sebastin Wolf

Guest
Am 07.12.2020 um 19:38 schrieb horst-d.winzler:
Am 07.12.20 um 19:13 schrieb Rolf Bombach:
Ewald Pfau schrieb:

Ich bin kurz davor, den Wolf zu zitieren.


Manche mutieren selbst zum Wolf. Zumindest kurzfristig. :)
Und du bist und bleibst eine kackbraune Ratte.
 
H

Hanno Foest

Guest
On 07.12.20 19:13, Rolf Bombach wrote:

> Ich bin kurz davor, den Wolf zu zitieren.

Hab ich heute schon. Manchmal gibt es wirklich nicht mehr zu sagen.

Hanno

--
The modern conservative is engaged in one of man\'s oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
for selfishness.
- John Kenneth Galbraith
 
R

Rolf Bombach

Guest
Rupert Haselbeck schrieb:
Wolfgang Allinger schrieb:


Aber nach meinen Erfahrungen mit Schwytzer Beamten ist das eine
vollumfänglich glaubwürdige tatsachengerechte Beschreibung :)))
Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie froh ich bin, dass die gesamten
jahrelangen(!) Diskussionen mit der kantonalen Umweltbeauftragten
hinsichtlich der Abgasanforderungen an den Dieselprüfstand von einem
Kollegen übernommen wurde. Handkehrum, er hat mittlerweile gekündigt...
Du darfst nicht vergessen, dass das winzige Ländchen namens Schweiz ganz
wesentlich davon lebt, Steuerhinterziehung der Bürger anderer Staaten zu
unterstützen. Da muss der fiskalische Scharfblick dann zweckmässigerweise
doch deutlich eingeschränkt werden...
Ich protestiere! Gerade in dieser Verkürzung entsteht hier der völlig
falsche Eindruck. Nicht unwesentliche Teile des erwirtschafteten Gewinns
stammen aus der Unterschlagung nachrichtenloser Vermögen, Bewirtschaftung
von Fluchtgeldern vieler Potentaten, Handel mit Raubkunst und der
Bereitstellung von Pauschalbesteuerungs-Offerten für Flüchtlinge aus
Deutschland, die die Läuterung vom ehemaligen SS-Sturmbannführer zum
Milliardär geschafft haben. Capitalism rulez. Defizite bestehen zugegebener-
massen noch auf dem Gebiet des vernünftigen Return-on-Investment bei
der Entwicklungshilfe, da kann man gegen die USA nicht anstinken.
Sowie bei der Geldwäsche, da liegt DE immer noch weit vorn. Zum
Glück protestieren nun die Juristen (welche einen erheblichen Teil
der Sitze der beiden Kammern bestellen) gegen eine Verschärfung der
Geldwäscherei-Gesetze. Undenkbar, wo wir dann hinkämen.

--
mfg Rolf Bombach
 
Toggle Sidebar

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top